CES: AR.Drone 2.0 bringt Videoaufnahme mit 720p

Der Quadrokopter AR.Drone hat sich zu einem Überraschungserfolg entwickelt, wie auch zahlreiche Videos auf YouTube & Co. zeigen. Hersteller Parrot hat auf der CES die zweite Version der Mehr-als-nur-ein-Spielzeug-Drohne vorgestellt. mehr... Parrot, Ar.Drone 2.0 Parrot, Ar.Drone 2.0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wissen auch wie man den Verkauf ankurbelt, wäre ohne Probs auch schon bei der 1. Version machbar gewesen. Aber die kurze Akkulaufzeit und die scheiß Videoqualität waren, fande ich, den hohen Preis nicht wert.
 
@Angel3DWin: Naja, 250 € sind jetzt auch nicht die Welt. Preislich finde ich das akzeptabel. Aber du hast Recht, die Akkulaufzeit ist viel zu gering. Ich verstehe auch nicht, wieso sie nur einen 1000 mAh-Akku verbaut haben. Soviel wiegt ein Akku auch nicht, und gerade hierbei sollte man nicht am Gewicht sparen.
 
Solange man die Drohne nur mit nem Handy oder irgendeinem Pad steuern kann, ist und bleibt das Teil nur Spielzeug. Dazu kommt noch, dass die Rotorblätter über ein Zahnrad vom Motor angetrieben werden. Die Teile sind ständig im Eimer. Wenn man vernünftiges will, kauft man sich z.B. nen GAUI 330 mit ner gescheiten Fernsteuerung.
 
@Manny75: Wahre Männers basteln sich ihre Murkelcopter selbst! http://goo.gl/Tfl7Q
 
@Feuerpferd: Wenn man die ganzen Geräte und Maschinen dafür hat, dann auf jeden Fall. Aber ich möchte mal behaupten, dass nicht jeder ne CNC Fräse im Keller stehen hat.
 
@Manny75: Das ist der Unterschied zwischen machen und konsumieren. Früher haben sich die RC-Modelllbauer ohne CNC Fräse jedenfalls nicht abhalten lassen, Sperrholz von Hand zu sägen und zu schleifen. Es galt der Grundsatz: was nicht passt, wird passend gemacht.
 
@Feuerpferd: Klar, wenn man richtigen Modellbau betreiben will, macht man alles selbst. Aber dann braucht man auch die Geräte und vor allem Zeit und Geld. Mir reicht es dann, die Modelle zu kaufen und zumindest selbst zusammen zu bauen. Mit konsumieren würde ich dann aber nur die Modelle bezeichnen, die man wie die Parrot Drohne auspackt, Akku laden und losfliegen. Wenn ich bedenke wie lange ich an meinem Trex550 gebastelt habe... Übrigens: der Gaui fliegt mit nem 3S3300mAh Akku 20min. Mit dem Akku Gewicht hat das Teil keine Probleme. Selbst ein Nokia95 als Kamera macht dem Teil nichts aus.
 
@Manny75: Der ist doch viel teurer und hat nicht mal Kameras. 300 Euro würde mir der kurze spaß noch wert sein aber mehr auch nicht.
 
@JacksBauer: Meinst du den Gaui? Der ist aber robuster, und hat vor allem mehr Power. Preislich tut sich da nicht viel, ausser dass man noch ne Fernbedienung braucht, für die man auch schnell mal 300€ los ist, sofern es was vernünftiges sein soll.
 
Ich höre die Datenschützer und solche die sich als solche empfinden schon wieder schreien.... :) Und trotzdem, nettes Spielzeug :)
 
@skyjagger:

bis jetzt bist du der einzige
 
Freue mich schon, wenn dir rauskommt. Ich habe schon die 1. Drohne gekauft und bin zufrieden.
Die GAUI 330 ist natürlich auch sehr geil!
 
Ich hoffe die Flugdauer wird viel länger sein...das ist mit ein Grund warum ich mir das Teil bisher nicht gekauft habe...
 
@alh6666: Da brauchst du dir keine Hoffnungen zu machen. Mehr ist da nicht drin. Zumal das Teil mit neuer Elektronik wohl auch nicht leichter wird.
 
Leider ist die Akkulaufzeit unterirdisch, sonst hätte ich mir schon Version 1 längst gekauft.
 
endlich kann ich mir die Doppel-D Möpse meiner Nachbarin in Ruhe angucken....
 
@lox33: Ich lass mal den 1a Ablenkversuch der Politiker raus: Ich sehe schon Heerscharen von Perversen in die Kinderzimmer kleiner Buben und Mädchen in HD filmen...
Wartet mal bis die Bildzeitung davon Wind bekommt.
 
Diesen Dreck werde ich mir nicht nochmals kaufen. Ich habe Ende Oktober eine AR.Drone gekauft und Anfang November bei meinem dritten Flug machte die einer der gefürchteten FlyAways und ist nicht wieder aufgetaucht (Trotz eingeschaltetem Höhenlimit!!) . Seither führe ich nen Monolog mit dem nicht vorhandenen Support von Parrot! Eine richtige Mist Firma ist das. bietet minderwertigen Schrott zu überhöten Preisen an und wenn das Ding einem einfach so vor der Nase wegfliegt und in die Höhe steigt ohne dass man was machen kann und man es niemehr sieht , wird man vom Support ignoriert und der Verkäufer bei Conrad will natürlich auch nichts wissen. Das waren die dümmsten 329 CHF die ich damals ausgegeben habe !! Ich rate JEDEM dringest vom Gebrauch oder gar Kauf einer solchen Drone ab ! Kauft euch lieber nen Sphero , so ne Kugel für den Boden die man auch mit dem iPhone steuern kann !
 
@vectrex: Sorry ich musste echt lachen als ich deinen Beitrag gelesen habe....wie asi ist das denn ? Das Teil fliegt einfach weg. Aber ich kann deinen Unmut gut verstehen.
 
@vectrex: Jetzt weißt Du wie es der US-Luftflotte mit ihrem Dröhnchen ging, das jetzt dem Iran gehört. http://blog.fefe.de/?ts=b01c7647
 
@Feuerpferd: Nur das die ein bisschen mehr gekostet hat als 300€
 
@Manny75: Für die US-Luftflotte sind die Kosten aber nur Peanuts, denn spendieren müssen es die Steuerzahler ohnehin. Vielmehr als an den Kosten dürfte sich aber die US-Luftflotte darüber geärgert haben, dass ihnen ihr Dröhnchen nicht mehr gehorchte. Kann man sich gar nicht ausdenken, wenn ein schwer bewaffnetes Dröhnchen mal komplett umgedreht würde und den alten Absender ausbomben würde, anstatt Nichtchristen mit Terror zu überziehen. Ich glaube alte erfahrene RC-Modellbauer machen sich da mehr Sorgen über die Sicherheit beim Fernsteuern als die Militärs. Ich würde jedenfalls solche gefährlichen Drohnen verbieten, wenn ich könnte. Schon mit Modellfliegzeugkram kann genug passieren, weswegen man das ja auch nur fernab von Häusern fliegen sollte.
 
@Feuerpferd: Kann ich mir gut vorstellen, dass es da einige lange Gesichter gab und es hektisch wurde als die Drohne sich
"selbstständig" machte. Allerdings kann ich der Geschichte auch nicht so ganz glauben. Nur mit fälschen der GPS Daten eine Drohne zu entführen und zu landen kann ich mir nicht vorstellen. Oder hat das US-Militär die Geschichte inzwischen bestätigt?
 
@vectrex: Waren bestimmt echt die Iraner, würde am Ball bleiben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets