Anonymous hat eine neue Waffe für DDoS-Angriffe

Am Donnerstag haben Aktivisten der Anonymous-Bewegung im Rahmen der Operation Megaupload so genannte DDoS-Angriffe auf verschiedene Webseiten gestartet. Zu diesem Zweck wurde offenbar auf ein neues Werkzeug gesetzt. mehr... Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Bildquelle: Anonymous Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@reisi007: Anonymous - eine Widerstandsbewegung der Neuzeit? (Im Namen der Gerechtigkeit?)
 
@sersay: Widerstandsbewegungen veröffentlichen keine personenbezogenen Daten von den Opfern, die sie zu schützen vorgeben.
 
@iPeople: Würden die es nicht veröffentlichen, wären auch nicht so viele Menschen darüber entsetzt, wie sorglos die Unternehmen mit den Daten umgehen, die die Nutzer ihnen anvertraut haben.
 
@tim-lgb: Damit ist den Inhabern der KK und anderen Daten sehr geholfen. Ohne Rücksicht. Ich finde das nicht legitim. Vielleicht siehst du das mal anders, wenn es deine Daten sind. Davon abgesehen, wenn die nicht in das System eindringen würden, hätten sie die Daten gar nicht.
 
@tim-lgb: Super Logik. Um mal mit einer Analogie zu antworten: Wenn Du siehst, wie jemand auf der Srasse von einem Dieb mit der Waffe bedroht wird, dann nimmst du dem Angreifer die Waffe weg und erschiesst das Opfer, um mal aufzuzeigen, wie gefährlich Schusswaffen sein können!
 
@sersay: Ist schon ganz Nett was die da machen, aber wenn man zurück blickt, in der Geschichte hat sich nie Gewaltlos etwas geändert, erst nachdem literweise Blut geflossen ist.
 
@elpsychodiablo: Hab garnicht mitgekriegt das es beim Fall der Mauer Straßenschlachten und Bürgerkriegsähnliche Zustände gab ;)
 
@Shadow81: Gab genug Hinrichtungen an Flüchtlinge, sei es durch Minen oder durch Scharfschützen.
 
@elpsychodiablo: Als die Mauer fiel? Ist mir neu. Zu Zeiten des Regimes ja, aber der Umsturz ist meines Wissens nach weitestgehend friedlich verlaufen!
 
@Shadow81: Weisst du denn, wie viele vorher beim Überqueren der Mauer gestorben sind. Da floss Literweise Blut.
Erst mal nachdenken, bevor man postet
 
@malandro: Ich hab nie bestritten das eine Menge Menschen an der Mauer gestorben sind. Ich habe mich auf die Zeit des Mauerfalls 89-90 bezogen!
 
@reisi007: Naja die Idee eines simplen JS-Scripts mit AJAX-Funktion ist eigentlich zu banal um sie als genial zu bezeichnen. Eher die Frage warum noch niemand auf die Idee gekommen ist.
 
@Mudder: Deswegen ist es ja genial. Weill keiner vorher drauf gekommen ist. Einfach genia, genial Einfachl
 
@Mudder:
genial ist nicht das via JS zu machen sondern es auf einer Website auszulagern und via Short-Links im Internet zu verteilen.
Jetzt kann jeder der auf die Seite gegangen ist sagen das er unter einem falschen Vorwand dahin gelockt wurde und garnichts von dem JS wusste das dadurch gestartet wurde.
Eigentlich wollte man sich doch nur über das neue "Head & Shoulders" informieren.
 
Stellt sich nur die Frage, was erreicht man mit der Lahmlegung dieser Webseiten? Sind die Leute wirklich im Glauben, dass sich diese Behörden und Organisationen ernsthaft davon beeindrucken lassen?
 
@reisi007: Daran ist absolut nichts "Geiles"! Anonymus ist ein chaotischer Haufen, der unkontrolliert, selbstherrlich und vollkommen illegal agiert und im größeren Maße unschuldige / unbeteiligte Menschen (z.B. User von Diensten) mit ihren persönlichen Daten im Internet bloßstellt! Das ist nicht "geil", das ist eine fiese, rücksichtslose und schmutzige Handlungsweise von Kriminellen! Um das mal gaaanz deutlich darzustellen!
 
@Uechel: liest sich wie die Beschreibung von vielen Geheimdiensten was du da schreibst...
 
@superkopierer: Mag schon sein, denn die Geheimdienste sind ja auch nicht viel besser^^, aber manchmal stellen sie sich blöder an! Und in gewisser Weise ist Anonymus ja ein"Geheim"-Dienst. Unabhängig davon, ich halte von dieser Gruppe absolut rein gar nichts.
 
@Uechel: Upppsss... hab' dir aus Versehen ein Minus gegeben, sorry. Sollte Plus werden, denn du bringst es auf den Punkt. Es sind Kriminelle. Ich kann gar nicht verstehen, wie ein halbwegs vernunftbegabter Mensch solche Strolche verherrlichen kann.
 
@heidenf: Der Angriff auf die US Justiz bringt zwar eher wenig, aber sonst finde ich wirklich vieles richtig was sie machen. Außerdem werden viele wirklich kriminelle Aktionen ihnen auch in die Schuhe geschoben, weil sich irgendwelche als anonymouse bezeichnen.
Auf jeden Fall unterstützte ich die Bewegung für ein freies Internet.
 
@Ben22: Woher willst DU wissen, was von Anonymus gemacht wird oder von anderen Typen!? Das geht doch gar nicht zu kontrollieren! Terroristen behaupten auch immer, das waren wir, aber wehe wehe, wenn eine Aktion bei den "normalen" Menschen (für die sie angeblich kämpfen) nicht gut ankommt, dann waren sie es nicht sondern Trittbrettfahrer. Ist doch ein ganz billiges und unglaubhaftes "Argument"! "...die Bewegung für ein freies Internet...."? Bruhahabaaahh! Wo bewirken die denn was "Freies"? Da wo sie die persönlichen Daten normaler User / Anwender usw. veröffentlichen und diese Leute möglichen Risiken aussetzen? Dadurch dass Sicherungsmaßnahmen verschärft werden? Dadurch dass Kontrollen verschärft werden. Dadurch dass Ottonormal-Anwender / -surfer noch mehr verunsichert werden und ebenfalls für stärkere Sicherheit -also weniger Freiheit!- plädieren. Dadurch dass politischer, wirtschaftlicher, technischer Schaden ensteht? Dadurch dass ....dadurch dass... usw.? Mano! Da machst Du Dir aber gaaanz gewaltig selbst was vor! Und die Anonymus-Typen sich auch!
 
Ich frag mich grade, was der Sinn oder Druck hinter einem DDoS-Angriff ist. Gut, die Seite ist mal für ein paar Stunden off, aber wen juckt das wirklich längerfristig? Bei VISA etc. als Ziel ist das ja noch mit einem dicken finanziellen Schaden verbunden, aber hier?
 
@peer_g: Na wir Disskutieren doch darüber. Letztendlich wird durch Ihre Aktionen darauf aufmerksam gemacht. Wahr es ok. Übertreiben Sie oder beführwortet man soene Aktion. Und Sie finden es halt kacke. Letztendlich zeigen Sie auch das man sich zumindestens etwas wehren kann. Wenn ich an Wikileaks zurück denke, als die Konten eingefrohren wurden und die Server lahm gelegt wurden. Das ist genauso Rechtswiedrig gewesen. Bei den einen ist es Kriminell und bei den anderen juckt es keine Sau. Wurde sogar in den normalen Medien sogut wie nicht erwähnt das die Konten eingefrohren wurden. Dafür wurde aber ordentlich über seine Auslieferung wegen Vergewaltigung berichtet.
 
@refilix: Es würde auch drüber gesprochen wenn Sie rechtlich legale Wege nutzen würden. Dafür ist der unorganisierte Haufen aber zu inkompetent. DDoS = DoppeltDummOhneSinn
 
@knoxyz: Das sehe ich nicht so. Warum sollten Sie sich an Gesetze halten die nur für uns gelten. Aber Staaten und Monster Firmen dürfen machen was Sie wollen. Weil es unfair ist gehen Sie ja diesen weg...
 
@peer_g: Das habe ich mich auch schon gefragt.
 
@peer_g: beim angriff auf visa und mastercard, waren dazumal auch nur die webauftritte betroffen. die server für die transaktionen waren zu keiner zeit gefährdet. im notfall werden hier einfach ein paar rechner dazugeschaltet, damit sie die last der anfragen stemmen können.
 
Wirklich eine gute Idee und technisch gute Umsetzung. So können noch mehr Leute ungewollt Teil des Angriffs werden, indem Ihnen der Link untergejubelt wird, z.B. über soziale Netzwerke oder indem das Skript als iFrame auf einer anderen Website eingebunden wird.
 
@Hennel: Ja, ganz schön kriminell, gell? ;.)
 
@rallef: Richtig. In meinen Augen hat sich Anonymous damit absolut ins Abseits geschossen. Wenn man sich an einem DDoS Angriff beteiligen will dann muss das immer freiwillig und bewußt passieren. Rein das Aufrufen eines Links darf nicht automatisch zu einem Angriff führen. Denn nur weil ein Nutzer neugierig eine Seite betritt darf er sich nicht automatisch strafbar machen und genau das passiert wenn man DDoS Angriffe ausführt. Mal ganz am Rande verstößt man so gegen die Geschäftsbedingungen seines Internetanbieters und kann belangt werden. Tut mir leid aber das geht eindeutig zu weit!
 
Also die Typen haben echt Eier.
 
@HatzlHotzl: Man weiß es nicht, solange man sie nicht aus der Nähe gesehen hat ;-) Sich anonym irgendwo hinterm Internet zu verstecken hat für mich jedenfalls weniger mit Eiern zu tun als das zB auf den Straßen von Damaskus der Fall wäre.
 
@rallef: Trotzdem zeigen Sie Parole. Das Sie dieses Anonym machen ist auch nicht verwunderlich. Und ich finde dieses kann man nicht mit Damaskus vergleichen. Wenn man gegen Visa demonstrieren will, wo geht man da hin?
 
@refilix: Parole? Was denn für eine Parole? Etwa die, dass sie machen was sie wollen und was ihnen gerade in den Kram passt? Das sind Anarchisten und Kriminelle. Nichts weiter.
 
@heidenf: Anarchisten und Kriminelle, die andere Kriminelle bekämpfen, also wen juckt's? Nur dass diese Kriminellen trotz aller Kriminalität immer noch eine Spur sympathischer sind als die anderen Kriminellen.
 
@caliber: Und ohne jedwede demokratische Legitimation. Mich juckt's!
 
@caliber: Ach!? Die bekämpfen andere Kriminelle, wenn sie persönliche Daten unschuldiger / unbeteiligter Anwender / Usern von Diensten veröffentlichen und diese damit zusätzlichen Risiken aussetzten! Und Entschuldigung: Mir ist in dieser Beziehung kein Krimineller sympatisch. Und Leute, die mit meinen Daten unkontrolliert und ohne mich zu fragen umgehen, gehören für mich für länger eingesperrt, damit sie Zeit zum Denken, denn NACHdenken können die sicher nicht, damit sie länger Zeit dafür haben.
 
TOLL... also eines hat das mit Megaupload jawohl gezeigt, die Strafverfolguns Behörden lassen sich nicht alles gefallen. PasteHTML, Twitter, verkürzte URLs... vielen Dank ihr Script-Kiddies wenn auf diesen Seiten dann auch irgendwann irgendwas passiert.
 
@Lastwebpage: Ja, das hast du gut erkannt, die Straferfindugsrechtsverdreherbehörden sind eine echte Gefahr!
 
@Lastwebpage:
Wenn auf diesen Seiten dann auch irgendwann irgendwas passiert und du das zulässt dann hast du dich ja von der Verfassung schon verabschiedet.
Das ist quasi dann das Eingeständnis das man den Staat machen lässt was er will und das man selbst keinerlei politische Einflussnahme hat.
 
Also zu Zeiten des 2. Weltkriegs haben die Menschen auch aus dem Untergrund gekämpft und erst heute (nach dem Krieg) kennt man ihre Gesichter. Waren die jetzt etwa auch feige weil niemand sie kannte?
Hättet ihr etwa Ehrfurcht vor einem Hacker, wenn ihr wüsstet er wäre 2-Meter groß und stark genug euch das Gesichtsfeld zu polieren?
Manchmal verstehe ich hier die Logik nicht.
Also wenn jemand im Internet gegen Firmen die im Internet sind kämpft, dann ist halt nur das Schlachtfeld verschoben. Die Menschen in Damaskus müssen ihren Kampf auf der Straße austragen, weil es um ihre "echte" Existenz geht. Das es überall nur noch um Kohle geht und nicht um die Menschen, sollte so langsam selbst dem konservativstem CDU'ler klar werden. Ohne eine Gruppe wie Anon gäbe es im Internet kaum Wiederstand, aber das wäre einigen wohl lieber. Mund halten und sterben, gelle? Es gilt immer nioch der alte Spruch: Morgen könntest DU der nächste Feind sein. Think about it.
 
@Wizzel: Der Vergleich mit dem 2. WK hinkt gewaltig. Oder glaubst du die heutigen Besatzer sind die User der Onlineplattformen von Sony und co? Deren persönliche Daten werden nämlich veröffentlicht, und nicht die der Firmenangestellten oder der Verantwortlichen!
 
@Shadow81: Die Besatzer sind Firmen wie Sony, BMG und wie Sie alle heißen. Alle die jeden Tag mit überteuerten Produkten Geld verdienen. Wieso gehört mir ein Spiel nicht, wenn ich es kaufe? Man erwirbt Nutzungsrechte... Bei einem Sessel würde das heissen du darfst zwar drauf sitzen, aber ihn nicht modifizieren oder weiterverkaufen. Sowas würde sich aber keiner Vorschreiben lassen, oder?
 
@Wizzel: Aber wenn ihre Motive so Ehrenhaft sind, wieso veröffentlichen sie dann die Userdaten? Die Firmen anzugreifen ist eine Sache, aber dann auch noch die Nutzer zu schaden hat nix mehr mit Freiheitskampf zu tun!
 
@Shadow81: Hmm, dazu kann ich nichts sagen. Habe nicht auf alles eine Antwort, deshalb schweige ich einfach mal.
 
@Shadow81: Sie veröffentlichen die Nutzerdaten weil sie (Anonymous) sonst nicht für voll genommen werden würde UND damit sie auch wirklich die Aufmerksamkeit von JEDEM haben. Es geht nicht darum gut oder böse zu sein sondern zu zeigen was wieso möglich ist.
Anders gesagt: Anonymous macht die Nutzerdaten öffentlich, jeder andere Cracker hät' sie für teuer Geld verkauft und du wüsstest nicht mal das dem so ist.
Was ist dir lieber?
 
@Zerodime: Heiligt der Zweck für dich nur in diesem Fall oder allgemein die Mittel? Zu deinem Scenario; wären die Daten verkauft worden, würden sie erstmal einem begrenzten Kreis Krimineller zur Verfügung stehen. So stehen sie Gott und der Welt offen, inklusive der oben erwähnten Krimminellen... Jeder kleine Möchtegern kann jetzt damit machen was er will. Ist dir das wirklich lieber? Natürlich erwarte ich als Kunde das die Firmen meine Daten sichern. Wenn das nicht geschieht ist es auch gut das es aufgedeckt wird. Aber nicht indem ich dann praktisch als Kunde, von irgendwelchen möchtegern Hackern, dafür bestraft werde.
 
@Zerodime: Ist natürlich viel besser wenn die Daten öffentlich für ALLE sind, als dass sie nur für einige wenige ersichtlich sind. Stimmt ist mir auch viel lieber :-)
 
@Wizzel: Da du mit dem Vergleich angefangen hast, der nach meiner Meinung zwar auch ziemlich daneben geht, aber nun gut... Was wollten die Untergrund Kämpfer wie z.B. die "weiße Rose" denn? Direkt gegen das NS Regime vorgehen? Wohl eher weniger... Sie wollten die Menschen aufrütteln dieses zu tun und darüber nachzudenken, sie wollten was bewegen. Und genau das sehe ich eben bei Annonymus&Co überhaupt nicht. Die sind zwar durch Artikel, wie hier, im Gespräch, aber welcher WWW Nutzer macht seit Annonymus&Co irgendetwas anders? Wo ist die "Aufklärungsarbeit" von Annonymus&Co? Wer denkt über das Verhätnis Staat<->WWW nach?
 
@Lastwebpage: Ok, als letztes meine Meinung, die nicht weiter diskutiert werden muss, da Sie mir gehört (Rechteinhaber ;)
Ich sehe Anon als einzige Kraft gegen Firmen und Institutionen die im Internet eine Geldmaschine sehen und mit fragwürdigen Methoden versuchen dem als frei geborenen Internet ihren Stempel aufzudrücken und es in eine Wirtschaftszone umzuwandeln. /Meinung Ende
 
@Wizzel: Zum Thema "überteuerte Produkte": DU als Konsument hast es in der Hand. Wenn dir die Produkte überteuert sind oder Du mit den AGB's nicht einverstanden bist (Stichwort Sony und Nutzungsrechte), dann kauf sie nicht. Der Verbraucher (die Nachfrage) hat in der Wirtschaft immer das letzte Wort. Zum Thema Anonymous: Wer hat diese Gruppe legitimiert, im "Namen der Freiheit" zu agieren? Wer definiert denn, was gut und was böse ist? Macht Anonymous das selber? Ich bin nicht gefragt worden. Man mag mit den Entscheidungen vieler Regierungen (oft zu Recht) nicht einverstanden sein, weil Korruption und Lobbyismus zur Tagesordnung gehören. Aber immerhin habe ich als Wähler noch einen Einfluss darauf. Bei Anonymous habe ich das nicht. Was Anonymous macht ist kriminell. Sie orientieren sich bei ihren Handlungen nur an ihren eigenen Vorstellungen von Recht und Ordnung. Das ist aber weit davon entfernt, repräsentativ zu sein. Think about it ;-)
 
@heidenf: Es ist naiv zu denken das man mit Wahlen Lobbyismus beeinflusst. UND als Konsument hast du es nicht mehr in der Hand wenn es nur zwei große Firmen gibt oder gut sind. Dann ist die Wahl klein oder man kauft dann nicht. Aber das macht eben fast keiner.
 
@Jesichte: Noch naiver ist es zu denken, dass man mit Attacken auf Webseiten irgendetwas ändern kann. Und extrem naiv ist es, das Denken aufzugeben und das irgendwelchen Anonymous Kiddies zu überlassen. Und als Verbraucher hast du es natürlich in der Hand, denn i.d.R. gibt es immer mehr als zwei Anbieter für ein Produkt. Nicht immer (z.B. HDD's) aber meistens. Anders kann eine Wirtschaft gar nicht funktionieren. Für absolute Monopole gibt es in Deutschland das Kartellamt, das genauso etwas verhindern soll. Ich persönlich kaufe keine Apple Produkte, obwohl sie gut sind. Aber ich bin mit der Firmenpolitik nicht einverstanden. Das selbe gilt für Nokia. Geld regiert die Welt und die Konzerne wollen DEIN Geld.
 
@Wizzel: Nichtmal 30 Kommentare und schon den WW2 ausgepackt :-D Herzlichen Glückwunsch
 
Diese Handlungen von "Anonymous" haben einen kriminellen Charakter.
 
@manja: Ist wohl auch beabsichtigt, oder?
 
@manja: Würden auch manche von den Protesten in den unterdrückten Ländern sagen, es ist die Sichtweise die besagt ob etwas Kriminell ist, selten die Richter die auch nur Gesetze interpretieren die von den Machthabern ersonnen wurden. Ob die Machthaber gerechte Gesetze ersonnen haben liegt in der Hand des Volkes welche mehrere Möglichkeiten hat dies auszudrücken (Demonstrationen, Wahlen, etc.).
 
@Zerodime: Ich möchte nur sagen, dass "Anonymous" in dieser Sache zu weit geht. Das Verhalten ist mir ein bißchen zu aggressiv.
 
@manja: Das liegt daran, dass es sich auch um Kriminelle handelt!
 
@manja: Brav so. Sagt ihr nur weiter zu allem ja und Amen. So wollen sie euch eh dastehen haben. Oh Mann, die Typen machen das doch nicht weil sie kriminell sind. Meiner Meinung sind das die Robin Hoods des 21. Jahrhunderts,
 
@HatzlHotzl: Anonymous wird durch deren Handlungen die Lage im Internet nur noch verschlimmern. Ist gutes Kanonnenfutter für die Regierungen, damit sie das Internet überwachen/kontrollieren können. Die (Anonymous) sollten lieber vorher nachdenken was sie tun. Durch deren Handlungen wird das Internet mehr geschadet, als das sie was nutzen.
Für mich sind das auch nur Scriptkidies, die nie über den Folgen ihrer Handlungen nachdenken. Zum Glück sind einige hier noch bei Vernunft.
 
@eragon1992: Meinst du wirklich die Regierung braucht Anonymous um das Internet zu kontrollieren? Das machen die doch schon lange. Allen voran die Amis. Die kontrollieren doch alles und jeden diese paranoiden Spinner.
 
@eragon1992: die Regierungen werden nur dann das Internet überwachen/kontrollieren können, wenn die Menschen es ihnen erlauben. Dummerweise haben die meisten vergessen, dass man einer Regierung nicht alles erlauben muss und dass man sie ganz schnell durch eine neue ersetzen kann.
 
@HatzlHotzl: Dann hat Robin Hood damals die Bauern an den Pranger gestellt, wenn sie brav Abgaben an den Adel geleistet, und sie somit unterstützt haben?
 
@HatzlHotzl: Als ich deinen Kommentar gelesen habe wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll!
 
@heidenf: Als ich deinen Kommentar gelesen habe wusste ich was ich denken soll.
 
re:5]HatzlHotzl : Äääh - Entschuldigung. Robin Hood jagte die Reichen und Mächtigen, fügte diesen Schaden zu und verteilte das denn an die ärmere bzw. normale Bevölkerung! Aber Anonymus beklaut die ärmere bzw. normale Bevölkerung (um ihre persönlichen Daten) und gibt das an andere weiter, damit die ärmere / normale Bevölkerung nochmals beklaut werden kann (z.B. bei Bankkonten, durch sich anhängende zweifelhafte Interdienste usw.). Könnte das Robin Hood erfahren, er würde sich im Grabe umdrehen oder eine Wiedergeburt anstreben zwecks der Vernichtung einer Datenmafia (Anonymus!), die seinen Namen mißbrauchen läßt!
 
Solange keine Menschen darunter leiden habe ich gar kein Problem damit. Hier fließt kein Blut und es kommen keine Menschen um. Ggf entstehen neue Projekte bei diesen Unternehmen und Arbeitsplätze :)
 
@Sydney: Kein Schaden, aha.
 
@Sydney: Auch dann, wenn kein Blut fließt (klingt sehr schlimm, das mit dem Blut), sollte man den psychischen Schaden nicht übersehen. - Allgemeine Bemerkung: Wir leben in einer grausamen Welt. Auf unserem Planeten sollten die "Delphine" die Macht übernehmen. Diese hochintelligenten Säugetiere sind friedlich und retten uneigennützig Menschenleben.
 
@manja: Das sind keine Delfine! http://is.gd/4iuZ8d
 
@Feuerpferd: Delphine (Delfine) werden wegen ihres friedlichen Verhaltens sogar erfolgreich bei der Heilung von psychisch kranken Menschen eingesetzt.
 
@manja: Nun, ich habe gerade zufällig eine Webseite mit Informationen zu Delfinen und ihrer Nutzung entdeckt: http://is.gd/LO9r0W Ich mag jedoch keinen Fisch, mich stört schon der fischige Geruch. Das wäre also nichts für mich. Da sind mir Bernhardiner lieber, die uneigennützig für gerade mal 3 bis 9 Leberwürste Rumfässchen an Dürstige ausliefern.
 
@Feuerpferd: Du solltest deine Allgemeinbildung ein wenig vervollständigen. Delfine sind keine Fische, sondern Säugetiere die zwar im Wasser leben, aber Luft atmen.
 
@manja: Delfine riechen nach Fisch! Und das finde ich ekelig, diesen Fischgeruch. Nimm einfach mal eine Nase voll Delfin Geruch.
 
das erinnert mich irgendwie an das verhalten eines kindes, den man den lolli wggenommen hat.
 
Ich halte das für sehr gefährlich. Ich glaube nicht, dass jemand für den reinen Besuch einer Website belangt werden kann.
 
Die Regale brechen bald vor Last der ganzen gestohlenen Filme, Musik und Software, und dieser Idiotenpack Anonymous werden als Robin Hood bejubelt. Man fragt sich manchmal wie es nur sein kann, dass einige es nicht mal über den IQ einer Glühbirne schaffen. Fraglich ist auch wo sich wer informiert, und ob überhaupt. Aber wahrscheinlich lesen sie alle Schnewitchen und die sieben Zwerge.
 
@Laika: Ein dickes Plus! Ich liebe es! Du hast mir den Abend gerettet :D Als einziger hier das Thema "IQ" anschneiden und den eigenen Beitrag grammatikalisch vergewaltigen und mit Rechtschreibfehlern spicken wie kein Anderer zuvor :) Da überliest man ja fast, dass dein Beitrag noch einen Hintergrund hat :D
 
@znick:
Hintergrund? Grimms Märchen? :)
 
Unter falschen Vorwänden ? Das ist aber nicht nett. Was wenn ein User, der nicht vorhatte bei dieser Aktion mitzumachen draufgeklickt hat und irgendwann Polizei-Besuch bekommt ? Naja, aber Anonymous nehme ich seit der Mexikodrogenkartell-Geschichte eh nicht mehr ernst (mal abgesehen von Nazileaks). Und wenn man es genau betrachtet bringt es auch nicht viel, wenn man eine Seite angreift und die spätestens einen Tag später wieder on ist. Die machen sich doch nur noch lächerlich. Die sollen lieber mal aufklären und Informationen verbreiten, anstatt Seiten anzugreifen und dort paar dumme Sprüche draufzukleben.
 
Ganz ehrlich? Anonymous nervt mich
 
Schätze das ist erst der Anfang. Vor kurzem gab es so eine Widerstandsbewegung wie Anonymous noch gar nicht. Technisch ist das übrigens interessant und offensichtlich den allermeisten Kommentatoren hier völlig unklar, wie das funktioniert. Die RIAA und MPPA hatten jedenfalls keine Chance gegen den harmlosen kurzen Testlauf der Anonymous Widerstandsbewegung durchzuhalten.
 
Jo, macht Platt die Seiten der Lobbyisten. Meinen Seegen hat ihr ;)
 
@Sesamstrassentier: Möchte mal wissen wie viele Besucher die geDDoS'ten Seiten pro Tag normalerweise haben. Bestimmt weniger als der Privatblog von Hinz und Kunz. Also sehr effektiv das Ganze, ja.
 
@Yogi285: Deswegen reicht ja schon auch nur die Prophezeiung von DDoS aus, damit ein DDoS ist. Sozusagen selbst erfüllende Prophezeiung.
 
Seid lieber froh,das dieser "Krieg" den Anonymous momentan mit den Firmen betreibt, nur auf Digitaler Oberfläche geschieht und nicht wie in einem "normalen" Krieg Menschliche Verluste mit sich bringt...ist meine Meinung und freu mich über die Minuse :D
 
@Slappy555: 'menschliche Verluste', darüber bin ich ganz froh. Aber Anonymous richtet doch schon extremen finanziellen Schaden an. Lieber wäre mir, wenn sie's ganz lassen würden...
 
@SilvaSurfa: aha... tun sie das..? ist je eine privatperson betroffen selbst bei den Leaks von CC Daten ? Nein! Versicherung, Geldsystem, Firmen... verdienen es nicht anders, ich will keinen Kapitalismus, Du?
 
@SilvaSurfa: Finanzieller Schaden ? So, und wer hat diesen finanziellen Schaden ? Genau, die Verantwortlichen (Großkonzerne, die ausbeuten, die Politik kaufen usw. usw.) Der Privatmann aus der Arbeiterklasse (von denen es am meisten gibt) hat kaum was davon.
 
nach meiner meinung sollte man das ganze nicht unterbewerten, da die heutige zeit sehr digital abläuft. das man darüber auch sehr viel beeiinflussen kann, dies ist ja wohl jedem klar. von guter und schlechter seite heraus. letztendlich gibt es nicht umsonst bestrebungen von kräften das internet kontrollieren zu wollen.
 
vielleicht dämmt diese Meldung ja endlich mal die häufige Verwendung dieser gefährlichen Link-Verkürzer ein, gerade hier auf WF häufig in den Kommentaren zu sehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles