Western Digital weniger stark getroffen als gedacht

Der Festplattenhersteller Western Digital hat bei der Bekanntgabe seiner Ergebnisse für das vergangene Quartal alle überrascht. Das Unternehmen - durch die Flutkatastrophe in Thailand und dem daraus resultierenden zeitweisen Verlust zweier Werke ... mehr... Festplatte, Hdd, Western Digital, Wd Bildquelle: Western Digital Festplatte, Hdd, Western Digital, Wd Festplatte, Hdd, Western Digital, Wd Western Digital

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist eigentlich schon ein ungefährer Zeitpunkt bekannt, wann die Festplattenpreise wieder halbwegs human werden?
 
@flo2526: wenn der markt gesättigt ist... angebot -> nachfrage
 
@erni123: Was fürn quark. Die (WD) haben ja jetzt schon verluste gegenüber dem Vorjahr weil keiner kauft. Also daran kanns nicht liegen.
 
@RocketChef: Nur weil keiner kauft ist ja nicht automatisch auch keine Nachfrage da. Vll sind sie auch einfach zu teuer
 
@zwutz: Mit deiner Aussage widersprichst du dir :-D wenn keiner kauft, ist auch keine Nachfrage da ;-) Nicht der Anbieter bestimmt den Preis, sondern der Käufer. Wenn die Preise zu hoch sind und keiner deswegen kauft, werden die Preise gesenkt ;-) Wenn das Angebot kleiner als die Nachfrage ist (z.b. wie in diesem Falle durch eine Flutkatastrophe bedingt), steigen die Preise ;-)
 
@sushilange2: es gibt ja mehr Festplattenhersteller als WD. Wenn einer Verluste macht muss das also nicht an gesunkener Nachfrage liegen
 
@zwutz: Wieviele Festplattenhersteller gibt es denn noch und wie heißen diese?
 
@Madricks: Ok, ja ich gebs zu. WD hat das alleinige Monopol auf die Festplattenherstellung. Meine Samsung-Platten sind auch nur umetikettierte WD-Platten und meine Seagate ist nur deswegen so laut gewesen, weil es ein getarntes Bandlaufwerk war
 
@sushilange2: Stimme dir da zu. Was viele außerdem nicht beachten, dass der Endkundenmarkt bei Festplatten nur einen sehr geringen Anteil am Gesamtmarkt ausmacht. Entscheident ist viel mehr, was die großen Anbieter wie Lenovo, HP, Dell, Apple und Co für die Festplatten ihrer Rechner/Notebooks bezahlen. Die haben oft langfristige Lieferverträge mit den Festplattenherstellern. Es sollte doch jedem klar sein, dass die (wenigen) Festplattenhersteller zunächst die großen Hersteller beliefern, da sie sonst Vertragsstrafen zahlen müssen bei Nichterfüllung. Ich vermute dass die Preise am Endkundenmarkt ab März wieder sinken. Der Rechnermarkt ist ja insgesamt kein Wachstumsmarkt mehr und Festplatten haben auch ihre besten Zeiten gesehen. Dürfte nur noch 3 bis 4 Jährchen dauern, dann gehören Festplatten genauso zum alten Relikt wie heute Röhrenmonitore.
 
@zwutz: Das Samsung ihre Festplattensparte schon vor geraumer Zeit an Seagate verkauft hat weißt du aber, oder? Genauso wie Hitachi zu WD gehört. Der Markt gehört entsprechend allein WD und Seagate...Toshiba hat ja nix zu melden...
 
@zwutz: Geiler Spruch :D, aber bei manchen platten hast du recht...
 
@ijones: "Dürfte nur noch 3 bis 4 Jährchen dauern, dann gehören Festplatten genauso zum alten Relikt wie heute Röhrenmonitore." Also das musst du mir erklären...! In Zeiten in denen immer größere Datenmengen anfallen braucht man auch ein Medium um diese zu Speichern! Die Cloud ist auch keine Lösung da diese Rechenzentren ja auch Fesplatten benötigen um die Daten zu speichern! und eine SSD ist auch eine Festplatte nur eben auf einer anderen Technologie bassierend!
 
@SimpleAndEasy: Na du weist aber viel!!! :-) Selbst Festplatten werden weiter entwickelt! Neue Technologien die auf Festplattenprinzip basieren ,werden gerade für die Massenproduktion Optimiert bzw Entwickelt.Die Entwicklung bleibt auch bei Festplatten nicht stehen.( Beispiel:http://www.pcgameshardware.de/aid,801825/Festplatten-mit-bis-zu-24-TByte-moeglich-dank-neuer-Technologie/Laufwerk/News/ ) Da hängt es nur noch vom Controller ab wie die Masse von Daten zu Verfügung gestellt wird.
 
@Lordlinux: Die Nachricht ist von Ende 2010, ... neue Informationen darüber gibt es nicht?
 
@RocketChef: ...baut WD denn SSDs?
 
@erni123: Die Preise sind ja wegen der Flutkatastrophe so raufgegangen (Samsung 1TB kostet statt 50€ das doppelte, dasselbe bei WD). Nachdem das jetzt einige Zeit her ist (und Ende Dezember alles wieder beim alten sein sollte), frag ich mich, wie lang die Preise noch so hoch bleiben...
 
@flo2526: Bis voraussichtlich September...
 
@flo2526: Teilweise war es nicht nur um das Doppelte hochgegangen. Fast 1 Monat nach der Flutkatastrophe lag der Preis von einer 1TB Fesplatte zwischen 200 und 350€...
 
@flo2526: Ich glaube nicht mehr dran, dass die Preise groß gesekt werden. Maxtor,Samsung-Festplattensparte sind von Seagate aufgekauft.
WesternDigital kauft Hitachi's Festplattensparte auf. Wieviele hersteller gibt es denn dann noch für Festplatten? Seagate und WD werden bestimmt nicht mehr groß die Preise senken. Vor ein par wochen gab es hier auf WF.de ja auch die News, dass beide Herstller Sea/WD die Garantieleistungen senken.
 
Mit "normalen" Platten bin ich versorgt, als nächstes stehen zuerst 2 SSD`s an, für den Laptop und PC.
Hoffentlich gibts spätestens im halben Jahr wenn update auf Ivy Bridge ansteht eine gute 120GB SSD für max. 100€ zu kaufen.
 
@lubi7: Hol dir einfach jetzt die Crucial m4 mit 128 GB und sei gluecklich. Diese warterei hat in der IT keinen sinn
 
@-adrian-: Da muss ich dir leider wiedersprechen ich find die Samsung 830 schneller :-) und dabei mag ich samsung eigentlich nicht...
 
@Schwaus: Die Samsung 830 ist wirklich gut.
 
Alles Fake, es wurde die Gelegenheit gut genutzt endlich mal wieder mehr Gewinne mit HDDs zu erzeugen. Oder gibt es nur ein Festplattenwerk? Das mit dieser "künstlichen" Festplatten-verknappung grenzt ja schon an Spekulation á la Börse ;)
 
@ignoramus: Stell dir vor du bist ein Festplattenhersteller, dann kommt eine Firma sagen wir mal Lenovo auf dich zu und fragt ob du sie belieferst. Natürlich schlagen sie wegen den riesigen Mengen gute Rabatte bei dir raus. Dann geht eines deiner Werke durch eine Flutkatastropfe unter. Würdest du allen ernstes bevorzugt einen Endkunden beliefern, oder Lenovo, denen du per Vertrag verpflichtet bist Anzahl x zu liefern? Der Endkundenmarkt mit Festplatten spielt für die Hersteller selber so gut wie keine Rolle, das sind grade mal 10% vom Gesamtmarkt.
 
@ijones: Ach und damit rechtfertigst du also die Preissteigerung? Eine 500GB Festplatte die vorher 48,90 Euro kostete und zwischenzeitig einen Verkaufspreis von über 200 Euro hatte? Sorry... aber das ist einfach zu utopisch das ganze. Ich hätte es verstanden, wenn die Platten statt 48,90 Euro vielleicht plötzlich an die 100 Euro gekostet hätten.. aber nicht so... das ist einfach nur Abzocke und dann auch noch bei jedem Hersteller? Also um das zu glauben, muss man schon ziemlich naiv sein. Ich jedenfalls habe mir keine Platte mehr gekauft und werde warten, bis die Preise wieder normal sind.
 
Da frag ich mich, warum war mir das von vornherein klar? Spätestens als ich die Meldung der Übernahme von Hitachi gehört habe, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das diese Krise soooo schlimm war... Nur wieder alles auf den Endkunden abwälzen...
 
Sorry... aber meines Erachtens wird eine solche Katastrophe in erster Linie richtig schön ausgenutzt und nur als Ausrede benutzt, um die Preise damit hoch zu jagen und erst einmal richtig Geld zu machen, was wir ja das letzte halbe ja beobachten konnten. Ich kann mir nun wirklich nicht vorstellen, dass das ganze soo krass war, dass gar nicht mehr produziert werden konnte. Hier wurde einfach nur ein unglücklicher und trauriger Zustand ausgenutzt um damit wieder schön Kapital schlagen zu können. Ich kann mir nun einmal auch nicht vorstellen, dass alle Hersteller ihre Produktionsanlagen in der selben Ecke haben und deswegen bei allen Herstellern die Preise gleichzeitig so hoch gehen. Abzocke vom feinsten eben.
 
@NI-CE: Es waren Videos und Bilder im Netz zusehen die die Produktionshallen und Lagergebaude bis zur 1 Etage im Wasser versanken. Also was ist daran nicht zu Glauben? Tja und was die Preise angeht : Es will halt jeder drann verdienen. Selbst bei Ebay habe ich einen guten Preis fuer meine alten Platten bekommen. :-)
 
@Lordlinux: Ja, das ist ja auch ok, aber die haben mehr als nur das 1 Werk, welches betroffen war :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte