Mobilfunker: SMS-Nachfolger kontra Online-Dienste

Die drei deutschen Mobilfunkbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica wollen ein gemeinsames Kommunikationsprodukt auf den Markt bringen, um die Abwanderung ihres SMS-Geschäfts hin zu Messaging-Angeboten im Mobile Internet zu stoppen. mehr... Smartphone, Iphone, Handy, Sms Bildquelle: Stadt Hamburg Smartphone, Iphone, Handy, Sms Smartphone, Iphone, Handy, Sms Stadt Hamburg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da will ich mal die Preise pro Sendung sehen.
 
@MChief: Solang es mehr als 0Cent ist, ist es eh zum scheitern verurteilt...
 
@staatiatwork: und das wird er definitiv, man entwickelt ja nix um es dann zu verschenken. aber whatsapp kostet ja auch 1,99$ pro Jahr
 
@violenCe: aber nicht für iOS Nutzer da kostet die App nämlich wie bisher einmalig 79 Cent.
 
@HArL.E.kin: aber bei android umsonst^^
 
@BonnerTeddy: das erste Jahr ist gratis, ab dem 2. musst du 1,99 $ zahlen. Mal ehrlich, das ist geschenkt, wenn man bedenkt, wie viele SMS man pro Tag/Woche/Monat/Jahr schreibt. ;)
 
@testacc: der Preis von 1,99$/Jahr steht zwar im Market, wird aber nicht erhoben. Ich bin schon ueber die Zeit hinaus, genau wie mein Bruder. Es kam einfach irgendwann eine Nachricht, dass die kostenlose Zeit verlängert wurde.
 
@mArcometer: Ey super, wusste ich noch nicht (bin auch erst seit kurzem Smartphone besitzer) aber selbst wenn, wären mir die 1,99 $ sowas von egal.
 
@staatiatwork: Nicht ganz. Denn auch Whatsapp ist nicht ganz Kostenlos. Aber die SMS Preise sind einfach nur exorbitant teuer im Vergleich zu den Kosten die sie verursachen. Nur sehen die Provider ihre Felle davon schwimmen wenn immer mehr Smartphones genutzt werden mit den entsprechenden Apps.Das war ja, wie oben zu lesen, immer nen netter Nebenverdienst mit nur sehr geringen Aufwand. Logisch das die Angst kriegen :D
 
@skyjagger: zumal wenn man bedenkt, dass du den sms dienst so gut wie keine kosten entstehen ... der sms dienst ist ja nur ein "abfallprodukt" des gsm netzes
 
@reSh: genau und ursprünglich war die SMS auch kostenlos...
 
@MChief: wird da eigentlich ein neues Gerät benötigt? in meinem jetzigen ist diese funktion ja nicht implementiert, per firmware extra für deutschland wirds nicht kommen und über mobiles web werden die das ja nicht anbieten. und von jetzt auf gleich kann man den nativen SMS-Dienst im Samrtphone ja nicht auf diesen neuen dienst umstellen und plötzlich anhänge mit versenden...
also wird man vielleicht wohl noch ein neues gerät benötigen, oder?

EDIT: WOW, FÜR FRAGEN GIBT ES EIN MINUS... WIE BILLIG IST DAS DENN???
 
@MaikEF: Die Frage würde ich mir erst stellen, wenn sich das flächendeckend durchsetzt, was ich persönlich bezweifele.
 
Hört sich jedenfalls mal nicht schlecht an. Das einzige Übel wird nur wahrscheinlich wieder der Preis... Wenn ich mir allein heute noch die Kosten für eine MMS anschaue... Da darf man sich nicht wundern wenn alle WhatsApp nutzen!
 
@Need_you: Genau so schlimm wie die Kosten der MMS ist aber, dass kaum einer eine MMS direkt am Handy anschauen kann. Die meisten müssen sich erst igendwo im I-Net bei ihrem Betreiber einloggen um die MMS ansehen zu können.
 
@niko86: Das ist aber meist nur dann, wenn die Person noch selbst nie eine MMS verschickt hat. Denn komischerweise muss man die Unterstützung für MMS erst aktivieren. Das geschiet meist mit der ersten MMS, die man selbst verschickt. Danach kann man dann auch selbst MMS empfangen, ohne, dass man die Kompatibilitäts-SMS erhält.
 
Der Preis entscheidet! Inzwischen erreiche ich fast 90% meiner Kontakte über Whatsapp, wozu also auch nur einen Cent zahlen?
 
@hhgs: eher ohen eine "weiteren" bezahlst ja für die internet verbindung. ^-^
 
@hhgs: Whatsapp ist nach einem Jahr kostenpflichtig. Auch die Internetverbindung gibt es nicht umsonst.
 
@chrisrohde: Kennst du jemanden, der schon für Whatsapp gezahlt hat? Ich habe es nun seit über zwei Jahren und habe noch keinen Cent gezahlt! Die Internetverbindung habe ich so oder so.
 
@chrisrohde: für iOS Nutzer nicht, die bezahlen die App mit heftigen 0,79€. Von Androidnutzern will WhatsApp die mörderische Summe von 2$ im JAHR sehen.... Huuuuh. Unbezahlbar.
 
@chrisrohde: aber nach einem Jahr immer noch extrem günstig. Die App kostet dann $1.99 im Jahr.
 
@chrisrohde: Wenn man Freunde nicht nur in Deutschland hat, ist es immer noch nichts.
 
klingt gut, aber wenn das was kostet macht es doch wenig Sinn darauf umzusteigen, dann kann man gleich bei sms bleiben. Es müsste also deutlich günstiger als sms werden, aber ob das wirklich fruchtet, ich weiss nicht. Wer sehr viel simst kann ja auch ne SMS-Flat holen. Mit 10 Euro kostet das ja nicht die Welt.
 
@FieserFisi: 10€ für sms ist schon viel und ziemlich einschränkend, wenn ausser dir kaum einer die flat hat. ich und meine frau haben da eher 5€ fürs internet und schicken uns emails wie blöd als ne sms.
 
@DerTürke: kommt halt drauf an wie viel man versendet. ich selbst habe glücklicherweise einige freunde die selbst eine sms flat haben, so komm ich auch gut und gerne auf fast 1500 sms im monat. macht also nichmal 1 cent pro sms. für mich rentiert sichs. wenn jemand im monat nur 100 sms verschickt ist ne flat natürlich blödsinn, da sind alternativen wohl attraktiver
 
@FieserFisi: ich kenn nciht soviele mit ner sms flat, nen paar haben sms gratis, aber die kann ich eher mit IM erreichen. hängt vom nutzungsumfeld ab, hast recht. ich lieg bei 1-2 sms im monat und einigen hundert emails, wären sicher mehrere tausend sms weil meine frau viel zu erzählen hat und ich ihre vorschläge ablehnen muss ^-^
 
@FieserFisi: Es ist schon "schade", dass Sms in Deutschland immer noch soviel kostet. Ich war vor kurzem noch in England und habe für 30 Tage bei 3 1GB Inet, 120 min und 4000 SMSen für 10 Pfund bekommen. So eine Menge kann man auch Flatrate nennen.
 
@femmison2002: wow das ist echt supergünstig, in dem Fall geb ich dir recht, in DE sind sms trotz mancher "billiganbieter" noch viel zu teuer
 
oh, da haben die anbieter mal wieder nicht erkannt wie der hase läuft. dateien per sms versenden? so ein schice! die sollen die sms so lassen wie sie ist und die preise auf ein vernünftiges niveau senken! mfg
 
@Real_Bitfox: Preise sind doch auf einem vernünftigen Niveau. Wer heute immer noch keine SMS-Flatrate oder hunderte von Frei-SMS in seinem Vertrag oder Prepaid-Paket hat, hat doch selbst Schuld ;-)
 
@sushilange2: sms flatrate in alle netze?? und ich halte 9ct trotzdem für unangemessen. sms ist fast ein abfallprodunkt. 3 - 5ct fände ich ok.
 
@Real_Bitfox: Klar, sind bzw. waren die Preise unverschämt, da es die Betreiber nichts kostet. Ich habe zuletzt vor 5 Jahren oder so für eine SMS Geld bezahlt. Jahrelang immer 150-300 Frei-SMS (natürlich in alle Netze) bei O2 gehabt. Und seit über nem Jahr eine SMS-Flat. Und ich zahle dafür weniger als bei der Konkurrenz, wo man weder Frei-SMS noch SMS-Flats hat ;-) Selbst, wenn man Prepaid-Kunde ist, bekommt man doch z.B. bei o2 o bei jeder Aufladung 150 Frei-SMS ;-) Wer also noch 19 Cent zahlt, hat defintiv nen falschen und uralten Tarif und sollte man den Tarif oder Anbieter wechseln ;-)
 
@sushilange2: es geht um das prinzip. diese tarifwuschtelei nervt doch wirklich! und es gibt auch leute, die nicht so technik und preisaffin sind. und da wird dann abgezockt. o2 ist übrigens gut wenn man es hat. wenn es der hat, den man aus anderen netzen anrufen will wirds oft teuer. kein licht ohne schatten...
 
@Real_Bitfox: sms kostenlos in alle netze =) okay, war n spezialangebot von o2, aber who cares ^^
 
@sushilange2: Kommt ganz auf den Bedarf an. Wer grad mal 10 SMS im monat schreibt braucht keine SMS-Flat. Whatsapp oder 9 Cent pro SMS sind da günstiger.
 
@chrisrohde: Wer mit seinem Handy keine Text-Nachrichten verschickt, brauch dann ja auch kein WhatsApp bzw. dem stören dann auch die paar Cent für eine SMS nicht ;-) Ansonsten gibt es ja auch viele Tarife mit Frei-SMS, sodass man nicht unbedingt eine SMS-Flat braucht. Für WhatsApp muss ich ja auch eine Datenflat haben, oder pro Verbindung (Zeit oder Volumen) teuer bezahlen.
 
@sushilange2: Die Tarife mit frei-SMS haben meistens einen Haken. Überteuerte Minuten oder SMS-Preise, Grundgebühr, Mindestumsatz etc ...
 
Was soll das bringen wenn es wieder Geld kosten sollte? WhatsApp hat inzwischen jeder Smartphone Benutzer und ich muss nicht zwingend sehen können ob mein Gegenüber oder ich selbst gerade in der Lage bin ein Video zu senden bzw. zu empfangen. Ändern kann ichs doch eh nicht... und die Sende- und Empfangsqualität über iMessage, WhatsApp oder Facebook Messenger ist schon ziemlich gut.
 
@cap89: Ich bin Smartphone-Benutzer der ersten Stunde. Das heißt: Schon laaaaange vor der iPhone-Ära. Ich kommuniziere sehr viel. Auch mit meinem Smartphone. Ich habe bish heute kein WhatsApp! ;-) Wozu auch? Es gibt SMS, MMS, E-Mail, Facebook, MSN, ICQ, etc. Wer über eine dieser 6 Möglichkeiten NICHT erreichbar ist, hat auch kein WhatsApp, Geschweige denn ein Handy/Smartphone ;-) Achja: Bis auf MMS sind alle der genannten Möglichkeiten kostenlos ;-)
 
@sushilange2: Dann zeig mir doch bitte einen Provider der SMS kostenlos anbietet.
 
@skyjagger: Ähm, jeder?!
 
@sushilange2: Dann erklär zum Beispiel Base das die mir das auch umsonst anbieten.
 
@skyjagger: Wieso? Gibt doch bei Base auch ne zubuchbare SMS-Flat?
 
@sushilange2: Ähm, keiner?! Eine Flat ist doch niemals kostenlos!
 
@sushilange2: SMS Flat ist aber nicht kostenlos, du zahlst ja trotzdem was.
 
@Knerd: Ja und? WhatsApp, E-Mail, ICQ, Facebook, etc. ist auch nicht kostenlos! Oder bekommt man irgendwo eine Datenflat oder nen DSL-Anschluss kostenlos? Es geht draum, dass man heute nicht mehr 19 Cent bezahlen muss! Bei jedem Anbieter gibt es bei unzähligen Tarifen (auch bei sehr günstigen Tarifen!) etliche Frei-SMS oder gar SMS-Flats. Selbst bei Prepaid-Anbietern gibt es SMS-Flats und/oder hunderte Frei-SMS bei jeder Aufladung.
 
@ZappoB: re:8
 
@sushilange2: Ok dann hab ich dich falsch verstanden.
 
@Knerd: Das Argument von WhatsApp-Usern ist ja, dass es "kostenlos" ist, wenn man mal von den Kosten der Datenflat absieht. Und ich wollte nur aufzeigen, dass SMS, E-Mail, Facebook, etc. pp. genauso "kostenlos" ist und es eigentlich kein Argument für WhatsApp gibt ;-)
 
@sushilange2: Vorallem gibt es kein WhatsApp für normale Handys.
 
@Knerd: Bei den normalen Nokia-Handies mit S40 funktioniert whatsapp. Ob man da nen Datentarif hat ist ne andere Frage.
 
@sushilange2: Naja wozu hat man ne Datenflat? In erster Linie sicher nicht um WhatsApp oder Facebook Messenger zu nutzen. Von daher ist es bis auf für iPhone Benutzer (0,79€) kostenlos in der Nutzung, denn wie viel kb mag sone short message via WhatsApp in Anspruch nehmen? Ich habe bei der Telekom 40 Frei-SMS in meinem Tarif enthalten. Während ich früher des Öfteren über dieses Volumen gekommen bin, nutz ich in den letzten Monaten gerade mal die Hälfte... also ich kenne niemanden persönlich der ein Smartphone hat und kein WhatsApp.
 
@sushilange2: Der Unterschied zwischen SMS- und Datenflat ist aber, dass die SMS-Flat ausschließlich für SMS genutzt werden kann, die Datenflat aber für alle Kommunikationswege, die über das Internet gehen (ob vom Provider gewollt, oder nicht): Web, Mail, WhatsAPP, Yuilop (kostenlose SMS über Internet), Skype, Facebook, etc. pp. - da ist IMHO schon ein gewaltiger Unterschied im Potential.
 
@sushilange2: Personen wie wir scheinen aber deutlich in der Unterzahl zu sein. Ich benutze auch kein WhatsApp, da ich darin keinen Mehrwert zu den von dir genannten Alternativen sehe. Davon mal abgesehen kann ich meine E-Mails auch am Rechner beantworten, wenn ich gerade vor einem Sitze und keine Lust habe die mit dem Smartphone zu beantworten :P Eine "kostenlose" Datenflat gibt es übrigens bei Netzclub ;)
 
Ahh, die Herren sind aufgewacht, guten Morgen! Ich bin so alt, bei meinen ersten Handys war das "Abfallprodukt-SMS" noch umsonst, bis sie das kräftige melken anfingen. Na, mal gucken mit was die nun rüber kommen... :)
 
Leider gibt es Whatsapp noch nicht für Samsung Geräte - bezw brada. An sonsten wären alle großen Handyhersteller damit abgedeckt ;-) Warum soll ich für eine sms / mms so viel Geld zahlen, wenn es auch kostenlos geht.. Vielleicht hätten sich die großen Vielleicht hätten sich einmal die großen Mobilfunkanbieter eher zusammen setzen müssen - solange wie es keine andere alternative gibt, kann man den preis bestimmen... Warum soll ich von Whatsapp jetzt wieder zurück zu der Anwendung vom Mobilfunkbetreiber gehen, ich bin glücklich das es Whatsapp gibt...
 
@Horstnotfound: das ist richtig, leider wird bada immer aussen vor gelassen. samsung hat mit chaton nun selbst einen kostenlosen messenger im whatsapp stil rausgebracht, der für alle plattformen (Bada, Android, IOS) vorhanden ist. Leider ist chaton aber nicht so populär, so dass gerade mal 2 meiner freunde auf mein drängen hin chaton haben
 
@Horstnotfound: und womit gibt es kein Bada App? MIT RECHT! Bada ist neben iOS, Android und Windows Phone 7 überflüssig wie ein Kropf und wird nie eine ähnliche Verbreitung erfahren. Also kauft Euch lieber vernünftigere Handys.
 
Seitdem ich ein Smartphone habe, habe ich keine einzige SMS mehr geschrieben. Ich kann doch besser direkt ne E-Mail am Telefon schreiben. Da kann ich dann auch Fotos, Musik und anderes einbinden. Wozu dann überhaupt noch ein weiterer Messaging-Dienst?
 
@tim-lgb: Und wie erreichst du dann eine Freund ohne Smartphone, wenn du ihnen nur mal schnell eine Nachricht zukommen lassen willst? Da bliebe dir nur übrig sie anzurufen
 
@XP SP4: Diese Leute sind in einem Alter (meine Verwandtschaft z.B.) in dem die eh keine SMS schreiben. Von daher...
 
@tim-lgb: Die meisten Leute nutzen ihre E-Mails am Handy ohne Push und bekommen die Nachricht dann erst wenn sie ihre Mails abrufen. Die What's App Nachricht bekommt man sofort, genau wie eine SMS.
 
@Chris81: Push kostet mich doch nichts extra, oder täusche ich mich da?
 
@tim-lgb: Bei den meisten E-Mail Anbietern gibt es überhaupt kein Push und ehrlich gesagt will ich es auch gar nicht.
 
Wow - Miranda in einem Telefonbuch... sehr innovativ.... vorallem das mit der Idee zu Verknüpfen, dass jede Nachricht etwas kostet ;)
 
nicht ganz aber doch ein bisschen kann windows phone das schon jetzt. im ernst, die verknüpfung aller verfügbaren kontakte ist bei dem OS echt toll gemacht :)
 
Im Artikel steht das iMessage zwischen iPhone und iPhone geht. IMessage geht zwischen alles iPhones, ipads und iPod Touch Geräten mit aktuellen iOS
 
9-19 Cent für 160 Zeichen ist eh ne Frechheit, mit den Deutschen kann mans ja machen.
 
@Xeroxxx: Ich zahle 3 im eigenen und 11 ct in fremde Netze.
 
@Knerd: Mal Hand aufs Herz, wieviel SMS verschickst du ernsthaft Anbieter-Intern bei dieser Vielfalt an Anbietern in DE.

Bei mir nichtmal 5%.
 
@Xeroxxx: In der Zeit wo meine Eltern noch bei dem Anbieter waren knapp 70%. Jetzt hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung.
 
Das wird nur funktionieren, wenn es Vorschrift(Aussperren von Whatsapp und Co.) wird diesen Dienst zu benutzen oder wenn er sowieso in Flatrates eingebunden wird.
 
"Im Adressbuch wird dann zum Beispiel angezeigt, ob sich ein Kontakt in einem Gebiet mit schnellem Datentransfer befindet..." - das ist so ein Punkt, den ich bedenklich finde. Was geht es meine Kontakte an, ob ich gerade Breitband empfange oder nicht? Ich könnte da bei einigen Kontakten ganz einfach herausfinden, ob sie zuhause sind (Funkloch bzw kein Breitband) oder unterwegs. Hat was von ner Spionage-App...
 
Einfach mal so gefragt, was passiert wenn mir jmd eine solche Nachricht schickt? Denn ich habe kein SmartPhone. Wie soll das laufen?
 
@Knerd: im Prinzip ist es kein Problem, eine email in eine SMS umzuwandeln. Vielleicht hilft dir das hier weiter: http://www.wut.de/e-57w11-10-apde-000.php
 
Einfach die Preise pro SMS senken und das Problem wäre gelöst. Am Anfang wird man sicherlich mit weniger Umsatz / Gewinn rechnen müssen, auf Dauer könnte es sich aber lohnen, wenn man seine Kundschaft (in Zeiten des Internets) nicht von diesen Diensten abbringen will. Aber das ist wie mit der Musikindustrie; solange man noch Geld verdient, wird man auf die Möglichkeit etwas billiger anzubieten verzichten.
 
Kann mir das einer erklären? Ich schreibe über Smartphone nur noch emails an alle meine Freunde. Wozu brauche ich da einen anderen Dienst?
 
@snowhill: WhatsApp ist "SMSartiger" und kommt auch bei Nicht-Push Mailpostfach (es gibt auch manuelle Abrufer) quasi sofort an. "Dank" Mail-SPAM Überflutung können solche Mails auch eher übersehen werden als Push Notification Messages (wie WhatsApp). Außerdem würde man Mail kaum als "Real Time Chatdienst" nutzen, jede Nachricht in einer eigenen Mail ist zu unpraktisch, jeder Empfang setzt ein erneutes Mailabrufen voraus (bei Nicht-Push).
 
@Thunderbyte: Nicht jeder hat Lust auf ein proprietäres Protokoll und möchte nicht einer weiteren Firma das komplette Adressbuch schicken.
Wenn man so mit seinen Daten umgeht kann ich verstehen, dass man ein SPAM-Problem hat, obwohl ich schon über Jahre im Netz bin habe ich keins. Ohnehin sollte eine vernünftige Mail-App die Mails den Kontakten zuordnen können und eine Verlaufsdarstellung anbieten. Ein Push-Mail Account ist auch schnell (kostenlos) eingerichtet.
Edit: E-Mail hat auch den Vorteil, dass man an mehreren Endgeräten den gleichen Verlauf hat und bei richtigen Umgang keine Dialog-Lücken vorzufinden sind.
 
@floerido: Es geht nicht um die Vorkehrungen die man selbst treffen kann, sondern um die Konfiguration bei allen anderen Kommunikationspartnern. Und die kann man weder bestimmen, noch vorhersehen.
 
@Thunderbyte: Bei Whats App muss ich sicher gehen, dass alle anderen auch diese nutzen. E-Mail ist ein Standard, von dem man ausgehen kann dass ihn jeder nutzen kann. Bei Android kann man zB. auch sicher sein, dass der gegenüber eine Push-fähige GMail-Adresse hat.
 
Solange nicht alle Handys diesen Dienst unterstützen führt das nur zu einer weiteren Fragmentierung im Mobilnetz, am besten würden sie einfach die Preise senken und die Anzahl der Frei-SMS erhöhen, alles andere ist meiner Meinung nach sinnlos.
 
Einfache Lösung: SMS kostenlos, damit ist WhatsApp und Co. weg vom Fenster.
 
@der_ingo: nein, das glaube ich nicht, da ich per whatsapp auch Bilder und Videos kostenlos versenden kann - warum soll ich es wieder löschen, wenn ich damit nur positive Erfahrungen gemacht habe ?
 
@Horstnotfound: bisher war das nicht das Killerfeature. Mir geht es nicht darum, ob WhatsApp nun überflüssig ist. Nur kann jedes billigste Einfachhandy SMS und wenn sie nichts oder quasi nichts kosten würden, wäre kein Drang da, für reine Textnachrichten eine extra App zu installieren.
 
Vodafone und Co. haben sich mit den SMS eine goldene Nase verdient. Ich nehme mal an (bitte mittels Nachweis korrigieren, falsch inkorrekt), daß eine SMS (16 bit encoded) 320 Byte in Anspruch nimmt. 19 cent für 320 Byte...
 
@laplainstein: Die eine klassische SMS hat nur 7-Bit und keinen 16-Bit Unicode, Unicode SMS bieten nur 70 Zeichen. Eine SMS hat somit maximal 1.120 Bit, d.h. 140 Byte.
 
Kik messenger respektiert dein Telefonbuch und kostet nichts aber was mir gefällt, ist das man seine Handynummer nicht weiter geben musst (usernick)und Kik ist eine million mal besser! läuft sogar perfekt auf WP7 meine Freundin bekommt sofort die Nachrichten und bei whatsapp push nicht immer sofort, ich glaube legt nicht nur an die WP7 Version..
 
Die brauchen kein Produkt bringen, die sollen die Preise anpassen dann verschwindet der Trend automatisch wieder :-).
 
Schreibe wenn überhaupt 1 oder 2 SMS pro Monat alles andere läuft über Whatsapp! was soll das
 
Witzigerweise ist aber die Anzahl der SMS deutlich in die Höhe gegangen! Nur die Preise pro SMS werden immer besser (z.B. durch entsprechende Flatrates). Zumal die große Mehrzahl aller Handys immer noch KEINE Smartphones sind.
 
In Zeiten wo SMS noch 19cent kosten, bzw. weltweit immer noch so teuer sind, klar wird dann auf Messenger with WhatsApp zurückgegriffen. Der Preis ist ja wohl ein Witz für die erbrachte Leistung. - Eine SMS-World-Flatrate würde ich mal begrüßen.
 
"Mit ihm lassen sich Textnachrichten, Sprache, Bilder, Videos und Dateien austauschen." -------- ..... erm haben wir so was nicht schon? nennt sich MMS ... und ist gescheitert weil bis heute die Preise dafür astronomisch sind ... Ich schreibe ca ~600 SMS im Monat, für Dateien, Videos und co. gibt es e-mail oder ähnliches. Ohne eine "Sofortige" und "Günstige" Flatrate wird auch dieses hier scheitern.
 
Frage: was bringen WhatsUp oder RCS-e, was die gute alte email nicht kann?
 
@Systratos: Feature phone Abdeckung
 
Also sonlange WhatsApp im Jahr(!) 2$ kostet, isses mir wurscht, was die Anbieten. Für den Preis, die Leistung = Hammer!
Sorry, aber: In Zeiten von SmartPhones & MobileInternet ist das Ende der SMS absehbar: So Sinnvoll wie ein Loch im Kopp ^^
 
@Marlon: ich würde mir nie eine App. Holen, welche fröhlich mein Adressbuch ausliest.
 
@balini: nacher guckt die auch noch ins örtliche Telefonbuch... oh nein oh nein
 
@Conos: kannst es gern ins Lächerliche ziehen. Fakt ist das das Tool das Adressbuch uploadet - ohne Genehmigung der betroffenen Personen, die sich da so im Adressbuch tummeln. Inklusive Email Adressen, Adressen, Geburtstage und co. Mag sein, dass Dir das scheißegal ist - diese Einstellung von allen Personen im Adressbuch gleichzusetzen ist naiv. Ich würde das allein aus Respekt nicht machen. Ich würde aber auch nie Party sauf Fotos von Freunden etc online stellen - is ja heut auch standard - am besten noch die Gesichter schön taggen, damit es auch keine Verwechlungsgefahr gibt.
 
@balini: WhatsApp überträgt laut den Entwicklern nur die Telefonnummern aus dem Adressbuch und keine weiteren Daten wie z.B. Name, Adresse, etc..
 
Ich finde die Kombination aus Netzclub+WhatsApp unschlagbar. Natürlich müssen die Vorraussetzungen für den jeweiligen Benutzer stimmen.
 
@Pelmen: so halte ich es auch, Netzclub + WhatsApp + iMessage. Die einzige die ab und an noch ne SMS bekommt ist meine Mum auf ihr Uralt-Handy :D
 
Gibt es schon, WhatsApp :) hat bei mir alle SMS ersetzt, bis auf die ganz wenigen ausnahmen wo die leute noch keine netzflat haben. So komme ich auf 15 Euro Telefonkosten mit pre Paid. 5 euro telefonieren, 10 euro die flat... wer sich heutzutige son 39 euro vertrag andrehen lässt ist selbst schuld :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles