Steve Appleton: Umtriebiger Micron-Chef ist tot

Der Chef des US-Speicherchipherstellers Micron, Steve Appleton, ist am Freitag im Alter von 51 Jahren ums Leben gekommen. Eine seiner zahlreichen Leidenschaften wurde ihm nun zum Verhängnis: Der erfahrene Pilot stürzte mit einem experimentellen ... mehr... Steve Appleton Steve Appleton

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie dem auch sei, er hat wohl ein sehr erfülltes Leben gehabt.
Klar möchte jeder gerne gesund alt werden aber lieber früher gehen und alles gesehen/erlebt haben als steinalt werden und sich jeden Tag fragen warum man(n) auf der Erde war, oder?
 
@Mr. Finch: Falls du es nicht mitbekommen hast dienst du nur als Energiequelle fuer Maschinen.
 
@Mr. Finch: Spätestens dann wenn man Kinder hat, sollte man sich um eine solche Einstellung Gedanken machen ... diese ist nämlich ziemlich egoistisch ...
 
@JoePhi: Von einer Familie liesst man niergends. Wo sollte er neben Hobbys und Job auhc dafuer noch Zeit finden
 
@JoePhi: hehe, meine Kinder sind schon so gut wie aus dem Haus und somit selbstständig...dann darf man auch mal anfangen egoistisch zu denken ;) Ich persönlich werde wohl weder alt noch kann ich auf ein erfülltes Leben zurückschauen, so spielt das Leben :)
 
@Mr. Finch: Meine Eltern sagen das Kinder das schönste im Leben sind. Und auch wenn sie sich nicht alles das holen konnten was sie ohne meine Schwester und mich gekonnt hätten sagen sie immer wieder das es schön ist Kinder zu haben.
 
@Knerd: OK, da gebe ich dir vollkommen recht, DAS ist das wirklich gute in meinem Leben ;)
 
@JoePhi: Kann man alles nicht pauschalisieren. Ein Mensch sollte dann sterben, wenn er sein eigentliches "Selbst" verliert - ich kann es z.B. nicht ausstehen, wenn Menschen jahrelang künstlich am Leben gehalten werden, die eigentlich nur noch dahinvegetieren. Sie können sich nicht bewegen, sie bekommen vielleicht nicht mal mehr viel mit, sie können sich selbst kaum mitteilen. Ich finde das Grauenhaft. Wirkt sich auch schlecht auf die Erinnerung an diesen Menschen aus...
 
@eN-t: Meine Großmutter hat Alzheimer, erkennt niemanden mehr aus unserer Familie aber es geht ihr sehr gut. Daher mach ich mir darüber nicht soviele Gedanken. Das wichtige ist das man auch im Alter immer gut behandelt werden muss.
 
Solche Risikofreudige Manager trifft man auch nicht überall....
 
@algo: Immer wenn sie etwas riskieren meckern hinterher alle wenn was schief gelaufen ist :)
 
"Wirtschaftsexperten hatten mehrmals infrage gestellt, ob eine verantwortungsvolle Position als Konzernchef mit seinen riskanten Freizeitbeschäftigungen zu vereinbaren sei." Was für ein Käse! Es ist doch schei*egal, was er in seiner Freizeit macht. Im übrigen hatte er Kinder, für die ich den Verlust als weitaus schlimmer empfinde, als für seine Firma...
 
@Turk_Turkleton: da gebe ich dir recht. Beim durchlesen seiner Hobbies musste ich an und dann kam Polly denken :)
 
sinn des lebens ist nicht arbeiten, sondern die persönliche selbstverwirklichung, was nur die wenigsten von euch nachgehen im leben umsetzen
 
@goldtrader: Naja, Hauptsache ist doch du hast den Dreh raus. Immerhin können wir armen Schweine uns im deinen Antlitz sonnen.
 
@goldtrader: Selig ist der, für den die Arbeit bereits Selbstverwirklichung ist
 
Bischen makaber die Headline "Umtriebiger Micron-Chef ist tot", da "Umtriebigkeit" auch gern als 'krankhaftes Verhalten" gesehen wird. Lang es nicht aus, zu schreiben: "Steve Appleton: Micron-Chef bei einem Flugzeugabsturz verunglückt"?
 
Gesund alt werden... das ist nicht anders als die Lüge, im Koran stehe eindeutig etwas von 72 Jungfrauen und direkten Äußerungen Mohammeds über ein angebliches Leben nach dem Tode. Alles, was die jungen Leute heute von angeblichen alten und gesunden Personen sehen ist Fake. So Fake wie das Verhalten von Eltern gegenüber ihren Kindern, da "man sich als Eltern ja schliesslich so benehmen muß". Mir reicht es, maximal 60 Jahre alt zu werden - denn nicht nur als Zivi habe ich mitbekommen, wie die Wirklichkeit aussieht - nicht diese Illusionen, die Realitätsscheue so in sich tragen, die die nachkommende Generation wiederum täuschen, um sie "nicht zu erschrecken"...
 
@anognito: Du hast dich gerade selbt disqualifiziert...Zivi! Wenn ich diesen Mist schon lese, bekomm ich Pickel! Mein Paps ist inzwischen 67 und fit wie ein Turnshuh...hätte er bereits vor 7 Jahren abdanken sollen? Lies dir einfach nochmal durch, was du da geschrieben hast. Man ist immer so alt, wie man sich fühlt...und da ist was dran. Zivi...tststs!?
 
ohne pietätslos zu sein, aber es gab einen Steve APPLEton? Das brachte mich grad etwas zum schmunzeln...
 
Wie? Der Mann heißt STEVE APPLEton und wurde noch nicht von Apple auf Namensänderung verklagt? ^^
 
@moribund: Vermutlich hat sich Apple keine großen Chancen auf einen Prozessgewinn ausgerechnet und deshalb ein paar Fruchtjünger losgeschickt um das Flugzeug zu manipulieren... ;)
 
Hehe, was den Namen berifft schon lustig. Ich heisse Andreas M.G. und A.M.G. Mercedes wollen mir einfach nichts von ihrem Geld abgeben...ich kann froh sein das die mich nicht auf eine Namensänderung verklagen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich