Microsofts Bing zieht erstmals an Yahoo vorbei

Bing, die Suchmaschine des Software-Konzerns Microsoft, ist im Dezember erstmals als zweitgrößtes Angebot gelistet worden - zumindest im Kernmarkt USA. Laut Statistiken des Marktforschungsunternehmens ComScore wickelte der Service im letzten Monat ... mehr... Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche Bildquelle: bing Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche bing

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich will die Bing engie endlich in Europa haben.
 
@schmidtiboy92: was ist denn an der Bing so toll das du sie unbedingt in europa haben möchtest ?
 
@merovinger: Es sieht schöner aus!
 
@schmidtiboy92: Bing gibts doch in Europa. Zumindest erscheint unter www.bing.de eine deutschsprachige Suchmaschine.
 
@tim-lgb: Es geht darum, dass in Deutschland noch immer die Live-Search-Engine genutzt wird, hier ist nur der Markenname auf Bing geändert worden, nicht die Technik. Daher ist das Minus für schmidtiboy92 nicht gerechtfertigt.
 
@M!REINHARD: Ich habe dem kein Minus gegeben!
 
@tim-lgb: Man sagt "ihm" und nicht "dem", denn das hört sich wie ein Gegenstand an (Sorry fürs Klugscheisen).
 
@M!REINHARD: Nein das stimmt nicht, in Deutschland kommt ebenfalls nicht mehr die Live Search zum Einsatz sondern eine an Deutschland angepasste Bing Suche. Das steht so auch auf Bing.de nachzulesen.
 
@Yogort: Und wo soll das bitte stehen? In den USA war es jedenfalls so, dass der Zusatz "Beta" sofort entfernt wurde, als auf die neue Bing-Engine umgestellt wurde.
 
@Yogort: also mir wärs auch neu dass hierzulande die bing engine zum einsatz kommt, haben ja auch noch den beta schriftzug (von dem abgesehen dass uns hierzulande auch einige features fehlen)
 
@schmidtiboy92: Finde auch die US Version nicht besser als Google.
 
@schmidtiboy92: Ich nicht! So wie Google seine Suchseite verbessert, bin ich bit meinem Google Account und Google Apps rundum zufrieden...
 
@Beobachter247: ich mag google immer weniger, daher werde ich yahoo & bing immer mehr nutzen
 
@Beobachter247: Ich muss sagen das mir diese ganze Instantscheiße und diese preview funktion super auf die nerven geht.
 
@Anns: Ist ja nicht so das man preview und instant ausschalten könnte...
 
@beneee: Das jedes mal aufs neue zu tun ist auch nervend
 
@Beobachter247: Es ist aber immer gut vernünftige Alternativen zur Wahl zu haben.
 
@Beobachter247: hauptsache keine alternativen, es kann nur einen geben!
 
@0711: Was genau stört Dich daran, wenn jemand zufrieden ist mit einem Angebot? Und wieso unterstellst Du dem Beobachter, dass er Alternativen mag? Immerhin belebt Konkurrenz bekanntlich das geschäft und hält den Fortschritt in Bewegung, bei Monopolen dagegen schläft die Entwicklung ein.
 
@Drachen: ich denke du verstehst mich völlig falsch. Beobachter lehnt alles ab was von MS ist oder kommt, wenn man nun sieht was schmidtiboy92 schrieb und beobachter schreibt er will diese alternative nicht (die bing engine ist nachweislich besser als die live engine) dann erkennst du vielleicht auch wer keine alternative/konkurenz will ;) Der beitrag war sarkastisch, ich werde es aber nächstes mal kenntlich machen.
 
@0711: Das komische ist, es gab gewisse Neuerungen bei Google, erst nachdem Bing kam. Auch wurden einige Funktionen eiskalt nachgebaut. Selbst wenn Bing manchmal bei den Suchergebnissen nicht mithalten kann haben die Google dazu getrieben was zu machen. Wobei ich persönlich teilweise bei Bing bessere Ergebnisse bei der Recherche in bestimmten Bereichen hatte als bei Google. (bei Google ist immer alles mit Werbung verseucht) In der Regel nutze ich zwar Google, aber ab und an auch Bing, sowas muss man auch unterstützen und es bringt wirklich was :)
 
@Arhey: Werbung schön und gut (Kerngeschäft ;) ) aber wer schon Jahre Google benutzt (auch beruflich etc) der weiß, was Werbung ist und wo was nützliches steht. Mir Fällt immer wieder auf, wie schwer sich ältere tun bei Google oder anderen Suchmaschinen was zu finden. Zu Google: Wenn ich was wirklich spezielles suche finde ich das über Google und über andere Suchmaschinen meist nicht. Jedoch umgekehrt wenn man allgemeine Informationen über einen Themenbereich sucht ist man oft auf Bing besser aufgehoben. (Das ist meine Meinung! bevor jemand sagt, ne das ist nicht so.... und wieder sinnlos "-" verteilt)
 
Aber Datenschutz hat man eher mit Ixquick - diese Suchmaschine bevorzuge ich ... ;-)
 
@Anhalter62: Ixquick benutzte ich auch häufig. Yahoo also Bing wertet das Teil auch aus.
 
@karacho:
& ich dachte schon - egal was i sog ...;-)
Das mit dem Teil - kannst das bitteschön besser erklären ?
Ich verstehe dabei erstmal nur yahoo ist genauso sch ...
Aber wenn nicht, dann sag ich sorry - nur bei yahoo hab ich persönlich genauso keine Vertraute ... Das sind doch im Grunde alles Riesenkonzerne ( wie microsoft, Sony etc. ) mit Verstrickungen in Politik das einem das kot... kommt ...
Denen liegt doch daran Leute auszuspionieren & wenns "nur" darum geht den Konkurrenten kaputt zu machen soweit wie möglich ...
Eine saubere Weste will "natürlich dann" jeder behalten ...
Dieser zum Kot ... besch ... Kapitalismus stinkt mich so an ...
Sorry - aber wenn man dann noch erzählt "wir haben Demokratie" dann weiß ich auch nicht mehr, für wie dumm man Menschen verkaufen will ...
 
Muss ich gleich mal googeln was Bing ist ... :P
 
Benuzt hier irgendjemand Bing? Ich hatte mit Bing noch kaum Glück wenn ich online etwas gesucht habe. Google spuckt mir dagegen so gut wie immer das aus was ich will. Mach ich was falsch? Kann ich kaum glauben das die überhaupt jemand benutzt!

EDIT: Dieser Beitrag soll in keinster weise irgendwie gegen Bing, Yahoo usw... sein! Ist eine ganz normale Frage ;)
 
@hobbeLe: Ich denke das liegt daran, dass Bing (ähnlich wie Google) erst dann wirklich gute Ergebnisse liefert, wenn man da oft sucht und dadurch eine Art Profil erstellt werden kann.
@merovinger: Bing bietet in Amerika Dienste, die es hier nicht gibt. Zum Beispiel, dass man mit dem Windows Phone ein Spielecover oder eine Musik-CD vor die Kamera hält und er dir Informationen und sogar Downloads dazu anbietet.
 
@PranKe01: Ja aber egal wo (daheim, arbeit, kollegen, freundin usw... ich suche und egal was ich bekomm immer das was ich will! und bei Bing halt eben nicht.
 
@hobbeLe:
was zum beispiel findet bing nicht?
 
@.NET Developer: Komplexere Suchbegriffe mit Eingrenzungen auf bestimmten Seiten und Sprachen. Außerdem filtern sie vieles was Copyright geschützt ist. Ich mag es lieber frei.
 
@JacksBauer: Bei Google wird auch vieles gefiltert. Man wird da immer drauf hingewiesen wenn man ans Ende der Suchergebnisliste geht. X Treffer werden nicht angezeigt, wegen DMCA-Verstößen usw.
 
@hobbeLe: weder Bing noch Yahoo ... in meinen Browsern hat Google eigentlich fast von Anfang an alle anderen überholt. Früher, als das Netz noch spannend war, war ich immer mit Yahoo unterwegs.
 
Ich bin extrem verwundert, dass Google nur auf 65% kommt. Kann ich eigentlich nicht glauben. Ich kenne absolut keine Person, die was anderes als Google nutzt. Ich arbeite als Service Techniker und hab täglich mit etlichen Privatkunden PCs zu tun. Zudem wäre mir auch aufgefallen, wenn einer meiner Kollegen (ca 30 leute, mit denen ich täglich zusammenabreite) was anderes nutzen würde. Und dann wären da noch freunde und bekannte. Da kommt ne Menge zu sammen und JEDER nutzt Google oder sagt "ich google" .... Ich hätte Google auf mindestens 95-98% eingestuft. Genauso Internetforen, Youtube tutorial Videos etc etc. Jeder nutzt google...
 
@Laggy:
nur weil viele vw fahren, heisst es noch lange nicht, dass sich andere was besseres gönnen.
 
@Laggy: Die 65,9 % sind aus der Statistik von ComScore. Laut Statcounter sind es Weltweit 91,26% für Google und 3,57% für Bing. Diese Werte decken sich in etwa auch mit Marketshare.
 
@Laggy: Der Artikel bezieht sich rein auf die USA. Steht doch auch im ersten Satz.
 
@Iason: Das ist mir klar, doch sehe ich keinen Grund warum es bei uns anders sein sollte. Gerade Deutschland orientiert sich relativ stark an den USA... Somit bin ich davon ausgegangen, dass es bei uns ähnlich aussehen müsste.
 
Ich benutze nur BING.
Ich finde die Ergebnisse besser.
Selbst in Deutschland.
 
@Das Daub: Schreib hier bloß keine normale persönliche Meinung. Das gibt Minus ;)
 
Da MS ja eh einen Deal mit Yahoo hat um die Suchanfragen weiterzuleiten, ist diese Statistik total egal denn MS konkurriert mit Yahoo faktisch mit sich selbst. Wichtig ist, dass MS Google Marktanteile abnimmt und da macht Bing weltweit eher Rück- als Fortschritte. http://tinyurl.com/7ok3snr
 
Also mit anderen Worten Kinder Riegel ist das gleiche wie Mars Riegel, weil beides von Ferrero hergestellt wird? Wenn das so unwichtig ist, weshalb ist dann der Schockoriegel Banjo vom Markt verschwunden?

Okay, passt nicht ganz auf die IT-Branche und der Umkehrvergleich ist bewusst falsch gewählt, weil hier einiges vergessen wurde bzw. nicht beachtet wird. Das etablieren eines Markennamens ist wohl wichtiger als das technische Innenleben. Als interessierter Golem, Heise WinFuture Leser dürften man schon mitbekommen haben, an wem LG seine Displays ausliefert oder welcher Prozessor in welchem Gerät einer anderen Marke zum Einsatz kommt und bei den Grafikkarten werden diverse Chips von vielen Herstellern eingesetzt und ja, die Unreal 3 Engine wird bei Unreal T 3 eingesetzt und bei Gears Of War, deshalb ist EPIC aber nicht egal wie sehr sich das jewilige Spiel verkauft. Im Suchmaschinenmarkt ist es für Microsoft sehr wichtig den Markenamen BING zu etablieren. Selbst wenn MS nur Yahoo % abnimmt, sorgt es trotzdem dafür das die Marke BING größer und gehaltvoller wird und das ist viel wichtiger als die technische Weiterleitung für Yahoo. Damit der Massenmarkt erreicht wird, bedarf es ein Markennamen der gehaltvoll und mächtiger wird. Der Massenmarkt interessiert sich nicht dafür, wie eine Suchmaschine funktioniert. Wenn 10 Leute bei der Suche 1X auf BING assoziieren und 1X auf Yahoo, ist es ein Vorteil für MS wenn in der Zukunft 2X auf Bing assoziert wird und 0,3X auf Yahoo. Oberflälich kann man natürlich sagen, MS hat quasi sich selbst Marktanteile abgenommen aber der Massenmarkt nimmt BING besser wahr. MS kann nur mit Google konkurieren wenn die Leute BING als Markennamen mit der Absicht "Suche" assozieren. Dies begründet sich darauf, weil das Suchverhalten im Internet eine Gewohnheit ist, keine gepflegte, täglich neu durchdachte Handlung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte