Logitech-Maus 'Cube': Der Würfel, der keiner ist

Der Schweizer Zubehörspezialist Logitech hat angekündigt, dass man auf der kommende Woche beginnenden Consumer Electronics Show (CES) eine neuartige Maus vorstellen wird: Logitech Cube. mehr... Maus, Logitech, Zubehör, Logitech Cube Maus, Logitech, Zubehör, Logitech Cube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht irgendwie aus wie ein Feuerzeug find ich.
 
@$Lupo$: Dann solte man damit auch Bierflaschen aufbekommen ;)
 
@tomsan: Nö, geht nicht wegen der angefasten Kanten :-( Ansonsten hört sich das erstmal ganz interssant an, abwarten wie sich das Ding in der Praxis bewährt.
 
@jigsaw: Nem echten Biertrinker ist das vollkommen Wurscht ob die Kanten angefast sind, Ich mach meine Bierflaschen selbst mit Glasmurmeln auf, da kenn ich nix! .. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch Platz im Gehäuse ist, also wenn das Ding noch nen Sturmfeuerzeug bekommt, dann hat Logitech einen Kunden mehr.
 
@wuddih: Die sollten eine Kooperation mit Zippo eingehen, dann bin ich auch sofort dabei. ;)
 
@jigsaw: ICH SCHAFFE DAS ;-))
 
@jigsaw: bald ist da ein Apfel drauf... und kostet 250 Euro...

schon cool zu sehen, dass es auch andere Firmen drauf haben, eine Idee neu zu erfinden...
 
Sieht aber nicht grade sehr ergodynamisch aus...
 
@Raoul_Duke II: Wenn die Wortschöpfung aus "ergonomisch" und "aerodynamisch" bewusst erfolgte, dann Gratulation. Wobei der cw-Wert bei Mäusen sicherlich vernachlässigbar ist; selbst bei Profi-Zockern.
 
@Runaway-Fan: cw-Wert ganz wichtig, denn wenn dieser hoch, Fenster auf und meine Maus fliegt weg *hust*
 
@Runaway-Fan: ..."cw-Wert bei Mäusen"... YMMD, THX
 
Zielgruppe: Maurer, die mögen das Zigeldesign. ;-)
Bin dennoch gespannt wie sich das ganze anfühlt!
 
@hhgs: schonmal versehentlich die schachtel zigaretten gegriffen anstatt der maus? ^^
 
"um eine Folie zurückzugehen, muss der Cube in der Hand umgedreht und noch einmal geklickt werden"
hört sich -etwas- unpraktisch an Oo
warum nicht nach links7rechts streichen, wenn schon eine technik ähnlich eines touchscreens drinsteckt?
 
@Sebaer: Naja gibts bestimmt schon wieder irgend son schwachsinniges Patent für :/
 
@Sebaer: Es hätte ja zu einfach sein können... ;). Ich kann mir das aber auch nicht wirklich praktisch vorstellen. Darüber hinaus ist das Design.... Geschmackssache :D
 
@RebelSoldier: Ja Design ist wirklich geschmackssache xD für den täglichen gebrauch sicher nix. Würd das eher als presenter mit Mausfunktion vermarkten, als umgekehrt. Denn mit einer "richtigem" Maus Präsentationen abhalten, wenn man kein pult hat wo die draufliegen kann oder man sich im raum bewegen möchte ist schon etwas nervig. Da lässt sich son kasten schon besser festhalten und auch mal eben in der Hosentasche versenken ;)
 
Dieser olle Gnubbel am Hauptgerät nervt. Wieso gibt's keine Bluetooth-Variante? Und FlowScroll ist doch jetzt schon standardmäßig im System. Wozu also doppelt?
 
@wingrill2: Was ich total super bei laptops fänd, wenn es einen extra USB Port für miniempfänger geben würde. Schön mit kleiner abdeckklappe, hinter der der Empfänger "unsichtbar" quasi im gehäuse verschwindet. Dann muss man sich auch keine Sorgen mehr machen den mal zu verleiren, oder irgendwo "anzuecken" :D
 
@Sebaer: Es würd schon reichen wenn zB Logitech eine Unifying Empfänger für den ExpressCard Slot bauen würde... So viele Laptops mit ungenutzem Slot...
 
@Sebaer: Was denn noch alles? BT würde reichen...
 
Warum Logitech immer noch diese USB-Scheiße macht versteht auch kein Mensch, oder?
 
@tobias.reichert: Ich bin auch für Seriell! Mal ehrlich; Welche Schnittstelle würdest du denn für eine Maus vorschlagen?! Unverlässliches Bluetooth oder soll die Maus einen eigenen WLan-HotSpot haben?!
 
@Slo0p: Er meint wohl eher das mittlerweile verlässliche Bluetooth.
 
@doubledown: Soso und was ist an eine 2,4Ghz-Übertragung verkehrt?
 
@Slo0p: Die USB-Schnittstelle.
 
@Slo0p: Wenn man produktiv an (s)einem Rechner arbeiten möchte, dann führt wirklich kein Weg an einer USB-Maus und -Tastatur vorbei.
 
@Slo0p: Unverlässliches Bluetooth??

Ich hab hier Tastatur, Trackpad und Maus über Bluetooth angebunden und da ist nichts unverlässliches dran. Ist sogar direkt nach Einschalten da und funktioniert wie ein physisch verbundenes Gerät.
 
@tobias.reichert: aber die pc's haben doch alle gar kein bluetooth. oder willst du etwa nen bluetooth adapter dranplöppeln? und wenn ja, wie? über die usb scheisse wieder? dann bist du da wo du angefangen hast :)
 
@Matico: Ist ja gerade mein Punkt.

Wie scheiße ist das bitte, dass in 2011 immer noch PCs ohne Bluetooth verkauft werden? Sowas ist eine Selbstverständlichkeit.
 
@tobias.reichert: Was meinst du mit "USB-Scheiße"?
 
Das richtige Spielzeug für PEARL-Kunden...
 
Ein Laser-pointer fehlt noch
 
ich hab meine maus mittels heißkleber ergonomischer gestaltet (besonders die auflage, die meinen kleinen finger nicht mehr einschlafen lässt). dann habe ich noch das band einer alten sprunggelenks-schiene genommen, um die maus auch bei turbulenterem gerauch stabil in der hand halten zu können. presenter benötigen ohnehin nur die n00bs aus den geisterwissenschaften.
 
@rubidio: Gerade bei Geisterwissenschaftlern dürfte dieses Gerät äußerst beliebt sein. Ich bin mir sicher Dr Venkman und Dr Spengler haben sich bereits eines bestellt.
 
Spengler wird evtl. gar keine Maus mehr brauchen. Ich vermute mal, der verwendet eine telekinetische Eingabemethode... möglicherweise hat er ja auch Slimer als Interface umfunktioniert...........
Aber was mich betrifft, ich bin mit meiner G9x mehr, als zufrieden, aber es gibt fast für alles Interessenten, irgendwer wird sowas schon brauchen ;)
 
Ich bin ja eigentlich ein Fan von den Logitech Mäusen aber dieses Design überzeugt mich nicht besonders. Mal sehen wenn das Teil im Laden steht
 
Oh cool, ein Hersteller, der das Konzept einer Maus "völlig neu" definieren wird!!! Das gabs ja noch nie :-)
 
Etwas neues für die Design-Idioten.
Papa zahlts ...
 
Ich kann mir nicht helfen, aber meine MX Air kann irgendwie fast genau das gleiche UND liegt zudem auch noch gut in der Hand.
 
Ich hoffe mal die Dinger werden im 10er Pack geliefert - schön klein, ohne Kabel - perfekt um mindestens 1 Monat nicht auffindbar zu sein..
 
Also ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie das Teil genau bedient wird. Schieb ich das durch die Gegend oder mal ich mit dem Finger drauf rum? Wie auch immer, unergonomisch sieht es auf jeden Fall aus.
 
Und wenn du das Teil aufklappst, kommt ne Zippe raus :> Ansonsten habe ich das Gefühl, Logitech möchte mit aller Macht Pleite gehen.
 
Naja, wenn das Ding floppt, kann Logitech das Konzept immer noch an Apple verkaufen. Die nennen es dann iCube, verdreifachen den Preis und schon wird das Ding n Renner!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles