Google: Dunkle Wolken über dem Kerngeschäft

Eigentlich hatte man damit gerechnet, dass der Suchmaschinenkonzern Google im letzten Quartal erneut Rekordergebnisse vorlegen wird. Daraus wurde aber nichts. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn blieb das Unternehmen hinter den Erwartungen ... mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man das richtig ruhig liest ist das Jammern auf allerhöchstem Niveau.
 
@222222: Dann hast du das System nicht verstanden. Solche Unternehmen rechnen nicht nur aus einer Vermutung mit einen Gewinn, sie rechnen auch in der Buchführung mit einem Gewinn. Bedeutet: Investitionen können aufgrund der Fehleinschätzungen nicht vorgenommen werden, Entwicklung wird gehindert usw. Das verstört Investoren und Anleger, die sich von Google zurück ziehen. Das Niveau ist hoch, aber auch höchst Empfindlich.
 
@Anns: Wirtschaftlich absolut richtig! ;-) Aber nichtsdestotrotz bleiben 2,71 Milliarden Dollar GEWINN! Das sind selbst für große Industrie-Konzerne immernoch Traumwerte!
 
@Dr. Alcome: Darum stimmte ich dem hohem Niveau ja auch zu :)
 
@Anns: OK, ein Interpretationsfehler meinerseits ;)
 
@222222: Wo in dem Artikel hat denn jemand gejammert? Es haben lediglich ein paar Analysten beim telefonieren die Wände schwarz gemalt und die Presse hat es wie immer dramatisiert. Ich glaube nicht das Google in irgendeiner Form jammert oder es auch nur nötig hätte..
 
Keine Ahnung ob das nun eine Trendwende oder eine normale Schwankung ist... aber schon früh hat man mal gesagt, das Google genau so schnell fallen wird wie es gewachsen ist. Weil Google eben keinen "physikalischen" Gewinn macht. Man seiht an Facebook und Twitter das auch Google mal geschlafen hat und das nicht zu knapp.
 
@Anns: der gewinn ist gestiegen gegenüber dem vorjahr. die erwartungen auch. mir scheint das alles andere als "fallen". Eher kluge buchführung eines grossunternehmens.
 
@Anns: Google hatte mit Orkut ein Soziales Netzwerk bevor Facebook überhaupt bekannt war... Hätte Google Orkut und die Idee dahinter nicht verworfen.... :)
 
@root_tux_linux: Es gab auch vor Google Suchmaschinen. Entschiedent ist der Erfolg, der bei Google ausgeblieben ist bei sozialen Netzwerken.
 
@Anns: Erfolg ist relativ. ;) Google hat auch mit Google+ Erfolg. 90 Millionen Nutzer finde ich jetzt nicht wenig, auch im Vergleich zu Facebook nicht. Abwarten.
 
@Anns: Ich denke man kann in Sachen wirtschaftlicher Perspektive Google nicht mit Facebook oder Twitter vergleichen. Google macht pro User im Jahr 33 Dollar Umsatz und 11 Dollar Gewinn. Facebook hingegen macht laut Analysten 4$ Umsatz und 2$ Gewinn je Nutzer p.a. Google ist so breit aufgestellt, dass sie noch weit weg vom "Fall" sind.
 
Ich finds zum Kotzen was Google aus Youtube gemacht hat. Ich mein klar die müssen was damit verdienen, aber die ständigen Banner oder "Werbung überspringen in 5 Sekunden" Dinger, die sind einfach elendig.
 
@Freibier: Von dem widerlichen Design ganz zu schweigen.
 
@Anns: Das neue Design finde ich auch echt schrecklich. Vorallem bei einer hohen Auflösung, ist der Monitor schlecht ausgenutzt. Benutze Adblock, weiß also nicht was rechts und links ist(vermutlich irgendeine penetrante Werbung), aber die Hauptseite benutzt bei 1080p nichtmal die Hälfte des Bildschirms, wenn man mal nachmisst und so habe ich rechts und links zwei riesige weiße Balken.
 
@Schneewolf: WF ist da auch nicht besser. Hier ist rechts Werbung, Links nichts. Twitter hat aber auch Balken.
 
@Freibier: Gefällt dir eine der Alternativen (Pay per View oder Monatsabo) besser?
 
@DennisMoore: Ach ja und sonst gibts ja keine Möglichkeiten, sehr kreativ...
 
@Freibier: Adblock+ blockt auch Video Werbung.
 
@Sheldon Cooper: Niemand glaubt mir, man wird mir Unwahrheiten unterstellen, doch sämtliche Chrome-Adblocker blocken deutlich schlechter als Adblock plus für Firefox. ABER ich nutze Chrome und blocke Werbung über die HOSTS-Datei. Da kommt nichts mehr durch und man ist browserunabhängig, siehe: http://winhelp2002.mvps.org/hosts.htm
 
@Freibier: Das liegt doch an denen, die die Videos hochladen. Wenn die Geld mit ihren Videos verdienen wollen, so erlauben sie Youtube Werbung vor ihre Videos zu schalten. Wer das nicht will, stellt das nicht in seinen Einstellungen ein. Hier Youtube die Schuld zuzuschieben ist nicht gerechtfertigt!
 
@bgmnt: Nicht ganz falsch, aber trotzdem hätte Google die Möglichkeit Youtube sauber zu halten, indem sie sowas gar nicht erst anbieten. Is ja klar dass viele Nutzer auf diesen Zug aufspringen wenns was zu verdienen gibt. Nebenbei bemerkt verdient Google trotzdem bei dieser Werbung mit.
 
@bgmnt: Mir wurde das derletzt auch angeboten ("Verdiene Geld mit deinen Videos"), aber als ich die AGBs dieses Programms durchgelesen habe, wurde mir schlecht: "Sie stimmen zu, dass Ihre persönlichen Daten weitergegeben werden, auch an Unternehmen, in denen das deutsche Datenschutzrecht nicht greift" usw. Da verzichte ich lieber drauf und geh den Leuten nicht mit Werbeeinblendungen auf den Sack ^^
 
@Freibier: LOL, für dieses "In deinem Land darfst du das nicht sehen" kann Google ausnahmsweise mal nichts. ;)
 
@Freibier: woah echt krass ... zwei Videos angeklickt - zweimal Werbung. Oh man.
 
Oho, ein Winfuture-Artikel, der mal deutlich sagt, was nach wie vor, trotz aller tollen (und zumeist kostenlos angebotenen) Dienste das Kerngeschäft von Google ist: Werbung. Und ich kann mir noch zwei weitere wichtige Geschäftszweige von Google vorstellen, die von Google selbst aber wahrscheinlich niemals öffentlich zugegeben würden: Adreß- und Datenhandel. Die Werte davon stecken garantiert auch in der Bilanz, aber sicherlich unter anderem Namen.
 
@departure: Natürlich ging es immer um Werbung, es hat auch nie jemand was anderes behauptet! Was hast du denn gedacht womit die Geld verdienen? Mit guter Laune, oder wie?
 
@Dr. Alcome: Ich dachte bis heute Brin und Page gehen 1x pro Woche bei Bill Gates und Steve Jobs putzen und die beiden zahlen einfach gut ^^
 
@departure: Google braucht nicht mit Adressen handeln, das können sie viel besser selbst verarbeiten, immerhin kennen sie sich aus im Werbegeschäft. Bei Facebook ist das anders, Facebook kümmert sich da nicht selbst herum, daher fallen dort die Daten in di Hände Dritter.
 
@departure: Dein Aussage zeigt nur, dass Du Dich mit der Thematik nicht so sonderlich beschäftigt hat: Google setzt alles daran möglichst viele Informationen der Nutzer zu bekommen, damit sie Werbung in mehr oder weniger nerviger Art und Weise präsentieren können. Wenn die die Daten verkaufen würden, würden sie sich selbst das Wasser abgraben. Andere Unternehmen präsentieren hier nicht selbst ... bei denen würde ich auch einen Verkauf der Daten vermuten. Aber Google würde ein Verkauf (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt) nur schaden.
 
@JoePhi: Lass ihn doch in seiner von Paranoia durchsetzen Welt leben. So ein Alufolien-Hut ist doch was schmuckes!
 
Frage zu den Nutzersteigerungen bei Google+:
Hatte letzte Woche, aufgrund eigener sehr guter Erfahrungen mit GoogleMail, meinem Vater auch ein Konto eingerichtet! Schwups konnt ich überall was von Google+ lesen, habe also, ohne es zu wollen, meinen Vater auch dort angemeldet!
Ist es überhaupt noch möglich, GoogleMail völlig abgetrennt von Google+ zu nutzen? Hab in den Einstellungen alles mögliche abgestellt (Benachrichtigungen, dass man ihn finden kann und und und..)!
Ich wollte ihm eine einfache, unkomplizierte, nicht aufdringliche Email-Oberfläche geben! Ist mit Google+ ja so nicht unbedingt gegeben!
 
@Trimmi: google mail != g+. Schau dir das hier mal an: http://goo.gl/mCIZC Hier sollten all deine Fragen beantwortet werden. Unabhängig davon kann man sein g+ account auch restlos(!) löschen.
 
@Oruam: und ich hatte doch recht!
http://winfuture.de/news,67744.html
 
@Trimmi: klar, aber du kannst das g+ trotzdem restlos löschen, siehe link ;)
 
@Trimmi: Also wenn ich mich richtig erinnere wird man vor die Wahl gestellt ein G+ Profil zu erstellen oder nicht.
 
Verdient Google eigentlich irgenwas mit Android? Doch wohl auch nur über die Werbung mit Admob, oder?
 
@Givarus: Ja, über Lizenzen. Android ist quelloffen, richtig, aber die Google-Apps sind es nicht, und der Market ist ein wichtiger Teil dieser.
 
@bgmnt: Stimmt, im Marketplace. Da hatte ich nicht dran gedacht.
 
"Den Umsatz konnte Google im Jahresvergleich von 6,37 Milliarden auf 8,13 Milliarden Dollar steigern." Wo liegt das Problem? Auch wenn sich der Umsatz halbieren würde, ist es immernoch viel. Außerdem wird der Kuchen(Werbemarkt) eben anders verteilt. Was schlecht für Google ist, kann gut für kleine Start-Ups sein.
 
Ach ja, diese armen, armen Analysten... es ist wirklich eine sooooo schreckliche Welt, in der wir leben... *schnüff*
 
@King_Rollo: gier ohne Grenzen!
 
Wohl eher dunkle Wolken über dem Kompetenzbereich der Analysten?! Umsatz gestiegen, GEWINN gestiegen und das nicht zu knapp, aber selbstverständlich: Über Google schweben dunkle Wolken. Gibt es irgendwo, irgendwie, eine transparente, gut argumentierte Begründung für diese These? Ich dachte Google macht 10 Milliarden Gewinn, die liegen deutlich unter meinen Erwartungen.. OH OH!
 
Dunkle Wolken?? Ich glaub die dunklen Wolken hängen über den Kindern in Afrika die nichts zu essen haben... nicht über einer Firma, die Gewinne in MILLIARDEN-HÖHE einfährt !!!
 
Sollte man jetzt nicht endlich mal die Google-Betreiber verhaften und die Google-Server lahmlegen? Über dieses Portal werden doch massenhaft illegale Film- und Musikdateien gesucht!...
 
Ähm, Google hat so viel Umsatz gemacht wie nie zuvor in der Konzerngeschichte und ihr reden von dunklen Wolken?
 
@ElLun3s: es geht um dunkle wolken was das kerngeschäft angeht, wie in der überschrift. Nicht den allgemeinem Umsatz von allen Angeboten und Produkten die Google umfasst.
 
@Place.: Auch da wurde mehr Gewinn verzeichnet als je zuvor, nur ist eben der Gewinn pro Click gefallen.
 
Da sieht man wieder wie pervers das ganze Wirtschaftssystem doch ist. Erreicht man keine Rekordergebnisse, dann werden die hellen Wölkchen dunkel und der Himmel weint. War bei der Deutschen Bank doch auch. Ackermann hat versucht wieder mal neue Rekordergebnisse zu präsentieren, aber mitten in der EU-Krise ging es nicht und zack entlässt man Mitarbeiter. Wachstum, Wachstum, Rekord, Rekord, Rekord...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles