Bald auf Zuckerbergs 'Konto': +28.000.000.000 $

Im so genannten 'IPO Filing', der schriftlichen Erklärung zum Börsengang sind jede Menge interessante Zahlen zum sozialen Netzwerk zu finden. Demnach hat Facebook derzeit 845 Millionen aktiver Nutzer (auf Monatsbasis), 483 Millionen davon kommen ... mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann muss er endlich nicht mehr die ganze Zeit in Badeschlappen rumlaufen und kann sich Schuhe leisten. Ist doch auch arg kalt auf die Dauer :).
 
@Linos: Wenn er jedem WF Mitglied nen taui gibt, ist doch nicht schlimm für ihn, oder?
 
@LiquidSnake66: taui? was solln das sein?
 
@wuddih: Ausm Kontext schließ ich mal auf nen tausender... ;)
 
@chaot1974: Na dann viel Spaß beim drucken ;)
 
Dann hat er achtundzwanzigtausendmillionen Dollar. Soviel wie ich in meinem ganzen Leben nie haben werde. :-D
 
@b0a1337: weil du und deine arbeitskraft halt nix wert sind. zucki hat halt fähigkeiten, die kein anderer hat. muss man einfach mal neidlos anerkennen...
 
@DataLohr:
Du bist schon irgendwie leicht verdummt, oder?
 
ich möchte mal vermuten dass er es ironisch meinte :D
 
@DataLohr: was ist denn mit dir los? Was für Fähigkeiten meist du denn im besonderen?
 
@DataLohr: Fähigkeiten die kein anderer hat? Hat der Laser-Augen oder kann er Schiffe mit seinen Gedanken steuern? Himmel, was für ein Quatsch!!!
 
@DataLohr: Ja. Ich respektiere und ehre ihn aber nicht. Er hat die Welt nicht vorangebracht. Stattdessen respektiere ich z. B. den Google-Erfinder, denn Google ist wirklich ne super Suchmaschine, die mmn die Welt vorangebracht hat. Fratzenbuch braucht kein Mensch. Die Leute sitzen 4 Std. am PC, und posten irgendwelche Videos aus YT, schreiben Zitate von Philosophen und fühlen sich cool, wenn einige auf Gefällt mir... drücken. Das beste kommt noch: einige Kollegen leihen sich immer mein Handy aus (mit Internet Flat, sie selber haben kein I-net) um kurz mal zu checken was auf FB abgeht...und das alle 15 min auf der Arbeit...ich frag mich wohin die Welt führt...PS: bin net auf FB
 
@LiquidSnake66: So wird's gerne pauschalisiert, ich als FB-Nutzer kann das aber nicht bestätigen. Btw: Deine Kollegen sind überbezahlt und nicht ausgelastet...!
 
@LiquidSnake66: Ist das wirklich dein Ernst du gibst denen immer dein handy nur damit die kurz auf FB vorbei schauen können? srsly, sollen sie sich doch selbst eins mit entsprechendem Vertrag kaufen, ich würde denen nen Vogel zeigen...
 
@XP SP4: Ich bin leider ein Mensch, der schwer "Nein" sagen kann. Das ist meine Schwäche. Aber habe mich auch falsch ausgedrückt...nur EIN Kollege leiht mein Handy aus^^
 
@LiquidSnake66: trotzdem, sowas ist einfach lächerlich. Ich kann eigentlich auch schwer Nein sagen, aber sowas ist einfach untragbar, hier musst du wirklich lernen nicht nachzugeben.
 
@XP SP4:
Super-Nanny-Stunde auf Winfuture? :DD
 
@LiquidSnake66: Das letzte mal als ich wem mein Handy geliehen hab... Das war vor 11 Jahren, auf der Hauptschule. Nach 5 Minuten gab ers zurück und sagte "Wieso hast du kein Guthaben mehr?" Jo, weil er eine X-Hotline angerufen hat... zum Glück wars ne Wertkarte -.- Jetzt, 11 Jahre später bin ich auch nicht schlauer... Immer wieder wird meine unendliche Güte schamlos ausgenutzt... Kann auch nicht wirklich "Nein" sagen, vielleicht, sollten wir was dagegen tun? Vielleicht haben Leute wie wir keinen Platz auf dieser asozialen und kalten Welt ... ausser den Platz für ewige Looser...
 
@Ðeru: genau so isses, "du musst ein schwein sein in dieser welt" damals besungen und zeitlos, wie man sieht.
 
@LiquidSnake66: Ich habe dadurch schon Geld verdienen können, "braucht kein Mensch" stimmt also nicht so ganz. Ich mache Werbung auf FB, denn ich mache Werbung und Webseiten... Dafür ist es hilfreich und die Verknüpfung mit Freunden sowie das Planen der Aktivitäten mit Freunden oder die Info, wann und wo eine gute Party stattfindet finde ich auch nützlich.
 
@DataLohr: der hatte eben eine gute idee zum richtigem zeitpunkt, die du nicht hast, wie sagt man getroffene hunde bellen
 
@DataLohr: Wieso du mom 22 Minus bekommst...kann ich nicht nachvollziehen. Irgendwas muß der Typ ja gehabt haben, was wir alle nicht haben. Die richtige Idee zur richtigen Zeit und geschickt vermarktet. Die Arbeitskraft von b0a1337 sei mal dahingestellt...sicherlich hat sie einen Wert...allerdings ist die Wertschöpfung in Relation zu Zuckerberg....da möcht man nicht mal mehr arbeiten gehen. ^^
 
@KlausM: ich weiß warum, die menschen verstehen so früh am morgen noch kein sarkasmus. das weiß ich und habs wie due siehst geschickt ausgenutzt, mit wenigen worten kriegt man sie alle auf die palme ^^ aber das macht nix, mich amysierts auch so :p edit: auch wenns eigentlich ein vergleich ist, der gern bei wirtschaftsbossen verwendet wird. denkt mal drüber nach was hinter diesem vergleich steht, ist ein ernstes thema an dem die kultur des abendlandes noch zu grund gehen wird
 
@DataLohr: Das kann gut sein...hier wird oft Ironie und Sarkasmus mit Ernsthaftigkeit verwechselt. Zudem kommt noch die Haarspalterei und Schlaffaktor und schon hat man die Scheiße :D
 
@DataLohr:
völlig falscher Zeitpunkt für Sarkasmus. Den kannste beim Tablet-Wahn bringen wenn es um Runde Ecken geht aber direkt sowas "sinnloses" zu posten, das bringt einem Minusse. Zuckerberg hat Facebook nicht alleine erfunden, es war mal ein Studentenprojekt. In diesem Sinne hat er also gar nicht erfunden. Natürlich braucht man nur die passende Idee zur richtigen Zeit, das ist mit allen Dingen im Leben so. Aber dein Post war halt einfach fürn Arsch ;-).
 
@b0a1337: ach immer alles auf die Goldwaage legen...ich wär über einen solchen Post nicht gekränkt. Hier stehen 28Mrd zu 40000. Da ist im Grunde genommen NIX....Daher ist auch meine Arbeitskraft NIX Wert. ^^
 
@KlausM:
mich kränkt der post auch nicht. :D ich formulier es mal so: er hat etwas sehr dummes zum falschesten Zeitpunkt gepostet, den er hätte wählen können. :D ende
 
@b0a1337: warum siehst du das als was dummes? ich weiß über die geschichte von facebook auch bescheid und gebe hier nur mal zu bedenken, was für einen fiktiven wert wir hier zucki anrechnen. das sind zahlen mit denen ein normaler mensch garnich mehr umgehen kann. wie in der politik, paar milliarden hin oder her, juckt da keinen. was diese zahlen aber für einen hart arbeitenden landmaschinenmechaniker, der auch bei -10 °C raus in kuhstall muss um ne maschine zu reparieren, _bedeuten könnten_ wird dabei nie bedacht. die relation passt einfach nicht. edit: heute ist die arbeit des monteurs weniger wert als die vieler büromenschen. wenn der monteur aber nicht arbeiten würde und der bauer somit keine ernte einbringen könnte würden auch die zuckis und ackermänner verhungern. da gibts natürlich mehrere betrachtungsweisen und umstände die mit bedacht werden müssen, aber von überbewerteter geistiger arbeit allein wird man nicht satt.
 
@DataLohr:
Ich weiß das und sehe das genau so wie du. Es geht darum, dass mein erster Post schon so abstrus war, dass deiner einfach noch stupider kam. :-D vergessen wir es. Aber mit der Relation der Wichtigkeit von Arbeitsplätzen und deren Auswirkung gebe ich dir Recht!
 
@b0a1337: der mensch ansich hat ja einen sehr einfachen geist, daher immer diese bildlichen vergleiche, wenn man dann noch alle erreichen will muss man sich am stupidesten orientieren. das hab ich jetz mal nicht gemacht, sonst würde ich nur "bwääääääähhh" schreiben, aber wenn du jmd ernsthaft sagst, "deine arbeitskraft ist nix wert" guckt er sich um und fängt vll an nachzudenken. menschen reagieren ja leider auch immer erst wenns sie persönlich hart genug trifft.
 
@DataLohr: Glückwunsch DataLohr du hast offiziel den Rekord für die meisten Minuse gebrochen. Nur weiter so!
 
@KeV64: Du hast offiziell Null Plan, mit 58 Minussen kommt er nichtmal annähernd auf Rekordniveau.
 
@KeV64: 61 is schon mal sehr gut aber leider noch nich der rekord, aber den krig ich noch!
 
@DataLohr: Mach dir nix draus. Ich sehe die Sache ähnlich wie du. Hier trieft bei vielen der pure Neid aus den Augen/Mund, ohne jemals selbst etwas vergleichbares geleistet zu haben. Der Mann hatte einfach die richtige Idee zur richtigen Zeit und außerdem die richtige Strategie. Dieses Paket ist einfach unschlagbar wie man sieht. Auf gut Deutsch hat "Zucki" Scheiße zu Gold gemacht...Hut ab!
 
@tommy1977: GENAU so siehts nämlich aus. Die BLANKE GIER und der NEID regiert die Welt. Wir sind alle Menschen und NIE zufrieden mit dem was wir haben....lieber hätten wir mehr und mehr und vergleichen uns immer mit anderen. Totaler Quatsch in meinen Augen.
 
@b0a1337: achtundzwanzigtausendmillionen wer sowas schreibt gehört aufgehangen!
 
@cyu:
28 Milliarden SIND achtundzwanzigtausendmillionen ;-)
 
Die Überschrift suggeriert, dass Herr Zuckerberg das Geld auf sein Giro überwiesen bekommt, was def. falsch ist.
 
@F98: Es muss halt Aufmerksamkeit erregen...
 
@F98: Wäre aber interessant wenn es so wäre. Der Bank-Berater ruft ihn dann an "Herr Zuckerberg, wir haben auf Ihrem Konto einen ungewöhnlich Hohen Zahlungseingang bemerkt. Haben Sie schonmal an Ihre Altersvorsorge gedacht?"... :-P
 
@F98: Durch reisserische Schlagzeilen werden Leser wie wir gewonnen und somit die nötigen Klicks generiert.
 
@F98: Wohl war, aber bei einer solchen Summe....ist es auch egal ob sie auf dem Giro ist oder nicht....0,5 Promille davon würden mir reichen...wobei die hab ich eh schon..^^
 
@KlausM: Heilige Scheiße...$28.000.000.000 aufm Girokonto. Das wäre echt schade. Wobei, wenn wir echt nen Zinssatz von 0,5% nehmen, dann würde der Herr alleine an Zinsen schlappe $140.000.000 machen. Heftig! Gibt ein Buch von Andreas Eschbach in dem einer n Vermögen von einer Billion(!) Dollar erbt...der hat pro Atemzug irgendwas um die $5000 an Zinsen generiert. Empfehlenswertes Buch übrigens!
 
@Crider1990: zwischen den Zeilen kritisiert dieses Buch das Zinssystem, ohne konkret zu werden. Woher kommen denn die Zinsen, wenn die Banken "nur" 100% des Geldes auszahlen? Genau! Problem erkannt.
 
@Druidialkonsulvenz: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich deine Frage nicht ganz verstehe. Banken zahlen ja nicht auf einmal überall wo Sie Filialen haben 100% aus. Dadurch funktioniert das ganze ja.
 
@Crider1990: ich denke, Du hast meine Frage nicht verstanden. Es geht nicht darum, wieviel Bargeld ausgezahlt wird durch die Banken, sondern wieviel Geld durch die Zentralbanken, Geschäfts- und Privatbanken "in die Wirtschaft" gebracht wird in Form von Krediten, die dann zurückbezahlt werden müssen plus Zinsen. Diese Zinsen müssen aber irgendwoher kommen. Also werden weitere Kredite aufgenommen. Deswegen verschuldet sich eine Volkswirtschaft innerhalb von 70 - 90 Jahren so sehr, daß es zu einer Wirtschaftskrise kommen MUSS. So funktioniert das System. Die Staatsschulden können NICHT zurückgezahlt werden, da für die durch Zinsen immer größer werdende Zahlungsverpflichtung weitere Kredite aufgenommen werden MÜSSEN. Die sogenannten Rettungspakete oder aktuell ESM retten nicht die Volkswirtschaft von z.B. Griechenland, sondern befriedigen NUR die Gläubiger, also Banken, speziell in den USA. DIE bekommen unsere Steuergelder, sonst NIEMAND. Das Geldsystem ist nicht fehlerhaft, es IST DER Fehler. Diese Erkenntnis ist leider immer noch zu vielen Menschen fern.
 
@Crider1990: Leute, die mit einem Atemzug 5000 $ durch die Nase ziehen solls tatsächlich geben :-)
 
@Metropoli: lol.
 
Aktienwert und Geld auf dem Konto sind zwei unterschiedliche Dinge. Ganz zu schweigen davon, wenn er 28% der Stammaktien aufeinmal verkaufen würde, der Börsenwert von FB in den Keller rauschen würde.
 
Forbes schätzt das heutige Vermögen von Zuckerberg auch schon nur anhand der FB-Anteile und sonstiger bekannter Investitionen, Anlagen, Einnahmen etc. Den genannten Betrag hat er mitnichten auf dem Konto. Und ebenso ist schon die Grundaussage der Überschrift, aber auch die Aussage im Artikel gänzlich falsch und eine Ohrfeige für den Journalismus: Durch einen IPO würde sich der Kontostand von Zuckerberg nicht um einen US-$ verändern. Er hätte lediglich einen Haufen Anteilsscheine, die einem bestimmten Zeitwert unterworfen sind. Das *können* in Summe 28 Mrd. US-$ sein, bei einem schlecht laufendem IPO aber auch nur ein Bruchteil davon oder im besten Fall auch mehr. Egal aber wie es läuft, davon liegt dann noch kein Cent auf seinem Konto - dafür müsste er sich erst von Anteilen trennen. Würde er dieses in größerer Menge tun, den Markt also übersättigen, würde der Kurs einbrechen und das Paket schlußendich einfach weniger wert sein. Nicht, dass er nicht sicherlich die ein oder andere Mrd. mit der Zeit tatsächlich "wegschaffen" wird, aber zu behaupten, dass er durch den IPO plötzlich 28 Mrd. US-$ mehr auf dem Konto hätte, zeugt einfach nur von Unwissen, Unwillen sich mit wirtschaftlichen Grundlagen auseinander zu setzen und Unverfrorenheit ggü. dem Umgang mit dem journalistischen Handwerkszeug.
 
@LostSoul: Natürlich handelt es sich bei der Überschrift um eine (bewusste) Überspitzung. Es hat aber nichts "Unverfrorenheit" oder "Unwissenheit" zu tun, einfach weil die Zahl von 28 Milliarden Dollar ohnehin höchst virtuell ist. Also nur her mit den Minussen...
 
@witek: Du hast es nicht anders gewollt!
 
@witek: Du kennst den Unterschried zwischen einer Überspitzung und einer gänzlich falschen Sachbehauptung? Zwischen einem Stilmittel und einer bewussten Kommunikation falscher Behauptungen liegen nicht nur Welten, es sind gänzlich andere Dimensionen.
 
@LostSoul: Ich habe mal das Wort Konto in Anführungszeichen gesetzt, nehme jetzt aber nicht an, dass dich das besänftigen kann...
 
@LostSoul: Okay...LostSoul, deinen Einwand kann ich noch verstehen, aber ganz im Ernst: Mit der Korinthenkackerei kann man es auch übertreiben. Du weißt genau, wie es gemeint war und nur, warum auch nicht, ein bisschen Aufsehen erregen sollte, in was für Dimensionen da Dinge ablaufen. Also mach aus ner Mücke keinen Elefanten!

@CoF-666: Du hast irgendwie echt an allem, was hier geschrieben wird was zu nörgeln oder? Das hier ist kein hochqualitatives Nachrichtenportal wie der Spiegel o.ä. und will es auch gar nicht sein. Du bist hier mittlerweile auch schon ein bisschen länger dabei und müsstest das schon längst begriffen haben!!! Also hör auf dich hier andauernd über schlechten, oder deiner Meinung nach reißerischen Journalismus zu mokieren!
 
@Crider1990: Ich "nörgel" natürlich an der Journalie hier, wenn einfach nur C&P benutzt wurde, anstatt mal ordentlich zu recherchieren. Da muss nicht oben Spiegel oder N-TV stehen, wenn man News kopiert, dann gehört eine Quellenangabe dazu, es sei den sie wurde selbst verfasst, aber das trifft hier ja nur auf vielleicht 1% zu. --- Vor allem aber "nörgel" ich wegen der Willkür wie einfach Beiträge gelöscht werden, wenn Kritik geübt wird. Wenn Du zu allem Ja und Amen sagen willst, dann sei Dir das gegönnt, aber ich habe meine Meinung und äussere diese, es herrscht immer noch Meinungsfreiheit und Du hast Deine Meinung. Ich akzeptiere Deine, also akzeptiere Du auch meine.
 
@CoF-666: dann akzeptier du auch das es admins gibt, nicht nur hier, die deine beiträge für so unangebracht halten, dass sie sie löschen.
 
@DataLohr: Sicher, ich kann eh nichts dagegen tun. Allerdings ist das ein Newsportal, wo man seine Meinung offen kundtun darf, oder etwa nicht? Es grenzt an Willkür, man mag es nennen wie man will.
 
@CoF-666: Deine "Meinung" in Ehren, aber dir ist schon klar, dass du die Grenze zur Beleidigung (nicht nur dieses Mal) überschreitest? Das fängt schon alleine mit dem Wort "Journaille" (das sich übrigens etwas anders schreibt) an...
Und wo fehlt hier die Quellenangabe? Wurde dein "Kommentar" gelöscht? Wurde hier etwas Copy&Paste benutzt?
 
@CoF-666: wenn du einen kommentar schreiben willst steht rechts oben von der box "Netiquette beachten!" da sind punkt 2, 11 und 16 für dich interessant.
 
@DataLohr: so unangebracht die Äußerungen von CoF-666 sind hat er mit einem Recht: dem Löschen der Kommentare. Dies sollte auf Newsseiten nur dann passieren, wenn Gesetze überschritten werden, da ansonsten es schon einen Geschmack von Zensur hat.
 
@witek: Nur weil hier mal eine Quelle angegeben wurde, ist dem nicht immer so. Ob falsch oder richtig geschrieben, Du wusstest was gemeint ist und ob das eine Beleidigung ist, liegt im Auge des Betrachters, für mich bedeutet es verantwortungslos und sensationshungriger Boulevardjournalismus, wie auch wikipedia sagt. Und zu guter letzt, über Löschen müssen wir uns nicht unterhalten, denn wenn ihr löscht, kann ich mich ja nicht mehr wehren.
 
@CoF-666: Ja und deine Meinung in Ehren. Echt. Aber du merkst einfach nicht, wann es genug ist. Du benimmst dich manchmal echt wie ein Bot bei Counter-Strike, der auf ne Wand trifft und immer wieder dagegenrennt anstatt auszuweichen. Klar ist Kommentare löschen nicht i.O., aber wenn Sie nunmal den Richtlinien bzw. der Nettiquette nicht entsprechen, dann musst du damit rechnen, dass Sie unter Umständen entfernt werden.
 
@witek: Das ist einfach nur eine reisserische Aufmache von der Journalie, wie wir sie kennen. Und jetzt lösch meinen Beitrag, weil er gegen Deine Schreiberei ist.
 
@CoF-666: Nö.
 
@witek: Das macht ihr aber doch sonst immer, wenn ihr der Konfrontation aus dem Weg gehen wollt oder euch nicht anders zu wehren wisst.
 
Mal sehen wann diese Blase platzt...
 
@aclacl: Ich leer meine Taeglich bevor es passiert
 
@-adrian-: HAHAHA das war aber witzig...nicht
 
@DF_zwo: Dir fehlt einfach nur ein wenig Humor
 
@-adrian-: Mier oder mir? Du hängst auch den ganzen Tag nur auf Winfuture rum oder? Was für andere Facebook ist, das ist für dich Winfuture.
 
@DF_zwo: Mein Firefox hatte ein ID 10 T Fehler und dann hab ich kurz geschaut wieso.
 
geld - papiergeld ist genauso eine blase - wert beruht nur auf vertrauen -
 
@aclacl: ich weiß nicht wie man da unbedingt noch von einer Blase sprechen soll. Alle haben gedacht, dass Facebook einen Gewinn von 100 Mio im jahr abwirft; von der 1 Mrd sind nun alle absolut überrascht, dass doch so viel hinter diesem Phänomen "FACEBOOK" steckt. Sicher ist sind die 100 Mrd auf einer gewissen Basis übertrieben; aber ständig von einiger gigantischen Blase zu sprechen dürfte nach der Offenlegung der Zahlen doch solangsam mal verstummen.
 
"Zuckerberg" spricht man nicht umsonst "Suckerburg" aus ^^ Dito die zwischen Euphorie und Erfurcht schwankende Berichterstattung über ihn und seinen Laden.
 
@Heimwerkerkönig: Ja, fands auch gut wo ichs zum ersten mal gehört hab ... Sackerböörg :D
 
Ist ja schon ekelig (mit einem Hauch vonNeid - hehe).
 
von dem geld könnte er ja ruhig auch mal was an seine nutzer abgeben, die dies überhaupt erst ermöglicht haben ^^
 
Der Junge braucht Schuhe.
 
@Traumklang: Er kann es sich leisten ohne Schuhe herumzulaufen.
 
Und ich hab bald 700 Euro mehr auf Konto kauf mir gute game, sitz am Pc in der Wärme und bin mit meiner Freundin seid 3 jahren super Glücklich, und nicht hartz4 not lüge scheiss ich meine echtes Glück.
 
@Corefice: Herzlichen Glühstrumpf! Mach was drauß!
 
Ach Leute,
als die BWLer den ersten Witz über eine Börse rissen und ein paar Tagträumer ihn realisierten, um den Begriff Wert und Leistung voneinander zu trennen. Dies damit das Kleinvolk, wohlbehütet durch seine Experten, 75% des Lebens träumend, den Marketing- und Journaliefreaks hilflos ausgeliefert, tatsächlich glaubte, dass es mehr Geld gibt als Wert auf der Welt und dies auch noch einlösbar sei. Da startete der liebe Gott stark an seinem Schwur gegen eine zweite Sintflut zu zweifeln.

Wenn die reichsten 3% der Welt sich ihr 'Geld' tatsächlich auszahlen lassen würden, hätten wir kein Bankenproblem, keine Börsenkrise usw. und 5 Minuten später auch keine 3% 'die Reichsten' mehr.

Und ganz am Ende wartet auf alle dasselbe, trotz der menschlichen Hybris.
Man stelle sich mal vor Mark Zuckerberg müsste all das Getreide selbst ernten, welches er mit 28 Milliarden kaufen könnte.

Zwischen besitzen (bekommen) und verdienen, zwischen gratis und umsonst, sind feine aber wichtige semantische Unterschiede.

Ich sags mal so:
Die Ausbildung einiger ist umsonst, die anderer hingegen gratis.
Einige haben ihr Geld bekommen, andere haben es verdient.
 
Enteignen und das Geld denen geben die nichts haben.
 
Facebook ist doch nur eine Blade, die irgendwann platzt. Sowas gab es vor 12 Jahren auch.
 
@jediknight: Na und? Aber solange kann man im Schneeballsystem "Börse" noch ordentlich absahnen.
 
Ist schon beeindruckend, wie man mit der Sorglosigkeit und Naivität von Menschen Geld verdienen kann. Noch immer scheinen User zu glauben, Facebook hat was zu verschenken und bezahlen es mit der Aufgabe ihrer Privatsphäre ...
 
@holom@trix:
Bei dir sieht man auch den "Dunning Kruger Effekt".
 
Facebook könnte ja einfach Griechenland aufkaufen... ;)
 
@zoeck: oder den ganzen Euro-Raum ;-)
 
damit sollte er auch mal was spenden, wie Bill gates das immer tut.
 
Ich frag mich echt wie die Analysten jetzt auf einen Firmenwert von 100 Milliarden US-Dollar kommen?
Facebook hatte dieses Jahr einen Nettogewinn von etwa einer Milliarde Dollar und letztes Jahr war es noch fast die Hälfte.
 
@2-HOT-4-TV:
Die Antwort auf deine Frage befindet sich teilweise schon in deinem Posting (Gewinnsteigerung, Wachstumserwartung) und andererseits in der früheren Bewertung aufgrund dem Einsteigen von Goldman und Sachs (Damals warens 50 MRD). Durch die erneut guten Werte ist die Bewertung nochmal gestiegen.
 
interessant, dass 88% steigung immerhin "mehr als" doppelt so viel sind wie 29%. vielleicht könnte man nachrechnen und erkennt, dass es sogar knapp mehr als dreimal so viel sind. ;-) (3.03x so viel für klugscheißer).
 
@asd:
Ändert aber nichts an der Grundaussage ;-)
Es ist sogar mehr als 1.5 mal soviel :P
 
@hezekiah: :-D
 
ich würd mal sagen sein vermögen ist nicht ganz "stabil". die nutzerbasis kann jeder zeit extrem schmelzen und das wird sie auch, danach hat der eigentlich nicht mehr so viel in der hand womit er handeln kann.
 
@gast27:
Genau! Und zwar wegen Google+. Seit Einführung von Google+ sind die Nutzerzahlen ja auch total eingebrochen. Von ca 700 Mio auf .. öhm.. 845 Mio.
 
@hezekiah: gast27 hat uneingeschränkt Recht, ich verweise auf mySpace und StudiVZ. Es war früher ähnlich angesagt wie Facebook heute. Beide Netzwerke sind mittlerweile fast in der Versenkung verschwunden.
 
@M!REINHARD: Ähm, mySpace gehört zu Facebook. Außerdem muss FB als AG deutlich investieren und Neues schaffen. mySpace hat das nicht.
 
Facebook soll mehr wert sein wie VW oder Siemens... Beides renommierte Unternehmen mi zig Firmengebäuden, Fabriken, Maschinen, Patenten und solide Zahlen seit Jahrzehnten, also wirkliche handfeste Sicherheiten. Stasibook dagegen hat nichts, außer ein paar Rechner, bißchen Code und dumme Nutzer. Rennen die Nutzer weg ist Gesichtsbuch überhaupt nichts mehr wert. Sorry, da stimmen vorne und hinten die Relationen nicht, das stinkt echt bis zum Himmel, unglaublich...
 
@karacho:
Genau das gleiche hat man auch schon über Google gesagt.
 
@karacho: Das ist doch nix neues. Schau dir die Spielcasinos weltweit an. Die haben auch nur ein paar Spielhilfsmittel und verdienen sich glücklich an dem dummen Volk. Was ich damit sagen will, es kommt Heute nicht mehr auf feste Materie an. Der Geist der Zeit ist wohl an dir vorbei gegangen, wie?
 
@Ice-Tee: Ich kenne kein Spielcasino welches auf Grund seiner "Nutzerzahlen" von heute auf morgen 100 Milliarden wert ist. Bevor du so einen "lustigen" Schlusssatz heraus haust, solltest du dir mein Posting nochmals durchlesen. Ich habe geschrieben das die Relationen Firmenwert/Firmengewinn von Facebook in keinem Verhältnis zu Weltfirmen wie VW oder Siemens stehen. Da schütteln auch angesehene Finanzgurus nur verwundert den Kopf drüber, die wahrscheinlich um Längen mehr Ahnung haben als wir mit unserem Halbwissen :>
 
@karacho: Wenn keiner mehr nen VW kauft isses auch vorbei mit VW...
 
@karacho: wenn man keine Ahnung hat sollte man sich eventuell mal informieren
 
mir worscht wie viel geld er hat,btw, facebook wert ist, mitnehmen auf seine letzte reise kann er davon eh nix, von daher ...
 
Ich sag nur Telekomaktien :-) Die Leute werden zuschlagen dann Platz die Blase. und dann heulen alle rum und geben Facebook die Schuld und nicht ihrer eigenen Blödheit.
 
Datensicherheitsfalle Nr 1: Facebook! Wie krank, dass es immer mehr infizierte gibt... hinterher wird rumgeheult... woher das Geld wohl kommen mag!? Sicher nicht durch überwiegend ehrliche Geschäfte...
 
@Walkerrp: Das kannst Du natürlich belegen, richtig?
 
@iPeople: Hast du dich im Keller eingebuddelt? Ist schon oft genug durch die Nachrichten gegangen..und ich rede hier nicht von WF!;)
Die AGB's hast dir auch noch nicht durchgelesen denke ich...
 
@Walkerrp: Habe nirgends gelesen, dass FB krumme Geschäftge macht. Und was steht in den AGB, was illegal ist?
 
@Walkerrp: du hast überhaupt kein Argument außer "mimimi"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles