Scherze via Twitter brachten Touristen in US-Haft

Der geplante Urlaub in den USA endete für ein britisches Pärchen in der Erkenntnis, dass die US-Behörden offenbar genau beobachten, welche Nachrichten auf der Mikroblogging-Plattform Twitter gepostet werden - und dass sie dabei nicht den geringsten ... mehr... Twitter Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LoL jaja die USA Land der Freiheit
 
@CHICKnSTU: Ich würde lieber wissen wollen, wie die vom Twitteraccout auf die Person bei der Einreise gekommen sind.
 
@F98: die haben Kameras mit gesichtserkennung. Foto von Twitter geladen Datenbank gefüttert. sobald der ausm Flugzeug austeigt blinkt iwo eine Rote Lampe ein Rudel Typen und waffen macht sich sofort auf den weg ...
 
@CHICKnSTU: Ich tippe eher auf sowas wie IP-Ermittlung->Telefonanbieter->Kundenkonto->Adressabgleich->Warten am Einlass.
 
@F98: Wäre möglich. ^^ hab noch n Witz im Internet gefunden den ich sehr passend finde :D ist natürlich auf Englisch

At New York's Kennedy airport today, an individual later discovered to be a public school teacher was arrested trying to board a flight while in possession of a ruler, a protractor, a set square, a slide rule, and a calculator. At a morning press conference, Attorney general John Ashcroft said he believes the man is a member of the notorious al-gebra movement.

He is being charged by the FBI with carrying weapons of math instruction
 
@F98: Als wenn das für Die Homeland Security ein Problem wäre.....
 
@F98: Nun ja, sein Twitter-Accountname (Leigh V-B, @LeighBryan) deutet nicht unbedingt auf ein Synonym hin, da dürfte die Suche durch US-Heimatschutzministerium in Verbindung mit Fluggesellschaften ziemlich schnell abgeschlossen gewesen sein -.-
 
@CHICKnSTU: nach dem kommentar: das wars mit deinem usa-urlaub... (hart aber gerecht!)
 
@CHICKnSTU: Freiheit, was für Freiheit ?
 
@marcol1979: Ich nehme an dass du mich falsch verstanden hast. Die USA schimpfen sich selber Land der unendlichen Freiheit blabla wir glauben an Gott und tun alles in seinem Namen und anderen Organisationen ...
Ich wollte eben ausdrücken dass sie sich zu unrecht so nennen ...
 
@CHICKnSTU: Es ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten;-)
 
@LastFrontier: hehe ja stimmt danke ^^
 
@LastFrontier: War das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bis ein Flugzeug ein Turm traf. Ein Terrorist wird sicher nicht unverschlüsselt eine Nachricht verschicken. Somit wird jeder Ferientourist eingesperrt und zurück geschickt. Es gibt ja schönere Ferienorte als Amerkika.
 
@CHICKnSTU: Als ob andere Länder wirklich besser wären. Sicherheit hat halt Vorrang.
 
@eragon1992: ja aber im ernst wer plant einen Terror Angriff über Twitter oder FB und das öffentlich ? ^^
 
@eragon1992: Vorrang? Obrigkeitshörig, oder was? -> "They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." (1775) - in: William Temple Franklin (Hrsg.), Memoirs of the life and writings of Benjamin Franklin, Vol. 1, Printed by T.S. Manning, Philadelphia, 1818. S. 333-334
 
@CHICKnSTU: Und wieder ein Stück liebenswerter, die USA. Vor allem wird er jetzt ein Leben lang Probleme haben, ins Land zu kommen. Im Zweifel gegen den Angeklagten oder alle sind Terroristen! Das schöne daran, man sieht wie intensiv und automatisiert die USA sämtlichen Datenverkehr im Netz überwachen! Neuerdings ja auch zensieren. Ich glaube das Niveau Nordkorea oder China ist da bald nicht mehr weit.
 
@wichtelfichtel: bedenke, was Barack Obama am 31.12.2011 getan hat: er hat den "National Defense Authorization Act" (NDAA) unterschrieben. -> ein nicht mainstream-verwaschener Artikel dazu -> https://jacobjung.wordpress.com/2012/01/10/ndaa-grundstein-fur-militardiktatur-in-den-usa/ -> http://bit.ly/wykxnM -- Edit: der renommierte US-Journalist Chris Hedges hat Barack Obama übrigens genau deswegen verklagt -> http://principiis-obsta.blogspot.com/2012/01/warum-ich-barack-obama-verklage.html -> http://bit.ly/zyvZ0F
 
@Druidialkonsulvenz: In der Tat. Heute läuft alles unter Terrorbekämpfung. Meiner Meinung nach ist das Verhalten der USA schon lange lächerlich geworden. Ich meine es gibt auch gute Seiten, leider aber zu viel auf Kosten der Menschenrechte. Guantanamo dürfte wohl eines der bekanntesten Bsp. sein, wo Menschenrechte mit den Füßen getreten werden. Fragt man sich nur warum, und ferner warum die dortigen Menschen nicht einer ordentlichen Gerichtsbarkeit unterstellt werden. Dabei stehen die USA doch angeblich für die Menschenrechte in der Welt....lol
 
@CHICKnSTU: Was für ei verblödeter Trottelhaufen, diese Amis. Zum Glück muss ich da nie hin.
 
@CHICKnSTU: Wenn die Nachricht so denn überhaupt wahr ist. Interessant ist der Blog von Bruce Schneier dazu zu lesen, einem der anerkanntesten Sicherheitsexperten der Welt: http://www.schneier.com/blog/archives/2012/01/british_tourist.html
 
@CHICKnSTU: ....für eine gewisse Gruppe von Personen trifft das ja auch zu: sie dürfen andere aus niedersten oder auch nur erfundenen Gründen überwachen, sie internieren, schlagen und ihnen drohen - ohne daß das Konsequenzen für sie hat. Fragt sich nur, ob das ganze nicht irgendwann eine Sättigung erreicht und sich das ganze Spiel dann umkehrt, falls diese anderen durch ihre ständige Drangsalierung so ganz die Lust an einem gemäßigten Vorgehen verlieren, welches sie ja erst in die Lage versetzte, dauernd drangsalierbar zu sein. Wer sich ständig als harmlos darstellt, der kann damit rechnen, daß jemand das zum Anlaß nimmt, um sich so "emotional" (andere zu schlagen und zu berauben, erleichtert solche Personen offensichtlich) und/oder finanziell an einem zu bereichern.
 
Ich wollte bei der Grenzkontrolle auf den Monitor eines 2 Meter Mannes schauen. Der wollte mich direkt umbringen so hat die Faust mir entgegen gestreckt und los gebruellt ... Ein toller erster Eindruck. Wollte doch nur wissen was da so ueber mich steht. dumme monitor protection
 
@-adrian-: Du hast einen Zweimetermann?
 
@F98: Aber nur bei huebschen Frauen
 
@-adrian-: Du meinst deinen Zweizentimetermann?^^
 
@realAudioslave: Genau. Fuer meine Youpr0n Damen :)
 
@-adrian-: Mit denen hast du ja gestern schon geprahlt :D
 
Einfach nicht in dieses Land fliegen/fahren/einreisen. Ich warte nur darauf, dass die USA endlich im Meer versinken.
 
@Timme28: ne das kannste nicht sagen die USA an sich ist schön aber die Leute die da wohnen oO
 
@CHICKnSTU: Stimmt leider. Ich bin dafür, das Land wieder seinen Ureinwohnern zukommen zu lassen.
 
@Timme28: Bist du verrückt? Und die Spinner von Amerikanern wieder nach Europa holen?
 
@Anns: Lass sie doch schwimmen! Wer überlebt darf bleiben. Ich Wette mit dir, ein Großteil schwimmt mangels Geographiekenntnissen westlich durch den Pazifik und sucht den Omaha Beach (Schauplatz des D-Day 1944) irgendwo in Japan... ;)
 
@Timme28: nein nein du hast wohl was vergessen: Krieg ist die einzige Möglichkeit, den Amerikanern Geographie beizubringen! ;)
 
@Anns: Und so viele übergewichtige!
 
@Timme28: Ich habe Verwandtschaft in den USA (eine Grossmutter, eine Tante und zwei Cousinen) - in die USA reisen werde ich aber trotzdem in absehbarer Zeit nicht, ist mir zu unheimlich. Hingegen nach China werde ich reisen - darauf freue ich mich schon.
 
@3-R4Z0R: ist bei mir ähnlich, auch Verwandtschaft"drüben" aber teils drehen se doch arg am Rad. Als se sich in amiland net au ne Schaufel hätten holen können um marilyn auszugraben O.o
 
@3-R4Z0R: Ich war letztes Jahr sowohl in China als auch in den USA. Fazit: in den USA sind die Steaks besser, alles andere in China. Vor allem die Menschen dort sind mir viel lieber als die Amis. Sogar die Beamten bei der Einreise sind in China viel, viel netter.
 
@3-R4Z0R: Jau! Zu den kommunisten die freie meinungsäußerung unterdrücken indem sie jeden öffentlichen kritiker einsperren, das is natürlich was anderes, bloß nicht in die pöhsen usa
 
@brnd: Das was mich an den USA am Meisten stört ist die Kultur und die damit verbundene Doppelmoral. Welche Kultur einem jetzt lieber ist ist jedem selbst überlassen - mir persönlich passt die Chinesische besser.
 
@3-R4Z0R: USA und Kultur? War 3 Monaten in den Staaten.
Mir hats gefallen recht gut gefallen. Vorrher moche ich die Amis garnicht.
 
@Nils16: Ich habe ja auch garnichts gegen den Durchschnittsamerikaner - im Gegenteil, ich komme wunderbar mit Amerikanern aus. Die Masse macht's.
 
@brnd: in den USA werden öffentliche Kritiker getasert und -- eingesperrt. Noch nie gehört?
 
@Druidialkonsulvenz: freilich schon gehört, passiert auch in österreich nur so btw, wahrscheinlich auch in D, trotzdem find ich es unpassend, China sozusagen als vorzuziehendes Urlaubsland zu präsentieren.
 
@brnd: Gerade als Urlaubsland ist China toll. China muss doch gegenüber dem Ausland das Gesicht wahren (so ist eben deren Mentalität). Den USA hingegen ist es egal was andere über sie denken und das lassen sie dich spüren. Naja, Hochmut kommt vor dem Fall.
 
@Timme28: Je früher, desdo besser.
 
@Timme28: Dann gibts es aber kein Microsoft, Google, Apple, Adobe, IBM mehr. Macht das nix?
 
@Edelasos: Oh wie schlimm, dann wären die Programme ja noch in Europa entwickelt worden.
 
@charnold: Wer sagt das? Wie kannst du dies Wissen?
 
@Edelasos: Amerikaner sind ja auch nur ausgewanderte Europäer. Wahrscheinlich einfach die verrücktere Sorte.
 
schreibfehler: Monroes Grad = Monroes Grab ? nacht = Nacht :P
 
@mAsTErLi: Denkfehler: Bei Fehlern dem Autor direkt ne Nachricht schicken per "Hinweis einsenden".
 
@Slurp: war auch erst mein gedanke, aber ne email wollte ich nicht schreiben.... aber mit deinem hinweis, langem suchen bzw. mit strg+f habe ich den link dann doch gefunden, danke :)
 
Naja ich könnte ja jetzt sagen, die USA sind nur die zivilisierteren Terroristen im Vergleich zu den Taliban, aber ich bin ruhig bevor ich hier noch vom FBI/CIA nen Minus kassier... ;))).
 
@sLiveX: Zivilisierter? Wo?
 
@caliber: die Begrifflichkeit "zivilisiert" ist vollkommen korrekt! "Zivilisiert" ist kein "guter" Begriff, so wie es der Masse indoktriniert wurde - ganz im Gegenteil. "Zivilisiert" ist gegen die Natürlichkeit, gegen "das Gute", gegen die Vernunft. Zivilisiert ist -ismus, egal ob Kapital- oder Kommun- und somit Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt. Punktum. "Unzivilisiert" ist natürlich, indigen, nachhaltig, im Einklang mit der Erde, vernünftig.
 
@sLiveX: Um die Tarnung aufrecht zu erhalten gab es von ihnen wohl Plusse. Winfuture beherbergt somit um die 15 Spitzel. :-)
 
aber wie können die das überwachen?
 
@freakedenough: Ich denke mal das die Sicherheitsbehörden Zugriff auf die Funkzellen bei Flügen nach USA haben, vor Ort natürlich sowieso. Damit haben sie auch die Kennungen der Smartphones/Handys und je nach Abkommen mit den Anderen Staaten oder auch nicht, können die Geräte identifiziert werden und schon hat man die Nachricht, dem Gerät und dem Namen zugeordnet. Schwupps und du landest im Bau. Die andere banalere Möglichkeit ist, die checken die Twitter-Accounts evtl. noch mit zuordenbarem Namen, wenn kein richtiger Name angegeben wurde kann man das anhand der Twitterhistory sicher verfolgen und irgendwann wurde der richtige Name mal dem Profil zugeordnet. Das Ergebnis ist das selbe > Schwupps und du bist im Bau :-)
 
@freakedenough: Stichwort-Scanning... Vor der Einreise müssen neben Kreditkartennummern auch Mailadressen usw angegeben werden, von da ist es kein großer Schritt mehr, Dich mit Deinem Twitter-Account zu verknüpfen - ist ja immerhin eine *amerikanische* *zwinkerzwinker* Firma.
 
@freakedenough: weil die US-Administration seit einigen Jahrzehnten mehr und mehr zum Überwachungsstaat mutiert ist, darum.
 
Oh weh. Ich muss im Mai nach New York... Und ich habe mich hier und bei Heise schon mal antiamerikanisch geäussert. Ich nehme besser einen Topf Vaseline mit, wenn sie mich nach Bomben durchsuchen...
 
@Kobold-HH: Den Topf hast du doch wohl schon vorher gebraucht um die Dinger zu verstecken ^^
 
@Kobold-HH: Je nach dem mit wem oder was du weg gesperrt wirst, kann die Vaseline noch zu anderen Einsatzzwecken von Nöten sein.
 
@Kobold-HH: Nimm gleich noch Kondome mit, falls Du vorübergehend in die Zelle kommst
 
@Kobold-HH: Das ist nicht das Problem. Du wirst vermutlich bereits über ESTA ein Visum beantragt haben, oder es noch tun (sofern du nicht schon etwas andere hast). Darin garantierst du (neben "ich bin kein Naziverbrecher" und "ich bin kein terrorist", nicht nach Amerika zu Reisen, um gegen dortige Gesetze zu verstoßen.
Wenn du dann offen ankündigst, genau das aber zu tun, so haben die Amerikaner mmn. durchaus das Recht, dir die Einreise zu verweigern.
Das das aber auch für Ankündigungen bei Twitter gilt finde ich schon etwas überaschend und mich würde auch interessieren, wie die das spitz bekommen haben. Villeicht hat jemand gepetzt?
 
@Achereto62: Das beste an der Geschichte ist ja, dass die amerikanische Economie derart mardoe und pleite ist, dass sie eigentlich dankbar für jeden Ausländer sein müssten, der auch nur ein paar Dollar im Land lässt... Aber man kann sich auch wie ein Paranoiker verhalten. Nur verdient man damit keine Devisen. XD
 
Die Knollos bei HS glauben immer noch, dass die richtigen Böslinge ihre Taten im Vorfeld schön in die Welt rumposaunen?
 
@F98: Wenn sie es nicht glauben, dann sind sie Arbeitslos
 
@F98: Noch besser fand ich dass die tatsächlich dachten dass da einer mit der eigenen Schaufel kommt um Marilyn auszugraben :D
 
@jigsaw: Nein, das dachten die nicht. Sie mögen nur dümmliche Sprüche nicht.
 
@Luxo: Selbst wenn das so wäre sollten die sich aber dann nicht als Konsequenz dämlicher wie der dümmste Spruch verhalten ^^
 
@jigsaw: Haben sie doch nicht. Sie haben den Idioten nach Hause geschickt und es so aussehen lassen, daß sie eigentlich ihre Arbeit machen.
 
Die Amys haben derart einen an der Klatsche.... Jeder Amerika Reisende sollte in Zukunft so was twittern... Oh man sind die Doof
 
@Antiheld: Das Internet muß mit solchen Posts überflutet werden, um die Überwachungsbehörden ad absurdum zu führen.
 
Einerseits wieder einmal eine absonderliche Peinlichkeit der amerikanischen Behörden, andererseits hoffentlich eine Lehre für alle freiwilligen Helfer da draußen die beim Aufbau der gläsernen Gesellschaft fleißig mithelfen. Danke! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!!!
 
Das liest sich ja so ganz lustig... aber eigentlich ist es nur noch traurig dass irgendwo Leute rumlaufen, die solche Tweets wirklich ernstnehmen und dann entsprechend reagieren. Und noch trauriger ist es wenn man bedenkt, was für solche Aktionen an Geld verpulvert wird. Die USA sind mittlerweile an Größenwahnsinn & Terrorparanoia nicht mehr zu toppen
 
Obelix: *Tock, tock!*
 
Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten....
 
@ homeland security: Genau - wenn ich Marilyns Gebeine ausgraben will, nimm ich auch vorsorglich ne Schaufel im Flieger mit! Ich glaub die merken wirklich nüscht mehr. Absolut überzogenes und überflüssiges Gehabe! Was läuft nur schief bei denen?
 
Absolut richtig, mir 26 Jahren und noch so dusselig sein um so ein Schei.... zu schreiben, kann der sich nicht vernünfig unterhalten bzw. Twittern? was haben solche Leute nur im Kopf.
 
@Bratbaer1:
Das hat er doch. Er ist Brite und Britisch-Englisch ist nicht US-Englisch. Ich war schon einige male dort und bin immer wieder entsetzt über die unfassbare naive und dumme Haltung vieler Amis. Mich hatte tatsächlich mal ein Beamter in Tampa wegen meines Akzents angemacht, warum ich nicht ordentlich spreche, da man ja in Deutschland auch englisch spreche. Der war echt angepisst und dachte zudem, dass Deutschland an der amerikanischen Westküste liegt.
 
@Picard73: Noch krasser ist es, wenn dir ein Amerikaner erklärt, dass Alaska zwischen California und Hawaii ist und es dir auf der Karte auch zeigt.
 
@LastFrontier: Oder wenn deutsche ihr eigenes Land auf der Landkarte nicht finden (TV Total Erstwählercheck). Kommt schon dumme Leute gibt es überall.
 
@Bratbaer1: Das ist so, als wenn Du schreiben würdest, dass Du im Urlaub die USA "unsicher machen" wirst. Das hat nichts mit einem bösen Willen zu tun, er hat seinen normalen Sprachgebrauch genutzt.
 
@Bratbear1: selbst noch nie "schei..." gepostet?
 
@endlos_schleife: Solange du seine Schaufel nicht gefunden hast ist ja alles in Ordnung...
 
kranke psychos... (die leute die twitter überwachen und die infos auswerten)
 
In der USA arbeiten is cool, den ganzen Tag nur auf Twitter surfen und schauen ob jemand was "schlimmes" schreibt ;-).... oder ich hätte mich erhängt vor langeweile...
 
Tja, und weil die Amis so dumm sind, muss auf jedem produkt zig Sicherheitshinweise stehen, damit sie ja nix falsch machen...
 
hmm mal ne Frage, hat er mit Realnamen auf Twitter gepostet? Wenn nein woher wissen sie dann es genau er es war, als er gelandet ist?
 
@legalxpuser: nicht dein ernst oder? Meinst du ernsthaft, dass alles was nicht unter deinem Realnamen gepostet wird, nicht auch auf deine echte Identität rückverfolgbar ist? das ist nen Kinderspiel, gerade bei den Amis. Stichwort echelon.
 
@balini: erklär mir mal wie? IP? Twitter Nutzerdaten?
 
Leichtes Spiel für diejenigen, die der US Regierung wirklich in ihre Grenzen verweisen wollen. Sie äußern sich einfach genau umgekehrt
zu den Aktionen, die sie planen. "Amerika muß geschützt werden!", "Amerika muß wirtschaftlich weiterwachsen!", "Amerika ist das beste und toleranteste Land, welches es je auf der Erde geben wird!". Man kann aber auch einfach gar nichts äußern, sondern nur tun, was zu tun ist.
 
Da sieht man was dabei rauskommt wenn man alles überwachen will und nicht seinen gesunden Menschenverstand einsetzt..... möchte nicht wissen wieviel Kohle da in den Kamin gewandert sind und wie die beiden bei der Polizei behandelt wurden - hier sollte man die USA mal direkt an den Pranger stellen.
 
Es ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten....für die Behörden ....
 
dei würde ich verklagen bis in aller ewigkeit
 
Naja, ich habe in meinem Leben nicht vor ins Land der Viehtreiber und Irren Imperialisten zu fahren und kann darum über dieses Sch.. Land sagen was ich will.
Pleite sind sie ja schon, hoffen wir mal das sie bald untergehen, wie sie es verdienen. Vergessen wir nicht, es sind nur 312 Mio Personen die da leben. Wie lange wollen die noch die restlichen 6,2 Mrd Menschen nach ihrer pfeife tanzen lassen?
Ich freue mich auf den Tag an dem des denen geht wie Griechenland.
Vergessen wir nicht wo die riesen Wirtschaftskrisen der letzten 100 Jahre alle herkommen
 
realisieren -> einen Plan in die Tat umsetzen
registrieren -> eine Tatsache feststellen
 
Leute, beruhigt euch. Als Ausländer kann ich sagen, dass das Ami-Volk 100 mal sympathischer ist als das deutsche volk. Und die wirken weit normaler als die Menschen in Deutschland. Würde euch übrigens fast jeder sagen, der hier nicht lebt und nur mal kurz hier war.
 
@yournightmare: Als Ausländer würde ich mich in Texas in einer Redneck Kneipe aber auch nicht unbedingt wohlfühlen. Idioten und Unsympathen gibts überall, ob in Deutschland, USA oder sonstwo auf der Welt
 
@jigsaw: Idioten oder unsympathische Leute gibt es überall, aber scheinbar verstehen in Deutschland zu viele das nicht. Da braucht man ja nur die Kommentare hier durchzulesen. Und Idioten gibt es in Deutschland vielleicht nicht so viele, aber wenn man ehrlich ist, im Durchschnitt sind Amerikaner viel sympathischer als Deutsche. Einfach irgendwie menschlicher, lockerer und einfühlsamer. Was in Deutschland noch weit verbreitet ist, das ist der Neid.
 
@yournightmare: Darauf kann ich nur sagen:
Jeder der sich hier unwohl fühlt kann ja gehen. Je mehr je besser.
 
@Trabant: Das tun auch viele. ;) Ich kenne viele solche.
 
Und wie sich hier alle über schlechte gegografiekenntnisse der Amerikaner aufregen. Gut, die können das immer noch weit besser als deutsche. Wenn ich überlege was in meiner klasse alles gab, dann sind Amis noch Erdkundegenies. Ich kenne viele Gymnasiasten in Deutschland die nicht wissen was Asien ist. Ich würde sogar sagen ungefähr jeder Fünfter deutscher weiß es nicht.
 
@yournightmare: "Asien" steht auf den schwarzen Fertignudeltüten drauf. Muss also ne Nahrungsmittelfirma sein. -- Aber Hast Recht, Geographie interessiert mich nicht wirklich. Was solls, man kommt auch ohne zu wissen wo welcher Fluss langgeht durchs Abi. ^_^
 
Mit einer Schaufel ist Marilyn Monroe nur schwer "auszugraben", da sie hinter einer Mamorplatte in der Wand beigesetzt ist. Hammer und Meissel wären da passender ;-)

Ich bin seit 2001 jedes Jahr für 2-3 Wochen in den USA gewesen und habe dort noch nie Probleme mit dem Sicherheitspersonal bekommen. Alle waren immer absolut freundlich und hilfsbereit - in Deutschland ist meistens genau das Gegenteil der Fall.
 
Da sie so einfach funktionieren, kann man ihnen sehr leicht einen Strick aus der ganzen Sache drehen, ihr ziemlich simples Schema gegen sie anwenden (ambushing).
 
Sorry, wer das lustig findet und so wenig Ahnung hat, dem gehört es nicht anders. Wer meint das Scherze bei der USA-Einreise ein Riesenbrüller sind, der kommt wohl auch in Teheran mit ein paar Mohammed Karikaturen an den Zoll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles