Zensur? Twitter kann jetzt länderspezifisch filtern

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat angekündigt, dass es ab sofort die Möglichkeit geben wird, Tweets, die gegen länderspezifische Gesetzes verstoßen, lokal zu entfernen. Bisher konnte man Nachrichten nur komplett aus dem Netzwerk entfernen. mehr... Twitter, Tweet, Vogel Bildquelle: my-walls.net Twitter, Tweet, Vogel Twitter, Tweet, Vogel my-walls.net

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso soll das Beispiel nicht ganz so glücklich sein? Das ist genauso eine Meinungseinschränkung, wie in anderen Ländern, wo man den König nicht schlecht reden darf.
 
@PranKe01: Das Verbot von Verherrlichung hat mit Zensur nichts zu tun. Sachlich darfst du dich zu dem Thema frei äußern.
 
@Anns: ...es kommt darauf an, in welcher Position man sich in der Gesellschaft befindet. Ob Merkel oder mein schrulliger Nachbar dasselbe tun: es ist ein Unterschied. Meist reagieren die Bürger bei den Erfolgreichen jedoch versöhnlich, während sie beim Normalbürger recht hitzig werden. Genau das Umgekehrte sollte jedoch der Fall sein, denn sonst bekommen wir Zustände, wie sie in Norkorea vorherrschen - denn dort lassen sich die Bürger sehr leicht umpolen, statt Widerstand zu leisten, der umso größer, je größer die Aggression der "Erfolgreichen" werden sollte.
 
@PranKe01: Weil es (im Umkehrschluss) impliziert, dass (Pro-)Nazi-Inhalte woanders in Ordnung gehen? Das ist vielleicht semantische Haarspalterei, ich finde die Formulierung halt ziemlich daneben. Und nicht nur die: Twitter schreibt was von "Konturen der Meinungsfreiheit" ...das ist so wie "ein bisschen schwanger".
 
@witek: Nur weil man in den USA mit Nazi Parolen umherziehen darf und hier nicht, hat das noch lange nichts mit Zensur zu tun Oo. Im Übrigen ist die Verherrlichung des Nationalsozialismus in ganz Europa verboten, nicht nut in DE oder FR. Eine EU Richtlinie verbietet es sogar.
 
@Anns: ich glaube er meint eher die moralische Komponente. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es in den USA keine Gesetze dagegen gibt, es ist einfach nur gesellschaftlich geduldet und es wird nicht hart dagegen vorgegangen (im Gegensatz zu DE, wo ja vorgegangen werden sollte). Und wenn eben jemand in den USA den Hitler verehrt, dann geht das genauso wenig in Ordnung wie in Deutschland, warum dann also nur für uns sowas zensieren?
 
@Chrissik: "moralische Komponente": So ist es. Leider ist es aber in den USA tatsächlich so, dass NS-Gedankengut bzw. das Tragen entsprechender Symbole in keiner Wiese verboten ist.
 
Wenn es wirklich mit dem Arabischen Prinzen zu tun hat ist das mMn ein Armutszeugnis von Twitter. Dieser Dienst hat genauso wie Facebook beim Arabischen Frühling geholfen und das wird dadurch mehr als nur unterbunden.
 
@Knerd: Da geht es, wie immer, nur ums Geld. Twitter, Facebook und Co. ist das Wohlbefinden der Menschen doch absolut egal (wie Apple). Der Dienst wird angepasst, damit wird er nicht blockiert und es wird Geld damit gemacht. Und Frühling? Das war wohl eher herbst und geht in eine Eiszeit über.
 
@Anns: http://de.wikipedia.org/wiki/Arabischer_Fr%C3%BChling
 
@Knerd: Ja, und?
 
@Anns: Das meinte ich mit Arabischer Frühling.
 
@Knerd: Das habe ich auch so verstanden. Für mich ist das aber mehr ein Herbst gewesen. Frühling drückt etwas aus, was positiv wäre. Ein positives Reslutat ist bisher leider nicht hervorgegangen, im Gegenteil. Darum: Herbst.
 
@Anns: Der offizielle Name ist aber Arabischer Frühling. Und selbiger hat in Twitter und Facebook ideale Sprachrohre gefunden.
 
@Knerd: Ja, und?
 
@Anns: Wenn Twitter jetzt die Einträge filtert fehlt eben dieses Sprachrohr.
 
@Knerd: Was ich mit Herbst ausdrücken wollte ist, das eigentlich gar nichts besser geworden ist in diesen Ländern. Dieses Sprachrohr hat zu nichts geführt. Wenn Nordkorea Öl hätte, denkst du man würde die da so weiter machen lassen? Es ging niemals darum irgendjemanden zu helfen.
 
@Anns: Das ist traurig aber geht natürlich nicht darum den Menschen zu helfen. Die Länder sind halt wieder im Aufbau, das dauert halt.
 
@Knerd: Ich denke auch, dass die bewußt das Nazibeispiel genommen haben, um nicht offen zugeben zu müssen, dass es eigentlich darum geht, dass Twitter sich durch diese Maßnahme eher irgendwelchen Despotenregimes anbiedert, indem denen jetzt die Möglichkeit gegeben wird, sowas wie den "Arabischen Frühling" (was immer man auch vom Ergebnis halten mag) in Zukunft bereits im Keim zu ersticken. Ziemlich bedenkliche Sache, wie ich finde.
 
@DON666: Genau das wollte ich damit aussagen danke :)
 
@Knerd: Vor einigen Jahren, ich habs nicht mehr genau im Kopf, hat ein User (andere Plattform) gegen einen Blogbetreiber geklagt, weil dieser Kommentare gelöscht hatte, die nicht seiner Meinung entsprachen. Der Nutze klagte dagegen und Gewann. Der Betreiber bezog sich auf das Hausrecht, was er auch hat, er müsse aber bei einer Plattform wo jeder Zugang hat, die Meinungsfreiheit zulassen. (Antwort zu gelöschten Kommentar)
 
@Anns: Dann viel Glück
 
Man sollte sich selbst zensieren können. So könnten z.B. chinesische Twitterer marginal verhindern, dass systemkritische Posts von der chinesischen Stasi sofort gelesen werden. Oder arabische Freiheitstwitterer könnten weiterhin über Ungerechtigkeit twittern ...
 
Weitaus relevanter sind diejenigen, die nicht so offen diskriminierend sind. Ich bin Ausländer und habe weniger ein Problem damit, wenn jemand mal hitzig ein paar Naziparolen wiedergibt. Mich interessieren die, die erst mein Vertrauen zu erschleichen suchen, um mir daraufhin zu schaden - ein Virus ist offensichtlich - doch ein Trojaner, der sich als Antivirensoftware tarnt - er ist es nicht.
 
@r2d9: Und was hat das jetzt damit zu tun, dass du Ausländer bist? Glaubst du etwa, dass wenn du gebürtiger Deutscher wärst weniger Trojaner bekommen würdest???
 
Interessanter Beitrag zu dem Thema: http://tinyurl.com/796bwsn
 
ich benutze aus prenzip solche platformen nicht. und ich bin ein oldfag...seit bestehen des internets online
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads