AMD macht Ex-Intel-Manager zum Chef-Strategen

Der Chiphersteller AMD will mit der Einstellung eines ehemaligen Intel-Managers sein Geschäft zukünftig besser voranbringen. Rajan Naik soll zukünftig für die Ausarbeitung und Umsetzung strategischer Projekte zuständig sein, teilte das Unternehmen ... mehr... Amd, Naik Amd, Naik

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wünsche AMD alles Gute! Ich bin mit den Produkten von AMD zufrieden! Aktuell nutze ich einen x6 1090T@ 4,3GHz!
 
@Skiny: Mit Intel bin ich zurzeit einfach zufriedener!
 
@Banko93: Ich zwar auch, aber danach hat hier keiner gefragt.
 
@Skiny: Wie haste den so hoch bekommen meiner läuft stabil nur mit 3,85 auf allen Kernen.
 
Hoffentlich wird AMD endlich schneller und kommt an Intel ran.
 
@jediknight: hoffe ich auch, die neue CPU Generation finde ich persönlich nicht überzeugend, musste mich leider für ein i7 entscheiden, ich hoffe sehr das AMD endlich die hürde schafft wieder näher an die Spitze TOP 3 zu kommen in den Benchmarks.
 
@Jareth79:

ach komm, was sagen benchmarks schon aus
 
@Jareth79: und wieso nicht? weil amd technologisch 1 jahr voraus ist gegenüber intel und windows oder weil intels marketing dich beeinflusst hat?!
 
@Jareth79: Fakt ist das der Bulldozer einer komplett neue Architektur hat. Demnach kann man schon fast sagen das AMD Microsoft um ein Jahr voraus ist da es einfach noch keinen 100%igen Support gibt. Es läuft zwar wunderbar und man hat auch Power, aber man kann die Leistung der neuen Methode eben noch nicht voll ausnutzen. Aber ich denke mit dem nächsten Service Pack und auch mit Windows 8 wird der Support gegeben sein und ich glaube nicht das der neue Bulldozer schlechter wie ein i7 ist! Weshalb auch, nur weil Intel teurer und "angeblich" besser ist?! Aus meiner sicht sind beide gute, Intel ist nur bekannter und hat mehr Fanboys. AMD hat jetzt einfach ein neues Konzept für die kommenden Generationen geschaffen. Daher wird die Zukunft zeigen was besser ist. Ich glaube da werden sich noch manche wundern was man aus den neuen AMD's so raus holen kann. Zudem möchte ich mal erwähnen das die meisten Benchmarks "meiner Meinung nach" total verfälscht sind. Auf den ganzen Seiten wo man sich Benchmarks ansehen kann, haben meine AMD-CPU's immer viel viel schlechter abgeschnitten als es komischerweise bei meinem Benchmark-Tests der Fall war. Und das mit den selben Programmen. Schon komisch irgendwie. Aber da kann jeder ruhig seine eigene Meinung zu haben!
 
@Si13nt: und was alle immer vergessen ist das preis leistungsverhaeltnis, bringt keinem was wenn man einen fiat punto faehrt und sich freut das ein ferrari ueber 300 fahren kann... und sich darueber freut das die dinger schneller gehen als ein normaler merceders, aber so weit denkt halt keiner
 
@Si13nt: Warum ist dann der Bulldozer in der Leistung nicht so weit oben? Intel hat mehr Power und weniger Verbrauch.
 
@jediknight: boah junge was du laberst, hast du nen abo bei der computer bild und musst das erzählen weil das so in den agbs steht? .....................
 
@jediknight: Das ist Schwachsinn. Wo soll das denn so sein? Auf den Benchmark-Seiten die du via Google findest?! Ich traue den Ergebnissen nicht! Wie auch?! Ich habe mit meinen Benchmarks 40% mehr Punkte mit meiner CPU als man überall zu lesen bekommt! Aber die Seiten sehen Teilweise schon echt vertrauenswürdig aus, aber wie sollte ich in so einem Fall solchen Seiten noch Vertrauen?! Dann gibt es noch zusätzliche Partner von Intel die Kohle dafür kriegen das sie Intel besser darstellen. Aber wenn du den ganzen Marketing Mist und den 0 8 15 Benchmarks glaubst ist es dein Bier. Fakt ist eben das AMD nicht schlechter ist als Intel, das ist nur ein dummes Gerücht, auch wenn Intel auch gute Sachen macht.
 
@Si13nt: Naja es ist zwar schön wenn AMD seiner Zeit vorraus ist, aber im Moment rechnet sich das ganze eben einfach noch nicht. Man bekommt für 250-280 Steine das Top Produkt aus der Sandy Bridge Serie für Konsumer. Und der ist im Moment wirklich wahnsinnig schnell und das bei einem wirklich geringen Strombverbrauch. Vorteil: Auch single threated ist die Sandy Bridge stark. Ich hab wirklich über 10 Jahre nur AMD benutzt. Aber diesmal gab es leider einfach keinen rationalen Grund zu AMD zu greifen. Die Preise sind nicht relevant günstiger bei den CPUs da spart man beim Topmodell im vergleich zum i7 vielleicht 30 Euro. Dafür ist die Singlethreat Leistung, die derzeit nach wie vor den Großteil der Perfomance bei Programmen ausmacht für den Stromverbrauch einfach katastrophal. Der FX 8150 frisst unter Last 50-60 Watt mehr als der Intel und kommt nur unter extremen Multithreatszenarien an die Leistung ran. In allen anderen Szernarien verliert er klar gegen den i7 2600 bzw. 2700k.
Und bis die Möglichkeiten des Bulldozers wirklich nutzbar sind ist auch Intel schon längst mit Ivy Bridge unterwegs und hat wahrscheinlich auch schon den Nachfolger in den Startlöchern.
 
@Ripdeluxe: Der Strom-Verbrauch wäre mir schnuppe, Hauptsache ich habe die gewünschte Power. Was der FX im Vergleich zum i7 bietet lässt sich leider noch nicht wirklich sagen. Heißt abzuwarten, Tee zu trinken und mal hoffen das Microsoft schon aktiv daran arbeitet. Dennoch vertraue ich nach wie vor auch am meisten meinen eigenen Tests. Ich werde es eh bald auf die Probe stellen. Zwei Systeme, ein i7-System mit einem FX-System. Bis auf Board und CPU werde ich den Systemen identische Hardware verpassen. Das Plan ich schon seit Wochen und nächsten Monat ist es endlich soweit. :D Erste Tests nur leider bevor seitens Microsoft der Support voll gegeben ist... Aber eig ist genau das auch wieder interessant. Jedenfalls werde ich da wohl eher nur die Leistung berücksichtigen, unabhängig vom Stromverbrauch. Aber ich kann mir dennoch gut vorstellen das der i7 da einen Tacken besser abschneidet. Allerdings wenn es wirklich nur ein Tacken wird, wäre ich keineswegs enttäuscht da der FX ja noch kein vollen Support bekommt. Naja ich bin gespannt... :D
 
@Ripdeluxe: Eben. Was zählt ist aufm Platz. Und da spielt momentan nur Intel. Zumindest in meinem bevorzugten Leistungssegment. Was nützt es mir heute, so und so viele Euro für nen AMD hinzulegen, weil der in 1/2 oder 1 jahr eventuell mal Konkurrenzfähig sein wird? Bis dahin gibts nicht nur von Intel, sondern auch von AMD schon wieder was neues, besseres. Bei Intel Ivy Bridge und bei AMD wohl einen Refresh des Bulldozers. Leistung (oder hier theoretisch vorhandene Leistung) auf Vorrat zu kaufen bringt einfach nix.
 
@Si13nt: Naja für mich war der Stromverbrauch schon entscheidend. Wenn ich seh das ich für unwesentlich mehr Geld, mehr leistung bekomme und gleichzeitig noch an der Stromrechnung spare. Welchen Grund sollte ich dann haben das schlechtere Produkt zu kaufen? Und 50 watt unter Last unterschied ist meiner Meinung nach schon ne Hausnummer. Das ist eben ne zusätzliche Glühbirne die man permanent mitlaufen lässt beim zocken. Ich finds zwar selber schade als langjähriger AMD Fan. Aber im schnelllebigen Computermarkt kaufe ich mir nicht heute eine teure schlechtere CPU mit dem hintergedanken, dass Sie evtl. in einem Jahr die gewünschte Leistung bringt.
 
@jediknight:

naja es geht ja nur darum, dass Intel mal Konkurrenz bekommt. ohne AMD wäre in der Tat schrecklich, da Intel dann mehr Spielraum oder eher gesagt zu viel Spielraum hätte
 
@jediknight: Naja bald kommt Ivy Bitch und dann auch noch Haswell also ich seh da kein Ende.
 
Der wird nichts anderes machen als Steve Jobs und zwar das sinkende Schiff in die richtige Richtung lenken.
 
@wuddih:

du tust so, als wäre er erst später zu dieser Firma gekommen
 
@kajarushiCVIkushi: Ich hab nichts anderes getan, als ein Zitat von Steve Jobs selbst zu nutzen und auf die Situation Intel/AMD zu projizieren, die ist nämlich ähnlich wie die von MS/Apple. AMD ist ein sinkendes Schiff und das sag ich mit über 20 AMD Cores in dem Raum, wo ich gerade sitze.
 
Wenn AMD nen guten Antivirus hat, wird der Trojaner vielleicht erkannt :-)
 
Und wieder mal hat ein neuer Manager die Chance AMD vom IT-Aldi zu einem profitablen Intel-Konkurrenten zu machen. Höhere Preise, statt Ramschniveau wäre da IMHO Schritt 1. Und nachdem man sich finanziell saniert hat, kanns wieder Aufwärts gehen. Vielleicht kauf ich mir dann auch mal wieder ne Plattform oder ne Grafikkarte von AMD.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr