Online gehen: Smartphones verdrängen Desktop-PC

Klassische Desktop-Computer mutieren langsam aber sicher zu Dinosauriern der IT-Welt. Ihr Aussterben scheint besiegelt - zumindest bei den technisch versierten Nutzern. Darauf deutet eine europäische Umfrage des Security-Unternehmens Kaspersky unter ... mehr... Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Bildquelle: Intel Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nehme an die wenigsten können ihren Desktop PC auch mit zur Arbeit nehmen und haben auf dem Gerüst oder im LKW mal eben ne Steckdose...
 
Ich les da nur bla bla bla wir haben keine ahnung bla bla bla raus
 
@-adrian-: besonders im hinblick auf die repräsentative menge von 401 deutschen.
 
@-adrian-: genau das selbe habe ich mir auch gedacht :D
 
@Niyo: Was für eine Schwachsinnige Statistik. Die haben die Erhebung der Informationen warscheinlich zu ner Uhrzeit und an nem Ort durchgeführt wo sie keine Renter angetroffen haben... Das klingt für mich so als wären die Samstags gegen 23 Uhr in nem Club oder ähnlichen Location. Jedem der klar bei Verständ ist dürfte bewusst sein, dass die Statistik fürn allerwertesten ist!
 
@alleobermir:

Ihr Aussterben scheint besiegelt - zumindest bei den technisch versierten Nutzern.

Dieser Satz machts aus - sagt aber auch das die Umfrage für den Allerwertesten ist.
 
Ein klassischer Rechner wird immer den längeren Atem haben, schliesslich sind die Smartphones ziemlich begrenzt von den Nutzungsmöglichkeiten her im Vergleich zum Desktop PC
 
@joe200575: Hab vor kurzem ne Dockingstation für Smartphones gesehen. Kann einiges! Die Leistung reicht schon für normale Office-Anwendungen aus. Klar, wer CAD nutzt oder zocken will braucht weiterhin nen pc
 
@reaper2k: In ein paar Jahren könnte ich mir auch vorstellen das man tagsüber sein Smartphone oder Tablet mit nimmt und abends per Docking Station einen vollwertigen PC daraus macht.
 
@joe200575: Aber wer braucht diese Nutzungsmöglichkeiten? Ein ganz kleiner Prozentanteil der Bevölkerung. Der klassische Rechner hat bei der Masse komplett ausgedient.
 
@Sheldon Cooper: Nur in der Cloud. Wenn das Netz streikt ist man mit dem Smartphone fast aufgeschmissen.
 
@Sheldon Cooper: Na dann schneide mal ein 1080p - Video mit einem Smartphone!
Viel Spaß!
 
@joe200575: Großer Vorteil von Smartphones sind erweiterte "Multimedia" Möglichkeiten, die erst durch Mobilität möglich werden. Da wären Social Networks. Die machen mit nem mobilen Gerät erst wirklich sinn, da der Aspekt von GPS und aktuellen Fotos dazu kommt, sprich das ganze wird mit Orten erweitert. Sowas ist am PC nicht möglich. Mit GPS ist auch noch viel mehr möglich wie die klassische navigation, plätze und Geschäfte finden - das ganze kombiniert mit infos aus dem Internet, da kommt einiges zusammen. Hinzu kommt sowas simples, wie Push Benachrichtigungen für einfach alles mögliche. Sowas findet man am PC fast gar nicht. Dann wären da Apps wie Shazam, die Musik erkennen. Smartphone als TV Fernbedienung nutzen. Die Aufgaben und Notizenverwaltung wird mit nem Gerät, das man innerhalb von zwei sec. betriebsbereit hat auch erst richtig effizient. Kombiniert mit GPS lassen sich Notizen virtuell an orte platzieren. Weiter gehts mit Sprachsteuerung und Texte diktieren, texterkennung auf fotos ist auch ganz praktisch .... usw usw... da könnt ich lange weiter machen. Es gibt extrem viele Dinge, die zwar auf nem PC theoretisch möglich wären, aber total unpraktisch und somit nicht nutzbar sind. Was für den PC bleibt sind office und programmierarbeiten, Medienbearbeitung und Gaming. Doch all das findet man in abgespeckter Form auch schon auf Smartphones (ja, selbst Video Bearbeitung und Encoding). Einige Spiele, die das drehen und neigen des Geräts erfordern sind sogar einzigartig und nicht am PC spielbar. Für Office reicht die Leistung locker aus, einzig der Bildschirm ist zu klein. Wobei das mit den Docks, die in nem anderen Post schon genannt wurden auch wieder kein Problem mehr wäre - dann bleibt nicht mehr viel, was nen PC besonders macht.... Ich bleib dabei. Heutige Smartphones können praktisch mehr als PCs. Warten wir noch ein paar Jahre, werden sie sogar als ernsthafter Ersatz taugen. Der Begriff, dass PCs Dinosaurier der IT sind, find ich passend. Technisch sind sie das beste und Leistungsstärkste, was es gibt. Doch praktisch sind sie völlig am Menschen vorbei entwickelt. Ich kann nen PC ja nichtmal mit meinem Finger bedienen, sonder muss so ein Eingabegerät namens Maus nutzen. Und um Texte zu schreiben, muss ich auf dutzende verschiedene knöpfe einhämmern. Das genze steht dann noch auf nem tisch und ist mit dutzenden kabeln mit nem großen Kasten verbunden. Streng objektiv gesehen wirklich extrem altmodisch das ganze...
 
um mal schnell unterwegs was nach zu schauen sicher sehr praktisch, aber niemals ein Desktop-/Notebookersatz..
 
o.O von den technisch versierten nutzern haben 79% einen PC ...schon komisch irgendwie. jemand der den DVD rekorder auf aufnehmen stellen kann, ist nicht unbedingt technisch versiert, ich kenne auch kaum einen der auf der arbeit nen PC hat und zuhause nicht. ich hab auch so ein ding, aber ich antworte lieber von einem PC aus auf eine email oder hol mir infos, wozu akku und datenmenge strapazieren. da bin ich wohl allein auf weiter flur °_°. in Japan ist es echt so, dass mehr leute mit dem handy online gehen als zu hause, ich glaub in S.Korea auch noch, aber hieeer?
 
@DerTürke: Das ist die X-te Todsagung des Desktops ... wie oft wir das schon gehört haben ... Tablets/Smartphones lösen den PC ab, Tablets/Smartphones lösen den Laptop ab, Tablets/Smartphones lösen das Netbook ab .... bla bla blubber, Rhabarber Gelaber ... gerade die Technikfreak (und nein liebe Studienmacher, das sind nicht die, die gerademals so den Einschaltknopf am Smartphone verletzungsfrei finden) werden zu Hause immer einen PC haben, weil a) leistungsstärker als Smartphones, b) nicht mit einem Akku der nach einem Tag intensiver Nutzung schlapp macht und c) mit vernünftigen Ein- u. Ausgabegeräten ... vielleicht in ganz ferner Zukunft bekommen wir mal ein Smartphone mit richtig leistung und einem Akku der vielleicht mal bei intensiver Nutzung 2 Tage hält, aber bis dahin ist noch laaaaaange Zeit (vor allem wenn ich mir die Akkutechnik anschaue) ...
 
@fieserfisch: Genau, zumal die Leistungsfähigkeit der mobilen Geräte schneller zu wachsen scheint, als die Akkulaufzeit.
 
So so, nur weil man mit dem Smartphone öfters Online unterwegs ist, sterben Desktop PCs bald aus ? Also ich weiß ja nicht ob Smartphones, für Lan Parties, Richtiges Arbeiten (Word, Powerpont, Open Office) bald besser geeignet wären---
 
@algo: Richtiges arbeiten tue ich wo? Bei der Arbeit. Denke es geht um Private Haushalte. Zuhause gehe ich auch nur auf Facebook (Videochat, Messaging) mit dem Tablet und zocke manchmal mit ner Konsole online.
 
@Sheldon Cooper: Ja du vielleicht. Es gibt aber auch Studenten/Schüler, die zu Hause eine 150 Seiten Hausarbeit abgeben müssen, eine Präsentation erstellen, und und und. Wenn ich erstmal ein Job hab, ja dann reicht mir auch ein tablet zum surfen und eine Konsolen für eine kleine Ablenkung. :-)
 
Merkwürdiges Umfrageergebnis. Bei mir ist's genau andersrum. Ich hab' mein Netbook und mein 18"-Laptop verkauft und mir wieder einen Desktop-Rechner geholt. Für Mails und twitter von unterwegs reicht das Smartphone - stimmt! Aber für alles andere habe ich doch lieber einen PC mit 24"-Bildschirm, großer Tastatur und viiiiiiiel Speicherplatz auf der Platte.
 
ha, cool, ich gehör nicht mehr zur Masse sondern grenz mich aus. Hab vor 2 Wochen mein Motorola Defy verkauft und bin auf ein Sonim umgestiegen. Hat alles was ich brauche, telefonieren, SMS schreiben und der Akku hält ewig! E-Mails checken kann ich daheim, Onlinebanking kann ich daheim...ich kann alles daheim machen, dazu brauch ich kein Smartphone. Ist eh mal schön tagsüber Ruhe vorm Netz zu haben. Am allerschlimmsten find ich eigentlich die riesen Bildschirme, ohne Handyversicherung muss man so vorsichtig damit umgehn, quasie nichts für Leute die laufend zelten, Fahrrad fahren, unterwegs sind.
 
@BuzzT.Ion: ich oute mich auch als einer, der sich konsequent dem MOBILEN Internet verweigert. Für mich ist das einfach nur Spielerei. Ich hab ein Billighandy zum telefonieren und evtl bissl Musik hören unterwegs, aber alles, was ich so im Internet anzustellen pflege, möcht ich nicht auf so einem "Schminkspiegel" tun müssen/wollen. Dafür hab ich @home meinen i5 mit 8GB Ram und nen 23Zoller stehen. Wenn mein Kollege mit seinem hochglanzpolierten Galaxy S rumwedelt (was immer schön in ner weichen, teuren Hülle steckt, damit es ja keinen Kratzer abbekommt...), lächle ich nur müde ^^
 
@Avantasia: Gute Einstellung. Ich hab 1,5 Jahre gebraucht um wieder auf den Zug aufspringen zu können und bereue es in keinster Weise! Jetzt kann mein Telefon runter fallen ohne Displayschaden, kann 3m ins Wasser fallen ohne das was passiert und das letzte mal an der Steckdose hing ich letzten Donnerstag und trotzdem vermiss ich nichts! :-)
 
Nur weil mein Smarphone online ist, heisst das noch lange nicht, dass ich damit mehr surfe als mit meinem PC oder laptop. Diese beknackte PC/Laptop bald tot Diskussion ist so ein Schwachsinn. Jeder der Word Excel benutzt und längere Mails täglich verschickt, geschweige denn Videobearbeitung oder Fotobearbeitung nutzt wird das garnaitert nicht in den nächsten Jahren mit irgendwelchen Touchgeräten (tablets) geschweige denn dem Smartphone machen. Ich finde surfen einen Krampf damit und das lohnt maximal auf der Wohnzimmercouch oder im Zug. Das heisst noch lange nicht das ich deshalb meinen PC nun einstampfe....EDIT: PS: Besonders Photoshop etc. sind Anwendungen, die möchte ich mal auf nem Tablet laufen sehen, jeder Vorgang dauert dann 5 minuten oder wie? Man so ein Schwachfug...
 
Neeeeee ... glaub der PC so wie er ist, wirds noch lange geben. Smartphones sind eine gute Ergänzung dazu, aber never ein Ersatz. Ich werd immer ein PC bevorzugen, und iwas zum Basteln oder modden brauch ich auch ^^
 
Warum wird eigentlich immer noch allgemein von Smartphones geredet wenn sowieso jeder weiß das eigentlich nur noch um von iPhone oder Androidgeräte geht? Mal ehrlich der Rest is doch eher unbedeutend. Ich denke das kann man schon mal in den News mit erwähnen!
 
@legalxpuser: weil "Phone" ohne Smart eben nicht smart genug klingt ^^
 
@legalxpuser: Hier geht's ja nicht darum, wie der Smartphonemarkt nun marktanteilsmäßig zwischen den Plattformen aufgeteilt ist, sondern um technische Möglichkeiten, und ob du's nun hören willst oder nicht: Das geht auch unter völliger Vermeidung des Apfels und des Roboters. ^^ Abgesehen davon stimme ich hier auch eher denjenigen zu, die das Websurfen per Smartphone eher als - unbequeme - Alternative für Klo und Bahn ansehen. Da setz ich mich doch lieber zu Hause vor meine Kiste, wenn möglich.
 
Ja, also mein Desktop stirbt sofort aus, sobald mein Smartphone ihn ersetzt.

Das ist der Fall wenn ich eine Tastatur, einen 27" Monitor, eine Maus, Drucker und beliebige andere Peripheriegeräte anschließen kann und die Kiste die gleiche Grafik-, CPU, Harddiskleistung hat wie mein Rechner.
 
@DSidious: Naja, warten wir mal ein paar Jahre ab, wenn es denn wirklich mal Dockingstationen gibt für die Windows-9-Telefone/Tablets.
 
@DSidious: Später ersetzen dann Kypernetische Implantate in deinem Körper wieder das Smartphone :)
 
@Zero-11: aber sie müssen unbedingt das Logo von Google tragen, nur so ist gesichert, dass Deine Gedanken dann auch alle ordnungsgemäß ausgewertet werden können...
 
Technisch versierte Nutzer? Jeder Depp läuft doch heutzutage mit nem Smartphone oder nem Tablet rum, und hat weder Ahnung, wie so ein Teil überhaupt funktioniert, noch was man mit einem richtigen PC alles sonst noch machen kann, was an nem Smartphone nicht geht. Der technisch versierte Nutzer hingegen weiß die im Vergleich zu einem Smartphone geradezu brachiale Leistung eines PCs zu nutzen.
 
also unter 24" TFT monitor geht gar nichts mehr, alles FullHD ... aber smartphones lösen das jetzt ab .. hab ich das richtig verstanden? selten so einen *** gehört
 
@ruder: vorallem ist mir noch kein Smartphone mit 24" Bildschirm unter gekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles