Minusgrade: Apple iPhone 4S auf dem Prüfstand

Redakteure der finnischen Ausgabe der Zeitschrift PC World haben sich die Frage gestellt, wie sich das Apple iPhone 4S bei frostigen Temperaturen schlägt. Die Ergebnisse hat das Online-Portal 'Macworld' zusammengefasst. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 4S Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 4S Smartphone, Apple, iPhone 4S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Winter in Finnland: http://is.gd/RR8hhU
 
Die Nummer 1 der Handyhersteller (Nokia) macht also die besten Geräte, die Nummer 2 (Samsung) die zweitbesten und die Nummer 3 (Apple) die drittbesten, zumindest bei den o.g. Geräten. War zu erwarten. Apple ist noch nicht lange im Handygeschaft, die haben noch keine Erfahrung. PS: Hab selbst ein iPhone 4
 
@Shelly: Nicht unbedingt, es ist aber nun mal so, das Nokia in Finnland beheimatet ist. Wenn es da -39 Grad Celsius hat, schließen die Finnen den obersten Hemdknopf. Wenn es noch kälter wird, will das Auto mit ins Bett und die Finnen ziehen einen Pullover an.
 
@Shelly: ich hab das schonmal gesehen :D bei uns sind regelmäßig Tiefe Temperaturen im Winter (nicht diese Spielzeug -12°C wie in München), mit iPhone hast du da verloren :) Wenn man es nicht direkt am Körper trägt (Hosentasche) hat man einen recht hübschen Stein den man herumträgt.
 
@Shelly: "Apple zufolge wird eine Betriebstemperatur zwischen 0 und 35 Grad vorausgesetzt" Die Angaben wurden doch voll erfüllt. Eigentlich hat das ganze Experiment nur gezeigt, dass die Geräte alle die laut Gebrauchsanweisung gegebenen Temperaturen mitmachen.
 
@Windows8: Richtig. Jemand, der es erkannt hat. Und mich als Deutschen interessiert es recht wenig, ob ein Smartphone bei -35°C noch funktioniert. Das Teil trägt man am Körper, bis es da von ~20°C, die es in der Wohnung annimmt, auf über -5°C abkühlt, ist mir meine Nase ohnehin schon tot gefroren. Und notfalls startet man halt "Real Racing 2" und lässt die GPU warm werden ;)
 
@eN-t: Wie soll denn etwas von ~20°C auf über -5°C auf über -5°C abkühlen? 20° sind doch schon 25° ÜBER -5°, was du meinst ist UNTER -5° (solltest du noch in der Grundschule sein, dann ignorier meinen Kommentar einfach; der Zahlenstrahl geht später auch links von der 0 noch weiter).
 
@Shelly: Entschuldige, dass ich am Samstagmorgen nicht voll auf der Höhe bin. Gibt sowas, das der Volksmund "Müdigkeit" nennt... _____ @Txxxxs: Niemand schreibt das vor, aber 1. bezweifle ich, dass es selbst im Rucksack so stark und schnell herunterkühlt (dafür ist es in Deutschland nicht kalt genug) und 2. kann sich dann keiner beschweren, da es ja "außerhalb" der angegebenen Betriebstemperaturen benutzt werden würde. _____ @ouzo: Ich benutze es, jedoch ist mir mein iPhone in meiner Anzug-Innentasche in den letzten Tagen bei Mittagspause in der Stadt nicht "eingefroren". Und die dauert gerne mal eine halbe Stunde oder länger. Und diese Innentasche ist nach außen hin kaum "geschützt". _____ @tim95: Ja, einige verstehen aber anscheinend keinen Spaß am (evtl. verkaterten) Samstagmorgen ^^
 
@eN-t: Ok, entschuldigt.
 
@Shelly: Danke. Kein Ding.
 
@eN-t: Ich weiß ja nicht, auf welches Know-How du deine Vermutungen beziehst, aber bei den aktuellen Temperaturen hier in Berlin von etwa -10°C tagsüber dauert es keine 10 Minuten und dein Rucksack hat die 0°-Marke erreicht. Ein iPhone ist keine volle Wasserflasche mit ner großen Wärmekapazität und langsamer Wärmeleitung. Kunststoff und Metall speichern so wenig Wärme und Metall leitet sie so schnell, dass so ein Ding sich blitzschnell an die Umgebungstemperatur anpasst. Du du einen Rucksack im Winter meist über der Winterjacke trägst, und diese gerade dafür ausgelegt ist, deine Körperwärme innerhalb der Jacke zu halten, ist der Rucksack fast vollständig der Umgebung ausgesetzt. Wenn du eine Wasserflasche im Rucksack hast, sieht das anders aus, aber das Material eines Rucksacks sowie ein Gerät aus Metall hat oft bereits nach einer Minute die Umgebungstemperatur angenommen! Leg mal ein Messer vor die Tür wenn es draußen -10°C hat und hol es nach ein paar Minuten wieder rein.
 
@Shelly: richtig... und wenn das Teil am Körper -5 Grad bekommt, dann wird es unter normalen Umständen nicht mehr dazu kommen, dass ich das iPhone erneut nutzen kann... Körpertemperatur und so... wird aber später in Biologie auch noch erklärt ^^
 
@chippimp: Bin schon lange aus der Schule, draußen du Klugsch... Hatte 15 Punkte im Bio-LK. Trotzdem wird es wohl sehr kalt werden wenn du es zu Benutzen in die Hand nimmst, oder wie soll das gehen, dass man das Teil am Körper trägt und gleichzeitig nutzt?
 
@eN-t: Wer schreibt vor, dass es am Körper zu tragen ist? Was macht jemand, der bei z. B. -10 °C mit dem Fahrrad 10 km ins Büro fährt und das Gerät im Rucksack transportieren will, weil es sonst eher stört?
 
@Txxxxs: Wer bei -10 °C 10 km mit dem Fahrrad fährt hat ganz andere Probleme.
 
@Asdfghjkl: Die wären?
 
Also ich habe mein iPhone die letzten Tage oft draußen benutz.t Und habe es auch nur in der Hosentasche. Trotz -10 Grad keine Probleme. Fahrradfahrer bin ich auch. Auch letzten Winter mit 10 km Strecke zur Arbeit bei -16 Grad keine Probleme. Das iPhone war zwar eiskalt, hat den Dienst aber verrichtet wie es sollte.
 
@Asdfghjkl: Weicheier, das ist kein Problem wenn man sich warm genug anzieht. Man muss ja nicht so rasen wie im Sommer.
 
@eN-t: Also benutzt du dein Telefon im Winter nicht, weil du es ja ständig am Körper tragen musst?
 
@eN-t: + , Mit Infnity Blade 2 geht´s auch Prima. :D
 
@eN-t: abgesehen davon dass du nicht weißt dass -5° unter 20° sind, wie oben schon so treffen angemerkt, äh wann willst du denn dein real racing 2 im notfall starten? wenn du draußen merkst dass es zu kalt ist dann ist es doch schon zu spät. du müsstest also prophylaktisch schon vor dem verlassen der wohnung das spiel anmachen. blöd nur dass so ein iphone akku nur wenige stunden hält wenn man das teil auch nutzt. du bist ein ganz schlechter troll
 
@Muh: Blöd nur, dass du offenbar nicht begriffen hast, dass ein Gegenstand eine ganze Weile brauchen kann, bis er auf Umgebungstemperatur abgekühlt oder aufgeheizt wird. Ich begreife ja nicht warum, aber einige hier scheinen beim Auftauchen der Buchstabenkombination "A-P-P-L-E" oder "i-P-H-O-N-E" in den Gefechtsmodus umzuschalten. Humorlose Kleinkinder. Geht euch woanders bekriegen, bevor ihr die Welt versteht.
 
@eN-t: Blöd nur, dass du offenbar nicht begriffen hast, dass ein iPhone-Display bei einem plötzlichen Temperaturunterschied kapput gehen kann. Lies mal den letzten Abschnitt. Und hier sind die Temperaturen wohl extremer, in der Wohnung hat man jetzt so 25-30°C und draußen so -20°. Und wenn was passiert, dann verweigert Apple die Garantieleistung, toll. Ich nehme weder mein iPhone 4 noch meinen iPod Touch 4g bei diesem Wetter aus der Tasche
 
@Muh: Lass mich das mal kurz nachvollziehen: von abermillionen verkauften iPhones auf der Welt ist bei einem das Display gesprungen, als es einen plötzlichen Temperaturunterschied von über 32°C erfuhr, zumahl die genauen Umstände gar nicht bekannt sind und das Ganze noch nicht einmal bewiesen?! Okay, möglich ist das Ganze, da besteht kein Zweifel. Allerdings finde ich es 1. ziemlich extrem, dass du deine Wohnung auf 25°C bis 30°C heizt, 2. geht es eigentlich nicht um den plötzlichen Temperaturunterschied, sondern um dauerhaft niedrige Temperaturen (und bei dem plötzlichen Unterschied ist jedes Glas-Display wohl genauso gefährdet) und 3. ist das Display ja offenbar bei -40°C auch noch nicht gesprungen. Das iPhone ist im Test also nicht kaputtgegangen, sondern war lediglich nicht benutzbar (ab einer Temperatur von ca. 10°C unter der angegebenen Grenze). Zumahl die Bedingungen in Tests immer andere sind, die Smartphones wurden wahrscheinlich über eine lange Zeit komplett ungeschützt der Kälte ausgesetzt - wodurch sich diese wahrscheinlich selbst auf solche Temperaturen heruntergekühlt hatten... ich ziehe daraus nur ein Fazit: Ich sollte mein iPhone bei -10°C nicht komplett ungeschützt auf den Gepäckträger meines Fahrrads klemmen und ernsthaft erwarten, keine Einschränkungen befürchten zu müssen...
 
@eN-t: Ja gerade wenn es draußen kalt ist dreh ich die Heizung voll auf. Ich lauf hier im T-Shirt rum und schwitze unter den Achseln.
 
@Muh: Richtig so! Ich hab 'nen Kamin, so ganz oldschool zum Holz verbrennen, falls das noch jemand kennt. Bei mir sind es zur Zeit etwa 27 Grad. Frieren ist sch..ße!
 
@eN-t: in dem Test haben sie ja auch nicht direkt von 20°C auf -40°C gekühlt, wahrscheinlich so in 5°C schritten, und nein nicht jedes Glasdisplay ist gefährdet, wenn der hersteller sich gedanken um soetwas macht kann man dem Glas spezielle Stoffe beimischen und ganz wichtig, ist halt auch das Thermische spannungen entfernt werden indem das Glas (am besten) mehrfach langsam erhitzt und abgekühlt wird (ich spreche hierbei nicht von 0-50°C sondern eher im bereich 300-400°C, was sich aber je nach glasart unterscheidet), und ok apple hat angegeben das es nur zwischen 0°C und 35°C betriebern werden soll, tut mir leid, aber das ist ja wohl für ein Weltweit agierendes Unternehmen doch wohl ein witz, industirelle Microchips halten eine Temperatur von -25°C bis +85°C , ok die sind ein paar cent teurer als komerzielle, aber hallo? apple wie viel die wohl pro iphone gewinn machen ..., zudem gibt es auch noch länder in denen es gerne mal über 35°C warm wird um die Mittagszeit, wie willste da dein Handy schützen? noch näher am Körper tragen, am besten zwischen die Beine klemmen oder gleich eine kühlbox mitnehmen.... das es natürlich technisch gesehen grenzen gibt was extremtemperaturen angeht ist mir auch klar,
 
@eN-t: Dasses Display gerissen ist, macht ja keiner zum Vorwurf. Das kann nun wirklich mal passieren (Spannungsriss), ABER die Reaktion seitens des Herstellers spricht mal wieder Bände.
 
@1O1_ZERO: Man sollte hierbei finde ich aber auch beachten, dass kapazitive Touchscreens nicht einfach Glas sind - da steckt schon etwas mehr drin, so dass ich mir schon gut vorstellen kann, dass es problematischER ist, ein entsprechenden Werkstoff herzustellen. Ich finde es eben interessant, dass Samsung das hierbei scheinbar geschafft hat. Bzw. der Hersteller des Glas. Und ich gehe auch ehrlich gesagt stark davon aus, dass das iPhone bei höheren Temperaturen ordnungsgemäß funktioniert. Aber Apple sichert sich hier durch eine eher niedriger angesetzte, garantierte Betriebstemperatur natürlich ab. Aber es gab schon zig Dokumentationen, Filme whatever, wo man sehen konnte wie z.B. Scheichs bzw. deren Mitarbeiter mitten im arabischen Gebiert mit ihrem iPhone in der Wüste standen und telefoniert haben. Ich denke nicht, dass die dort nur 35°C hatten... ;) Mich würde mal interessieren, wo genau der Unterschied zwischen dem von Apple verwendetem Glas und dem von Samsung verwendeten Glas besteht. Soweit ich weiß verwendet das SII kein Gorilla Glas, oder? Des Weiteren denke ich, dass der Unterschied auch darin besteht dass beim SII Kunststoff eingesetzt wird, im Gegensatz zu Glas + Stahl beim iPhone. Bei den Innereien dürfte es ja eig. nicht sehr große Unterschiede geben. Die Bauteile stammen aus den selben chinesischen Fabriken und werden häufig wohl auch identisch sein. Insbesondere bei so Sachen wie dem SIM-Karten-Fehler würde mich eben mal der genaue, physikalische Hintergrund interessieren. Wohlmöglich strahlt das Samsung auch eine höhere Abwärme ab? Man weiß es nicht - aber mit Details wäre ich sehr glücklich. Die technische Neugier will befriedigt werden :)
 
@eN-t: Erzähl das mal ner Frau und ihrer Handtasche xD Also bis -10° sollte so ein Gerät schon aushalten. Ich wechsel mein Handy ja nicht wie Autoreifen.
 
@blume666: "Ich wechsel mein Handy ja nicht wie Autoreifen."...ich auch nicht, das handy wechsele ich viel häufiger...
 
@eN-t: also du tel nicht im freien ..steckst den Kopf mit in die Hosentasche ? manmanman ..so viel Stuß was hier gelavert wird ... heute -12 grad bei mir ich versuch jemanden zu erreichen das wir uns wo anders treffen sollten ... doch ich erreich ihn nicht und er mich nicht ! er probierte mich anzurufen doch sein Gurke (ip4) gab beim tel den Geist auf .......
 
@david_71: Komisch, erstens soll das iPhone 4 gegenüber dem 4S erst ab -20°C den Dienst verweigern und zweitens wird das Telefon wohl kaum auf -20°C herunterkühlen, wenn ich es für 2 Minuten aus der Hosentasche hole und es mir an die Wange drücke - was man beim Telefonieren nun mal tut. Geh anderswo trollen, du Troll -.-' Außer dummen Floskeln kommt irgendwie nichts vielversprechendes von der Hater-Fraktion... aber das ist man hier ja gewohnt. Jede News die selbe dumme Leier...
 
@Shelly: Ergänzent möcht ich anmerken Samsung baut die Winterstabilsten TV Geräte. unser Fernsehgerät läuft bei -13 ohne Probleme auf der Terrasse. Diese News SUCKZ einfach. Outdoorhandys sind Outdoor und Smartphones sollen auch solche bleiben. Irgendwann reichts auch mit den Studien. Oder werden demnächst Sauerstoffflaschen mit Heliumpullen verglichen...oh ein Wunder...mit der O² Pulle..kann man unter Wasser atmen, und mit H² in die Luft gehen?
 
Wie sagte Jobs: Dann benutze es einfach nicht!
 
@wichtelfichtel: "It's not a Bug, it's a Feature!"
Soll heißen: Apple beschützt dich vor Erfrierungen in den Fingern!
 
Hier noch ein Bild mit den Handy's im überblick: http://tinyurl.com/7pmc3zl
 
@4Delta: warum ist da zwei mal das iphone4 aufgeführt?
 
@fazeless: Links sieht man wann die Handy's störungen bekommen, und rechts wann sie gar nicht mehr funtionieren.
 
@4Delta: Danke für die schöne Übersicht
 
Also mir hat das iPhone im letzten Skiurlaub keine Probleme bereitet. Haben die das zum kühlen vielleicht in Eiswasser geworfen? :D
 
@Windows8: Jap, in -15 °C kaltes Wasser
 
@mike4001: Wasser kann auch durchaus bei -15 °C noch flüssig sein.
 
@Windows8: Hmm, irgendwie sähe ich es zu gerne wie es aussieht, wenn man ein Handy in unterkühltes Wasser wirft.
 
@Windows8: Aber nicht nachdem dus durchn handyreinwurf aufwühlst, dann bilden sich die Kristalle =P
 
@Windows8: http://bit.ly/xHqBFm
 
Ich glaube, das teste ich gerade mal :P Noch hat es -12 Grad. :D
 
@andryyy: Habe es tatsächlich mal 45 Minuten im Schatten liegen lassen :P (-12 bei Start, -9 bei Ende). Nach den 45 Minuten habe ich es draußen bei 31% Akku aus- und wieder angemacht. Nach dem Booten standen auf einmal nur noch 29% da, was ich jetzt aber nicht schlimm finde. :P Netz etc. war sofort da. Und ja: Ich kenne die Risiken (auch Kondenswasser etc.). :P
 
@andryyy: Akkus verwenden Flüssigkeiten ... ists kalt, wird diese Flüssigkeit steif ... deshalb sinkt die Kapazität. Das ist Normal ...
 
@WosWasI: Dass die Leistung bei Kälte abnimmt war mir klar. :) Ich meinte mit "nicht schlimm" nur, dass es meiner Meinung nach noch im Rahmen lag. :)
 
@WosWasI: Ich möchte aber wenigstens EINEN Fehler von oben nachvollziehen. Ich lasse es ab jetzt länger draußen. Ich lege es übrigens immer ausgeschaltet in eine Reisschale, um die Möglichkeit eines Schadens (etwas) auszuschließen. :P
 
Geil, ihr holt die einzige Quelle mit dem Glasbruch wieder hervor obwohl dabei damals nicht mal die Begleitumstände geklärt waren? Oh man
 
@GlennTemp: 2 Kollegen von mir ist das Selbe passiert, Glas gesprungen, einfach so (im winter).
 
@iPeople: Nicht gleich 10? Komisch das du Anti-Apple boy es nicht schaffst deine Kollegen vom schlecht Iphone abzuraten, als Experte. Nix Dokumentiert? Dann laber auch net
 
@vanfanel: Nö, es waren 2. Warum sollte ich denen vom iPhone abraten? Und wenn Du mich schon so von der Seite anwixxxxt, dann versuche es bitte in einem halbwegs vertretbarem Deutsch.
 
@GlennTemp: Glas ist glas. Bei Spannungen im Material zerspringt es. Ist mir mal bei einem kalten Glaskrug passiert, in den ich heissen Tee gegossen habe.
 
@3-R4Z0R:
Glas ist nicht gleich Glas. Es gibt Glas, was so krasse Wärmeunterschiede aushalten kann (schonmal ne Jena-Glass Teekanne benutzt?), oder Auflaufformen aus Glas, oder eben Gorilla-Glas, was ganz spezifische Eigenwerte hat.
 
@GlennTemp: gorilla glas ist streng genommen kein glas, allerdings gibt es auch zig andere produkte die, die eigenschaften wie gorilla glas haben...
 
de wurden von samsung gesponsort^^
ich habe bei -15°C keine probleme mit sim und akku^^ (iphone4s)
 
@Shakal.hh: Hast du dir mal in den Einstellungen deines iPhones die aktuelle Temperatur deines Akkus angeschaut? Hm, geht das bei IOS überhaupt?
 
@kubatsch007: so weit ich weiß nicht. aber da ich keine probleme habe muss ich das ja auch nicht^^
 
@Shakal.hh: hast du das Iphone 1 Stunde lang im freien liegen lassen. In deiner Hostentasche ist es nämlich nicht so kalt und wen du es nur kurz rausholst kühlt das innere de Iphones nicht so stark ab.
 
@kubatsch007: Also ich hab mein iPhone vor ein paar Tagen bei nem Kumpel im Auto liegen lassen. Das auto war draussen bei -15 °C. Logischerweise hats im Auto nach ein paar Stunden die selbe Temperatur. Habs dannach ganz normal benutzen können. Die News ist wieder mal Apple bashing pur. Die Geräte haben definitiv keine Probleme bei Kälte. Jetzt verbereitet sich wieder das Gerücht, man könne es bei Kälte nicht benutzten. Ist das gleiche Spiel wie mit dem vermeitlich fehlendem "richtigen" Multitasking. Diese Unwissenheit, diese bild Niveau, ätzend.
Gäbe es kein echtes Multitasking (was das system wirklich macht ist VÖLLIG UNINTERESSANT!) oder es wäre bei jetzigen Temperaturen nicht uneingeschränkt nutzbar, hätt ich das Teil schon längst verkauft...
 
@=Wurzelsepp=: Was ist denn das für eine dumme Frage?! Wieso sollte ich mein Smartphone bei -15 Grad 1 Std draußen liegen lassen? Sorry, da sieht man doch wie sinnfrei solche Tests sind.
 
@Crod: Also, dann ist es auch kein Wunder, dass es noch funktioniert hat.
 
bei uns in frankfurt war es gestern -12 hat alles prima funktioniert also iphone 4
 
Ich würde gerne wissen unter welchen abenteuerlichen Bedingungen die Smartphones getestet wurden. Das Galaxy Modell hält auf jeden Fall viel aus. Das habe ich gesehen als ich mit meiner Schwester in Nordschweden war. Komischerweise hat aber mein iPhone genauso makellos funktioniert....hmm mysteriös....
 
@algo: Vll. hast du ja auch ein Samsung, die kann man ja laut Apple von iPhones nicht mehr unterscheiden ;-)
 
Bei uns hatte es -21°. Beide Samsung (B2710 und Note) keine Probleme. iPhone 4 nach kurzer Zeit Akku runter, nimmt keine touch-Eingaben mehr an. iPhone im Auto "Festeinbau" am Ladekabel lädt, dann keine Probleme (ist immer noch kalt im Auto). Das alte Teil ist oft besser - Akku hält länger, setzt Eingaben schneller um, als reines Telefon die bessere Wahl als die Nachfolger. Aber damals, mit dem Nokia 2110i auf dem Gletscher - keine wie auch irgendwie gearteten Probleme. Die Zielgruppe der neuen Smartphones hält sich halt nur noch in klimatisierten Räumen auf:)
 
@mäkgeifer: ich hab für den wintereinsatz noch mein siemens me45 und das nokia 2110i bekommt bei extremen temperaturen die gleichen probleme wie das siemens gerät, die flüssigkristalle des displays frieren ein und man kann auf dem handy nichts mehr sehen bzw nur das letzte bild (aber noch nutzen). :D
 
@mäkgeifer: Sowohl mein iPhone 4S als auch mein Galaxy S2 machen hier im Schwarzwald bei bis zu minus 20 Grad keine Probleme. Scheint wohl immer Einzelfälle zu geben...
 
Wie keine Garantie seitens Apple?
 
@Menschenhasser: die setzen einfach die Temperaturangaben zwischen 0 und 35 grad Celsius fest, wenn bei anderen Temps. was passiert hast du ja selber Schuld....typisch Apple. Gibt es überhaupt ein Land auf der Erde, indem die Temperatur nie außerhab dieses Bereichs ist? Ich denke nicht.
 
@Sledgehamma: Wenn das so ist sollte man doch in diesen Ländern wo die Temperaturen ausserhalb dieser festgelegten Temperaturen herschen diese Geräte Staatlich verbieten.
 
@Menschenhasser: es gibt nur wenige elektrogeräte (insbesondere auch smartphones) die für andere temperaturen gewährleistung bieten. Ich habe selbst unzählige beschreibungen gewälst weil ich ein handy für extreme minusgrade suchte, es gibt keins - zumindest keins wos der hersteller garantiert.
 
Wenn ich mich aber richtig erinnere musste Apple das Gerät trotzdem ersetzen da es im schwedischen Konsumentenschutzgesetz verankert ist, dass Geräte die auf Garantie laufen und im ordnungsgemäßen Gebrauch (und in Schweden sind die -12 Grad halt normal) zu Bruch gehen ersetzt werden müssen, da half Apple das "Nur 0-35 ° C" auch nichts.
 
@SeRen_tL: kann schon möglich sein, das weiss ich nicht ich wollte nur darauf hinweisen dass apple nicht der einzige hersteller mit einem solchen passus ist sondern dass so ein passus eher üblich anstatt ausnahme ist.
 
@Menschenhasser: Das iPhone GESETZLICH verbieten lassen weil Apple sagt "Nur zwischen 0 und 35 Grad Celsius"? Selten so einen Müll gehört. Made my day
 
Es nervt einfach nur! Warum muss überall in der Überschrift Apple und iPhone auftauchen??? Es wurden doch zig Geräte getestet. Warum steht dann verdammt nochmal in der Überschrift, dass das iPhone getestet wurde? Warum steht nicht dort Galaxy SII oder Nokia N9 getestet? Tut mir leid, wenn das leicht aggressiv rüber kommt, aber es nervt einfach nur, dass sich hier auf WF alles ums iPhone drehen muss. Jetzt kann man natürlich schreiben "Dann klick nicht auf die News, wenn dich das iPhone nicht interessiert!". Stimmt ja auch, aber hier werden auch andere Handys getestet, die mich eben schon interessieren. Und da man wie hier hinter jeder Apple-News auch Neuigkeiten zu Samsung, Nokia, etc. erwarten kann, ist es nicht gerade einfach NICHT auf Apple-News zu klicken...
 
@DuK3AndY: Ist doch ganz einfach, so gibt es viel mehr Klicks!
 
@Kasperkopp: Dann hier der ultimative Vorschlag: Die Überschriften grundsätzlich weglassen, dann muss man jede News anklicken. Schade das die Anzahl der Klicks vor der eigentlichen Qualität steht.
 
@DuK3AndY: entweder nennt man den verlierer oder den gewinner, der gewinner ist nicht für viele interessant, der verlierer schon. Von dem abgesehen ist die quelle von winfuture eine mac/appleseite, auch diese hat als primärinformation das iphone. Es gibt schon überschriften die wirken erzwungen apple/iphone bezogen, hier kann ich das aber nicht sehen.
 
@0711: Ich weiß ja nicht, aber ich finde den Gewinner meistens interessanter?! Was interessiert mich das Handy, das nichts taugt? Aber darum gehts hier gar nicht. Wäre das iPhone im Mittelfeld gelandet, hätte die Überschrift hier nicht anders gelautet. Wie Kasperkopp schon bemerkt hat, gehts einfach nur um die Klicks. Für mich ist es ja nicht das Problem, wenn man iPhone-News bringt, dies auch in den Überschriften darzustellen. Aber wenn es News gibt, in der es Allgemein um mehrere Handys geht, dann finde ich das einfach nur nervig! Die Überschrift suggestiert einfach, als sei hier nur das iPhone getestet worden.
 
@DuK3AndY: Muss ich dir recht geben. Grade hier hätte es eine neutrale Überschrift wie "Minusgrade: Smartphones auf dem Prüfstand" auch getan und hätte die Sache besser umschrieben. Dadurch wird vielleicht auch das Fanboy-Gebashe mal weniger (Egal von welcher Seite aus).
 
Da sieht man es wieder einmal. apple is nur teuer
 
Das ist der Beweis, dass es in Kalifornien halt nicht so kalt wird wie in Korea oder gar Finnland ;-) Aber im Ernst, die Tests sind so gestaltet, dass das Phone auf die genannten Temparaturen heruntergekühlt werden - nicht praxisrelevant, da man sein Phone üblicherweise am Körper trägt (ok, Damenhandtaschen sind sa was anderes...). Es war schon immer so, dass man Batterien für elektronische Geräte (zB früher Kameras) am Körper warmhalten sollte, um Ausfälle / Erschöpfung zu vermeiden.
 
@rallef: "zB früher Kameras) am Körper warmhalten sollte, um Ausfälle / Erschöpfung zu vermeiden."

Ja früher, aber wie ich sehe das jeder sein iPhone in der Hand hält, es aber nicht benutzt, nur um zu zeigen das man eins hat...
 
@CrownMiro: aber wie ich sehe das jeder.... ja ja du siehst. Wie oft soll man noch dieses lächerliche Argument eigentlich hören, dass einfach nur pauschal die Nutzer eines iPhone beleidigt? Hast du nicht mehr im Kopf?
 
@Ex!Li: Du bist so ein Nutzer wie ich es gesagt habe. Es aber auch zurückhaltende Nutzer die nicht protzen. Wo ist das eine Beleidigung gewesen?
 
@CrownMiro: seh ich jeden morgen im bus, aber das sind alle handys ;-) und wenige iphones.
 
@rallef: (zB früher Kameras) das ist auch heute noch so. kommt darauf an wie du früher definierst. wenn ich seit 10 jahren eine kamera besitze und die früher am körper warmhalten musste dann muss ich das ja jetzt auch noch oder gg :-)
 
Waren das nicht die Teile, die explodiert sind? Eingebaute Heizung nennt sich sowas.
 
Natürlich halten Nokia Handys am meisten aus :D:D:D
 
Warum sollte mich das interessieren, selbst, wenn ich ein iPhone besitzen würde? Wer lässt denn sein Handy so lange draußen, dass es sich auf diese Temperaturen abkühlen könnte?
 
@Kuli: Du musst es nur hinten in der Hosentasche tragen, dann kühlt es recht schnell ab! Es sei denn, man hat eine extrem heisse Kiste ;-)
 
Aha! Das Ergebnis dieses Tests sagt uns, dass das iPhone 4 außerhalb der angegeben Spezifikationen nicht funktioniert. Ja und nun? Manchmal frag ich mich, warum man solche News überhaupt veröffentlicht.
 
@Insane.J: Nun müssen wir das Wetter ändern, weil Apple die aktuellen Minustemperturen einfach nicht erlaubt. Wenn es nicht bald wieder wärmer wird, kann Apple ja immernoch dagegen klagen. Gerichtsstand ist dann wo? die iCloud?
 
Ne Freundin kam damit heute auch an, sie hat das in den Nachrichten gezeigt, ihr iPhone mir vor die Nase gehalten, "Was mach ich denn jetzt??? Was mach ich??". Hachja, Süß. Ich wollt mir auch n 4S holen, bin dann aber beim Galaxy S2 gelandet, für den Winter wohl die bessere Entscheidung .. allgemein find ich, nehmen die sich aber alle nix mehr.
 
Aber Hauptsache man hat schon mal ein Patent auf iHandschuhe ^^ http://goo.gl/R2Lzq
 
Tja, ''kaufen für die Müllhalde'' (ist auch der Titel einer arte Reportage - sehr empfehlenswert).
 
@Winfuture: Ihr nervt mit eurem sau schlechten, extrem billigen und total niveaulosem Pseudo-Journalismus! Es wurden 16 Handys getestet. Dann schreibt das verdammt noch mal auch in den Titel der News! Es ist erbärmlich, dass ihr ständig mit Gewalt die Keywords "Apple" oder "iPhone" in eure Titel schreibt! Habt ihr es so derbe nötig, um die Seite über Wasser zu halten? Andere IT-Seiten finanzieren sich ebenfalls nur über Werbung und müssen solche sinnlosen Tricks komischerweise nicht anwenden!
 
@sushilange2: die quelle von wf ist eine macseite. Wieso also nicht?
 
@sushilange2: Haben wohl alle bei BILD das Praktikum gemacht ;).
 
@CoF-666: Sieht so aus. Außerdem ist dieser Test und die News darüber so überflüssig wie ein Kropf. Es sollte doch jedem klar sein das man ein Smartphone nicht längere Zeit Minusgraden aussetzt.
 
@alh6666: Weint nicht rum, sucht euch ne andere Seite, wenns euch nicht passt! Meine Fresse!!! Anstatt den Autoren oder dem Betreiber einfach mal ne Mail/PM zu schicken wirds immer schön in der Kommentarfunktion angesprochen. Glaubt ihr, hier bringts was?
 
@Crider1990: Such du dir ne andere Seite wenn dir Kommentare nicht passen.
 
Schwache Leistung von der Fruchtfabrik. Aber ein iPhone ist halt ein Lifestyle-Artikel. Also etwas für Poser und Frutology-Mitglieder- nix für echte Kerle... ;)

(nicht zu ernst nehmen)
 
Die Geräte müssen meiner Meinung nach einen Temperatur unterschied von +- 15 Grad aushaten können. Auch einen plötzlichen UNterschied.
 
war klar.. darum hab ich auch kein Iphone ;P
 
Das Trophy wird zwar nicht aufgeführt, aber ich bin gestern eine ordentliche Zeit bei -14 Grad draußen gewesen und mein HTC Trophy hat bestens funktioniert :)
 
Sollte beim ach so teuersten Smartphone wirklich nicht passieren.

Aber da sieht man wieder deutlich, dass alleine 300 Euro Reingewinn sind und nicht in die Technik fliessen.

Samsung Rules ;-)
 
@andi1983: So toll is Samsung aber auch nich. http://winfuture.de/news,67880.html
 
Hmm, dass das iPhone im Alltag wenig taugt, war doch schon vorher bekannt?!
 
ach mein iPhone 4er hat gestern auch angefangen zu spinnen bei -19°. Ich konnte kein App starten... Das scheissteil warf mich jedesmal raus.
 
Schon witzig, wie erkenntnisresistent Apple-User sind. Logische Argumente und Test zählen halt einfach nicht. Appels Gehirnwäsche funktioniert.
 
@Shadow24: ein richtiger user testet selber und glaubt nicht das was irgendwo erzählt wird ;) Bild Zeitung leser oder? :D
 
@Shadow24: Schon witzig, wie erkenntnisrestitent Applehasser sind. Logische Argumente zählen halt einfach nicht. Winfuture Gehirnwäsche funktioniert.
 
Also ich benutze mein Iphone 4 regelmäßig bei den extremen Minustemperaturen, wenn ich mal ne halbe stunde aufn Bus warten muss hab ich es auch die ganze zeit draußen und spiel damit rum und bis jetzt hatte ich noch kein problem, hatte es auch schonmal mit in der sauna aber nur weil ich es vergessen hab aus meiner badehose zu nehmen :D aber lief auch noch problemlos von daher kann ich nur sagen egal ob im winter oder sommer es läuft ohne probleme^^
 
@SUZChakuza: Handy in der Badehose? Hoffentlich nicht wegen dem Vibrationsalarm.... ;)
 
Da Apple die Geräte nicht umtauscht wenn sie bei Temperaturunterschieden platzen, würde ich mir als Käufer einmal mehr überlegen ob ich mir nicht doch ein richtiges und kei Kultstatus-telefon zulegen,
 
@Sesamstrassentier: Und woher kommt deine Info? Bitte Quellen angeben.
 
Ich war gestern bei - 10 Grad mit dem iPhone lange draußen und das teil funktioniert immer noch
 
Für welchen Markt produziert Apple eigentlich dieses Schönwetter-Teil??? Für den südkalifornischen? Oder gar für einen futuristischen, wenn dann in 200 Jahren (angeblich) in Mitteleuropa subtropische Temperaturen herrschen? Die haben doch ein Rad ab - ein Telefon auf den Markt werfen, bei dem eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass es bereits bei Minus 10 Grad total den Geist aufgibt! Man verzeihe mir bitte die drastische Wortwahl, ab das sind in meinen Augen richtige A...löcher. Vom eingeschneiten Wanderer oder Tourengeher, bis zum Rentner der im Winter draußen ausgerutscht ist, nicht mehr hochkommt und per Mobiltelefon Hilfe anfordern möchte, ist das Teil damit nahezu unbrauchbar. Selbst wenn ich im Winter abends mit dem Hund noch mal vor die Tür gehe und dabei einen Einbruch oder ein Gewaltverbrechen beobachte, müsste ich fürchten, dass mich so ein iPhone im Stich lässt und die Polizei nicht mehr verständigt werden kann. Weltfremder und an den durchschnittlichen Alltagsbedingungen vorbei, kann man ja kaum noch produzieren. Und dass es problemlos viel besser geht, zeigt ja die Konkurrenz. Deshalb nochmal in Richtung Apple: Ignorante A...löcher! PS: Ich besitze ein iPhone 4s - mein erstes und letztes iPhone übrigens. Aber das ist eine andere Geschichte, die auch viel mit der tatsächlichen Akkulaufzeit und einigen anderen Dingen zu tun hat.
 
@Heimwerkerkönig: Also letzte Woche in Frankfurt bei -13 bis -18° hat mein iPhone 4S einwandfrei funktioniert. Das Galaxy SII von nem Arbeitskollegen übrigens auch. :)
Edit: Wie bei vielen anderen übrigens auch. Wie war das? Traue keiner Statistik die du..... ;)
 
@RebelSoldier:
Statistiken gegen Apple sind immer richtig, Statistiken zu Apples Gunsten sind immer falsch. Regel Nummer 2 auf Winfuture. Regel Nummer 1 ist: Wenn Apple im Titel vorkommt, schreibe sofort ins Kommentarfeld wie schlecht Apple doch ist (bitte dabei auf sinnvolle Begründungen verzichten)
 
@GlennTemp: wie recht du hast, so arm hier
 
@Heimwerkerkönig: Jetzt mal vernüftig: Du lässt doch dein iPhone nicht nachts im Auto liegen, oder? Allen Geräten die einen Akku besitzen tut es nicht gut wenn sie länger in Eiseskälte sind. Egal ob Apple oder Samsung. Wenn ich mein Smartphone bei Minusgraden mitnehme trage ich es auch in einer Tasche am Körper. Es wird also niemals dauerhaft Minusgrade erleben. Darum ist dieser Test keineswegs mit der Realität zu vergleichen, ergo macht er keinen Sinn.
 
und dennoch tragen weder handys noch smartphones weder zur steigerung der wirtschaftlichkeit, zu gesteigertem entertainment
oder zumindest zu gesteigerten kommunikativen fähigkeiten bei
- die leute sind verbittert, legasthenisch und wirklich nachhaltige neuerungen, die die lage der bürger verbessern? pustekuchen.
die normierung der schrauben war weitaus relevanter. das hier?
ist üblicher klatsch und übliches proletentum.
 
Was an dem test so überraschend? Das iphone ist aus metal und glas und kein plastik bomber, die materialien nehmen die wärme ganz anders auf
 
Also das mit dem iPhone 4s kann ich nicht zu stimmen, hier ist es ca -31,5 Grad und es funkt noch problemlos...
 
@KJackYo: Das liegt daran, dass du dein iPhone wahrscheinlich - wie übrigens zu 99% jeder andere mit jedem x-beliebigem Handy/Smartphone auch - in einer Tasche am Körper trägst oder zumindest auf einer Innentasche der Jacke. Somit ist dein iPhone nie dauerhaft diesen Temperaturen ausgesetzt und sollte daher auch keine Probleme bereiten. Anders sähe es aus, wenn du dein iPhone jetzt mal 12 Stunden in dieser Kälte offen liegen lassen würdest. Und so werden die Tests im o.g. Artikel durchgeführt. Die Geräte liegen offen in der Kälte und werden nicht durch deine Körperwärme "auf Temperatur" gehalten.
 
@RebelSoldier: Falsch ich nutze das handy geschäftlich und bin viel draussen unterwegs. Also somit selten bis nie in der tasche.
 
@KJackYo: Mag sein, trotzdem lässt du dein Handy nicht draußen liegen, nehme ich an, sondern hast es am Körper wo es durch deine Körperwärme "warm gehalten" wird. Edit: Auch wenn du es häufiger mal in die Hand nimmst und ans Ohr führst. Aber danach legst du es ja bestimmt nicht auf den Boden... ;)
 
@RebelSoldier: Okay da hast recht :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles