EU stellt Entwurf seiner Datenschutz-Richtlinie vor

Die EU-Kommission hat heute ihren Entwurf für eine umfassende Datenschutzreform vorgelegt. Diese zielt in erster Linie darauf ab, ein europaweit einheitliches Recht zu schaffen und die bestehende Fragmentierung zu beseitigen. mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Bildquelle: Nicolas Raymond / Flickr Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Nicolas Raymond / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol "Datenschutz-Richtlinie". was ist mit den telefonaten die abgehört werden mitten in der EU????? da sagt natürlich niemand was.
 
@microsoft_fanboi: Dafür gibt es bereits gesetzliche Richtlinien. Krass ist nur, dass sich Behörden selbst nicht daran halten (Bewegungsprofile). Allerdings ist wohl auch kein Ganove so blöde und Nutzt Festnetztelefon oder Handy mit Vertrag.
 
@LastFrontier: Da bleiben bei Dir dann nur noch Telefonzellen übrig, oder ein eigenes Telefonnetz.
 
@bgmnt: Prepaid ;)
 
@Knerd: Auch da bist Du in einem Vertrag.
 
@bgmnt: Ja, aber in irgendeinem von irgendwem.
 
@maxi: Und was ändert das? Kann genauso abgehört und geortet werden. Das läuft ja nach der Nummer und nicht nach dem Gerät, also die SIM ist entscheidend.
 
Das hätte immense Folgen. Ich denke alleine mal was da bei uns auf die SchuFA zukommen könnte. Oder Meldebehörden, die von einem die Daten generell verkaufen, wenn man sich nicht selbst explizit um einen Ausschluss kümmert.
 
@LastFrontier: Wobei man bei Meldebehörden sagen muss... sowas gibt es fast nur in DE. Meldepflicht (Wohnsitz) und Einwohnermeldeämter gibt es in anderen Ländern nicht, nicht mal in UK.
 
@Anns: Auch nicht im grössten teil der USA. Ist aber dort kein Problem, da man dich entweder über Kreditkarte oder Sozialversicherungsnummer relativ leicht ermitteln kann, da diese Daten zentral erfasst bzw. die Datenbanken US-weit vernetzt sind.
 
@LastFrontier: USA... wie gut das die USA in der EU sind um sie hier als Beispiel zu erwähnen... Dennoch, so wie die USA machen es die meisten anderen EU-Länder auch - über die Sozialversicherungsnummer
 
@Anns: Die Amis hören sowieso ab was sie wollen. Weltweit. Auch bei uns.
 
@LastFrontier: Können sie doch.
 
@Anns: Das blöde ist nur, dass dir unter umständen auf grund so eines abgehörten und gespeichrten Gespräches/Vermerk die Einreise in die USA kommentarlos verweigert wird.
 
@LastFrontier: da musst du dann aber schon wirklich was entsprechendes Gesagt haben :-). Ohne Grund wird das auch nicht sein, dann müssten ja viele chaoten Reiseverbot haben :-)
 
@LastFrontier: Ich habe kein Interesse in die USA zu reisen. Europa ist groß genug und viel zu Groß um alles in einem Menschenleben gesehen zu haben.
 
@Anns: Das Interesse wäre aber angebracht. Live vor Ort ist nämlich vieles anders, als hier in manchen Klischees so verbreitet wird. Und nicht alle Amerikaner rennen mit Waffen durch die Gegend und trachten ihrem Nächsten nach dem Leben.
 
@LastFrontier: Das möchte ich dir nicht Absprechen, aber wie gesagt, die USA steht nicht auf meiner Interessensliste.
 
@WinFuture Eben war er noch da und auf einmal ist er weg. Ein erneuter Verstoß gegen Art. 5 Abs. 1 im GG auf Grund “Politically Incorrect”. Gemeint ist die Konversation von @Anns und @gazastreifen. Mal wieder werden brisante Inhalte gelöscht aber das sind wir heute ja bereits gewohnt. So viel zum Thema Meinungsfreiheit, die offentsichtlich leider nicht mehr existiert und wohl nie existiert hat. Wir alle haben verschwiedene Sichtweisen und diese sollen nicht durch eine Zensur der Redaktion verhindert werden! Brb, GG in Rauch aufgehen lassen, hat ja eh keine Gültigkeit mehr. Und bald auch ganz offiziell, denn unsere Frau Merkel setzt sich vom ganzen Herzen für eine Europaregierung ein, wo alle Entscheidungen die EU-Kommission in Brüssel treffen wird. Die Ämter der EU-Mitgliedsländer haben dann den Mund zu halten, wobei es momentan auch nicht wirklich anders ist.
 
@Updat3r: Tja - dem Forenbetreiber (Admin) bleibt es nun mal vorbehalten eskalierende Dialoge durch löschen zu entschärfen. Dieses Recht behält man sich mit den AGB vor und wird vom User durch "klick" bestätigt und anerkannt. Und genauso wie du das Recht der freien Meinungsäußerung für dich in Anspruch nimmst, nimmt WF das Recht in Anspruch, deine Meinung auf ihrem Forum nicht öffentlich zu dulden. Ich kenne da Foren die sind noch viel rigoroser (da wird nach dem dritten mal bereits ausgeschlossen) und entsprechend gesittet geht es da auch zu. In einem Forum ist es wie beim Telefonieren: Denken - Drücken - Sprechen. Hier halt explizit dann Schreiben. Würde so manchen gut tun (passiert mir aber auch manchmal). Insofern ist die Löschung eines Kommentars immer noch grosszügiger als eine totale Aussperrung.
P.S. Immer daran denken, dass in einem Rechtsstreit der Forenbetreiber für die hier geäusserte Aussagen verantwortlich gemacht werden kann und manchmal auch keine Wahl hat, Beiträge zu löschen. Ist aber in den AGB klar und deutlich beschrieben.
 
Das wird mit Facebook sehr lustig :D Die Frage ist jetzt was Facebook bevorzugen würde, entweder sie stellen den EU Betrieb ein oder sie geben dem Nutzer endlich Kontrolle.
 
Klingt zur Abwechselung mal nach was gutem durch die EU. Das Web ist Global, daher sollte der Datenschutz global gleichermaßen hoch sein (ich weiß, illusorisch - Aber soweit es geht ist das doch gut!). Unser Machtparteien würden es eher aufweichen als stärken, von daher....
 
Ich weiss es irgendwie nicht... vielleicht fragt Facebook jetzte einen ihrer Anteilseigner, diese kleine Softwarefirma aus Redmond/USA (welche im übrigen einige Webseiten, wie z.B. Bing, auch eher auf den US Markt ausrichtet) was diese von einer Facebook N Edition halten würden. Des weiteren wiederhole ich meine These, bzw. dehne diese aus, welche große Softwarefirma gibt es hierzulande ausser SAP? Welche Europäische? Welche großen Internetfirmen? (Nein StudiVZ usw. zähle ich jetzt mal nicht als "groß") Was sind die Gründe dafür? diverse Gesetze? Nicht das ich gegen Datenschutz und ander "Edv Gesetze" bin, nur wenn es aufgrund dessen weniger oder kaum "einheimische" Internetfirmen gibt, während International eh anderer Richtlinien gelten, erscheint mir das Ganze doch ein klein wenig absurd.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.