Online-Shop bietet Besucher im Tausender-Pack an

Russische Cyber-Kriminelle bieten inzwischen einen Service an, mit dem man nicht mehr nur seine Zahl von "Gefällt mir"-Klicks auf Facebook oder den Betrieb im Kommentarbereich einer Webseite steigern kann. Auch echte Besucher für das eigene Angebot ... mehr... Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klingt nicht wie eine news - eher wie werbung!
 
Unter dem Motto: Wie komme ich an das Geld anderer Leute.
 
@neelam: Führt das nicht eher die ganze Werbebranche an der Nase herum? Ich bekomme das Gefühl nicht los, dass es eher so 'ne Glaubenssache der Unternehmen ist. Die werden abgezockt und fühlen sich dabei auch noch gut :-) Dabei ist es viel einfacher gute Werbung zu machen, dazu müssten aber die Marketingabteilung ihren faulen Arsch aus dem Gebäude bewegen.
 
Die Russen sollten weniger Wodka saufen oder sich eher mit ihrem Fachwissen darum kümmern, dass ihre Raketen nicht ständig gleich retour zur Erde donnern...
 
@GordonFlash: das..........hätte ich jetzt vielleicht nicht gesagt ;)
 
@GordonFlash: Top, 1+
 
@GordonFlash: In Russland sehe ich ein anderes Problem. Neben vielen anständigen Menschen, breitet sich dort leider rasant schnell die Kriminalität aus. Angefangen bei Einzeltätern bis hin zum organisierten Verbrechen das auch außerhalb Russlands aktiv ist. Und die Regierungen sind so gut wie machtlos. Die Mafia erreicht fast ungebremst ihre Ziele.
 
Wieso komme ich nicht auf solche gewinnbringende Ideen?? tztz.
 
gefällt mir nicht :-)
 
Ich biete 5.000 reale Facebook Freunde für lediglich 30€ an... Bestellungen bitte per PN...
 
@BartVCD: Eine Fake-Freundin mit einem Model kostet einmalige 50€ für 3 Monate^^
 
@BartVCD: hört sich nach fünfi oder fiverr.com an :D
 
@BartVCD: Nicht zu vergessen: cloudgirlfriend.com
 
Diese Art von Angeboten gibt es schon lange. Ich kenne einige Admins von entsprechenden Seiten die schon lange auf diese Taktik setzen.
 
Und was ist daran jetzt neu? Das gabs schon mindestens seit 10-15 Jahren.
 
Das sowas eine News bekommt, ist extrem lächerlich. Die Methode ist uralt. Ob ich jetzt einen Klick auf ein Sponsorwerbemittel auslöse oder auf einen Gefällt mir Link etc. etc. ist dabei Jacke wie Hose. Sowas ist doch keine News. Solche Shops/Netzwerke gibts seit Jahren zu Dutzenden im Netz. Vor allem im Klammlosebereich. Versteckte iFrames hab ich schon vor 12 Jahren genutzt. Heute nutze ich ganz andere Methoden dafür. Sicherer, effektiver, nicht zu entdecken.
 
Soll dies nun zur Nachahmung oder dazu dienen, um mit diesen Leuten in Kontakt zu treten?!
 
Überhaupt nicht neu das Geschäftsmodell. Webseitenbetreiber wären aber schön doof, wenn sie zu solchen Vermarktungsmethoden greifen. Ich bin sowohl Webmaster diverser Portale, manage aber auch diverse Werbekampagnen für große Unternehmen. Für die Portale, wo der Traffic nicht performant wird ziemlich schnell der Geldhahn abgedreht. Werbung ist teuer geworden - auch wenn sie sehr gut ausgerichtet wird, da besteht also fast kein Spielraum mehr durch solche Methoden die letzten Prozente rauszuholen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen