Steve-Jobs-Actionfigur: Apple will Verkaufsverbot

Die chinesische Firma 'In Icons' hat sich dazu entschlossen, eine Actionfigur des verstorbenen Apple-Gründers und Unternehmenschefs auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen aus Cupertino fühlt sich daran gestört. mehr... Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, Action Figur Bildquelle: In Icons Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, Action Figur Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, Action Figur In Icons

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat das 'Unternehmen' Apple da überhaupt was mitzureden?
Ist doch eher ne Sache der Angehörigen oder?
...find die Idee an sich aber nicht schlecht. Schafft schließlich nicht jeder als Figur verkauft zu werden. Ist ja irgendwo auch eine ehrung würd ich meinen. Denn schlecht sieht die Figur nun wirklich nicht aus
 
@Sebaer: Auch Mark Zucker wollte nicht als Puppe enden und konnte erfolgreich klagen. Ich glaube die großen wären mit einer Statue mehr einverstanden als mit "Actionfiguren"^^
 
@algo: mit der statue glaub ich auch xD
Klar, zuckerberg kann das ja noch selber verbieten Die rechte an sich selber wird man ja wohl noch haben^^
Aber das Ist Steve-Jobs bekanntermaßen ja nicht mehr vergönnt. Außer er hat das schon im Vorfeld angegeben, dass er nicht als Action Figur vermarktet werden möchte. Aber da würd ich mal glaskugeln, dass sich auch ein Steve-Jobs nicht wirklich drüber gedanken gemacht hat :)
 
@algo: Ja, aber hat Zuckerberg oder Facebook geklagt? Darum geht es. Steves Jobs war und ist kein Apple Produkt. Wenn, dann müssen die Angehörigen dies einklagen, jedoch keine Firma...
 
@Fraser: Klar, die Familie welche bisher immer im Hintergrund stand, mit genug $$, welche sicher wert auf ihr bisheriges normales leben legt, außerhalb vom Fokus der Medienwelt, fängt nun an privat bei sowas zu klagen. Wer weiß denn ob die dazu nicht befragt wurden? Und außerdem würde schon ein einziges Apple Logo auf der Verpackung reichen, um von Apple rechtlich auseinander genommen zu werden.
 
@Fraser: "Facebook verbietet Actionfigur von Mark Zuckerberg"....http://tinyurl.com/7srx9yg.....Auch wenn MIC auf das FB Logo verzichtet hätte, hätten sie es trotzdem nicht geschafft. Genau das gleich war auch mit S. Jobs im Jahr 2010. CEO und Company sind nun mal eins. Hinzu kommt, dass die Jobs Familie sehr gut mit den Apple Managern befreundet ist. Also wiedermal Aufregung um nichts, aber es geht ja um Apple :D
 
@Sebaer: Vielleicht muss man ja die eigene Seele verkaufen, wenn man bei Apple anfangen will, man geht also in den Besitz der Firma über ;) Aber ansonsten hast du recht, Apple könnte sich höchstens beschweren, wenn sie die Brille, den Pullover, die Hose, den Gürtel oder die Schuhe die Steve Jobs trägt entworfen hätten, aber das bezweifle ich. Dass Aplle weitere rechtliche Schritte einleiten wird, glaube ich sofort.
 
@gigges: Die Brille hat Apple nicht entworfen. Die stammt nämlich aus Deutschland. Genau wie das restliche Apple Design. ;-)
 
@Sebaer: klar, He-Man und Superman auch!! *gggg*
 
@Sebaer: das denke ich auch ... zumal Apple den "kriminellen Akt" nicht einmal mit Beispielen aus der aktuelle Rechtsprechung oder den zugrundeliegenden gültigen Gesetzen belegt hat (zumindest lt. diesem Artikel). Nicht einmal einen konkreten Namen, außer "krimineller Akt" haben sie dem ganzen gegeben.
 
Wie geil! Wie geil! (Cartman 1997)
 
@Sebaer: ... Update: Die chinesische Firma 'In Icons' hat nach Apples Drohung eingelenkt und beschlossen anstelle dessen jetzt eine Steve Balmer Voodoopuppe auf den Markt zu bringen ... Nadel liegt als kleines Gimmick bei ;)
 
@Sebaer: Es ist aber geschmacklos Tote nach so kurzer Zeit auszubeuten. Das hat in diesem Fall nichts mit Ehre zu tun, sondern es geht rein ums Profit. Wenn es nach 5 oder 10 Jahren sowas gäbe ok. Ansonsten wer sich sowas holt dem ist nicht mehr zu helfen, der sollte dann auch Steuern an seine Kirche abführen (Apple)
 
//But, will It blend ? :D//....Spaß beiseite: echt Geschmacklos, wie alle versuchen mit der Figur "Steve Jobs" Geld zu verdienen. Bevor man sich hier über Klagen aufregt: Vielleicht hat auch Apple im Interesse der Jobs Familie gehandelt, um sie nicht in den Fokus der Medien zu ziehen. Ansonsten kann man es so interpretieren wie man will, es bleibt trotzdem unwitzig :D
 
@algo: Klar die Familie möchte nicht das sein Tot ausgeschlachtet wird aber die Biographie soll verkauft werden. Und Apple hat da nichts mit zu reden so lange Steve Jobs nicht als Markenzeichen und/oder Maskottchen bei Apple eingetragen ist.
 
@BangerzZ: Mit der Biographie war ja Jobs einverstanden. Auch im Jahr 2010 kam eine Figur von Jobs. Apple (statt Jobs) hat dann die Firma verklagt. Das gleiche machen sie jetzt für die Familie. Den Grund habe ich schon genannt :)
 
@algo: Geld mit "der Figur" verdienen endlich wörtlich genommen ;D
 
@algo: Ähm, Apple macht an vielen Stellen Geld, ohne sich weitere Gedanken zu machen. Stell bitte Apple nicht als den Wohlfahrtsverein dar. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich so eine Figur nicht "geschmacklos" gegen Jobs finde, denn es greift nicht seine Ehre an (oder wo tut es das?). Und eine Firma Apple hat da meiner Meinung nach auch nichts zu melden, denn sie "besitzen" Jobs nicht.
 
@Lofote: ich glaube du hast mein Kommentar nicht verstanden oder ? Apples Führungsabteilung + Rechtsabteilung sind sehr gut mit der Jobs Familie befreundet. Schließlich hat Steve die Führung aufgebaut. Da denkst du wirklich die Familie mischt sich sinnlos in die teuere Klage ein, statt den wertvollsten Konzern in den Krieg zu schicken. Du weiß schon, dass Steve´s Aktien bei der Familie gut aufgehoben ist ?!?!
 
kann mich noch gut daran erinnern wie ich damals meine action figuren "action man" mit allerhand kram aufgemotzt habe xD z.B. arm abgekokelt und heiße drähte als "protese" reingefriemelt^^ sowas würd ich mit "steve" gern mal wieder machen xP
 
@Siew: möchte erst gar nicht wissen, was die Androiden alles mit der Figur machen. na, da werden schon bestimmt die ersten Youtube Vids hochgeladen :D
 
@algo: so nen ventil gegen apple "murks" könnten manche gut gebrauchen =D
 
Wenn ihr ihm auf den rücken drückt, haut er einen verkaufsverbot raus.
 
@lordfritte: Auch mit Big Jim aufgewachsen, was? ^^
 
@lordfritte: Drückst du vorn auf den Bauch, kommt eine Patentklage raus.
 
@Meckerbock: Ob der auch dämliche Feedback-Sprüche auf Supportmails raushauen kann?!
 
@DRMfan^^: Eher schon wenn die Puppe WLAN und Siri Unterstützung bekommt :D
 
Muss ich haben :)
 
Geschmacklos aber nicht verklagenswert. Es sei denn es geschieht im Auftrag der Angehörigen.

Edit: Geschmacklos ist es vielleicht doch nicht. Wird sich ja an Fans richten die das ganze als Sammlerstück kaufen.
 
@Windows8: im moment ist es vllt noch etwas geschmacklos, da sein tot noch nicht allzu lange her is. in 1 - 2 jahren seh ich hier aber kein problem mehr. viel geschmackloser würde ich eine hitler, stalin etc action figur finden.
 
@Siew: Ja stimmt schon und eigentlich hätte ich irgendwie schon auch gern sone Actionfigur :D.
 
@Siew: Warum nur muss immer und zu jeden Thema irgendwer Hitler auspacken.....
 
@KaOz: wenns passt, warum denn nicht? was hast du für ein problem? hab ich deinen lieblingsheld in den dreck gezogen? mimimi
 
@Siew: Es passt nicht :)
 
Ist eh nicht Jobs, der hatte nie nen Gürtel rum!
 
@Tekkno: öhm doch http://tinyurl.com/7ppt4eg
 
Auf der Seite von in icons steht doch ganz deutlich: "Mac, iPhone and iPad are NOT included." Apple ihr seid raus!
 
Sieht aber geil aus irgendwie haha.
 
Sieht doch toll aus!!! Das Geschmacksmuster gehoert nunmal Apple! Vieleich reicht es wenn sie die Baartlaenge veraendern um ein Verkaufverbot zu umgehen.Ich werde mir eine aus Holland bestellen, so wie ich es bei meinem Samsung 10.1 getahn habe :-)
 
@Lordlinux: Du kaufst also Produkte, (die Apple verbietet), damit du es denen mal heim zahlen kannst ? Geil :D
 
@algo: Mir ist egal wer was wovon haelt. Ich finde die Figur gut( als Geschaenk) fuer einen Freund.
 
@Lordlinux: Dann wird die "Industriemagnat"-Puppe mit längerem Bart zum selber stutzen.
 
Die Kids wollen sie jetzt erst recht!
 
@Harmoni: nö
 
@BartVCD: Hast du jetzt absichtlich in etwa dein Alter verraten? ;-)
 
So typisch, so traurig.
 
@Xiu: Na, Xiu muss es ja wissen? ;-)
 
Da ist man jetzt bei Apple wach geworden und möchte den Deal wohl selbst machen. Die hängen sich aber wirklich überall rein. Vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass dies verboten ist! Na vielleicht fällt das unter Verunglimpfung!? Ich schlage vor, 70% des Erlöses sollte an Apple gehen, schon haben die nix mehr dagegen. Apple könnte sich die Figur auch schnell patentieren lassen, das wärs doch.
 
@janeisklar: Apple ist warscheinlich stinkig das Sie nicht auf die Idee gekommen sind
 
@Lordlinux: Hatte ich ja geschrieben. Denke ich auch.
 
@Lordlinux: glaub ich auch!
 
@Lordlinux: Ging mir auch durch den Kopf. Warum aber sollte Apple was daran verdienen? Die Familie zu beteiligen, ok - aber die Firma?
 
@janeisklar: wie immer der übliche Bullshit bei dir. Jobs Aktion Figuren gibt es in DIV. Variationen Seit Jahren. Bis hin zum Ninja Steve. und seit Jahren wird gegen die Hersteller vorgegangen, wenn keine Genehmigung von Jobs bzw. Apple vorliegt. Und das auch vollkommen zurecht. das das nun also Apple den Deal machen möchte ich übliches hirnrissiges geflame von dir.
 
@balini: "das das nun also Apple den Deal machen möchte ich übliches hirnrissiges geflame von dir."----hä?
 
@balini: So eine offiziell lizenzierte Figur würdest du dir doch sofort kaufen. Aber nur gegen Aufschlag! Du hast bestimmt auch nur original Apple Zubehör. Gegen Aufschlag! ;-)
 
@balini: kann ja nicht jeder so ein Überflieger sein wie du! "und das auch vollkommen zurecht. das das nun also Apple den Deal machen möchte ich übliches hirnrissiges geflame von dir." So what? Außerdem nehm ich dir deinen Apfel nicht weg!
 
@janeisklar: "kann ja nicht jeder so ein Überflieger sein wie du!" stimmt Philipp - auf meiner Webseite gibt es wenigstens ein Impressum - scheinst du nicht nötig zu haben :-)
 
Action Man (Steve) der Grösste Held in deiner Welt!
 
Warum gibt es eigentlich keine Abmahnungen von Apple gegen die Katholiken wegen Jesuspüppchen die an Kreuze genagelt sind? Schließlich sind die Menschen wegen einem Apple aus dem Paradies geflogen und Jesus ist für die Sünden der Menschen gestorben. Ohne Apple hätte Jesus also gar nicht sterben müssen. Denkt mal drüber nach!
 
@Feuerpferd: wtf xD
 
@Feuerpferd: da hast du recht, aber die Bibel ist ja heutzutage anscheinend recht überflüssig, da wird doch auf sowas nicht mehr geachtet!
 
@flipidus: Genau wie Apple ;-)
 
@heidenf: schön auf den Boden bleiben!
 
@flipidus: kann ich 1:1 zurückgeben ;-)
 
@heidenf: Das einzige was bei Apple überflüssig ist, ist deren Politik.
 
@Feuerpferd: Das Gerücht ist nur gestreut worden. Es war ein Bigmag!
 
ALABAMA MAN!!!!!!
 
Vielleicht sind ja die Kopfrundungen ein Patent das Apple gehört.
 
kann man sich dann auch noch bspw. Hochschulkappe/-kleid von Stanford holen? :D Steve Jobs die neue Barbie..
 
@cap89: Nö, nur der gealterte Ken
 
Seltsam! War jetzt Jobs ein Miteigentümer von Apple oder gehörte Jobs, sozusagen als lebendes Inventar, zum Besitz von Apple?
 
Ok, das ist meiner Meinung nach keine Nachricht wert.
 
@iammaac: Du bist ja auch nur ein maac. ;-)
 
Da hätte sich Herr Jobs zu Lebzeiten mal von Gene Simmons in Puncto Marketing beraten lassen sollen. So im Nachhinein wird das wohl für die Firma Apple nix mehr. ;)
 
So langsam aber sicher, klagt sich APPLE ins absolute Abseits.
 
Ich denke, da wird die Familie rund um den verstorbenen Steve ein Wörtchen mitzureden haben und nicht Apple ;)
 
@AlexKeller: ich glaube, das "nur" vor "Apple" sollte gestrichen werden
 
@Der_da: ist korrigiert ;)
 
Klar will Apple das verbieten. Die arbeiten sicher schon selbst an so einer Figur. 10cm groß für 299,95$.
 
@tacc: Wenn Apple ganz sicher etwas nicht ist dann geschmacklos.
 
Ich kann verstehen das es nicht sein kann das eine Firma ohne Zustimmung mit der Figur eines prominenten Menschen, egal ob lebend oder tot, Geld verdient. Das würde sicher keinen Promi gefallen.
 
@alh6666: War vielleicht an der Simpsons Folge "Der Tod kommt dreimal - Wirb langsam" doch etwas wahres dran? In dieser Folge tötet Homer Promis, damit sie in der Werbung benutzt werden können. Edit: http://www.wiwo.de/unternehmen/verblichene-prangen-auf-plakaten-prominente-tote-haben-hochkonjunktur/4763182.html
In den USA gibt es eine spezielle Regelung.
 
Logisch! Apple hält das Patent auf Steve Jobs ;-)
 
boah wer will den den mist überaupt haben wollen???
achja die äbbeljünger
 
Es wird so ablaufen wie immer. Die Familie wird klagen, man einigt sich aussergerichtlich, die Familie bekommt genug Prozente und schon finden es alle toll und nicht mehr geschmacklos. So läuft es doch immer. Und alle die hier herum jammern, kaufen sich heimlich so eine Figur zum kuscheln, wenigstens einer ,der mit ihnen kuschelt. Oder sie bauen sich daraus einen Altar. ;-)
 
@Pegasushunter.: schmarn. Jetzt Jahren geht Apple bzw. Jobs gegen diese Aktion Figuren vor.
 
@Pegasushunter.: schmarn. Jetzt Jahren geht Apple bzw. Jobs gegen diese Aktion Figuren vor.
 
wobei,...kaufen und auf den scheiterhaufen stellen. genüsslich abfackeln
 
würde er noch leben, könnte man diese Figur vielleicht als Voodo- Puppe benutzen
 
@superkopierer: Jetzt kann man sie sich ja immer noch auf seinen Appleschrein stellen und anbeten^^
 
@OttONormalUser: Du glaubst, diejenigen, die vorher eine Nadel reingesteckt hätten, würden sie jetzt auf einem Appleschrein anbeten? Dein Voodoo ist aber seltsam. ;-)
 
@wolftarkin: Nein, natürlich mein ich die anderen ;-)
 
don't live someone else's life.
 
Na klar wollen die das verbieten. Schließlich kommt die Figur von Apple demnächst als iJobs zum Verkauf. ;-)
 
@Minihul: Was für eine Hiobsbotschaft für alle Gläubigen. ;-)
 
lol geniai ^^ Aber ich finde das iPhone in der Hand, mit dem dazugehörigen Gesichtsausdruck "Meins!" fehlt noch ^^
 
@legalxpuser: scheinbar biste leicht zu begeistern - kann Dir dann noch Ninja Steve Figur anbieten. Die Figur ab es vor einem Jahr. Is nun uralt Thema mit den Figuren. http://bit.ly/wHy7DP
 
@legalxpuser: Geh mal auf die Website in die Galerie. Da findest Du Deinen Vorschlag umgesetzt.
 
geschmacklos ja. aber grösse zeigen ist angesagt. einfach nicht beachten wäre meine idee...
 
*FLÜSTER* ...von Mattel... *FLÜSTER*
 
"Den Verkauf einer solchen Actionfigur sieht man im Hause Apple als einen kriminellen Akt" wie bitte das ist kriminell? dann sollte jeder madame tussauds verklagen.
 
@Odi waN: Nur mal als Beispiel... wenn dein Vater stirbt und irgendeine Spielzeugfirma verkauft ihn dann als Actionfigur, dann würdest du einfach ein bisschen schmunzeln und alles hinnehmen, oder doch nicht?
 
@Freibier: Der Vergleich hinkt. Wenn die Familie intervenieren würde wäre das ganz was anderes. Aber Apple ist nicht Jobs Familie. Das ist einfach nur lächerlich. Vielleicht haben die eine Advo-Flat und die muss sich rentieren ;-)
 
@Freibier: achso apple hat besitzansprüche an den namen steve jobs, träum weiter. wenn dann kann seine familie dagegen vorgehen und nicht eine firma namens apple.
 
Sie wollen ihm dieses Schicksal ersparen. :-) http://www.youtube.com/watch?v=lAl28d6tbko
 
Pitätlos aus Ende!
 
@Sheldon Cooper: Wo liegt denn Ende?
 
Ne "Gummi-/Plaste-Puppe" wollen se nicht, aber eine Wachsfigur bei Madame Tussauds ...., solange die "Puppe" nicht in Lebensgrösse im P0rn0-Laden zu kaufen gibt kann denen es doch schnuppe sein.
 
mon sollte tote ruhen lassen
 
Steve Jobs würde sich viel besser als Figur machen bei einem Spiel. Irgendwie erinnert mich die Figur an Half Life oder? Ich meine natürlich den Gordon Freeman...
 
oh jaaa Steve Jobs vs Hemann. Bei der macht vom Apple !!!!!!!
 
Als Marionettenpuppe würde ich die Figur sofort kaufen!
 
Und ewig klagt das Dollartier.... $,$
 
Die Puppe ist einfach viel zu klein. Noch dazu nicht vom anbetungswürdigsten Hersteller der Welt. Und es fehlt ihr die Öffnung im Bauch, wie bei der demnächst erscheinenden Apple Variante. Die in die man sein göttliches Iphone zum schnell(auf)laden oder zwecks nächtlichem Verstaubungsschutz schieben kann. Sozusagen Steve mit (neuer) Bauchspeicher-aufladdüse. Dank der Bezeichnung iLoadMan wird sie sicher in die goldene Hardwaregeschichte eingehen. Die kriminell weiche Oberfläche sowie die überaus sanft abgerundeten Ecken sind natürlich patentiert. Besonderes Feature der für März geplanten und gegenüber der Standartausführung 279 Euro teureren GoldApple Puppe: Bei eingegangener SMS fangen automatisch die Augen (der Puppe) vor Freude an zu blinken. Natürlich nicht mit illegalen Samsung Phones kompatibel. Passt in jedes Puppenregal und erst recht auf jeden Altar.
 
tja auf sowas kommt apple nicht.
 
Warum eigentlich "ACTION"-Figur?
 
"Nein, Lord Helmchen. Ich habe nicht gesehen, dass Sie wieder mit ihnen Puppen gespielt haben..." ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles