Minecraft: Patch 1.1 wurde offiziell veröffentlicht

Die Entwickler aus dem Hause Mojang haben den Patch 1.1 für das Indie-Spiel Minecraft veröffentlicht. Alle wichtigen Änderungen hat man in einem zweieinhalb Minuten langen Video zusammengefasst. mehr... Minecraft, mojang, online spiel Bildquelle: Minecraft Minecraft, mojang, online spiel Minecraft, mojang, online spiel Minecraft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, mit coolen Neuerungen. Version 1.1 wurde vorgestern aber schon released ;-)
 
@agent_sasori: Finde dass, obwohl es nicht im Changelog steht, vorallem die Lichtberechnung besser geworden ist. Nachts sieht man aus der Distanz sehr gut, dass Fackeln sehr viel weicheres Licht werfen, als das noch in 1.0 der Fall war. Hoffe es kommen bald Quests von den Villagern und größere Tafeln/Schilder für Texte ins Spiel...das würde Minecraft um einiges Interessanter machen.
 
Mal schauen, wann die eine offizelle API mit einbauen! :)
 
Das Video enthält "alle" Neuerungen? Also etwa ihr kennt die Changelog nicht oder ihr kennt das Video nicht oder beides. Z.B. kann man auf Leitern nicht mehr stehen, der Goldene Apfel wird jetzt mit 8 Gold Nuggets statt Gold Barren gecraftet. Zauntore sind nun einen halben Block breit, nicht mehr einen ganzen. Aber die Schriftart in Deutsch ist einfach nur hässlich. Da bleib ich lieber bei der Englischen.
 
@Blubbsert: also ich les nur "Alle wichtigen Änderungen hat man in einem zweieinhalb Minuten langen Video zusammengefasst." aber ich weiß nicht ob das nicht schon eine korrigierte fassung des textes ist
 
@ExusAnimus: die changelog enthält wesentlich mehr infos als das video ...
 
Wie sieht es mit den "halbgroßen" Plattformen aus? Wenn man einen normalen 1x1x1 Block auf den Boden setzt und darüber den erwähnten 1x1x0,5 Block (der halb so groß ist, wie der normale Block) dann geht es super. Setzt man jedoch zuerst den halben Block auf den Boden und dann den normalen darauf, dann geht es nicht: Es bleibt immer 0,5 Enheiten über dem halben Block Freiraum und erst dann wird der normale Block draufgesetzt. Er schwebt also praktisch in der Luft. Wie sieht es mt einem Fix hierfür aus?
 
@Pedobear: dafür wird es keinen fix geben, das ist schon ewig so und geht von der mechanik her auch gar nicht anders
 
Ich hab grad mal diese "super-flat" Option getestet. Im großen und ganzen ganz gut, jedoch kann man da nur ca 5 Felder runter graben bevor man runterfällt und im nichts verschwindet. Mir persönlich würde es besser gefallen wenn man im "super-flat" so tief graben könnte wie auch im Normalen Modus. Nichts desto trotz, Super Spiel :) Schönes Wochenende zusammen. Lg
 
@OnurY: Da das Spiel eine maximale Höhe an Blöcken hat, haben die halt das ganze Terrain tiefer gelegt, damit man höhere Konstruktionen bauen kann ohne erst ewig graben zu müssen und die ganze Umwelt abbauen muß, damit das ganze wieder schön aussieht.
 
@Gunni72: Wenn dem so ist, wäre ja eine Option sinnvoll, über die man die Tiefe zwischen 0 und 128 (ist meines Wissens der Baubereich) einstellen kann - so könnte man auch komplexe Höhlensysteme bauen, wenn man z. B. 120 wählt. :-)
 
Kann mir bitte jemand verraten... was jemand... an diesem "Spiel" finden kann?... die Grafik, Horror, die Animation, Horror... da muss ja das "Game Design" alles raus holen. Was bietet Mindcraft also Überragendes, das über dieses unglaublich schlechte grafische Präsentation hinweg sehen lässt?
 
@Senfgeist: Grafik < Spielspaß
 
@Senfgeist: Wenigstens wird man nicht mit einem Kopierschutz gegängelt! Die Grafik kann man mit TexturePacks verbessern. Ich kann es modden und noch mehr Spass haben. Starte ich eine neue Welt, habe ich eine komplett andere Karte. Und davon gibts Millionen von Variationen. Baut man Maschinen will man diese immer größer und effizienter haben.
 
@Senfgeist: was habe ich denn von einem spiel das super aussieht und nix kann? und trotzdem spielen es viele, cod und bf, da kann man sich nur gegenseitig umbringen. minecraft ist ein openworld spiel. man baut sich seine eigene welt wie im sandkasten, deswegen nennt man das genre auch sandbox games. vielleicht solltest du dich damit mal auseinandersetzen oder weniger sinnfreie kommentare schreiben
 
@Senfgeist: Das Spiel kann vielleicht mehr als die Programmierer selber dachten. Z.B. habe ich mal irgendwo ein Video gesehen wo jemand einen funktionierenden 8 Bit Prozessor in dem Spiel nachgebaut hat. Also funktionierend, nicht nur als Bild. Aber auch sonst kannst du wirklich alles in dem Spiel bauen, von der Enterprise bis Schloss Neuschwanstein. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ist halt ein wenig wie mit Legosteinen. Die Grafik ist aauch nicht toll, aber macht Spaß. Und für so eine Vielseitigkeit darf die Grafik ja nichtmal zu komplex sein. Einfache Bausteine, sonst suchst du dich ja tot in dem Gewirr von Steinen bis du etwas brauchbares gefunden hast für deine Zwecke. Minecraft ist schon ok. Gut, der Designermodus ist ein wenig Arg sterilisiert worden seit 1.0, weil man hat einfach alles was man braucht endlos zur Verfügung, aber auch das kann man ja einstellen wie man möchte. Mal abgesehen vom Crafting und Mining, sowas in der Form wünschte ich mir in so manchem Rollenspiel.
 
@Senfgeist: also ich hab es mir ja auch gekauft - weil ich dachte, hm, das spiel muss doch ein gewisses etwas haben, bei all der Begeisterung. Grafik ist mir da nicht so wichtig. Ein Spiel muss mich abholen. Das geschieht bei einem AC, genauso wie bei einem Limbo. Mit Minecraft bin ich nie warm geworden. Find es persönlich vollkommen bescheuert. Hab aber gleichzeitig kein Problem damit, wenn die Welt es großartig findet :-) Meins isses nicht. Finde die mangelnde Toleranz bei WF übrigens grauenvoll - was ist so schlimm daran, dass Senfgeist das Spiel scheiße findet - is doch ok - genauso ok, wie die die das Spiel gut finden. Geschmäcker zu bewerten finde ich bescheuert.
 
@Senfgeist: Ich finde auch, dass Minecraft total die Gammelgrafik hat, aber es gibt eben genug Leute denen es gefällt. Suche doch mal bei Youtube. Da gibt es mittlerweile soviele Videos dazu. Ich würde mir so ein Spiel auch nicht holen. Sollen die anderen, denen es aber gefällt, das ruhig spielen.
 
@Senfgeist: Finde das Spiel sehr gelungen! Und ich persönlich finde, dass Minecraft genau mit dieser Grafik sehr gut aussieht. Oder kann sich jemand Minecraft mit CryEngine3 vorstellen?
 
@linzinator: Ich habe da mal vor ein paar Tagen ein Wallpaper-Paket fertiggemacht, was man sich auf meiner Website angucken kann. Mit ein paar Mods für die Grafik (wie den GLSL Shaders) sieht Minecraft echt gut aus: http://www.djbny.de/app/download/5555592717/Minecraft+by+DJBNY.zip
 
Würde ja auch gerne die 1.1 spielen, aber durch mein Let's Play bedingt, geht das noch nicht, da ich in einer Serie die GLSL Shaders nutze, die es für 1.1 noch nicht gibt und in der anderen Serie den Aether Mod. Also warten. Aber mein Texturenpaket hab ich gestern mal auf 1.1 upgedated.
@senfgeist: Erstens heißt es nicht Mindcraft und zweitens lässt sich das spiel beliebig erweitern, dass es grafisch doch noch ein Leckerbissen ist. Grafik ist außerdem nicht alles. Nicht umsonst gibt es soviele Let's Player, die hauptsächlich Minecraft zocken und trotzdem ohne Ende geschaut werden. Und damit meine ich nicht mich mit meinen 200000 Views, sondern so Leute wie Gronkh, der über 100.000.000 Views und über 300.000 Abonnenten hat und alleine bei seiner ersten Minecraft-Folge über 1.000.000 Views hat.
 
@TheBNY: Gronkh FTW!
 
@linzinator: Ohja, ich glaube auch, er hat bei vielen dafür gesorgt, dass sie sich das Spiel selbst gekauft haben und bei einigen sogar, dass sie das Let's Playen angefangen haben, manche mehr und manche weniger erfolgreich. Ich bin zwar noch an meinen Anfängen, aber 105 Folgen kann ich auch schon vorweisen, habe zwar bei weitem nicht so viele Abonnenten, aber man erreicht mit so einem Let's Play schon viele Leute. http://djbny.de - da kann man sich das Let's Play mit allen Fails und Wins anschauen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!