Chrome-Werbekampagne: Google bestraft Google

Wegen bezahlter Blog-Einträge, die im Rahmen einer schiefgelaufenen Werbekampagne für den Browser Chrome die Google-eigenen Regeln verletzt hatten, bestraft sich der Suchmaschinenbetreiber selbst und stufte das Such-Ranking von Chrome herunter. mehr... Google, Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Google, Browser, Logo, Chrome Google, Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hut ab, Fehler eingesehen und sie versuchen ihn gutzumachen, das nenne ich doch mal Courage :-).
 
@CJdoom: Einige Herrschaften sind echt google-brainwashed, wenn hier von "Courage" gesprochen wird...
 
@GordonFlash: Schönes Editorial zum Thema Chrome aus der c't: http://www.heise.de/ct/artikel/Editorial-1394682.html
 
@Knarzi: Sehr schöner Link, danke dafür
 
@GordonFlash: seh ich ähnlich. Aber du bist hier nun mal bei den google fanboys. War so, ist so, bleibt so ;-)
 
@GordonFlash: wenn ich du wäre wäre ich vorsichtig, zu deiner Beruhigung: Ich wurde keiner Gehirnwäsche unterzogen aber da gehört schon was dazu sich so nen Fehler einzugestehen, sieh dir doch mal andere Firmen ab, da wirds immer entweder auf den schwächsten Mitarbeiter geschoben oder man schiebt den Fehler auf ne andere Firma, von daher ist das doch ne Leistung, vllt. war Courage das falsche Wort aber sowas ist nicht Selbstverständlich was Google da gemacht hat.
 
@GordonFlash: Und andere ein wenig heuchlerisch und ignorant, nicht wahr? Welche Getränke kaufst du so eigentlich? Oder welches Waschmittel?
 
Vermittelt mir mal wieder das bei Google tatsächlich echte Menschen beschäftigt sind.
 
@fudda: Genau das Gefühl soll vermittelt werden... und was ist es im Endeffekt? Ja richtig WERBUNG!
 
@cyu: Gefuehl vermittelt mimimi werbung mimimi.... Mach es doch besser.....
 
@lesnex: Brauchste nicht ins lächerliche zu ziehen... es ist schlicht Werbung. Sowas hätte man auch leise machen können ohne ne PR Aktion draus zu machen.
 
@cyu: und wenn es werbung ist? jede andere marke profitiert auch dadurch, wenn sie negativ in den medien ist. bestes beispiel ist doch immer iweder apple. hier und da kritisiert un dennoch super verkauf. gleiches gilt für google. fehler ohne ende und dennoch frisst denen jeder aus der hand. facebook, datenschutz geschreie ganz groß. dennoch zuwachs ohne ende...auch wenn es werbung ist. wen interessierts!? jede firma macht sowas gerne! um sich weiter inden mittelpunkt zu rücken...daher finde ich deinen kommentar ein wenig unnötig. glaube die leute die hier sind wissen für sich, dass das eine art der werbung ist
 
@bmngoc: "glaube die leute die hier sind wissen für sich, dass das eine art der werbung ist" ... Made my Day.... was du von den Leuten hier denkst...
 
@fudda: Genau, alles glauben was Google berichtet. Platz 1 egal ob über com oder de!
 
Klingt für mich nach gut durchdachter Werbung. Gibt kaum eine Newsseite die nicht darüber berichtet. ;-)
 
@hhgs: Also ich vermute mal, dass das Google-Ranking dann doch wichtiger ist, als ein paar flüchtige News-Einträge auf irgendwelchen dahergelaufenen Geek-Seiten (no offense!).
Insofern tut die Abstufung bestimmt mehr weh als die vermeintliche PR wiedergutmachen würde.
 
@televator: Ist quasi immernoch auf Platz 1 im Ranking. Lediglich nicht die Downloadstartseite, da muss man noch 1x klicken...
 
@hhgs: Klar ist es irgendwie werbung und wenn es keine werbung ist dann gehört es zu einer pr kampagne, auf jeden fall erzeugt sie im normafall ein positives feedback. ich find die aktion ganz gut egal ob nun werbung oder nicht, es so oder so gelungen ^^
 
Soviel zum Thema, Google nutze ihre Marktmacht aus, um die eigenen Produkte bevorzugt anzuzeigen.
 
Am anfang hab ich gedacht jetzt gehts los...patentkrieg gegen das eigene unternehmen^^
 
Prüfung ergibt: Erster Link: CHROME... (eingeblendeter Werbelink)
 
@cyu: bei mir (im chrome) : Opera, wikipedia, safari, computerbild. liegt aber auch nur daran, weil ich werbeblocker drin hab.ohne ist es auch chrome ;)
 
@xerex.exe: Jop hab keinen Werbeblocker drin (mein Ergebnis auch im Chrome ;) )
 
@cyu: hier sind nicht die Werbelinks gemeint, sondern die Positionierung innerhalb der Suchergebnisse. google.com/chrome findet sich da zumindest auf der ersten Seite nicht
 
@zwutz: einer der es verstanden hat.
 
@zwutz: ist bei mir aber der zweite Treffer; direkt nach Google Ads. Ist das vielleicht auf bestimmte Länder eingeschränkt?
 
@TurboV6: nein. Auf Domains beschränkt. google.com/chrome ist raus, google.de/chrome nicht
 
@zwutz: bei mir ist es zwar google.se/Chrome; aber das dürfte das identische Verhalten sein. Danke!
 
@zwutz: https://www.google.com/chrome bei mir schon, egal was ich mache, immer Platz 1, soviel dazu. Na Google hat halt gedacht dass dies keiner groß prüft. Netter Witz von Google!
 
@janeisklar: Du willst es nicht verstehen, richtig? Klar, wenn man sich dumm stellt, kann man sein Weltbild leichter aufrecht erhalten
 
Wer es glaubt....
 
@janeisklar: prüf es doch nach. Geh auf google.com und such nach chrome.
 
@zwutz: In der Tat, Platz 1, wer hätte das gedacht......
 
@janeisklar: Nicht die Werbung. Die ist davon nicht betroffen. Die Suchergebnisse. Herrje... manche geben sich wohl absichtlich begriffsstutzig
 
@zwutz: Ja du Überflieger, die Suchergebnisse. Auch wenn Du so überaus schlau bist, ändert nichts an Platz 1 in den S u c h e r g e b n i s s e n!->http://s7.directupload.net/file/u/17916/5aduyy8s_jpg.htm
 
@janeisklar: da ist kein google.com/chrome. Der erste Platz ist eine google support seite
 
@zwutz: Ja, um die Verarsche geht es ja gerade! Zumindest kommt man mit Platz 1 direkt auf den Download!
 
...das nennt sich Selbstreflektion. Kann man aber auch Professionalität nennen.
 
Muss Opera doch tierisch freuen, endlich mal erster.
 
@Jamie: wad heißt hier endlich? zurecht.
 
Hm, an für sich eine super Sache. Es könnte nur zum Problem werden, wenn dubiose Seiten (Download-Abos, etc.) vor dem von google eigenen Download-Link stehen... Aber *Daumen hoch*, endlich ein Unternehmen, dass sich auch den eigenen Regeln bzw. derer Bestrafung unterwirft.
 
Also mal im ernst: Google schlecht oder gut ist doch hier garnicht gefragt.! Es geht darum, dass eine Firma sich an ihre eigenen Regeln hält und jetzt kommts, aus Fehlern oder Verstößen auch die Konsequenz zieht und genau das macht was anderen bei Verstößen auch passiert wäre.! Keine und ich wiederhole keine Firma hat nur ansatzweise ähnliches in der Vergangenheit gemacht. Andere haben versucht abzuwälzen oder hätten den Fehler bei der externen Firma gesucht..dafür gibt es von mir ein "Google 1+" Und sich im Endeffekt noch eine kleine PR draus zu basteln ist eine super Idee, denn Werbung bleibt Werbung, egal ob gut odeer schlecht.;)
 
In der Tat: Opera, Safari und Firefox vor Chrome bei Suchbegriff "Browser" ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte