Apple wirbt Konkurrenz mit iPhone 4S viele User ab

Dem Computer-Konzern Apple ist es mit der neuesten Generation seines iPhones gelungen, den konkurrierenden Plattformen eine beträchtliche Zahl von Nutzern abspenstig zu machen. Das ergab eine Untersuchung der Marktforscher von Consumer Intelligence ... mehr... Smartphone, Apple, iPhone 4S Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 4S Smartphone, Apple, iPhone 4S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch, dachte die sind auf dem absteigenden Ast, war doch hier immer in den Kommentaren zu lesen.
 
@Freibier: Laut den Heise.de Beiträgen existiert Microsoft nicht mehr...
 
@Freibier: http://winfuture.de/news,67544.html "iPhone 4S: Apple schließt wieder zu Android auf"
 
@Cro-Cop: und man sollte dabei nicht vergessen das apple nur 5 gerätsversionen im umlauf hat. android ist da viel weiter gesplittet. die prozentzahl mit der "wenigen" auswahl zu schaffen, ist schon eine große kunst.
 
@Rumpelzahn: ist so nicht richtig. Es ist eine Entscheidung, ob du ein Appleprodukt oder ein google oder Microsoft produkt haben möchtest. Bei google und Microsoft hat du halt die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Geräten und kannst dir eins genau für deine Zwecke kaufen. Aber diese entscheidung kommt bei vielen erst nach der Hersteller wahl. Bei Apple gibt es 5 Geräte und somit dann auch die entscheidung nicht so schwer. Würden die Leute aber endlich mal anfangen auch nach Leistung und Zweck zu kaufen, dann würde Apple stark mit den Verkaufszahlen sinken. Hier gibt es von Google(Android) ein starkes Betriebssystem, was mit dem IOS locker mithalten kann. Und die Hardware ist sogar zum Teil sogar noch besser. Hier ist das Preis-Leistungsverhältnis eindeutig besser, dafür aber für die meisten halt die optik nicht so(ist bei der Optik aber eine Meinungssache!!) Persönlich würde ich nie ein Appleprodukt kaufen, solange dieser Preis-Leistung und die eingeschränktheit des Ios anwährt.
Gruß
 
@Forster007: Was für eine Leistung meinst du? das da ein größerer oder aktueller Prozess drin ist oder was? und dann was machst du damit? Apple ist halt ein geschlossenes System. Und wenn man das nicht wahr haben will dann kaufst du es halt nicht. Aber immer diese Sprüche: "Wenn die Konsumenten wüssten dann .....!" geht einem voll auf dem Sack.
 
@Forster007: Oder bist du einer von der Sorte! Ich kaufe mir ein Auto mit 500PS damit ich schneller im Stau vorwärts komme! Jung wach auf. Und wenn du dir keins kaufst weil es zu teuer ist dann kaufst du dir was anderes. Nicht umsonst gibt es Discounter in Deutschland.
 
@funkpunk: Übrigens, ich besitze ein HTC Wildfire, weil ich keine stärkere Leistung brauche. Ich hoffe, das zeigt, was ich meine... Und ein Iphone, für 600€ vs z.b. ein SonyErricson mit 400€ wo sogar der Prozessor noch besser ist, als der im Iphone, sollte im preis-leistungsverhältnis wohl einiges aussagen. Aber mich regen die bahauptungen auf, dass apple das beste und tollste System ist.... und du hast richtig erkannt, apple ist ein geschlossenes system woraus wohl meine Aussage: "und die eingeschränktheit des Ios anwährt". Aber immer gleich meckern, bevor man richtig gelesen hat... Gruß
 
@Forster007: Also die Appleprodukte sind Nischenprodukte. Deshalb auch geschlossenes system. Niscvhenprodukte sind meistens mit einer Innovation ausgestattet das es ihnen erlaubt ein höheren Preis zu fordern. Da sich dort der Markt etwas anderes Verhält (Grundlagen Volkswirtschaft). Es ist aber schwer immer diesen Schritt vorraus gegenüber den Mitbewerb zu sein. Sollte Apple eingeholt werden (von wem auch immer), wird das Produkt meistens nicht mehr weiter entwickelt. Apple bevorzugt das System seitdem Jobs wieder gekommen ist und hat somit nach oben gearbeitet. Übrigens es ist richtig: NICHT DAS BESTE PRODUKT VERKAUFT SICH BESSER, SONDERN DAS PRODUKT DAS AM BESTEN VERMARKTET WIRD! Ich erinner an Microsoft vs. Novell. Novell ist nur untergegangen, weil Novell nix von Marketing hielt. MS dagegen besteht aus 70% Marketingleuten.
 
@funkpunk: Und das AD ist ein Abklatsch des NDS! Wurde einfach während der zusammenarbeit geklaut genauso wie Gates es mit IBM gemacht hat.
 
@funkpunk: gegen das Marketing von Apple sagte ich ja nichts, aber auch hier ist es leider nicht ganz richtig, was apple tut, bescheißt den Kunden, indem es sachen behauptet, was nicht ganz richtig ist, oder die kunden in die irre führt (Siehe die Multitaskingfähigkeit des Iphone 4). Aber hier sind die anderen Hersteller nicht besser. PMPO zum Beispiel bei Soundanlagen. Da gibt es auch noch mehrere Beispiele und springt dann den Rahmen. Ich denke auch, ich habe den Grundgedanken herübergebracht. Gruß
 
@Cro-Cop: dafür fällt das entwickler intere zum ersten zu gunsten android statt ios aus.
 
@Cro-Cop: Ahjo, dass ist diese Witzige "Dell schließt zu Windows auf" bzw. "Elektronikkonzern schließt zu Betriebssystem auf" Überschrift :D
 
@Freibier: Dies sind ja Bewegungen in beide Richtungen. Genauso wie Nutzer von WP/Android/Rim zu iOS wechseln gibt es auch eine Menge die von iOS auf die anderen umsteigen. Somit dürfte sich dies wohl in etwa die WAage halten.
 
@Freibier: ja, nein, ja, nein. Aber ab jetzt, jetzt sind sie auf dem absteigenden Ast. Da kommt nix mehr! :)
 
bin von Android nach iOS gewechselt. Beides haben vor und nachteile. Im groben und ganzen fühlt sich iOS aber stabiler an. Ein dickes Pluspunkt hat Apple bei mir, im Umgang mit nicht-kreditkart kunden. Die Cash-Cards sind eine sehr geniale Lösung.
 
@Rumpelzahn: Wenn du ein gutes System hast brauchste ueberhaupt gar keine Geldkarte. Aber Whatsapp und Angry Birds ist ja ein muss :)
 
@-adrian-: Ja Whatsapp ist wirklich gut, aber ist Angry Birds ein muss? Nach dem zweiten Levelpack hatte ich schon keine Lust mehr auf das Spiel. Naja Spiele auf meinem Smartphone finde ich eh langweilig und blöd zu steuern.
 
@L_M_A_O: Ich glaube das ist eher sarkastisch gemeint.
 
@Rumpelzahn: Akku-Austausch teuer, Display bei Glasbruch teuer, Apps teuer, Zubehör teuer, kein Speichererweiterungsslot, I-Tunes Zwang... um nur mal einige Argumente aufzuzählen, sich kein Apple-Gerät zuzulegen.
 
@karacho: warum nen akku austauschen? da ich das iphone zum telen nehme, bricht da auch kein glas. apps, naja auch android apps sind teuer. speichererweiterung brauche ich für mich nicht. und itunes kann man unter windows umgehen - da ich aber mac user bin, ist itunes mit dabei und funktioniert problemlos. keines deiner argumente trifft auf mich zu, sorry ...
 
@Rumpelzahn: Auch das Displays eines Androiden kann teuer sein wenn es zerbricht, gut das mit dem Akku mag tragisch sein aber viele haben ihr Handy nicht so lange, mein iPod akku hat nach 5 Jahren immernoch gut gearbeitet von daher auch kein besonders gutes Argument. Teures Zubehör ist ja wohl ein schlechter Scherz oder?. Du kannst auch anderes Zubehör verwenden , schau dir mal HTC Zubehör etc an, da zahlste dich genau so dumm :-). Speichererweiterungsslot finde ich lustig, hat nämlich auch W7 nicht, zudem hast du beim iPhone mittlerweile ne 5GB Cloud :-).
 
@Rumpelzahn: Mein Gott, ein Akku hat nur eine begrenzte Lebenszeit und verliert Leistung. Fest eingebauter Akku, das ist Steinzeit. Das erinnert mich an die ersten Rechner - Mainboards mit aufgelöteten BIOS-Batterien. Komisch, das besonders die Handy-Versicherer rumheulen wegen den vielen Glasbrüchen bei iPhones. Das schon komplett bekloppt die Akku-Rückseite aus Glas zu machen, aber egal. Wir reden mal weiter, wenn dein iPhone auf den Boden gefallen ist... Nehmen wir mal das so tolle Angry Birds umsonst bei Android, bei Apple, hmm... ct hatte mal eine nette Auswahl an guten und benötigten Apps getestet und zusammengestellt. 80 Prozent bei Android umsonst, bei Apple 80 Prozent ... na, genau ...nicht umsonst. Ohne Zwangsanmeldung bei iTunes läuft kein iPhone. Sorry, deine Gegenargumente machen die Produkte von Apple nicht kaufenswerter... im Gegenteil...
 
@karacho: Private benutze ich ein S2 und beruflich ein 4s. Android benötigt ein Google-Account um vernünftig zu funktionieren. Beim 4S brauchst du keinen iTunes Account, um das Phone "zu benutzen". Ich habe mein Firmenhandy heute in Betrieb genommen und es geht auch ohne. Was ich allerdings vorsinnflutlich finde ist das mickrige (wenn auch brilliante) Display. Wenn man 4,3 Zoll vom S2 gewöhnt ist, will man kein 3,5 Zoll mehr.
 
@karacho: dein letzter punkt: falsch, iphone mit iOS 5 brauchen kein itunes mehr. zum rest habe ich den eindruck das du einfach nur gefrustet darüber bist, dass du dir selber kein iphone leisten kannst, und daher irgendwelche argumente zusammen suchst, es schlecht reden zu müssen. das dumme ist nur, dass die verkaufszahlen ganz andere welten reden, von denen du erzählst. und dieses dämlich argument "wenn das iphone herunter fällt ..." ... sorry ich bin halt jemand der das gerät auch festhalten kann und gehöre nicht zu den menschen denen permanent was herunter fällt ...
 
@karacho: Da Apple Akkus verbaut die immerhin mit 1000 Ladezyklen klarkommen, habe ich eigentlich bisher bei keinem meiner Geräte irgend ein Problem mit der Leistung des Akkus gehabt. Und sollte der Akku doch mal den Geist aufgeben, hab ich halt meinen Apple Care. Dort lass ich mir einfach ein neues Gerät zuschicken und gut ist das, da bin ich innerhalb von nem Tag wieder Happy.
 
@r00f: Ich habe bisher auch noch keinen Akku wechseln müssen und ich habe z.B. mein K750i recht lange betrieben! Diese Generationen von Handys hatten aber auch Akkulaufzeiten von einer Woche und mehr?! Und ja, auch andere Hersteller beginnen inzwischen damit ihre Akkus fest zu verbauen (u.a. auch SE beim jetzt neuen Xperia S). Trotzdem finde ich diese Entwicklung als nicht gerade eine gute. Es ist doch etwas bedenklich dass man damit gerade bei Geräten beginnt, deren Akkulaufzeit bestenfalls noch zwei Tage beträgt?!
 
Bin zwar selbst Android user, aber das Iphone 4s ist ein quallitativ hochwertiges und vor allem idiotensicheres Smartphone. Wenn man nur surfen, spielen und eben die Vorzüge eines Smartphones einfach nur nutzen will ohne groß was zu basteln und sich keine Gedanken um Updates etc. machen will, warum nicht?

Der Preis ist zwar teuer aber ich denke für die Qualität und die einfache Handhabung + guter wiederverkaufswert + viel Zubehör ist es durchaus seinen Preis wert.
 
@Ripdeluxe: Ich möchte dir zu deinem letzten Punkt ne Frage stellen: Warum rechtfertigt die Menge an optionalen Zubehör einen höheren Preis? o.O
 
@Marxus: die menge an optionalem zubehör hat nix mit dem preis zu tun sondern ist eher ein argument was man bei der kaufentscheidung mit berücksichtigen kann / sollte.
 
@Balu2004: Wie man vielleicht meiner Frage entnehmen kann hab ich den Satz irgendwie falsch interpretiert haha :D Ja, dass es die Kaufentscheidung beeinflusst is logisch. Aber ich hab mich dahingehend verlesen, dass ich verstanden habe, dass das viele Zubehör einen höheren Verkaufspreis rechtfertigt :D
 
@Marxus: Ich find schon dass das durchaus mit in die Kaufentscheidung fließt. Apple hat ein Produkt mit einem riesigen Ökosystem dahinter geschaffen. Wenn du vor hast simpel ohne großen Aufwand das Iphone mit deiner Heimanlage oder dem Auto oder was auch immer kombinieren dann tust du dich da wesentlich leichter als z.B. bei einem Androiden. Es gibt von tausenden zubehörherstellern docks, steuerungen für den Haushalt und was weis ich alles. Klar ist mit Android mittlerweile auch möglich, aber erfordert teilweise doch mehr recherche und Zeitaufwand bis mans am laufen hat. Von daher finde ich hat jemand der Zeit sparen will und einfach nur einfach will 100 euro mehr investiert ins Smartphone, spart sich aber möglicherweise hinterher Zeit weil er nicht mehr viel recherchieren muss.
 
@Ripdeluxe: Genauso kann man es aber auch als Kontra-Argument benutzten. Wieso sollte man ein Produkt nutzen, dass sich nicht an Standardschnittstellen/protokolle hält und man d.h. wenn man später seine Produkte weiter nutzen möchte, in diesem Ökosystem gefangen ist.
 
@Ripdeluxe: Das ist schon alles richtig. Allerdings zahlst du für diese Produkte dann auch wieder einen ordentlichen Aufpreis.
 
@majohnny: Ja das hab ich auch nie hinterfragt =). Klar Appleprodukte und auch das zubehör sind auf jedenfall überdurchschnittlich teuer. Aber verglichen mit früher, mit Sicherheit nicht mehr so unverhältnismäßig teuer, wie viele es oft darstellen. Wenn ich mir ein neues Galaxy Nexus anschau, dafür zahlt man ja auch 500 Euro. Und gutes Applezubehör kommt halt oft auch von namenhaften herstellern. Das man z.B. für ne docking station von Harman Kardon oder so nur 50 Euro zahlt, das gabs noch nie und wirds eben auch nie geben, egal ob für Apple oder nicht. Ist ja mit allen sachen so. Jeder muss für sich entscheiden wie viel ihm ein Konsumgut wert ist. Ich hab mir erst einen neuen Verstärker für meine Anlage geholt. Bei dem Preis langen sich sicher auch schon einige an den Kopf, für andere widerum fängt der Spaß da erst an.
 
@Ripdeluxe: Ich verstehe immer das Argument Wiederverkaufswert nicht, ich meine wenn ich ein SmartPhone hätte würde ich es benutzen wollen bis es kaputt geht... Genauso ist es auch mit Rechnern und Laptops.
 
@Knerd: Beim iPhone bekommst du selbst wenn es kaputt ist noch einen guten Preis bei ebay :)
 
@Chris81: Ok die Leute sind bescheuert...
 
@Knerd: Kann mir gut vorstellen das die Original-Ersatzteile (sofern man sie bekommt) recht happig sind. Für ne Einzelperson lohnt sich der Kauf eines defekten Iphone eher nicht, aber jemand der evtl. iphones im grösseren Stil refubished oder instantsetzt lohnt sich der Kauf defekter Geräte allemal.
 
@Zwerg7: Ja gut aber trotzdem ist das irgendwo bescheuert.
 
@Chris81: Ich habe ein defektes Galaxy S2 bei ebay gesehen für über 250 Euro.
 
@Ripdeluxe: Qualitativ hochwertig? Hm, wenn es aus der Hosentasche fällt, hast gleich einen Glasschaden. 600 Euro für ein Gebrauchsgegenstand ausgeben, was man mit Samthandschuhen anfassen muss. Nein, danke.
 
@karacho: ja man kauft sich ja auch kein neues auto weil man angst hat, es könnte einen unfallschaden erleiden ... oohoooo....
 
@Rumpelzahn: Ich bin zwar kein Apple befürworter aber wie oft hast du nen Unfallschaden und wie oft fällt dir etwas aus der Hand? Ich hatte 1 Unfallschaden, wie oft mir schon etwas heruntergefallen ist würde ich in die Kategorie unzählbar einordnen. Wenn man weiß, dass man zur Tollpatschigkeit neigt, gibts auch diese tolle Erfindung die sich Schutzhülle nennt. Gibts in verschiedenen Variationen für allerlei Smartphones... €dit: Sollte öfters Korrekturlesen.. da wird mir ja selbst schlecht wenn ich meinen eigenen Post nochmal lese :D
 
@Marxus: Tja, schon live miterlebt. Wenn man Bahn fährt und eine Horde Schüler zusteigt, geht es hoch her. Und zack, schon lag da ein Handy auf dem Boden. Dumm, es war ein iPhone und rate mal was gebrochen war... Der Schüler war am Boden zerstört... Zweites Beispiel mit namens Auffahrunfall gefällig? Die Handy-Junkies, die auch in gehen ihre SMS tippen. Und hopsa, auf eine andere Person aufgelaufen. Plums, das Smartphone liegt auf den Boden. Frag mal die Handy-Versicherer, was die von einem iGlasPhone halten :>
 
@karacho: Aha, und wenn meiner Frau ihr Galaxy S2 auf den Boden fällt, kann es nicht kaputt gehen? Klar... bei zwei Glasseiten ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass etwas kaputt geht, aber lass mal deinen Androiden aus Brusthöhe auf einen Steinfußboden (dein Beispiel mit dem "Auffahrunfall") fallen ;)
 
@Rumpelzahn: Die Autohersteller sind clever und nehmen Material, welches widerstandsfähig ist und nicht bei jedem kleinen Auffahrunfall zerbrechen. Apple ist dumm und verbaut Glas...
 
@karacho: Jedes Gerät kann blöd aus der Hosentasche fallen. Ok beim Iphone hast du das Problem das Glas eben eher bricht. Dafür hast du eben den Vorteil der Haptik und dass es dafür sonst nicht so kratzempfindlich ist. Meine Rückschale vom Nexus S hat schon einige Kratzer und das obwohl ich immer mit Schutzhülle rumlaufe. So hat eben jedes Material seine Vor- und Nachteile.Den ultimative Werkstoff gibt es leider nicht.
 
@Ripdeluxe: Du müsstest mir mal bitte kurz zwei Dinge erklären. 1.: Wo unterscheidet sich das iPhone in der grundlegenden Bedienung von einem Android-Gerät? So weit ich weiß (ich kenne beide Welten, momentan wieder bei Apple zu Hause) haben alle Smartphones sowas wie einen Home-Button, die Apps sind meist rechteckig und mit einem Fingertipp öffnet man eine App. Warum ist also gerade das iPhone "idiotensicher"? Und wie zweite Sache: Warum muss ich automatisch ein "Bastler" sein, wenn ich mir ein Android-Smartphone zulege? Das sind immer zwei Argumente, die bei einer Diskussion iOS vs. Android gebracht werden. Und diese beiden verstehe ich wirklich nicht. Weil sowohl das iPhone als auch jedes Android-Gerät sind von der Bedienung her gleich. Und nur weil ich ein Android-Gerät habe, muss ich mir auch nicht zwangsläufig irgend ein Custom-ROM installieren. Ja, ich hätte die Möglichkeit... muss es aber nicht. Vergleichbar mit einem iPhone-Jailbreak. Man kann... muss aber nicht. Also bitte sei doch so nett und erläuter mir mal die beiden Punkte :)
 
@RebelSoldier: Also so blöd das auch klingt aber schon allein, dass man beim Iphone nur einen Homebutton hat und keine widgets, oder extra suchen oder menütaste macht das ganze schon viel einfacher. Für einen nutzer der damit aufgewachsen ist wird es vielleicht nicht so einen großen unterschied machen. Mein Dad z.B. dem hab ich mein altes Android smartphone gegeben. Und was denkst du wie er überfordert war bzw. heute noch ist? Klar ich kann ihm sagen das er in den apps immer die hometaste drücken soll um wieder auf den desktop zu kommen. Aber wenn er in der App ausversehen die menütaste oder die suchentaste berührt, dann passiert für Ihn immer etwas unvorhergesehenes weil er nicht wirklich weis durch welchen Knopf er jetzt welche Funktion ausgelöst hat. Dann liegen Apps auf dem Homescreen, aber ja nicht alle, denn eine komplette Liste bekommt man nur über den app drawer. Dann der Market, es gibt viele schädliche apps und jetzt erklär einem nicht soo technisch begabten mal er muss je nach App rausfiltern welche funktion von der app genutzt werden darf und welche nicht? Uneingeschränkte Netznutzung? Kann sein das die app online dienste benutzt und wenn nicht? Ja dann kanns sein dass sie Internet braucht um werbung einzublenden. Aber woher weis das ein unerfahrender Nutzer? Der kann hier nur raten irgendwie auf gut glück schätzen ob die app jetzt schädlich ist oder nicht.
Das sind halt alles zusammen so faktoren, da nimmt Apple einem eine Menge ab. Alle Apps haben Designrichtlinien die auch streng eingehalten werden. Man muss nicht bei jeder neuen App mit anderen innovativen Bedienkonzepten rechnen. Alles vom Menü bis zur speziellen App hat ein Design. Das wird bei Android zwar besser ist aber nachwievor ein Problem. Da werden hier Apps vom Iphone portiert dann siehts aus wie beim Iphone, dann gibts Entwickler die haben keine Designer da wirkt die app eher verschachtelt, von der Bedienung her eher zu nutzen wie ein dropdown menü, dann gibts wieder völlig andere Bedienkonzepte damit sich die Apps abheben.
 
Ich weiß nicht warum, aber ich muss gerade an die Futurama-Folge mit dem eyePhone und die 1-2 Millionen Zombies denken…
 
@Valheru: Es wird natürlich Minusse hageln aber was solls: Da lag die FR-Folge näher an der Wahrheit als man glaubt.
 
@marex76: Das kann gut möglich sein. Obwohl ich jetzt hier keinen Flamewar auslösen wollte, ich fand die Folge nur extrem lustig :)
 
@Valheru: Die Folge war aber auch geil :-).
 
Auf fscklog habe ich bezüglich der Aufteilung iPhone 4S zu alten iPhone dieses Woche erst etwas ganz anderes gelesen, dort hieß es das 43% der in den USA verkauften iPhones 4er bzw. 3GS waren (Q4/2011).
 
@Michas: Der Marktanteil ist ja auch was anderes als die hier genannten Zahlen...
 
@exocortex: Mein Gedanke war folgender: bevor das 4S auf dem Markt kam hatten 4 und 3GS 100% Anteil am iPhone Markt. Jetzt haben sie am Verkauf noch einen Anteil von 43% d.h. selbst wenn alle vorhergekauften jetzt weggeworfen wurden sollten mind. 43% noch 4er oder 3GS sein. Im Artikel steht das 89% der iPhonenutzer ein 4S haben. Da liegt für mich der Widerspruch.
 
@Michas: Dies ist ja auch eine sehr einseitige Statistik die alleinstehend kaum etwas aussagt. Das Menschen von ein System auf ein anderes wechseln ist ziemlich normal da der Reiz etwas neues auszuprobieren immer vorhanden ist. So gibt es viele die zu iOS wechseln, aber ebenso auch viele die von iOS zu Android oder WP abwandern.
 
Nachdem es in den letzten Monaten nur mehr sehr wenige Blackberry/Reasearch in Motion Nutzer gegeben hatte, kann aus der Statistik geschlossen werden, dass das iPhone 4S ziemlich flopt...
 
Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit den Mobiltelefonen beschäftigt, weil meine Frau ihren Palm-PDA gegen ein Handy tauschen will. Sie hat kein Abo sondern nutzt es primär als Agenda und Prepay-Telefon. Als Windows-User wollte ich ein Lumia 800 kaufen. Die Agenda dort ist aber grottenschlecht (keine Wochenansicht) und keine Ersatz-Agenda-App, weil eine App nicht in die Kalender-Datenbank schreiben darf. Zudem kein Sync mit Outlook. Shit. Also hab ich ein Android ins Auge gefasst. Outlook-Sync über Google, naja.... Zudem diverse Leute, die sich über die fragmentierte Situation beschweren. OK. iPhone angeschaut und festgestellt, dass es dafür eine super Agenda gibt und das Gerät auch optisch meiner Frau gut gefällt. Man kann problemlos mit Outlook, Google, Live und weiss-der-Geier was synchronisieren, es läuft alles, die Kamera ist gut, es gibt eine App für jeden erdenklichen Bedarf. Wollte ihr eigentlich ein Nokia N8 kaufen aber Symbian ist auch nicht gerade sehr zukunftsorientiert. Somit gehe ich heute mit blutendem Herzen einen angebissen Apfel kaufen....
 
@jackattack: Warum das blutende Herz?
 
@Ex!Li: Vllt. wegen dem extrem hohen Preis?
 
@jackattack: Freu dich drauf! :-)
 
Nicht jeder Statistik sollte man trauen.
 
"Inzwischen sind in den USA 89 Prozent aller iPhone-Nutzer mit dem neuesten Modell ausgestattet." Das ist NICHT MÖGLICH! ABSOLUT UNMÖGLICH! Nicht mal im Ansatz möglich! Könnte man auch drauf kommen, wenn man nur 1 Sekunde drüber nachdenkt ;-)
 
@sushilange2: Das wären ja dann 277 221 318 iPhone Nutzer...irgendwas ist da faul :D
 
@algo: Wie kommst du auf die Zahl? Was ich meine ist, dass nicht 89% der iPhone-User in den USA ein 4S haben! Denn das hieße, zig Millionen iPhone 1, 3g, 3gs und 4 in den Müll geschmissen oder ins Ausland verkauft wurden und das ist ja völliger Bullshit. Zumal ja auch grade mal ein paar Millionen 4S verkauft wurden, was wiederum hieße, dass in den gesamten USA nur ein paar Millionen iPhones im Einsatz wären.
 
@sushilange2: das stimmt auch wieder. Wie ich auf die Zahl kam: 0.89*Einwohner USA....
 
@algo: Einwohner der USA = Anzahl der iPhone-Nutzer? Habe ich was verpasst? Außerdem heißt es in Deutsachland NachKOMMAstelle, nicht NachPUNKTstelle... ;-)
 
Ja, ich denke auch, dass sehr viele von Android zurück zu Apple gehen werden. Bei vielen ist das Layout der Grund. Die meisten die ich kenne, mögen die weise Schrift auf schwarzen Hintergrund (speziell bei den Einstellungen nicht). Dann je nachdem laufen Programme nicht oder unzufrienden (wg. z.B. zu kleinem Display oder laufen gefühlt langsam) oder der Speicher ist schnell aufgebraucht wenn manche einige Programme installiert haben. Auch haben sich einige Beschwert, dass viele "Freeware"-Progs nur getarnte "Trial-Progs sind. Da stimmt, da hatte ich auch schon einige. Weiss aber nicht wie das im Apple-Supermarkt behandelt wird. Naja, zuerst waren viele die ich kenne von Android begeistert (durch IT-Foren, Computer-Bild, Freunde, Bekannte usw), aber so langsam wollen doch viele wieder ein Apple haben, weil es halt aus einem Guß ist (wie jemand hier mal geschrieben hatte). ---- Achso.. was ich schrieb, ist nur meine persönliche Erfahrung und Meinung wieder :-)
 
@airlight: Ach je.. jetzte muss ich mich schon entschuldigen fuer das was ich Schreibe.. *seufz* Wo sind wir nur hingekommen ;-)
 
@airlight: Wir müssen uns nicht rechtfertigen bloß weil uns das iPhone gefällt. Dies machen ja sonst genug in den Kommantaren wie z.B. "Ja das iPhone ist gut, aber ich hab zum Glück keines". Auch ich bin von Android begeistert und viele haben eines. Ich hab geschäftlich einen Druiden und seit einem Jahr jetzt ein iPhone und bin vollkommen damit zufrieden. Sicherlich kann man noch vieles verbessern, und diese Sachen werden auch kommen. *thumbs up*
 
@airlight: Also das mit der Trialsoftware ist absolut selbst verschuldet, wenn die Leute nur auf Installieren drücken und sich die Beschreibung nicht durchlesen, in der auf sowas eigentlich immer hingewiesen wird, sind sie selbst Schuld.
(das mit der weißen schrift auf schwarzen Hintergrund mag ja geschmackssache sein)
 
@airlight: "getarnte "Trial-Progs sind"...Das würde ich ganz schnell zurücknehmen^^ Sowas hören Android Benutzer nicht gern und schuld ist natürlich immer der Nutzer, weil er sich nicht die Bedingung durchliest. Tja auf was man alles schon achten muss, nur um ein App herunterzuladen^^ Was mich bei iOS nervt ist, dass man keine Widgets erstellen kann oder nicht diese Homescreens hat. da hat man alles auf einen Blick...hat sich da was getan ? Benutze zur Zeit Mini Pro und hatte schon lange kein iPhone mehr^^
 
@airlight: "Auch haben sich einige Beschwert, dass viele "Freeware"-Progs nur getarnte "Trial-Progs sind." Sorry, dann sind die Leute zu blöd zum Lesen... Ich kenne übrigens ebenso zig Leute, welche von Apple auf Android umgestiegen sind und froh sind diesen Schritt getan zu haben. Und nun? EDIT: Scheint wohl zu stimmen wenn jetzt schon das erste Minus reingedrückt wird. Aber das ist mal wieder so typisch. Hauptsache auf installieren klicken, egal was da steht. Aber es macht ja auch soviel Mühe mal 2min sich etwas durchzulesen, da wird dann lieber gleich auf okay geklickt. LACHHAFT
 
@airlight: omg wie kann man sich bloß über schwarzen Hintergrund und weiße Schrift aufregen das ist ein Menu da sollst du dein Handy einstellen, wo ich finde android sehr viele möglichkeiten bietet und übersichtlich ist und ich find ein grosser pluspunkt ist es ist flexibel ziemlich offen in gegensatz zum iphone (man muss aber auch mit so viel verantwortung umgehen können xD).
Und ausserdem hängt das display nicht von android ab sondern von den herstellen wo ich finde das Samsung wesentlich bessers Display in sein S2 gepackt hatt als Apple ins 4s.
Jeder der sein Handy zerballert ist selber schuld (user.exe) ist doch bei dein Pc nicht anders oder???
Und nun zur geschwindigkeit es läuft gefühlt schneller weil die entwickler umgebung einfacher ist sie müssen nicht so viele produkte gleichzeitig bedien!!!
Noch was jedes Handy spackt mal ab, ich habs bei mein android und habs auch schon bei Freunden erlebt das mit ihren alt so tollen Iphone rumspinnt.
Handy kauf ist halt auch geschmackssache.
 
@airlight: Die genannten "Performanceeinbrüche" waren mitunter ein Grund, warum ich wieder zurück zu Apple gewechselt bin. Ein anderer - das war aber der wichtigste Grund - war, dass mir die neuen Smartphones alle zu groß sind. Die passen nicht mehr bequem in die Hosentaschen. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich meinen Androiden schlecht fand. Ich bin mit beiden Welten relativ zufrieden. Jede hat ihre Vor- und Nachteile :)
 
Jetzt langsam sollten aber die Leute wissen, dass das iPhone ein sehr gutes Smartphone ist. Es ist ja nicht so, dass Android schlecht ist, aber das iPhone bietet eben ein besseres Nutzererlebnis. Das kann man nicht erklären, man muss es selber ausprobiert haben. Paar Touchscreen wischer im Mediamarkt reicht da natürlich nicht aus. :-)
 
@algo: Bitte erläuterung. Ich bin in den Smartphone-Markt mit einem 3GS eingestiegen, danach hatte ich ein Galaxy S I9000, jetzt ein iPhone 4S. Das "Nutzererlebnis" finde ich bei beiden Geräten recht ähnlich... man hat einen Homebutton, man hat Apps (die mit einem Fingertipp öffnen), etc. Irgendwie sehe ich da den genauen Unterschied nicht... ;)
 
Ist ja auch kein Wunder. Ich werde mich auch von meinem Androiden trennen und zum iPhone wechseln.
 
4"s" ist ja auch wirklich ein kaufargument :)
 
"Dem Computer-Konzern..." - diese Einelitung ist spätestens seid 2007 wohl überholt ^^. Seit dem heisst "Apple Computers" ja auch völlig berechtig nur noch "Apple".
 
Also mein Milestone 2 ist schon einige Male aufs Display gefallen ohne das was passiert ist. Das hier spricht Bände: http://www.google.de/search?um=1&hl=de&safe=off&biw=1317&bih=709&tbm=isch&sa=1&q=iphone+4+display+broken&oq=iphone+4+display+broken&aq=f&aqi=&aql=&gs_sm=e&gs_upl=4094l5601l0l5747l7l7l0l4l4l0l254l601l0.1.2l3l0

Ich werd mein Gerät jetzt nach über einem Jahr gegen ein HTC Evo 3D tauschen wegen Dual Core etc. Kein Iphone für mich!
 
Ich denke auch wenn das nächste iPhone größer wird also der Bildschrim um die 4 Zoll werden auch viele Android User zum iPhone wechseln da der kleine Display ja für viele ein KO kriterium ist
 
@DANIEL3GS: Muss nicht unbedingt sein. Die meisten Android Nutzer kommen mit dem Preis nicht klar und argumentieren lieber mit "Glasbruch, Gefängnis, Zensur, Schrott^10"....Stell dir vor, morgen kostet das iPhone "nur" noch 499€. Dann ist die ganze Sache schnell mal vergessen und das iPhone ist wieder hui....
 
@DANIEL3GS: Das iPhone hat für mich absolut die richtige Größe und stellt genau FÜR MICH das dar, was ein Handy macht und ein Smartphone kann. Es sollte nicht größer werden. Das weiß auch Apple, nur werden sich leider der Masse beugen. Wäre damit einverstanden, wenn die Ränder aufgefüllt werden würden.
 
@wingrill2:

Genau da liegt einer der vielen Vorteile von Android, da such ich mir größe und design aus, sogar den Hersteller kann ich mir aussuchen wenn ich mit einem nicht zufrieden bin.

Bei Android muß ich mich nicht mit einheitsbrei zufrieden geben
 
@Kopfeck: nur schade, dass nicht alle Hersteller gleich gut sind. ich meine, wir wollen hier Samsung nicht mit SE vergleichen, wenn du verstehst was ich meine ;-)
 
@algo: erst mal das. und zum anderen kann man sich auf apple verlassen. sprich updates, apps, zuverlässigkeit, einfachheit usw.
 
@DANIEL3GS: was man eindeutig an den absatzzahlen sieht.
 
@DANIEL3GS: Für mich war das kleine Display ein Wechselgrund zurück auf Apple :P. Warum? Weil mir die neuen einfach zu groß in der Hosen- oder Handytasche in der Jacke sind. :)
 
Minusklicker bitte auch gleich Begründung einreichen ,-) Also, das sind Verkaufszahlen, nicht Marktanteil...war zu erwarten und war nach jedem neuen iPhone so...dreht sich wieder und Androids Verkaufszahlen nehmen zu...weiter überholt Android iOS gerade bei den absoluten Zahlen. Insgesamt verliert Apple weiter Marktanteile.
 
ich bin von iOS zu windows phone. mit apps, zumindest mit den angebotenen konnte ich nicht soviel anfangen. windows phone hat für mich den vorteil das es kommunikativer ist, die zusammenfassung der kontakte (adressbuch, msn, facebook usw.) innerhalb des eigentlichen OS ist für mich ein grosser vorteil. und das ich für ein telefon nur die hälfte bezahlen muss finde ich auch ganz gut. alles eine frage der prios und des geschmacks. ich finde es gut das es zumindest 3 ernstzunehmende OS am markt gibt.
 
Ich kann das alles nicht mehr hören. Muss denn immer dieses ganze gebashe zwischen Apple und Android Usern sein? Lasst doch jeden das nutzen, was er will. Das wird aber wohl nie aufhören.
 
Sollte man bei diesen Zahlen nicht auch den Marktanteil der nicht iOS Plattformen berücksichtigen? Android hat am nicht-iOS-Markt 82% Anteil, 39% der Wechsler kommen von Android. RIM mit 10% Marktanteil stellt hingegen 50% der Wechsler. Und 10% haben von Palm mit unter 4% Marktanteil gewechselt. - Zeigt meiner Meinung nach, dass vor allem RIM ein grosses Problem hat. (Nur eine weitere Bestätigung...) (Zahlen aus News 67544)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles