SWTOR hat bereits rund 200.000 deutsche Spieler

Das am 20. Dezember 2011 gestartete Massively Multiplayer Online Role-Playing Game (MMORPG) Star Wars: The Old Republic (SWTOR) befindet sich offenbar auf Erfolgskurs. Das Science-Fiction-Spiel hat in Deutschland rund 200.000 Spieler. mehr... Mmorpg, Star Wars, The Old Republic Bildquelle: Lucasarts Mmorpg, Star Wars, The Old Republic Mmorpg, Star Wars, The Old Republic Lucasarts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also mich wundert das nicht! Star Wars war schließlich schon immer ein Knaller (mindest seit 25 Jahren).
 
Tja nur leider monatlich bezahlen...nichts für mich.
 
@xerex.exe: bei einem guten spiel das ständig weiter entwickelt wird ist das doch nicht verkehrt. der betrag ist sogar recht niedrig verglichen mit anderen freizeitaktivitäten. für einen ganzen monat zocken kannste auch 1 mal 1,5 stunden in einen schlechten kino film gehen. kann man dafür überhaupt 1 mal cart fahren gehen? 1 mal eis essen mit freundin kommt da auch fast ran. 1 abend in der kneipe. ach herjeh, da kannste nicht einmal für ins fitness studio gehen :p was machst du so in der freizeit, wenn du nicht am pc bist?
 
@DataLohr: Es gibt auch noch die guten alten Sportvereine z.B. und in meinem hättest du mit 20Euro schon ein halbes Jahr Mitgliedsgebühr bezählt und könntest 5Tage in der Woche dem Sport nachgehen. Ich kann diesen Fitness Studio hype eh nicht verstehen. Back to the topic, monatliche Gebühren für ein Spiel habe ich auch noch nie bezahlen wollen und werde ich auch nicht, somit wird SWTOR auch an mir vorbei gehen...
 
@MMc: in meinem angelverein kann ich auch viel günstiger meine zeit verbringen, dafür kauf ich mir aber angel und zubehör und fahre weit umher. ohne angel wär die zeit am wasser auch tatsächlich recht langweilig ^^. aber wie auch immer, du tauscht sicherlich nicht deine ganze zock zeit gegen sportverein. die meisten die sich immer gegen monatsgebühren aussprechen geben in der gesparrten zock zeit anderweitig mehr aus.
 
@MMc: du magst keinen sport, du magst kein mmo...was machste denn den ganzen tag :D
 
@DataLohr: aber rechne mal aufs ganze jahr ... das wären dann 156€+ spiel. jetzt hab ich mir battlefield 3 gekauft und werde das auch noch ewig zocken.und ich bin nicht so einer der den ganzen tag vorm rechner hängt und nix anderes zu tun hat.und wenn ich dann 13 € im monat bezahle dafür dass ich vielleicht 2 mal im monat spiele ... nein danke!
 
@xerex.exe: Keine Sorge. Sobald die Spielerzahlen wieder stagnieren, wird das F2P-Prinzip durchgesetzt. Dann kann jeder mal reinschauen. So läuft es mit fast allen MMORPGs dieser tage. Und so schlecht ist das nicht mal.
 
@xerex.exe: Ich begreife es nicht. Wegen 13€ pro Monat wird geheult, während ein Vollpreisspiel wie MW3 mittlerweile 60€ kostet, und 5 Stunden SP-"Spaß" und einen recycelten MP bietet. Für ~100€ zockt man das ganze Jahr. Und wie viele Vollpreisspiele gibt es, die nach einem Jahr noch unterhalten? Jeder der über die Monatsbeiträge plärrt hat m.Mn null Sinn für Wirtschaftlichkeit. Aber sich lieber alle paar Monate für 50 und mehr € mit Items in einem F2P Spiel eindecken.
 
Starke Lizenz, Entwickler mit gutem Ruf, positive Testberichte... Bei dem Spiel hat im Vorfeld fast alles gepasst. Dementsprechend kommen die guten Verkaufszhalen auch nicht ueberraschend. Interessant wird es erst, wenn der erste Monat rum ist und die monatlichen Gebuehren bezahlt werden muessen. Erst dann wird sich zeigen, ob das Spiel viele Spieler langfristig binden kann. Ich fuer meinen Teil werde vermutlich erstmal kein Abo eingehen und den Account nach dem Freimonat erstmal eine Weile ruhen lassen. Das Spiel ist gut, aber noch nicht sehr gut.
 
@Valfar: Wobei viele noch den ersten/zweiten Monat mitnehmen. Erst der dritte Monat ist wirklich entscheidend. Dann haben nämlich die meisten Spieler die höchste Stufe erreicht.
 
@Turel: Einige hatten das schon nach einer Woche xD - ich war bei dem Betatest dabei und fand es ganz OK. Monatliche Gebühren ist mir das aber nicht wert. Falls es irgendwann mal Free2Play werden sollte, kauf ich es mir vielleicht auch.
 
@dodnet: Sollte das Freetoplay werden, höre ich im gleichen Moment auf es zu spielen. Mal ganz ehrlich, was findet ihr an Free to Play so toll? Die Zeit die man mit einem MMORPG verbringt sind ja wohl 13€ / Monat wert. Außerdem will ich alles nutzen und erreichen können. Wenn euch ein MMORPG keine 13€ / Monat wert ist, dann spielt Pacman.
 
@Cornelis: Mit F2P lässt sich aber noch mehr Geld verdienen als mit einem Monatsabo. Vielleicht nicht beim Einzelspieler, aber die Masse macht es dann. Bei HdRO habe ich es live erleben dürfen. Alle haben gegen F2P gewettert und wollten mit dem Spiel aufhören - Sie sind alle noch da!
 
@Cornelis: Es gibt genug Leute die fürs zocken nichts zahlen wollen. Denn die haben nebenbei noch ein Reallife und können sich durchaus auch ohne MMO´s beschäftigen. Und wenn ich nur wenige Stunden im Monat zocke, dann will ich nicht unbedingt 13€ ausgeben.
 
@skyjagger: Genau meine Meinung.
 
@skyjagger: Ich habe durchaus auch wenig Zeit für spielen am PC und komme in der Woche vielleicht auf 6 Stunden. Macht im Monat knappe 24 Stunden. Kostet mich also bei EUR 13,- im Monat pro Stunde 0,54 EUR. Und das sind wirklich sehr geringe Spielzeiten. Durchschnittlich spielt ein MMO-Spieler 25 Stunden in der Woche. Und da sprichst Du über 'zu teuer'? Gibt wohl nur relativ wenige Hobbies, die von Kosten-Nutzen/Leistung besser sind, als das MMO-spielen ...
 
@skyjagger: Dan spiel Tombraider, gibts glaub ich schon zum Gratis Download :D
 
Star Wars sowie das Spiel selbst haben weltweit eine zu grosse Fanbase. Aus diesem Grund wird wohl BioWare und EA nie die Pforten in die Galaxis für ein F2P-Modell umschalten, was ich seitens EA's Geldgeilheit auch bezweifle. Die momentane Anzahl der Spieler verwundert mich nicht bei täglichen Warteschlangen von ~300 Spielern auf dem Realm "The Restoration Zone". Die Server sind prall gefüllt und die Inszenierung Ingame ist einfach schick! Das Team von BioWare schuftet hart an der Sache und dies kriegt man definitiv zu spüren. Wenn nun in Zukunft nach gewissen Zeitabständen immer wieder neuer Content dazukommt, sehe ich grünes Licht. Ich bin selber zwar schon in der Nähe der Maximalstufe (Level 45) aber man kann sich ja vorerst mit Raumschlachten die Zeit vertreiben. Möge die Macht mit Winfuture sein! :-)
 
@Göki: Sehr ich genau so. Zudem ist es ein frisches Spiel - auch wenn von anderen Spielen teils inspiriert (aber wozu das Rad neu erfinden) - und wird sich noch einpendeln.
Kinderkrankheiten schwinden, Content wird nachgereicht, Anpassungen die das längere Spielen auf Max.-Stufe interessant machen kommen auch noch.
Habe nach 5 Jahren Progress-Raid in einem anderen MMO mal eine sehr interessante Alternative gefunden.
 
Spielt man ein Konsolenspiel (50-60€), ist man - außer bei wenigen Titeln wie GTA - nach 3-6 Stunden durch. Also kauft man sich irgendwann ein neues Spiel, auch wieder 50-60€ - wieder nur wenige Stunden Spielspaß - und wer spielt ein Spiel allen Ernstes mehr als 1-2 mal?
Für den Preis von 2 Spielen kommt man locker 6-8 Monate mit ToR über die Runden. Neuer - kostenloser Content via Patches inklusive.
 
@nubie: StarCraft II habe ich dreimal durchgespielt (moderat bis schwer) und nun bin ich am vierten mal dran: auf leichter Schwierigkeitsstufe ohne Zerg und Toss upgrades im Labor und ohne upgrades in der armory auf der Hyperion.
 
@zivilist: Langzeit-Strategie Spiele, oder Spielgenre wie GTA kann man da ruhig ausschließen.
Ich für meinen Teil kann mit den Genres nicht viel anfangen, da geht mir die Lust zu schnell flöten.
Ich habe nach 5 Jahren MMO aufgehört und mir ALternativen gesucht - habe mir 4 Spiele gekauft (nacheinander) und bei jedem Spiel die Lust nach wenigen Stunden verloren. Die Spiele haben in der Summe um die 150€ gekostet ... da zahle ich für ein Spielkonzept sehr gerne 13€ im Monat, bzw. 11€ für ein halbjahres Abonnement.
 
@nubie: ich kaufe mir so gut wie keine Spiele mehr. Nur noch OpenSource Spiele wo ich aktiv an der Entwicklung teilnehmen kann (Übersetzung, bug reporting, Verbesserungsvorschläge).
 
@nubie: Wenn ich mir überlege, dass ich für Mount&Blade Warband grad mal 10 oder 20 Euro bezahlt habe und da inzwischen schon fast 500 Stunden online gespielt habe (ohne zusätzliche Kosten), ist SWToR ganz schön teuer ;D
 
Schade das es keinen Mac Client gibt. Dann hätte ich mir das ganze auch mal angeschaut.
 
@Riplex: Wurde das bei WoW nicht auch nachgereicht? Abwarten und hoffen.
 
@nubie: richtig...und vor allem die Entwickler anschreiben und dies in deren Forum thematisieren.
 
@nubie: blizzard entwickelt schon ewig ebenfalls für mac, es gibt auch keine extra Mac Version. Win und Mac erscheinen paralell auf einer Disc und wird nicht nachgereicht.
 
Ich rechne es Bioware hoch an, das sie die ohnehin sehr aufwendige Vollvertonung der Quests nicht nur in Englisch, sondern sogar noch in Deutsch gemacht haben. Das verdient Unterstützung, zumal SWTOR auch so ein tolles MMO ist.
 
@Megamen: und angeblich wurden sogar alle Lippen eingedeutscht! stell dir mal vor das ganze auch in anderen Sprachen!

mir ist das Spiel auf alle fälle die 13€ im Monat wert
 
@StoneTheKiller: Wie deutscht man denn Lippen ein? *g*
 
das spiel macht sehr viel spass. meine empfehlung. das thema monatliche kosten ist ja mitlerweile fast ein glaubenskrieg. da geht es kaum noch um zahlen sondern um die grundsätzliche einstellung, nicht monatlich bezahlen zu wollen. das ist ja auch zu akzeptieren - absolut. an der summe pro monat kann es kaum liegen, siehe die argumente weiter oben. wenn ich mir alle 4 monate ein spiel kaufe bin ich ungefähr bei der summe die ich in dieser zeit für das spielen von star wars berappen muss. aber jeder wie er mag.
 
@Matico: Am genialsten sind ja die Leute, die am Tag 1 1/2 Schachteln Zigarretten rauchen, aber sagen, daß die monatlichen Gebühren von MMO´s ne Frechheit sind. Will hier keinen persönlich angreifen, hab nur diese Erfahrung im Bekannten- und Kollegenkreis gemacht! :)
 
Bei nachgeliefertem kostenlosen Content werde ich auch weiterhin in Zukunft nichts gegen die Monatsgebühren haben. Was dafür verlangt wird, ist echt niedrig für den Spielinhalt der angeboten wird. Ihr könnt euch gerne höllisch über Kosten eines Mappacks aufregen wie z.B.: CoD: MW3 aber nicht über die Abogebühren eines MMORPGs. Neue Spielinhalte zu entwickeln bzw. zu releasen indem grundsätzlich viele Änderungen stattfinden sind wohl lohnensweter
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

SWTOR im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.