CES: Lenovo zeigt erstes TV-Gerät mit Android 4.0

Der chinesische Hersteller Lenovo hat anlässlich der Consumer Electronic Show seinen ersten Fernseher vorgestellt. Das wäre an sich nichts Besonderes, wenn es sich dabei nicht um ein Android-4.0-TV-Gerät handeln würde. mehr... Lenovo K91 Lenovo K91

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
An sich ne schöne Sache, aber öffnet die Kamera im TV nicht Tür und Tor für Spionage im Wohnzimmer?
 
@Atharus667: Wohl nur, wenn jemand externes Zugriff auf Deinen Fernseher bekommen kann, also sich unbemerkt in Dein Heim-Netzwerk einklinken kann. Das sollte sicher aber mit Hilfe eines WPA2 Schlüssels für das Netzwerk verhindern lassen. Schlussendlich ist jeder für die Sicherheit seines eigenen Netzwerks selbst verantwortlich.
 
@dune2: WPA2 Schlüssel? ähm der schützt dich nur wenn ich mit nem lappi vor deinem haus stehe und in dein WLAN rein will ;)
 
@FieserFisi: Vielleicht habe ich Deinen Post nicht richtig verstanden, aber wäre "mit nem lappi vor dem haus" nicht das Szenario vor dem geschützt werden muss? Wer sich in Deinem Haus direkt mit Kabel einloggen kann, wohnt ja wohl da oder hat schon erheblich handfestere Hürden (Schloss/Tür) geknackt.

@rallef: Klar, alles ist irgendwann knackbar. Aber mit einem anständigen Passwort von mindestens 10 Stellen und einem schönen Mix aus Buchstaben und anderen Zeichen wird dem Hacker ziemlich langweilig, bevor er das Passwort gehackt hat. Für den privaten Hausgebrauch ohne Staatsgeheimnisse ausreichend.
 
@dune2: Ich glaube, du hast es noch nicht verstanden. WPA2 hilft dir diesbezüglich absolut gar nichts! WPA2 schützt nur dein wlan, hat aber mit dem Internetzugriff deiner Geräte absolut gar nichts zu tun. Das einzige was wirklich hilft, um die Webcam unschädlich zu machen, ist wohl ein (schwarzes) Pflaster, um zu verhindern, dass irgendjemand eine Sicherheitslücke ausnutzt und so an die Webcam heran kommt. Google oder Lenovo will ich jetzt mal nichts unterstellen ... ;-)
 
@dune2: WPA2 schützt nur dein WLAN vor unbefugtem Zugriff aber nicht die Internetverbindung (bzw. die deines Fernsehers). Wenn du keine Firewall hast oder diese schlecht konfiguriert ist kann ich auch ohne dir die Tür einzutreten oder den WPA2 Schlüssel zu knacken deine Webcam steuern ;)
 
@dune2: Also Google & Co? Da hilft auch kein WPA.
 
@Atharus667: wenn das heimnetzwerk nicht gut geschützt ist wäre es denkbar, ich erinnere mich noch gut an so nen perversling der mit einer bestimmten software die webcams von jungen frauen fernsteuern konnte und nur zufällig erwischt wurde
 
@FieserFisi: wie heisst die software die er benutzt hat? nur so aus interesse °-°
 
@Atharus667: Gegen Spionage durch Webcams hilft ganz einfach ein kleines Pflaster. ;)
 
@Atharus667: Ergänzung:"...soll die Fernbedienung einen Touchscreen aufweisen. Neben Gesichtserkennung über die im Fernseher integrierte Kamera – vermutlich als Kindersicherung und für Videochat-Anwendungen gedacht...". "... Lenovo spricht auch von einem „Sandwich“-Interface - gemeint ist die Trinität aus Video-on-Demand, der Verfügbarkeit von Apps und die normale TV-Funktion...".
 
@Atharus667: Wenn du soviel Angst hast einfach etwas Klebeband in die Hand nehmen zukleben, beim wiedernutzung wieder hoch/umklappen. Übrigens auf'm Laptop klappts auch. (Mic. deaktivieren/Ausschalten nicht vergessen)
 
Ouch wieso kein Gbit Lan... Ist essentiell wenn man die Festplatte befüllen will.
 
@paul1508: Inwiefern? Zum Streamen sind 100Mbitausreichend, zum Inet surfen auch. Und wie willst du damit deine Festplatten füllen?
 
@XP SP4: Nein, nicht streamen. Ich rede davon Daten über Netzwerk auf die angeschlossene Festplatte zu kopieren. ~11-12mb/sec dauert das ziemlich lange. Zwar ist auch USB 2.0 mit ~30mb ein ziemlicher Flaschenhals aber immerhin 3x so schnell!
 
@paul1508: Die HDD wird doch per USB angestopselt. Selbst wenn das Gerät ne Gigabitschnittstelle hätte, würde es der USB-Anschluss ausbremsen. Verwechselst du grad NAS/Netzwerkfestplatte mit USB-HDD? ;-)
 
@paul1508: naja, ich denke die werden einfach die lan-funkunalität des usb-controllers nutzen, den eig. fast alle handies auch haben. Was mich doch eher wurmt, warum hat das ding keine wlan- a/b/g/n unterstürtung? Da ein TV sowieso die ganze zeit im Strom stecken dürfte, wäre es doch auch schön, wenn dieser dann W-Lan 5ghz mitbringen würde.
 
@rony-x2: Das erklärt warum so wenig Geräte mit Gbit-lan kommen... Wäre gut wenn bald ein USB 3.0 Controller mit Gbit-lan kommen würde.
 
@rony-x2: Das Ding hat wlan-b/g/n-Unterstützung. Lies dir bitte nochmal die News aufmerksam durch (insbesondere den 4. Absatz)!
 
@seaman:bitte lese nochmals meinen post ;), ich sprach von a/b/g/n und nicht von b/g/n. Denn W-Lan nach dem A standard benutzt das 5ghz band. A wird heute eig. kaum noch genutzt, wenn aber ein wlan N adapter, auch A unterstützt bedeutet das, dass dieser wlan N im 5Ghz bereich funken kann. ein N adapter ohne A support, kann in der regel nur im 2,4ghz band funken.
 
@rony-x2: Ahhh. ;-) Das habe ich dann wirklich überlesen. Aber da gebe ich dir natürlich vollkommen recht. Das wäre wirklich praktisch.
 
@rony-x2: Danke für die side-info! Endlich ein einfacher weg wie man das abchecken kann!
 
Schönes Teil!
 
@Ludacris: Für mich sieht die Benutzeroberfläche aus wie eine Mischung aus Metro und Coverflow. Außerdem denke ich, wer eine Xbox mit Kinect besitzt, wird keinen weiteren Nutzen bei dem Fernseher haben...
 
@PranKe01: wenn man eine XBox hat ;) Außerdem war das "schön" auf das Gerät ansich bezogen, nicht auf das OS
 
@Ludacris: Ich weiß ;) Wollte damit auch nur sagen, dass es für die Unterhaltungselektronik jetzt nichts außerordentlich neues ist. Und Metro+Coverflow ist ja auch ganz schön :)
 
@PranKe01: Naja, nicht ganz. Ich lebe in Österreich und hier kam nie eine YouTube-App für die Kinect raus. Zudem hat die Xbox keinen Webbrowser und Sprachsteuerung gibt es für uns Österreichischen Kunden erst recht nicht. Also ich würde meine Kinect jedenfalls für diesen Fernseher eintauschen :D
 
Das will ich haben!
 
Soweit sind wir schon... Dual Core im TV Gerät. Ehrlich gesagt will ich gar nicht wissen, wie teuer diese Geräte werden sollen. Da dreht sich mir der Magen um... Naja wenn das so weiter geht, hat bald der klassische Media PC ausgedient. Wenn das schon die Zukunft sein soll, dann bitte mehrere Hersteller nachziehen, damit die Geräte auch erschwinglich werden sonst wird das nix. Ansonsten ne feine Sache. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: lang ist es her wo menschen noch vor nem Röhrenfernseher saßen der laut knallte wenn man ihn anmachte ;). Bedenklich finde ich nur dass sich google (dank Android) einfach überall festsetzt. Wie lange dauert es noch bis mein Kühlschrank ein Android Update bekommt? :D
 
@FieserFisi: Juhu, Ice Cream Sandwich für den Kühlschrank :D
 
@FieserFisi: Ich sitze immer noch vor einem Röhrenfernseher aber der knallt nicht :P
 
@FieserFisi: Man kann mich auslachen oder auch nicht, aber ich besitze tatsächlich noch ne Röhre. Tut sein Dienst immer noch wie am ersten Tag. Ist von Philips, 17 Jahre alt und hat sogar 100 Hertz Technik. Alleine die 17 Jahre, was der auf dem Buckel hat, muss so manch LED, Plasma oder LCD TV erstmal nachmachen. Und "knallen" tut hier auch nix. ;)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: das ist wohl wahr, in Sachen Haltbarkeit sind die Dinger 1A. Hab selbst auch noch einen Orion Röhrenfernseher (ich glaub ca. 10-11 Jahre) den ich immernoch verwende und den ich auch noch weiterhin verwenden werde wenn er mich nicht im Stich lässt ;)

@Krucki: meiner knallt auch nicht mehr, dazu ist er nicht alt genug :P
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Abgesehen von der Auflösung immer noch bestes Bild, blitzschnell... *seufz*
 
@rallef: Stimmt eigentlich. Eine Röhre mit FullHD wär eigentlich das beste...
 
@FieserFisi: FALLS Dein Kühlschrank dann überhaupt ein Update bekommt :-)
 
Hm, wie steuert man denn Android 4.0 ohne Touchscreen? Sprachsteuerung mag nett sein, aber wohl nicht die Hauptsteuerung. Geht es dann mit Pfeiltasten über den Bildschirm? Und Texteingaben ebenso umständlich mit Bildschirmtastatur? Wie schon in einem anderen Artikel stand: 2012 muss das Jahr der Interfaces werden. Bei all der neuen Technik kommt in manchen Bereichen die Bedienbarkeit nicht mehr hinterher aufgrund schlechter Benutzerschnittstellen. Hier beim TV wäre für die Navigation von der Couch vielleicht ein Wii-ähnlicher Ansatz brauchbar. Oder man nimmt dann doch einfach ein Smartphone als Fernbedienung. Ist ja inzwischen auch ein wachsender Markt (iPod touch, Galaxy S WiFi, etc).
 
@Runaway-Fan: per sprachsteuerung
 
@Runaway-Fan: Dass Fernseher, Receiver usw heutzutage ein richtiges Betriebssystem haben, und zwar meist Linux - Derivate, ist an sich weder geheim noch was neues. Gut, jetzt bekommt der Zuschauer , ähm oder wie soll man sagen... User mehr davon zu sehen, weil er mehr Multimediainhalte angeboten bekommt. Eine Steuerung per Smartphone-App gibt's aber auch schon.
 
@Runaway-Fan: Sicherlich gibts auch die Möglichkeit das ganze mit einem Android-Smartphone zu bedienen.
 
Öhm, ein kleines interessantes Detail fehlt jedoch: Welche Tuner/Slots (CI oder vllt. gar HD+) sind denn integriert?! Für ein TV-Gerät nicht gerade uninteressant ;-)
 
@Marlon: Wollte ich auch gerade anmerken. Für ein TV-Gerät wäre das erstmal das wichtigste. Hört sich schon ganz interessant an das Teil, aber ohne Tuner, nur als Internet- und Multimediamaschine absolut indiskutabel.
 
@der_Joker: Ansichtssache. Mir würde so ein Gerät schon vollkommen ausreichen, sofern ich damit die Mediatheken (vorrangig von ARD, ZDF und ARTE, aber auch von den Privaten wäre nicht schlecht) aufrufen kann und die Sendungen dort problemlos abspielen kann und sie auch noch lokal speichern kann (bevor ich sie mir angucke bzw. schon während des herunterladens), wäre mir ein Tuner nicht (mehr) so wichtig.
 
@Marlon: Ich denke es gibt keine Tuner. Das ist also bei näherem Hinsehen gar kein Fernseher, sondern nur eine weiter Internetinhalte-Konsummaschine.
 
Und warum nicht gleich USB 3.0 ?
 
Wie kommt Lenovo denn dazu das Ding "Fernseher" zu nennen, wenn es anscheinend gar keine Fernsehinhalte abspielt, sondern nur Internetzeugs. Im ganzen Artikel hier und in anderen Artikeln hab ich nichts zu DVB-C/S/T oder sonstiges gelesen. Das ist dann doch nur ein großer Bildschirm mit Android und ohne Internetzugang annäherend nutzlos.
 
@DennisMoore: Hmm schwierig, es gibt viele die eineDVB-Karte im HTPC haben. Andererseits wäre bei soeinen Gerät ja eine DVB-Schnittstelle wünschenswert um den HTPC nicht mehr nutzen zu müssen.
 
@aclacl: Ich glaube das Gerät zielt eher darauf ab, dass du dir deine Fernsehinhalte künftig aus dem Internet holst. Dann haben die Contentanbieter nämlich die maximale Kontrolle darüber was du wann, wie oft und zu welchen Konditionen sehen kannst. Und als Schmankerl für dich gibts dann natürlich noch Apps und so dazu.
 
@DennisMoore: Das wird's sein. Ich gebe schon mal ein Werbeblocker für Videos aus Mediatheken in Auftrag.
 
Ubuntu TV könnte auch interessant werden. Allerdings sollte das Standard-Farbschema mal überarbeitet werden. Das geht sonst auf Dauer auf die Augen. http://www.golem.de/1201/88880.html
 
Wunderbar. Dann ist ja schon mal die Grundlage fürs Paytv-Hacking geschaffen. Die passende Software kommt bestimmt!
 
kann mich mal jemand auf den aktuellsten Stand bezüglich "Spionage per Webcam" bringen? Wie ich hier rauslese scheint das ja aktuell und realistisch..
 
Wäre auch sowas gekommen, wenn Steve Jobs nicht den Firmen schon eine Vorahnung gegeben hätte? Oder sind die Geräte, die wir jetzt sehen, ein Schnellschuss, nur damit man sagen kann: haha, wir waren die ersten?
 
Oo... kann ich damit auch fernseh guggen!?
 
@venorul: Das hast du sicherlich beim Smartphone auch gefragt: Kann man damit auch telefonieren? Erst mal abwarten, was daraus wird.
 
Sieht aus wie das Menü von meinem HD Media Player den ich 5 Jahre schon hab. Was soll daran jetzt so neu sein?
 
@JacksBauer: Kannst du mit deinem Media-Player auch surfen, mailen, spielen, chatten etc?
 
@LastFrontier: Ja, selbst nen Torrent Client ist von Haus aus integriert. Und Millionen von Plugins gibts in der Community.
 
@Sheldon Cooper: Auch Poporn Hour? ;)
 
@Sheldon Cooper: Verwechsele ich da jetzt was? Mediaplayer ist für mich eine Platte auf der ich Audio, Video, Bilder ablege und direkt an einen Fernseher anschliessen kann (HDMI, Scart etc). Oder meinst du eine Software wie Plex, XBMC oder FrontRow?
 
Hmm dazu noch ein GSM-Modul und fertig wäre das größte Smartphone der Welt.
 
Es geht doch viel einfacher - PC an den TV ran und fertig. Noch einfacher: Man nehme einen AIO-PC und stattet den mit TV-Technik zusätzlich aus (z.B. iMac 27" - 50"oder vergleichbare WIN-PC). Man hätte dann die volle Funktionalität eines PC und TV und wäre 100% kompatibel zu seinen restlichen Geräten (LAN-WLAN, Betriebssystem, Software).
 
@LastFrontier: Wenn man nicht auf die Stromkosten achten müsste. Diese Geräte würden dann auf keinen Fall eine gute Effizienzklasse erhalten, eine kleine ARM-Plattform hingegen stört kaum.
Wieso muss man die volle Funktionalität im TV haben? Wirst du Word oder Eclipse benutzen?
 
@floerido: Stromkosten sind für mich mal nicht relevant. Ansonsten: Wieso nicht? Ich (persönlich) will auf alle Geräte gleichen Zugriff, gleiche Inhalte und Komfort haben. Ich möchte mein ebook genauso am PC haben wie am TV. Und da sowieso mehere PC über die Wohnung verteilt sind, warum soll man dann nicht zweckmässigerweise alles gleich unter einen Hut bringen? Ich fahre jetzt schon mit WIN und Mac. Und dann noch Android dazu um es noch weiter zu zerstückeln?
 
100Mbit Ethernet? Hmm..da werden einige 1080p Videos stocken. Ansicht gute idee. Lenovo/Google sollte schnell Sprachsteuerung für Fernseher patentieren, bevor Apple es bekommt...
 
@Sykwitit: Eine BluRay hat 36 Mbit/s. Natürlich wenn man unkomprimiertes Material hat wird es natürlich mehr, aber welcher Konsument hat dieses?
 
Mac Adressen Filter ist immer gut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles