Lego gibt das OK für die Umsetzung von Minecraft

Klötzchen hier, Klötzchen dort: Die geistige Verwandtschaft zwischen dem dänischen Spielzeughersteller Lego und dem schwedischen Minecraft-Entwickler Mojang ist naheliegend. Und wird demnächst auch zur Realität. mehr... Minecraft, Lego, Bausteine Bildquelle: Lego Minecraft, Lego, Bausteine Minecraft, Lego, Bausteine Lego

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ein Lego Texture Pack für Minecraft gibt es ja schon lange...
 
@cryptofan: Aber gab es auch eine Lizenz dafür?
 
@Kobold-HH: So lange da nicht Lego draufsteht, braucht es dafür keine. Die Patente sind schon lange ausgelaufen und Lego hat alle Nachahmer Prozesse schon längst verloren. Man hatte sogar versucht den Legostein in Logo aufzunehmen und übers Markenrecht zu gehen. Hat nicht geklappt. Jeder kann sein Lego selbst herstellen, wenn er möchte.
 
@cryptofan: ein legotexturpaket?

wir reden von bunten einfarbigen steinen oder?

was gibt es da zu patentieren?
auf jedem block oben drauf kreise in die lego gepresst ist????
 
@violenCe: Auch wenns nicht lustig ist.

Ein großes Hersteller meint auch jeden verklagen zu dürfen,
der um ein Display einen Rahmen mit runden Ecken zieht ;-)

Also wieso sollte der Lego Stein kein Patent haben
 
@andi1983: google hilft dir weiter: http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2010-09/lego-marke-gericht
 
@Diak: Danke für den Link. Das war mir bis Dato unbekannt. Dies sollte man mal auf das iPad anwenden. "Form ergibt sich aus der Funktion und kann nicht patentiert werden.". Dann wäre endlich Ruhe auf dem Markt und Apple müsste endlich in einen echten Wettbewerb einsteigen. Und dies wäre gut für den Verbraucher.
 
@Diak: Danke für den Link.
Finde ich sehr schade, dass der Europäischer Gerichtshof zulässt, eine europäische Kult-Marke für den Chinakopiermarkt freizugeben. Lego hat meine Kindheit geprägt durch die hohe Qualität und dem Ideenreichtum des Herstellers.
Bei Elektronik und in der IT kann jeder Fingerwisch patentiert werden, warum dann nicht die Form eines Plastik Bausteines?
 
Das ist dann Minecraft mit "besserer" Grafik :)
 
Das zeigt, wie schnell man sich friedlich zusammen setzen kann um eine Lösung zu erörtern...
 
@porterslug: Da geb ich dir Recht. Da sollten sich gewisse andere Firmen echt mal ne Scheibe von abschneiden anstatt alles und jeden zu verklagen...
 
naja man bekommt 2000000000 steine, muss eine zufällige welt generieren und diese dann umbauen und monster töten und in minecraft bekommt man ein set mit xxxx steinen und eine virtuelle anleitung und darf dann z.b. den todesstern nachbauen :)
 
"Lego gibt das OK für die Umsetzung von Minecraft" .... "Mit der offizieller Lego-Zustimmung steht nun nichts mehr im Weg." Widerspruch ....
 
@citrix no. 2: Ich sehe keinen.
 
@Anns: Im ersten Satz steht, dass Lego das Okay zur Umsetzung gibt und im zweiten Satz steht, dass der Zustimmung nun nichts mehr im Weg steht... Das ist sehr wohl ein Widerspruch. Das ganze wurde erstmal an Lego eingereicht, das bedeutet noch nicht, dass sie es umsetzen.
 
@citrix no. 2: Das alles geht nach einer Reinfolge. Erst erfolgt das OK, seitens derer, die das entscheiden dürfen und dann kommt die förmliche Zustimmung zu denen, die das OK angefordert haben. In sofern ist es vollkommen korrekt.
 
@Anns: Sorry, check ich nicht... ist wohl zu low für mich, diese Aussage... xD
 
@citrix no. 2: Ich Boss, Ich sage "ist ok". Du Angestellter, ich sage "Schreib auf "Zustimmung" und schicks ab". Zwischen "ist ok" und "Zustimmung" ist im Legonetzwerk Cuusoo schon hervorgegangen, das eine Zustimmung zu erwarten sein wird.
 
@citrix no. 2: Wie du richtig erkannt hast, steht da "Mit der offizieller Lego-Zustimmung..." und nicht "Der offizieller Lego-Zustimmung...". Was gibt es da also nicht zu blicken?
 
@citrix no. 2: War wohl ein Tippfehler, richtig müßte es heißen: "Mit der offizielleN Zustimmung steht nun nichts mehr im Weg." - Falls du das immer noch nicht verstehst oder als Widerspruch auffaßt, hast du ein Sprach-Problem.
 
@Hape: Inhaltlich wars trotz Tippfehler klar und Tippfehler passieren nunmal (WF-Readakteuen öfters).
 
wenn dann schon richtg... nur die formen nutzen können die es bei lego gibt. sei es lego tech oder sonst. motoren und pipapo :-) quasi 1 zu 1 aus der realität übernehmen.
 
Ich versteh denn Sinn des Legosets nicht. Mit Klötzchen alles bauen was mir in den Sinn kommt und physikalisch machbar ist? Dann hab ich mit Lego schon Minecraft gespielt als das Internet noch ARPAnet hieß.
 
Wie die bei Lego wohl die komplexen Redstone-Schalungen verwirklichen wollen? :-P
 
Hätte Apple Lego erfunden, gäb es kein Minecraft.
 
@Der kleine Llort: Warum?
 
Ich find dieses Spiel sinnlos ;) Verstehe nicht was die alle mit diesem kram haben. Das gleiche kann ich mir auch imSpielwarenhandel kaufen, und habe dann was physikalisches in der hand statt immer auf die flimmerkiste zu gucken.
 
@FettiXL: Nein, Du kannst das nicht physikalisch spielen, denn bei Minecraft fängst Du mir nichts an und kannst mit genug Fleiß am Ende Maschinen, Häuser, Schiffe und was weiß ich alles bauen. Um das nachzubauen und mal bei Lego zu bleiben, müsstest Du am Anfang eine Hand voll Duplo-Steine kaufen und am Ende daraus alle Figuren und Gebäude und Fahrzeuge und Landschaften aller Lego-Welten hergestellt haben. ... und wenn Dein Monitor flimmert, dann kauf Dir mal was Zeitgemäßes, es geht schon seit vielen Jahren ohne Flimemrn ;)
 
@FettiXL: Viel Spaß, mehrere Millionen Steine zu kaufen... ;-)
 
Dat spiel is trozdem sinnlos, egal was die Lüfterjungen hier sagen. Alle wollense High End grafik und dann hockense alle in ihren Kellern und spielen mit riesigen Pixeln rum :D Icks Dehhh
 
@FettiXL: Wenn du keine Kreativität besitzt, OK, dein Ding, dann ist das halt so und die Pixel sind auch nicht größer als bei Crysis 2...
 
LEGO hätte die Minecraft Entwickler auch wegen der Ähnlichkeit des Konzepts verklagen können, schließlich war LEGO zuerst da.
Aber nein, LEGO legt mehr Wert auf Zusammenarbeit. Ich bin begeistert!
 
@shinguin: wie sagt man so schön, wenn du etwas nicht besiegen kannst, verbünde dich mit ihm... ;) stell dir vor LEGO hätte Minecraft verklagt den Prozess hätten sie locker gewonnen, aber willst du ein paar millionen spieler gegen dich haben? ich glaube nicht...
 
@Schwaus: "den Prozess hätten sie locker gewonnen" Auf welcher Grundlage denn.? Keine Patente, kein Monopol..NIE. Davon mal abgesehen beruht Minekraft auf das Stein-auf-Stein-Prinzip und nicht wie LEGO auf das Steck-Prinzip. Also, No-Go...
 
@hbc2000: hat lego nicht auch ein stein-auf-stein prinzip? oder mit was habe ich dann in meiner kindheit häuschen gebaut?...
 
@Schwaus: Hast du die Lego´s wie Mauern übereinander gelegt oder hast du Sie aufeinander gesteckt.? Stein-auf-Stein = Bauklötze / Steck-Prinzip = Lego
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.