CDU: Megaupload zeigt, dass SOPA gebraucht wird

Die Bundestagsfraktion der Unionsparteien hat sich hinter die Befürworter des US-Gesetzentwurfes SOPA (Stop Online Piracy Act) gestellt. Die Unterstützung des Gesetzesvorhabens wird dabei ausgerechnet mit dem aktuellen Fall Megaupload begründet. mehr... Logo, Cdu, Partei Bildquelle: CDU Logo, Cdu, Partei Logo, Cdu, Partei CDU

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
uh, das is mies von der CDU. So fängt man sich sicher keine Wählerstimmen ein.
 
@Anns: "dass wir einen klaren Rechtsrahmen im Internet brauchen, so wie es in der realen Welt selbstverständlich ist" Dem kann ich eigentlich nur zustimmen. Es kann nicht sein, dass kleine "Ano"rchisten im Namen der "Freiheit" mit DDos Attacken Webseiten lahmlegen, nur weil es ihnen so nicht passt. Ebenso kann es nicht sein, dass Software, Filme, Musik etc. für jeden Deppen frei zugänglich sind und den Herstellern so schaden!
 
@PranKe01: Dem stimme ich zu. Nur ist SOPA weit mehr als nur z.B. ACTA. SOPA ist ein direkter Einschnitt in die Meinungsfreiheit. Kritik kann als Firmenschädigend aufgefasst werden und man macht dich dafür haftbar. Recht und Ordnung im Internet sehr gerne, aber nicht zum Preis dessen, was die Grundwerte einer Demokratie sind.
 
@Anns: "Auch wenn einzelne Regelungen der dem US-Senat vorgelegten Gesetzentwürfe ... (SOPA) und ... (PIPA) zu weit gehen..." Es geht denen ja nicht darum die Meinung einzuschränken, sondern ein Mittel um illegale Aktivitäten im Internet zu unterbinden zu finden.
 
@PranKe01: natürlich.. wie immer geht es gerade der CDU nur um unser allgemeinwohl.
 
@PranKe01: Und dieses Mittel ist der Einschitt der Meinungsfreiheit, anders ist das im Internet nicht möglich. Das Problem ist, das wir keine Internationale Gesetzgebung haben. Das bedeutet, man kann gegen die illegalen Plattformen nichts tun, weil sie in Ländern sitzen, wo es keine Rechtsgebung dazu gibt. Was tut man in Ländern wo es sie gibt? Das Erwähnen und verlinken zu solchen Plattformen verbieten. Das ist ein Einschnitt in die Meinungsfreiheit.
 
@PranKe01: Es geht immer um Kontrolle...das sollte auch dir irgendwann klar werden. Die Argumentation der CDU ist zu wenigstens 50% nur ein Vorwand. Das ist meine persönliche Meinung dazu.
 
@PranKe01: gesetzte, die für die "reale welt" gelten, gelten auch fürs internet. das internet ist KEIN rechtsfreier raum, das ist totaler quatsch. das internet ist nur ein kommunikationsweg, wie telefon oder post (mit unterschiedlichen beweismöglichkeiten natürlich) wenn du was online kaufst ist das genauso rechtlich bindend wie über jedem anderen kommunikationskanal auch. oder auch wenn du jmd beleidigst, holocaust verleugnest, geld stielst, urheberrechte verletzt, unerwünschte werbung machst usw.......... nur ist das internet weltweit und die gesetze nur landesweit, wie man anhand der aktuellen megaupload sache sieht ist aber staatenübergreifende polizeiarbeit überhaupt kein problem mehr... edit: ddos ist übrigens nicht erlaubt, frag mal deinen provider und musik kopieren auch nicht, die gesetzte gibts schon.
 
@PranKe01: Mein Gott man kann es auch echt übertreiben. Die verdienen doch alle trotzdem noch mehr als genug, auch wenn die Sachen millionenfach heruntergeladen werden. Musiker machen tüchtig weiter Musik und die Entwickler bringen tüchtig Programme und Games raus und erweitern ihren Konzern ständig und die Filmindustrie schläft auch nicht. Also wirklich schaden tut es niemanden. Denn viele werden trotzdem noch reich genug, das kannst du mir glauben. Naja und es gibt auch Leute die nicht viel in der Tasche haben und sich auch kaum etwas kaufen können wegen Studium oder was weiß ich was. Finde ich nicht schlimm wenn diese Leute sich dann auch nicht alles kaufen und sich mal anders bedienen.
 
@PranKe01: Da muss man nichts finden, man muss die Services der ContentMafia (Warner,Sony usw) anpassen, das ist alles !!! iTunes macht es vor ! Und es klappt !
 
@Slurp: ...um "das" wohl aller bürger, aber nicht um "das" wohl einer jeden einzelnen bürgerin und eines jeden einzelnen bürgers.
 
SOPA - Das Internet wird abgeschaltet: http://www.youtube.com/watch?v=92kl3n7Pg78&hd=1 & http://www.youtube.com/watch?v=yq2tHP3wehs&hd=1
 
@Anns: Sehe ich genauso. Dummerweise denken Politiker grundsätzlich, dass sie jede Urheberrechtsverletzung dafür nutzen können, um zensieren zu dürfen (mehr ist das nicht) und damit Stück für Stück die Demokratie abzuschaffen. Sowas gab's schon einmal in der früheren als auch jüngeren Vergangenheit und die Ergebnisse sind bekannt, hoffe ich? Also kann man eigentlich nur dagegen sein, was man in Berlin derzeit offenbar plant.
 
@PranKe01: Prinzipiell stimme ich dir auch zu. Nur darf es eben sowas wie SOPA nicht geben. SOPA geht einfach zu weit.
 
@PranKe01: Wer tatsächlich SOPA befürwortet, dem ist nicht zu helfen! Was fällt euch ein, durch eure Meinung meine Rechte und die Rechte meiner Kinder einzuschränken? Wegen ein paar millionen mehr? Um besser zu kontrollieren? - Es wird mir aller Macht versucht, die nie erlangte Kontrolle über das Internet zu erlangen, die eigenen Interessen durchzusetzen. Jetzt wo man das Potential kennt und erkennt. Meiner Meinung nach, kann es eher nicht sein dass "Politiker" und Multimiliardäre im Namen der Freiheit Menschen töten, der Freiheit berauben, belügen, betrügen, krank machen, usw. Da scheiß ich doch auf deren Gesetze.
 
@Anns: die cdu handelt nach dem grundsatz ist der ruf erst einmal ruiniert.... glaube die wollen erstmal den letzten wähler verjagen bevor sie nen neuanfang wagen :D
 
@Anns: Da sieht man mal wieder wie klug die doch sind !
 
@Anns: Eben doch! Die DAUs laufen los und wählen CDU - die Sorgen für Sicherheit! /Ironie off
 
@Lay-Z187: ...Sicherheit...Staats-Sicherheit.
 
@AndiRan: Ich frage mich, warum nur so wenige von uns 1 und 1 zusammenzählen...
 
@Anns: In den USA haben die Lobbyisten 94 Millionen in die Politiker für SOPA "investiert". Würde mich interessieren wieviel man hierzulande für CDU-Politiker springen hat lassen...
 
@moribund: Hier ist es günstiger die Lobbyisten sitzen im Bundestag und werden dafür auch noch bezahlt.
 
@Anns: Die haben nichts verstanden. Internet Recht, auch zum Schutz der Urheber JA, aber NICHT in dem man alle unter Generalverdacht stellt und/oder eine Internetzensur einführt.
 
@Anns: SOPA zeigt das CDU nicht gebraucht wird!
 
Wenn SOPA auch das dumme Geschwätz der Politiker verbitet, bin ich dafür!
 
@lordfritte: genau! urheberrecht auf politikerphrasen! dann verbreiten sich auch diese dümmlichen phrasen nicht so. beispiele? "er ruderte zurück", "schritt in die richtige richtung", "optionslos"...blablabla...da bekommt man ohrenkrebs von! mfg (meine sehr verehrten damen und herren)
 
@Real_Bitfox: Man brauch ne berechtigung um Uhren anzuheben? ;)
 
@lordfritte: Politiker wollen bei dingen mitreden, von denen sie keine Ahnung haben.
 
@lordfritte: Dann hätte man auch endlich mal was in der Hand, um solche Plagiatisten wie den Guttenberg für sein handeln haftbar zu machen...
(Schon ein komischer Zufall übrigens mit dem Erfinder der beweglichen Lettern zum raschen Vervielfältigen/Drucken von Büchern, der da ja auch Guttenberg hieß und dem raschen Abschreiben und Drucken der quasi gefälschten Doktorarbeit von dem Politiker, der da auch Guttenberg heißt)... Ach nee, geht nicht: POLITIKER STEHEN ÜBER JEDEM GESETZ!!!
 
@MaikEF: Ich muss dich enttäuschen, der mit dem Buchdruck hieß "Gutenberg", mit einem "t". Der Name "Guttenberg" ist lediglich ein billiger Plagiatsversuch.
 
@DON666: WORD! Naja, vielleicht dachte er (Guttenberg), die phonetische Ähnlichkeit würde genug Eindruck schinden... Aber dennoch: so ähnlich der Name, so ähnlich auch das, was sie taten :-)
 
@lordfritte: Genau das wird kommen. Die regierende Partei wird dann die Seiten anderer Parteien sperren lassen, da sie ihre Vorhaben gefährden.
 
Achja,.... nun meldet sich die Fangruppe des Musikantenstadls auch dazu zu Wort.
 
@onlineoffline: Ach, wenn die bloß nur schlechten Musikgeschmack hätten! Aber es ist wesentlich schlimmeres bekannt: http://youtu.be/mnJGxOdfu2A
 
Es ist empirisch bewiesen, dass MEHR Verbote (Gesetze, Verordnungen, Regelungen) nicht in einem direkten Zusammenhang für eine bessere Kontrolle oder Ordnung stehen. Stattdessen funktionierte schon seit Anbeginn dieser Thematik stehts nur die Attraktivität durch Einfachheit und transparenten Optionen. Dieter Nuhr formulierte es schön: "Ich bin kein Raucher..., aber wenn sie es in Zukunft sogar noch auf den Straßen verbieten, dann fange ich damit an. Aus Renitenz!"
 
@7emper5i: Verbote sind dazu da, um es den Bürgern zu erleichtern, schneller Grenzen zu überschreiten - um somit häufiger bei ihnen abkassieren zu können. Kennt man doch von den Polizeikontrollen - sind die Kassen leer, wird häufiger und intensiver kontrolliert (und verleumdet).
 
@AndiRan: Das ist so nicht ganz richtig. Ich bin in der beruflichen Lage, dazu Stellung nehmen zu können. Verallgemeinernd sind Regeln dazu da, um das öffentliche Leben zu strukturieren. Diese Regeln bringen uns schon unsere Eltern von Kind auf bei und das Reglement wird im Laufe der Entwicklung je nach Orientierung immer ausführlicher. - - Würden einige Regeln allerdings nicht sanktioniert werden, hätten wir die gesamte Autobahn voller "TurboRolfs" und dann spätestens, wenn es die eigene Frau mit Kind erwischt, schreit man selber nach strengeren und intensiveren Sanktionen. - - Das war aber nicht meine Kernaussage: Ich habe angedeutet, dass die Politik nicht einem Reflexaktionismus (unabhängig von dem aktuellen Schwachsinn) verfallen soll, sondern endlich mal (wieder) eine nachhaltige transparente Politik und Richtung vorgeben soll, anhand derer sich auch der "kleine Bürger" orientieren kann. Denn aktuell ist alles nur hohle polemische Luft, und dazu muss ich keine imensen Pensionen bezahlen, dazu kann ich auch um die Ecke in die Kneipe gehen..., da wird nur mein Deckel nicht so teuer wie den, den die Politik mir einbrockt. ;-)
 
@7emper5i: ...tja. das ist der unterschied zwischen dir und mir: dem einen sind regeln implizit oder er kann sie logisch aus dem ihm bereits impliziten folgern. und dann gibt es da solche leute, die z.b. der äußeren anweisung bedürfen "du sollst nicht töten". sanktionen? nein - eine anonyme regulierung des verkehrs vias gps und lokaler sensoren - dann gibt es keine einzige geschwindigkeitsüberschreitung mehr, kein falschparken, keine fluchtahrzeuge. dann können nur noch sanitäter, thw und polizei schneller fahren, als die übrigen verkehrsteilnehmer, in deren lenk- brems- und gas-verhalten eingegriffen wird, wenn sie von werten abweichen, die weder für sie noch für andere gesund sind. holhe luft ist es, daß diese verwaltung, die politik genannt wird, eine parallelgesellschaft darstellt - und nun soviel mit den bürgern zu tun hat, wie das magnetischt moment des kerns eines atoms mit dem magnetischen moment des gesamten atoms - nahezu isoliert voneinander.
 
@AndiRan: Ein sehr schöner Text !! Wirklich von mir ein + !!
 
@7emper5i: da du ja insider bist weist du doch sehr wohl
das es doch anders ist.
wer nicht abkassiert wird nicht befördert !.
aber sowas gibt es natürlich nur inoffiziell.
und findet bei uns auch nicht statt ;-).
 
@Es gibt sie doch: ;-)))
 
@7emper5i: Diebstahl ist verboten. Wenn du dem nicht zustimmst, dann hast du in Deutschland nichts verloren. Wir sind keine Anarchisten und auch keine Kommunisten. Das heißt die Verbote gibt es bereits. Allerdings bringen die Verbote nichts, wenn man die Verstöße nicht ahnden oder unterbinden kann! Deshalb ist es schon sinnvoll, wenn die Menschen nicht ungeschoren im Internet machen können, was sie wollen.
 
@PranKe01: Hallo Pranke, unabhängig davon, dass ich mich nun aus dem Dialog rausnehme, möchte ich darauf hinweisen, dass es aktuell nicht um die Diebstähle und Unrechtmäßigkeiten von Megaupload und den Verbrechern dahinter geht, sondern um den Umgang mit der Thematik durch die Politik. Weiterführend geht es um die immense Einschränkung durch den Inhalt der SOPA und PIPA Reglementierung. Es geht nicht um die Sache, sondern um den Umgang damit. Das ist ein Unterschied. Und scheinbar verstehen das einige nicht, sondern unterstellen durch überfliegendes Lesen mir eine gänzliche andere Ansicht, als ich sie hier niederschrieb.
 
@PranKe01: Du machst hier aber ziemlich einen auf Law-and-Order-Verfechter. Sollte die Realität wirklich so sein, wie du sie darstelltst, müsstest du deinem dritten Satz noch hinzufügen: ", sondern blind obrigkeitshörige Freunde der Diktatur". So schlimm ist's ja zum Glück (noch) nicht, u. a. auch, weil freiheitsliebende Menschen sich gegen die Totalüberwachung unter dem Deckmäntelchen der Kriminalitätsbekämpfung zur Wehr setzen. Wenn du dem nicht zustimmst, hast du in (einem demokratischen) Deutschland nichts verloren (ätsch!).
 
@PranKe01: Von welchem Diebstahl (im Internet?) redest du? Und du hörst dich genau wie ein typischer Kontrollfreak an...alles muss geregelt und fest vorgeschrieben sein. Sorry, aber ne gewisse Freiheit für Menschen muss einfach gegeben sein. Ich habe kein Interesse daran das man mir irgendwann vorschreibt wann ich im Internet nur noch was machen darf.
 
@PranKe01: Diebstahl und Internet haben aber herzlich wneig miteinander zu tun. Bei Diebstahl geht es um reale materielle Güter, beim Internet um Informationen. Und selbst wenn wir das mal beiseite lassen: In der realen Welt wird ja auch nicht jeder vor Ladenbesuch und danach gefilmt und gefilzt, um Diebstahl zu vermeiden und genau so einen toatle Überwachung wird doch im Internet angestrebt, angeblich zum Schutz der Urheberrechte. Wieso diese aber nach und nach höher bewertet werden sollen als Unabhängigkeit, informelle Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit, nur weil ein paar Leute ab und zu mal unbefugt Kopien ziehen mit einem bestenfalls zweifelhaften und schwer nachweisbaren Schaden, das erschließt sich mir nicht und auch diese beiden Demokratiegegner aus der CSU machen das nicht verständlicher.
 
CDU und CSU zeigen immer wieder, daß sie nicht gebraucht werden.
 
@AndiRan: Wobei man sagen muss, das die Ära Merkel wirklich mit Abstand das schlechteste ist, was der BRD jemals zugetragen worden ist. Gerade so Spinner wie der Gröhe oder die Kauder Brüder.
 
@Anns: die CDU und CSU Wähler wären nun weitaus besser dran, wenn sie nicht die CDU oder CSU gewählt hätten. Gilt auch für die anderen Parteien (Linke, Grüne...), die lediglich wankelmütigere Lobbyisten darstellen (immer dorthin rennen, wo sie am meisten für sich herauszuholen vermeinen), als sie z.B. die Industrie selbst hervorbringt.
 
@Anns: Oh ja die Ära Schröder war ja auch so rosig SPD und Grüne Hartz4 und Sühne.
 
@AndiRan: die sollten es so machen wie die FDP, einfach sang und klanglos abtreten unter die 5% Schwelle :) Aber leider sind die Altersheime voll genug :(
 
@CvH: ...dort würden sie sie auch nicht haben wollen.
 
Euch ist aber schon aufgefallen dass diese Aussage von zwei Individueen kommt und nicht offizielle Position der CDU ist, ja? Ehe die CDU das nicht als offizielle Position adaptiert meckert doch bitte erstmal nur über die zwei Trottel die diese schwache Aussage auch getätigt haben.
 
@HazardX: Das Ding ging gestern als offizielle Pressemitteilung über den Pressekanal der CDU raus, daher ist es ziemlich egal, ob das nur "von zwei Individuen" kommt. http://goo.gl/tZSPH (Link zur Pressemitteilung cducsu.de; Link gekürzt)
 
@HazardX: ...genau...immer schön auf's Differenzieren pochen, während die ganze CDU dafür veranwortlich gemacht wird, wenn die Bürger selbst etwas Positives auf die Reihe bringen...dann waren es nicht nur einige Individuen der CDU, die es erst ermöglichten, daß die Bürger produktiv und gesellschaftsstabilisierend agieren, sondern es war die ganze CDU dafür verantwortlich, da sie erst die Bedingungen dafür schuf...Würden mehr und mehr Bürger darauf hören, was Parteien zu sagen haben, dann wäre dieses Land längst wieder im Mittelalter. Der wirtschaftliche Aufschwung erfolgte erst, als mehr und mehr Bürger diese Politiker einfach reden liessen und sie nicht mehr als die Richtungsgeber ansahen. Daher: je mehr Bürger sie einfach ignorieren und als "das" Problem der Gesellschaft ansehen, desto stabiler und wirtschaftlich stärker wird die gesamte Gesellschaft.
 
@AndiRan: du weißt scheinbar auch nicht wie Politik funktioniert ? So ein Versuchsballon wird von 2-3 Leuten innerhalb der Partei gestartet (mit wissen der Oberen) und dann wird geguckt wie viele gegenstimmen es gibt. Wenn nicht viele dagegen sind kommt es dann als richtige Agenda auf den Tisch. (selbe war z.B. der 1,50 Euro Mindestlohn der gefordert wurde) Wer glaubt das diese Themen rein zufällig und rein nichts mit den Obrigkeiten zu tun haben, glaubt auch an den Weihnachtsmann.
 
Megaupload zeigt, dass CDU nicht gebraucht wird.
 
Anscheinend hat er SOPA auch nicht verstanden. Dagegen den Ermittlungsbehörden dem Grundgesetz konforme Werkzeuge in die Hand zu legen sagt ja keiner was...
 
Also von "geldgierigen Internetkriminellen" zu sprechen und sich dabei hinter die noch viel geldgierigere Musikindustrie zu stellen halte ich schon für sehr schwach. Hier wird scheinbar von der Musikindustrie geschmiert was das Zeug hält.
Traurige Welt -.-
 
@like.no.other LIE: Das habe ich mir auch gedacht, gerade der Abmahn-Wahn nimmt schon kriminelle Züge an, womit auch Geld verdient wird.
Damit ist weder die Musik- noch die Film Industrie besser als Kim DotCom.

Die Konservativen sollten sich mal mit der echten Welt auseinander setzen und sich nicht mit ihrer Meinung hinter veralteten Gesetze verstecken.
 
@like.no.other LIE: Die Jungs haben bestimmt jetzt zu Hause die komplette Kollektion der Amigos incl. DVDs und T-Shirts rumstehen, ohne auch nur einen Pfennig dazubezahlt zu haben... ^^
 
@like.no.other LIE: Ich glaub das ist bei den Christfachistoiden garnicht nötig, die zu schmieren. Die sind von Natur aus so.
 
@like.no.other LIE: Wenn es hierzulande anfängt, dass auch unsere Politiker ein SOPA und PIPA wollen, muss man sich unbedingt informieren, was diese Gesetze eigentlich bedeuten. Ein Einstieg: http://www.youtube.com/watch?v=9h2dF-IsH0I
 
Bevor MU hochgenommen wurde, hat sich der Herr doch auch nicht darüber beschwert. Da war es noch eine ganz normale/ legale Seite. Irgendwer sperrt sie und schon schreien alle.

Aber die CDU ist eh gestorben, mit dem, was die sich seit Jahren erlauben ... scheiß Lobbyisten.
 
@d13b3l5: Das Problem besteht schon lange. Jetzt ist es halt wieder aktuell in den Medien, deshalb wird es aufgegriffen.
 
@PranKe01:
das Problem der Raubkopieen, klar ... aber MU ist neu. Dann soll der Typ sich bitteschön hinstellen und sagen, dass auch die Leute hinter Rapidshare und Konsorten Verbrecher sind. DIE Eier hat der aber nicht!
 
.... und wieder ein paar Stimmen an die Piraten verloren...
 
@OttONormalUser: ich als ehemaliger CDU-Wähler werde ab sofort die Piraten unterstützen.
 
Ich sehe schon was in den hirnen von unseren Österreichischen Politikern vorgeht... SOPA Wia brauchn SOPA! Des ham olle anderen ah!
 
@AM3D: Yo ... Faymann/Spindelegger sind das schlimmste was uns passieren konnte, und es wird so kommen, wie immer. Als ob Schüssel oder Gusenbauer nicht schon peinlich genug waren. Mich würd aber interessieren was unsere Grünen dazu zu sagen haben... Manchmal frag ich mich echt, auf welcher Seite die nun wirklich stehen... Wart mal, wie wärs mit der Bezeichnung "Polihuren" ? Naja, egal was passiert. Unser Präsident wirds ohne zu lesen absegnen und wie sonst auch argumentieren wie "Das dumme Volk versteht nicht um was es da eigentlich geht". Politiker sind VIEL schlimmer als Terroristen oder Nazis ^^
 
@Ðeru: wahre worte! das ist keine Politik ! wir haben unser Triple A verloren und da werner und die Schottermizi lachen sich immer noch ein...
 
Für mich sind Personen, die copyright-infiziertes Material produzieren, vermitteln oder "schützen" ein Makel der Gesellschaft. Sie sind wie ein Virus, daß sich im Gesellschaftskörper verbreiten möchte, um dann immer wieder und wieder an dem Körper zu zehren. Jeder Bürger kann es handhaben, wie er will - ich jedoch distanziere mich von dem Material wie den Personen, die auch nur im geringsten damit zu tun haben, wie sich so manche von anderen Extremisten und deren "geistigen Eigentums" wie "Produkten" distanzieren.
 
@AndiRan: Soso, für dich sind also alle Künstler "Makel der Gesellschaft"? Denn jedes Kunstwerk das jemand in einem kreativen Prozess erschafft ist automatisch "copyright-infiziert" wie du es so schön populistisch nennst.
 
@HazardX: Künstler müssten, wie z.B. die Mitglieder der ARD und ZDF - unabhängig von ihrem Schaffen bezahlt werden - denn wir kennen ja die Ergebnisse, die z.B. RTL hervorbringt, dessen Mitarbeiter nicht vom bedingungslosen Grundeinkommen leben, wie es die Mitglieder von ARD und ZDF tun, daher relaxter sind - und daher nicht nur belanglose leichte Kunst produzieren. Impressive... Es gibt genügend Werke, die der Creative Commons Lizenz unterstehen. Tja - ich kann die Produkte, die ich konsumiere, nicht nur kostenlos weiterverbreiten, sondern sie zusammenschnippseln und mein eigenes "Süppchen damit kochen". Nur diejenigen, die bedürftig sind, müssen auf ihr geistiges Eigentum pochen und Geld für die Wiederverwertung verlangen. Diejenigen, die reich genug sind, können geistiges Eigentum produzieren - und es kostenlos verschenken wie auch zur kostenlosen Wiederverwertung freigeben, woraufhin andere Reiche wiederum so verfahren. Mit Armen will ich beileibe nichts zu tun haben. Die sollen ruhig von noch Ärmeren Geld dafür verlangen, während sie ihnen tatsächlich nur heisse Luft zur Verfügung stellen - nichts, womit diese wiederum Geld machen könnten (einige schon - doch die Mehrheit bleibt arm).
 
@AndiRan: Alles klar...dann nehmen wir mal, nur als Beispiel, zwei Bands...nehmen wir Nickelback und sagen wir mal die Kastelruther Spatzen und versuchen denen beiden mal das gleiche Gehalt zu zahlen, machen ja beide das selbe, nämlich mehr oder minder Musik. Nickelback verkaufen weltweit in ihrer bisherigen Karriere irgendwas um die 30 Millionen(?) CD's...die Kastelruther Spatzen vielleicht 100.000. Und da sollen beide unabhängig von ihrem Schaffen bezahlt werden? Ja nee ist klar!!!
 
@AndiRan: Du redest hier von nichts anderem als der vollkommenen Enteignung der Künstler. Das Copyright gibt den Künstlern das Recht zu entscheiden ob sie ihr Werk z.B. über die Crative Commons Lizenz kostenlos der Allgemeinheit zur verfügung stellen wollen oder eben nicht. Das ist ihr gutes und richtiges Recht als Schöpfer des Werkes.
 
@AndiRan: Ist halt schon ziemlich bekloppt, was du da schreibst. Erklär mir doch mal, warum das Copyright im allgemeinen schädlich ist! Wenn du Künstler wärst, kein Copyright für die von DIR erstellten Sachen, Songs, Videos, etc. hättest, weil es nicht existiert und jeder Depp deine Sachen einfach so ohne dafür zu bezahlen, was du geleistet hast, runterlädt und vervielfältigt, würdest du dann auch noch sagen: "Scheiß aufs Copyright, alles gehört jedem!"? Da kommt dann auch nix bei rum...wenn du von der Musik lebst ist es zwingend erforderlich, dass du das Recht an deinen Werken hast, sonst gehst du finanziell vor die Hunde!!!
 
@Crider1990: würde ich sagen, denn ich lebe schon seit über 7 Jahren vom bedingungslosen Grundeinkommen. Ich übergebe das Wort nun wieder an dich.
 
@AndiRan: Wenn wir mal bei Nickelback bleiben, die haben sich das alles erarbeitet das die so bekannt geworden sind. Anderes Beispiel ist Linkin Park, früher Schüler Band heute weltweit bekannt. Es gibt einen Grund wieso die Bands erfolgreich sind daher haben sie sich ihr Geld auch wirklich verdient.
 
@AndiRan: Dann werde ich heute zu dir nach hause kommen und alles kaputt machen, was du hast. Da dir Eigentum ja nichts wert ist, wirst du damit ja kein Problem haben. Klaust dir daraufhin wahrscheinlich eh alles neu - schade nur, dass es im realen Leben nicht so leicht ist, wie im digitalen!
 
@AndiRan: Selten solch kommunistische versetzte Grütze gelesen. Jeder Halbidiot hat aus der Geschichte gelernt, dass Leistung etwas wert sein muss, damit sich eine Gesellschaft entwickelt. Wenn jeder das gleiche bekommt, wird es keinen Ansporn dafür geben über sich selbst hinauszuwachsen. Das war schon immer so und das wird auch immer so sein. Anreiz durch Belohnung gehört zum menschlichen Handeln dazu.
 
Die CDU/CSU ist mindestens genauso widerlich wie SOPA. Ich hoffe ihr straft diese Marionettentruppe von Wirtschaft und Lobbyisten die bei der nächsten Wahl ordentlich ab.
 
Die amerikaner haben gemerkt, dass sopa keine brilliante idee ist, da kommen bei uns die sog. Volksvertreter auf den trichter. Typisch deutsch, aus fehlern der vergangenheit und von anderen bloß nix lernen
 
@LoD14: Ahahahaha SOPA wurde nur verschoben.
 
@LoD14: was Zero hier anbringt sollte nicht mit - bewertet werden. Es stimmt das SOPA und PIPA nur verschoben wurden. Die werden es wieder und wieder versuchen und hier und da vlt. ein wenig weghauen wen eine Zeile gerade unpopulär ist.
Am Ende werden damit trotzdem die Bürgerrechte immer weiter eingeschränkt - wenn nicht heute eben morgen.
 
Ja muß denn wirklich jeder Quark aus den USA übernommen werden?
Mir reichen schon immer diese tollen Einfälle aus Brüssel, da muß man doch nicht auch noch damit anfangen.
Um ein eigenes vernünftiges System auf die Beine zu stellen, sind wir hier in Deutschland wohl nicht in der Lage oder wie soll man die jetzt verstehen?
 
"Geldgieriger Krimineller" v.s. "Kundenverarschender genauso geldgieriger Contentmafia".... bin ich allein in der Tatsache das ich dazwischen keinen Unterschied sehen kann? O_o Ich hab nix dagegen das Künstler ihren Lohn kriegen, aber die Maschen die die allein mit den BluRays abziehen (neuen Bildschirm kaufen müssen etc) ist nur noch lächerlich.
 
@Aerith: Und natürlich, dass die Rechte des ehrlichen Käufers damit genau so beschnitten werden! Egal um welchen Preis, Hauptsache ist, die Lobby profitiert.
 
tja - betrüger oder schleimige kleinkriminelle" waren doch auch in den eigenen reihen - herr "copy + paste" gutenberg - die sich ums urheberrecht doch auch nicht gekümmert haben ... und dann frau merkel - die 1 jahr vor der gutenbergaffäre noch sagte urheberverletzer seihen verbrecher - aber zu gutenebrg gesagt hat - er hätte da wohl ein wenig geschummelt ... tja auch die wiegen mit zweierlei mass !!!
 
@gunfun: wie heißt es doch so treffend, "jedem das seine und mir das beste!"
 
Und die CDU zeigt, dass sie NICHT gebraucht wird! ;)
 
wie ich mich schon auf die nächsten wahlen freue :)
 
Und die CDU zeigt das leute wie Ansgar Heveling, Günter Krings oder Hans-Peter Uhl, einfach nicht in die Politik gehören. Ich würde es echt mal gut finden wenn sich Politker auch mal mit den Themen beschäftigen würden von denen sie Reden, und nicht einfach Amok laufen mit ihren Kloideen. Aber das ist wahrscheinlich zu viel verlangt und deren Weitsichtigkeit reicht nur bis in die nächste Legislaturperiode.
 
Welt: guenter-krings.de zeigt, dass die Welt ihn nicht braucht. Mal ehrlich ... kirchliche Jugendarbeit, Junge Union, Jura-Studium mit wahrscheinlich zusammengeklauten Examen, Alibivereine ala Feuerwehr und Skifahren nur im Winter .. noch altbackener geht es für 69er Jahrgang garnicht. Also ich glaub mein Oppa hat am Rechner mehr drauf als er und der ist 30 Jahre älter als der Typ. Der hat übrigens als Hobby auch Musikhören und ich wette er hat mindestens eine Datei auf seinem Player, die er nicht legal gekauft hat.
 
Oh BITTE CDU, bitte bitte legt so ein Gesetz zur Abstimmung vor, damit hier in Deutschland und hoffentlich dann der EU die Jugend endlich genügend aktiviert wird um Eurem Rentnerverein nachhaltig das Los der FDP angedeihen zu lassen!

Ich habe in meiner Familie etliche lang jährige CDU Wähler, denen ich die Piraten Partei so langsam aber stetig warm mache. Solche Kommentare helfen nur!
 
Unsere Politiker verstehen nix vom Internet, genau das ist das problem, die meisten von denen sind doch froh wenn sie nen browser aufmachen können ohne dabei wegen überanstrengung zusammenzubrechen.
 
@fire3d: vergiss nicht, sie benötigen aber unbedingt Tablets ^^. Auch so ne tolle Ironie :-)
 
Die Schließung von Megaupload beweist doch grade, dass die bestehenden Gesetzte ausreichend sind, um gegen "Internet-Kriminelle" vorzugehen. Neue Getzte bracht also keiner. Das finde ich das Lustige an der ganzen Sache.
 
@jenno: Genau mein Gedanke. Auch kino.to konnte ohne SOPA geschlossen und die Betreiber angeklagt werden.
 
Also was denn nun - SOPA ist gut so, oder gehen einzelne Regelungen zu weit? Würden sie denn ein Gesetz verabschiedet sehen wollen, bei dem sie selbst der Ansicht sind, manches darin ginge zu weit? "Jaja, wir wissen dass das Erschiessen von Filesharern etwas arg weit geht, aber an sich ist es gut dass sie bestraft werden".
 
Ja genau Schützt uns in der Realen welt vor diesen wiederlichen Rechte-Dieben !!!!!!
Wir brauchen ganz dringend Patenttrolle und deren Anwälte die nur darauf aufbauen kleine Unternehmen in den Finanziellen Ruin zu treiben.
Und diese Abmahnwellen " da hat einer einen Song runtergeladen das macht so ca. 3.000€ Rechtsanwaltskosten " sind extrem wichtig.
Ganz wichtig sind auch die Patentstreiteren der großen Firmen in denen doch tatsächlich gestritten wird ob das Geschmacksmuster dem oder dem gehört !!!!!!!
Das nenne ich geschmacklos.
Am einfachsten ist doch " schaltet das internet ab " dann wird keiner mehr etwas runterladen ist doch egal ob legal oder illegal oder scheißegal.
Schafft endlich einmal ein vernünftiges Recht, Auslegungsfrei und eindeutig.
 
Eigentlich sollten die Geheimdienste die CDU/ CSU beobachten und nicht Die Linke. Die haben ja schon oft Sprüche abgelassen, die völlig daneben waren und die demokratischen Strukturen beschädigen können. Ansonsten finde ich es immer wieder gut, dass CDU/ CSU Mitglieder so ein Scheiß erzählen. Dann kapieren wenigstens alle jungen Menschen in Deutschland, dass die CDU/ CSU eine Partei ist, die in irgendeiner konservativen Traumwelt lebt. Leider wird sie bei der nächsten Bundestagswahl dennoch gewählt und da die SPD indirekt für eine große Koalition arbeitet wird es wohl eine CDU-SPD Regierung. Also 2 schreckliche konservative Parteien, die die Vorratsdatenspeicherung akzeptieren und sonst das Inet für böse empfinden. Sozial ist die SPD seit Schröder ja nicht mehr - auch wenn der dicke Gabriel jetzt so tut, als er wäre plötzlich sozial. Man sollte nie einem SPD-Mitglied vertrauen, der vom Seeheimer Kreis kommt. Das sind neoliberale und konservative Hardliner - also alles in einem (falls es so was überhaupt gibt).
 
Man kann der Aussage 'man muss den Rechtbehörden Werkzeuge in die Hand geben Kriminelle wirksam verfolgen zu können' durchaus folgen. Dass dieser Mensch diese Forderung aber mit SOPA verknüpft zeigt, dass er einfach keine Ahnung hat. Warum verbietet die CDU/CSU ihren Fuzzies nicht mal über solche Themen zu sprechen. Ist immer wieder peinlich.
 
Meinungsfreiheit haben wir ja lange nicht mehr. Genauso wie es in der politischen BErichterstattung keine wirkliche Pressefreiheit gibt. Die ÖRR sind da doch für die Zensur zuständig. Für mich ist diese Aussage jetzt endlich Grund genug aud der CDU endgültig auszutreten. Schande über die Politiker, die uns in der Meinungsäußerung und unserer Freiheit immer mehr beschneiden wollen. Wir leben lange in keiner Demokratie mehr. Wir wählen nur unsere Diktatoren selber.
 
@miccellomann: "Für mich ist diese Aussage jetzt endlich Grund genug aud der CDU endgültig auszutreten." Glückwunsch! :-) Denkst du, du kannst noch weitere CDU-Parteimitglieder zum Austritt aus der CDU überreden? Je mehr desto besser :-)
 
Was ist denn das für eine Logik?! Der Fall Megaupload hat doch gezeigt. dass man auch ohne SOPA oder PIPA genug Möglichkeiten, hat gegen Urheberechtsverletzungen vorzugehen.

Außerdem, verdient die Unterhaltungsbranche doch immernoch prächtig, fast jedes Jahr gibt es einen "erfolgreichsten Film allerzeiten".
Und selbst wenn, der Unterhaltungsbranche ein paar Millionen durch Raubkopierer verloren gehn, dann wird das Geld eben für andere Dinge ausgegeben, (und der Statt nimmt diesselben steuern ein),
deswegen verstehe ich nicht warum man um die Gewinne dieser Branche zu maximieren, die Rechte und die Freiheit aller Internetnutzer so massiv beschränken muss.
 
Ich denke die Industrie macht da eh ein großen Fehler. Das Inet ist mit diesen Sachen wohl Werbeträger #1 für ihre Konzerte/Filme und co. Abgesehen davon kriegt man für sein Geld immer weniger geboten. CD's mit einer Spielzeit von 30-40 Minuten sind keine Seltenheit, Dicke Booklets, die kaum in die CD Hülle passen hab ich auch schon 10 Jahre nimmer gesehen, sei es mit Fotos/Songtexten etc pp. Es geht nicht drum es zu rechtfertigen, klar ist es ein Verstoß und klar sind unsere Copyrightgesetze in der Form nicht wirklich vernünftig aufs Internet anwendbar ABER ich denke die Änderung sollte an anderer Stelle geschehen. Gemeinsame Dienste der paar großen, statt jeder sein eigenen Kuchen, Musik und Filme in guter Qualität mit guter Geschwindigkeit zu vernünftigen Preisen anbieten, immerhin ist eine Onlineanbietung relativ günstig für sie, auf selber Seite könnte man auch Konzertinfos/Karten anbieten, ebenso wie DVD's oder Staffeln von Serien. Das traurige ist doch wirklich das Formate wie Kino.to einfach vom Handling ganz einfach angenehmer sind. Ich finds traurig das niemand eine legale Alternative bieten kann die sich Qualitativ damit messen kann. Ich hab nix dagegen für gute Sachen zu zahlen, jedoch möchte ich mich nicht bei 20 verschiedenen Diensten anmelden um meinen Bedarf zu decken, mir fehlt da die Real-Philosophie "einmal hin, alles drin". Ganz abgesehen davon kauf ich nicht weniger CD's oder mehr als ich das zuvor getan hatte und wenn ich mit Freunden ins Kino geh, ist das ein gemeinsames Unternehmen mit denen, auch dadran ändern mögliche Downloads wenig. Das gerade in Deutschland mit der Gema Probleme auftreten für Youtube ist da auch nicht wunderlich, alle anderen Stellen haben sich da halbwegs schnell einigen können, hier kriegt man das mal wieder nicht hin. Es gab mal ne interessante Analyse der Gehaltsverteilung einer CD, wo der Künstler je nach Bekanntheit 10-50 Cent krieg (oder warens noch Pfennig). Ich sehe eher da den Fehler, zwischen Verbraucher und Künstler scheint einiges gehörig schief zu gehen.
 
seit wann versteht die cdu was vom internet? hat sich sicher jemand beschwert das zuviele sachen aus dem musikantenstadle geladen werden? die merkeltruppe soll mal das machen was se können, nämlicht nichts! die ham doch nur den scheiß euroschirm im kopf, der nix gutes verheist.
 
Stimmt -- Megaupload konnte man NUR dank SOPA/PIPA abschalten! ... ähm, Moment: Megaupload wurde doch gerade abgeschaltet, OHNE! dass es SOPA gibt? Nur mit mangelnder Internetkompetenz ist diese Art der Missinformation/Wählerverdummung ja wirklich nicht zu erklären.
 
Tststs... sollte ich herausbekommen, dass einer meiner Freunde oder Bekannten die CDU/CSU wählt, dann ist er das die letzte Zeit gewesen. Mit so einem Pack will ich nichts zu tun haben. ;)
 
@Mordy: interessantes Demokratieverständnis ;)
 
Wie man auf 9gag sagen würde: FFFFFFFFFFFFFFFFUUUUUUUUUUUU CDU ;) und ahoi Piraten.
 
CDU zeigt, dass man sie nicht braucht
 
Angenommen man würde es schaffen die "Illegalen" Quellen zu beseitigen, würden sich dann alle die Filme, Musik, Software, Spiele, etc.
kaufen???
 
@check: bestimmt... :-) - mal ehrlich, wer kauft sich eigentlich bei dem angebot im netz noch ne dvd oder bluray??? höchstens noch ein game zum online zocken aber das war es dann auch... egal ob sopa oder sonst was kommen wird - das angebot im netz wird sicher nicht weniger werden!
 
@check: Ich glaube eher nicht. Ein gewisser Teil der Leute würde bestimmt auf CDs oder ähnliches für Musik ausweichen, ein anderer Teil würde sich auf Inhalte beschränken, die frei getauscht werden können (z.B. CreativeCommons-lizenzierte Musik oder freie Software) und ein dritter Teil lädt schon jetzt nur noch Sachen, die sowieso zum Tauschen freigegeben sind (mich eingeschlossen).
 
Nun stellt sich erstmal die Frage, wer das Urheberrecht zu einem Eldorado für Abmahnanwälte gemacht hat, die ansonsten in ihrem Beruf Versager sind ? Wer hat in Deutschland eine Urheberrechtsbagabe auf Medien eingeführt, für etwas, was verboten ist (kopieren von urheberrechtlich geschütztem Material). Die aktuelle Regierung und Justiz sind nur noch Handlanger der Wirtschaft.
 
...was macht wohl die cloud...
 
Die CDU soltte mal Microsoft fragen, wie die es ganz ohne SOPA und ACTA geschafft haben ganze BOT-Netze auszuhebeln.
 
@LastFrontier: ...wie könnten sie die antwort darauf verstehen, wenn sie schon nichtmal die frage kapieren?
 
@AndiRan: Wundert einen das - diese Hohlköpfe legen sich ja selbst schon mit emails lahm. Interessant war dabei zu erfahren, dass jeder Abgeordnete 6 PC hat. Was machen die mit den Dingern?
 
@LastFrontier: Ein PC zum chatten, Nr. 2 zum EMails empfangen/schreiben, Nr. 3 zum surfen usw. usw. usw.
 
bin dafür ne art gema für die content-industrie einzuführen, jeder "darf" einzahlen, ohne anspruch auf gegenleistung! oder wie wäre es mit zwangskauf, jeder muss von allen medien für einen bestimten betrag einkaufen.
 
Die CDU/CSU sollte man sofort vom Verfassungsschutz überwachen lassen. Wie die darauf erpicht sind uns zu überwachen, uns unserer Grundrechte zu berauben. Sofort verbieten, sie spalten die Gesellschaft und führen Krieg im Ausland ohne Bundestagsmandat.
 
@Sesamstrassentier: Es gab ja schon einige CDU'ler die einen Irankrieg befürwortet haben und ihre bedingungslose Treue zu den USA und Israel bekräftigten. Man stelle sich vor es bricht wirklich ein Irankrieg aus. Man sieht ja schon, dass Syrien von Russland beschützt wird und Iran dann erst recht - und dann auch noch von China.
 
@Sesamstrassentier: Die überwachen ja nicht UNS sonder die die Sachen vertreiben.
 
@ruhacker: Ja, natürlich...
 
es ist aber auf jeden fall besser wenn die die Betreiber festnehmen als wenn die Private Personen "Downloader" in dem Knast landen ;)
 
Wie dämlich sind die eigentlich?! Das die Hintermänner der "Contentmafia" erfolgreich vor Gericht gebracht worden sind, ist doch wohl eher ein weiteres Zeichen dafür, dass wir SOPA, PIPA und ACTA NICHT benötigen!!!!!!!
 
die bürger tun gut daran, wenn sie die politik nicht als wegweiser ansehen - denn die agiert wie eine kompassnadel in einem ständig
die orientierung wechselnden magnetfeld. falsche versprechen und hoffnungen geben, gefahren vorgaukeln, vor denen "die" bürger beschützt werden müssen - dieses geplapper gab's ehemals von der katholischen kirche, die wasser predigte und kindern eine ganz neue definition dessen beibrachte, was ein lolli ist.
 
http://s1.directupload.net/file/d/2781/aool3fkw_jpg.htm
 
Und wieder ein neues Schlagwort was alle einschränkungen rechtfertigen soll, nach Kinderpo.... Hitl.... nun "Kontentmafia". Nur wuste ich nicht das die Größe oder der Umsatz eines Unternehmens rechtlich relevant ist. FAKT ist Kim S. ist bis jetzt nicht Verurteilt ---ob Kim sympatisch ist oder nicht steht nicht zur Debatte--- und nach Sachlage werden und wurden von Download Portalen keine Daten verkauft oder angeboten sondern NUR SPEICHERPLATZ. Dies ist bis Heute rechtlich vergleichbar mit dem vermieten einer Wohnung oder Lagerhalle und obwohl bei der Wohnraumvermietung auch viel Geld verdient wird ist bis jetzt noch keiner auf die Idee gekommen einen Vermieter zu verhaften weil der Mieter in der gemieteten Wohnung Hanf anbaut und Diebesgut lagert. Wenn es nach den Lobby gesteuerten Politikern geht soll dies nun geändert werden.........ist ja auch einfacher man schließt alle Download Portale.......als jeden Uploader mit Illegalem Kontent einzeln zu jagen. Tip sperrt alle Menschen ein dann sind Garantiert keine Verbrecher auf der Straße die man einzeln jagen müßte.
 
http://en.wikipedia.org/wiki/Signalling_theory#Human_honest_signals
 
Und Abgeordnete der LINKE werden vom VS beobachtet - LOL, sollte nicht eher die CDU beobachtet werden?
 
They will not force us.
They will stop degrading us.
They will not control us.
And we will be victorious.

Hach, wär das schön...
 
Einige haben es hier bereits erkannt: Genauso wie der Kampf gegen Terrorismus oft nur ein Vorwand ist, für unsere "Sicherheit" aka gläsener Bürger/vollständige Überwachung/Polizeistaat zu sorgen, sind in diesem Falle Urheberrechtsverletzungen und die ganze SOPA/ACTA Brühe nur ein Vorwand um das Internet der Zensur zu unterziehen. Wie bereits das Beispiel MU zeigt, lässt sich "Piraterie" auch ohne SOPA regulieren/stoppen. Die ganze Sache hat m.M.n. nichts mit Urheberrechtsverletzungen zu tun. Denn wenn, würde es ein leichtes sein die großen Filehoster zu schließen und die Medienindustrie würde mit einem neuem Absatzverfahren aufkommen, welche für die Plattenbosse, den Künstlern als auch den Konsumenten als lukrativ erscheint. Das was die Elite zum schwitzen bringt, ist doch eher die Tatsache dass das Internet als eine unverfälschte Informationquelle dienen kann. Sie bietet, wie soll ich sagen, Zugang zu Informationen die man in ihren manipulierten Systemmedien nie finden wird. Sie fürchten sich vor dem Szenario, in der die nächsten Generationen des Fußvolkes wohlmöglich nicht mehr ihr gewünschtes Image des braven Steuernzahlers/Konsumenten wie deren Eltern aufrecht erhalten. Sicherlich auch die Sorge das diverse andere Unangenehmlichkeiten ans Licht kommen könnten. Sie setzen sich für ein Internet ein, wo sie bestimmen was ihr zu sehen bekommt und was nicht.
 
Btw. Schön und gut das nun realisiert wird, was für Flaschen da im Bundestag sitzen. Aber warum bitte diese plötzliche Euphorie gegenüber der PP, unterwandert von den Maurern? Die Piraten sind kein Deut besser sind als der Rest dieser ach so demokratisch handelnden Parteien. Die ganze Politische Klasse ist korrupt, und am Ende sind doch eh immer die gleichen Männer an der Macht die das Sagen haben. Wer wählt bewegt nichts, sondern akzeptiert eher deren System. Wir brauchen ein neues System. Aber da scheint heute bei uns die Eigenkreative zu fehlen - easier said than done. ;)
 
"Jeden Tag würden so Musiker, Sänger, Komponisten, Schauspieler, Regisseure, Autoren und deren Geschäftspartner um ihren wohlverdienten Lohn betrogen." - Jaaaa wohlverdient haben es sich die Götter ala Sheen und Depp die pro Job mehr bekommen als andere in ihrem ganzen Leben verdienen. Hollywood gehts wegen den bösen Saugern so schlecht das die den armen Götter nur so wenig zahlen können...
 
@Paradise: http://img202.imageshack.us/img202/3351/co2f1qzytuxo1500.jpg wobei man bei der abgebildeten person nicht von "artist" sprechen kann. :D
 
@Paradise: naja, es steht jedem frei, in der selben Branche tätig zu werden
 
@iPeople: der preis dafür ist aber ziemlich hoch.
 
@Klassikk_: Eben deswegen auch die Gagen.
 
Diese beiden Politiker zeigen auf, warum ich einfach nicht CDU/CSU wählen kann.
 
@Doso: also dazu brauche ich die beiden Figuren nicht
 
naja dann machen wir es wieder wie vor 10 jahren, der absatz der rohlinge wird wieder steigen. ;)
 
Naja, wenn die ein paar packen die sachen laden, und die in den knastbBringen anstatt den Betreiber, werden hier einige schon dessen meinung ändern.
Irgendwie sind die meisten Paranoid, und denken man spioniert dennen hinterher ^^
 
@ruhacker: Puh, also ich musste das wirklich mehrmals lesen, um es zu decodieren.
 
CDU braucht Dinosaurier, sonst stirbt die Partei aus. Meinetwegen darf sich die rückständige Partei, aus Altersheim-Monopolen zusammengesetzt, gerne selbstauflösen. Dümmer geht immer.
 
dürft ihr überhaupt alle schon wählen?

Über 80% der CSU / CDU Wähler wissen nicht was SOPA, PIPA, WWW GEMA, syntax error usw. bedeutet. Also macht euch keine Sorgen. Da unsere Gesellschaft nur noch aus (Frü)Rentnern besteht, wird auch wieder das gleiche debile und machtgeile Pack die Regierungshosen anbehalten.
 
Oma Hilda aus Hinterfurzlingen wird weiterhin fleißig die CDU wählen, weil sie das Internet nicht kennt und die Leute von der CDU so nett und hilfsbereit sind. Und außerdem der Herr Bossbach im Fernsehen immer so aufrichtig und seriös rüberkommt.
 
ROFL! Den Künstern und Musikern der gerechte Lohn entgeht :D Laut Galileo (Pro 7) die haben das mal aufgeschlüsselt wer was bekommt an nem Musikistück da bekommt die GEMA soviel wie der Künstler an dem CD verkauf also 3% der Rest geht woanderhin.. 19% MWST zb... Auf eine Singlecd gerechnet....
 
ich bin der meinung dass die cdu in der regierung absolut nichts mehr zu suchen hat, ihr handeln und denken widerspricht der demokratie.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles