Twitter ist unwiderstehlicher als eine Zigarette

Es fällt Menschen in der Regel offenbar schwerer, dem Bedürfnis zu widerstehen, das E-Mail-Konto oder die Twitter-Timeline nach Neuigkeiten durchzusehen, als eine Zigarette zu rauchen oder Alkohol zu trinken. Das ergab eine Untersuchung unter ... mehr... Twitter, Redesign, Umgestaltung Bildquelle: Twitter Twitter, Redesign, Umgestaltung Twitter, Redesign, Umgestaltung Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zigaretten konnte ich nicht wiederstehen... twitter schon. und ich habe twitter ausprobiert.
 
@GottNemesis: man muss sich zum rauchen ja auch nirgendwo anmelden und sein Profil hinterlassen was dann vermarktet wird. Bei zuviel rauchen löscht man sich allerdings selbst vorzeitig ;-)
 
@aliasname: deswegen hab ich auch vor 2 wochen aufgehört damit *toitoitoi*
 
@GottNemesis: dafür haste jetzt 'n + mehr auf das du durchhälst.
 
@aliasname: dankeschön
 
@GottNemesis: So ändern sich die Zeiten. Früher haben die "Weiber" nach dem Sex geraucht - heute wird getwittert. Und zum Ausgleich noch einer für die Mädels: Wenn ein Mann einer Frau auf den Hintern schaut, sagt er: "Was für ein Arsch". Sagen die Frauen bei Männern auch - schauen den Männern aber dabei ins Gesicht;-)
 
da bin ich aber froh dass ich beidem widerstehen kann! ;)
 
@Real_Bitfox: Wüsste auch ned was an diesen Stinkbolzen so anziehend sein soll.
 
@Aerith: Raucher stinken, alles voll mit Rauch und wenn Raucher mal nicht rauche, stinken Raucher auch *sing*
 
@Aerith: Was denkst du wieviele Informationen du irgendwo in einer News liest die auf Twitter erstmals veröffentlicht wurden? Du würdest dich wundern! Aber ich geh auch selten auf Twitter selbst. :)
 
@Si13nt: Ich hab nix gegen Twitter (Im Gegensatz zu Zigaretten), ich hab nur keinen account da. ^_^
 
Dann ist es wohl ganz einfach mit dem Rauchen aufzuhören, hätte ich nicht gedacht....
 
@Der kleine Llort: Einfach Twittern :D
 
Keine Macht den Drogen !!
 
@Narvik05: keine macht den dummschwätzern. jeder kann machen was ihm passt und solche antis wie dich braucht keiner. danke danke
 
@walterfreiwald: Naja leider kann man in diesem Rechtssystem nicht alles machen was einem passt... :/
 
@Si13nt: solange man mit den konsequenzen leben kann und sich denen bewusst ist.
 
Twitter ist doch auch nur die SMS für voll debile...
 
ich komme ganz gut ohne damit aus. da ich Twitter echt Sinnlos finde, und den Sinn erst recht nicht verstanden habe.
 
@schmidtiboy92: Ist ähnlich wie Kurznachrichten.
 
@Knerd: nur schlimmer? - Ich bin mal eben auf klo < twitter.
 
@schmidtiboy92: Man kann natürlich alles auf das Schlimmste reduzieren, dann ist das Internet schließlich das sinnloseste, was es gibt, schließlich schreibest du da öfter total den Müll, sinnloser als "Bin auf dem Klo."...
 
@klein-m: na klasse, du schon wieder, da brauche ich nix mehr sagen, verlieren tu ich so wieso.
 
@schmidtiboy92: Es kommt immer auf die Art der Nutzung an. Wenn man wirklich "am Puls der Zeit" von besonderen Ereignissen sein möchte (z. B. (Bundestags-)Wahlen), dann ist Twitter wirklich nicht schlecht. Man sucht nach bestimmten Schlagworten (#Bundestagswahl) und findet dann alle Kommentare, die zu der Wahl abgegeben werden. Und das natürlich live. Und seit Twitter zu den größeren Social-Media-Anbietern gehört, twittern auch des Öfteren Personen, die nah an der eigentlich Sache sind bzw. Ahnung haben. Man sollte solche Medien zumindest nicht von vornherein verurteilen, nur weil man denkt, dass nur Platituden und Unwichtigkeiten ausgetauscht werden.
 
@felixfoertsch: Dafür verzapfen die Politiker halt in ihrem eigentlichen Job immer mehr Mist, weil sie, statt sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren, lieber während der Sitzungen am Rumtwittern oder -fratzenbuchen sind. Hat eben alles seine zwei Seiten. Mindestens.
 
@DON666: Natürlich hat alles Vor- und Nachteile. Aber jeden sofort über einen Kamm zu scheren und neue Technologien (wie z. B. Twitter) zu verurteilen, ist auch nicht der richtige Ansatz.
 
@felixfoertsch: Nein, das will ich auch gar nicht. Aber so wie mein Boss mir das Rauchen im Büro verbietet, würde ich z. B. dieses Handygefummele im Bundestag untersagen.
 
@DON666: Hm, kann ich in gewisser Weise verstehen. Ich bin allerdings der Meinung, dass die Arbeit der verschiedenen Politiker so verschieden ist, dass sich da eine allgemein gültige Regelung schwer durchsetzen lässt. Ist ein schwieriges Thema. Eigentlich müsste man erwarten, dass Volksvertreter ein entsprechendes Verantwortungsbewusstsein und Einschätzungsvermögen haben und deshalb dazu passende Verhaltensweisen an den Tag legen. Dieses Problem zu lösen halte ich allerdings für sehr schwierig.
 
@felixfoertsch: Das würde ich jetzt mal so unterschreiben. ;)
 
@schmidtiboy92: Twitter scheint fast ausnahmslos schlechte Kritiken von Leuten zu bekommen, die den Sinn nicht verstehen. Das bedeutet nicht, dass Twitter sinnfrei ist. Es gibt auch zahlreiche Menschen, die den Sinn des Internets nicht verstehen. Ist das Internet deswegen sinnfrei?
 
Herzlichen Glückwunsch Winfuture für die dümmste Nachricht 2012...ach das Jahr hat ja erst angefangen. :). Ich rauche zwar nicht und twitter ist mir fremd aber die Nachricht is einfach nur blödsinn. Nen richtiger Alkoholiker oder Raucher würde seine Sucht immer bevorzugen
 
@LariBum: Steht ja auch nicht im Text...
 
Früher wurden Raucher toleriert. Heute sind es halt die "Ich-schaue-alle-2min-auf-mein-Smartphone". Das Smartphone darf man benutzen in einer Gaststätte, rauchen darf man da aber nicht drinne. (Jetzt mal Raucherclubs, Raucherräume usw. ausgenommen)
 
@Blubbsert: Ich bin selber Raucher und was ich mit Sicherheit nicht abkann, ist, dass wenn ich esse, wer in meiner Gegenwart raucht... ich furze ihm ja auch nicht auf sein Schnitzel... :-)
 
@klein-m: Naja Gammelfleisch tuht ja schon sein teil ;)
 
@klein-m: Da geb ich dir vollkommen Recht, allerdings ist es genauso nervig wie snoopi schon erwähnte wenn du in Ruhe essen willst und um dich herum ist ein ständiges Smartphone-Gefummel, es piepst und fiept und es werden "wichtige" Telefonate in einer Lautstärke geführt dass es auch jeder im Restaurant mitbekommt. Bei sowas könnte ich an die Decke gehen.
 
@klein-m: Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich bin auch Raucher, mich störts ebenfalls wenn die Bude vollgeräuchert ist beim essen. Wenn hingegen jemand in etwas Entfernung raucht und mir den Rauch nicht ins Gesicht bläst..ists mir eigentlich Wurst. Rülpser die durch den Arsch geleitet werden, find ich hingegen widerwertig. Bei sowas könnt ich mich glatt übergeben.
 
@Blubbsert: nur find ich die handy - smartphone nutzer lästiger als raucher!
 
@snoopi: Ich finds nur lästig wenn sie nicht fähig sind ihr Gerät auf Vibraalarm zu schalten... oder wenn sie denken sie könnten überall rumschreien wie zuhause... Beides fällt mir öfters bei so einer bestimmten Bevölkerungsgruppe auf, aber, ich möchte keinen Streit von Zaun brechen, da mich die Leute mit ihrem Pseudo-Gut-getuhe und ihrer Intoleranz für die Wahrheit sowieso jedes mal "besiegen" und mich als Rassist abstempeln :) Dabei ist es mir egal WER die sind, oder woher die kommen, sie sollen einfach nur leiser sein :(
 
@Ðeru: Was ist "Getuhe"? Kommt das von "Tuhen"? Jeden Tag eine gute Taht! Gruß von deinem guten Gewissen... ^^
 
@DON666: Mein Gewissen, egal obs grad gut oder schlecht ist, weiss das ich meine Schulbildung aus einer öffentlichen Einrichtung erhalten habe. In einer Staatshauptstadt, im westlichen Europa ... Damit sollte sich die Aktivität "Die Rechtschreibung anderer Leute" irgendwie erübrigen, oder? Klar hat mit Chrome paar Vorschläge gemacht, aber ich war mir nicht sicher und hab es gelassen ... Das ist wie mit warscheinlich und wahrscheinlich ... Ist erstes ein anderes Wort für eventuell und zweiteres eher ein Wort für eine Tatsache die sich eventuell bewahrheitet hat? Ich weiss nicht... aber weisst du was? Es ist mir auch egal... In unseren Schulen WIRD es bald Türkisch als Fach geben, also, was solls ... Da kümmere ich mich lieber um mein Englisch ;) ... Oh übrigens, warum "Gruß von deinem guten Gewissen"? ich wünsch oder tu... mach niemanden etwas schlechtes, im Gegenteil, aber ich erwarte mir dasselbe halt auch von meinen Mitmenschen ... Aber darauf kann ich lange warten.
 
Peter twittert: Gleich meine 3. Raucherpause auf Arbeit.
 
Twitter ist eine sucht!
 
konnte bisher beiden widerstehen ;-) ... Rauchen weil's der Gesundheit schadet und das Geld besser investieren kann und Twitter, weil ich lieber mit meinen echten Freunden face-to-face oder aber eben altmodisch per SMS oder Telefon kommuniziere :) ... aber da bin ich halb noch von vorgestern, vermisse es ehrlich gesagt aber auch nicht.
 
@Sebastian: Rauchen tu ich zwar, aber kommunikationstechnisch bin ich genauso von vorgestern wie du - und Spaß dabei!
 
Ich finde Twitter eigentlich extrem langweilig. Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
 
wer geistig und zwischenmenschlich keine schäden aufweist, kann beidem problemlos wiederstehen. genau wie dem anderen social network dreck. leider funktionieren die menschen zum großteil wie rinder. ein dummes rind läuft vorn her und der rest trampelt gedankenlos hinterher.
 
Stereotype Gruppen für Kaffee sind ja auch nur Minderheiten wie: Büroarbeiter, Wirtschafter, Manager, Wissenschaftler.... Sind ja in der Summe echt nur wenige:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles