Rupert Murdoch: Google ist Schuld an Piraterie

Der australische Medienmogul Rupert Murdoch, u. a. Besitzer der TV-Kanäle Fox und Sky, der Filmstudios 20th Century Fox sowie etlicher Tageszeitungen, glaubt in Google den Schuldigen für Piraterie gefunden zu haben. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da äussert sich ja der richtige.
 
@easy39rider: Och, ein Privatjet weniger im Jahr. :( Der Arme! Der hätte mal auf die Links klicken sollen. Da hätte er noch Spaß gehabt mit ein paar BackdoorTrojanern. xD
 
Seine dritte Jacht wirds ihm danken, dass er sich so um sie bemüht hat.
 
google erwärmt auch das Klima, lässt Kinder in der 3. Welt verhunger und hat den Tsunami in Fukushima ausgelöst... und Murdoc hat Ahnung !
 
@wurstbude: Ist doch Alles Richtig. Die Rechenzentren tragen zur Erwärmung bei, Google lässt nicht alle Kinder in der 3. Welt füttern und das Tsunami-Erdbeben haben die grandiosen Prognose-Mechanismen von Google auch nicht vorhersagen können. - Du siehst, Google ist schuld an allem Übel in der Welt..... Moment nein, Murdoch ist älter als Google, das kann ihre Schuld nicht sein... - DOCH, sie haben ihn nicht umbringen lassen! - Google,Google,Google,Google ... was hast du nur getan.....
 
Ich möchte auch Besitzer von so riesigen Firmen sein :| Wie wird man Medienmogul? Ideen? :)
 
@Edelasos: Das geht ganz einfach! Da gibt es ein Konto bei der Raiffeisenbank München, kto 123456 blz 65432100. dahin musst du nur die 10000 Euro für die Ich Ag überweisen. dann gehst du zu einem fernsehsender und lässt kiddies vortanzen und singen. wenn du einen gefunden hast, der sich lohnt und ein One-Hit-Wonder werden kann (sozial schwach, emotionaler hintergrund, verstorbene familienmitglieder), dann soll er ein cover von ABBA oder so machen. Und schon hast du deine erste million. (unverbindliche empfehlung von mir) =)
 
@ThorIsHere: Mit Dieter Bohlen in der Jury oder? Oder reicht auch Daniel Kübelböck?! Boah...das ist ein riesiger Aufwand...kann man nicht als Tellerwäscher beginnen? Haben ja viele aus der Wirtschaft (:
 
@Edelasos: kannst ja die goldenen scheiben an der wand von ralph siegel putzen... und dann aus dem tuch die goldpartikel rausfummeln. ich sag mit absicht fummeln, weil die verdammt klein sind. da komm ich nicht mit meinen wurstfingern ran...
 
@Edelasos: Der Beruf der Tellerwäscher ist ausgestorben, aber Du kannst ja Spülmaschineneinräumer werden. Und Kübelschreck steht nicht zur Verfügung, überraschenderweise war er mit dem Geld geschickter als mit der Stimme (obwohl er andererseits eigentlich sowieso in nichts mehr noch schlimmer sein konnte als beim Singen *g*) und ist nun mehrfacher Millionär geworden durch Solartechnik, stand mal letztes jahr irgendwo zu lesen.
 
Äußere ich mich zu Dritten Zähnen und den Harndrang eindämmende Mittel, Herr Murdoch?
 
@Heimwerkerkönig: immer noch urlaub? ;)
 
@Matico: Ich könnte jetzt natürlich sagen, ich hab gerade Pause... ;)
 
Quatsch, das Internet ist schuld an der Piraterie..... oh nein Moment mal ... der Strom ist schuld an der Piraterie... nein moment mal, der Mensch ist schuld dran ... oh ne moment mal, die Evoultion ?..... nein, der Urknall !!! Die alte Sau !!!! Und jetzt mal das Kind beim Namen zu nennen, wer dran schuld ist: DIE GELDGEILEN FIRMEN SIND DRAN SCHULD !!! Wer hat denn die Kohle 50 Euro für ein (vielleicht noch total verbuggtes) Game auszugeben, oder 25 Euro für ne Sampler-CD, oder 20 Euro für ne Bluray Scheibe.... Würden die alle mal die Preise senken, würden Sie zwar pro Stück weniger verdienen, aber es kaufen wiederum mehr Leute, was dann wiederum zu Mehreinnahmen führen kann. Die checken es halt nicht...
 
@citrix no. 2: ich behaupte, der preis spielt keine rolle.
 
@DataLohr: Ein Schüler, der ein Game unbedingt haben will, weil es das Spiel des Jahres ist, es sich aber nicht leisten kann, weils eben 50 Ökken kostet, wird froh sein, wenns das Spiel für 20 Euro gibt, oder 25 Euro... oder vielleicht sogar nur 15 Euro... Die Firmen sollten einfach mal ein "Experiment" damit wagen und schauen, was dabei passiert, ich wette, dass die Verkäufe schon am ersten Tag alle explodieren würden.
 
@citrix no. 2: löst aber nicht das problem, dass menschen heute kein schuldbewusstsein haben in diesem bereich. ich habe das eben natürlich überspitzt gesagt, aber man kann und darf nicht "raubkopieren", wenn man kein geld dafür hat. man darf nichtmal ein pfund brot klauen, wenn man nichts zu essen hat, wobei ich da eher mit dem alten testament à jour gehe, dass den mundraub für habenichtse ausdrücklich erlaubt. pc spiele, musik, filme, software ist aber für privatpersonen in den allermeisten fällen nicht überlebensnotwendig. überdies behaupte ich weiter, dass hauptsächlich personen raubkopieren, die eben das geld hätten es auch legal zu erwerben. einerseits haben die jugendlichen, die alt genug sind meistens das geld, aber wie oft hört man "hab die kompletten staffel der serie für meine kinder runtergeladen, voll einfach und kost nix". und genauso bekomme ich immernoch anfragen, ob ich nicht windows xp irgendwo her besorgen könnte, weil die menschen das ungewohnte, aber legale, windows 7, auf dem neuen und teuren pc, ersetzen wollen...
 
@DataLohr: "überdies behaupte ich weiter, dass hauptsächlich personen raubkopieren, die eben das geld hätten es auch legal zu erwerben" - Willst du mir damit sagen, wenn ich nicht 2 gebrauchte Spiele um je 10€ kaufen würd, wär ich reich? :D Das mit den Staffeln von Serien ist ja auch Quatsch... Geh mal zu diesem bekannten in Rot gehaltenem Geschäft, und schreib auf was dir dort alles an Serien gefällt... Bin ich mal gespannt ... Man KÖNNTE es ja auch einfach aus dem TV aufnehmen, Videotape (OMG !!!), das dumme dabei ist nur, die Sender spielen die Serien zufällig, heisst, du erkennst in der nächsten Folge keinen Zusammenhang zum vorherigen. Das ist besonders bei Animes schmerzhaft, denn die Japaner erzählen fortlaufende Geschichten. Kommen wir zum nächsten Punkt: Animes, Die gibts nur so lange in Deutsch wie RTL2 sie synchronisieren lässt. Viele Animes, bzw viele Folgen von hierzulande bekannten Animes gibt es im deutschsprachigen Raum nicht mal zum Kaufen, und wenn, sind sie auf japanisch. Was tun? Richtig, man zieht sich ungeschnittene japanische Folgen mit deutschem Fan-Sub ... Was würdest du denn tun? RTL2 volljammern sie sollen ihre Ärsche erheben? Sieh dir zB mal Detective Conan auf Deutsch und dann auf Japanisch an, du wirst sehen, das es danach viel mehr Sinn ergibt... weil RTL2 sehr... ehm... um Kinder besorgt ist und alles wegcuttet.
Sogar die Nummerierung der deutschen Episoden ist anders als die der japanischen. Da bei den deutschen gar eine ganze Episode fehlt... Im Moment seh ich mir Naruto an, das ist auch ziemlich lustig wenn die aufeinmal anfangen mittendrin japanisch zu reden. Aber noch lustiger ist es, wenn sie auf Deutsch Sachen sagen wo man sich denkt (ey was geht mit denen?) und dann ein Infofenster kommt in dem dann steht "Zensurinfo, eigentlich sagt X: ..." Alles in allem ziemlich lächerlich... Wenn sich also wer beschweren sollte weil die Leute Animes ziehen - mögen sich diese doch freundlicherweise an RTL2 wenden!
 
@Ðeru: nicht nur animes, oder zählst du bob der baumeister, spongebob, prinzessin lilifee und diese ganzen dinge dazu? ist aber gut das du die animes auch erwähnst, ich hab nämlich nur an serien gedacht, die die kinder eh schon aus dem deutschen fernsehen kennen und die es hier auch zu kaufen gibt. ansonsten, was hat dein kommentar mit dem thema zu tun?!
 
@DataLohr: Es hat insofern mit dem Thema zu tun, das es auf deinen Kommentar passt - Welcher deiner Meinung nach doch zum Thema passt, nicht wahr? Meine Güte... Das die Leute immer so pingelig sein müssen. Tut mir ernsthaft Leid, das ich mich zu Wort gemeldet hab! -.- ... Ob übrigens, es gibt 4 deutschsprachige Sender die Spongebob ausstrahlen... Würde man also so oder so nicht kaufen?
 
@Ðeru: damit überreiche ich dir 100 gummipunkte! auch spongebob wird illegal runtergeladen und eben nicht aus dem fernsehn aufgenommen. es hat nichts damit zu tun wie günstig das zu haben ist oder wie leicht es selbst anzufertigen wäre, die menschen laden es runter aus bequemlichkeit, weil es so einfach und schnell geht und weil sie sich keiner schuld bewusst sind dabei. das is eben auch der hauptpunkt. über serien die es hier nichtmal zu kaufen gibt will ich jetz garnicht streiten, aber auch da gibts legale bezugsmöglichkeiten.
 
@citrix no. 2: Die Game Industrie kann sich jetzt schon knapp die Serverfarmen leisten, um Spiele zu aktivieren oder Herunterzuladen. Davon abgesehen der dauernd online Zwang und wenn die Server wieder mal Down sind. Bei günstigeren Spielen würde das ganze System zusammen brechen.
@Rupert Murdoch: Ich hasse alte Leute die keine Ahnung von Technik haben. Immer jammern dass es so viele Raubkopierer gibt. Aber selber ein Weltweites schlaues Film Ausleihsystem zu vernüftigen Kondition anzubieten ist ja nicht Zeit gemäss. Bei uns in der Umgebung ist der Kabelbetreiber auch von alten Säcken im Vorstand überhäuft. Internet bekommt man mit dem Begriff Fair Use(Unlimitiert) geliefert. Der Punkt an der ganzen Geschichte, nach 120GB Traffic gibt es ein Mahnmail und bei 160GB wird die Leitung massiv gedrosselt(früher sogar gesperrt).
Bei eine 100Mbits Leitung wäre das Angebot nach 4-6h ausgenutzt. Einfach nur traurig, wenn man keine Ahnung von Technik hat. Und das gilt bei den Privat und Businessleitungen.
Zum Glück habe ich schon im Jahr 2001 nach einigen Schwierigkeiten den Anbieter gewechselt.
 
@charnold: Das liegt an der eigenen Knauserigkeit, dass dort einfach nicht genügend Server aufgestellt werden, die könnten das schon, wenn sie wollten ....
 
@citrix no. 2: Billiger geht auch kaum. Macht dir doch mal Gedanken wieso ein Spiel soviel kostet. Da steckt eine reisen Arbeit von haufen Entwicklern drin. Du verlangst das alles Fehlerfrei ist. Weißt du was das bedeutet? Richtig noch mehr Zeit. Man muss einen Beta-Test machen (ja es gibt Bezahlte Spieler-Tester) die Rückmeldungen müssen gefixt werden und dann wieder zum Testen gegeben werden und das bis das Spiel sogut wie Bugfrei ist. Grade bei einer großen Software wie einem Spiel ist es schon ein hohn eine Fehlerfreie-Software für 20€ zu verlangen. Allein die Gehälter aller Personen die dadran gearbeitet haben müssen ja auch irgend wie bezahlt werden (und Softwareentwickler sind nicht billig und Spieleentwickler verdienen noch mehr) und da ist Werbung etc. noch nicht mal reingerechnet.
 
@citrix no. 2: Steam ist ja dafür gedacht, Spiele zu verkaufen/publizieren und herunterzuladen. Valve hat wenigstens von Anfang an gute Spiele geliefert und die Plattform wird von verschiedenen Publisher benutzt. EA->nur EA Games, Ubisoft->nur Ubigames, Steam->viele Anbieter. Die Vorteil an vielen Anbietern sind die Aktionen. So kann eine Spieleschmiede auch sein Spiel über ein Wochenende oder Feiertag pushen. EA ist nur ein überteuerter Saftladen und hat bis heute nichts gelernt. Nie mehr EA. Spieleschmiede aufkaufen und die Spiele nur noch verhunzen.
Eines der besseren Studios ist Bethesda. Da bekommt man bei einem Problem vom Support direkt eine Antwort mit Lösungen geliefert.
 
@MysticEmpires: Stell dir mal vor, was für einen Werbeeffekt es allein schon hätte wenn es heißt "Blizzard startet erstes 15 Euro Spiel".... Da kannste dir sämtliche Werbungen auf der Gasse oder Bahnhöfen bzw. im Fernsehen sparen, weil das komplett überall bekannt gemacht wird... ohne irgendwelche Kosten....
 
@charnold: Steam hat aber genau die selben Preise, ohne dass ich irgendeine DVD-Box hab, oder eine Gebrauchsanleitung, geschweige denn eine DVD.... wie ist das denn gerechtfertigt ? Dann könnten die Preise bei Steam auch 10 Euro günstiger sein, da dies der Hersteller nicht mehr bezahlen muss. P.S. Traffic-Argument zieht nicht, Traffic kostet heute echt nix mehr....
 
@citrix no. 2: Richtig Blizz kann sich das leisten. Aber was machen andren Spielefirmen? Die könne es versuchen nur hast du dann zwei Varianten. Du machst Gewinn oder du gehst Pleite. Du musst die preise so schon so berechnen das man daran auch Gewinn macht.
 
@MysticEmpires: Naja die Firmen, die "Müllauto Simulator" oder "Bauer Simulator 2012" oder "Pistenraupen Simulator 2011" oder "Müllauto Simulator" produzieren, braucht auch eh keine Sau.
 
@citrix no. 2: ""Blizzard startet erstes 15 Euro Spiel"" - Da Blizzard nicht allzuviele Spiele hat, würd mich diese Werbung nicht vom Hocker hauen, ehrlich. Ausserdem, wenn ich seh das uralt Spiele wie Starcraft1 oder Warcraft2 noch supportet werden.. Zahl ich gerne für die bekannte Blizz-Qualität drauf ;) - Wie wärs mit EA? Die bringen ja jede Woche 2 raus und nach 2 Jahren sind die Server down, oder so :p
 
@citrix no. 2: Die vollen Preise sind sicher unverschämt. Aber ich habe bis jetzt nur Schnäppchen gekauft. Zum Beispiel über Weihnachten. Viele Spiele bis zu 90% Rabatt. Und bei den Neuausgaben manchmal auch 33%. Das wirst du NIE bei einem anderen System finden. Skyrim gab es für ca. 33 Euro als Aktion. Vor einem Jahr habe ich Battlefield Bad Company 2 für 13 Euro gekauft. Steam entwickelt sich auch immer weiter. Mir persönlich gefällt Valve. Es hat viele Vorzüge und bei den Aktionspreisen erwarte ich nicht mehr. Schlimmer ist dann, Uplay, Origin usw. Das sind Systeme die nur Ihre eigenen Spiele vertreiben und mit den Kunden machen können was Sie wollen. Wenn Steam irgendwas ändert was bisher bestand gehabt hat, dann denke ich können MEHRERE Publisher genügend Druck aufsetzen. Mach das mal bei den 1 Publisher Systemen.
 
@MysticEmpires: Milchmädchenrechnung. tatsache ist doch, dass sich nicht alle Spiele gleich gut verkaufen und die erfolgrichen Spiele auch die erfolglosen suventionieren. Andernfalls könnte man erfolgreiche Spieler für 5 Euro abgeben und würde bei 35 Mio. Spielern noch Gewinn machen ... aber da man vorher nicht immer weiß, was gut läuft und was nicht, muss man höher kalkulieren. Die meisten Formen machen Gewinne, ergo liegen die Preise doch deutlich über Kostendeckung. Billiger ist Unsinn, aber GÜNSTIGER kann man die Spiele also durchaus anbieten.
 
@DataLohr: Schau dir doch mal an, wie die Gameverkäufe auf Steam explodiert sind während den Holiday Sales (bei oft -66% oder gar -75% des Normalpreises).
 
@monte: ja weiß ich, ich hab auch steam zum ersten mal genutzt als es portal kostenlos gab und würde auch eher bei vergünstigten spielen zugreifen. das detail ist aber, bei steam sind hauptsächlich leute, die sowieso gewillt sind für spiele zu zahlen. ich denke nicht das es so viele leute gibt die dort _nur_ kostenlose und stark vergünstigte titel erwerben. aber das kannst du ja gern mal rausschreiben, wenn fertig gucken wir uns das zusammen an und analysieren weiter was für leute dort kaufen. aber egal wie, das wäre natürlich eine positive entwicklung, die man nur befürworten kann. genau damit könnte man den großen konzernen zeichen setzen. wenn die menschen nun eben legal kostenlose spiele spielen oder stark vergünstigt muss man davon ausgehen, dass es ihnen zu teuer war. wenn sie illegal runterladen eben nicht.
 
@DataLohr: Bitte nicht schon wieder DataLohr!
 
@KeV64: was los kev? kommst du unbewaffnet zum geistigen duell?
 
@DataLohr: Dazu müsste mehr in Deuschland produziert werden und die Globalisierung eingedämmt.
 
@DataLohr: fallen dir keine Argumente mehr ein oder willst du die diskussion beenden?
 
@KeV64: ich dachte du hättest keine lust mehr weil du den kommentar von re29 kopiert hast als antwort. edit: ansonsten bitte ich um weitere ausführung, da ich deiner argumentation nicht so recht folgen kann.
 
@citrix no. 2: Ich behaupte es liegt nicht daran weil die Dinge zu teuer sind, sondern daran das viele Menschen in D immer weniger verdienen. Ich selbst arbeite in einem großen Konzern (DAX 10) und verdiene löppische 1070€ netto. Und das bei einer 40 Stunden Woche mit Schichtsystem und viel Verantwortung. Mit dem Gehalt kann man nicht mehr viel reißen heutzutage. Setzt die Löhne deutlich rauf und die Leute kaufen auch wieder mehr!!!
 
@bryanad2: Wenn die Löhne teurer werden, dann werden die Produkte als Resultat auch wieder teurer :) Das ist ne Milchmädchenrechnung die du aufmachst :)
 
@bryanad2: Falscher Beruf? Falscher Arbeitgeber? Wenn man sich unter Wert verkauft, verdient man halt weniger. Ich steh zu meinem können und kann mir Spiele, Musik etc... leisten. Ich behaupte es liegt nicht daran, dass Menschen in Deutschland weniger verdienen.
 
@ThorIsHere: Substanzloses Gelaber. Bis auf die Kinderchen hier stehen alle zu ihrem Können und können sich Spiele und Musik leisten - dank der seit Jahren anhaltenden Entwicklung allerdings von Jahr zu Jahr weniger. Deine andere Behauptung ist genauso dumm, weil die Menschen meistens stabile oder leicht steigende Einkünfte haben, die Preisentwicklung aber seit vielen Jahren stets kräftiger ansteigt. Such mal nach Durchschnittseinkommen und Reallohnentwicklung oder beim statistischen Bundesamt nach dem Inflationsindex, dann komm' nochmal und erzähle was von "unter Wert verkaufen" oder "zum Können stehen" und derlei Blödsinn.
 
@Drachen: Selten so gelacht. =) Such mal nach dem durchschnittseinkommen für deinen beruf. wenn er höher ist, als dein aktuelles einkommen, hast du was falsch gemacht. und das ist meine meinung.
 
@bryanad2: Ich habe mal für ganz kurze Zeit (nach einer längeren Erkrankung) Hartz 4 beziehen müssen. Gewohnt bei den Eltern im Haus, dafür 450€ "Miete" bekommen und 350€ Regelsatz. Ich hatte also nur 270€ weniger, aber ohne was dafür zu tun.
 
@bryanad2: Was hat das mit dem "großen Konzern" zu tun? Ein Nachtwächter bei Porsche wird auch nicht gerade reich. Aber ein juristischer Berater in einer 10-Mann-Firma vielleicht schon...
 
@bryanad2: Dazu müsste mehr in Deuschland produziert werden und die Globalisierung eingedämmt.
 
@bryanad2: es kommt nicht nur drauf an, bei welchem Arbeitgeber du bist, sondern irgendwie auch noch, was du dort machst. Wieviel du netto raus bekommst, ist dann auch noch eine Sache von Steuerklasse, Versicherungen und mehr. Und was erwartest du? Wenn dir dein Arbeitgeber nicht genug zahlt, such dir einen besser bezahlten Job. Größere Lohnsprünge kann man nur durch Jobwechsel machen. Und wenn du wirklich so viel Verantwortung hast, dann merkst du das bei deiner Kündigung. Der bisherige Arbeitgeber wird dann nämlich versuchen, dich als Fachkraft zu halten. Oder eben auch nicht, falls du deinen Wert überschätzt.
 
@bryanad2: Generell habt ihr beide recht: Das Verhltnis zwischen Einkommen und Preisentwicklung wird weiterhin immer schlechter, nicht umsonst ihr seit Jahren von Reallohnverlust die Rede. Der Bund der Steuerzahler (?) hat da außerdem so einen Tag im zweiten Halbjahr, bis zu dem man rechnerisch für Steuern und Abgaben arbeitet und erst danach für sich selbst und dieser Tag wandert seit jahren immer weiter Richtung Jahresende ....
 
@citrix no. 2: Du hast mit deiner Aussage zwar recht, aber wenn ich heute eine musik-cd kaufe wer verdient daran? Am meisten die Plattenfirmen, wer macht verlust wenns kopiert wird? Der Künstler... Bei zu niedrigen Preisen gibt es noch ein weiteres Problem: es bleibt kein geld mehr für die Entwicklung von neuem... Stell dir vor EA würde jedes Spiel kostendeckend verkaufen... Dann gäbs spätestens in 4 wochen kein neues spiel mehr...
 
@citrix no. 2: Die Geldgeilen Firmen? Oder vielleicht auch die "Geizige" Menschheit? Ganz nach dem Saturn Motto: Geiz ist Geil!?!? Nur weil Filmstudios Mrd. von Gewinn machen heisst das noch lange nicht das Filme immer überteuert sind. Du willst gute Filme oder? Dann kannst du mal ausrechnen, wieviele Mitarbeiter an sowas beteiligt sind, und wieviele Millionen ein Film kostet. Richtige Blockbuster im Durchschnitt 200 Millionen. Der Preis im Laden ist ja bekanntlich nicht der, der das Filmstuio verlangt. Importeure, Spediteure, MwSt und das Geschäft wollen auch noch Geld. Das selbe bei Nahrungsmitteln, Medikamenten usw. Das Geld wird immer wieder Investiert, und sonst kann man auch ein paar Monate warten, denn dann Kosten die Filme meistens nur noch die hälfte. Neue Dinge sind immer teurer :)
 
entweder man geht mit der zeit... oder weg vom markt ..
 
@goldtrader: Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen :)
 
@citrix no. 2: YES! Genau das Zitat ist mir auch eingefallen! Stromberg ftw ;)
 
@tann: Das hat der Papa aber von mir :P
 
Ich glaube das Zitat ist schon sehr viel älter als der Papa.
 
Ich glaube da ist jemand Eifersüchtig.
 
@Mudder: Ich würde eher sagen, er leidet unter Demenz! :-D
 
"Weisheiten"? Anderen Lobbyismus vorwerfen? Lachhaft der Kerl. Der Typ beweist damit nur, dass er sich mit dem Internet noch nie beschäftigt hat
 
@zwutz: Buchempfehlung hierzu Esther Vilar - Der Glanz der Dummheit fäng an mit "Dummheit und Reichtum"
 
Es gibt wichtigere Probleme als dass sich Multimillionäre nicht noch mehr den Rachen vollschütten können, z.B. Murdochs fragwürdiger Einfluss auf die politische Verblendung und die generelle Verdummung in Amerika oder die Spitzelaffäre in UK. Ich kaufe wo es geht Musik direkt bei den Künstlern oder zeige meine Support durch Konzertbesuche und Merchandisekäufe. Filme schaue ich mir auch gerne im Kino an, z.B. Indie-Kinos wo ein Film unter 5€ und ein Getränk vielleicht 1,5€ kostet und nicht der Film 10€, Popcorn 5€, Getränk 4€ und dann das ganze mal 2 wenn die Freundin mitkommt....
 
@GlennTemp: Wie? Du zahlst für dich und deine Freundin :) ?
 
@citrix no. 2: Frauen lieben es wenn man an sie denkt, und (Geld-)Geschenke macht... Wusstest du nicht? :)
 
@Ðeru: Meine gibt sich auch ohne (Geld-)Geschenke zufrieden, muss wohl an der Frau liegen ;)
 
@citrix no. 2: Ja, aber sie wird eines Tages mit bekannten Sätzen wie "Nie gehst du mit mir aus" ankommen und sich auf die Reservebank gesetzt fühlen. Aber naja, solltest du zu denen gehörst die ihre Freundin "meine Alte" nennen (und das vlt sogar schon ab 16), wunderts mich nicht :P ... Wusstest du, das Frauen Blumen lieben? Warum weiss ich nicht, aber da sie nicht die Welt kosten, interessierts mich auch nicht :D
 
@Ðeru: Sie sagt selbst zu mir, es sei Geldverschwendung (insbesondere Blumen), als ich ihr mal 99 Rosen mitbrachte, war sie eigentlich eher sauer. Klar fand sie die Geste nett, aber sie will, dass wir mein Geld sinnvoller anlegen :)
 
@citrix no. 2: Hat sie eine Schwester? :)
 
@Ðeru: Nein, in China gibt es die Ein-Kind Politik :)
 
@citrix no. 2: falsche währung :D
 
@citrix no. 2: Hmm, war ja klar das sie "von wo anders" kommt. Die deutschen und österreichischen Frauen machen immer so einen Eindruck ala arrogante Prinzessin :) Aber ich hab per Zufall (Manchmal Google ich nach 'seltsamen' Dingen wenn mir langweilig ist) einen Bericht gefunden, in dem tatsächlich stad das westliche Frauen gaaanz anders ticken als Frauen aus östlichen Ländern. Und dass das an unsere halbfertig umgesetzten Gleichberechtigung und der Möglichkeit das Frau arbeiten kann, liegt. Naja, ist ja im Grunde nichts schlechtes, Gleichberechtigung sollte schon da sein. Aber bei uns ist das ja eher so, das die Frau dich bis ans Rest deines Lebens in der Hand hat... @DataLohr: [o6:re17] DAS ist schon eher OffTopic, aber im Grunde passt es trotzdem noch. Da ein Weg ersichtlich ist und wir nicht einfach so spontan damit angefangen haben ... mMn :p
 
@Ðeru: Glaub mir, es gibt chinesische Frauen, die haben noch höhere Ansprüche als die deutschen Frauen. Heiraten ohne eine Eigentumswohnung? Vergiss es... Die Frau kennenlernen können ohne einen BMW oder Audi zu haben? Vergiss es ... Aber meine ist zum Glück nicht eine von dieser Sorte...
 
@citrix no. 2:
Gesellschaftskritik wird zum Gespräch darüber was Frauen mögen :D
 
Und die Erde ist eine Scheibe!
 
@janeisklar: http://goo.gl/3kaF ->the flat earth society
 
Man werfe einen Blick auf sein Alter und schon ist das die Diskussion nicht mehr wert.
 
Hat der Mann den das Prinzip einer Suchmachine verstanden? Nicht das er eine Weltverschwörung vermutet, wenn er auch erschütternes feststellt, wenn man über BING oder andere etwas sucht...
 
und facebook ist schuld daran, dass 15-16 jährige heutzutage rumlaufen wie n*tten.
 
@microsoft_fanboi: Die Gruppe die Du meinst ist schon längst darüber hinweg... Heutzutage sind es eher die 12-13-Jährigen...
 
@microsoft_fanboi: die laufen doch nich mehr selbst, wollen doch gefahren werden...das is schon intuitiv in denen verankert...
 
@Tropicalia:
wozu gibts n segway? ;-)
 
@hezekiah: hmw...sauteuer sin die teile aber gut :D
 
@microsoft_fanboi: Nein das ist Netlog das gibts schön länger :P
 
@Edelasos: netlog da is noch jemand??? :D:D:D:D ^^
 
Murdoch - Geistesgestörter, seniler und überflüssiger genetischer Müll!
 
Stimmt schon was er sagt. Ich mein, gäbe es Google nicht, Altavista/Yahoo/... und so würden das ja nicht listen. Und vor dem Internet, also z.B: dem C64 oder dem Amiga gabs ja keine Piraterie. ... Jo, das macht Sinn. ... ääääähm... ja! *hust*
 
Murdoch lenkt Amerikas Öffentlichkeit wie ein Puppenspieler. Ich mag ihn nicht.l
 
Ich finde es immer wieder lustig, wenn Millionäre am Jammern sind. Sonst haben die aber keine Probleme.^^

Und Murdock ist ein armer Irrer^^
 
ohje, jetzt ist der auch noch bei Twitter, mal sehen was der für einen Murks zukünftig noch so schreiben will. Der Typ ist einfach unsympathisch.
 
Ob er den Film auch runtergeladen hat, nachdem er die Suchtreffer angeschaut hat? :D
 
@DennisMoore:
falls er das gewagt hat ist sein Computer jetzt sicherlich verseucht. Anti-Viren-Software wird er sicherlich nicht auf seinen Computer lassen. Die könnten ihn ja ausspionieren oder sein Film-Share in google veröffentlichen ;-)
 
Google ist also auch schuld an allen anderen Verfehlungen der Menschheit, immerhin findet man zu allen Begriffen ja was...
 
@dodnet:
Die Kirchte hat vor 500 Jahren auch so argumentiert: der Buchdruck führt zur Verbreitung der Sünde unter den Menschen. Von katholischer Kirche zu neo-conservative Medien ist's ja auch nur ein Katzensprung.
 
da wird der bock zum gärtner gemacht. schon mal überlegt dass medien konsumieren einfach zu teuer geworden ist, herr murdoch? soll lieber mal vor der eigenen haustür kehren. oder ist google auch am ausspähen von promis schuld?!
 
so reich und so dumm...
 
Genau Google ist Schuld! Außerdem Schwule und Ausländer....
 
Nicht Google ist Schuld sondern der Erfinder des Internets, ohne Internet gäbe es kein Google --- der Erfinder des Internets ist ja auch nicht Schuld sondern seine Eltern, ohne denen wäre er ja gar nicht da und immer so weiter --- ein Teufelskreis
 
Commerzbank: Skimasken-Hersteller sind schuld an Banküberfällen! ;)
 
Piraterie hat nichts mit den Verkaufspreisen der Medien (CD/DVD/BL) zu tun. Solange es im Internet, auch nach noch so schwieriegen Suchen, etwas zum downloaden gibt wird es downgeloadet. Was die Suchmaschinen nicht finden, wird auch nicht downgeloadet. Bei Kiddie´s ist es doch "cool" etwas aus dem Netz zu ziehen anstatt es zu kaufen. Von daher liegt der Herr Murdoch nicht ganz falsch. Nur scheint der nicht verstanden zu haben das Google und andere Suchmaschinen nicht Haftbar für den Inhalt der gefunden Seiten ist. Ich dachte bisher das es dem Herrn Murdoch nicht mehr ums Geld geht, davon hat er ja mehr als genug, sondern eigentlich nur um MACHT. Aber möglicherweise schreien die Aktionäre nach Wachstum und Rendite. Aktionäre diese Asgeier, wo und unter welchen Umständen die Rendite herkommt interessiert die doch ein Schei*. Beispiel: bei Unabhängigen Unternehmen wie "Miele" oder "Dr. Oettker" werden noch übertarifliche Löhne gezaht, sogar Weihnachtsgeld gibt es. Naja, es sind ja auch keine Aktionäre da die ständig nach Rendite schreien.
 
@flotten3er: ich kenne genügen 35-40jährige "kiddies" die filme ziehen, weil sie es nicht einsehen, dass sie mit alle drum und dran mal eben 10-15 euro pro person für nen film ausgeben im kino. die können sich das problemlos leisten, nur wollen sie es nicht um eben leute wie murdoch noch fetter zu machen. es geht den leuten ums prinzip. und das prinzip marktwirtschaft und rendite beschreibst du ja schon vortrefflich...
 
Der Typ hat doch 0 Ahnung vom 21. Jahrhundert. Sein Geschick und Verständnis des Internets hat er doch beim Kauf von myspace und der anschließend geschickten Vernichtung gezeigt. Er ist halt wie alle anderen altbackenen Manager, die die Wünsche und Bedürfnisse der neuen jungen Kunden nicht verstehen. Anders ist es nicht zu verstehen, dass jahrelang das Internet als Vertriebsweg versucht wurde zu blockieren und zu verteufeln, bis der Druck allerdings so groß war, dass es gar nicht mehr anders ging. An der heutigen Misere sind daher vor allem diese Entscheidungsträger Schuld.
 
Letzte Absonderungen eines Mannes, dessen Zeit vorbei ist.
 
Ein Lobbyist der andere Lobbyisten diffamiert - wie interessant....
 
Ich war gerade im Karstadt, eine ganze Wand voller scharfer Messer. Die Polizei sollte Messerstechereien direkt an der Quelle verhindern und Karstadt schließen lassen.
 
Der Typ ist 80 Jahre, hat Kohle ohne Ende und eine Menge Zeit, was soll er machen? Es nimmt Ihn doch sonst keiner mehr für voll!
 
Komisch, bevor das Internet in Mode kam wurde bei uns schon fleissig kopiert... Ob es nun ne Diskette, VHS, CD, Mini-Disc oder MC war.. Nur mit dem Unterschied das es da keine Sau interessiert hat...
 
@root_tux_linux:
damals konnte man das noch nicht so schön verfolgen wie jetzt ;-) Ich weiß noch wie wir damals "Worms 1" von einem einzigen in der Klasse auf Diskette verteilt haben.
 
@root_tux_linux: interessiert hat es schon immer. es interessiert heute nur mehr als früher weil die digitalen inhalte als kopie nicht leiden. das macht es eben gefährlicher für die hersteller. klar konnte ich früher eine cassette kopieren. aber die qualität war dann auch nicht so gut, das musste ich in kauf nehmen. heute sieht das anders aus.
 
@Matico:
als damals Kassettenrecorder die Möglichkeit hatten das Radio mitzuschneiden wurde auch der Untergang der Zivilisation verkündet.
Und warum darf ich eigentlich nicht Musik runterladen obwohl ich eine Urheberrechtsabgabe auf jegliche Datenträger zahle? Wozu befähigt mich diese Abgabe?
 
Seit ich mein eigenes Geld verdiene kaufe ich auch die Spiele, Filme und CDs die mir wirklich gefallen. Dumm nur das es bei einigen Spielen keine Demo-Version gibt so das man sie zum Anspielen oft erstmal (theoretisch) runterladen müsste..
Führt natürlich auch dazu das man eher die todsicheren Spiele kauft also SC2, BF3 oder Skyrim statt auch mal sich an den nicht ganz so hoch budgetierten Projekten zu versuchen.

Und wenn ich mir alleine die Top10 des letzten Kinojahres angucke wundert es mich nicht das mindestens 8 der Titel den Weg nicht in mein Blue-Ray-Regal finden..
 
Vor allem frage ich mich wonach der vorher gesucht hat wenn Google "denkt" das diese links für ihn Interessant sind.
 
@BangerzZ:
Es gibt schon noch die normale Suche. Die Personalisierung beeinflusst die Suchergebnisse zwar geringfügig aber auch nicht so stark wie gerne herbeigeredet wird.
Selbst wenn du Google immer nur dazu benutzt hast um nach pornographischen Inhalten zu suchen wird bei der Suchanfrage "Wikipedia Rupert Murdoch" vermutlich der Wikipedia Artikel über Murdoch stehen und nicht "p0rn Murdoch treibt es mit Wikipedia Admin".
 
Und Rupert Murdoch ist schuld an der Verblödung eines ganzen Staates... Immerwieder erstaunlich, was für Milchmädchenrechnungen manche CEOs raushauen....
 
Andere beschuldigen kann er ja, aber wieso schlägt er nicht gleichzeitig Lösungsvorschläge vor ? Wer meckert sollte auch in der Lage sein, etwas zu verändern...
 
ich würde eher sagen murdoch ist schuld, nach der übernahme hatte er doch kundenschwund weil er die preise angehoben hat, son dummbeutel.........
 
google ist schuld... das ich nur noch alben habe, die der creativecommons lizenz unterstehen, daß ich nur noch wirklich copyrightfreie pdfs lese (von naturwissenschaftlichen bis prosaischen werken), daß ich nur noch copyrightfreie filme schaue. ich mag zwar nur ein verlorener kunde der copyrightindustrie sein - aber somit habe ich ein reines gewissen und konsumiere produkte, die besser zu mir passen als die produkte, die ihren wert nur dadurch erhalten, daß sie etwas kosten und "weil so viele andere sie konsumieren - da können die doch gar nicht von minderwertiger qualität sein".
 
Gleich mal googeln ob dieser Herr dreck am stecken hat.
 
Ich als Google würde mich da gar nicht zu äußern. Ohne Google wären wir heute mit Yahoo oder so unterwegs... (Bing gabs damals nicht!). Dann wäre Yahoo schuld. Ich meine... schuld sind alle, die Filesharing mit illegal kopierten Daten betreiben und die sollte man verurteilen, und nicht Google, nur weil die Suchmaschine generisch alles im Internet findet.... aber was sollst. 80 Jahre auf dem Buckel, da kann man sowas schon mal äußern ;)
 
Ich würde mich wohl auch vom Internet bedroht fühlen in seiner Position.. Er hatte lange Zeit alles unter Kontrolle und jetzt gewinnt das Internet an Bedeutung und er merkt, dass man das nicht so einfach kontrollieren kann.. Armes Schwein.. ;)
 
Die Wege des Herrn (Google) sind unergründlich.
Aber ist echt zum Heulen für die reichen Säcke, dass ihnen wegen Google ein paar Goldmünzen entgehen.
 
Spinner, Idiot. Der sollte lieber erst mal im eigenen Garten kehren, als sich um andere zu kümmern. Der Herr Murdoch hat auch keine reine Veste.
 
Jaja
Das ist genau so ein Vergleich wie "Kinder sind schuld an Kinderpornografie"!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles