Nach Aus für Megaupload: Filesonic schmeißt hin

Das unfreiwillige Ende von Megaupload hat auch Folgen für andere Filehoster: Um einer etwaigen Verfolgung durch die Strafbehörden zu entgehen, hat auch Filesonic seine Dienste praktisch eingestellt. Uploaded.to sperrt dagegen US-Nutzer aus. mehr... Internet, Filesharing, Filehoster, Filehosting, one-click-hoster, sharehoster, 1-Click-Hoster, Filesonic Bildquelle: Filesonic Internet, Filesharing, Filehoster, Filehosting, one-click-hoster, sharehoster, 1-Click-Hoster, Filesonic Internet, Filesharing, Filehoster, Filehosting, one-click-hoster, sharehoster, 1-Click-Hoster, Filesonic Filesonic

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Uploaded.to sperrt dagegen US-Nutzer aus" HAHA das habt ihr jetzt davon, bedankt euch bei eurer Behörde :P
 
@FieserFisi: Hey so lang die USA sich mit 9/11 aka Patriot Act alles erlauben "können", würde ich als "nicht USA" - Unternehmen auch nicht anders reagieren.
 
@funny1988: Das könnte euch auch interessieren.
http://tinyurl.com/actausa
 
@FieserFisi: US Nutzer brauchen solche Dienste nicht, die haben HULU und Netflix und diverse kostenlose Musikdienste.
 
@Sheldon Cooper:
BTW: Es gibt aber auch Nutzer, die legale Dateien hosten.
Als Beispiel fallen mir da die XDA-Dev´s ein, von denen ich diesen Monat bestimmt schon 3GB an legalen Daten von Megaupload, und die letzten Tage von uploaded.to gezogen habe.
 
@escalator: Jap. Ich musste jetzt meine ganzen XDA-Dev Files auch umlagern, weil die US-Nutzer nicht mehr drauf zugreifen konnten.
 
@t6|Mr.T: und wo hast du die Files nun liegen? RS ist aus meiner sicht nach die erste wahl denn mitlerweile kann man als Freeuser auch mit fullspeed laden und die filegröße ist aktzeptabel.
 
@FieserFisi: naja, proxy nutzen und das wars... :>
 
@funny1988: Ohoh... Uploaded.to wird nun zu den Schurken gezählt und steht nun auf einer Stufe mit Iran und Nordkorea auf der Achse der Bösen. Ob das gut gehen kann...!?
 
@MichamelXP: Das riecht nach Krieg... -.-
 
@FieserFisi: X7.to hat auch dicht gemacht: "Wir bedauern Ihnen mitzuteilen, dass wir unsere Dienste vollständig einstellen."
 
@FieserFisi: Herr Cetindag sorgt sich doch nur um seine Millionen und seine schweizer Villa.
 
Oh, hätte nicht gedacht, dass die Aktion des FBI Früchte trägt.
 
@schoeller: So wie es scheint, haben die anderen Filehoster plötzlich Schiss bekommen das man denen auch an die Karre pisst. Also scheinen die sehr wohl zuwissen was auf deren Plattformen los ist.... :D
 
@skyjagger: das problem ist eher die geänderte auffassung über das angebot. bisher dachten halt alle, sie sind für das gehostete nicht verantwortlich und solange sie eine funktion für die content mafia haben, um sachen zu melden, wäre alles gut. dadurch, dass jetzt doch ein weg gefunden wurde, das system zu kriminalisieren, haben die natürlich angst. die wissen alle schon länger ganz genau, was bei denen abgeht.
 
@skyjagger: Ne Quatsch...die haben keine Angst vor der Verfolgung sind nur nicht bereit mehr Kohle an die Film- und Musikindustrie abzudrücken. http://winfuture.de/news,67724.html Comment 13. Es war ein Gerücht, aber alles spricht dafür.
 
@schoeller: Wieso nicht? Welcher Hoster hat denn bitte Bock darauf für kauffaule Leecher in den Bau zu wandern?
 
@schoeller: Ich habe gehört nahezu alle anderen OCH haben in den letzten Stunden ihre Affiliate Programme geschlossen und/oder US-IPs ausgesperrt. Es ist davon auszugehen, dass die alle dicht machen und sämtliches Guthaben einbehalten wird (inklusive bezahlter Premiumaccounts natürlich). Die haben es zunächst geschafft. Aber: Ich bin mir sicher es dauert nicht lange, bis eine andere Filesharing Methode aufkommt oder eine altbewährte zu neuer Stärke aufláuft.
 
@schoeller: Ach, seitdem man erst festnehmen und dann erst anklagen darf, ist das doch voll in Mode... Die ganze Welt zeigt mit dem Finger auf die Idioten - aber die klopfen sich einfach gloreich gegenseitig auf die Schulter...
 
2 schließen, 5 andere öffnen. Filehoster irgendwann nicht mehr nutzbar? Dann wirds andere Möglichkeiten geben. War bisher immer so in der Geschichte von Filesharing, seit Napster oder davor noch. Aber kennt man ja, bloss nicht die Probleme an der Wurzel packen und versuchen zu lösen, lieber stur mitm Kopf durch die Wand.
 
@nodq: So einfach ist dies nicht! Nur weil ein neuer Name (Domain) + neu gestaltete Webseite aufgeschaltet wird, heisst dies noch lange nicht, dass es sich um ein neuer Filehoster handelt. Die Server können am gleichen Ort stehen und die Verlinkungen wurden von der zuvor abgeschalteten Seite gespiegelt übernommen. Also wenn man die Server abstellt, was ja bei dieser Datenmenge sicher eine ganze Serverfarm ist (siehe auch 24h Laufzeit und Ausfallsicherheit), kann es darum nicht so schnell gehen....
 
@nodq: Volle Zustimmung. An der Wurzel packen wäre mein Vorschlag, vernünftige Preise zu verlangen und einfach den besseren Service als Filehoster, Cracker, etc. anbieten. Warum ist es heutzutage immer noch ein Ding der Unmöglichkeit, bei US-Serienstart eine Serie in englischer Originalsprache in Europa legal zu erwerben?! Z. B. gibt es die aktuelle Futurama-Staffel, die sogar schon auf Deutsch ausgestrahlt wird, noch immer nicht auf DVD. Die Filmindustrie muss eben auch noch die zündende Idee von "Flatrates" haben, wie es Spotify, Simfy & Co. mit Musik anbieten. D.h. einmaliger Monatsbetrag, dafür eine bequeme Suche nach fast allen verfügbaren Medien und sofortiger Start, wenn man ein Medium anklickt.
 
@Bitfreezer: Des Weiteren sollten die Publisher etc. aufhören, die ehrlichen Kunden mit Kopierschutz-Konzepten ala Origin und Co. zu gängeln. Ich mein wenn die kopierten Fassungen um ein Vielfaches reibungsloser funktionieren - warum dann das Original kaufen und auch noch Geld für mehr Probleme ausgeben?(Gilt jetzt eben nur für Spiele, teilweise auch noch mit für DVDs und/oder Blu-Rays). Aber bei Musik gab es ja längere Zeit auch schon Probleme damit, dass 'ne Menge Stereo-Anlagen CDs aufgrund ihrer Laufwerke nicht abspielen konnten(Ist aber schon etwas her - wie siehts da aktuell aus?). Aber es wird immer einen Weg geben, Dinge zu vervielfachen und weltweit zu verteilen. Erst waren es Floppys, dann kamen immer mehr CD-Brenner, dann war die goldene Zeit von öffentlichen FTPs die gekapert wurden, dann kamen Plattformen wie Kazaa, eMule, dann war Torrent DAS Mittel der Wahl - und selbst heute im "Zeitalter von Filehostern und Dropbox" gehen tägliche hunderte GBs über die Torrent-Netzwerke. Und selbst wenn die Filehoster alle dicht seien sollten, wird es ein neues System geben.
 
@Bitfreezer: Vernünftige Preise sind ein Problem, da es Leute gibt die viel mehr bereit sind für ein Medium zu bezahlen, aus Überzeugung, Ideologie und des Besitzens wollen wegen, und dann gibt es die andere Fraktion für die geschenkt noch zu teuer ist. Wo siedelt sich dann also der gerechtfertigte Preis an? Ich würde eher sagen bei denen, bei denen was zu holen ist. Immerhin wird niemand gezwungen Medien zu Konditionen zu kaufen die einem nicht passen, seien es Preis, Umfang, Funktionalitäten usw. Aber das eigentliche Problem ist, dass heute viele Leute nicht mehr Nein sagen können, und sie so oder so alles haben müssen was die Industrie auf den Markt kotzt... sie kriegens ja günstig da ist dann der Rest egal... Unter normal wirtschaftlichen Aspekten hätten sies nie gekauft, aber weils gratis im Netz rumliegt, bedient man sich gerne. Über den Preis kann die Industrie auch nur bedingt was machen. Hat man den Preis erstma nach unten gedrückt, ist er unten und du bist nicht mehr in der Lage den Leuten dann einen steigenden Preis schmackhaft zu machen. Die Folge ist noch mehr Qualitätsverlust, weil an Qualitätssicherung, der Phase einer Produktreife usw. einfach gespart werden muss. die Produkte werden billigst hingeschludert, was man auf manchen CDs schon hört. Wer ne gute Anlage hat, kriegt zb. bei der letzten Metallica CD nen Kotzkrampf im Ohr... Optimiert auf Joghurtbechersound und dem kleinsten technischen Nenner ist dann zwar ein Produkt wieder wirtschaftlich, aber es verprellt aufgrund der niedrigen Qualitätsmaßstäbe die letzten ehrlichen Kunden, denn die wollen für ihr Bargeld das beste was sie an Qualität bekommen können.
 
@Bitfreezer: Das so etwas funktioniert zeigt sich an dem Beispiel von South Park. Nachdem die offizielle Austrahlung im US-Fernsehen gewesen ist, kann man sich die Folge im Internet legal anschauen. Natürlich erstmal auf englisch.
Nach demselben Prinzip wird auch verfahren, wenn die Folgen dann synchronisiert in Deutschland ausgestrahlt wurden.
 
Das ist der Anfang vom Ende für Dateihoster, bald kommen alle wieder zu Torrent angekrochen..
 
@joe200575: FTP rocks ^^
 
@joe200575: Torrent ? Sofern die Magnet-Links nicht kommen sehe ich da schwarz. eMule for the win :)
 
@movieking: hast du schon was von ALT gehört?
 
@joe200575: Anti-Leech ? Das meinte ich nicht. Mann muss sich ja erst die winzige .torrent oder .tor runterladen damit es mit Bittorrent losgehen kann. Es gibt zwar inzwischen die Magnet-Links (da ist die .tor quasi im Link...ähnlich emule/edonkey) aber so richtig verbreitet ist das noch nicht. Sofern das nicht kommt könnte es schwarz aussehen für torrent (Werde die Seiten hops genommen wo es die .tor gibt ect.). Und dann kriechen alle wieder mit emule rum (Wobei das System Vorteile hatte...such mal ein altes Torrent-File das aktiv ist...beim emule ist das noch ewig verfügbar).
 
@joe200575: Als wenn nen ALT so sicher wäre...
 
@movieking: Was ist daran so schwer eine torrent datei mitrunterzuladen? Dafür muss man sich nicht mit damit rumschlagen bei jedem File eine Legitimation einzugeben, was ich total nervig finde
 
@joe200575: Du verstehst nicht. Wo ist die Torrent-Datei gehostet ? Diejenigen die die hosten nimmt man hops = keine Torrents mehr. Klar gibts auf jede seite die offline geht 3 neue die kommen, aber die großen Seiten können Sie schon killen.
 
@movieking: Dann nimm einen kleineren Tracker wo sich nicht tausende tummeln, ausserdem sind alt tracker nicht so im visier wie Filehoster
 
@joe200575: Du hast das Prinzip von P2P nicht verstanden... jeder Download beinhaltet quasi das Seeden (= Du bist nicht nur Downloader, sondern bietest gleichzeitig den Stuff erneut an, mit der Folge der erhöhten Strafandrohung / höherem Verfolgungsdruck), und wenn Du zufällig vom Honeypot der Musikindustrie usw saugst, haben die Dich am Ar***.
 
@movieking: Tokyo-Toshokan und Piratebay setzen doch bereits auf Magnet-Links.
 
@joe200575: torrent.. genau :) ne bald rennen alle wieder zu edonkey
 
@joe200575: bevor ich auf torrent zurück greifen müsste, würde ich lieber vorher die sachen kaufen statt da zu laden :D
 
@m4r1uS: Das ist der Punkt, man könnte so viel Kohle verdienen wenn Kino Filme endlich mal kurz nach Kinostart verfügbar wären, anstatt wie jetzt, erst Monate danach. Ich würde jeden beschissenen Kinofilm kaufen, online, jeden! Ganz einfach weil ich auf Filme stehe. Ich mag aber Kinos nicht (mehr) ist mit zunehmenden Alter echt unschön geworden, auch von den Kosten her echt lächerlich geworden. Und ich denke ich bin da nicht alleine, der Markt wäre ziemlich groß.
 
@joe200575: Naja so ganz werden Torrents nicht wiederkommen aber sowas ist schon mal Rückenwind.
 
eigentlich der perfekte zeitpunkt für mich ein filehoster in russland zu starten. wer macht mit?
 
@microsoft_fanboi: Zu viel Konkurrenz. Außerdem willst du doch deine Pornos verkaufen dachte ich.
 
@Sheldon Cooper: Pornos der Konkurrenzseiten uppen...^^
 
@microsoft_fanboi: Dann miete schon mal die Server bei Heihachi glaube aber die Szene ist mittlerweile nach Panama gewechselt.
 
@microsoft_fanboi: silo.ru v2 wäre nett
 
@microsoft_fanboi: Na dann los :) hab das uploaded.to-image noch auf der Platte
 
Das ist Dreck. Ich hab mehrere Inventor- und Office-Datein bei MU hochgeladen um jederzeit darauf zuzugreifen und Interessierten zulänglich zu machen. Kann ich die vom FBI zurück verlangen? Wie sicher ist ein halbwegs starkes WinRAR-PW? Glaube zwar nicht, dass das FBI mit meinen Projekten was anfangen will, aber wohl ist mir dabei trotzdem nicht. Welche Möglichkeiten der Datenverbreitung gibt es noch, wenn alle one-click-hoster dicht machen?
 
@silvio.elis: IIRC verwendet WinRAR AES, das verwenden die USA selbst für streng geheime Dokumente, an der Verschlüsselung selbst dürfte es nicht liegen, hängt eher vom gewählten Passwort ab. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass die tatsächlich versuchen es zu knacken halte auch ich für vernachlässigbar klein, die werden vermutlich nicht mal wirklich nachschauen, was alles auf den Servern drauf ist, davon haben die kaum was.
 
@Link: Aber nur wenn WINRar keine NSA-Backdoor hat. Und da wäre ich mir nicht sehr sicher.
 
@Karmageddon: ja, aber hier trifft das gleiche zu, wie bei TC-Containern, die Information für die NSA müsste im Archiv selbst sein, und da RAR-Archive auch von anderen Programmen geöffnet werden können, hätte es in all den Jahren auffallen müssen, dass in jedem verschlüsseltem Archiv irgendwo ein paar scheinbar nutzlose Bytes enthalten sind. Klar, dies ist natürlich keine Garantie für 100%-ige Sicherheit, aber die gibts eh nicht. Für diesen Fall IMHO eh unwichtig, die haben jetzt Petabytes an RAR-Archiven, mit denen sie nicht wirklich was anfangen können, wenn es um die Ermittlungen gegen MU bzw. die Betreiber geht.
 
@silvio.elis: Versuch mal dropbox oder miete dir bissl Webspace.
 
@schoeller: dropbox sieht erstmal gut aus. Solange die Kunden sich kein extra <programm installieren müssen. Danke @Link: Danke, das beruhigt.
 
@silvio.elis: da kann ich auch SkyDrive empfehlen, das ist noch einfacher zu bedienen
 
@Ludacris: klingt auch gut.Danke.
 
@Ludacris: Ich traue MS nicht. Mag Skydrive noch so gut sein, nein danke. Irgendwann könnte MS sagen: Nur noch per App für WP7 und Windows. Alle anderen: Arschkarte.
 
@movieking: Du traust einem Startup das nur bei Amazon Speicher mietet eher als einem riesen Konzern der seine eigenen Serverfarmen unterhält?
 
@clouchio: Genau ^^
 
@silvio.elis: Das ist das Prinzip der Cloud: Server weg, Daten weg. Der selbe Beschiss wie wenn der DRM-Server für Dein Musikabo oder Dein 2 Jahre altes Lieblingsspiel abgeknipst wird. Aber bei Dropbox liegen die Daten (zumindest wenn fertig synchronisiert ist) auch noch auf allen beteiligten Clients, stimmt schon. Am simpelsten: Eigener Webspace per FTP *MIT* lokalem Backup (auch Dein Webspace-Anbieter kann platt gehen) oder Daten im LAN auf NAS ablegen und Zugriff ggf über Internet (DynDNS + Portforwarding am Router).
 
@silvio.elis: Dropbox
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Hydra_(Mythologie) (Die FBIler und Medienkonzernen besitzen offensichtlich keine klassisch-humanistische Bildung ^^)
 
@Heimwerkerkönig: Die Amis möchten einen Präsidenten der "einfach nur an Gott glaubt, damit er dem rest der Welt erzählt wo wir alle herkommen". Wo soll da bitte Bildung herkommen?
 
@wieselding: Du meinst das bestimmt nicht so, aber für mich liest sich das so, als wenn nur dumme Menschen an Gott glauben würden. Oder wolltest du einfach nur über die Amis herziehen?
 
@silvio.elis: Es ist äußerst fatal seine Kinder von der Schule abzumelden weil dort gelehrt wird dass der Mensch und der Affe die gleichen Wurzeln haben. Weil einzig Gott in seiner unendlichen Güte dafür gesorgt hat dass wir uns jetzt gegenseitig steinigen dürfen. Ich lehne jedweden religiösen Fanatismus ab, egal aus welcher Richtung er kommt.
 
@wieselding: Verallgemeinerst du da nicht Einzelfälle?
 
@silvio.elis: @silvio.elis: Wenn es denn Einzelfälle wären. Der islamische Fanatismus hat in der arabischen Welt derzeit ein Allzeithoch (der arabische Frühling hat überall nur die Islamisten an die Macht gebracht) und auch der christliche Fanatismus in den Staaten gewinnt immer mehr an Einfluss. Das sind erschreckende Tendenzen denen zivilisierte Kulturen eigentlich widerstehen sollten. Die Religion als solches lehne ich nicht unbedingt ab solange dadurch wissenschaftliche Erkenntnisse nicht als Hokuspokus erklärt werden. Ich klinke mich jetzt hier raus, vom Thema sind wir schon zu weit weg.
 
@wieselding, @Anns: Auch für mich ist die Existenz eines Gottes nicht logisch erklärbar. Religion und Politik sind für mich auch nicht vereinbar. Aber trotzdem bin ich gläubigen Menschen gegenüber tolerant genug sie nicht als dumm abzustempeln. Einigen Leuten hilft der Glaube echt weiter.
 
@silvio.elis: Ich bin nicht intollerant diesen Menschen gegenüber, an meiner Meinung ändert es dennoch nichts.
 
@wieselding: "islamische Fanatismus": uhhhh, pass auf, jetzt kommen gleich alle aus ihren Ecken gekrochen und stempeln dich als Nazi ab ;) "christliche Fanatismus": uhhh, pass auf, jetzt kommen gleich die restlichen Gläubigen aus ihren Ecken gekrochen und bewerfen dich mit Steinen... Denn das ist der Wille Gottes --- Naja, alles in allen, hast du (politisch korrekt) mit einem Posting das ausgedrückt, was ich in vielen sagen wollte. Gehasst wirst du nicht, keine Panik. *Dir einen Schildgenerator vor die Füsse werf* Das Vergnügen hab ich schon :D *WUUUUUUUUUUUUUUUUUU*
 
@Anns: Nein, du bist lediglich anmaßend. Aber ich erlaube mir kein Urteil ob das nun besser als Intolleranz ist.
 
@silvio.elis: Für mich ist Religiös sein ein Zeichen der Dummheit.
 
@Anns: Ich bin nicht religiös ... aber für mich ist deine Ansicht ein unübersehbares Zeichen für absolute Dummheit!!!
 
@Anns: Ich bin sehr religiös und trotzdem habe ich mein Studium mit Bestnote abgeschlossen. Ich fühle mich also irgendwie überhaupt nicht dumm. Mir kommen da schon eher die Menschen dumm vor, die ein Adjektiv groß schreiben. @wieselding: Deine "wissenschaftlichen Erkenntnisse" sind leider nur Behauptungen und keine Erkenntnisse. Ich weiß, dass meine Vorfahren keine Affen waren. Wenn Du darauf bestehst, kannst Du das von Deinen aber gerne behaupten. Wieso gibt es heute noch Affen, wenn aus ihnen Menschen geworden sind? Wieso haben wir Menschen uns nicht weiterentwickelt, wenn es denn eine Evolution gibt? Oder sind wir etwa schon perfekt? Wenn ich Dir erzählen wollte, dass der Schreibtisch, an dem Du gerade sitzt, selbst entstanden ist aus einem Baum, der sich selbst gefällt, entrindet, zu Brettern verarbeitet und zu einem Schreibtisch zusammengeschraubt hat, würdest Du mich in die Irrenanstalt sperren. Aber etwas so unendlich viel Komplexeres wie das Universum oder das Leben von Milliarden von Arten soll sich zufällig ergeben haben? Wer nicht an eine Allmacht wie die von Gott glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Und wer versucht, Gottes Allmacht mit seinem mickrigen Verstand zu verstehen, der ist eh dazu verdammt, Gott nicht näher kommen zu dürfen. Was ist denn bitte der Verstand eines Menschen? Unser mickriges Hirn soll alles erklären können? Was ist das denn bitte für eine naive Sicht der Dinge? Der Mensch ist nur befugt, das zu wissen, was Gott ihm erlaubt zu wissen. Nur so haben wir im Laufe der Geschichte nach und nach z.B. die physikalischen Gesetze entdeckt. Aber nicht, weil es diese Gesetze davor nicht gab, sondern weil unser Verstand nicht in der Lage war sie zu verstehen. Und auch wenn wir denken, dass wir heute sehr weit sind, werden wir in 30 Jahren sehen, wie rückständig wir eigentlich gewesen waren. Der Mensch ist ein Witz und sollte das endlich mal begreifen, anstatt sich als allmächtig hinzustellen. Wenn Gott nämlich will, ist der Mensch auf einen Schlag hilflos (s. größere Naturkatastrophen) und fängt an, ihn um Hilfe anzubetteln.
 
@caliber: Harter Tobak. Ich geh mir mal schnell ne Banane holen.
 
@caliber: Wie geil ist das denn!! ^^
 
@caliber: Darf ich fragen, was du studiert hast? Unser "mickriges Hirn" hat uns aber schon eine ganze Menge Zusammenhänge erklären lassen. Oder willst du behaupten, wir hätten alle wissenschaftlichen Errungenschaften von Gott abgeschrieben oder er hätte sie uns heimlich zugeflüstert? Bei "Wieso gibt es heute noch Affen, wenn aus ihnen Menschen geworden sind?" musste ich leider laut lachen. Sorry ... aber das ist nicht wirklich dein Ernst. Oder?
 
@caliber: Zum Glück bist du sehr viel intelligenter als viele andere und kannst uns darüber aufklären das es Gott (oder eine höhere Macht) gibt .... oder man ist einfach verdammt überheblich.
 
@caliber: ein klein wenig Toleranz wäre auch hier angemessen.wenn wieselding nicht an Gott glaubt, dann ist das eben so und naiv ist er deswegen sicherlich nicht. Überzeugungsarbeit kann bei diesem Thema nicht geleistet werden.
 
@caliber: Bevor du über andere und deren Rechtschreibung herziehst, sorge bitte dafür, dass du selbst einwandfrei schreibst, sonst ist deine Argumentation schwachsinnig. Desweiteren: "Der Mensch ist nur befugt, das zu wissen, was Gott ihm erlaubt zu wissen."

Nein, der Mensch ist nur befugt, dass zu wissen, was Chuck Norris für wichtig erachtet.
 
@wieselding: das problem ist, dass der Präsident, dann jede Aktion mit dem Willen Gottes begründen wird und die Amis das schlucken.
"Wir mussten Megaupload schließen, das ist Gottes Wille"
 
@wieselding: Noch pauschaler kannst du wohl nicht werden, oder? Wer sind denn "die Amis"? Sind das dann gleich automatisch alle? *rolleyes* Ich wette du würdest als erstes aufschreien wenn andere (z.B. ausländische Medien) genauso pauschalisieren würden, dann alle Deutschen und auch dich als Rechtsextremen abstempeln würden aufgrund der Zwickauer Zelle beispielsweise. Ebenso finde ich es genauso erschreckend das du anderen anscheinend ihre Religionsfreiheit nicht gewähren willst. Das System in den USA ist eben komplett anders, selbst in den verschiedenen US Bundesstaaten gibt es zT gewaltige Unterschiede. Im Staate New York gelten andere Regeln als in Texas oder Ohio Aber hauptsache mal die Stammtischkeule ziehen, anderen ihre lebensweise vorhalten, dabei vermutlich sich auch noch hinter dem Vorhang der Tolleranz verstecken, aber dabei selber intollerant hoch drei sein und seine Meinung als die einzig wahre anpreisen. Und bevor die religionskeule kommt, ich bin agnostisch, aber jeder darf an das glauben was er will. Ob Christ, Muslime, Buddhist oder von mir aus auch Spaghettimonster Anhänger. Jeder kann und darf so leben wie er will, solange dabei die Rechte und Meinungen anderer gewahrt werden.
 
Tja, hätten sie genauso gut abschalten können, ist ja praktisch nutzlos geworden. Außerdem, wo kommt die Überzeugung her, dass die Deaktivierung der Sharing-Funktion und des Bonus-Programms ab heute die bisherige Praxis ungeschehen macht? Wenn die Behörden sie abschalten wollen, werden sie es tun, irgendwelche Gründe, die das angeblich rechtfertigen, werden sich schon finden lassen. Hoffentlich werden die auch noch von den Premium-Usern wegen Vertragsbruch verklagt.
 
@Link: Nö, mit der direkten Abschalten sperren sie auch alles legale aus. Wenn du dort jedoch Material hast, was du haben möchtest, ist es durch eine direkte Abschaltung nicht mehr erreichbar. So kannst du deine eigenen Dateien jedoch noch runterladen, damit sie nicht verloren gehen.
 
Das ende der Filehoster hat begonnen,bevor es richtig anfängt.
Langsam aber sicher stellen auch die anderen Filehoster sich ein,zu
schließen,oder den zugriff auf upload oder Downloads nur zu beschränken.
Ich bin mir sicher,das auch andere Filehoster nachziehen,und eventuell
schliessen,oder aber es gibt nur beschränkungen bzg.Uploads und
Downloads.
Ich frage mich,ob es überhaupt noch einen sinn macht,bei Filehostern
uploaden oder Downloaden,was interessieren mich Urlaubsfotos von anderen Leuten oder so.
Ich sage ja,das ende der Filehoster naht.
 
@Fat Tony: Bevor es richtig anfaengt? Weiss gar nicht wieviele jahre OCH schon boomen -.-
 
@-adrian-: sehr sehr viele,und es kommen immer neue hinzu.
 
@Fat Tony: Ich denke das entscheidente wird sein ob in den nächsten Wochen weitere Filehoster hochgenommen werden, falls nicht wird sich das Business schnell erholen.
Filesonic hat die Erfahrung die Server und das Geld, die werden wohl bald einen zurückkommen unter neuem Namen.
 
Naja, das hilft aber auch nix, wenn das FBI schon ermittelt hat und entsprechende Beweise sammeln konnte... dann ist Filesonic trotzdem dran :)
 
puh dann sollte ich meinen upload account nochmal so richtig ausnutzen bevor die ganz dicht machen
 
@naund: Wat willste ausnutzen ?!? Uploaden kannste da noch wie du lustig bist, nur für was ? Selber downloaden geht auch noch aber niemand anders kann downloaden.
 
Mal zur Klärung: Meint das "Megaupload bezahlt Leute dafür, Raubkopien auf den Dienst hoch zu laden" wirklich auf derartige Bonussysteme, die unabhängig vom Inhalt jeden Download vergüten? Das wäre ja der Gipfel der Lächerlichkeit..... Ich dachte zunächst, denen wird vorgeworfen, BESTIMMT Personen DIREKT für das Hochladen NUR von Raubkopien zu bezahlen?!
Auch finde ich dieses HauRuck nicht akzeptabel! - Wenn sie jetzt angekündigt hätten "ab 1.3. gilt folgendes..." - Aber zahlenden Nutzern den Dienst zu verweigern.... Da werden sich noch Klagen auf sie zukommen, wenn sie nicht wenigstens Restlaufzeiten auszahlen.....
 
@DRMfan^^: Lies auch mal andere Seiten ausser Bildfuture. Den Betreibern von MU wird vorgeworfen, eine Weltweit kriminelle Organisation betrieben zu haben und was vielleicht am schwerwiegendsten ist: Geldwäsche. Raubkopien und Urheberrechtsverstöße wird nur vorgeschoben, damit es überhaupt ein Schwein interessiert.
 
@Manny75: Dann ist es um so unsinniger, dass andere nachziehen..... Andere Seiten - zB? Bei Heise gehen am Tag 3x so viele Meldungen durch wie hier, dafür fehlt mir die Zeit....
 
@DRMfan^^: die unwichtigen News kann man ja auch überlesen, und Golem gibt es zur Not auch noch. Es ist allerdings sehr seltsam, dass jetzt einige Hoster nachziehen und dicht machen, oder zumindest den Dienst einschränken. Vielleicht haben die ja auch Dreck am stecken!? Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es sich alles wieder normalisiert, wenn rauskommt, dass MU "nur" wegen Geldwäsche geschlossen wurde, und alles andere dann mehr oder weniger unter den Tisch fällt.
 
@DRMfan^^: es ist unsinnig, ich denke eher, dass die mit dem aktuellen System nicht so viel verdient haben, wie sie es gerne hätten, und die Schließung von MU als Vorwand nutzen eben die für die Uploader guten Bedingungen einzustampfen. Aber ich hoffe auch, dass die ordentlich verklagt werden, kann doch nicht sein, dass die die im Voraus bezahlten Leistungen plötzlich einstellen und auch noch von den Kunden verdientes Geld einbehalten wollen, das ist midestens ein Vertragsbruch.
 
Da haben eine ganze Menge Filehoster ihren Deinst eingestellt bzw. eingeschränlt und für US-IP's gesperrt.
 
Der Anfang vom Ende...
 
mist, mein filesonic premium account lief noch 3 monate :( da is sicher nix mit cashback :(
 
@lazsniper2: Deine Kohle siehst du sicher nicht wieder. Zum Glück hab ich ein Dienst, wo 8 Premiumaccounts drin sind. Nachdem Megaupload draußen war wurde sofort ein anderer hinzugefügt.
 
@Slimshadyvader: und wie heißt der dienst? ^^
 
@t6|Mr.T: premiumize.me Kommt man aber glaub ich nur per invite rein.
 
@Slimshadyvader: jop... "To sign up for our services, fill out the form below.
Remember: Only invited members are accepted!"
 
@DRMfan^^: Ich könnte euch einladen, bräuchte nur eine Mailadresse dafür.
 
@Slimshadyvader: Benutzt den inv code: Cobra

Dort kann man auch 5 Tage kostenlos testen und sich selber davon überzeugen :)
 
@t6|Mr.T: Gibt tausende solcher Dienste, findest du sofort beim Googlen.
 
@lazsniper2: Das würde ich mir nicht gefallen lassen. Wenn du eine Leistung bezahlst und sie nicht in vollem Umfang erhältst, so hast du ein Anrecht auf entsprechende Minderung.... Außer natürlich du hast mit Vertragsschluss anderen Konditionen zugestimmt....
 
@DRMfan^^: na dann wünsche ich dir viel glück beim zurückfordern^^
 
@böhser: wieso? Ist es neuerdings üblich und völlig selbstverständlich eine Leistungsverweigerung einfach so hinzunehmen? Wie DRMfan^^ schon sagt, hängt etwas davon ab, was er alles zugestimmt hat, andererseits muss auch nicht alles, was in den AGB steht, mit den Gesetzen zu vereinbaren sein, und ich könnte mir vorstellen, dass eine Leistungsverweigerung eben zu solchen Sachen zählt. Wäre schon lustig, wenn jeder sowas reinschreiben könnte, die Kunden zahlen im Voraus und der sagt dann, nö, uns ist nicht danach.
 
@Link: ne du, das geld is weg. lohnt sich ja auch nicht hier ewig zu fordern .... kommt eh nix ;) wenns ne deutsche firma wäre wo ich was gekauft hab , wär ich schon hinterher , so ist das nicht .
 
@lazsniper2: aha... einer nicht-deutscher Firma ist es also erlaubt das Geld der Kunden zu nehmen und keine Gegenleistung dafür zu erbringen... scheint eine neue Regel zu sein, kenn ich noch nicht. Glaube auch nicht, dass diese Regel vor irgendeinem Gericht Bestand hätte, ist aber nur meine Meinung...
 
@Link: weil ich wegen 20 euro ja auch meine rechtsschutzversicherung aktivier ? das ist doch lachhaft, der ganze aufwand in bezug auf die summe ...
 
@lazsniper2: OK, wenn du nicht willst, ist es deine Sache, kann mir aber vorstellen, dass Leute mit nem frischen Jahresaccount das anders sehen könnten.
 
@Link: ich schreib mal ne mail hin , evtl hilfts ja . danke für die motivation ;)
 
@lazsniper2: noch eine Motivation: http://www.boerse.bz/boerse/datenaustausch/filehoster/999376-filesonic-com-nun-auch-raus-3.html#post6005617
 
Mir recht, fehlt noch Oron, ein weiterer grottenlangsamer Müllhoster der eigentlich einen als Freeuser nur nervt. Wär mir nur recht wenn am Ende alle wieder wie früher bei Rapidshare uppen, solang dort die Konditionen für Freeuser so traumhaft bleiben wie zur Zeit. ^^
 
@lutschboy: Nur wird es bis dahin vielleicht auch kein Rapidshare mehr geben (trotz kürzlich abgegebenen Statement), da der Domino-Effekt seinem Namen alle Ehre machen wird.
Für mich riecht das nach einem Feldzug gegen "Raubkopierer" mit allen Mitteln und jeglicher Inkaufnahme von Kollateralschäden!
 
@DigiChris: Muss man abwarten. Bisher wurd nur MegaUpload hochgenommen, die anderen Hoster machen sich selbst verrückt. Wieviele Torrenttracker wurden hochgenommen, wieviele Streamingdienste gekappt und die Inhaber verhaftet - und trotzdem gibt es Torrent und Streaming noch immer ungebremst, und das obwohl grade letzteres im Gegensatz zu Filehosting eindeutig illegal ist, und zwar fast überall.
 
@lutschboy: Stimmt, da muss ich Dir Recht geben. Warten wir's mal ab, ob's wirklich nur Panikreaktionen sind oder ob das FBI und Co. die Strategien fortführen.
 
@lutschboy: Stimmt, Rapidshare ist momentan wirklich super.
 
@lutschboy: Mit ORON gebe ich dir völlig recht. Das ist der letzte Dreckshoster wo nur geuppt wird weil die ordentlich Kohle rüberwachsen lassen pro Download. Fast alles im Porn Bereich läuft ja inzwischen über die. Bei Rapidshare muss ich aber sagen: Früher klasse, keine Frage, aber nachdem die das Modell gefühlte 20 mal umgestellt haben (Jedes mal teurer, Rapids verfallen oder werde für automatische Account Verlängerung genutzt) haben die massig User verloren. Bin eher für Mediafire. Rapid wird früher oder später wieder gierig werden, wartets nur ab.
 
@lutschboy: Auf Oron wird doch fast nur Porn geladen oder nicht?
 
@Sheldon Cooper: ja wirds ;)
 
Selbst wenn irgendwann alle OCH zu sein sollten. Irgendwann wird auch I2P fertig sein...
 
Leute, bald tauschen wir wieder via Silberscheiben :D
 
Die Justizbehörden in aller Welt werden mehr und mehr zu Handlangern der Wirtschaft - andere Straftaten werden kaum noch verfolgt. Mir wollte ein Kind die Scheiben einwerfen. Ich habe ihn angezeigt. Das Verfahren wurde eingestellt. Und der Junge zieht weiter durch die Straßen und beschädigt fremdes Eigentum. DAS IST RECHTSSTAAT PUR !
 
@holom@trix: Du hast eine Anzeige gemacht, weil dir jemand die Scheiben einwerfen WOLLTE? Und da regst Du Dich auf, dass keiner was tut? Wie würde Dir es gefallen, wenn ich zu den Behörden gehe und sage, Du willst mir mein Auto klauen und meine Bude verwüsten und Du würdest afugrund dieser Vermutung zur Rechenschaft gezogen?
 
@iPeople: Hat zumindest den Vorteil, dass wenn dann eines Tages (in nächster Zeit) vielleicht doch die Scheiben eingeworfen sind man einen dringenden Tatverdächtigen hat. Denke aber es ist schon richtig, dass man aufgrund androhender Sachbeschädigung nicht belangt werden kann.
 
@monte: Mit dem gleichen Argument könntest Du auch ständig Funkzellenauswertung betreiben, die Leute, die sich regelmäßig in einer Funktzelle aufhalten, sind dringend tatverdächtig, falls irgendwann mal was in der Nähe dieser Funkzelle passiert. Aber wenn genau das gemacht wird, ist es uns auch nicht recht. Mir scheint, man will einfach nur grundsätzlich gegen irgendwas meckern.
 
@iPeople: Dein Vergleich hinkt etwas. Vergleichbar wäre es , wenn ich ankündigen würde ich will den Bundestag sprengen, dass ich dann überwacht bzw. als dringender Tatverdächtiger angesehen werde. Wer keine Straftat ankündigt sollte natürlich auch nichts zu befürchten haben.
 
Die würden das wohl nicht machen, wenn sie sich sicher wären, rechtlich auf festem Boden zu stehen.
 
@iPeople: Die Geschichte zeigt allerdings, dass der Ausweg aus einer Misere immer der illegale Weg war. Mal ganz politisch betrachtet auch aufgrund der Irannews: Natürlich verbietet eine Diktatur alles, was sie stürzen könnte. In (stark) vermindertem Umfang trifft das so möglicherweise auch auf die 'Contentmafia' zu.
 
@monte: Blödsinn, wenn die Leute einfach verzichten würden, statt illegale Wege zu suchen. Aber hier wird geklaut und dann wird über den Beklauten gemeckert.
 
@iPeople: Och ich weiß nicht ob es eventuell nicht doch angebracht ist unzufrieden zu sein, wenn ein leicht zu produzierendes Gut, welches für die meisten Menschen ein großes Bedürfnis darstellt, unverhältnismässig teuer verkauft wird. Aber darum gehts hier gar nicht. Hier geht es darum, dass jemand der eine Uploadplatform betreibt NICHTS illegales tut. Dennoch müssen diese Personen befürchten belangt zu werden. (Anders sieht das natürlich aus, wenn Copyright Claims ignoriert werden (Dateien nicht gelöscht werden)). Die Industrie sollte nicht die Macht haben sich über Gesetzte hinwegzusetzen bzw. diese nach ihrem Willen zu gestalten. Denn ein Filehoster hat nicht mehr Schuld an dem Verlust der Industrie als der Provider oder meinetwegen Google oder auch der Coder der Forensoftware, die auf Warezseiten zum Einsatz kommt. Der Filehoster hat nur das Pech, am greifbarsten zu sein - und das geschieht hier. Die sind im Recht (wie gesagt: nur wenn Löschanfragen nicht ignoriert werden), aber das nutzt ihnen am Ende nichts.
 
@monte: Ein Automarkt, auf dem zum größten Teil geklaute Autos angeboten werden, wird auch dicht gemacht. Und wenn die Filehoster selber aufgeben, wird ihnen wohl bewusst sein, was auf ihrer Plattform abgeht. Und wem Musik und Film ein großes Bedürfnis ist, der soll es sich auf legalem Wege beschaffen. Und wem es zu teuer ist, der verzichtet. Ist das sooo schwer? Die von der Contentindustrie verlangten und teils eingeführten gesetze sind doch lediglich reaktionen auf die Aktionen der illegalen Szene. Ohne illegales Filesharing und eben auch das up- und downloaden auf OCH gäbe es gar keinen Grund, in diese Richtung gesetze zu schaffen. Und ü+ber welche gesetze setzt sich die Industrie hinweg?
 
@iPeople: 12€ für einen Kinofilm zu verlangen ist Wucher! Früher wurde man für Wucherpreise gelyncht. Heute werden die Wucherer heilig gesprochen und vom Staat geschützt.
 
@Pack: Ähm, Du weißt aber, wer an den 12 Euro alles verdient (wo kostet das eigentlich 12 Euro?)? Auch die Mitarbeiter im Kindo wollen Geld für ihre Arbeit, die technik ist teurer geworden, Strom ist teuerer geworden und und und. Außerdem sind Großkinos meist Produkte von Immobilienfonds, deren Investoren rendite sehen wollen, was die Miete eines solchen Kinos für den Betreiber ein ziemlich großer posten im "Ausgaben-Pool" ist. Und ich kenne kein Kino in Berlin, das 12 Euro verlangt. Wenn Dein Kino in der Nähe das Einzige ist, wird der betreiber sich dieses zu butze machen und den Preis danach "regeln" - dann solltest Du Dich bei dem mal beschweren.
 
@iPeople: Auf 3D Filme, die mittlerweile übermäßig oft produziert werden, wird nochmal ein gehöriger Aufschlag draufgezahlt. Das müsste Dir aufgefallen sein, wenn Du in den letzten 6 Monaten einmal im Kino warst. Dennoch frage ich mich wie Schauspieler ihre Millionengagen rechtfertigen können. Und die Filmemacher den hohen Preis für Kinos und DvDs/Bluerays.
 
@Pack: 3D ist aber in vielen Augen ein Mehrwert gegenüber 2D-Filmen. Keiner zwingt Dich, da reinzugehen. Du kannst auch einfach verzichten. Aha, Dir gehts um eine Gehaltsdebatte für Schauspieler. Die resultieren aus Verhandlungen. Du weißt aber, dass genau auch dort bereits nach unten korrigiert wurde, solche gagen wie Schwarzenegger für Terminator bekommen hat, sind nicht die Normalität. Die Filmemmacher, und ich wiederhole es nochmal für Dich, streichen nicht den gesamten betrag fürs Kino ein, genau wie für DVD/BD. Da hängen noch viel mehr Leute dazwischen.
 
@iPeople: Nein, sie streichen nicht den Gesamtbetrag ein, beim Bundesstart eines Filmes aber zwischen 45% und 50% der Einnahmen. Das die Gagen Verhandlungssache sind ist mir auch klar, allerdings sind das lächerliche Gehälter die absolut nicht nachvollziehbar sind und diese werden mitunter auf den Verbraucher abgewälzt. Dass die Mehrheit der Leute den 3D Effekt und die quasi Verdopplung der Kosten als Mehrwert einstufen halte ich allerdings für ein haaresträubendes Gerücht.
 
@Pack: Das heißt also, 6 Euro bekommt die FI und der rest ist Aufschlag des Kinobetreibers. Na logisch werden die gagen auf Verbraucher abgewälzt, Dein gehalt muss auch der Kunde bezahlen. Wenn die die Gehälter lächerlich findest, ist das Deine Sache, es rechtfertig nicht, den Content ohne bezahlung zu konsumieren. Ich habe nicht behauptet, dass die Mehrheit die Verdoppelung der Kosten als mehrwert einstuft. 3D ist derzeitg neu, Angebot und Nachfrage. Denk mal dran, was die ersten CD-Player gekostet haben und die CD`s.
 
@iPeople: Der Aufschlag des Preises geht heute noch mit dem 3D Effekt einher und dadurch wird sehr Mehrwert gemindert.
 
@Pack: Und?
 
Uploaded.to macht es genau richtig. Die Amis sollten endlich mal von Spielplatz geprügelt werden.
 
was regt ihr euch den über die amis auf? jeden scheiß den die amis machen den gibt es doch auch bald hier (mc donalds, bk, helloween usw usw) die amis haben eine währung und nun haben wir auch eine sinvolle. was solls, die amis drücken das vertrauen von europa, was solls. hättens mal lieber die gesetze von den amis mit übernommen, schon würde die kriminalität hier ganz anders aussehen. aber die wissen ja das deutsche gesetze voll daneben sind.
 
@snoopi: Ich hoffe man muss Deinen Kommentar mit einer gehörigen Portion Sarkasmus lesen. ;)
 
hahahaha...alles Schisser ^^
 
"massenhysterie ist in diesen tagen wohl programm"
...es wird wie gewohnt weitergehen. nur die player wechseln.
 
Ein, zwei Fehler in den Beiträgen sind ja fast normal, aber bei so viel Aberei wird mir jedoch aber also doch etwas wuschig. ;)
 
Sehe da kein Hindernis für Filesharing. Da könnte einfach gleich der Acount mit weiter gegeben werden, falls der nichts kostet, einfach per 10 Minuten E-Mail anmelden. Ex & Hop Acount gemacht, hochgeladen und teilen inklusive Passwörter. Wenn aber jeder Acount etwas kostet, ist der Hoster ohnehin nicht Konkurrenzfähig. Dann könnte die Bude auch gleich zumachen. Denn kostenlose Hoster sind Legion.
 
Lol ich lach mich kaputt, wie gleich alle einknicken. zeigt diesen US-Behörden doch mal die Stirn, die sitzen nicht am Längeren Hebel, das Internet gehört allen! Einfach mal n richtiger Nutzerprotest wenns geht gleich gegen die komplette amerikanische Regierung. Ich meine was wollen sie machen?
 
@legalxpuser: Es könnte natürlich auch sein, dass die Betreiber nur die Chance ergreifen und die ganze Kohle die sie momentan noch auszahlen müssten an ihre Nutzer einsacken und in 2 Wochen machen sie ihr neues Portal auf, wo dann alle bei Null anfangen müssen und die Leute dann auch wieder in Premiumaccounts investieren dürfen.
 
kann man nicht die komplette usa blocken? :) ich ruf mal bei der denic an...
 
Da kann man froh sein das wir "nur" die GEMA haben :D
 
Komisch, ich versuchte XXX-Clip von Filesonic runterzuladen. Leider verwehrt er dem Zugriff.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles