Nazi-Leaks: Weitere Veröffentlichungen angekündigt

Ein Unterstützer des umstrittenen neuen Projekts "Nazi-Leaks" hat in einem Online-Chat mit dem Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' den Start der Seite mit den Taten der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) begründet und weitere ... mehr... Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man sollte diesen Abschaum ausfindig machen und dann für immer wegsperren.
 
@Shelly: Schon ekelig, diese Nazis.
 
@Shelly: Meinst du Anon oder die Nazis?
 
@Knerd: Ich meine diese Verbrecher, die diese Leaks veröffentlichen. Das ist illegal. Die NPD ist legal, die o.g. Versandhäuser sind legal. Anon geht hier ja nicht gegen den NSU vor, sondern gegen ganz normale Bürger.
 
@Shelly: Du weißt aber schon, dass die gehackten Daten der Nazis in der Nazi-Datei der Sicherheitsbehörden landen werden. Da gilt der Grundsatz: legal, illegal, scheissegal. Den Hackern hingegen wird wohl völlig klar sein, dass sie sich nicht erwischen lassen dürfen.
 
@Feuerpferd: Du meinst echt, dass unsere Sicherheitsbehörden mit Daten arbeiten, deren Authentizität absolut zweifelhaft ist? Finde ich nicht gut. Wenn dem wirklich so ist, dann sollte man auch alle wegsperren, die dafür verantwortlich sind. Selbst wenn sie echt sind: Repressionen gegenüber unschuldigen Bürgern widerspricht unserem Rechtsstaat. Findest du das gut wenn unschuldige Menschen auf diese Art von den kriminellen Anons angegriffen werden? Oder bist du der Meinung, dass es ok ist Unschuldige anzugreifen, weil sie anders sind als DU?
 
@Shelly: Die Sicherheitsbehörden nehmen was sie kriegen können. Die sind den Hackern noch dankbar, würden das aber natürlich nie zugeben.
 
@Feuerpferd: Lächerlich. Diese Daten, die da geleakt wurden sind doch von Unschuldigen. Was sollen denn unsere Behörden mit Daten Unschuldiger? Wenn es bei den Daten um was Illegales ginge, dann vielleicht, aber so? Es ist nun mal erlaubt die NPD zu unterstützen, die Deutsche Stimme zu lesen und Thor-Steinar-Klamotten zu tragen. Wäre auch schlimm wenn nicht.
 
@Shelly: Die Behörden interessiert doch nicht, ob jemand schuldig ist, sondern ob er schuldig werden könnte. Rasterfahndung und Generalverdacht, das sind die Schlagworte des Deutschen Rechtsstaats und nicht Gerechtigkeit und Unschuldsvermutung...
 
@Shelly: Gut da stimme ich dir auch mehr als zu, denn die Hacks sind illegal auch wenn sie noch so gut gemeint waren.
 
@Knerd: Gut gemeint? Is nicht dein Ernst, oder? Was war denn daran gut? Illegalerweise die Persönlichkeitsrechte von Unschuldigen zu verletzen ist doch nichts Gutes. Dann noch die Dönerkiller als Anlass zu nehmen zeigt doch eindeutig, wie verwirrt diese Anons sind: zwischen NSU und NPD, DS, TS, etc. besteht ja noch nicht einmal ein Zusammenhang.
 
@Shelly: Mit gut gemeint, meinte ich das Anon da wie immer nach ihrer Meinung was gutes tun. Ich persönlich finde das alles mehr als illegal.
 
@Shelly: Unglaublich, du hast für deine ehrliche, richtige Meinung Minuse kassiert. Da kannst du sehen wie viele Nazis online sind!
 
richtig so, immer schön weg mit dem braunen Dreck!! Diese Leute will niemand und diese Leute braucht niemand!!
 
@Sirius5: Was aber nicht heißt, dass dieser Personen kein Persönlichkeitsrecht haben.
 
@LoD14: Sehe ich ähnlich: Innerlich belächel ich diese Leaks, muss ich zugeben .. Aber andererseits ist das nicht mit meinem Gedanken zur Demokratie zu vereinbaren. Wir brauchen solche Leaks auch nicht, um die Rechten und Linken zu brechen. ;) Das klappt auch so, davon bin ich überzeugt. //Edit: Mit "Rechte und Linke" meine ich übrigens nur Extremisten! Damit das klar ist...
 
@andryyy: Ja, genau. Sowas brauchen wir nicht. Auch dann nicht wenn rechtsextreme Terroristen über 10 Jahre durchs Land ziehen obwohl der Verfassungsschutz von Anfang an bescheid wusste.
 
@pvenohr: Da hast du recht. Es gibt sehr viel, was die Regierung falsch macht. Ich bin auch alles andere als zufrieden. Aber trotzdem verteidige ich meinen Gedanken an die Demokratie. Und ich werde weiterhin die wählen, die es meiner Meinung nach besser machen könnten. Anstatt nur zu nörgeln, sollten viel mehr Menschen auch mal handeln. // Übrigens sollte man sich auch mal was zu - unserer - parlamentarischen Demokratie durchlesen. Viele verstehen unter dieser (!) Demokratie oft was ganz anderes, glaube ich.
 
@andryyy: immer wieder geil das die masse denkt das wir eine demokratie haben ...

dabei gibt es diese treffen ganz öffentlich die bilderberger.. wo selbst unsere politiker zugeben das sie teilnehmen.. aber nicht sagen worum es dort geht.. komisch das immer die leute kanzler und co wurden die die bilderberger gesegnet haben..

aber liebe dumme masse..glaubt weiter der bild und co :) die relität verkraftet nicht jeder.
 
@goldtrader: Sei froh über das bisschen Demokratie das uns noch bleibt. In Ländern wie Syrien müsstest du um dein Leben bangen wenn du sowas aussprechen würdest.
 
@goldtrader: Sowas wollte ich auch schreiben, dank dir! Deutschland hat sich unter Merkel nun endgültig zur Elite hingeben. Das Votum gegen Palästina belegte schließlich all meine Befürchtungen. Aber das Volk weiß nicht einmal, wer oder was die Elite ist. Ich bin mir sicher, dass du aber davon weißt und mich verstehen wirst ;)
 
@LiquidSnake66: :) jopp
 
@LiquidSnake66: Was für eine Staatsform haben wir denn, wenn keine parlamentarische Demokratie?
 
@goldtrader:
Ich bin nicht die Masse ( & es ist mir egal was "die Masse" denkt, wenn diese nicht versucht zu denken! ) & sage Ja wir haben eine Demokratie! Das Problem ist doch aber in Wirklichkeit "Die Masse" ( wie Du das nennst ) nimmt Demokratie nicht wahr!
Vielleicht sollten wir mal öfter unser Grundgesetz lesen & daraus Schlüsse ziehen ?
Wenn sich ein Volk ( von wem auch immer ) manipulieren lässt, obwohl dafür keine Notwendigkeit besteht ( außer für selbsternannte Eliten, welche sich scheinheilig Demokraten nennen ) , dann muß sich dieses Volk wehren - & laut Grundgesetz spricht auch nichts dagegen!
Das Problem ist doch "nur" das sich das Volk nicht seine Rechte nimmt sondern diese Rechte nehmen lässt, welches es eben durch das Grundgesetz hat!
& es ist immer leicht Anderen die Schuld zu geben wen man selbst "im Arsche" zu bequem ist! ...
 
@LoD14: Sorry, aber solcher Abschaum hat in meinen Augen keinerlei Rechte!
 
@Angel3DWin: Genau das haben die Nazis von den Juden, Ausländern und Sinti und Roma gesagt. Also wer ist jetzt besser?
 
@LoD14: Eben! Wenn man hier so einige (nicht alle) Kommentare durchliest dann wissen viele gar nicht richtig was Demokratie überhaupt bedeutet.Glauben zu wissen heißt noch lange nicht begriffen oder verstanden
 
@Sirius5: zählt also nur, wer gebraucht wird? dann aber kann es keine menschen geben, die jemanden brauchen, der gebraucht wird. dann aber sind die gerauchten ebenfalls überflüssig. zudem würde ich deine aussage überdenken, denn damit sagst du, daß diese gesellschaft körperlich und neuronal behinderte personen nur so lange duldet, als man mit ihnen geld verdienen kann, sie also zu etwas brauchbar sind.
für die offensichtlichen rechten kann die gesellschaft diesen dankbar sein - schliesslich lenkt sie damit von ihren latenten rassismen und weiteren latenten diskriminierungen ab. nein, die rechten sind nur ein kleines problem im verhältnis zu dem weit verbreiteten rassismus, der sich dadurch erkenntlich zeigt, daß diese rassisten vor ihre wahren gründe andere "gründe" schieben, die überwiegend aus niederen gründe oder gar fiktionen (stichwort "prävention" = vorurteil - und somit fiktion) bestehen.
 
@Sirius5: Aber es werden Daten veroeffentlicht, die man nicht ueberpruefen kann. Vielleicht steht bei der naechsten Veroeffentlichung dein Name+Adresse auf der Seite. Es kann niemand nachvollziehen, ob z.B. die Liste der NPD-Spender eine echte Liste ist, oder ob willkuerlich Personen aus dem Telefonbuch veroeffentlicht wurden oder ob das Personen sind, mit denen die Ersteller der Seite eine Rechnung offen haben.
 
Im Grundgesetz unter Artikel 4 ist aufgelistet, dass bei uns Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit herrscht und somit niemand seiner Herkunft her terrorisiert werden darf. Also haben diese Leute hier nichts verloren. Aber anscheinend sind die ja noch lange "nicht gefährlich", da sie nicht so extrem sind wie die Islamisten oder die Linken. Na dann warten wir mal schön, bis etwas größeres passiert und kümmern uns lieber um wichtigere Sachen, wie den Ober Kriminellen Wulff zu stürzen......Was doch heutzutage wichtiger geworden ist...
 
@algo: OT: Die Median statuieren an Wullf ein Exempel und stürzen ihn. "Du liegst dich mit der BILD-Zeitung an? Na warte, ich zeig dir mal wer hier wieviel Macht hat"
 
@nixdagibts: Dann sind also die Schuh Protest Demonstranten vorm Schloss Bellevue BILD- Leser ? *g*
 
@nixdagibts: letztendlich entscheidet der bürger, ob er die bild liest, sie analysiert und/oder in einen weiteren zeitlichen und räumlichen kontext eingliedert.
 
@algo: Herr Wulf ist, willentlich, als Politiker, Person des öffentlichen Intresses geworden. Desweiteren gelten bei Politkern andere "moralische Hemmschwellen" als bei normalen Leuten. (Oder sollten es zumindest)
 
@algo: Linke Gewalt ist in der BRD doch gut und darf verharmlost werden.
 
@algo: Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit gilt auch für die Braunen. Sie dürfen ihre Meinung, so seltsam sie ist, genauso kundtun wie jeder andere. Heuchlerisch wie die Menschen aber so sind, zeigen sie mit dem Finger darauf, wogegen andere Probleme fein totgeschwiegen werden.
 
@allyrian:

Gewalt wird allgemein bagatellisiert & das ist das Problem dieser Gesellschaft! Man hat unser aller Grundgesetz aufgeweicht schon fast bis zur Unkenntlichkeit! Der Witz an der Sache ist dann für mich die Krönung. Rosa Luxemburg ( eine böse Kommunistin für die Medien & meisten Politiker ;-) ) hat gesagt „Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für die Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern. Nicht wegen des Fanatismus der Gerechtigkeit, sondern weil all das Belebende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die Freiheit zum Privilegium wird.“
 
"angebliche", na zum Glück für uns ist das den Hackern egal.
 
@Yikrazuul: Als Glück würde ich das nicht bezeichnen.
 
Ich finds interessant das wenn "Nazis" muslimisch sind, die Leute das dann einfach hinnehmen und wegschauen ... Aber wehe ein Christ oder Atheist macht was, der böse Rassist der! ... Alle 3 Minuten stirbt ein Christ, weil ein Moslem was gegen seinen Glauben hat. Aber interessierts wem? Nein ... Wenns umgekehrt wäre, würden weltweit alle Kirchen brennen *rolleyes* ... Die 50 unsichersten Länder für Christen: http://goo.gl/wJgGi ... "Islam, Religion des Friedens" - Ja natürlich, und ich bin Jesus >_<
 
@Ðeru: Islamisten haben nur etwas gegen Christen und Extrem Christen gegen Islamisten. Die hier erwähnten Nazis haben gegen alles, was ihnen Fremd ist (Behinderung, Homo Sexualität, Farbig,...). Das ist schon ein Unterschied...Und das bei uns im Land. Wären das Türken oder Araber würden wir genauso vorgehen...
 
@algo: Gegen rechtsextreme Türken ("Graue Wölfe") wird aber nichts getan, da sind dann die Nazijäger und sonstige Antifanten alle blind.
 
@Yikrazuul: Da wo Deutsche Nazis sind gibt es eben auch (illegale) Gegen Gruppierungen. Aber zu glauben, dass diese wie Könige behandelt werden, ist schon ein bisschen naiv. Es wird nur nicht in den Medien erwähnt...Selbst die "Dönermorde" fanden damals nicht so viel Aufmerksamkeit..
 
@Ðeru: Anscheinend hast du schwere Differenzierungsprobleme?
Islamismus ungleich Islam / Christen ungleich "Kreuzritter der modernen Zeit". Hauptsache Bashen aber keine Ahnung was weder im Bibel noch in Koran steht. *rolleyes im Sand*
 
@jimmytimes: Anscheinend hast du schwere Differenzierungsprobleme? http://www.meforum.org/758/die-eroberung-europas-durch-die-muslim Deutschland ist auf dem islamistischem und linkem Auge blind. Und das schon seit Jahrzehnten. Als ein Pfarrer in Kassel von einem Moslem mit den Worten "Du bist hier nicht erwünscht" niedergestochen wurde hast du bestimmt nicht protestiert oder? Anscheinend wusstest du aufgrund der linksblinden und toleranzromantischen Presse nicht einmal davon. Seit der Wiedervereinigung sund über 7000 Deutsche von Ausländern in Deutschland getötet worden. Das ineressiert hier aber anscheinend nicht. Nein da werden 9 Morde innerhalb von mehreren Jahren auf der Rechten Seite zum Politikum gemacht. BTW: im Koran steht jede menge Verfassungsfeindliches drin. Von wegen man sollte alle ungläubigen mit dem Schwert bekehren oder sie halt umbringen und so. Wenn du mir nicht glaubst poste ich dir hier mal ein paar Suren aus diesem sogenannten Horrorroman namens Koran.
 
@Traumklang: Seh ich genauso.... unser "Rotfunk" (ORF) verschweigt es zB gerne wenn Linke Politiker Mist bauen. Viel öfter wird berichtet was die rechten verbrochen haben und dann wird da auch noch drauf rumgetrampelt. Als ob die Linken unfehlbar wären. Auch die Nachrichten aus allerwelt sind schöngefärbt, denk ich mir "Gibts auf der Welt keine anderen Probleme?". Nein in der schönen Traumwelt mancher Leute gibts tatsächlich keine, und alles ist in Ordnung. Ich hab schon mehrmals beobachtet wie gewisse Leute Kirchen anpinkeln... 2009 hat es so ein Thema sogar in die Zeitung geschafft http://goo.gl/V1v2g - Seit den letzten 2 Jahren haben sich die Türken in Wien verFÜNFfacht. Aber die Leute sehen weiterhin weg... Und jene die nicht wegsehen, werden als Nazis betitelt. Unglaublich.
 
@Traumklang: wie schön, dass du nur Nationale News lesen kannst. Deine verlinkte Seite handelt nur von "Islam erobert Europa". Ich würde nicht in 1000 Jahren auf die Idee kommen die Seite als Propaganda und Panikgemache aufzunehmen...
 
@jimmytimes: Trotzdem stehen da Fakten hinter die du leugnen aber nicht ignorieren kannst. Ausserdem habt ihr Linken ja auch eure rotgefärbten Seiten wo ihr euch gegenseitig mit Polemik am laufen haltet. Anstatt die Seite anzumahnen, solltest du mir mal deiner Meinung nach glaubhafte Quellen posten die das Gegenteil von dem beweisen was in dieser Quelle steht. Und genau da hapert es bei den Linken. Keine Argumente sondern nur Beleidigungen, Anschuldigungen, haltlose Kritik und Polemik so weit das Auge reicht. Auf die real existierenden Gesellschaftsprobleme, die Islamisierung und Auskländerkriminalität einzugehen ist euch nicht möglich, weil ihr euch dann lächerlich machen würdet. BTW: Wenn ich nur noch deiner Meinung nach rechtsgelagerte News lesen kann um die Wahrheit zu erfahren ist das doch schon traurig wie weit es hier mit der toleranzromantischen Pressezensur gekommen ist.
 
@Traumklang: Deine Beschuldigungen kannst du unterlassen. Ohne Hintergrundwissen, Vorurteile, viel Spaß... Ich habe keine "Zugehörigkeit" meinerseits hier abgelassen, sondern soweit wie möglich meine Objektivität bewahrt. Du brauchst Quellen, dass das hier nicht so schlimm ist? Guck dir den Krieg in Asien an, bei dem (u.U. "christliche") Politik in USA und andere Länder nun über ihre "Fehler" nach zig Massakern gestehen. Umgekehrt gehts hier zu, (wobei ich strikt zwischen Religion und Sektenartige bindung an eine Religion unterscheide), die Radikalen verunstalten ganz Europa, Deutschland ist nur ein Witz im Vergleich zu anderen Staaten. Man kann auch alles dramatisieren. Ich werde aber definitiv nicht wie ein Paranoider mein Propaganda verteilen.
 
@jimmytimes: Leider ist der Islam dabei Europa zu erobern. Dies kann man nun wirklich nicht mehr leugnen. Es gibt zu wenige die sich darüber im klaren sind. Leider.
 
Sry aber einige schauen hier wohl noch im Mittelalter leben zu wollen und ohne Verurteilung jedermann an den Pranger stellen. Was Anony. da mal wieder abliefert ist einfach widerwärtig. Hier wird ein Spießroutenlauf angefechtet, bei dem ebenfalls Unschuldige beteiligt sein können. Rufschädigung nicht ausgeschlossen. Wozu gibt es denn ein Rechtssystem und Verfahren in dem sich jeder verteidigen darf? Ich bin sicher kein Rechter, aber man stelle sich mal vor, es tauchen dort Namen auf die überhaupt nix mit der Sache zu tun haben. Große Schweinerei was da vollzogen wird.
 
@KlausM: was mich immer ankotzt: gegen sogenante nazis wird vorgegangen, aber gewaltbereite ausländer handeln nur in "ehre". durch solche sinnlosen aktionen wird das ganze nur noch weiter angeschürt.
 
@KlausM: Stimme dir voll zu. Ich habe die Website "Nazi-leaks" mal angesurft, und musste feststellen das diese eine Datenbank der Käufer von dem Laden "Thor Steinar" haben.
Nun, ich steh da auch drin, wusste aber bis dato nicht das diese "Marke" in irgendeinem Zusammenhang mit der Rechtsextremen Szene steht. Außerdem: Wie kann man denn jemanden eine Gesinnung, nur anhand der Kleidung, unterstellen?
 
@Darkspy: Leugnen hilft Dir nicht, das weiß seit Jahren jeder, dass Thor Steinar ein Label für Nazis ist.
 
@Feuerpferd: Frag mal 100 Leute auf der Straße und frag sie welche Nazilabels ihnen einfallen, ich wette nichtmal einviertel wird dir auch nur 2 nennen können. Du solltest nicht immer von dir auf andere schließen.
 
@Knerd: In Thor Steinar Klamotten herum laufen ist ungefähr so, wie mit Nazi Emblemen durch die Gegend zu laufen. Wer in Deutschland mit Nazi Emblemen aufgegriffen wird, kann sich auch nicht mit hoppla, das habe ich nicht gewusst raus reden.
 
@Feuerpferd: Sry, aber ich kenne vllt. 3 Leute die Thor Steinar überhaupt kennen...
 
@Feuerpferd: Im gegensatz zu Thor Steinar wird in der Schule gelehrt, was ein Nazisymbol ist.
 
@Knerd: [re:4] Die drei die antworten lädst du dann halt einfach ums Eck zum Kaffee ein und wählst vorher den Notarzt wegen Hilfeleisten. btw Woher kennst du Nazi-Label? - Was ich sagen will, die Aufklärung ist ja schön und gut aber vielleicht ist es gar nicht mal so schlecht wenn 100 von 100 Leuten sich nicht darum kümmern, denn dann bleibt keiner übrig der irgendwie dafür oder dagegen sein könnte. Es wäre als Idee nicht existent. in Utopia
 
@Feuerpferd: Erzähl keinen Mist. Jemanden aufgrund seiner kleidung einzusufen ist genau das selbe, was den nazis vorgeworfen wird: Jemanden aufgrund seiner Herkunft zu verurteilen. Das bewweist wieder, dass die angeblich so ehrenvollen "Retter" sich eben so verhalten, was sie bei nazis verurteilen wollen. Thor Steinar und Londsdale sind nichts weiter, wie Modemarken. Gibt auch braune, die gehen zu Aldi und News Yorker.
 
@iPeople: & @Knerd: Auch hartnäckiges leugnen hilft euch schon seit vielen Jahren nicht, wenn ihr in Deutschland mit Thor Steinar Klamotten aufgegriffen werdet: http://is.gd/k6r5Ch Anderseits ist es auch irgendwie lustig, wie blöd Nazis sind. Tun die sich auch noch auf eigene Kosten Kennzeichen. *LOL*
 
@iPeople: Nachdem ja die Nazi-Symbole in Deutschland verboten sind, suchen sich die Rechten hierzu Alternativen um ihre Zusammengehörigkeit auch nach aussen zu demonstrieren. Hierzu gehör(t)en auch Marken wie Lonsdale, Thor Steinar etc. Genauso ist es eine Tatsache, das Rechtsextreme seit einiger Zeit sich vermehrt an MC wie Hells Angels oder Banditos anschliessen.
 
@LastFrontier: Und Volksfeste veranstalten .... verbietet Volksfeste.
 
@Feuerpferd: Es geht doch nicht um Leugnen, sondern darum, dass Du die selben Methoden der Nazis praktizierst. Feuer bekämpft man nicht mit Feuer.
 
@iPeople: WTF? Nazis zünden Häuser an, Menschen wurden von den Nazis ermordet. http://is.gd/WxcsWv Ich praktiziere übrigens gar keine Methoden. Nazis trolle ich im Freestyle. Das lockt sie auch aus ihren Löchern.
 
@Feuerpferd: Du siehst jeden, der reagiert als Nazi und dich somit bestätigt? Wer nicht für Dich ist, ist gegen Dich? Schwarz und Weiß? Über Untaten von Nazis brauchen wir nicht diskutieren. Aber jeder hat das Recht auf seine meinung, und solange er keine Straftaten begeht und eben keine Häuser anzündet, kann er bei Thor Steinar oder was weiß ich einkaufen gehen, ohne dass ihm dadurch in diesem Land ein nachteil entstehen darf.
 
@iPeople: Befasse dich mal mit der Geschichte dews Nationalsozialismus. Die Nazis wurden bei uns nicht gross, weil sie so ein tolles Politisches Programm hatten. 1933 bei der Machtergreifung lag Deutschland wirtschaftlich immer noch am Boden. Die Arbeitslosigkeit war immens. Und es drückten immer noch die Reparationskosten des I. Weltkrieges. Auch die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise der 1920er waren noch nicht ganz verdaut. A.H. wurde von der gesamten deutschen Grossindustrie und Finanzmärkten gefördert und gesponsort. Die deutsche Rüstungsindustrie und die Investitionen in die Infrastruktur sorgten bei Otto-Normalverbraucher für Wohlstand und Sicherheit. Selbst US-Konzerne (allen voran Ford, GM, Lehmann) investierten in das Deutsche Reich und lieferten Waren. Selbst Russland unterstützte hierbei Tatkräftig indem deutsche Panzertruppen dort ihre taktische Ausbildung vollzogen. Fakt ist: Am Krieg und vor allem an den Vorbereitungen dazu haben alle kräftig mitverdient. Es war und ist die Industrielle Elite und die Finzmärkte die die Geschicke von Staaten lenken und nicht der naive maulhaltende Wähler. Und hierfür spricht auch die Tatsache, dass bei uns (wie auch woanders) nicht die Mehrheit wählt. Sondern die Mehrheit wählt nicht. Weil sie entweder zu bequem oder zu faul ist. Und nur dadurch werden Minderheiten plötzlich zu Grössen. Der Masse ist es egal, welche Ideologie vorne dran steht. Solange die ihr Einkommen hat, ein Dach über dem Kopf und ein kleines bisschen Wohlstand hat (sprich satt und zufrieden) ist die Welt in Ordnung. Da kannst du das 100mal ins Lustige ziehen. Fakt ist, dass sich derzeit ein schleichender Feudalismus etabliert, der von vielen gar nicht wahrgenommen wird. Der normale Wähler entscheidet hier schon lange nicht mehr. Ob es den Leuten gut oder schlecht geht, darauf haben die meisten keinen Einfluss mehr.
 
@LastFrontier: 1. erzählst du mir nix neues. 2. wo habe ich was ins Lustige gezogen? Und was hat der sich einschleichende Feudalismus mit gewaltätigen Nazis zu tun?
 
@Feuerpferd: So viele Häuser können Nazis in Deutschland garnicht agezündet haben als dass diese Zahlen hier in diesem Link ( http://bit.ly/zGuZhs ) auch nur annähernd erreicht werden könnten. Ich will damit nichts verharmlosen oder als nichtig erklären. Aber wenn man einem Patienten den Splitter ausm Finger zieht aber den Balken in der Brust belässt wird er trotzdem krepieren. Das umgemünzt auf die Demokratie Europas bedeutet dass dringend Handlungsbedarf besteht. Deutschland ist ja bei weitem nicht das einzige Land mit diesem Problem. EDIT: Anstatt hier af Minus zu drücken, könnten ja mal gute Argumente gepostet werden warum ich Unrecht habe könnte mit dem was ich schreibe. Aber dazu fehlt es an Argumenten oder?
 
Schon mitbekommen, dass der Verfassungsschmutz die Nazis unterstützt? Die Nazis bekamen nicht nur Nazibafög sondern sogar falsche Pässe bezahlt. http://youtu.be/GmjkP3lfSSA Anonymous ist weder Polizei, die bei Nazis schon mal wegschaut, noch Verfassungsschutz, der Nazis unterstützt, noch Nazi untertützendes Schmierblättchen. Anonymous hat da wohl die Notwendigkeit vom Artikel 20 Absatz 4 des deutschen Grundgesetzes gesehen und für Abhilfe gesorgt, da allzu offensichtlich Polizei, Verfassungsschmutz, Justiz und Politik, bislang Nazis eher gefördert, unterstützt oder geschont hatten. http://youtu.be/mnJGxOdfu2A
 
@Feuerpferd: Bist du Sprachrohr der Roten Fahne, oder wie kommst du zu dieser glanzvollen Schlussfolgerung?
 
@Yikrazuul: Wo er recht hat, hat er aber Recht.
 
@Feuerpferd: das ist aber nichts neues. Man erinnere sich nur an die Wehrsportgruppe Hofmann, Operation Gladio etc. Nicht nur die Bundesregierung oder BND haben solche Gruppen und Organisationen forciert und mit Geldern unterstützt, sondern allen voran die US-Regierung; mit Wissen der deutschen Behörden. Was auch viele vergessen, oder nicht wissen wollen: Diese Bundesrepublik Deutschland wurde in erster Linie von Alt-Nazis aufgebaut; sowohl politisch, militärisch, als auch wirtschaftlich. Bis in die 1970er gab es genügend (auch führende Politiker) die dem Nazi-Regime von 1933-1945 mehr als treu gedient haben und nach dieser Zeit das Land erheblich wieder voran gebracht haben. So viel zu einem Teil unserer realen Geschichte, mit dem bloss wir Deutschen ein Problem haben - weniger das Ausland. Nichts desto trotz hat sich bei uns eine wohl funktionierende Demokratie entwickelt, in der so fast jeder agieren kann wie er möchte. Dafür spricht auch die Tatsache, dass die NPD in einen Landtag DEMOKRATISCH durch freie Wahl des Volkes gewählt wurde. Das ist keine Schande für diesen Staat, sondern mit ein Beweis, dass er ein funktionierendes Rechtssystem hat, das nicht willkürlich gebeugt werden kann. Siehe auch NPD-Verbot. Nicht das Rechtssystem hat hier versagt, sondern die Leute, die Hirnlos vorgegangen sind. Egal ob Rechts- oder Linksextrem - sie gehören zu unserer politischen Landschaft. Und die Devise heisst nicht verbieten auf Teufel komm raus, sondern Auseinandersetzung. Und da muss man sich in erster Linie fragen: wie konnte es überhaupt so weit kommen? Viel bedenklicher finde ich da, dass irgendwelche anonymen Feiglinge in krimineller Art und Weise in Datenbestände einbrechen und diese Daten dann teilweise ungeprüft veröffentlichen und es noch jede menge Leute gibt, die dafür beifall klatschen. Wäre jeder Anonymus-Unterstützer selbst betroffen, dann möchte ich mal die Empörung derer sehen, die gleiches bei anderen befürwortet haben. Sicher muss man sich manchen Gruppierungen und Richtungen entgegenstellen. Nur wer das mit Willkür, Gutdünken und nach Laune vollzieht und nicht mit den Mitteln und Möglichkeiten dieses demokratischen Staates, der darf sich hinther nicht wundern, wenn ihm mit den gleichen Waffen der Garaus gemacht wird die er vorher so hochgelobt hat.
 
@LastFrontier: Ist übrigens schon sehr lustig, wie blöd Nazis sind, in dem sie alle Nichtnazis immer gleich als Linke oder Rote sehen wollen, entlarven die Nazis sich immer nur selbst. Und die bleiben auch blöd, jedenfalls lernen die Nazis nichts dazu und das ist auch irgendwie gut so! Sonst würden die ja nicht Jahr für Jahr gehackt werden. Was übrigens Parteiverbote angeht: das würde ich nicht unterschreiben, dass Parteiverbote in der Bundesrepublik nicht willkürlich geschehen würden. Schau in die 1950er Jahre zurück, das KPD Parteiverbot.
 
@Feuerpferd: Das mit der KPD lag aber auch an deren Programm. Kommunismus hat als Ziel die Weltherrschaft. Hinzu kam, das die KPD aktiv von der UdSSR unterstütz wurde und es Ziel war, die Bundesrepublik zu fall zu bringen und somit eindeutig Verfassungsfeindlich war und ist. Der kalte Krieg tat sein übriges mit dazu. Bei der NPD liegt das Problem, dass es durchaus Ortsverbände gibt, die sich dem Neo-Rechten-Terror nicht anschließen und auch die Exzesse von 1933-1945 nicht gutheissen, aber auch nicht leugnen. Problematisch sind nur die Spinner, welche den Holocaust und die anderen Verbrechen die in dieser Zeit begangen wurden hartnäckig leugnen und somit Geschichtsverfälschung betreiben. Viel krasser ist das Verhalten von BND. Denn nur am BND liegt es, dass die NPD nicht verboten werden kann. Und bis jetzt hat sich daran nichts geändert. Dies wirft natürlich die Frage auf, inwieweit der BND und Regierungsstellen über V-Leute in die NPD verwickelt ist und eventuell gezielt provozierende Aktionen der NPD steuert. Woran noch keiner gerüttelt hat: inwieweit trifft das auf die Linksextremen zu? Ich unterstelle jetzt mal, das da noch ein ganz gehöriger Misthaufen vor sich hinstinkt und da etliche Köpfe rollen würden, wenn man den umgräbt. Auch die Dönermorde werfen in der Öffentlichkeit mehr Fragen als Antworten auf. Nur diese Antworten darauf werden hinter den Kulissen gegeben. Und die eigentliche Wahrheit erfährt man vielleicht in 30 oder 40 Jahren.
 
@LastFrontier: Das lag an der McCarthy-Ära und der Hallstein-Doktrin. Dass die KPD schon damals die Wiedervereinigung Deutschlands wollte und gegen die Wiederbewaffnung war, das passte Konrad Adenauer (CDU) nicht. Mit allerlei Tricks und Winkelzügen wurde gegen die KPD agiert. 1952 wurde durch Trickserei an der Geschäftsordnung des Bundestags der KPD der Fraktionsstatus weg genommen, dann auch noch das Bundesverfassungsgericht manipuliert und Druck auf das Gericht ausgeübt, auf das es sich für das KPD Verbot entscheidet. Die wollten damals lieber den kalten Krieg eskalieren. Viele Jahre später hat dann Willy Brandt (SPD) die Wende mit dem Kniefall von Warschau eingeleitet.
 
@Feuerpferd: Vielleicht solltest du dabei erwähnen dass die KPD damals der Wiedervereinigung Deutschlands als Integration der BRD in die DDR wollte. Denen war nicht dran gelegen eine demokratische Lösung anzustreben. Somit war das alles andere als Konform mit der Politik und dem Grundgesetz. Es gab und gibt gute Gründe warum die KPD verboten war/ist.
 
@LastFrontier:
Du verwechselst hier Stalinismus mit Kommunismus!
Die meisten Opfer von Stalin bis Honecker waren Kommunisten - das wird leider sehr oft von den westlichen Medien unterschlagen. ( bewußt oder aus Unkenntnis ? - Das wäre die nächste Frage ... )
Es hat auf diesem Planeten noch nicht mal in Ansätzen Kommunismus gegeben! Ansonsten hast Du für mich ein humanes Menschenbild, Danke!
 
@LastFrontier: Ach was , nach dem Krieg wurden Nazis eingesetzt. Bitte erst denken, dann schreiben. Da im 3 Reich fast alle Nazis waren, wo sollte denn da auch andere herrkommen. Ich stell mir das grade vor, in der Bundeswehr mit 20 Jahren General. Da man ja keine nazis einsetzen darf, nach ihrer Einstellung.
 
@Lon Star: Habe ich etwas anderes behauptet? Was du aber offensichtlich übersiehst: da waren etliche Kriegsverbrecher mit dabei, die für ihre Verbrechen nicht bestraft wurden. Ein paar hat man gehängt. Aber die wichtigen hat man laufen lassen und wieder nach oben gehoben. Und die gleichen Staatsanwälte und Richter die die Rassengesetze abgsegnet haben und die jüdische Zwangsenteignung vollstreckt haben, waren nach dem Krieg wieder in ihren Positionen. Ähnliches geschah übrigens auch bei der Auflösung der DDR. Wurde vielleicht irgendein Konzern zerschlagen, weil er Zwangsarbeiter beschäftigte? Schlimmstenfalls wurden die als neue Firmen unter anderem Namen wieder ins Leben gerufen. Man hat ein paar politisch verantwortliche über die Klinge springen lassen. Aber mit Sicherheit nicht die Finanziers des ganzen Desasters. Die Geschichte hat immer zwei Seiten: die des Verlierers und die des Gewinners. Und einziger Gewinner sind immer die Finazmärkte und deren Geldgeber. Alles andere ist Augenwischerei.
 
Ich verstehe nicht warum hier jeder das Argument "Die Linken/ Kriminelle Ausländer sind auch so" bringt, sobald es um Nazis geht. Nur weil jemand etw. gegen Nazis hat, bedeutet es nicht, dass er ein krimineller Ausländer oder Links Extremist ist. Genauso regt es mich auf, dass man als Nazi beschimpft wird, nur weil man dafür ist, Ausländische und gefährliche Kriminelle Gruppierungen abzuschieben...Was für ne Welt....
 
@algo: Keine Toleranz für Intoleranz!
 
@knuprecht: Rheinländer raus - Ausländer rein ;-)
 
@knuprecht: Ist man eigentlich intolerant, wenn man intoleranz nicht toleriert?
 
@algo: Das sind die üblichen Beißreflexe, die bei solchen Diskussionen immer auftreten. Wobei die Abneigung gegen alles was Links angehaucht erscheint, bei manchen die treibende Kraft dahinter ist - und weniger eine rechtsradikale Gesinnung. Wer aber glaubt er verteidigt die Demokratie, indem er diejenigen verteidigt die Demokratie als unnötigen Ballast ansehen, der begeht sowieso einen Denkfehler.
 
Ich dachte immmer die Nazis stellen die untere Skala der Intelligenz, aber was ich hier teilweise lese.
 
@Lon Star: Genau das macht es gefährlich, sie werden immer wieder unterschätzt. Ich möchte z.B. wetten, die wissen genau, wer in ihren Reihen vom VS ist
 
@iPeople: Lon Star meint das wohl anders: Nämlich dass die Intelligenz einiger derer die hier schreiben noch unter derer der nazis ist.
 
@LastFrontier: genauso habe ich es gemeint
 
@LastFrontier: Ahso. Aber das ist ja nix neues hier;)
 
@iPeople: Vom VS sind die, die zwar fast bei jeder Sitzung (egal ob Partei oder Kameradschaft) anwesend sind, aber zu den illegalen Veranstaltungen nicht eingeladen werden. Geh mal zu einer NPD-Sitzung und beobachte, wer danach noch gemeinsam was unternimmt und wer nicht.
 
@Shelly: Ich werde mit Sicherheit nicht zu einer NPD-Sitzung gehen.
 
@Lon Star: Das ist begründet durch mangelndem Realitätssinn. Toleranzromantiker verschliessen die Augen vor der gesellschaftspolitischen Lage in Europa. Das ist ein klares Anzeichen für mangelnden Intellekt. Es kann im linken Spektrum keine intelektuellen geben solange sie links sind und dieser Realitätsverweigerung fröhnen. Alleine der Fakt dass sich die Verantwortlichen von Nazilieaks angeblich auch gegen Linksextremismus aussprechen aber nur gegen Rechts vorgehen und sich dann auch noch Nazileaks nennen macht klar, dass es sich um äusserst verblendete und intellektuell unterbemittelte Zeitgenossen handeln muss. Warum hacken die nicht auch die Antifa, die ja mal so garnicht gut auf Demokratie zu sprechen ist? Oder warum nennen sie sich nicht Demokratieleaks wenn sie glaubhaft sein wollen? Ich glaube darauf sind Sie mangels Intellekt noch garnicht gekommen.
 
Eines ganz vorne weg: Ich bin nicht rechts und auch kein Nazi!
ABER:
Es kotzt mich genauso an, wenn ich hier lese"Den braunen Dreck wollen wir nicht!" Wieso "wir" und wer ist "wir". Anscheinend gibts es genug "Fans", denn nicht umsonst bekämen die Rechten in vielen Wahlbezirken mehr Stimmen, als die FDP.
Diese ewigen Verallgemeinerungen mit "wir" usw. nerven mich nur noch.
 
@tim-lgb: Zumal am Rechts sein selbst nichts falsches ist. Genau so wie beim Links sein. Das sind die entscheidenen Richtungen für Politik. Die Frage ist, wo man die Grenzen setzt und bei Extrem hörts auf.
 
@tim-lgb: Weniger Stimmen als die FDP zu bekommen, dürfte sehr schwer sein.
 
Geht übrigens noch weiter, Nazis versuchten mit verteilen von DDoS Scripts nazi-leaks.net zu attackieren. 3 E-Mails legten den Nazis das Handwerk: http://is.gd/mPeWZQ Nazis sind offensichtlich zu blöd, sich ihre eigenen Scripte zu schreiben.
 
Wen ich mir das so anschaue sind die linken schlimmer als die rechten.Ich finde es super das die meisten einverstandenen sind das man jede hompetsch haken darf die man nicht will.
 
Was ich schlimm finde, ist das wir Parteien wie die "NPD" automatisch von unseren Steuergeldern mit finanzieren müssen ! Was die machen ist Schwachsinn und wird nicht nochmal einen Durchbruch haben ...aber das ich diesen Schwachsinn den die erzählen und tun noch teil finanzieren muss ... UNGLAUBLICH !
 
@Jonse1989: Das gleiche bei Grünen und Linke.
 
@Jonse1989: Was ist denn schlimm daran, dass die NPD genauso wie alle anderen Parteien u.a. durch Steuergelder finianziert wird? Somit sparen wir doch viel Geld und müssen das Propagandamaterial nicht komplett aus eigener Tasche zahlen.
 
Nazis mehr Haare als Verstand ..
 
@Jonse1989: Trifft das nicht auf alle Menschen zu? Jeder hat genau einen Verstand (außer vielleicht geistig behinderte) und Millionen von Haaren
 
@Shelly: Verstand = so viel wie Haare,
Nazis haben oft Glatzen = Nazis haben kein Verstand !
Shelly da is nich viel zu verstehen ;)
 
@Jonse1989: Du verwechselst das mit Skinheads.
 
@Shelly: Nein ich rede von Nazis ... von dummen Menschen die aus Deutschland wegen ihrer kranken Einstellung abgeschoben gehören !

http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/
 
@Jonse1989:

Skinheads sind eigentlich Linksradikale ( geboren in den Ghettos britischer Großstädte ) - gehören die für Dich auch abgeschoben ?

P.S. Das Rechtsradikale haben diese Dummies sich erst "angenommen"

Punks, Andersdenkende - alles Abschieben ? - Wenn Du so denkst bist Du nicht besser wie jede "Antikultur" & gehörst dann genauso "abgeschoben" & nicht tragbar für eine noch nicht mal dann in Ansätzen demokratische Kultur ...

Nein das ist nicht meine Meinung, aber solche Ansichten sind einfach nur Schwachsinn in meinen Augen - man muß Ursachen bekämpfen & nicht Dummes Zeugs quatschen !
 
@Jonse1989: Nationalsozialisten sind nicht per se dumm, die meisten sind sogar extrem intelligent. Wären Nazis dumm, wären sie nicht gefährlich. Nationalsozialisten tragen meistens normale Haare und sind äußerlich kaum bis garnicht von anderen Menschen zu unterscheiden. Die Deppen mit den Glatzen sind Skinheads und werden von den Nationalsozialisten dazu benutzt das Image der Rechten in der Öffentlichkeit zu zu verdrehen, so dass alle die Nationalsozialisten für dumm halten. Diese Manipulation hat bei dir wunderbar funktioniert.
 
@Anhalter62: ich weiß das Skinheads keine Nazis sind sondern Unpolitsche .... (den Link habe ich nur so rein gepostet für Leute die das nicht wissen , da hier mit dem Wort Skinhead so oft rumgeworfen wurde !) Durch Hitler und die Nazis mussten mehrere millionen Menschen sterben und haben wir unser tolles Image bekommen ! Sorry für mich sind Nazis wesentlich schlimmer als irgendwelche Punks , Autonome und linke ! Die Nazis sagen Leute die dem Staat schaden und sich nicht anpassen wollen sollen abgeschoben werden ! Ich finde das gleich sollte auch für Deutsche gelten ! Und es gibt genug an assoziales Nazi pack was keine Arbeit hat und nur rumhockt !

Nazis RAUS !
 
@Jonse1989: Wenn es deutsche Nationalsozialisten sind, die du abschieben willst, dann funktioniert dass nicht. Abschieben kann man doch nur ins Heimatland, also könntest du deutche Nationalsozialisten nur dann abschieben, wenn sie NICHT in Deutschland sind und das auch nur NACH Deutschland. Dass was du mit "assozialem Nazi pack" (sic!) bezeichnest sind doch eh keine echten Nationalsozialisten, sondern Skinheads. Junge, denk mal mehr nach, bevor du was schreibst
 
@Shelly: ich weiss das Nazis keine Skinheads sind ! Und ich habe kein Problem mit Skinheads ! Die sind nur unpolitisch , Freunde von linken und machen nur Party ! Ich denke du checkst es nicht ! Ich mag keine Nazis mit Anzug und Krawatte und genausowenig die Nazis mit Bomberjacke und Springerstiefeln !

Und die ich mit Assozialem Pack bezeichne sind Nazisskins / Boneheads ! Das sind die Leute die am 1 Mai und an anderen Demos mit NPD Flaggen aufmaschieren, inbegriffen die normal aussehenden Nationalsozialisten !

Das einzigste was sie mit Skinheads gemeinsam haben ist " das die Nazis ihren Style geklaut haben und ihn jetzt missbrauchen das viele Menschen denken Skinheads = Nazis "

http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/

Nazis sind verblender und Lügner " sie haben genauso das Hakenkreuz zweck entfremdet , wie du sicher weist ist es ein 14.000 Jahre altes hinduistisches Zeichen " Genauso zweck entfremdet wie den Style der "Skinheads" die mit Nazis nichts zu tun haben !

Und bitte Shelly schau dir das Wahlpogramm der NPD mal an ! Ist das dein ernst ? Verteidige doch nich solche Menschen die so eine kranke politische und menschliche Ideologie besitzen !

Wenn du nicht die Augen zu gemacht hast, weist du was damals alles passiert ist als die achso schlauen und tollen Nationalsozialisten an der Macht waren !

Und wenn du Unterstützer der NPD und der Nazis bist " dann bitte überleg dir doch mal ob das wirklich so toll und gut ist wie du denkst ! "

Over and Out Jonse
 
@Jonse1989: Nazis ist ein Schimpfwort für Nationalsozialisten, hast du dich vertippt oder verstehst du es echt nicht wenn du schreibst: "ich weiss das Nazis keine Nationalsozialisten sind !". Dass Skinhead nicht zwangsläufig rechts bedeutet ist mir durchaus bewusst, aber es schließt sich definitiv nicht aus. Das asoziale Pack bei den 1.-Mai-Demos sind übrigens die Linken. Bin selbst schon in Berlin am 1. Mai dabei gewesen, ganz vorne vielleicht fünf Meter vom Bundesvorstand entfernt. Allerdings nicht bei den Nazis(=Nationalsozialisten), sondern bei den Nationaldemokraten(=NPD). Das Programm der NPD ist übrigens über jeden Zweifel erhaben, was passt dir denn daran nicht? Das Problem bei der NPD sind allerdings die Mitglieder. Ich bin damals ausgetreten weil sie hier in RLP 'nen Ausländer aufgestellt hatten http://de.wikipedia.org/wiki/Safet_Babic
 
"Wir sind Anonymous" - also keine Demokraten! Gesicht zeigen ist gefragt wenn man eine Gesellschaft ändern will! Mut der diesen Leuten fehlt ! Es gibt genug reale gesetzliche Mittel wenn man diesen Staat bekämpfen will - warum investiert man nicht Mittel & Wege solche Sachen ganz real zu versuchen ? Was haben die Menschen der DDR 1989 getan ? Versteckt haben diese sich jedenfalls nicht!
 
@Traumklang:
[re:18]

Das ist natürlich schlimm was Dir & Deiner Familie mit Ausländern passiert ist!
Leider wird von den Grünen & ähnlich politisch gerichteten allzuoft verschwiegen, das die Ausländerkriminalität überproportional gegenüber den Deutschen mindestens doppelt so hoch ist.
( Die genauen Zahlen habe ich jetz nicht hier - aber wen es interessiert der kann ja "googeln").
Allerdings würde eine Abschiebung krimineller Ausländer wie Du es vorschlägst - dem Steuerzahler etliche Millionen kosten & die Gerichte wären völlig überfordert.
Ich sehe da nur eine Möglichkeit - Gewaltdelikte müssen härter bestraft werden! Gerade für uns ältere Ossis wird diese "neue Gerichtsbarkeit" sehr oft nicht verstanden. Odder sag ich es mal ganz simpel " Brot & Wasser statt Zuckerpeitsche".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum