Internet Explorer 6: Nutzerzahlen stark rückläufig

Schon seit mehreren Jahren bemüht sich der Softwarekonzern Microsoft mit verschiedenen Aktionen, die Nutzerzahlen des in die Jahre gekommenen Browsers Internet Explorer 6 (IE6) so weit wie möglich zu reduzieren. mehr... Ie6 Ie6

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, stimmt das wirklich?? wenn ich so meine statistiken abrufe, sehe ich auch viel besucher mit ie 6 oder sogar drunter .... aber das sind keine realen user, sondern bots oder ähnliches..
 
@hjo: Im Firmenumfeld wird der IE6 noch gerne benutzt.
 
@Feuerpferd: lol
 
@Feuerpferd: Gerne nicht, aber leider oft gezwungener Massen. Es gibt noch viele Anwender mit W2k - auch damit kann man Millionen buchen ... ;-)
 
@emantsol: das ist doch nicht euer ernst oder? sind das dann admins mit 70k im jahr, die irgendwann gedacht haben, es läuft ja alles? oder wie muss man sich das vorstellen?!?!
 
@hjo: Da darf man sich bei Anbietern großer UnternehmensSW wie SAP bedanken, die auf den IE6 aufsetzen.
 
@hjo: ich war 2011 bei einem bildungsträger, da wurde noch windows 2000 und office 2002 genutzt. darauf wurden leute unterrichtet, die eine umschulung zum speditionskaufmann gemacht haben. die umschüler werden sich wundern, wenn die anschließend fertig sind und in einer firma anfangen, in der windows 7, office 2007 oder office 2010 genutzt wird. die kommen dann gar nicht mehr klar.
 
der wird immer noch genutzt?
 
@schmidtiboy92: Leider ja; dürfen wir hauptsächlich China verdanken.
 
@xcore7: Bei einem unserer Kunden läuft die Besprechungsraum-Buchung NUR unter IE6. Dank der Nicht-Standards des Microsoft-Produktes! Und ein neues System zu Programmieren ist den Firmen zu teuer, da der Student von damals heute seinen Ing.-Titel hat und nicht mehr für 600,- / Monat bereit ist, 10 Stunden zu arbeiten.
 
@Kobold-HH: Ne Besprechungsraum-Buchung ist ja nun wirklich nichts dolles. Das sollte es auch fertig zu kaufen geben. Ich frage mich echt manchmal wer "der Böse" ist. Für mich sind es zu einem guten Teil auch immer die Firmen die zwar ne IT-Infrastruktur haben wollen, aber nicht bereit sind dafür auch einen angemessenen Betrag zu investieren. Ich denke für solche Leute sind Cloud-Lösungen ein Segen.
 
@DennisMoore: Ja, da gebe ich Dir recht. Und da die Entscheider ja nie auf die Vorschläge der Betroffenen hören, wird sicher so was die Lösung für die "Rotstiftfreunde" sein.
 
Finde ich so kurios auch wieder nicht wenn ich bedenke, daß der IE6 meines Wissens Bestandteil von Windows XP ist. XP ist z.B. in unserer Firma mit mehreren hundert (tausend?) Rechnern Standard. Und der IE6 ist damit logischerweise immer noch abrufbereit. Firefox ist zwar der Browser der Wahl, aber künstlich auf die Version 5.0 "eingefroren". Vermutlich will sich die IT-Abteilung nicht die Arbeit machen, alle 3 Wochen die nächste Version zu verteilen.
 
@Xerxes999: Da seid ihr ja noch so ziemlich aktuell, unsere Autovermietungssoftware läuft in Firefox 1.0 :-)
 
@Xerxes999: Man kann aber den IE7 bequem über den WSUS verteilen. Den Firefox kann leider nicht so bequem verteilen. nagut mann kann sich zwar ein MSI Paket basteln. Aber den Firefox kann man nicht über die GPOs konfigurieren.
 
@Xerxes999: Naja, bei einem vernünftigen Patchmanagement hätte der IE auch unter XP die Versionsnummer 8. XP zu benutzen muss ja nicht zwangsweise bedeuten, dies in der RTM-Version zu tun...
 
@Xerxes999: Und jetzt mal überlegen, die Firma würde im großen Stil, und natürlich vorher eingehend geplant, die IT in die Cloud auslagern, soweit möglich!? Kein Stress mehr mit der Hardware, Software, veraltete Browser!! Problem gelöst ....
 
@Beobachter247: genau die Cloud. Super Idee, das wird ein Spass wenn die Internetverbindung abkackt. Im weitern gibt es keine Backups in der Clouds. Datengeheimniss, ach wer braucht sowas schon.
 
Gehört sich ja auch so.
 
Stark rückläufig würde ich das jetzt nicht nennen, laut der Website (und den nicht mehr zugänglichen STatistiken von Net Applications) hat der Browser 0,6% eingebüßt, weil er den Monat davor 0,4% gewonnen hat.

Ist es nicht seltsame, wenn der Marktanteil eines so antiken Browsers derartig ansteigt? Vielleicht Tel von Microsofts IE(9) Werbekampagne, letzten Monat hat der IE insgesamt gesehen wieder richtig stark abgebaut (nachdem die Kampagne vorbei war).
 
Ob dies auch für Google Mitarbeiter zählt?! ;)
 
7,7% sind noch viel zu viel! Der IE6 soll runter auf weniger als 0,01%!
 
In China immer noch stark vertreten? Wundert wohl kaum, auf Systemen, die mit dem FCKGW-Schlüssel installiert wurden, läßt sich kein SP installieren. Ohne SP lassen sich aber auch keine höheren IE's nachinstallieren. Nein, im ernst, es muß doch eine Bedeutung haben, daß der IE6 in China noch so stark vertreten ist. Noch jemand eine Vermutung?
 
@departure: Was ja wieder beweist, dass der vorinstallierte IE die User beeinflusst, sonst würden sie ja eine Alternative nutzen ;-)
 
@OttONormalUser: Hhmmm, Opera hat sich aber damals im Oktober 2001 nicht dazu gemeldet. Keine Sorge, hab' den Smiley gesehen, weiß, was Du meinst. Doch davon abgesehen war der IE6 damals ein ziemlich guter Browser, denn die Konkurrenz war noch dünn und der IE6 durchaus auf der technischen Höhe der damaligen Zeit. Und, nein, Netscape war keine ernstzunehmende Alternative, sondern bloß ein elender Speicherfresser (was bei der damaligen RAM-Ausstattung durchaus noch ein Problem war - heute zum Glück nicht mehr, denn bspw. Mozilla Firefox hat noch immer ähnliche Probleme mit dem RAM).
 
@departure: lol meinst du das ernst ^^ ?
 
@Yogort: Absolut.
 
@departure: Microsoft hatte aber bereits VOR 2001 Probleme wegen dem vorinstallierten IE: Ende der 90er hatten sie deswegen einen riesigen Prozess in den USA am Hals, bei dem der Richter sogar als "üblen Monopolisten" bezeichnete, der "zerschlagen werden muss". Glück für MS dass Bush Präsident wurde, in dessen Wahlkampf man riesige Summen investierte, denn kurz nach Bushs Amtsantritt war der Prozess vom Tisch...
 
@departure: Ich rede ja auch gar nicht von damals, sondern meine das allgemein, denn auch heute beeinflusst ein vorinstallierter Browser die Nutzer.
 
@departure: 90% aller XP Installationen in China sind Raubkopien.
 
@xcore7: Raubkopierer sind Verbrecher!
 
okay was sonst. Aber den IE 8 kann man ohne WGA installieren
 
Alle IE's <9 gehören abgeschafft, sie behindern die Verbreitung von neuen Webtechnologien wie HTML5 und WebGL, wenn MS es also ernst meint, sollten sie den noch XP-Usern zu Alternativen raten anstatt zur IE8 Krücke, denn auch 3 Jahre alte Milch ist schlecht!
 
@OttONormalUser: Richtig!
 
@xcore7: Dieses hausgemachte Problem wird sich bei MS auch immer wieder wiederholen, IE10 wird es für Win7 wohl noch geben, für Vista wahrscheinlich nicht mehr, womit wir dann in ein paar Jahren das IE6 Problem mit IE8/9 haben. Das ist mit ein Grund, warum ich aus Prinzip keinen IE mehr nutze oder supporte.
 
@OttONormalUser: Ist die Frage ob das ein hausgemachtes Problem ist oder nicht. Der IE selber vielleicht nicht, aber die HTML Anzeige des IE ist ein zentraler Bestandteil von Windows. Ich fände es genauso seltsam, wenn ein nicht mehr vollvertig supportes OS diese, dann neue, HTML Anzeige bekommen würde. Wie will man die Integrations davon in dem OS sicherstellen, wenn andere Betriebssystem Bestandteile nicht mehr aktualisiert werden? Das andere Browser (Firefox und Opera) diesese Problem vielleicht nicht haben, liegt wohl eher daran, das diese kein OS haben. Ich habe keine Ahnung wie das bei Chrome und Google OS funktiert, aber ich würde mich nicht wundern, wenn es da genau so ist.
 
@Lastwebpage: Chrome und Chrome OS aktualisieren sich automatisch.
 
@Lastwebpage: Also doch hausgemacht, selbst Schuld wenn man Funktionen dermaßen mit einem BS verzahnt. Dann sollte man das aber eingestehen und einem nicht dazu raten anstatt 9 Jahre alter Milch 3 Jahre alte zu trinken ;-)
 
@Yogort: na seht ihr, und zwar beides nehme ich an, und beides wird sich auch nicht unabhängig von OS, bzw. umgekehrt, nutzen lassen. Also abgesehen davon, dass es bei Chrome/Google OS, vielleicht mehr Versionen als bei MS gibt, genau das selbe.
 
@OttONormalUser: lol von Domänadminstration woll keine Ahnung
 
@Lon Star: Was hat das jetzt mit der Sache an sich zu tun? lol roflmao....
 
@OttONormalUser: lol alles, da es für XP keinen Ersatz zum IE8 gibt, MSI und GPOs
 
@Lon Star: Es redet aber gar keiner von Domänenadminstration, sondern von Privatnutzern, und für die gibt es massenhaft Ersatz für den IE8! Lesen und verstehen, und nicht den Profi raus hängen lassen! Aber dein lol zeigt ja schon dein Niveau.... P.S.: In Unserer Domäne laufen XP Rechner mit Firefox, scheinbar kriegt unser Admin das hin.
 
@OttONormalUser: Micro$oft will doch gar nicht, dass sich Web-Technologien so schnell verbreiten und durchsetzten. M$ hat schon zu Zeiten Netscapes des Browser als Feindbild, als große Gefahr für das eigene Windows-Monopol betrachtet. Der IE6 hat viele propietäre SW, das M$ das Internet ebenfalls von M$-Software abhängig machen wollte ect. ect. ect. Für Microsoft ist Cloud-Computing, WebGL, WebCL, Native Clients die größte Gefahr aller Zeiten!!!
 
das ist noch garnichts. ich arbeite in der firma noch mit windows 2000 und ms office 97 obwohl es das kostenlose lebreoffice gibt. die rechner mit denen ich tagtäglich zutun habe (morgen um 6uhr in der früh auch) basieren alle auf der 486er architektur und laufen mit 128 mb RAM
ich glaube wenns läuft und im unternehmen damit arbeiten lässt gibt es für viele firmen keinen grund auf ein aktuelleres OS zu aktualisieren vorallem aus kosten gründen
 
@25cgn1981: Eure Rechner arbeiten mit max 100 / 120 mhz?
 
@klein-m: hört sich nach amt an ... solls ja geben, rechner mit win98 sogar
 
@25cgn1981: Da is man ja mit dem Netbook besser dran.
 
Des war mein allererster Browser mit dem ich ins Internet gegangen bin, obwohl, ich glaub eher das es der 5.1 oder 5.5 war. Jaa Jaa das waren noch Zeiten, wo man ihm mit der "MSN Toolbar" das Tabbrowsing beibringen konnte usw... :-) Good Times...
 
@flipidus: Ich hab das Tabbrowsing erst nach meinem Wechsel auf den Firefox 1.5 kennen gelernt(nach oft in PC-Zeitschriften über diesen berichtet wurde und ihn somit ausprobiert hatte). Danach war er der Browser meiner Wahl, wenn ich später noch mal den IE(6) eingesetzt hab konnte ich kaum fassen wie schlecht der war, der FF war damals ein richtig geiler browser, heute aber leider nicht mehr so sehr. :( (den 3.6, den ich hier unter XP noch einsetze, ist top, aber ab Version 4 gings leider bergab)
 
@XP SP4: Ab Fx4 ging´s bergab mit deinem WinXP, dann installiere das mal neu, bei mir rennt der Fx11! besser als jeder andere Browser auf XP.
 
@flipidus: Ich habe immer den Netscapebrowser bevorzugt, weil der so nen schönes Steuerrad als Icon hatte :D
 
Was Erkenntnisse! Top WF! Wie sieht es mit FF 3 aus?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles