Megaupload: Kim Schmitz wirft Polizei Gewalt vor

Der Megaupload-Chef Kim Schmitz alias Kim Dotcom erhebt schwere Vorwürfe gegen die neuseeländische Polizei: Beamte hätten ihm ins Gesicht geschlagen und ihn am Boden liegend getreten. Eine Freilassung auf Kaution wurde Schmitz indes erneut ... mehr... Filesharing, Megaupload, Filesharer Bildquelle: Megaupload Filesharing, Megaupload, Filesharer Filesharing, Megaupload, Filesharer Megaupload

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Polizeigewalt ist an sich natürlich nicht gutzuheißen, aber auch Polizisten sind Menschen, die sich selbst schützen wollen. Und es hieß doch, er hätte bei der Verhaftung eine abgesägte Schrotflinte bei sich gehabt, oder?
 
@DON666: Naja ob er jetzt wirklich so gefährlich war, wie es immer beschrieben wird, wage ich zu bezweifeln. Da gibts auch andere Methoden Menschen außer Gefecht zu setzen. Allerdings würde ich mich mit so einer Fresse auch schlagen ^^
 
@DON666: Die lag wohl im Panikraum, aber getragen hat er sie nicht. Sonst wär er sicher gleich abgeknallt worden. Aber es fehlt an Details im Artikel.
 
@lutschboy: Wegen dieser fehlenden Details habe ich meine Aussage oben ja auch eher vorsichtig als Frage formuliert. Sollte heißen: Wenn's denn so gewesen wäre, könnte ich das Vorgehen der Polizei nachvollziehen. Ich hoffe, das ist jetzt eindeutiger.
 
@DON666: Naja, er war ja wohl in seinem Panikraum (laut diverser Pressemitteilungen) und da gab es wohl eine Schrotflinte die an der Wand lehnte (weil sie wohl immer da ist)... Und ich wäre auch in so einen Raum wenn ich denn einen solchen gehabt hätte wenn da irgendwelche knapp 80 Polizisten auf mich einstürmen... ;)
 
@DON666: Ich frag mich aber warum er in Schallgeschwindigkeit in den Painkraum gekrochen ist? Sieht man nicht das die Polizei das ist die da rein stürmt? Es spielt auch keine Rolle ob die Waffe im Panik raum lag oder nicht. Wenn er keine "Führen" darf kann man Ihm da schon böses vorwerfen und sich fragen: Hatte er so große Feinde? Hat er noch mehr beschissen? EDIT: SoSo da gibt es (-) Klicker, findet Ihr also so toll was er macht? Du/Ihr habt meinen vollsten Respekt! Aber ist hier ja halt WF und somit normal....
 
@D3vil: Damit hast du natürlich recht... aber da er ein unendlicher Poser ist war die bestimmt mehr für "Showzwecke"... Aber was weiß ich schon, alles nur Vermutungen aus den Presseberichten... Aber wenn man schon eine Waffe hat, dann ist es sicher eine gute Idee die in einem Panikraum aufzubewahren... Ist ja so sicher wie im Safe... und dann mehr Zufall das die da stand... Und ganz dumm ist der ja nicht, er wird die kaum in der Hand gehabt haben, geschweige denn auf einen Polizisten gerichtet haben... So nen richtig Lebensmüden eindruck macht er ja nicht... ;)
 
@D3vil: Der hat sich mehr als genug Feinde gemacht mit seinen Aktionen. Kim ist sicher kein unbeschriebenes Blatt in der Computerwelt.
 
@DON666: Wenn ich ne waffe haette und jemand mein Haus stuermen wuerde haette ich diese auch genommen. Die Polizei kam ueberaschend und hat sich nicht vorher angekuendigt.
 
@lesnex: Schön und gut, ich wäre als Polizeibeamter trotzdem im "Angriffsmodus", wenn die Zielperson ne Wumme hat. ^^
 
Äh, wie bekommt einer in Untersuchungshaft unerwünschte Telefonanrufe und Kontaktanfragen? Per Brieftaube? Ich denke kaum daß er da ein Smartphone oder sonst was für den Kontakt zur Außenwelt behalten durfte.
 
@Harald.L: Telefonieren und besuche sind möglich wenn ein Beamter dabei ist. So kenne ich das jedenfalls. Wie das in Neuseeland ist weiß ich nicht.
 
@Harald.L: Ähm, das ist eine Untersuchungshaft und kein Hochischerheitstrakt oder gar eine Isolationshaft. Natürlich kann man in Untersuchungshaft Telefonate, Briefe, sogar Besuche wahrnehmen. Für Telefonate wird eben der Häftling aus der Zelle zum Telefon gebracht und kann dort unter Aufsicht telefoneiren. Da kann jeder den Schmitz an den Apperat bringen, solange er plausibel die Notwendigkeit des Gesprächs erklären kann.
 
@Schnubbie: Telefonate sind in U-Haft in Deutschland nur in sehr seltenen Ausnahmefällen gestattet. Post darf man erhalten und schreiben - allerdings werden alle aus- und eingehenden Briefe von einem Richter gelesen. Man soll ja aus der U-Haft keine Zeugen beeinflussen oder ähnliches. Sogar Besucher müssen vorher einen Besuchsschein beim zuständigen Richter beantragen. Wie das in Neuseeland gehandhabt wird, weiß ich aber nicht, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass er dort ein Telefon hat oder ein Beamter ihn wie ein Butler für jeden Anruf zum Telefon führt.
 
@Schnubbie: Schon klar daß Telefonieren unter Aufsicht möglich ist. Aber so ist wohl kaum eine Belästigung möglich weil die das dann erst gar nicht durchstellen. Vielleicht bekommt er aber auch Briefe von einer Schülerin Tanja aus München mit Foto die so arm ist daß sie sich keine Software kaufen kann und darum bittet daß er ihr was schickt. Halt nein, der GvG weilt ja nicht mehr unter uns ...
 
So jetzt gehts los :D Popcorn holen und geniessen :) Das wird ein Anwaltskrieg par excellence ;)
 
IN welche Welt leben wir, dass Menschen, die Wissentlich gegen Gesetze verstoßen und auch das Wissen haben, dass man dafür in das Gefängnis kommt, wenn man erwischt wird, dass die dann auf die Tränendrüse drücken wollen: Oh meine Frau ist Schwanger und oh Zwillinge... nun habt euch nicht so... ich will doch nur den Bauch streicheln.
Gesundheitliche Probleme können im Knast behandelt werden und wenn die Frau IHN sehen wöllte, dann kann sie ihn doch im Knast besuchen.

Manchmal wünschte ich mir, dass solche Leute wie er, im Knast von den Analschwestern besucht werden...
 
@flatsch: Sowas nennt man Meinungsfreiheit. Herr Schmitz darf sich doch ganz normal äußern. Gewisse Grundrechte hat jeder Mensch. Die gehen nicht verloren, auch wenn man in Untersuchungshaft ist.
 
@Seth6699: Leider gehen diese nicht verloren. Zumindest hier in DE leben manche man im Knast besser als zuhause. Drei Mahlzeiten am Tag festes Dach übern Kopf etc.
 
@skyjagger: ... und z.Zt. erfriert dort keiner!
 
@Seth6699: Grundrechte? Ja gewiss, aber, Guantanamo Bay Naval Base, mehr muss man glaube ich nicht sagen.
 
@flatsch: Solche menschen wie deiner einer sollten einmal versehentlich inhaftiert werden. Wenn du dann in u haft sitzt dann können sie ja nochmal nachdenken ob du überhaupt der richtige bist. Nach 3 monaten können sie dich meinetwegen auch freilassen weil sie selber nicht nach geltendem recht gehandelt haben....
P.S.: Was jetzt nicht bedeuten soll das ich pro kimbo bin nur damit dir das dann klar ist.
 
@Carp: Wenn ich in U Haft sitze, dann weil jemand einen begründeten Tatverdacht gegen mich hat. So leicht kommt da niemand hin, wie man das im TV sieht. Und es geht auch darum, dass der Herr Schmitz den kram begangen hat.
Warum setzt man sich in nen Panikraum, wenn man nichts zu verbergen hat. Dann könnte man sich ganz normal verhalten. Der Fetti weiss schon was er getan hat. Und mir geht es nur darum, warum jemand der in U Haft sitzt rauskommen sollte, nur weil seine Frau schwanger ist. Das klingt ja wie ein Freifahrtschein. Wenn man keine Argumente mehr hat, warum man raus sollte... bestes Argument wäre die Unschuld, dann sucht man sich welche. Nur darum ging es mir!
 
Tja Kim Sie schaden andere warum nicht selbst sowas erleben?
 
@Menschenhasser: welchen physischen Schaden hat er anderen Menschen zugefügt?
 
Tja, FALLS es wirklich so war, dann ist das natürlich nicht in Ordnung, da gibt es eigentlich gar nichts zu diskutieren.
Eigentlich..aber es ist Kim Schmitz, DER Kim Schmitz, der da angeblich verprügelt wurde. Und irgendwie will bei mir da einfach keine echte Betroffenheit aufkommen, bei dem Gedanken, das Kim Schmitz verprügelt wurde, eher etwas ganz gegensätzliches....
 
@chronos42: aber wenn ein file das du gesucht hast bei megaupload zu finden war dann war er ok oder?
 
@WinTux: Ich habe nie irgendwas dort gesucht, schließe nicht von dir auf andere.
 
@chronos42: wie kommst du darauf das ich dort jemals etwas gesucht habe? dein Kommentar ähnelt einem 3 jährigen.
 
@high-above: Schwachsinn, das musst er erstmahl beweisen können. Ach ja, als Polizist muss man sich auch schützen können.
 
Gottchen - meine Nägel sind gebrochen. Hört sich schwer nach Tuntenkezicke an. Der wird bestimmt viele (Zwangs-)Freunde im Gefängnis finden. Gönnen wir ihm den Spaß :-))
 
@Ice-Tee: Nicht gebrochen, gerissen.
 
Er mag zwar ein guter Hacker sein aber das ist doch nen echtes Weichei. Jemand der nie raus kam, gehänselt wurde und mit den Interneterlösen (die eben nicht alle legal waren) endlich ein auf großer Macker (unabhängig der Körpergröße) machen konnte um es den anderen zu zeigen.
 
@Mudder: Für einen Psychologen/Psychiater ist der garantiert sowas wie ein Jackpot.
 
@DON666: Warum das denn? Als Mediziner sag ich dir eins: Der Typ ist erschreckend normal! Da gibt es nix zu therapieren.
 
@AaronHades: Mir würden bei dem schon ein paar Therapien einfallen...
 
@Mudder: eigentlich ist er überhaupt kein hacker! er hatte nur immer gute beziehungen zu fähigen leuten! er war mehr der laberbeutel der sich sehr gut verkaufen konnte/kann.
 
Ist es dieser Typ eigentlich wert dass man um ihn so viel Gelaber macht? Schlimm genug, dass immer wieder geschrieben wird: der Deutsche Kim Schmitz. Ich kann mir angenehmere Menschen vorstellen, die ich als Deutsche erwähnt haben möchte. Ich finde es schlecht, dass er das ergaunerte Geld nicht zurückbezahlen muß anstatt sich 11 Autos, Flugzeuge und Hubschrauber zu kaufen.
 
Komisch, wenns vor Gericht geht sind auf einmal alle furchtbar krank...
 
@Fehlverhalten: ...vor allem, wenn die richter und sonstigen justizmitglieder vor gericht müssen... oh, warte - die sind ja nie schuld und immer die opfer. es gibt auch keinerlei kriminalität innerhalb der justiz - denn nur bürger begehen straftaten. auch gibt es in gewissen regionen keine politischen häftlinge - denn die werden einfach zu sexualstraftätern oder sonstigem umbenannt. welcher bürger würde auch je auf die idee kommen, da mal genauer nachzuhaken - dann würde sie oder er ja selbst zur zielscheibe der justiz werden. dann mal lieber über alle anderen empören, die die justiz angreift. die handlungen der justiz immer schön verniedlichen oder gar leugnen oder davon ablenken, während man die von ihr "bemaßnahmten" bürger übertrieben darstellt, sachverhalte über sie erfindet - und das ganze dann als angemessen darzustellen versucht. "auf der "richtigen" seite sein" nennt man das ganze dann...
 
Das ist mal wieder typisch Deutsch.Paragraph 1 Die Polizei hat immer recht.Paragraph 2 wen die Polizei mal unrecht hat tritt Paragraph 1 in kraft.
 
sie behandeln ihn als hätte er viele morde begangen. so gehts bald jedem der etwas illegalses hochlädt oder runterlädt. statt einer abmahnung tauchen die bullen bei dir auf und wenden gewalt an.
 
Ins Gesicht schlagen scheint unter Polizisten "in" zu sein. Sie glauben, daß sie damit weg kommen, wenn sie die Bürger so schlagen, daß keine bleibenden Hinweise darauf zurückbleiben. Das kann's nicht sein. Gerade die, die immer so lauthals rumschreien, sie würden die Bürger beschützen (vor wem? den Bürgern?), sind immer die, die nicht ganz koscher sind.
 
wenn ich mir hier einige Kommentare anschaue, kommt mir das grosse Kotzen ....! Diejenigen die jetzt über Schmitz herziehen und so tun als ob er all das verdient... sind gerade die, die bei Mega Upload Sachen gezogen haben, da war Schmitz noch gut genug und jetzt ? jetzt ist er nicht mehr gut genug. Kranke User eben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte