Google rollt Startseite mit Drop-Down-Menü aus

Der Suchmaschinenkonzern Google hat nun mit den Tests für das neue Design seiner Startseite begonnen. Das derzeit vorzufindende horizontale Menü am oberen Rand der Seite soll demnächst verschwinden. Ersetzt wird es durch einen grauen Streifen mit ... mehr... Google, Menü, Startseite Google, Menü, Startseite

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht nach einem Betriebssystem als Web-Seite aus ^^
 
@Xelos: Das soll einem mit Chrome-OS ja auch vorgegaukelt werden, denn mehr wie ein Browser ist das ja nicht.
 
@OttONormalUser: Nun ja, mein Browser verwendet derzeit mehr Systemressourcen als alle anderen Dienste und der Trend ist, dass im Alltag mehr als ein Browser auch kaum verwendet wird.
Moderne Browser kann man kaum noch mit "nur" behängen IMHO.
 
@Xelos: Schau dir mal das an, da arbeitet nicht nur Google dran: http://www.silveos.com (Silverlight Betriebssystem)
 
@winjar: Läuft dieses SilveOS in der Cloud? Funktioniert gut.
 
@Xelos: YMMD, wo soll es sonst laufen? :D
 
"roll out" mit ausrollen übersetzen? auaaa
 
@coolbobby: wie willst du es sonst übersetzen?
 
@backe: Ausliefern, auf den Markt bringen, einführen, veröffentlichen, bereitstellen, verfügbar machen? Ausgerollt wird Teig. Gibt genügend Möglichkeiten, die nicht falsch übersetzt sind.
 
@Otze: "Ausgerollt wird Teig." Android-Updates auch :D
 
@slave.of.pain: Die sind ja meist so süß wie Kuchenteig ;)
 
@coolbobby: Ich nehme an mit dem "ausrollen" ist nicht "rollout" gemeint. Sondern eher, dass die Leiste mit den Verknüpfungen erst erscheint sobald man auf den Knopf drückt. Ein Drop-Down-Menü halt.
 
@Rhanon: doch, damit ist "rollout" gemeint und es ist eine gängige übersetzung die nicht nur auf WF genutzt wird..
 
@botl1k3: Echt? Ich habs noch nie gehört und der Duden kennt ausrollen auch nur im Sinne von (1) aufhören, zu rollen; (2a) etwas aufgerolltes auseinanderrollen; (2b) Teig ausrollen
 
@kesan: Och, Duden ist ja nun kein offizieller Hüter der dt Sprache. Ist ja ein "privates Werk". Such mal in einer Suchmaschine Deines Vertrauens, ob die was bei zB "Software ausrollen" findet ;)
 
@tomsan: Bei google 1.400 Treffer (bei Eingabe mit Anführungszeichen). Das ist nicht besonders viel.
 
@kesan: Stimmt... in der Tat weniger als gedacht. Kenne aber auch ausrollen in Bezug auf Patches. Habe nun aber nicht mehr den Mut nach Patch + Ausrollen zu suchen :D
 
@kesan: 1400? Dann besteht ja noch Hoffnung! :D Im Gegensatz zu "Sinn machen" und "nicht wirklich".
 
@S.I.C.: Ich wäre für "Sinn ausrollen", als Steigerung von "Sinn machen". :)
 
@botl1k3: Wenn also genügend Leute bei Rot über die Ampel gehen/fahren, ist es also gängige Praxis und ok. Ich bin zwar kein radikaler Verfechter der deutschen Sprache, aber bei jeder News mit dieser Übersetzung weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Und nach jahrelangen immer gleichen Diskussionen in den Kommentaren zu dem Thema komme ich langsam zum Ergebnis: Macht doch was ihr wollt, dann gibt der Klügere halt nach :D
 
@coolbobby: ausrollen ist aber inzwischen ein Begriff, der überall für dinge genutzt wird, die nach und nach in verschiedenen Ländern verfügbar gemacht werden.
 
gibts nen script damit man das ding NICHT hat? ich mochte das klare einfache aufmachung
 
@DerTürke: Es ist nur ein grauer Balken mit Logo. Einfach genug.
 
@zwutz: ich mein ja nur allein aus benutzungs aspekten war schneller. im suchfeld nach etwas gesucht....dann oben image gedrückt, kam das bild dazu...maps... ohne aufklappen. störte den gesamteindruck nicht so sehr
 
@DerTürke: Du kannst auch die großen Buttons auf der rechten Seite nutzen, nachdem du was gesucht hast. Und genau da wären wir beim Punkt, warum Google diese Änderung macht. Es ist einfach absolut sinnfrei, ZWEI MAL die Kategorieen Web, Bilder, Videos, Maps usw. anzuzeigen. Wie gesagt, Diese Kategorien werden oben in der Schwarzen Leiste angezeigt und nochmal links untereinander, sobald man was gesucht hat. Das ist platzverschwendung und unübersichtlich. Bei nun neuen Design sind eben Alle Google Dienste im Drop Down Menü oben aufgeräumt und ausgeblendet, während nach einer getätigten Suche weiterhin links die verschiedenen Kategorien (Bilder, Videos, Maps...) stehen und man durchschalten kann. So muss ein User Interface aussehen. Das Design vorher war nicht durchdacht.
 
@DerTürke: mach dir deinen eigenen Userskript ;)
 
Fasse zusammen: Schmale Leiste mit vielen Funktionen verschwindet -
Breite Leiste mit wenig Funktionen kommt.
 
@Kuli: Gut zusammengefasst. Ich versteh das nicht. Wie soll das die "Nutzerfreundlichkeit vereinfachen"? Die Navigation zwischen den einzelnen Diensten ist doch viel wichtiger, als auch ne Suchleiste eingeblendet zu haben, wenn ich bei Google Mail bin. Außerdem find ich das auch ziemlich hässlich, wie sich da diese dunkelgraue Leiste mit der Navigation wie ein Fremdobjekt über die eigentliche Seite legt.
 
@Kuli: Jo, ist doch super daß man jetzt alles umständlicher erreichen kann. Wo kämen wir denn hin wenn man einfach alles schnell und unkompliziert erledigen könnte?
 
@Kuli: Ich finde es auch einfacher gleich zu sehen wo ich hinklicken will als wenn erstmal was aufrollen muss und dann durchsuchen soll. Aber naja erstmal testen^^
 
Bei mir erscheint weiterhin das alte Google.
 
@xcore7: Du musst Alt + F4 drücken dann wird die Navigation geladen.
 
@Navigator: Alt F4 und der Tag gehört Dir :)
 
@Navigator: Da ist wohl jemand besonders witzig :)
 
@XP SP4: Der Klassiker, funktioniert immer :D
 
@Navigator: Keine Reaktion. Liegt vielleicht auch daran, dass Google Safari oder Mac OS noch nicht unterstützt...
 
@xcore7: und, hat's geklappt? ^^
 
herrlich wie englische begriffe zwanghaft verdeutscht werden, wo man doch mit ganz klassischer deutscher Sprache den Vorgang der Aufschaltung einer Webseite durchaus treffend beschreiben könnte. Letzten Monat hab ich Plätzchenteig ausgerollt...
 
@Rikibu: Schonmal daran gedacht, dass nicht das aufspielen der Software gemeint ist? Sondern das erscheinen der Leiste wenn man drauf klickt.
 
@Rhanon: Ähm, aber die Startseite wird laut Überschrift ausgerollt. Außerdem rollt sich das Ding nicht aus, sondern erscheint einfach.
 
@Rikibu: Man spricht in der Softwareentwicklung durchaus von ausrollen. Damit ist das installieren der Anwendung(en) selbst und der nötigen Komponenten, wie zB Server, beim Kunden gemeint. Auch kann es das übergeben von Hardware, wie Tablets mit angepasster Software, beinhalten. _____
Aber auch nach dieser Definition ist die Überschrift falsch ;)
 
@Izibaar: natürlich spricht man so, aber es klingt trotzdem bescheuert. ich kann nen Teppich ausrollen, oder Plätzchenteig, aber software wird ja nicht gerollt in dem Sinne, daher ist die Formulierung, erst recht wenn sie noch eingedeutscht wird, einfach nur mit dem Kopf vor den Baum
 
@Rikibu: Der Begriff "Ausrollen" kommt eher daher, dass Google die neue Startseite nach und nach veröffentlicht. Sprich, z.B. gestern erschien es in Westen von USA, heute im Osten von USA, morgen in Westeuropa, übermorgen in Osteuropa, dann in WestAsien usw. (Klar, so wirds nicht sein, aber ich nehms einfach mal als Beispiel) Über einen zeitlichen Verlauf wird das neue Design zunehmend für immer mehr User verfügbar. Das ist mit Ausrollen gemeint. Erscheinen oder Veröffentlichen wäre eben genau der Falsche ausdruck, weil dies bedeuten würde, dass es sofort für jeden Verfügbar wäre. Klar, könnte man dazu schreiben, dass dem nicht so ist. Ausrollen ist aber gebräuchlicher. Umgekehrt hätte man im Englischen auch anstelle von roll out z.B. release verwenden können. Aber es ist eben wirklich der wortwörtliche roll out gemeint, sonst hätte google das Wort nicht benutzt.
 
@Laggy: "Nach und nach verfügbar machen" oder "schrittweise einführen" träfe den Nagel auch auf den Kopf und wäre kein verkrampftes Englisch-hinterrücks. Ich bin wirklich kein Gralshüter der deutschen Sprache, aber roll-out mit ausrollen zu übersetzen ist und war schon immer übelst. Ich kriege schon die Krise, wenn ich auf deutschen Seiten "Gallerie" lesen muss - da kommt mir die Galle hoch. Leute, wisst Ihr nicht mehr wie es richtig heißt oder wollt Ihr zwanghaft hip sein?
 
Also zwei unnötige Klicks statt einem (z.B. GMail). Platz spart man sich keinen und aufgeräumter schaut's auch nicht aus, wenn man nach dem Klick auf's Google-Logo klickt wird man von Logos und Funktionen nur so erschlagen. Aber nach 100 gefühlten Erfolgen, darf auch mal was in die Hose gehen :)
 
@flo2526: Microsoft hat es mit der Ribbon-Bar vorgemacht, wie man die Klicks erhöht, um als Anwender an die gewünschte Funktion zu kommen. Vielleicht hat Google hier auch was durcheinandergebracht mit der eigenen Vorgabe "wir müssen Klicks generieren" ;)
 
@flo2526: Ich find's immer wieder amüsant, wie ständig selbsternannte UX-Experten scheinbar das Konzept analysieren und als Fehlgriff prophezeien. Kurze Zeit später wird aber festgestellt, dass es nicht nur um den einen Klick geht, sondern um eine konsistente und vor allen dingen leicht erweiterbare Menüstruktur. Aber nein, warum denn auch, lasst uns lieber die Startseite mit allen Services gleichzeitig schmücken, die zudem so ganz ohne Icons bestimmt die Benutzerführung fördern :)
 
du musst nicht draufklicken - du musst einfach mit der maus über das google logo gehen und dann dropt das menü down (was ein scheiß deutsch)
 
@krx: das ist die neue jugendsprache, einfach ein paar deutsche vor oder nachsilben an englische worter geaddet :-) und schon hast du einen übelsten sprachwulst den keine sau verstehen soll, außer er schaltet sich mit nem Kasten Bier die Lichter aus.
 
@krx: Und warum sagst du dann nicht einfach "und dann klappt das menü herunter?" ;-)
 
Die rollen die aus? Wohin? Mein tft lässt sich nich knicken sry.
 
Hoffentlich bleibt die Standard-Ansicht der Seite unberührt, also "Google" in der Mitte und die Suchzeile und fertig.
 
@Der_da: Daran soll sich nicht ändern. Nur für die weitern Seiten findet eine Anpassung des Suchfeldes statt, es soll jetzt immer EXAKT an der gleichen Stelle zu finden sein (wie jetzt schon bei GMail z.B.)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles