EU: Große Händler müssen Handys gratis recyclen

Das Europaparlament hat in der letzten Woche beschlossen, dass große Elektronikhändler gezwungen werden sollen, bestimmte alte Geräte kostenlos zurückzunehmen. Dadurch will die EU den Anteil der recycleten Elektronikprodukte stark steigern. mehr... Recycling, Elektroschrott, Platinen, Elektronikschrott Recycling, Elektroschrott, Platinen, Elektronikschrott greengosolutions.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da werden sich einige Läden aber ziemlich dagegen wehren fürchte ich. Mal sehen ob das durch kommt :)
 
@Thomynator: Eigentlich sollte die Rücknahme selbstverständlich sein und auch kostenlos, denn in den Handys stecken wertvolle Rohstoffe wie Gold Platin Silber und Lithium. Wenn sich eine große Firma um die Abholung bei den Läden und das Recycling kümmert und sich darauf spezialisiert, könnte sich das sogar für die rechnen.
 
@X2-3800: eigentlich ja. aber bei uns in der Region ist das fürchterlich mit der Rücknahme. da sind die Läden nicht bereit elektroschrott zurückzunehmen (ohne, dass man was dafür zahlt)
 
Typischer bürokratischer Regulierungsunsinn: Da werden sich wieder die abentheuerlichsten (il-)legalen Transportmörlichkeiten auftun die es nur geben kann. Und es werden wieder Behörden Leute ein- oder abstellen müssen. Alles muss Verwaltet und dokumentiert werden bis zum GetNo.
 
@F98: Mhm ich weis nicht was gegen mehr Arbeitsplätze sprechen soll... ich finde auch ziemlich viele dinge abenteuerlich ;)
 
@KainPlan: gegen Arbeitsplätze spricht zunächst nicht, aber wer glaubst du wird die Kosten tragen?
 
@Link: wenn mans richtig macht, kann ich mir gut vorstellen, das sich aus inteleigenten recycling geld machen lässt!
 
@JesusFreak: nun ja, ich vermute mal, dass du nicht der erste bist, der auf die Idee kommt. Das geht ja auch z.B. bei Metallen, deshalb werden z.B. Kupferkabel geklaut und als Schrott verkauft. Wenn dies bei Elektronik möglich wäre, gäbe es auch Möglichkeiten diese gegen Geld als Schrott irgendwo loszuwerden. Ist es aber nicht und wird vermutlich auch nicht demnächst sein, dazu gibts in den Geräten zu wenig Wertvolle Rohstoffe, die auch noch schwer voneinander zu trennen sind, kann man nicht einfach einschmelzen und neues draus machen.
 
@Link: am Ende? Der Kunde, klar. Aber wie wäre es denn dann, ein Handy mal 6 Jahre oder länger zu behalten, anstatt nach zwei Jahren oder weniger das nächste zu kaufen? Mein Handy geht jetzt ins siebte Jahr.
 
@Der_da: dagegen spricht nichts, aber wenn die Provider den Leuten mehr oder weniger kostenlos jedes Jahr ein neues geben, wird sich wohl kaum was daran ändern.
 
Preise für die Entsorgung werden dann eh an den Kunden weitergegeben. Mal sehen, wie lange es noch Geschäfte mit Ladenfläche geben wird, scheint sich ja jetzt schon kaum noch zu rechnen bei den Preisen...
 
@Mampf: Genau weil der Einzelhandel ja nicht genug verdient, was? xD
 
@Mampf: Komisch, wenn ich alte Mobiltelefone im Internet bei entsprechenden Anbietern "entsorge" bekomme ich sogar noch Geld... man sollte nicht meinen dass Edelmetalle einen gewissen Wert besitzen.
 
Sollen sich doch ein Beispiel nehmen am System, das die Schweiz mit SWICO macht. Da kann man jeglichen Elektro-Schrott kostenlos überall zur Entsorgung bringen. Die Firmen zerlegen die Teile und geben sie dann ins Recycling. Finanziert wird das durch eine kleine Gebühr beim Kauf von Neugeräten, die abhängig ist vom Kaufpreis. So kostet die Gebühr für günstige Geräte nur ganz wenig und bei teuren Geräten vielleicht 10 Euro, aber das bei einem Kaufpreis von über 1'000 Euro. Im Verhältnis also immer noch praktisch nichts.
 
@jackattack: keine Ahnung ob es überall in Deutschland so ist, in Berlin kann ich alle Altgeräte kostenlos bei der BSR in den Recyclinghöfen abgeben, neuerdings auch in die "Orange Box" einwerfen, auch wenn diese aus für mich durchaus nachvollziehbaren Gründen kritisiert werden. Wie viel einfacher man es den Leuten noch machen kann, damit sie ihre alten Geräte entsorgen und damit der von der EU gewünschte Effekt eintritt, weiß ich auch nicht. Ob ich so ein Gerät zum Recyclinghof oder zu MM bringe, macht doch keinen Unterschied.
 
Moment, ist das in Deutschland nicht bereits so? Dass Elektronikmärkte und Schrotthändler E-Schrott kostenlos annehmen müssen?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen