iPhone: Apple konnte Verkaufsverbot abwenden

Am gestrigen Freitag wurde bekannt, dass der iPhone-Hersteller Apple in einer Auseinandersetzung mit Motorola vor Gericht möglicherweise eine folgenschwere Niederlage erlitten hat. Das verhängte Verkaufsverbot wurde nun offenbar gestoppt. mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Blödes Karlsruhe
 
Den kommenden Untergang aber nicht !
 
@Banko93: Es hat auch niemand erwartet, dass Apple den Weltuntergang am 21.12.2012 abwenden könnte... also spiel dich nicht auf ;)
 
@Banko93: welcher kommende Untergang?
 
@zwutz: Der Untergang von Apple!
 
@Banko93: Ich sehe keine Anzeichen dafür
 
@zwutz: ich auch nicht ^^
 
@s3bastian: hier :P http://goo.gl/w37VY
 
Schon interessant. Wenn Samsung in Berufung geht, bleibt das Verkaufsverbot trotzdem erstmal bestehen. Bei Apple wird das Verkaufsverbot dagegen sofort ausgesetzt. Das stinkt doch!
 
@TiKu: Hier geht es auch um FRAND-Patente, darum kein Verkaufsverbot.
 
@Asdfghjkl: Interessant das ein absolut allgemeines Geschacksmuster anscheinend mehr zählt als ein echtes Patent.
 
@ROMSKY: Schlimm, wie wenig Ahnung hier alle haben, aber immer sofort losholzen.

Die Geschmacksmuster wurden noch nie überprüft, das geschieht im einstweiligen Rechtsschutz auch gar nicht.

Genau wie hier im Fall Motorola gegen Apple, dort wurden Motorolas Patente auch nicht überprüft, sondern Apple hat aus prozesstaktischen Gründen eine Frist verstreichen lassen, weshalb ein Versäumnisurteil erging, aus dem Motorola gestern vollstrecken liess. Dagegen wiederrum hat Apple Berufung eingelegt, und das OLG hat entschieden, dass ein Verkaufsverbot in keinerlei Verhältnis steht und Motorola gefälligst wieder an den Verhandlungstisch soll.
 
@tobias.reichert: kommt aufs land an Beweis: Deutschland: http://www.sueddeutsche.de/digital/geschmacksmuster-streit-mit-apple-samsung-tablet-darf-in-deutschland-nicht-verkauft-werden-1.1271425...Gruß
 
@Forster007: Ich rede natürlich von Deutschland und dem Verfahren in Düsseldorf.
 
@tobias.reichert: lese dir den Artikel durch...Gruß
 
@Forster007: Hab ich und das Geschmacksmuster an sich und dessen Gültigkeit wurde noch von keinem Deutschen Gericht untersucht, weil es gar kein Hauptsacheverfahren gibt und deshalb die Gültigkeit des Geschmacksmusters unterstellt wird.
 
@tobias.reichert: ok, dann hat düsseldorf falsch entschieden, und samsung hätte nicht seinen verkauf stoppen müssen. Es ging nämlich um das Geschmacksmuster von 2004. Gruß
 
@Forster007: Damit wurde verglichen, überprüft wurde es nicht.
 
@tobias.reichert: ok, ich gebe es auf, bringt nichts
 
@Forster007: Ja ich auch.....
 
@ROMSKY: Hallo Apple kommt aus den USA!!!! Apple ist gleich Chuck Norris!!!
 
@Asdfghjkl: der punkt ist, apple hat die eben nicht lizenziert und die müssen auch lizenziert werden egal ob frand oder nicht frand. Motorola muss diese lizenzen nur zu fairen preisen anbieten und das tun sie. Wenn man nicht lizenziert ist ein verkaufsverbot genauso wie bei allen anderen patenten genauso legitim wobei motorola nach eigenem bekunden hieran kein gesteigertes interesse hat. Dass ein ungeprüftes(!) geschmacksmuster allerdings scheinbar mehr gewicht hat ist das wirklich interessante an der geschichte, ein geschmackmuster muss im gegensatz zu einem patent praktisch nichts erfüllen.
 
@Asdfghjkl: Apple will das es unter FRAND geht, geht es aber laut pocketpc.ch nicht. Dieses Gericht ist nicht Sauber....
 
@TiKu: Öhm... Warum sollte Samsung in Berufung gehen, wenn doch Motorola der Kläger ist..?? O.o
 
@Darkspy: Samsung gegen Apple...
 
@TiKu: Das einzige was stinkt ist dein Hass und Neid.
Keine Ahnung von nix, aber dem Gericht erstmal direkt Befangenheit und Korruption vorwerfen. Echt Lächerlich...
 
@vanfanel: Und das behauptet er wo? Dein Kommentar ist noch viel lächerlicher da du hier nur irgendwas behauptest. Nebenbei hat er Recht, es stinkt zum Himmel!
 
@marex76: mit "es stinkt" behauptest du das selbe! Dann müsstest du doch wissen, dass meine Aussage richtig war. Du denkst doch auch Apple hätte da was gedreht oder die werden bevorzugt behandelt. Schön das ich dir deine Sätze erklären darf.
 
@vanfanel: Wo er aber recht hat, hat er recht. Es geht hier nun um Patente. Wenn Samsung, wegen einem Patent (hier Geschmacksmuster) sein Verkauf stoppen muss, warum passiert das dann nicht auch bei Apple, wenn die scheinbar ein patent (machen sie übrigens des häufigeren) verletzen. (Meiner Meinung nach ist das sogar noch schwerwiegender als beim Geschmacksmuster) Sie gehen in Berufung und dürfen sofort wieder verkaufen, Samsung geht in Berufung darf aber seine Geräte solange aber nicht weiter verkaufen. Siehst du das Problem? Warum das nun ist, können wir nur raten. Korruption liegt hier aber am Nächsten oder Befangenheit -> Sonst würden sie Apple wie Samsung behandeln... Gruß
 
@Forster007: Schonmal was von Frand patenten gehört? Sind nämlich was anderes wie normale oder geschmacksmuster.
Ich weiss garnicht was ihr euch über samsung-apple aufregt. Geschmacksmuster sind das normalste der Welt und die Oststaaten jucken die schon immer nicht. Geh mal auf ne Messe, egal ob Lampen oder sonst was und laufe mal mit dem Zoll mit. Dann Siehst du wie oft dann chinesische Unternehmen und co sachen beschlagnahmt bekommen und ein Verkaufsverbot bekommen. Und auf der nächsten Messe stellen Sie wieder die selben Sachen aus...
 
@vanfanel: ja, aber wie will samsung denn bitte ein tablet bauen, etwa rund? Sind die käufer etwa alle blöd und können nicht lesen wenn auf dem samsung SAMSUNG drauf steht und nicht Apple?...und auch ein Frandpatent ist ein Patent. Sogar noch wichtiger als die patente, die du gerade erwähnt hattest ohne diese Entwicklungen würde nämlich vieles nicht funktionieren. Und nur weil es so bahnbrechend ist, muss man es dann den anderen zugestehen?? Man steckt da geld rein und die anderen schneiden sich von diesem kuchen was ab, bzw bekommen es auch noch geschenkt. Aber zurück zum Thema. Patent=Patent und da gehören alle gleich behandelt. Also auch Apple, Samsung, HP, Acer etc.... Und somit....
Gruß
 
@vanfanel: ähm kollege du wirft hier anderen vor Sätze erklären zu müssen, ich erkläre dir hier zwar keine Patente, aber mal ganz von dem nahmen abgesehen ist eine Patent verletzung schwerwigender, ob es nun "Frand patenten" oder "geschmacksmuster" sind, hier geht eindeutig befangenheit hervor, bzw. Monopolstellung macht sicj bemerkbar.

Informiere dich vorher birtte bevor du einen bullshit schreibst kleiner ;)
 
@Forster007: ne eben nicht. Ein Frand Patent muss anderen zu normal Lizenzgebühren bereitgestellt werden. PUNKT.

Und ja ein Tablet kann man anderes bauen.
Alle haben Apple schon damals beim Iphone belächlt. Beim IPAD hat man ein Verlustgeschäft vorrausgesagt. Aber dann alles kopieren und mimimi machen wenn Apple sagt, so nicht?! Motorola soll ruhig klagen, sollte apple dann recht bekommen werden die 100 Mio als entschädigung zahlen.
 
@vanfanel: ok, ich stelle fest: du willst runde Tablets oder quadratische... andere möglichkeiten gibt es nicht, ein tablet zu bauen. rund fällt raus, sehr unpraktisch, mag vielleicht gut aussehen, aber ist halt unpraktisch, Quadratisch hat den nachteil, das viele formate einfach auf rechteckig ausgelegt worden sind und somit es auf einem quadratischen bildschirm nur noch nervt. Also bleibt Rechteckig nur noch übrig. Ach, ich hab Trapezförmig vergessen... Gruß
 
@Forster007: Andere Firmen können auch Tablets bauen die dem iPad nicht ähnlich sehen z.B. Sony, Acer, Toshiba, etc. Nur Samsung muss so dreist kopieren.
 
@desire: ich hab mir die tablets mal im markt angeschaut und habe den unterschied sofort erkannt -> somit ist da doch ein Unterschied? oder hätte ich es sonst auseinander halten können?...Gruß
 
@Forster007: http://img11.imageshack.us/img11/1254/ipadsamsung.png Auf den ersten Blick kann der DAU hier keinen Unterschied zwischen iPad und den Samsungs erkennen.
 
@desire: Ok, dann seid ihr Blind. Selbst auf deinen Bildern erkennt man minimale Unterschiede vom Schrift Google und Ipad mal abgesehen. Aber es geht ja ums gesamt bild und nicht um einen Ausschnitt. Dann dürfte man auch keine Durchsichtige oberfläche nehmen, wenn man nämlich sehr nah ranzoomt, kann man dann keine unterschiede mehr erkennen...Gruß
 
@Forster007: Genau sowas erwarte ich von einem Hater. Anders gehts nicht, deswegen kann man nur kopieren und dann gleich alles! Man nimmt für samsung werbung ios icon. Baut das smartcover nicht nur genauso, sondern nimmt sogar die selben Farben! Und dann kommen solche wie du und rechtfertigen alles mit, anders geht es nicht!!!!!! HAHAHAHA
 
@Forster007: Minimale Unterschiede = Kopien. Wenn du in einem Buch einen Satz liest, diese umschreibst oder 1-2 Wörter tauschst und dies dann in deiner Bachelor-/Diplom-/Master-/ Doktorarbeit verwendest dann ist das auch ein Plagiat.
 
@vanfanel: übrigens hat Apple im Verfahren ein gefälschtes Bild genommen, aber lassen wir das, bringt nichts, Apple forever ... Gruß
 
@Forster007: Tolle Ente aus der BILD, die du da aufgeschnappt hast.
 
@desire: Du hast mein Beitrag nicht verstanden. aus einer Ecke, kannst du die unterschiede nicht erkennen, vorallem, wenn die großen unterschiede wo anders sind. und nicht nur in der ecke. Mit dem zoom und der oberfläche haste auch nicht verstanden.
 
@desire: wie du meinst
 
@desire: Beim Thema "dreist kopieren" sollten die Apple-Lemminge ganz still sein.
 
@desire: Und warum wird dann nicht Apple für seine Plagiate verknackt, Stichwort Braun? Dort nennt man es irrwitzigerweise "sich inspirieren lassen".
 
@TiKu: Apple baut Rasierer?

Muss ich mir mal ansehen das Model..
 
@TiKu: Kannst mir das Telefon von Braun zeigen, was die kopiert haben sollten? Bis dahin werde ich dich gekonnt ignorieren, weil mir diese Aussage zeigt wie "Intelligent" du zu sein scheinst.
 
@tobias.reichert: Braun baut(e) auch Taschenrechner, Radios, Fernseher usw. (http://gizmodo.com/343641/1960s-braun-products-hold-the-secrets-to-apples-future). Vielleicht kann man Taschenrechnertasten nicht anders gestalten, wie beim Braun ET66. Komischerweise schaffen es viele andere Hersteller trotzdem.
 
@desire: das hier garkeine Notwendigkeit für das verwenden des Hater-Wort Patents besteht, das blendest du dafür gerne aus näh ? Ist ja ein sooo voll krass cooles Wort, macht einen sowas von erwachsen, muss daher dringend verwendet werden, um sich so richtig fett von den Kiddis abzuheben ? Genauso kleinkariert wäre es, wenn man andersherum jemanden als (angeblich genauso inakzeptablen) Möger beschimpfen würde.
 
@TiKu: Is für dich die Wahl des OS eigentlich sowas wie ne Religion? Die Grundlage des Menschen? Das Unterscheidungskriterium zwischen Gut und Böse? Les mal deine Kommentare, selten so viel Hass hier gesehn...
 
@TiKu: @Forster007: Echt lustig, wie ihr euch alles genau so auslegt, dass Apple gebasht werden kann. Dem Gericht Befangenheit etc. vorwerfen, weil EURER Meinung nach ein Geschmacksmuster trivialer ist als ein FRAND-Patent - obwohl der Name "FRAND" ja schon selbst das Gegenteil _beweist_. Die Fakten sprechen für Apple, da ändert niemand was dran. Und das Gericht hat nun mal nach Fakten zu urteilen, nicht nach subjektiven Einschätzungen. Was kann der Richter dafür, wenn das Patentrecht nun mal so beschissen ist, er muss (sich) trotzdem danach richten. Ich weiß ja echt nicht, ob das so schwer zu verstehen ist... immer die gleiche Heulerei... wenn Apple Mist baut, bekommen die auch einen auf die Nase. Nur den Fakten nach tun sie das bisher ja nicht bzw. die "geschädigten" (Braun oder Knight Rider oder was für Beispiele ihr immer aus dem Hut zaubert) klagen halt nicht.
 
@TiKu: "Stichwort Braun"...Wenn der Braun Meister Dieter Rams selbst damit einverstanden ist und Jonathan Ive bestens kennt, warum kann man es dann nicht "inspiration" nennen ? Es ist schon ein Unterschied ob ein talentierter Designer sich von einer Legende (natürlich mit Einverständnis) inspirieren lässt oder ob ein Haufen unkreativer Copycats nicht nur das Design, sondern das ganze Gesamtkonzept (Verpackung, Smart Cover) klauen und vermarkten....
 
@algo: Es wäre mir neu, dass Ive *vorher* den Rams gefragt hätte. Meines Wissens hat Rams lediglich im Nachhinein sein Einverständnis gegeben. Apple ist also genauso Copycat wie andere - und sie besitzen sogar die Dreistigkeit, andere wegen eines Designs zu verklagen, das sie selbst auch nur kopiert haben.
 
@Freibier: Ist es verboten, einen überheblichen Patenttroll zu hassen, der den Markt kaputt macht?
 
@TiKu: Wie hätte er vorher fragen sollen, wenn doch Apple alles unter Geheimhaltung entwickelt. Aber Ive hat sich ja bei Rams bedankt, nachdem seine Meisterwerke (iPod und Co.) überall bekannt und beliebt waren. Inspiration ist nicht, wenn man ein Produkt 1:1 kopiert, wie es Samsung macht, sondern wenn man die Designlinien eines Produktes aus einer fremden Kategorie in die eigenen Entwürfe fließen lässt. DAS ist Inspiration und genau das tat Ive und weil es ihm gelungen ist, war Herr Rams auch stolz auf ihn. Zitat Rams: "Nein, für mich ist das keine Kopie, sondern ein Kompliment."......So eine Beziehung kannst du doch mit der lächerlichen Firma Samsung vergleichen...
 
@algo: Und wer sagt nicht das sich Samsung auch an Rams orientiert? ;)
Schaue dir das Design von Samsung von alten hochwertigen Geräteverpackungen an, dieses ist nahezu identisch geblieben. In den meisten Gerätegenerationen kann man auch eine Evolution erkennen. Das "Smart Cover" ist ein Produkt eines Zubehörherstellers, da kann man Samsung wohl keine Schuld geben. Aber wenn man seine Quellen nicht prüft, sondern nur von einseitigen Quellen abschreibt kommt man natürlich zu einer einseitigen Betrachtung der Situation.
 
@floerido: Du vergleichst Samsung Produkte mit Dieter Rams werke? Autsch...Dann kannst du ja gleich die Top Anwälte von Samsung anschreiben, warum sie das Argument nicht vors Gericht bringen. Glaub mir, die hatten die Idee wahrscheinlich auch schon gehabt. Da ich nicht allwissend bin, kann ich dir nicht sagen, warum sie das nicht taten....Btw: Smart Cover gehört Apple und ist so was wie ein "markenzeichen"...Korrigieren wenn falsch...
 
@algo: Meinst du vor gericht hätte es viel gebracht wenn sie gesagt hätte, wir haben nicht von Apple sondern von Rams kopiert? Samsung hatte schon früh eine minimalistische Design-Linie, die man vielleicht Bauhaus nennen könnte, diese Produkte wurden bei der Verhandlung angeführt. Du hattest das Thema Smart Cover Kopie von Samsung eingebracht, diese gibt es nicht von Samsung, sondern nur von einem unabhängigen Zubehöranbieter für Samsung Geräte. Für Produkte eines unabhängigen Zubehörhersteller, kann man wohl kaum Samsung die Schuld geben.
 
@floerido: "Meinst du vor gericht hätte es viel gebracht wenn sie gesagt hätte, wir haben nicht von Apple sondern von Rams kopiert?"....Die Anwälte kamen sogar mit dem Star Trek Beispiel., also Bitte :-) (In den folgenden Punkten gebe ich dir Recht. Abgesehen von einigen Samsung Fernseher Modellen und Beamer, kann man den Rest aber auch nicht Meisterwerk nennen)
 
@vanfanel: LOL, ob du nun recht hast oder nicht. Ich finds aber immer geil, dass gleich behauptet wird, man wäre neidisch nur weil man Apple Produkte nicht mag oder weil man deren Firmenpolitik bzw. Gebaren anderen gegenüber zum Kotzen findet. Ich sehe da schon bei dir ein gewisses Minderwertigkeitsgefühl, welches du mit Appleprodukten aufbessern willst, weil du davon ausgehst, dass du mit einem Apfelprodukt in der Hand cooler oder hipper oder sonst was bist, erst recht denen gegenüber die keine Apfelprodukte mit sich rumschleppen. Sorry, dich enttäuschen zu müssen, aber ganz erhlich, ich habe nicht ein Apfelprodukt und bin dennoch nicht neidisch, den ganz erhlich, wenn ich wollte kauf ich mir halt ein iPhone als Spielzeug, aber ich wills nicht, weil ich Apple nicht den Jahresgewinn mitfinanzieren möchte, das hat aber nichts mit nicht leisten können oder Neid zu tun.
 
@TiKu: Weisst du was auch stinkt: Wenn man keine Fakten kennt, sich nur auf den Winfuture-Bericht stützt, sich nicht mal ein paar relevante Infos zu dem Thema holen kann, und dann gleich wieder zu labern anfängt dass alles stinkt und die Richter bestochen sind.
 
@TiKu: Da stinkt überhaupt nichts, aber die Fakten blendet ihr hater ja gerne aus.
 
@TiKu: du denkst doch wohl nicht an geschmierte Richter ...
 
@Bobbie25: Sie müssen nicht geschmiert sein. Es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass sie privat diverse Apple-Geräte besitzen und sie mögen. Wenn man etwas mag, ist es sehr schwer, bei einer Entscheidung, die evt. dazu führt, dass das was man mag vom Markt verschwindet, objektiv zu bleiben.
 
@TiKu: Du solltest deinen Hass mal ein bisschen unter Kontrolle bringen. Die Welt ist nun mal ein Scheisshaus und alle großen Firmen klagen doch irgendwen wegen irgendwas und werden selbst verklagt. Bei manchen wird nur ein riesen Medienrummel draus gemacht, bei anderen nicht, manche haben selbst Innovationen hervorgebracht und andere nicht, manche bekommen Recht, andere nicht. Aber kein Grund sich so fertig zu machen deswegen.
 
@Bobbie25: Das ist eher unwahrscheinlich. Fakt ist, dass Richter von mehreren Behörden kontrolliert werden. Auch sie haben Vorgesetzte und müssen ihren Urteil detailliert begründen. Die "Schmiererei" wurde von irgendwelchen ungebildeten Fanatikern ausgedacht, die sich alles so zu recht biegen wie es ihnen passt. Wenn ihre Lieblings Firma verliert und sie keine Begründung finden, lassen die sich so etwas "Richter wurde geschmiert" einfallen...
 
@TiKu: Apple hat ja auch eine große "Kriegskasse" ;-)
 
Ich bin dafür, dass alle Apple- und Samsung-News nicht mehr bei WF veröffentlicht werden. Es nervt einfach nur noch, und mittlerweile gehts mir eh am Arsch vorbei, weil sich das Blatt sowieso taglich wendet, was heute gilt, ist morgen plötzlich wieder ganz anders.
 
@Skidrow: Bei Apple stimme ich dir zu.
 
@Skidrow: ... und ich bin dafür, dass das weltweite Patentsystem für Technikthemen endlich mal reformiert, also erneuert würde. Bei einem erneuerten Patentsystem wären +/- 70 % aller Technikpatente nicht erlaubt, was automatisch zu grösserer Innovation führen würde, man bedenke, Innovation kommt meistens von kleinen Firmen oder Teams und diese haben meist keine 50 - 70'000 Euro für ein weltweites Patent zur Verfügung.
 
@AlexKeller: Das Problem des jetzigen Patentsystems ist, dass niemand mehr überblicken kann, ob das angemeldete Patent bereits angemeldet ist oder (was logischerweise noch aufwendiger ist) zu prüfen ob das neue Patent auf ein bereits bestehendes Patent aufbaut. Daher werden die Patente erstmal genehmigt um dann später vor Gericht wieder gelöscht zu werden. Trivialpatente sollten gar nicht mehr genehmigt werden, Dinge wie geometrische Formen oder in welcher Richtung ich über meinen Touchscreen wische um die Sperre aufzuheben...
 
@Skidrow: Applefuture ohne Apple ist wie Winfuture ohne... ehm... moment?! Ach wir sind ja auf Winfuture?! Ich hab WINfuture _komischerweise_ unter den Apple-Lesezeichen einsortiert. Wie konnte denn sowas passieren?!
 
@hhgs: ist das Alter, glaube mir ;)
 
@hhgs: Apple wäre mir kein Lesezeichen wert.
 
Die sollen mir dem Blödsinn einfach aufhören... so ein Kindergarten. Alle miteinander!
 
@hhgs: es gab mal z
Zeiten wo du diese Seite sogar unter LINfuture erreichen könntest...
solche Zeiten hätte ich jetzt wieder gerne, damit solche Leute wie du einfach nur ruhig sind ^^
 
@Skidrow: So sollte es sein. Ausser den Fanboys auf beiden Seiten interessiert es kein Schwein
 
@Skidrow: Ich find die Apple-News hier gut, die Kommentare sind hier so lustig, großes Popcorn-Kino. Die News am Anfang der Seite stand doch eh meist schon einen Tag vorher auf anderen News-Seiten. Um die Message allein geht es doch hier gar nicht. Oder gibt es echt Leute hier, die nur Winfuture lesen?
 
@Skidrow: Du willst also, dass WF nicht mehr über ein Thema berichtet nur weil du es nicht lesen willst? Das was du möchtest nennt man auch Zensur. Wenn du es nicht lesen magst, klick den Artikel eben nicht an.
 
@Rhanon: Was für ein Unsinn! Zensur ist etwas völlig anderes! Oder nennst du es auch Zensur, wenn winfuture nicht über die neue CD der Wildecker Herzbuben berichtet? Deiner Ansicht nach zensiert WF ja dann täglich, sobald sie eine News aus der IT-Welt auslassen.
 
@Skidrow: Erm, nein. WF darf sich aussuchen über was sie schreiben. Niemand darf WF etwas verbieten über das sie schreiben, solange WF sich an geltendes Recht hält. Da du aber forderst, WF soll nicht mehr über Patentverfahren schreiben, verstößt du gegen Artikel 5 Absatz 1 des Grundgesetzes.
 
@Rhanon: Verstoßen würde ich, wenn ich WF verbieten würde, darüber zu berichten. 1. bin ich dazu gar nicht in der Position und 2. schrieb ich lediglich, dass ich dafür bin. Wenn du das für einen Verstoß gegen das GG hälst, bist du einfach nicht ganz bei Trost!
 
@Skidrow: Leider wird das nicht so schnell so sein, da es ja "die ganze Welt der IT" heist, und da gehören die Beiden nun mal mit rein, aber du hast Recht, WF könnte sich ein wenig mehr an Microsoft-News lehnen.
 
@Skidrow: Das Problem ist, es gibt dann kein Thema mehr worüber man schreiben könnte! =) Ich wäre dafür das hier wieder mehr über Windows, Funktionen und technische Feinheiten berichtet werden sollte, aber alles wird immer mehr mit Klatsch und Tratsch voll gestopft!
 
Das Verhalten erinnert mich an meine Kindergartenzeit^^
 
@_tomni_: so schlimm hattest du es?
 
Die News ist nicht vollständig. Das klingt so als ob es Apple einfach gelungen ist. Fakt ist: Motorola hat eine Lizenzierung der Patente abgelehnt und nur deswegen ist es Apple nun wieder möglich zu verkaufen.
 
@Hoodlum: Richtig, und damit erklärst du eigentlich auch schon fast, wer schuld an dieser Miesere ist. Motorola weigert sich, Industriestandard-Patente zu lizenzieren - zumindest nicht zu angemessenen Preisen. Apple weigert sich ja nicht per se, eine Lizenzierung durchzuführen.
 
@ZappoB: FALSCH
Motorola will sehrwohl dem faulen apfel zu angemessenen preisen den kram lizensiern. Natürlich will Motorola auch das Geld für die zeit SEIT der faule apfel schon wiederrechtlich Motorolas verletzt, das aber will der faule apfel nicht zahlen.
 
@Hoodlum: Kannst Du das mal bitte etwas genauer erklären? Habe davon keine Ahnung und auch nur die Infos hier von Winfuture. Für mich klingt das gerade so, als wenn Apple Motorola was geklaut hat, sich Motorola aber weigt es im nachhinein für einen günstigen Preis zu verkaufen, und es deshalb Apple erlaubt wird, es zu behalten, bzw damit ordentlich Gewinn zu machen. Aber das wär ja absurd :D
 
@reZss: Im Prinzip ist das richtig so wie du das verstehst. Konkret geht es in diesem Rechtsstreit um ein UMTS-Patent welches Motorola hält. UMTS ist ein Industrie-Standard. Deswegen müsste Motorola Apple die Möglichkeit geben gemäß FRAND eine Lizenz für dieses Patent zu erwerben. Da Motorola sich weigert, konnte Apple erfolgreich vor Gericht das Verkaufsverbot stoppen.
 
@Hoodlum: Stimmt nicht: Mototrola hat mehrfach ein Angebot unterbreitet. Apple weigert sich aber rückwirkend zu bezahlen. Dann könnte ja jeder kommen, es illegal nutzen und solange warten bis sie erwischt wurden und dann ohne Strafe einfach ab dem Zeitpunkt lizensieren...
 
@creutzwald1105: Sagen wir es so. Die Forderung die Motorola stellt scheint zu hoch zu sein, denn sonst würde das Gericht das Verkaufsverbot nicht kippen.
 
Vorschlag an WF: Alles News zu rechtlichen Auseinanderstzungen in ein extra Forum mit einem hünschen "§". Wenn ich news zu hard- und software lesen will ist es öde, sich da durchwühlen zu müssen. Wenn apple ein neues Gerät plaziert - dann hier. Genauso wenn Firma X Neuigkeiten zu Y hat. Den Rest auslagern. Da können sich dann auch die ganzen "Hooligans" geegenseitig beleidigen. So wie jetzt ist es blöd...
 
das ist wieder so typisch.. Apple kann sich immer durchsetzen.. warum???
 
@lordfritte: warum nicht ?
 
@lordfritte: siehe [o6]
 
@lordfritte: Weil Motorola ne verdammt schlechte Position vor Gericht hat. So ist das halt, wenn man versucht, FRAND-Patente durchs Gericht zu jagen.
 
@tobias.reichert: FRAND hin oder her (wer entscheidet eigentlich was ein fairer Preis ist?): Es ist einfach krank, dass ein völlig idiotisches, weil extrem allgemein gehaltenes, Geschmacksmuster, das nur das Design betrifft, offenbar mehr Gewicht hat als echte technische Errungenschaften.
 
@tobias.reichert: Anders kann man Apple nicht dazu bringen, sie sich ans gültige Recht zu halten. Alle anderen Hersteller empfinden die Preise als akzeptabel und zahlen die Lizenzgebühren. FRAND bedeutet nicht, dass man sich kostenlos bedienen kann, sondern man darf sie lizenzieren. Dieses Hin-und-Her musste Nokia auch schon durchmachen, dort hatte Apple ein Urteil um ca. 3 Jahre verschleppen können.
 
Ist das eigentlich Arbeitsbeschaffung, was hier vor Gericht betrieben wird?
 
@sleife: wolte ich gerade auch fragen, seit 2- 3 Jahren Klagen die alle nur noch.
 
neues aus dem hause apple => http://i40.tinypic.com/m8h84o.jpg
 
@snoopi: Jetzt frag ich Dich, wo Du das Bild aus meinem Bad her hast?
 
hmm warum mussten die es überhaupt aus dem gesamtem weltweiten Webshop nehmen, wenn ein Gericht in Mannheim entschieden hat? Galt das dann für die ganze Welt? Aus Mannheim?
 
@legalxpuser: Mannheim ist die Welt! Junge junge junge...
 
Interessant wie schnell Apple ein neues Urteil zu seinen Gunsten bekommen hat. Sonst vergehen immer Wochen oder Monate bei solchen Streitigkeiten.
 
@Tomato_DeluXe: Vielleicht drängt sich dir diese Annahme auf, wenn du die Hintergründe des Prozesses bzw. die Klage an sich nicht kennst.

Hintergrund ist aber ganz banal, dass trotz der etwas reisserischen Headline hier eigentlich Motorola nicht gemeldet hat und daher Apple relativ simpel Berufung einlegen konnte.

Wobei wir beide wohl wissen, dass Google Motorola aufgekauft hat, um Apple über eben diese Streitigkeiten eins auswischen zu wollen. Mit reinen Hintergründen hat dies nun wirklich nichts mehr zu tun, sondern ist reine Politik.
 
[IronieON]Die Software vom IPad ist so schlecht, dass es Apple nötig hat die anderen zu verklagen. So wenig selbstvertrauen in Ihre Produkte.[IronieOFF]
 
@charnold: Troll dich!
 
frand-patent inhaber sind dazu aus wettbewerbsrechtlichen gründen dazu verpflichtet an mitbewerber bei anfrage oder bedarf entsprechende patente zu fairen konditionen anzubieten. motorola hat dies aber kategorisch bei apple abgelehnt und verweigerte sich überhaupt irgendwelche deals mit apple auszuarbeiten, obwohl es aber die spielregeln so wollen. ich finde sowas hätte bereits schon vor einem gerichtsantrag geprüft werden sollen und nicht erst hinterher.
 
@kompjuta_auskenna: falsch,
wie creutzwald... und ich weiter oben schon geschrieben haben:
Stimmt nicht: Mototrola hat mehrfach ein Angebot unterbreitet. Apple weigert sich aber rückwirkend zu bezahlen. Dann könnte ja jeder kommen, es illegal nutzen und solange warten bis sie erwischt wurden und dann ohne Strafe einfach ab dem Zeitpunkt lizensieren...

wer lesen kann ist klar im 4teil
 
@snAke_LeAder: deine hochgeschätzte meinung ist nicht unbedingt alleingültig. es ist korrekt das motorola angebote unterbreitet hat .. allerdings ist es sicherlich auslegungssache wie hoch im falle von frand die patentgebühren hierfür sein dürfen. momentan melden verschiedene seiten das motorola pro iphone 2,25 % des verkaufspreises haben will .. ob dies im sinne von frand kannst weder du noch ich 100% korrekt sagen . apple erscheint das ganze zu hoch weswegen sie wohl nicht zahlen wollen... zumindest scheint dies auch der grund gewesen zu sein weswegen der verkaufsstop vorläufig aufgehoben wurde.
 
@Balu2004: es geht in der hauptsache darum: Apple weigert sich aber rückwirkend zu bezahlen.
 
@snAke_LeAder: falsch .. apple weigert sich die von motorola geforderten 2,25 % zu bezahlen da sie der meinung sind das diese unter FRAND lizensierung fallen und somit die höhe überzogen ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles