Star Trek Online: Free-To-Play-Umstellung beginnt

Offiziell startet die Umstellung von Star Trek Online (STO) auf das Free-To-Play-Modell zwar erst am 17. Januar, bisherige Abonnenten können sich aber schon heute Abend an "Bord" beamen. mehr... Mmorpg, Star Trek Online, Online Rollenspiel Bildquelle: Perfect World Mmorpg, Star Trek Online, Online Rollenspiel Mmorpg, Star Trek Online, Online Rollenspiel Perfect World

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder eins weniger :(

Naja, ein Brüller war es nicht, das fighten im Weltraum war ja ganz lustig aber die Bodeneinsätze sehr lieblos und langweilig :/
 
@EmKa262: Das stimmt nicht :-( mit der Einführung der Foundry, EGO-Shooter Mode, STF Rewamp sowie dem DO-System und auch dem Featured Episoden Concept ist das game sehr Trekki like geworden, sicher hat es -defizite genau wie jedes anderes MMO jedoch gibt es kein vergleichbares Spiel zu STAR TREK oder auch Rollenspiel. Mehr infos dazu findet man auf der Deutschen Communuty seite zu STAR TREK Online http://startrek-online.info/
 
@CrashOverride: Ok, hatte nur Beta und die Einführung des Games erlebt und beschlossen das dies nichts für mich war. Dann ists ja gut zu wissen das sie da noch was verbessert haben.
 
@EmKa262: ...wie unerwartet es doch ist, dass ein neues MMO verbessert wird...und nur auf Basis einer Beta zu urteilen - sehr schwach!
 
@nubie: Naja wenn du die Einführung miterlebt hättest würdest du nicht so rüberkommen. Das war so schlecht das ich mehr als Froh war kein Abo abgeschlossen zu haben. Es lief genau gesagt nichts und das ne ganze Weile.
 
@EmKa262: Ging so... ich war von Anfang an dabei und hatte damals schon während dem Head-Start ein Lifetime-Abo abgeschlossen. Klar... ganz im Anfang war der Content noch etwas dürftig, auch die Umsetzung. Aber inzwischen hat sich da einiges getan. Mal schauen, was die Zukunft noch bringt :)
 
@EmKa262: Es gibt ein Star Trek MMO ?! WTF !!!
 
Ich finde es schon irgendwie lustig daß ausgerechnet ein Spiel wie EVE Online, welches gar nicht als F2P angepriesen wird, eines der wenigen ist, welches man komplett kostenlos zocken kann wenn man ansatzweise weiß was man tut.
Aber STO werde ich mir sicher auch mal anschauen. Ist mal was anderes als Excel in Space. ;)
 
@Johnny Cache: Lt. Tests ist es Langeweile und Stumpfsinn in Space. Zumindest was die Planetenmissionen angeht.
 
@DennisMoore: Das ist ja das schöne an der Sache. Jetzt wo es kostenlos zu testen ist kann man sich das auch mal ansehen, während man bei solchen Reviews ganz sicher kein Geld zum Fenster rauswirft falls sie doch Recht haben sollten.
Unterhaltung empfindet jeder anders, ich für meinen Teil hab z.B. bei EVE seit über einem Jahr nicht einen einzigen Schuß mehr abgefeuert und ziehe lieber die Leute im Markt über den Tisch.
 
@Johnny Cache: Ich habe das Spielvideo in der Gamestar gesehen und war schockiert was sie aus den Planetenmissionen gemacht haben. Da brauch ich gar keine Demoversion und kein Free2Play mehr.
 
@DennisMoore: Ich werd's erleben. Zu oft hab ich schon bei Testvideos gedacht daß es irgendwie spaßig sein könnte und war dann maßlos enttäuscht. Oft ist es noch nicht einmal das Spiel und dessen Inhalt, sondern einfach nur eine völlig verhunzte Steuerung welche einem jeden Spaß vermiesen kann.
 
da der erfolg von mmorpgs ja entscheidend von der anzahl der spieler abhängig ist(leere server machen in diesem genre einfach keinen sinn), sieht man sich nun wohl gezwungen f2p einzuführen...nur wird das bei allzu großen einschränkungen im spielerischen wie hier gezeigt den spielern nichts als frust und damit zum schnellen verlassen games bringen...es macht einfach keinen sinn mit messer und gabel gegen superschwerter zu kämpfen...eine motivation dann auf einen bezahl-account umzusteigen hab ich bei f2p jedenfalls noch nie verspürt...eher auf aufgabe des games, was den betreiber dann jedesmal einen wertvollen spieler gekostet hat(wie gesagt mmorpgs machen nur bei vollen servern sinn)...geringe komforteinbußen könnte man ja noch in kauf nehmen, beim spielerischen sollte man aber sehr vorsichtig sein...
 
Ein weiterer Flop in der langen Liste der MMO-Flops.
 
@Xiu: Ich habe es selber nie gespielt, aber unsere Sippenmitglieder waren recht schnell wieder bei "unserem" Spiel, als STO raus kam... Doch für F2P kann an sich nun auch mal selber ein Bild machen. AION soll ab Februar auch F2P werden.
 
Auch wenn es hier so gar nicht reingehört: Was ich an Winfuture am meisten mag, ist diese unkomplizierte Kommentarfunktion. Bei Golem z.B. ist diese wesentlich komplizierter. Kennt jemand eine allgemeine Nachrichtenseite wie Spiegel Online oder Welt Online, wo man ähnlich einfach über Politik diskutieren kann? Danke im voraus!
 
@515277: Bei Golem blick ich auch überhaupt nicht durch bei dem Kommentarsystem. Ein ewiges herumgeklickte und nicht so eine gute Übersicht wie hier. Allerdings ist die Artikelqualität dort deutlich besser...
 
also dieses F2P Modell ist für mich ein Signal dass das Produkt ein Flop ist, sonst hätte es vorher bereits funktioniert. Also absolute Antiwerbung.
 
@fraaay: Naja, ich könnte mich für ein gutes Spiel sicher mit einer monatlichen Gebühr anfreunden, aber wenn ich dann noch sehe daß ich z.B. bei SWTOR auch noch das Spiel kaufen soll, dann hört der Spaß irgendwo auf. Ne kostenlose Trial hätte vermutlich einigen MMOs geholfen mich als Kunde zu gewinnen.
 
@Johnny Cache: SWTOR ist aber sein Geld sowas von Wert! Hab gestern den ersten "Flashpoint" (Esseles) mit drei Playern gespielt und war einfach nur geil. Alles komplett vertont und super Gameplay! (=
 
@genesisdaniel: die frage ist nur was mit dem chat und inventar so begrenzt werden soll, wenn es wie bei wow ist, wo man keine freunde annehmen kann und geldgrenzen hat dann bringt das free 2 play auch nicht viel, nur vielmehr als eine testmoeglichkeit
 
kenne das spiel zwar nicht, aber dass selbst mit "lebenslangem" Abo noch zuzahlen muss bei bestimmten sachen würd mich als abo-inhaber schwer ärgern.
Man kanns auch übertreiben Oo
 
@Sebaer: Nein überhaupt nicht. Sag ich Dir als jemand der im Vertrieb arbeitet und der ein STO Lifetime-Abo besitzt. Es war von Anfang an klar gesagt, dass wer sich das Lifetime Abo holt, niemals wieder Abogebühren bezahlen muss. Es bezog sich aber NICHT darauf, alle zusätzlichen Inhalte kostenlos zu bekommen. Und diese Inhalte beziehen sich ja auch nicht auf das Spiel ansich, sondern nur auf z.b besondere Raumschiffe, spezielle Rassen, Uniformen usw.
Du kaufst Dir ja auch nicht z.b eine Collectors Edition und erwartest dann alle DLCs kostenlos zu bekommen.
 
@Saldavon: Ok, dass kann ich nicht beurteilen.
Wenn das wirklich fair für die lifetime-Abobesitzer ist, dann passt antürlich alles.
Wobei ich unter "lifetime" verstehe, dass ich nur EINMAL Geld für das Game/erweiterungen/eventuell kostenpflichtige neuerungen bezahle. Aber das sieht wahrscheinlich auch jeder anders. bzw wird je nach publisher/Entwickler anders gehandhabt. Im Artikel liest es sich halt etwas wie "Von den Lifetimern haben wir eh schon die Kohle, mal schauen wie weit man die noch per itemshop melken kann"
....Und zum Umfang einer Collectors gehören für meinen Geschmack auch keine übermächtigen Ingameitems, sondern schöne goodies, wie Ingamekarte als Poster, USB-Sticks im Game Design, Schlüsselanhänger, Soundtrack-CD, hochwertig verarbeitete Spiele Hülle aus Metall o.ä. und son Kram
 
@Sebaer: Ja mein Vergleich mit der CE hinkte schon ein bissle. Geb ich gerne zu. Atari hatte damals aber wirklich klar gesagt, wofür Du zahlst und was nicht beinhaltet ist. Jeder wußte, wofür er das Geld zahlt :)
 
@Saldavon: Du gibst 300 Dollar für ne Lifetime Subscription eines solchen Spiels aus? Um Gottes Willen....
 
@DennisMoore: Nein :) Zu Beginn war der Preis deutlich niedriger! Lt. Kreditkartenabrechnung waren es 208,24€.
Da ich es aber immernoch spiele (wenn auch nicht mehr so viel wie früher) hat es sich ja auch schon gerechnet. Bin halt a) ein Trekki und b) hat man ja doch seine Bekannten dort, so daß es weiterhin Spass bringt.
 
Da wurde wohl das nächste MMORPG in die Knie gezwungen. Bevor man die Pforten schliesst, wechselt man doch lieber auf die F2P Variante. Beim Neuzugang ala SW:ToR für mich kein Wunder, das dies passiert ist. STO ist ja in dieser Sicht noch eine bessere Variante vieler MMORPGs und wenigstens noch anschaulich, was ich bei jensten anderen Spielen nicht behaupten könnte. Von der Anzahl Spieler müssen wir erst gar nicht beginnen. Ich wünsche STO jedoch viel Erfolg in der Zukunft.
 
Also, da ich mich wirklich sehr viel mit dem Thema STO beschäftige kann ich sagen das alles was an Content kommt immer Kostenlos sein wird dies wurde auch von Offizieller Seite mehrmals bestätigt. Alles was man im C-Store kaufen kann ermöglicht ein leichteres Spiel oder eine Individualisierung, aber keinen Content. Durch die neue Währung Dilithium die man durch einen Exchange im Spiel zu C-Store Points tauschen kann und auch Zurück, kann man Theoretisch als F2P Spieler alles erreichen was man auch als Abonnement kann bloß dauert es halt länger. Zum Thema Liftetime, jeder Lifetimer hat alle Möglichkeiten Frei im Spiel und bekommt zusätzlich jeden Monat 400C-Points. Man muss sich einfach mit dem thema STO auseinander setzten und ich denke nicht das ein F2P-MMO gleich den tod des SPiels hervorragt es gibt genug beispiele wo es durch ein Free 2 Play mehr Aktive Spieler anziehen konnte als mit Abo. Mehr infos dazu findet man auf der Deutschen Communuty seite zu STAR TREK Online http://startrek-online.info/
 
Habs mal gespielt mit 60 Tage Kostenlos Karte, also war ja ganz nett, es war halt nur den Kauf wert, aber kein Abo, und das neue Abo Model finde ich auch nicht wirklich sehr prikelnd, naja für ab und an mal wieder Online zu gehen, schon nett... Aber ich finde es langfristig doch langweilig, dann lieber GuildWars
 
@Jareth79: Also ich hab von Star Trek noch nichts gehört bisher und da sagt du langweilig aber für ab und an. Aber dann spielst du lieber GuildWars ?! GuildWars?! Da kann man ja garnicht Springen und Schwimmen gleichzeitig !!! :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Star Trek (PC) im Preisvergleich