Windows 8: Ribbon-Oberfläche im Explorer bleibt

In einem Beitrag auf dem 'Building Windows 8'-Blog hat Microsoft die letzten Änderungen beim Windows Explorer für die kommende Beta bekannt gegeben. An der unter anderem von Office 2010 bekannten Ribbon-Oberfläche will man festhalten. mehr... Windows 8, Windows Explorer, Ribbon Windows 8, Windows Explorer, Ribbon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finds gut, das Ribbon
 
@Kuli: Und mir ist es egal (kein Windows-Anwender).
 
@emantsol: Und du hast das dringende Bedürfnis, uns das mitzuteilen, weil…?
 
@King Prasch: Er es kann^^
 
@emantsol: Schön für dich.
 
@Kuli: Ich nicht! Nimmt einfach viel zu viel Platz ein und suchen von Funktionen ohne Ende.
 
@wingrill2: Ich schätze es wird so sein wie bei Word. Doppelklick auf die Leiste und sie ist weg und man hat sogar mehr Platz als zuvor ohne Ribbons! Und nach kurzer Eingewöhnung ist man auch bewiesen schneller!
 
@wingrill2: Welche Funktion suchst du denn bitte!? Da ist doch alles in HOME drin, was man so braucht. Und erweiterte Dinge waren früher in umständlichen Dialogen (wie Fregabe), das gibts jetzt auch schneller. Schau dir den Screenshot oben mal an, bevor du meckerst von suchen + co.
 
@wingrill2: ....besser mehr und etwas suchen, als dieser Minimalismus in Vista, den man nur mit extra Tools in den Griff bekommt.....
 
@Kuli: och mädelz, das ist doch kein windows mehr (xp-user mit win2k-style)
 
@Kuli: find ich auch, damit man, wie wingrill2 schreibt, eher nicht suchen muss, sondern die Funktionen anhand der Bilder schneller findet. Was noch schön wäre, wenn man die Leiste von der Höhe dynamisch anpassen könnte. Ausblenden ist ja sowieso möglich
 
@Kuli: Ich hab es anfänglich gehasst, weil man nur rumgesucht hat ... hat man sich aber daran gewöhnt (und bei Office ist es natürlich sehr viel komplitierter, als beim Explorer), geht alles doch deutlich schneller, als vorher (Ausnahme: Man hat alles über Tastenkürzel gemacht). Von daher: Gute Entscheidung. Auch wenn sich viele Leute aufregen werden (sieht man allein an z.B. dieser win2k-style-Aussage. Die Leute wollen sich nicht anpassen. Eingetragene Schuhe sind halt einfach auch bequem ...
 
@Kuli: Ja, mir gefällt die Ribbon-Oberfläche auch, aber nur in MS-Office. Im Windows-Explorer ist sie absolut fehl am Platze.
 
@Kuli: Ist doch alles in Butter. -> die Daus werden's Nutzen, und wir Shortcut-Pros, werdens einfach ausblenden... damit ist allen geholfen. - Die Daus können schön klicki klicki machen, und wir verstecken die leiste einfach, wie im Office (wo ich sie eigentlich nützlich finde - da ich kaum Shortcuts kenne^^)
 
Von den ganzen Neuerungen, die Windows 8 mitbringen soll, ist der Explorer vermutlich noch die unproblematischste. Ich vermute eher, dass Metro UI Windows auf dem Desktop das Genick brechen wird.
 
@Corleone: Es wird sich ja noch zeigen, wie Metro auf dem Desktop sein wird, ob sich der standard Explorer-Desktop als Standard auswählen lässt (ohne/mit hacks) und noch einige andere Sachen.
 
@3-R4Z0R: Klar, die Hoffung stirbt zuletzt. Lol. Wie sehr muss man auf ein Betriebssystem eingeschossen sein, um jeden Mist mitzutragen? Ich traue mich zu wetten, dass selbst Vista neben Windows 8 noch als erfolgreich gelten wird.
 
@Corleone: Der Genickbruch wird eher daher kommen, dass viele auf Windows 7 umgestiegen sind und deshalb kein Windows 8 kaufen werden.
 
@Kinglouy: Richtig: Vor allem ist es wohl so, dass Windows 7 stabil läuft. Es tut also nicht wirklich Not, umzusteigen, außer man ist Enthusiast oder man holt sich ein neues System. :)
 
@FFX: da wird sich micro$oft schon was einfallen lassen..
 
@Kinglouy: Eher wird der Genickbruch sein, daß die Leute auf W8 mit ARM umsteigen und dann feststellen, daß ihre Programme dann doch nicht so ganz funktionieren.
 
@Corleone: was manche Leue mit "einem Klick mehr" für Probleme haben. PC An -> Metro Startscreen kommt -> Desktop -> FERTIG !? Wo liegt das Problem ? Ahh ja der Fortschritt ....
 
@something: wenn es nur 1 klick wäre...
 
@something: Ist das von dir beschriebene nicht eher ein Rückschritt, wenn es darum geht schnell zum Desktop zu gelangen?
 
@GlockMane: Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man nach dem Starten "schnell auf den Desktop" muss? Vermisst ihr euren Hintergrund denn so schnell? Wenn das METRO UI wirklich so Sachen macht wie, neue Email anzeigen, Wetter, neue Tweets, Nachrichten oder Facebook Einträge oder was auch immer finde ich, dass nach dem Systemstart die Metro UI besser passt als der nackte Desktop mit Hintergrundbild.
 
@paul1508: Wer sagt denn, dass mein Desktop nackt ist? Da siehts so chaotisch aus wie auf meinem Schreibtisch.. ;)
 
@Corleone: Wenn man keine Ahnung hat... Win8 erkennt, auf was für einem System es läuft und wir den "klassischen Desktop" auf nem normalen PC eh standard mäßig aktivieren... und selbst wenn diese Erkennung aus welchem Grund auch immer mal nicht funktionieren sollte, stellt man das Metro halt bei der Installation/Einrichtung manuell aus. Wo is das Problem? ----------- Ich konnte mein erstes Featurephone übrigens mit nur einer Taste anstellen und musste hinterher nicht über den Screen "wischen" um irgendwas damit zu tun, das war schon ein echt EXTREEEEEEEEEEMER Rückschritt bei den Smartphones (Warnung: der letzte Abschnitt könnte Spuren von Ironie enthalten)
 
@craze89: Laut Microsoft wird Metro immer die Standard Oberfläche sein.
 
@craze89: Jup, wenn man keine Ahnung hat... das solltest du echt mal beherzigen. MS hat bereits bestätigt, dass Metro auf Desktop und Tablet die obligatorische Standard-Oberfläche sein wird. Ob sie sich per Registry Hack deaktivieren lässt, ist mir egal. Denn: MS hat sich so entschieden, und ich werde diese Entscheidung nicht auch noch mit einem Kauf unterstützen.
 
@Corleone: Wieso? Die Entwicklervorschau war ohnehin auf Metro ausgerichtet und für die Endnutzervorschau wird die Mausbedienung ausgebaut.
 
Können die diese Ribbon nicht optisch ein wenig an Metro oder Aero anpassen? so aus Paint rausgenommen und einfach in den Explorer "reingeklatscht" sieht das echt "bescheiden" aus...
 
@flipidus: hatte da auch so überlegt, ob man die titelleiste nicht direkt mit dem ribbonband verbinden könnte. da die symbole in der titelleiste für copy, paste, überprüfen udn so alles auch im ribbonband zu finden sind.
 
@bmngoc: A)Ich habe Win8 noch nicht, aber bei Office kann ich die Schnellbefehle (rechts neben dem Explorer Icon oben Links) frei belegen. B)Es kommt zwar recht selten bei mir vor, aber manchmal ist bei mir Aero weg und ich habe ein ganz normales Fenster. Das könnter Probleme machen, den Explorer muss man auch ohne Aero nutzen können.
 
@flipidus: Ich finde es auch etwas schade, dass der transparente Aero-Look zumindest im Explorer wieder verschwindet (abgesehen von Rahmen und Titelleiste). Ich fand das immer elegant.
 
@BuZZer: Ist ja noch nicht mal beta, was derzeit draußen ist; an der Optik wird ja wohl noch gefeilt werden.
 
ich weiß gar nicht wieso man sich so dermaßen darüber aufregt. ich fand die einführung von der ribbon oberfläche bei office 2007 schon ziemlich gut. funktionen einfach kategorisiert. und das ribbon band kann man ja ausblenden lassen. die shortcuts werden wohl immer noch die gleichen bleiben. da werden user, die alle aktionen per shortcut ausführen nichts zu meckern haben...und die die sich nicht umstellen WOLLEN, tja dann pech. manchmal muss man eben mit dem weitergehen, was es gibt. und die meisten, die ich (ja nur auf meinen bekanntenkreis bezogen) kenne, finden ribbon in office 2010 echt schick und kam damit gut klar. ja, sicher, man muss isch erst einfinden. aber wer zu fual ist sich irgendwo einzufinden, der sollte eig direkt aufhören irgendwas im bereich technik anzufassen. denn da ändert sich andauernd was...
das große schreien war anfangs auch groß bei office 2007. aber viele haben sich nach einer gewissen gewöhnugszeit super zurechtgefunden und ist auch in foren zu finden (und nein, cih werde nun keine raussuchen, wer sucht, der findet).
also fangt dcoh erst mal an, es zu nutzen und beschwert euch dann. die ribbon oberfläche im explorer wird wohl auch anders sein als die in office, weil funktionen auch anders platziert sind und dementsprechend hervorgehoben etc.
und wenn es euch nicht so gefällt, dann stelllt es auf automatisch verbergen. dann habt ihr euren platz wieder.
 
@bmngoc: Die Leute weigern sich einfach sich umzugewöhnen. Auf den ersten Blick sieht die Ribbon-Oberfläche halt extrem anders aus und man findet nichts mehr wieder, weil ja vorher alles woanders war. Die Leute sind dann leider nicht bereit sich mal damit auseinander zu setzen und vllt dann auch zu merken, dass es viel besser ist. Die denken einfach "MS ist doof". Dass MS JAHRELANG geforscht hat und zig Millionen für sowas banales wie eine UI ausgibt, das verstehen die nicht. Eines unserer Programme haben wir auch vor einiger Zeit auf die Ribbon-Oberfläche umgestellt, da man so viel einfacherer kontextbezogen auf die Funktionen zugreifen kann. Wir müssen uns auch von Besitzern der Vorgängerversion anhören, dass das Ribbon Scheiße sei und man daher nicht bereit ist auf die neue Version zu upgraden :-D
 
@sushilange2:
Apple kümmert sich auch massiv um die Entwicklung von GUI und das Resultat kann man so zusammenfassen: während bei Apple Buttons immer mehr verschwinden und z.B. einfache Explorer Aufgaben wie löschen/verschieben usw. durch drag&drop/touch gelöst werden, kommt bei MS für jeden Kram, löschen,verschieben,in der Nase bohren, die Zeitung blättern usw. ein neuer Button dazu, der kostbare Bildfläche (16:9 Monitore) wegnimmt. Die Usability von MacOSX wird überall gelobt, und auch Anfänger kommen damit klar (und an die richtet sich ja das Ribbon Interface, Profis löschen/kopieren per Tastenbefehl). Mich stört Ribbon nicht weil es neu ist, sondern weil es unübersichtlich ist, und redundante Funktions-Buttons mir Anzeigefläche wegnehmen und ich den Kram nichtmal ausschalten kann.
 
@GlennTemp: Das Verstecken von Funktionen bei Apple ist aber auch eigentlich fatal und ein Problem für Anfänger. Woher soll ein Anfängre wissen, dass er den Löschen-Button für einen Eintrag per Touch-Geste über dem Eintrag hervorruft? Das erfährt man nur, wenn man das Handbuch liest. UIs, die nicht selbsterklärend sind, sind meines Wissens nach schlecht. Natürlich ist die UI von iOS schlicht und simpel. Da gegen sag ich auch nichts, aber dein genanntes Beispiel ist kontraproduktiv für einfache UIs, da einfach nicht gleich heißt, dass Funktionen versteckt sind und nur vom Profi gefunden werden können.
 
@sushilange2: Das Löschen von E-Mails oder was auch immer ist für mobile Geräte tatsächlich kein gutes Beispiel. Da gibt es aber ohnehin immer einen Button als Alternative. GlennTemp hat sich allerdings auf Mac OS X bezogen: löschen, indem man eine Datei auf den Papierkorb zieht, ist doch vollkommen selbsterklärend, oder? Wofür braucht man da noch einen zusätzlichen Button? Das geht doch auch unter Windows problemlos.
 
@GlennTemp: Würdest du dich bitte erstmal informieren und dann flamen?
1. Nimmt die Ribbonleiste nicht mehr Platz weg als der alte Explorer behauptet Microsoft. Quelle darfst du dir selber suchen ;)
2. Siehst du im 1. Screenshot neben dem ? Button oben rechts einen Pfeil nach Oben rate mal wofür der ist. Dann ist es für dich sogar besser als vorher! Überhaupt garkeine Menüleisten für Tastenprofis wie du! Eigentlich eine WIN WIN WIN Situation für jeden.
 
@mrhwo: Die Leiste nimmt mehr Platz weg, kann man auf jedem Bild erkennen, außer man blendet sie aus. Und wenn man sie ausblendet, kann auch diese eine Zeile mit der ausgeblendeten Ribbon-Leiste auch gleich ausgeblendet werden. Die meisten kopieren eh über das Kontextmenü. Ribbon ist hier einfach sinnlos und Microsoft verschwendet soviel Ressourcen für eine Nullverbesserung. Das ganze könnte man auch im Stil von Metro halten und dadurch ansehnlich und nutzbar gestalten, aber so wie es auf den Bildern zu sehen ist, ist es nur eine Verschlechtsbesserung. Und ich hoffe, daß man endlich diesen nervigen Blauton ändern kann!!!
 
Diese Ribbons sind nett. Aber wieso grade oben, wo doch jeder seitlich viel mehr Platz hätte... Mal sehen wie sich das anfühlt
 
@LunaticLord: Naja, für diejenigen die noch einen alten (flachbild) monitor haben, wäre das wirklich nichts, wenn die ribbonleiste an der seite wäre. wenn man es so verlegen kann, wie man will wäre es auch nicht schlecht.
 
@eragon1992: 16:9 Monitore sind schon sehr stark verbreitet insgesamt gibt es zwar wohl noch einen größeren Anteil an 4:3 Monitoren etc., aber die "Zielgruppe" von Windows 8 wird wohl dennoch mehr 16:9 Geräte haben...

Eine Möglichkeit zu Entscheiden wo die Leiste sein soll ist natürlich das beste und einfachste.
 
@LunaticLord: Ich wünsche mir auch in vielen Bereichen mehr in die Breite zu gehen! Es gibt noch so viele Webseiten, die nur einen Streifen in der Mitte des Monitors ausmachen
 
@LunaticLord: Danke! Das wundert mich schon seit Ewigkeiten. Überall 16:9 und trotzdem werden irgendwelche Menüs oben und unten angebracht. Merkwürdig. Wenigstens die Entwicklung müsste man doch erkennen und die Option anbieten die Menü-Struktur zu verlagern. /edit: Ich hatte sogar schon mal überlegt, ob ich für Texte und Websites einen meiner zwei Monitore hochkant aufstelle. Da wird so viel Platz vergeudet...
 
Ah doch jede Mende gleichgesinnte :)
 
@LunaticLord: So auf die Art wie das IBM bereits macht, meinst du? Wäre für 16:9 Bildschirme wirklich wünschenswert: http://goo.gl/NQgN1
 
@Wollknäuel Sockenbar: Link ist leider tot :(
 
@LunaticLord: Ne geht.
 
@Knerd: ja geht. mhm das kann was. Der IBM Fork von OpenOffice ist sowieso recht gelungen. Wird aber leider zugunsten von OpenOffice eingestellt. Ich hoffe die Menüs bleiben erhalten ...
 
@Wollknäuel Sockenbar: soviel zum Thema Redundanz... ;)
 
Die Ribbons sind doch das einzig vernünftige, das Win8 bietet. Seit Office 2007 liebe ich die Ribbons, da nach Umgewöhnung alles wesentlich komfortabler ist. Bei der besch.... Metro-UI hilft aber auch kein Umgewöhnen, denn Sch.... bleibt Sch.... Hier wird es (ich rede ausdrücklich von Desktops) wesentlich bedienerunfreundlicher, wenn der klassische Desktop abgeschafft wird (bei Tablets ist das vielleicht noch anders, aber da finde ich persönlich Android und sogar iOs wesentlich gefälliger und meinen Bedürfnissen entsprechend.
 
@KaDArgo: nicht einmal die Ribbons braucht man unbedingt!!! Win8 wird auf jedenfall der nächste Flopp sein, zumindest von der Industrie her das ist jetzt schon klar, wer braucht im Betrieb schon eine Spielwiese wie Apps und sonstigem Gedöns.
 
@KaDArgo: ich kann aus erfahrung sagen dass das Ribbon keine verbesserung für die meisten user ist. Ja, man kann sich daran gewöhnen (muss man ja auch), am Ende sind die Leute aber dennoch immer am Suchen der entsprechenden Funktion. Das betrifft auch solche, die vorher noch gar kein anderes Office kannten!!!
 
Die Windows Oberfläche ist und bleibt quasi der Gelsenkirchener Barock unter den GUIs. Das Kinder Lego Metro ist auch völlig daneben. Außer dieser wohl verdienten Kritik gibt es aber auch durchaus etwas lobendes zu Windows8 zu erwähnen: mit nur etwas über 10 Jahren Verspätung hat Windows8 jetzt auch die von Unics längst bekannte Basisfunktion erhalten, ISO-Images mounten zu können. Ist noch etwas primitiv und unausgereift, aber prinzipiell funktioniert das nun auch auf Windows8. Eine Auswahlmöglichkeit dass sich das gemountete ISO-Image auch gleich in einem Dateimanager Tab öffnet fehlt aber nach wie vor, genauso wie die Tabs und die Möglichkeit das ISO-Image per Rechstklick auch gleich wieder umounten zu können. Also mein KDE-Servicemenü, was ich mir da mal am Wochenende für den Dolphin geschrieben habe ist erheblich komfortabler. Windows8 erfüllt jedoch nicht die Mindestvoraussetzungen, so dass es von der Nutzung ausgeschlossen bleibt.
 
@Feuerpferd: An welcher Windows 8 Version machst du denn das unausgereifte Einbinden der ISO-Images fest? Btw ich habe kein Windows 8 aber ich schätze man kann den Virtuellen Datenträger genauso "Auswerfen" wie jeden anderen auch
 
@links234: Windows8, das gibt es für alle ja frei zum downloaden. Ich schau mir nämlich nicht nur die Bildchen hier an, ich probiere es aus und meine Kritiken beruhen auf den knallharten Fakten. Mounten geht im Idealfall so: Rechtsklick auf das ISO-Image und mounten mit öffnen im neuen Tab auswählen und gut ist. Geht natürlich auf Windows8 so nicht. Es gibt nur eine rudimentäre Funktion, man kann es mounten. Es muss dann umständlich zu Fuß ein neues Dateimanagerfenster geöffnet werden und erst mal das Laufwerk gesucht und gefunden werden, in welches das ISO-Image gemounted wurde. Den Inhalt kann man dann etwa durch das öffnen eines weiteren Dateimanagers inspizieren. Dann sieht es aber auf dem Windows8 Desktop schon aus wie bei Flodders unterm Tisch. Workflow ist etwas anderes! Tohuwabohu das ist auf Windows, Yoda spricht. Genauso das umonten, Logisch wäre der Rechtsklick auf das ISO-Image und dann aus dem Menü umonten auswählen. Stattdessen muss man in dem ganzen Tohuwabohu nun auf Windows8 den Dateimanager suchen, wo man die Laufwerke alle sieht, wieder zu Fuß nach dem Laufwerk suchen und identifizieren, um das mounten des ISO-Images rückgängig machen zu können.
 
@Feuerpferd: Dann bleibt doch bei Linux. Wenn Linux so toll ist, wieso ist es dann das System mit der geringsten Verbreitung? Und komm mir jetzt nicht mit vorinstalliert. Und ganz ehrlich, wärst du ein richtiger Linuxexperte würdest du Debian oder Gentoo o.ä. nutzen. MfG
 
@Knerd: Mußt Du Dich hier unbedingt blamieren?!
 
@Knerd: Nun sei doch nicht so beschränkt! http://goo.gl/O2vMA Es gibt doch so viel mehr als bloß Debian und Gentoo Linux. Plan9, da kommt Freude auf, es ist auch nicht so weit verbreitet wie Linux. Tipp mal in einem aktuellem Plan9 im Terminal "troll" ein, oder "theo". :-)
 
@Luxo: Wieso?
 
@Feuerpferd: Ich weiß das es noch mehr Linuxe gibt als nur Gentoo und Debian aber wie gesagt bleib doch bei Linux und sei glücklich damit.
 
@Knerd: Der Plan9 ist kein Linux!
 
@Feuerpferd: Weiß ich auch, mir ging es gerade einfach allgemein darum das es uns Schnuppe ist das du Linux nutzt oder ein anderes System, es dir aber nicht Schnuppe ist das wir Windows nutzen.
 
@Knerd: Bist von dissoziativer Identitätsstörung betroffen? Wie viele bist Du den? Du schriebst "wir", anstatt von Dir als "ich" zu reden.
 
@Feuerpferd: Mit wir meine ich die Mehrheit der Winfuture Leser bzw. die Mehrheit die hier unter diesem Artikel Kommentare verfasst haben. Und btw. früher war ich schizophren, doch jetzt geht es uns gut.
 
@Knerd: Du kannst aber nicht für andere sprechen, sondern nur für Dich. Du kannst auch benutzen was Du lustig bist. Das ändert aber nichts an der Kritik des Redmond Produkts..
 
@Feuerpferd: Deine Kritik stellt aber nicht zu selten alle Windows User als Idioten dar.
 
@Knerd: Nein, tut sie nicht. Wenn Du dich als Idiot fühlen solltest, kommt es sicherlich eher von einer Überdosis Windows und der Entmündigung, die man unvermeidbar bei Windows Benutzung erleidet. Produkt kaufen, Geld hergeben und Klappe halten, ja so hätten es die Konzerne wohl gerne. Ist aber nicht. Jedenfalls nicht mit mir. Bei Windows8 geht das Gezacker mit der euphemistisch "Produktaktivierung" genannten Gängelei bestimmt auch weiter. Mal eben schnell die Maschine wechseln, oder einige Komponenten upgraden ist nicht drin, ohne Microsofts Knute zu spüren zu bekommen. Letztens hat Windows auch einfach mal so aus heiterem Himmel behauptet, es wäre neue Hardware, obwohl das gar nicht stimmte, die vorhanden Produktaktivierung rotzfrech für ungültig erklärt und erpresst.
 
@Feuerpferd: Ich fühle mich nicht als Idiot wegen Windows. Eher weil ich mit dir über disskutiere. Und hey, das gehört halt dazu wenn man sich kostenpflichtige Software kauft. Das Maximum macht da eh Apple.
 
@Knerd: Also wenn Du dich durch deine eignen Handlungen als Idiot fühlen solltest, dann wäre es wohl besser Du überdenkst noch mal dein Handeln.
 
@Feuerpferd: Ich denke eher weil ich mit dir disskutiere obwohl wir beide das Thema schon oft genug hatten, du am Ende zu 99% beleidigend wurdest und ich dann keinen Bock mehr habe. Ich fühle mich als Idiot weil ich immer noch denke das ich dich dazu bringen kann zu akzeptieren das Windows 7 ein ziemlich gutes Betriebssystem ist.
 
@Knerd: Im Umkehrschluss könnte man was die Nutzung Feuerpferds Linux angeht das gleiche behaupten, nur mit dem Unterschied das Linux für lau ist. Das Feuerpferd ist in seiner freien Zeit (da Linux ja so toll ist) immer in Vorfreude auf das nächste Wine Release:). /ironie

@Topic Mir gefällt dieses Metro auch nicht und Ribbon im Browser, wird schwer gewöhnungsbedürftig. Mich beschleicht auch der Gedanke das MS sich mit W8 nur einen kleinen Freundeskreis schafft...aber warten wir ab.
 
@Feuerpferd: Erst einmal abwarten was bei der kommenden Monat verfügbaren Beta Version Sache ist, die jetzige Version ist nicht umsonst als Vorschau für Entwickler gedacht, da fehlt noch vieles und gerade Komfortfeatures lassen sich ja leicht nachschieben, wenn die grundsätzliche Funktionalität enthalten ist.

Ich nutze die Developer Preview jedenfalls seit dem Tag ihres Erscheinens täglich und hatte noch nicht einen Absturz, das finde ich mal eine Hausnummer.
 
@cathal: Benutzt Du Windows8 direkt auf dem Eisen oder virtualisiert?
 
@Feuerpferd: Du bist ja so ein Held. Die ISO Geschichte hat MS weggelassen wegen der Marktmacht die sie haben. Denn dann wären Kartellamt und andere Wettbewerbsbehörden gekommen und hätten gesagt: "Dudu das kannst du nicht machen." Und wenn die Linux so gut gefällt bleib doch dabei. Ich persönlich finde Windows 8 richtig gut und werde auch auf jedenfall umsteigen.
 
Ribbon super! Aber ohne normales Startmenü, neeeeeeeeeeeeeeee...........!
 
Den Explorer würde ich gern dereinst separat bekommen, denn das ist das einzige, was bei WIN8 neu, ästhetisch und funktionell aussieht. Den Käse mit den Kacheln und Metrozeug will ich nicht. Außerdem habe ich erst kostenpflichtig von XP auf WIN7 umgestiegen und will nicht schon wieder Geld ausgeben. Solange WIN7 funktioniert, bleibt es nun auch so.
 
Mich stört viel mehr die Platzverschwendung in der Pfadansicht sowie die bescheuerten Libraries!
 
@Manuel147: Die Libraries sind genial. Es war noch nie so einfach in Windows mehrere Ordner zentral zu verwalten.
 
Ribbon oder Metro sind mir eigentlich wurscht. Ich benutze den Speedcommander und Metro lässt sich abschalten. Mir wäre lieber, MS würde sich endlich mal an die Trägheit von Windows ran machen, das ist für mich einer der größten Probleme von Windows. Die Startzeit von Windows ist immer noch zu lang. Kommt mir bitte jetzt nicht mit SSD's, die meisten benutzen noch Festplatten. Apple (ich bin zwar kein Freund von denen) und die Linux Distris zeigen, daß es auch schneller geht. Vorallem auch wenn der Desktop da ist, rödelt sich Windows immer noch minuten lang einen Wolf und es dauert noch eine Weile, bis man vernünftig arbeiten kann. Bei Bei MacOSX oder Linux ist es so, wenn der Desktop da ist, kann man sofort vernünftig Arbeiten. Programmstarts dauern auch um eingiges Länger als bei der Konkurrenz. Und falls es mit dem bestehenden Dateisystem nicht funktioniert, sollte MS endlich mal den Mut haben und anfangen ein neues BS zu entwickeln. Am Geld kann es bei denen nicht liegen, man kann es ja am Anfang parallel zu Windows vertreiben.
 
@miranda: Also eine Parallelinstallation von Ubuntu hat mir gezeigt, dass der Startvorgang an sich etwas schneller ging als von Windows 7 (ich hatte wahrscheilnich einfach viel weniger im Autostart) aber das Starten von Anwendungen hat einfanch genauso lange wenn nicht sogar länger gedauert.
 
@miranda: Die Metro UI lässt sich nach bisherigen offiziellen Informationen nicht abschalten. Die bekannten Registry Einträge werden nicht bestehen bleiben.
 
@Anns: Da brauchst du nichts in der Registry ändern sondern nur die shsxs.dll in shsxs.dll-old umbenennen.
 
@miranda: Wenn es so einfach bleibt... aber ich zweifel dran. Microsoft möchte den totalen Imagewechsel. Auch der Name "Windows" steht in Gefahr zu gehen. Wohl noch nicht in Win8, aber vll. schon bei Win9
 
@Anns: Imagewechsel ist ja auch OK. Die sollten aber wirklich langsam mal was richtig neues von null an bringen. Windows schleppt mir auch zuviel alten Ballast mit rum. Ok, es geht dabei auch um Kompatiblität. Aber was spricht dagegen parallel zu Windows ein neues BS zu entwickeln?
 
@miranda: Ich sehe keinen Anlass für einen Neustart. Mit Vista hat es sehr große technische Veränderungen gegeben, Windows läuft super. Ein Neustart wäre das Aus für Microsoft.
 
@miranda: Gerade der Bootvorgang wurde bei Windows 8 doch deutlich beschleunigt.
 
@Chris81: Das ist Unfug, Windows8 ist genauso langsam wie Windows7 auch, sogar eher noch etwas langsamer. Liegt wohl an diesem komischen Login, dieses Bild was den Loginschirm verdeckt und erst per Doppelklick zum aufdecken des Logins gezwungen werden will, das macht es langsam. Zumal dieses alberne störende Bild, öfter etwas zickig ist und den Weg zum Login dann versperrt.
 
@Feuerpferd: Man kann einfach das Passwort eingeben, dann verschwindet das Bild von selbst. Ich habe bei mir die Bootzeit von Windows 8 bis zum Desktop auf 9 Sekunden gestoppt (mit einer SSD). Die Passworteingabe ist in der Zeit schon mit drin.
 
@miranda: Windows rödelt von sich aus kaum. Schmeiss mal deine Tools runter, TuneUp und so.
 
@Kirill: Ich verwende solche Tools nicht und im Autostart sind auch kaum Programme.
 
Kennt denn jemand ein Programm mit der man diese Ribbon Oberfläche auch bei Win7 (64 Bit) nachrüsten kann ? Geht das überhaupt ?
Ich finde diese Oberfläche sehr ansprechend und teilweise ist sie in Win7 ja auch schon enthalten, zB. Wordpad.
Im Explorer ist sie nicht drin und genau dort hätte ich sie aber gerne.
 
@Brassel: Better Explorer nutzen: http://bexplorer.codeplex.com/
 
Ich freue mich schon auf Windows 8. Windows Phone 8, XBOX, Windows 8. Alles mit Metro, einfach perfekt ^^
 
@Erazor84: Meine Meinung. Finde auch das neue Dashboard sehr gut.
 
@Erazor84: Das perfekte OS für Leute mit Social Network Ambitionen, Xbox - und Puzzle Spieler. Allen anderen und vor allem Firmen sind davon weniger begeistert.
 
@nowin: Doch: Lego! Keine Ahnung ob schon eine Klage von Lego, dem Spielzeughersteller, wegen plagiieren in Betracht gezogen wurde. :-)
 
@Feuerpferd: Ja, Lego könnte man es auch nennen. :-)
 
@nowin: Macht Redmond sicherlich, damit jeder es auf den ersten Blick sieht, dass es bloß Kinderspielzeug ist. :-).
 
Die Ribbons finde ich nicht schlecht, allerdings wäre eine permanente Werkzeugleiste am oberen Bildschirmrand, die abhängig von der aktuell geöffneten Applikation relevante Werkzeuge anzeigt in meinen Augen ein schickeres Feature..
 
@GlockMane: dann musst du zu OSX gehen ^^
 
@kemo159: Oder Linux.
 
@Knerd: Oder Android, oder.. Als ob man wegen sowas das OS wechselt..
 
Ich glaube es nicht: STRG+SHIFT+N = neuer Ordner
Endlich hat es Microsoft geschafft: Per Tastenkombination einen Ordner anlegen fehlt mir seit Windows 3.11: Microsoft vielen Dank!
 
@DeLaRio: Juhu, ich liebe Tastenkombinationen =D Aber mal davon abgesehen, habe das gerade in Windows 7 probiert und es geht hier auch schon ;)
 
@GlockMane: Das gibt es ja nicht! Großartig, du hast recht... ich habe vor Einführung von Windows 7 über die neuen Features etc. gelesen, damals hieß es, das nach wie vor eine Tastenkombination für's Ordneranlegen fehlt. Ich hatte mich damit abgefunden... vielen Dank für die Info!
 
@DeLaRio: dann hast du was verpasst, denn es funktioniert bereits ^^
 
Also in der Developer Preview war die Metro-UI eine quahl mit einer Maus.. hoffe die haben das ein wenig abgeändert. Andererseits ist es einfach, direkt den desktop starten zu lassen. Einfach die dateien umbenennen und fertig ^^
 
@kemo159: MS hat die Kacheln verkleinert.
 
@Knerd: die kacheln waren nicht mein problem sondern das rüber scrollen. ich finde man sollte es so ziehen können wir aufm handy, dann ist es für alle am einfachsten. Mit der Maus war das zumindest nicht möglich
 
@kemo159: Ich konnte scrollen, also mit dem Rand^^
 
So etwas kann auch nur der eingefleischte Windowsupser toll finden. Aber wenn man nichts anderes kennt...
 
@Sesamstrassentier: es soll leute geben, die kein bock haben ständig irgendwelche konsolen aufzumachen und endlose befehle einzugeben.
 
@kemo159: Was denn für ne Konsole? Ich dachte Windows könnte man mit der Mouse bedienen. Wird da jetzt auch schon gespart? Gott sein dank muss ich Windows nur beruflich ertragen...
 
@Sesamstrassentier: Auch wenn ich glaube das du verstanden hast was er sagen will, er meint Linux.
 
@Knerd: Da gibts ne Konsole?? ^^
 
@Knerd: Was hat Linux damit zu tun? Versteh ich nicht...
 
@Sesamstrassentier: Es soll auch unterschiedliche Geschmäcker geben. Mir gefällt die Mac OS X UI nicht.
 
ja aber dafür brauch ich kein Metro, dann kann ich den explorer auch weiterhin benutzen und runterscrollen, in sofern also ein wenig eyecandy aber genauso nervig
 
mich würde es nicht wundern wenn viele User Windows 8 überspringen. Windows 7 wird wie XP ein Betriebssystem das sehr lange genutzt werden wird. Das ist meine persönliche Meinung, ich benutzte derzeit auch Windows 8 auf einer VM und Windows 7 64 Bit als Hauptbetriebssytem
 
@computertrottel: Win7 wird aber nicht so lange verkauft, und schon gar nicht so lange supportet werden wie XP, welches eine Ausnahme war. In 2015 erhalten die Home-Versionen schon keinen Support mehr, und kaufen kann man dann auch nur noch Win8/9.
 
@computertrottel: Windows 9 wird aber ohnehin da weitermachen, wo 8 aufhören wird. Insofern werden die ewig gestrigen sich über 9 ebenfalls aufregen können.
 
Meine persönliche Meinung!! Mich stört das in Office schon so ungemein, Windows 8 wird bei mir wenn das wirklich nicht änderbar ist definitiv übersprungen, da können auch andere tolle Funktionen nichts mehr dran rütteln. Mag ich einfach gar nicht.
 
@stt: Vielleicht sollte man doch änderungen zulassen, denn die wahrscheinlichkeit, dass dies bei den kommenden windows versionen dann wieder wegfällt liegt bei 0. Man kann ja auch tools nutzen um die alte leiste zu bekommen.
 
@kemo159: Es kann ja aber auch nicht sein das man für alles ein Tool braucht, MS sollte es den Kunden überlassen was man im BS aktivieren möchte und nicht, dann kaufen es auch alle...
 
@computertrottel: du kannst die änderungen auch selbstständig vollziehen.... eingeklapptes ribbon ist doch auch nicht schlecht?
 
@kemo159: naja ist geschmacksache, mir gefällt im allgemeinen die ribbon Oberfläche nicht, da wäre es schön wenn man zwischen der Ribbon und die von W 7 wählen könnte...
 
@kemo159: Wenn das mit den Tools geht ist das eine Sache, ich persönlich mag diese Änderung seitens Kleinweich aber absolut nicht. Also bevor ich es nutze muss es Möglichkeiten zur Änderung geben. Ob nun von Haus aus wählbar oder durch Tools ist mir eigentlich egal, das Ergebnis sollte nur gleich sein. :D
 
@stt:hast du dir die bilder mal angesehen bezüglich des eingeklappten Ribbons?
 
@kemo159: Bild 6 von 8? Jap!
 
Ribbon gefällt mir. Sieht gut aus.
 
Ribbons sind keine gute Idee. Die benötigen unnötig viel Platz, bieten keinen nennenswerten Nutzen außer Kontextmenüeinträge als riesige Buttons dauerhaft einzublenden. Für Computerneulinge ist es auch blöd wenn die Windows Oberfläche genauso verspielt und komplex aussieht wie eine Office Anwendung. Es zeigt auch wie inkonsequent Microsoft arbeitet - auf der einen Seite soll Metro schlicht und einfach gehalten werden, auf der anderen Seite hauen sie die Windowsoberfläche mit Robbons und co voll.

Schaut man sich die Robbons Bar an sieht man das man die meisten Befehle nie mit der Maus benutzt. Entweder man nutzt Tastekürzel die man schon aus allen anderen Windows Programmen kennt Strg+C, Strg+V und Entf für Copy&Paste bzw. löschen oder man nutzt das Kontextmenü wo man an Ort und Stelle die passenden Befehle auf die markierten Objekte anwenden kann ohne ständig mit der Maus nach oben fahren zu müssen
 
finde ich nicht schlecht, aber ich hoffe windows 7 hat einen langen Support.
 
@schmidtiboy92: bis 2020 gibt es Sicherheitsupdates. Kannst also Windows 8 überspringen.
 
@MagicAndre1981: Danke, habe mir erst kürzlich Home Premium gekauft, und möchte nicht schon wieder umsteigen.
 
@schmidtiboy92: muss nur bis 9 reichen, allerdings bing (ach ne bin) ich gespannt wer im Hause Microsoft die Aufgabe bekommt die 2 völlig konträren Ansätze zu verheiraten, nämlich einmal das was 7 momentan darstellt, ein System zum effizienten arbeiten was man auch in kommerzellen Umgebenungen problemlos einsetzen ein, und andererseits 8 was gelinde gesagt Spielkrams für Consumerblödsinn darstellt. Das ist ein Markt den man besetzen muss, gar keine Frage, und der ist auch vorhanden und man ist dort nicht präsent, aber wie gesagt das in ein gemeinsames Folgeprodukt zu giessen ohne das beide Zielgruppen darunter leiden, das wird spannend. Und zumindest die erste Zielgruppe rechnet in Mannjahren für Arbeitsschritte und nicht in Ribbons ja oder nein.
 
Und ich kann jedem nur den FreeCommander ans herz legen =)
 
Leider muss man feststelen, dass MS keine Ahnung vom funktionellem Design hat. Die Devise lautet einfach, hauptsache viel auf dem Bildschirm, das sieht nach viel Funktionalität. In wahrheit ist das aber ein großer Missthaufen. Wer ständig mit Dateien arbeiten muss, nimmt ehe Windows Comander. Explorer ist für Leute die keine Ahnung haben für was sie eigentlich das OS verwenden wollen. Es ist ähnlich wie zb. mit Magix Grafik Designer und Photoshop. Das Program von Magix hat auch sehr viele Bedienelemente auf der Oberfläche. Das Programm kann viel, aber nichts wirklich richtig. Die Ergebnisse sind Unter aller Sau. Nimmt man dagegen Photoshop, eine absolut saubere und funktionelle Oberfläche, die es ermöglicht mit nur wenigen Griffen top Ergebnise zu erzielen. Win8 teste ich bereits paar Monate, es ist weder Fisch noch Fleisch. Win8 soll nach viel können wollen aussehen, bleibt aber einfach schlecht.
 
Also ich werd mich beimeinem nächsten Rechnerkauf mit Freude umgewöhnen... allerdings wird das kein Windows PC mehr sein. ;)
 
Mir Rille: ich hole es mir wieder kostenlos über meine Hochschule. Entweder ich installiere es erstmal in einer VM oder nativ und teste es ausführlich und entscheide dann ob ich Windows 8 nutze oder auf 9 warte (und 7 weiter verwende).
 
@zivilist: Zumindest Windows 9 wird dort weiterentwickelt wo 8 aufgehört hat, samt seiner Benutzeroberfläche. Microsoft hat schon zu viel Geld und Zeit in die Entwicklung von Metro selbst und in den Metro-Look ihrer Produkte gesteckt. Ich glaube nicht das spätere Versionen wie 9, 10 ... jemals wieder einen normalen Desktop haben werden, da bringen sie die Leute eher dazu sich einen Touchscreen zu kaufen.
 
MS hat sicher ne Riesen Statistikabteilung aber wie kommen die darauf das die User/Käufer sowas wollen? Ein Windows auf nem normalen Tablet - Super. Aber dieser Metro-Mist und das eine Touchfunktion wichtiger ist als Maus/Tastatur - welche Kunden haben die? Sollen nun Firmen Mitarbeiter neu schulen damit die sich auf ner XBox360 Oberfläche und Live-Account zurecht finden? Viele User wissen grade mal wie man ein Programm startet und dann wird ihnen die hart erkundete Oberfläche wieder weg genommen.
 
Ohne Startmenü? - Ohne mich! - Da ist mir der Explorer egal - den finde ich bei 7 schon hässlich. Klar gibt es Software von Drittanbietern - aber selbst die kostenpflichtigen finde ich nicht so gut, wie den Explorer von XP!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles