Traditionsunternehmen Kodak steht am Abgrund

Der US-Imaging-Konzern Eastman Kodak steht erneut am Abgrund. Aktuell soll das Unternehmen die Einleitung eines Insolvenzverfahrens vorbereiten. Mit einem Vollzug dessen sei in den kommenden Wochen zu rechnen, berichtete das 'Wall Street Journal' ... mehr... Kamera, Fotografie, Dslr, Kodak, Spiegelreflex Bildquelle: TempusVolat / Flickr Kamera, Fotografie, Kodak Kamera, Fotografie, Kodak Kodak

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@flatsch: Der Kodak-Gründer Eastman würde im Grabe rotieren, wenn er wüßte wie seine Nachfolger das Unternehmen zugrunde richten. Kodak hat so viel für Film und Fotografie getan - die Welt wäre heute nicht die selbe ohne Kodak. Ein kurzer Überblick über Kodaks Leistungen: http://www.extremetech.com/extreme/99281-the-illustrious-history-of-kodak-inventor-of-the-snapshot-digital-cameras-oled-and-more OFFTOPIC: wieso ist das erste Kommentar hier immer so eine hohle, nichtssagende Phrase wie "Schade", "Super" oder "Ganz toll!"? Seit Ihr so scharf drauf erster zu sein, dass Ihr jeden Stuss hinschreibt?
 
@moribund: Mal ganz sachte. Musst hier nicht Leute beleidigen nur weil du ein Link gegoogelt hast...
 
@refilix: Sorry, war nicht so heftig gemeint wie es hier rüberkommt und auch nicht flatsch hier speziell sondern schon mehr generell, denn beobachte mal über längere Zeit die ersten Kommentare und es wird Dir ein gewisser "Trend" auffallen. BTW: den Link hab ich nicht gegoogelt.^^ Andere IT-Seiten berichten schon länger über den Niedergang Kodaks.
 
@moribund: mein kommentar brachte genau das zum Ausdruck, was ich beim Lesen des Artikels dann gedacht habe.

Schade.

Ich bin mit Kodak Farbfilmen, Sofortbildkamera, Wegwerfkamera usw. groß geworden...
Daher, das völlig ausreichende Wort. SCHADE...

Guck dir ALLE meine anderen Beiträge zu Nachrichten hier an. Du findest nirgends nur hohle Scheisse, sondern ich überlege immer, bevor ich schreibe und den Abschicken Knopf drücke!
 
@flatsch: OK, dann noch mal sorry. Hab wohl den falschen erwischt.
 
Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehen. Schade, aber vielleicht kriegen sie ja noch die Kurve.
 
Irgendwann ist immer schluß.
 
@jediknight: Das ist zwar grundsätzlich richtig ... aber gerade bei Kodak ist das deshlab so erschreckend, weil diese eben die Digicam erfunden haben und eigentlich hier gewaltig hätten Punkte machen können, da dieser Markt ja unglaubliche Wachstumsraten hingelegt hat. Wirklich schade ...
 
@JoePhi: Klarer Fall von Missmanagement und die-Zeichen-der-Zeit-nicht-erkannt.
 
@jediknight: Jup, wer hätte damals gedacht das Yahoo mal so schlecht da stehen würde... Auf einmal kam Google und schwupps alles im Eimer.
 
@jediknight: Alles hat ein Ende, nur Schrödinger Katze hat zwei.. *sing*
 
@gonzohuerth: ROFL! Nerd-Humor.
 
Sehr bedauerlich. Das war wohl ein Totalausfall des Managements und nun müssen es bis zu 19.000 Mitarbeiter büßen.
 
@LordK: thats life, alte gehen, neue kommen. die 19 tausend werden wohl nicht verarmen.
 
@Manuel147: Selten so einen .. Kommentar gelesen. Möchtest du zu den 19000Mitarbeitern gehören die, anders als in DE ohne soziale Absicherung dastehen? Ich denke nicht. Und die die das ganze zu verantworten haben, haben die Taschen voll genug.
 
@LordK: Aber immerhin werden diejenigen die in der Führungsetage sind/waren vorgesorgt haben. Die wird es Gottseidank nicht ganz so hart treffen wie die 19.000 Mitarbeiter.
 
Bin mit meinem Kodak-Drucker sehr zufrieden :)
 
@PumPumGanja: Und ich werde auchnoch den lezten Kodak TRI-X Film kaufen.
 
Äußerst schade, wenn ich bedenke, daß erst die Unterstützung von Fa. Kodak Anfang der dreißiger Jahre es ermöglichte, daß der erste für den Fotoamateur verwendbare Farbfilm auf dem amerikanischen Kontinent erschien (in Europa war Fa. Agfa in Wolfen bei Leipzig um wenige Wochen schneller). Auch mochte ich die späteren Farbfilme immer sehr gern, die hatten deutlich natürlichere Farben als die Konkurrenz von z.B. Fujifilm, die meines Erachtens viel zu grell und künstlich wirkten. Ich denke auch an die Kodak-Gold-CD-Rohlinge, die lange Zeit Referenz bei der Einreichung von Premasters ans Presswerk zum Mastern waren. Gibt's diese Rohlinge eigentlich noch? Mir fällt da noch jede Menge gutes Zeugs von Kodak ein (z.B. auch die ersten Farbfotos von Ernst Haas auf Kodachrome I in 1952), und jetzt soll diese Firma den Bach runtergehen? Sehr bedauerlich.
 
Sind nicht diese Fotodrucker bei Rossmann etc auch alle von Kodak? Und wenn die so viele Patente haben und die Digicam erfunden haben... sollen die auch mal zur Kasse bitten... klappt doch bei MS auch ;)
 
@cyu: Die meisten Kamerahersteller werden sicherlich bereits Lizenzabgaben an Kodak zahlen. Es ist ja keine Technik die versteckt im Innern arbeitet, sondern offensichtlich vorhanden ist.
 
Schon krass sowas. Das ist genau das, was den Informatikern blüht, wenn sie die künstliche Intelligenz "erfinden". Das wird der Tag sein, an dem die Informatiker arbeitslos werden.
 
@NewsLeser: Wenn das passiert, werden wir alle Arbeitslos. Positiv gemeint...^^
 
Die USA stehen ja auch am Abgrund. Deswegen wundere ich mich nicht, dass auch US-amerikanische Konzerne Probleme haben. Ist ja nicht nur bei Kodak so.
 
@ephemunch: Komischer Zusammenhang. Was haben die schwierigkeiten der USA mit den von Kodak gemein? Wenns danach geht müsste ja in Deutschland alles super sein. Zumindestens auf dem Papier.^^
 
@refilix: Deutschland steht auch am Abgrund. Nur stecken wir noch immer in der Phase des "Schönredens" fest.
 
@refilix: Deutschland steht doch auch am Abgrund, nur halt nicht so schlimm wie in den USA. Wenn man oft genug ''Deutschland geht es gut'' erwähnt, dann glauben es auch viele, obwohl die Wolken schon ziemlich düster sind. Die Merkel hat ja von der DDR viel gelernt. Immer schön Optimismus vertreiben, obwohl es gar nicht so schön aussieht - und bis zum Ende. Arbeitslosenzahlen werden manipuliert, ständige Prognosen in letzter Zeit (paar Prozentpunkte mehr und schon redet man vom Aufschwung). Ist bestimmt wie letztes Jahr. Letztes Jahr sagten die Zukunftsseher in der Wirtschaft ''Weihnachtsgeschäft auf dem Rekordhoch'' und paar Monate später wurde das zurückgenommen. Sind alles Tricks, um die Menschen zum konsumieren zu bewegen. Sind auch meistens Institute, die direkt der Wirtschaft und der Regierung unterstellt sind. Siehe auch hier: http://www.nachdenkseiten.de/?p=11774
 
@ephemunch: Anscheint werd ich grad falsch verstanden. Egal. Ich glaube nur nicht das die schlechte Wirtschaftliche lage der USA nichts mit Kodak oder anderen Insolvenzen zu tuen haben. Vieleicht gibt es einige Ausnahmen die auf Aufträge vom Staat angewiesen sind. Aber so wie in Deutschland gehen die meisten Firmen, grad soene Monster Firmen offt nur daran Kaputt weil Sie Jahrelang Minus eingefahren haben. So wie GM seiner Zeit. Warum gings GM schlecht? Weil Ihre Autos im vergleich zu den anderen kacke sind. Warum gehts Kodak schlecht? Weil Ihre Kameras im vergleich zu anderen kacke sind. Hab sogar 2x selbst schlechte Erfahrung mit Kodak gemacht. bzw. mein Vater. Kauft sich für 250€ eine Digicam und das ding ist was Akkuleistung, Bedienung, Bildqualität, Gehäusequalität etc. schlechter als meine 160€ Canon.
 
@ephemunch: Das die Propaganda Funktioniert in Deutschland ist kein Geheimniss. Ich zweifel ja garnicht an das es Deutschland schlecht geht. Im Grunde kann man sogar Kodak und Deutschland vergleichen. Kaum Innovationen, schlechter Support und zuviele Einschränkungen.^^ Nur, Deutschland gehts nicht schlecht da nicht genug Erwirtschaftet wird, sondern viel mehr weil Geld für scheisse Investiert wird. kleines Bsp. Warum werden in irgentwelchen Dörfern Brücken gebaut die 5 Leute im Jahr nutzen und uns alle 2 Millionen gekostet haben? Warum wird die Deutsche Bahn weiter Subventioniert wenn diese jedoch als AG jedes Jahr Millionen an Gewinnen Nachweisen kann. Aber die S-Bahn steht still. Es gibt Tausende Beispiele wie schön Steuergelder für scheisse ausgegeben werden. Dieses nur schön verpackt in Wörter wie Aufbauprogramm, Förderprogramm für....
 
Wer will schon tausendjährige Firmen. Kodak setzte auf schönrednerische Tradition - war nicht gewillt, fortzuschreiten, und zerfällt nun.
 
Rollei aus Braunschweig wude auch duch schlechtes Management ruiniert.
 
Meine erste Digitalkamera war von Kodak - sie hat echt tolle Bilder gemacht und geht jetzt nach äähm 10 jahre noch ohne probleme. Leider hällt eine gute Batterie nur 50 bis 100 Bilder. Und bei allen nachfolge Kameras ist das genau so.. Mit meiner Canon kann ich jetzt 1000 Bilder machen, und der Akku geht danach noch.. Wenn man solche schwachstellen nicht erkennt, dann muss man sich nicht wundern - wenn keiner so etwas kauft..
 
@Horstnotfound: Die Schwachstelle waren sicher bekannt aber es war damals technisch nicht lösbar. Die CCDs und die CPUs sind erst später spardsamer geworden.
 
Auch Commodore ging es nicht besser.Alles hat ein ende nur die Wurst hat zwei !!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles