Windows Phone kostet pro Smartphone 18-24 Euro

Der chinesische Smartphonehersteller ZTE hat im Zuge der Vorstellung seines ersten Windows Phones erstmals Angaben darüber gemacht, wie viel Microsoft von seinen Hardware-Partnern für eine Lizenz seines mobilen Betriebssystems gezahlt bekommt. mehr... Smartphone, Windows Phone, ZTE Tania Bildquelle: ZTE Smartphone, Windows Phone, ZTE Tania Smartphone, Windows Phone, ZTE Tania ZTE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gerechtfertigter Preis wie ich finde. Google holt sich sein Geld wieder von anderen Stellen, wie z.B. durch höhere "Besteuerung" von Android-Apps.
 
@SeRen_tL: Sehe ich auch als völlig normal an. Microsoft ist nun mal ein Konzern, der sein Geld zum Großteil mit Betriebssystemen verdient, die Plattform spielt ja keine Rolle.
 
@DON666: microsoft ist ein konzern, der einem längst veraltetem geschäftsmodell folgt.
 
@SeRen_tL: Nun ja Microsoft verdient ja auch durch den WP Marketplace mit. Trotzdem finde ich den Preis OK, schließlich liefert MS auch noch Updates und steckt eine Menge Geld in die Werbung.
 
@slimshady322: Ach Google liefert keine Updates?...
 
@Qnkel: Microsoft liefert die Updates direkt an die Geräte. Hersteller etc. können testen und Treiber hinzufügen, aber am Ende wird das Update von Microsoft freigegeben und an alle(!!) Geräte verteilt (mit maximaler Verzögerung von unter 2 Monaten bei Mango). Google hingegen veröffentlich die Updates nur so im Internet und dann können die Hersteller und OEMs sich so viel Zeit lassen wie sie wollen oder irgendjemand bastelt sich Custom ROMs. Jedes WP7 Gerät hat Mango, wie viele Androids haben 4.0?
 
@Qnkel: Google liefert Updates, die dann die Hersteller selbst anpassen müssen => Kostet Geld
 
@SeRen_tL: ...nur daß keiner von grund auf gezwungen ist, sich kostenpflichtige apps zu kaufen.
 
"Nach Angaben von ZTE ist die Lizenzgebühr einer der Gründe, warum Geräte mit Microsofts Betriebssystem im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Android-Smartphones einen etwas höheren Verkaufspreis haben" Naja.. 18-24 € mehr ist ja irrelevant in der Preisklasse. Außerdem gleicht es sich auch ein bisschen wieder aus, da kaum ein Smartphone-Hersteller das nackte Android ausliefert. Fast alle entwickeln eine eigene Oberfläche, eigene Apps und müssen eigene Treiber entwickeln. Das kostet auch Geld, was sich mit einigen Euros im Verkaufspreis niederschlägt.
 
@sushilange2: 18-24€ sind bei dem ZTE Geräte immerhin knapp 10% vom Preis.
 
@sushilange2: Ich kenne nur WP-Geräte, die billiger als vergleichbare Android sind und einen starken Wertverfall haben. Grund dafür, die mangelnde Nachfrage nach WP7-Phones.Wie es im Artikel zu einer anderen Aussage kommt, ist mit schleierhaft.
 
@sushilange2: Naja das was das Betriebssystem mehr kostet braucht das Smartphone an Hardware weniger... also das gleicht sich gut aus finde ich.
 
Wenn Google keine Gebühren verlangt, wieso sind Android High End Smartphones schon etwas teurer als ähnlich ausgestattete Windows Phones ?
 
@algo: weil die nachfrage grösser ist.
 
@Oruam: Thx, ja daran habe ich auch noch nicht gedacht. :) Aber Windows Phones sind genauso gefragt ? Jedenfalls meinte das ein Vodafone mitarbeiter, der mir ein Lumia verkaufen wollte *g*
 
@algo: nein. Aktuell ist wp7 noch nicht so angekommen wie gewünscht. Muss nicht so bleiben, aber kann noch dauern.
 
@algo: Ja, weil sie da vielleicht eine höhere Provision bekommen, da MS und Nokia es ja nicht schaffen die Geräte und das OS anständig zu verbreiten.
 
@algo: Weil MS Lizenzgebühren für Patente einfordert ;-)
 
Der einzige Unterschied ist, wie ich finde, das es inzwischen recht brauchbare Android-Phones in der Preisklasse um die 100,- € gibt. Die man zum Teil, dank der Hilfe von Entwicklern, sogar mit der aktuellsten Android-Version betreiben kann. Bin mal gespannt ob Windows Phone auch mal in diese Preisklasse vorstößt. Denn da machen sich bis zu 24,- € schon bemerkbar
 
@leviathan11: Mit solch günstigen DER GERÄT würde auch Apple oder Google kaum Gewinn machen. So etwas bietet man aus Werbezwecken an. Geringer Deckungsbeitrag, aber man wird bekannter.
 
@leviathan11: Naja. Die 100€ Preisklasse kannst du von den Specs nicht mehr mit den WP7 Geräten vergleichen. Wollte mir so ein Teil mal holen, um Praxisnah über den Tellerrand zu schauen. Schon die Native Bildauflösung von 320x240, welche man in dieser Preisklasse vorgesetzt bekommt, hat mich dann doch abgeschreckt. Die Übrigen Daten sehen auch eher so aus, als wenn die Geräte nur gebaut worden sind, damit Android wenigstens überhaupt läuft. Ein WP7 mit einem der billigeren Androiden zu vergleichen wäre kein fairer Vergleich. Wenigsten gleichwertige Geräte sind mir für den Spaß dann doch zu teuer. Die Suche nach Vergleichsgeräten hat mich gelehrt: Ordentliche Androiden kosten auch ordentlich Geld.
 
@karstenschilder: Da wären wir wieder bei dem bekannten Punkt. Wofür möchte ich mein Smartphone nutzen. Ich spiele nicht und nutze auch keine Social Networks. Mein X10 Mini erinnert mich zuverlässig an Termine, die ich inzwischen auch per Sprache eingeben kann. Ich habe eine super kompaktes Navi das dank Navigon auch seine Dienste perfekt tut. Und die Kamera mit Led reicht für Schnappschüsse auch aus. Notfalls kann ich auch mal diverse Websites aufrufen. Und was noch wichtiger ist, ich kann damit telefonieren. ;-) Es läuft CM7 inzwischen perfekt und an CM9 wird bereits gearbeitet. UNd das ganze gibt es inzwischen für 99,- € im Handel. Ich finde es perfekt da es in jede Hosentasche passt. Für meine Bedürfnisse völlig ausreichend. Ein ähnlich kompaktes WP 7 Phone mit vergleichbarer Ausstattung muss erst mal her. Sicher stellt jeder andere Anforderungen, aber zum großen Teil läuft es doch nur darauf heraus Freunden und Bekannten zu zeigen wie toll und welche Ausstattung das eigene Telefon hat. Sozusagen der virtuelle "Schwanzvergleich", sorry für den Ausdruck, aber so ist es.
 
@leviathan11: Das mit dem S......vergleich ist deine Sicht der Dinge. Ich persönlich möchte keinen Bildschirm mit mehr als 3 Zoll in so einer niedrigen Auflösung mehr sehen. Ich habe es auch nicht nötig das Gerät zur Schau zu stellen.
 
@karstenschilder: Das mag ja sein. Dann erkläre mal bitte wofür dein Smartphone sinnvoll zum Einsatz kommt das ein Bildschirm mit größerer Auflösung zweckmäßig ist. Und ich möchte nicht hören zum Videoschauen. Das macht jeder. ;-
 
@leviathan11: Das kann ich dir sagen. Die höher Auflösung kommt nicht primär von größeren Bildschirmen, sondern ebenfalls von steigender Pixeldichte. Dadurch können die Schriften besser geglättet werden und längere Texte lesen sich sehr viel angenehmer. Was meinst du wohl, weswegen bei IPhone 4 so viel Geschiss um das Retina Display gemacht wird. Da geht es nur um die höhere Pixeldichte.
 
@karstenschilder: und, dann erkläre mir mal deinen wirtschaftlichen Nutzen den du daraus ziehst. Ansonsten setze ich wieder das böse Wort ein.
 
@leviathan11: Der Nutzen für mich ist, dass sich meine Augen auch nach längerem Lesen bei weitem nicht so angestrengt anfühlen. eBook Reader werden aus dem gleichen Grund auf hohe Pixeldichte getrimmt. Das ist für mich Nutzen genug und wenn es mich ein paar Jahre mehr von einer Brille fernhält, ist es für mich auch Wirtschaftlich.
 
Windows Phone .... gibt es tatsächlich immer noch?
 
Eigentlich müsste jeder Hersteller, der so dumm ist, Windows Phones zu produzieren noch Geld von M$ dazu kriegen.
 
18 - 24 Euro ist ja ein Klacks gegenüber dem was ein Hersteller investieren müsste um wenigstens 12-24 Monate lang Updates für Android bereitzustellen oder eigene Oberflächen zu entwickeln und an die neuen Android-Versionen anzupassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum