Deutscher Musikmarkt erstmals seit '97 wieder stabil

Der Umsatz auf dem Markt für Musik in Deutschland ist im vergangenen Jahr erstmals seit 14 Jahren nicht nach unten gegangen. Damit habe sich der Stabilisierungskurs der letzten Jahre bestätigt, teilten der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und die ... mehr... Musik, Noten, Nudeln Bildquelle: amonja / Flickr Musik, Noten, Nudeln Musik, Noten, Nudeln amonja / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurden ja auch genügend Leute dafür weggesperrt bzw. finanziell ruiniert desswegen.
 
@FettiXL: nur die dummen torrent downloader bzw. uploader!
 
@SimpleAndEasy: Hehe aber man muss auch sagen, die Musik war in den letzten Jahren auch noch nie so schlecht, wie seid 1997.
 
@FettiXL: es ist ja schon schlimm genug gute musik herunter zu laden aber sich dann beim download schlechter musik erwischen zu lassen schießt den Vogel ab!
 
Die verkaufen ja auch immer mehr Dateien und CDs.
 
Gut, jetzt wo die Lage unter Kontrolle ist kann ich mit ruhigen gewissen weiter saugen.
 
@terminated: hoffentlich erwischen sie dich!
 
@GibtEsNicht: Beim schlimmen gratis downloaden auf jamendo.com und verteilen der Links auf Facebook bei gefallen? Ich bin so böse :(
 
@GibtEsNicht: lol, warum nicht, mann schadet nur den produzenten. die künstler bekommen immer das gleiche pro cd ob mehr oder weniger merken die nicht, da die produzenten das meiste anzapfen
 
@cygnos: Nicht ganz. Was die Künstler bekommen, richtet sich in erster Linie nach der Vermarktungsfähigkeit ihrer Alben und den Verkaufszahlen der vorangegangenen Alben (was beim allerersten Album natürlich wegfällt). Außerdem gehe ich mal von aus, dass auch die Künstler nicht nur einen Pauschalbetrag kriegen, sondern auch von der tatsächlich verkauften Stückzahl was abkriegen. Von Dingen wie Chartplatzierung, die unter geringeren Verkaufszahlen leidet, gar nicht zu sprechen. Künstler die mehr verkaufen und mehr Einnahmen generieren, bekommen auch mehr drum herum verschafft neben der Musik, Werbeverträge etc..
Die Produzenten müssen für die Auszahlung ihrer Künstler selbstverständlich berücksichtigen, wie viele CD-Verkäufe zu erwarten sind. Ein Künstler, dessen musikalisches Klientel eine Zielgruppe ist, in der keinerlei Raubkopierer zu erwarten sind, macht natürlich den besseren Deal als ein Künstler, bei dem bislang immer 75% der Leute, die dessen Musik gehört haben, nicht dafür bezahlt haben. Drum schadet man den Künstlern, die eher ein geringeres Finanzpolster haben als ein großer Produzent, sogar noch mehr als den Produzenten. Selbst die absoluten Top-Künstler, würden keinen Plattenvertrag mehr kriegen, wenn keiner die CDs kauft sondern nur kopiert.
 
also können wir jetzt wieder ganz normal raubkopieren???
 
Was sind denn "Single-Bundles"? Sind das dann 2 Titel im Paket? Sorry, aber ich kenn' mich da nicht aus.
 
@departure: Meistens ein Titel und dieser in mehreren Versionen (Remixe)
 
@linzinator: O.K., Danke.
 
Hahah, ich sehs schon in paar Wochen, raubkopien so hoch wie nie! War bis jetzt immer so, das ist eh alles nur verarsche von denen. Es ist doch gewollt das dies passiert, ein lang geplanter Streich von denen. Damit wird das neben Geschäft gepuscht sonst nix und andere Dinge wie Internet kontrolle.
 
@kobajaschy: Klar isses Verarsche. Die Gewinne sind nämlich nahezu jedes Jahr gestiegen, da kann man gut über sinkende Umsätze lamentieren.
 
Ist das eigentlich immer noch so, daß man als "Raubkopierer" gilt, sobald man einen Kopierschutz umgeht, aber das Original sein eigen nennt ... Ist ne ehrlich gemeinte Frage! Wenn ich mein Sammlung in MP3's umwandeln will (Zur eigenen Wiedergabe!), und dabei einen Schutz aushebeln muss, dann fällt das doch unter Raubkopie, oder?
 
@Marlon: ja normal schon, aber da gibt es ja noch das Recht sich das Ding umzuwandeln für den Privatgebrauch, also für dich. Aber wenn du die Disk hast und nur du es benutzt nicht weitergibst, kann es dir egal sein ob du nen Kopierschutz aushebelst. Behälst ja die CD und verkaufst sie danach nicht weiter
 
@CJdoom: Rein rechtlich gesehen ist es ein illegaler Akt, denn es ist in Deutschland VERBOTEN, einen Kopierschutz zu umgehen (auch der lumpige, nahezu nicht vorhandene CSS auf Video-DVDs), gleichwohl wenn es sich nicht um eine Raubkopie handelt. Ob dieses Vergehen jedoch verfolgt wird, steht auf einem anderen Blatt. PS: Mit dem "Recht" auf eine Privatkopie ist das leider nicht getan, denn genau das verhindert das Verbot zur Umgehung eines Kopierschutzes.
 
@ZappoB & CJdoom: Ha! Also hat sich doch nix geändert ... thx 4 Info :-) ... Also müsste ich, wenn es nach der Industrie geht, das ganze nochmal neu kaufen, obwohl ich es schon habe ... jane, iss klaar ne ^^
 
Danke Apple!
 
Hat jemand vlt. irgendwelche Daten parat wie der Gesamtumsatz 1997 und 2011 aussah? Zum Vergleichen ob es der MI wirklich viel schlechter geht. Würde mich mal sehr interessieren.
 
dann bietet Musik in DE endlich mal in großen Mengen in FLAC an, dann wäre schon mal einiges getan!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.