Kinox.to: GVU plant Strafantrag gegen Betreiber

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) bereitet einen Strafantrag gegen das Streaming-Portal Kinox.to vor. Das erklärte GVU-Sprecherin Christine Ehlers gegenüber dem Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' (heutige Ausgabe). ... mehr... Streamingportal, Videostreaming, Kinox.to Bildquelle: Kinox.to Streamingportal, Videostreaming, Kinox.to Streamingportal, Videostreaming, Kinox.to Kinox.to

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und danach taucht dann kinoy.to und später kinoz.to auf. Das typische Katz- und Mausspiel
 
@Floyd0707: www.kinoxxx.to
 
@Beobachter247: kinoyyy.to oder kinozzz.to wären dann auch denkbar... oder auch kinoxyz.to ... könnt da jetzt unheimlich viele beispiele auflisten
 
@hjo: gvu-nein-danke.to wär mal lustig.
 
Hab mir erst letzte Woche wieder die Undercover-Reportage von Günter Wallraff im Callcenter angeschaut.... Hier werden vorwiegend alte Menschen systematisch abgezockt. Alle wissen es, sogar die Callcenter sind öffentlich bekannt. Aber wird hier irgendwas gemacht seitens der Behörden? Natürlich nicht, denn es geht hier ja um den einfachen Bürger der abgezockt wird, da besteht kein akuter Handlungsbedarf. Wenn es aber darum geht, Seitenbetreiber von Streamingseiten dingfest zu machen dann werden innerhalb 24 Stunden z.T. neue Gesetze durchgeboxt und kleine Uploader in derbster Art und Weise kriminalisiert.. und warum? Weil die großen Rechteinhaber dahinter Macht, Einfluss und vor allem Geld haben. Ich hab die Nase langsam voll, es wird Zeit dass sich was ändert.
 
@Turk_Turkleton: solange es dem Volk im allgemeinen gut geht wird keiner was tun. Es sind alles egoisten jeder regt sich auf aber keiner tut was. wir hätten sogar alle mittel um uns im größeren zu organisieren siehe Ägypten + Facebook. Solange man nicht halb am verrecken ist wird sich garnichts ändern.
 
@CHICKnSTU: Da stimm ich dir vollkommen zu, solange es nur jedem gesundheitlich gut geht, ist alles andere egal... Die deutschen haben den "nichts mehr gefallen lassen" geist verloren, früher hat es gegen alles öffentliche demonstrationen gegeben, zur not hat man sich von der Polizei verkloppen lassen müssen, aber der geist war nie still... Heute frisst jeder das so hin, wie die psychopaten in der geschlossenen ihre tabletten...
 
@Turk_Turkleton: Hach wäre es schön wenn die Welt so einfach wäre wie du es hier darstellst :)
 
Ach... Und die "Betreiber" von KinoX.to sind der GVU bekannt? Oder ist dies eine "klage gegen Unbekannt"???
 
@Kobold-HH: Ist es nicht ziemlich merkwürdig, was die GVU da verkündet? Das ist ja im Prinzip so, als würden die GVU die Öffentlichkeit auffordern auf Vorrat zu saugen was die Leitung hergibt, denn bald würde es angeblich nichts mehr geben!
 
@Feuerpferd: Das ganze ist nur wieder wilder Aktionismus. Auch die medial besonders betonten Verurteilungen der bösen "Contentterroristen" von Kino.to wurde mit Hochdruck in die Öffentlichkeit gezerrt, obgleich dies juristisch nur eine unbedeutenden Sache gewesen ist. (Primär ging es da ja um Steuerhinterziehung durch die Werbeeinnahmen). Aber nun, nach dem alles langsam in Vergessenheit gerät, muss man mal wieder auf den Busch klopfen.
 
Im Prinzip hat die GVU "Kinox.to" finanziert mit "niedrigen 6 stelligen Summen im JAHR" !
Damit besteht der Stafbestand der Förderung einer kriminellen Vereinigung zur eigenen Bereicherung.
 
@Cooker: Finanziert ? ich glaub da habe ich was verpasst oder ? kann mich da jemand bitte aufklären ! Danke
 
@Cooker: Ich glaube, du hast da was durcheinander gebracht ... ;) Die niedrigen 6-stelligen Summen sind nur 1x geflossen. (man kann sie auch Bestechungsgelder nennen) Die jährlichen Einnahmen kamen von Werbenden und Abbofallen.
 
Bekommt der Betreiber auch wieder eine lebenslange Freiheitsstrafe, und die Kinderficker bekommen 3 Monate auf Bewährung? Heute noch gehört im Radio, das in Bochum wieder einer ausgebrochen ist aus dem Gefängnis. Sollten sich mal lieber um wichtigere Probleme kümmern. Aber ne, illegale downloads sind ja profitabler und man kann sich damit ja besser darstellen. Schafft das Internet ab, dann kümmern sie sich mal wieder schlimmere Dinge. Manchmal denke ich, die meisten Bullen sitzen vorm Pc.. Nun gut, wie die meisten aussehen, tun sie das wirklich..
 
@Hoshie223: natürlich, es geht immer nur um das Geld, aber selbst das Internet abschaffen bringt nichts.
 
@Hoshie223: Ein ''Kinder...f'' gehört normalerweise auch nicht in einen Knast, sondern in eine Psychiatrie, wo er behandelt werden kann. Was bringt eine Isolierung ? Der Täter bleibt mit seinen Gedanken alleine und entwickelt sie weiter + hofft darauf irgendwann entlassen zu werden, um sie dann zu realisieren. Außerdem verlernt er komplett die gesellschaftlichen Regeln (alleine einkaufen und arbeiten). Es gibt doch schon genug Reportagen über dieses Dilemma. Mit Populismus kriegt man anscheinend genug Sympathisanten. Zusätzlich muss ein sogenannter ''Kinderfi...'' entscheiden dürfen, ob er behandelt werden will und somit in eine geschlossene Psychiatrie geht und irgendwann als freier und möglicherweise gesunder Mann wieder leben kann, oder für immer im Knast dahinvegetiert und mehr finanzielle Kosten entstehen. Ahja, und bei den Bullen gibt es eine Befehlskette. Da kann nicht einer einfach sagen ''Naja, ich habe nichts zu tun. Ich gehe mal paar ''Kinderfi...'' suchen. Kommt jemand mit ?''. ''Nein, wir müssen einen Familienvater observieren, weil es Hinweise von der Nachbarin gab, dass er Cannabis anbauen würde''. Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=ezbIjoQP0Pg
 
@Hoshie223: Ernsthaft, wenn ich das höre, "Sollten sich mal lieber um wichtigere Probleme kümmern". Erstmal: Was meinst du damit? Sollen die Leute, die sich um kinox.to kümmern, lieber nach dem aus dem Gefängnis entlaufenen suchen, oder was? Und auch sonst...man kann sich nicht immer nur um die größten Probleme kümmern. Es ist wichtig, dass man das AUCH tut, aber wenn du das ausschließlich tun würdest, dürfte niemand einen Gedanken an etwas anderes verschwenden, als hungernden Menschen in Afrika zu helfen.
 
Es sei eine niedrige sechsstellige Summe als Prämie geflossen, sagt GVU-Sprecherin Ehlers.

Bei der Summe wird es jetzt jemanden geben, der wieder mal zur GVU rennt, weil er nicht genug Kohle vom Admin bekommt.
 
NIMM DAS, HYDRA!!!
 
ein neues und besseres Geschäftsmodell würde vielleicht Schluss mit Raubkopien machen......
 
Gäähn!

Die Pfeifen sollten lieber mal Kino on demand in Deutschland einführen. Ich hab kein Bock auf Kino und wenn ick auf´s Klo muss gibts keine Pausetaste. Die Leute die Filme im Netz Laden würden so oder so nicht ins Kino gehen wie ich auch. Wenn man ein Kinofilm auf dem PC schauen könnte wäre ich bereit dafür auch was zu Bezahlen natürlich muss der Preis dann kleiner als im Kino sein. Da würden die viel Geld Verdienen. Wenn man auf den Konsument nicht zugeht, geht der Konsument seinen eigenen Weg.
 
Man könnte die sache auch mal von einer anderen Seite angehen, wie wäre es wenn es in Deutschland auch mal angebote wie Netflix, Hulu usw geben würde. Ich könnte wetten dass dann eine Vielzahl der User von Kinox.to und anderen seiten auch bereit wären zu wechseln (allein der Qualität wegen) ABER NEIN Institutionen wie die GVU oder die Gema verhindern einen solchen start ja immer wieder! Wird sich warscheinlich mehr Lohnen die Uploader und Betreiber zu verknacken als ein solches Portal in Deutschland zu starten! @Turk_Turkleton Dir gebe ich auch 100% recht!
 
Wenn sich Polizei und andere staatliche Institutionen nur mit sinnvollen Aufgaben beschäftigen würden, hätten die noch weniger zu tun. Die wollen beschäftigt werden.
Wenn ich dort beschäftigt wäre, würde ich natürlich auch gegen kinox.to ermitteln, aber ich würde mir denken und auch nicht verschweigen, wie ich darüber denke. Das darf man ja hier in Deutschland noch eingeschränkt tun.
 
at first i was like wtf, but then i lol'd pretty hard...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.