Sony stellt iPod Touch-Konkurrenten mit Android vor

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat auf der Unterhaltungselektronikmesse CES seinen Konkurrenten für Apples iPod Touch offiziell angekündigt. Der "Sony Walkman Z1000" soll in erster Linie der Musikwiedergabe dienen, aber auch der Verwendung ... mehr... Sony, Walkman Sony, Walkman

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade eigentlich, an sich wäre das Gerät sicher eine gute Konkurrenz zum iPod Touch allerdings ist der hohe Preis echt ein Problem. Denn viele Normalverbraucher werden dann verständlicherweise den iPod wählen.
 
@Knerd: der preis ist ein argument, der andere ist das nicht jeder deutsche eine kreditkarte nutzt, gefolgt davon, dass der google musik store in deutschland noch nicht erhältlich ist. apple punkten hier leider in allen punkten ...
 
@Rumpelzahn: Ja stimmt leider, ich meinte o1 in diesem Fall tatsächlich auf den US Markt bezogen... EDIT: Das Tatsächlich war so gemeint das ich den US Markt nicht gerne erwähne.
 
@Knerd: Hatte genau denselben Gedanken. Einzig das UKW-Radio hat er dem I-Pod Touch voraus, was aber für die meisten kein Kaufargument sein wird.
 
@MiezMau: UKW wäre für mich die Entscheidung, aber der Preis ist schon recht Happig. Wenn wir die 250 als UVP sehen wäre es trotzdem noch so 200€ Straßenpreis :(
 
Also für das Geld kann man sich auch ein vernünftiges Smartphone kaufen. Das hat dann auch nen integrierten MP3-Player der vermutlich nicht viel weniger kann. Naja wems gefällt
 
@FieserFisi: das könnte man genauso gut auf Apple und den iPod touch übertragen... ich frage mich generell, wer solche Geräte noch braucht, da eh schon fast jeder ein Smartphone besitzt. Und 2 Geräte rumschleppen ist auch Schwachsinn.
 
@Turk_Turkleton: damit wollte ich den iPod natürlich nicht ausschliessen ;)
 
@FieserFisi: Wollte ich auch gerade schreiben. Seit es Handys mit Mp3-Funktion gibt (bestimmt schon knapp 10 Jahre?!), kann ich es eh nicht verstehen, warum man sich einen Mp3-Player holt - außer man hat natürlich kein solches Handy. Aber warum sollte sich ein iPhone-Besitzer einen iPod holen? Das Handy kann doch beides kombinieren. Ich dachte schon, ich bin der einzigste der so denkt...
 
@DuK3AndY: Ganz einfach, weil ein MP3 Player auch mal 40 Stunden durchhält ohne an die Steckdose zu müssen. Außerdem kann er alles mögliche abspielen(je nach Typ). Meiner spielt sogar FLAC ab. Außerdem kann man auch mal in Ruhe Musik hören ohne von Anrufern/SMS genervt zu werden. Die Soundqualität ist je nach Variante ziemlich hoch und speziell nur auf Musikwiedergabe abgestimmt, was bei einem Handy eher nicht der Fall ist.
 
@John2k: Ok, die Laufzeit und Klang könnte ein Argument sein - wobei bei mir das eher keine Argumente wären. Kommt halt auf den Bedarf an. Klang hängt ja auch viel von den Kopfhörern ab, welche ich natürlich genauso gut an ein Handy anschließen kann. Laufzeit ist natürlich ein Argument, wobei mir persönlich da eine Laufzeit am Handy von ca. 10 Stunden schon langt. Und gegen Anrufe/SMS gibts den Flugmodus. Aber ich geb dir schon Recht - unter deinen genannten Aspekten mag es für Leute durchaus einen Kaufgrund geben. Danke für die Aufklärung.
 
@John2k: Ich meine ein Smartphone hat auch nicht gerade eine kürzere Laufzeit wenn man auf den Flugmodus schaltet und somit quasi das gleiche hat wie diesen Player. Am Akku nagt meist doch eh nur der Bildschirm und der ist beim Musik hören ja eh meist aus.
 
@John2k: Stimme dir voll und ganz zu.
 
@DuK3AndY: Der iPod Nano ist schön klein und eignet sich so z.B beim Sport als das iPhone.
 
@DuK3AndY: Ein Smartphone ist als MP3-Player einfach Oversized mein HTC Wildfire z. B. hat schlechteren klang als mein Samsung Player und auf Tasten will ich bei einem MP3-Player auch nicht verzichten. Mal davon abgesehen das ein Android Betriebsystem das einzige ist das mit allen Formaten umgehen kann und somit enorm viel Rechenleistung frisst weil es so aufgebläht ist im Gegensatz zu angepassten Betriebsystemen nur für Multimedia Wiedergabe.
 
Wozu gibt es einen USB-Standard für mobile Geräte, wenn ihn inzwischen immer weniger Hersteller nutzen?
 
@JasonLA: Dieser Standard ist für Handys festgelegt, nicht für andere Geräte.
 
Das Problem bei dem Micro-USB Standard ist: Man kann nur eingeschränkt Multimedia geniessen, siehe Pinbelegung Dock-Connector bei Apple (So ähnlich wird es auch bei Sony sein): http://www.allpinouts.org/index.php/Apple_iPod,_iPad_and_iPhone_dock
 
@AlexKeller: Stimmt nicht. Für Audio/Video und Fernbedienung über USB gibt's MHL: http://goo.gl/VNfNW - Und Sony ist sogar an der Entwicklung beteiligt, hat aber bisher (im Gegensatz z.B. zu Samsung oder HTC) noch kein Produkt veröffentlicht.
 
Also Sony hebt sich Klangtechnisch schon deutlich von Apple ab. Nicht jeder kann dies hören. Zumeist braucht man eh bessere Ohrhörer als die mitgelieferten. Für einen Musik Enthusiasten ist Sony auf jeden Fall die bessere Wahl. Kein Smartphone auf dem heutigen Markt kann klangtechnisch mit einem Flagschiff Walkman von Sony mithalten. Wem das wichtig ist, der kauft so ein Gerät. Die meisten interessiert das aber nicht und der normale Klang auf den Smartphones reicht. Deshalb denke ich, dass Sony damit einen Flop landen könnte. Ich wäre auch ein potenzieller Käufer für so ein Gerät, aber der Preis schreckt selbst mich ab =/
 
@IntreppIT: problem ist u.A. aber auch, dass der normalkäufer lieber ein kompaktes gerät haben möchte. email, sms, telefon, internet, musik, apps ... alles in einem zu einem gewissen grad an qualität. das nicht alles perfekt laufen kann, ist einem bewusst, also macht man an gewissen stellen abstriche. die musik auf dem ipod/iphone ist nicht schlecht - aber auch nicht perfekt ... ausreichend um halt auf dem weg zur arbeit ein wenig ab zu schalten. aber bei den preisen wird es sony - so gut sie auch sind - echte probleme bekommen.
 
@Rumpelzahn: Das mit dem Normalkäufer seh ich eigentlich nicht so. Für MP3-Player gibt es schon einen funktionierenden Markt. Und die Klangqualität eines Ipods wird doch allgemein als sehr gut beurteilt. Da Apple ja damals mit dem Ipod einen der ersten mp3 Player überhaupt rausgebracht hat, sollte das auch nicht verwundern, denn ausreichend Erfahrung bringen die schon mit (mehr als bei Handys bzw. Smartphones). Ich weiß ja nicht was du dir auf einem Ipod anhörst, aber kommt eben auch auf die Musikdatei drauf an.
 
@IntreppIT: Werd das Ding mal antesten falls ich den zufällig mal in nem Markt sehe, denke aber mal auch nicht das der klanglich mit einem Cowon S9 mithalten kann.Der Ipod ist zumindest Welten davon entfernt und die älteren Sonys ebenso.
 
@Tribi: Das ist richtig mit dem Cowon S9. Cowon ist nach meiner Erfahrung nach, mit der beste, wenn nicht sogar der beste Hersteller was klanglich MP3 Player angeht.
 
@IntreppIT: ok also wir reden hier von mp3 und klangqualität , mh warte . ... ok schwachsinn!
 
@IntreppIT: Ohrhöherer so ein Bullshit ich höre mit 8€ JVC teilen einen Unterschied die reichen auch völlig aus, IN-Ears sind so unangenehm. An so einen beschissenen Player dann teuere Edelteile dranzuhängen bringt auch nix.
 
Da soll einer sagen Apple wäre zu teuer.
Das Ding wird das gleiche Schicksal erleiden wie der ehemalige "Ipodkiller" Zune.
 
@Ispholux: Nur mit dem Unterschied, dass der SONY Walkman mit Sicherheit einiges besser klingen wird und über Android verfügt.
Wäre der Preis bloß nicht so hoch ^^ Ich habe zwar selber ein iPhone, mir sagst aber Android viel mehr zu, da ich dort deutlich mehr Freiheiten habe. Würde der SONY Walkman nun zum Preis des iPods erscheinen, dann würden sich sicherlich einige Käufer es sich zweimal überlegen welches Gerät sie sich kaufen.
 
@IntreppIT: Erkläre mir wieso der Sony besser klingen soll welche Technik steckt dahinter? An der Hardware kann es ja nicht liegen das gehört seit der Digitalen Welt der vergangenheit an. Also klingt er wegen der Software besser? Einen umfangreicheren Equalizer der die Lieder noch mehr verfälscht als ein normaler Equalizer?
 
@JacksBauer: Natürlich kann es an der Hardware liegen. Der Digital/Analog-Wandler macht zB. einen Unterschied. Dann mit was für einer Wortgröße im Innern gerechnet wird usw.. Es gibt auch Geräte die nicht wie üblich 16 Bit benutzen, sondern 24 Bit nutzen. Der Sony wird wie die Apple Geräte nur mit 16 Bit arbeiten, weil die 24 Bit-Geräte kosten als 32GB MP3-Player schon über 500 Euro.
 
@Ispholux: Ich finde es schade das die Zune Player vom Markt sind.
 
Wer hätte das gedacht. Zumal es wohl auch kein Gerät mit 64 GB gibt.
 
Dies kann doch nur zum Vorteil sein, wenn ein paar schicke Funktionen mit in das Sony Ericsson WT19I fließen. Damit kann man ja jetzt schon super Musik hören und zusätzlich telefonieren^^
 
Wie war das mit standardisiertem Ladekabel in der EU?
 
@root_tux_linux: Ich glaube das betraf nur Handys.
 
Ich werde nie verstehen, warum man MP3-Player als Touchscreen-Geräte herausbringt. Im Winter oder bei Regen ist es absolut unpraktisch, das Gerät aus der Tasche holen zu müssen....

leider gibt es fast keine MP3-Player mit "echten" Tasten mehr, die nicht auf ein Minimum beschränkt sind (Display von ein paar wenigen Zeilen)

Deswegen habe ich immer noch einen alten halb kaputten Player...
 
Öde, erst hat Samsung ein iPod-Touch-Plagiat herausgebracht und jetzt Sony. Wieso nicht mal was wagen und was neues probieren?
 
@wingrill2: Wo ist das ein Plagiat? Das Ding hat ein vollkommen anderes Design, ein anderes OS, und einen anderen Anschluss. Lässt sich wahrscheinlich ohne iTunes und nur mit dem Windows Explorer nutzen...
 
@Knerd: Du hast recht. Das sind die Unterschiede. Es ist das Konzept des Gerätes.
 
@wingrill2: Das Konzept hat sich dann Apple aber auch von wo anders geholt...
 
Als Besitzer eines Galaxy S2 sehe ich keinen Sinn in der Anschaffung eines MP3-Players. Die MP3s kann ich doch auch vom Telefon abspielen und Apps kann ich auch installieren. Auch preislich fährt man mit nem Smartphone "günstiger", wenn man die Mehr-Funktionen eines Telefons bedenkt.
 
Wozu brauch ich nochmal einen MP3-Player mit HDMI-Ausgang? oO Da kauf ich doch lieber ein Smartphone und hab mehr Funktionen...
 
Und wieder muss ich auf WF Kommentare lesen, die dem HiFi-Freund die Tränen in die Augen treiben. Liebe WF-Klang-DAUs. Ein Smartphone, besonders nicht! ein Iphone und auch nicht ein Ipod sind Geräte die unverfälschten Hifiklang produzieren. Und MP3, auch in 320Kbit sind auch keine Hifi-Qualität. Und gute In-Ears kosten allein fast genauso viel wie ein Ipod. Es gibt natürlich auch preiswertere Geräte, die beim Klang in der Oberliga mitspielen, dazu müssen sie aber zusammen harmonieren. Meine Preiswerte Kombination ist z.B. Denon AHC 560 R und ein Philips GoGear Ariaz MP3-/Video-Player 8 GB. Diese Kombination natürlich nur mit FLAC ab!! 850Kbits, meist aber 1Mbit. Denon und Philips haben schon HiFi produziert, da war an Apple noch gar nicht zu denken. Der Player hält ca. 25 Stunden bei FLAC 1Mbit auf Lautstärke Stufe 13 (erstes Drittel) Lauter braucht man nämlich nicht.
Jetzt Zu Sony und seinem Ipod-Killer. Alleine schon das zeigt, dass bei Sony keine HiFi-Freaks mehr arbeiten. Denn warum sollte ein ehemals erfolgreicher HiFi-Baugruppen-Hersteller so etwas mittelmäßiges wie einen Ipod kopieren wollen? Ziemlich peinlich, dann noch kein Standard-USB. Das war der Grud für meinen Ariaz, der kann Flac und Ape, hat mini-USB, extrem tollen Output bei Flac mit entsprechenden Kopfhörern, aus Alu, gut verarbeitet und lässt sich auch ohne Software bestücken als Wechsellaufwerk. Hallo Sony, lass es sein, ob DSLR, HiFi, Notebook... Du bis raus, Du warst einmal ein Gigant mit guten, hochwertigen Produkten und gutem Service. Jetzt bist Du nur noch "und".
 
@Pegasushunter.: komplett zustimm . mp3 und hifi wohlmöglich noch audiophil ? ne leute echt nicht 329$ für mp3 s? bestimmt noch die geilen 128 oder 192 kbs Dinger- Audio ist dann doch was anderes!
 
@Appgehter: Und diese Qualität braucht ihr Unterwegs beim UBahn umsteigen, an der Ampel stehen oder beim laufen?
 
@JacksBauer: auf keinen fall, aber das meinte auch keiner.
Viel wichtiger ist , nich fisch nich fleisch, wer soll dieses Produkt kaufen und dann zu dem preis?
Mir ging s auch mehr darum zu verdeutlichen das Sony hier mal wieder einen Markt bedient, den es kaum gibt.
Wer bereit ist soviel auszugeben , gibt sicher mehr aus für "echten" Musik Genuss.
Oder er oder sie holt sich n iPod, kost auch teuer Geld + "Style Faktor".
 
@JacksBauer: Jo ich brauche diese Qualität, wenn ich Edward Grieg höre, und Morgens und Abends jeweils 1 Stunde in der S-Bahn sitze. Peer Gynt Suite Nr.1 auf dem Weg nach Hause, von der Spätschicht, in traumhafter Klangqualität und man ist total entspannt, wenn man zu Hause ist.
 
@Pegasushunter.: Wenn du Flac auf einem iPod/iPhone/iPad unbedingt haben möchtest, dann hol die den Flac-Player im AppStore ;-) und gut ist. Fehlen nur noch die Kopfhörer...
 
@wingrill2: ne es fehlen vernünftige DAC, es kommt auf die Hardware an. Aber das rafft hier ja kaum einer ;-)
 
@Pegasushunter.: Ja das Sony hier keine Burr Brown DAC s verbaut ist klar. aber dennoch sind Deine Ansprüche an den mobilen Musik Genuss naja ->hoch :)
möchte nicht wissen was fürn Pärchen bei Dir im Wohnzimmer steht;)

Wieso bin ich schon wieder auf diese news reingefallen , verdammt ich sollte aufhören die Apple news zu klicken.
JA IHR HABT MICH Winfuture
 
@Appgehter: Jup mobiles zeug muss auch noch sparsam sein.
 
@Pegasushunter.: Ich verwette meine beiden Hoden, dass du den Unterschied zwischen einer 320kbs mp3 und einer Flac Datei in einem Blindtest mit keinen Kopfhörern der Welt hören wirst. Selbst im Hifi-Forum tuen sich die Leute schwer mit ihren >10.000 Euro Stereo System schwer. Und falls was anderes erzählst ist das totaler Blödsinn, sowas kannst du nur noch mit extrem teurer Messtechnik messen, FALLS überhaupt!
 
@amieX: Dann verlierst Du Deine Hoden :-) selbst Du würdest den Unterschied hören. Wenn !!!!! das Klangmaterial sehr hochwertig ist. Ich höre sogar sofort den Unterschied ob das NDR-Sinfonieorchester spielt oder das Geandhausorchester Leipzig oder das Royal Symphonic. Lass es sein. Gewöhne Dich daran, dass es auch in normalen DAU-Foren/Newsseiten, Menschen Gibt, die Sachen können, die ander eben nicht können. Achja und für 10 000 euro bekommt man ja grad mal einen Highend-Kopfhöhrer. Wenn Du das nicht glaubst. Gehe in 3 verschiedene Konzerte( 3 verschiedene Orchester), jeweils das Gleiche Stück, am besten Peer Gynt Suite Nr.1 oder andere bekannte Sachen, die die aus dem FF können und dadurch sich nur in Dynamik und spielweise unterscheiden , danach darfst Du gerne hier mit mir über puristischen HiFi-Klang weiter diskutieren. Aber ich wette es scheitert ja schon am Preis der Karten ;-) ist wie bei Kopfhörern. Gute Orchester sind teuer ;-) PS: selbst mein Weib mit ihrer Gurkenmusik hat den Unterschied gehört von ihren Mp3 320Kbit und dann den ganzen Kram auf FLAC mit ihren Samsung YP-Q1. Edit 2: gehe mit 10 Leuten zu einem genauen Hörtest zum Arzt, lass Dir das klangspectrum ausdrucken und vergleiche alle 10 Leute ;-) Du wirst staunen ;-)Edit 3. Beim LEtzten Konzertbesuch bei den Royal Symphonic Orchester London kostete der Preiswerteste Sitzplatz, wo man einigermaßen Zentral saß, 80 Euro.
 
@Pegasushunter.: Ich wollte mit dich mit meiner ironischen Wette natürlich nicht angreifen. Aber, selbst im Hifi-Forum werden jährlich solche Treffen veranstaltet wo genau solche Sachen von den Leuten im Blindtest getestet werden (Verstärker, Quellen, usw). Und selbst dort gibt es kein eindeutiges Ergebnis. Und beim besten Willen glaube ich nicht, dass du in einer Umgebung wo nicht die besten Bedingungen herrschen ( ,wie auf dem Weg nach Hause), dass man da Unterschiede hört. Ich selbst habe auf meiner Stereo-Anlage (2x Nubert NuVero 14, nicht ganz highend aber ich denke im guten Mittelfeld ~2000Euro/Box) den Test gemacht und keinen Unterschied zwischen 320kbs mp3 und Flac gehört. Diesen Test haben auch viele andere gemacht im Forum und können das Ergebnis bestätigen. Und in einem mobilen Gerät sind keine bessere DA-Wandler verbaut als in einem stationären Gerät für das vielfache von Euros. Außerdem sind die Rahmenbedingungen (Raum, Aufstellung, Nebengeräusche...) ebenso viel besser.
 
@Pegasushunter.: Wenn sein Nervensystem zu viel Filtert und er abgestumpft ist bringt ein Arzt nix. Die Leute sind nun mal Unterschiedlich.
 
@amieX: Und? Steigen wir deswegen jetzt alle auf 128k um weil du keinen Unterschied hörst und deine Wahrnehmung auf alle anderen überträgst?
 
@Pegasushunter.: Oh ja die Boxenfetischisten sind wieder unterwegs wuhaaaa Nahfeldmonitore aus der Bucht usw. toll Geld wächst nicht auf Bäumen und die Hifi Zielgruppe rennt kaum mit MP3-Playern rum.
 
Ich frage mich sowieso, warum es die mp3-player noch gibt. Mittlerweile hat doch jeder sein smartphone oder auch Handy voll mit Musik. Also jetzt noch neben Apple einen reinen mp3-player herauszubringen, und dann auch noch zu solch lächerlichen Preisen, ist definitiv keine kluge Geschäftsidee... wenn schon, dann müssen die Teile wesentlich günstiger sein als ihre Apple-Pendants.
 
@doubledown:
Reine MP3 Player gibt es für die leute wo auch ich dazu gehören die unterwegs nur Musikhören und nicht telefonieren und kein Handy brauchen.
Sonst ist dieser Sony NW-Z1000 Android Walkman sehr hochwertiges gerät, ich habe großes intresse an diesem gerät ich hoffe das hier zu kaufen gibt.Sony sind rein klanglich mit eines der besten, da können Apple und meisten anderen nicht mithalten.
 
@BestQuality: Woher weißt du, dass das Gerät besser ist als ein iPod ? Klar die Sony Kopfhörer sind unschlagbar und haben nichts mehr mit dem Schrott teil von Apple zu tun, aber von der Hardware her unterscheiden sie sich doch kaum ??
 
@algo: Nö der Sony ist schon alleine besser weil bessere Audiotechnologien haben, wie die ganzen ClearStereo ClearBass und der Z1000 noch mit hochwertigen S-MASTER Digital MX Verstärker hat. Soundtechnisch gehören die Sony MP3 Player zu den besten, der Z1000 wird sicher zu allerbesten gehören.
Da Kann Apple und Co einfach nicht mithalten mit Sony.
 
@algo: Eine Firma die das AAC Format unterstütz mit besserem Klang lachhaft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles