LG baut die ersten Smartphones mit Intel-Chips

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG wird offenbar Intels Partner für die Herstellung von Smartphones, die auf einem x86-Prozessor basieren und mit einem portierten Android-Betriebssystem ausgestattet sind. Das berichtet die 'Korea Times' unter ... mehr... Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Bildquelle: Intel Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Intel Prozessor? -> LG hosentaschen wärmer, ich sag nur P4.
Gewinn machen die denke ich mit den 2 zusätzlichen Akkus die das Ding braucht um auf einigermaßen vernünftige Laufzeiten zu kommen
 
@Commander Böberle: Hallo ??? man kann doch kein Smartphone Chipsatz mit nem P4 vergleichen ?! --> Apfel / Birne ?? und diesmal ist mit Apfel nicht Apple gemeint obwohl die ja auch ihr iPhone um den Akku herum bauen :)
 
@DOPi: des weiteren ist der P4 schon ziehmlich alt. Das kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen.
 
@Commander Böberle: Desweiteren sind Intel Prozessoren um einiges Stromsparender als die Konkurrenz am x86 Markt (AMD). Ich finde zwar, dass die ARM für sowas (noch) besser geeignet sind, aber auf den P4 zu verweisen ist dumm.
 
@Commander Böberle: sag halt gleich, das deiner meinung nach das ding ne rückseite aus kühlrippen braucht... EDIT: Das könnte sogar stylisch aussehen, lol
 
@Commander Böberle: You made my day. Jetzt das neue Phone mit 125 Watt wärme abgabe und externen Netzteil ^^ Und kuscheligen 100 grad Celsius in der Hosentasche. Mehr Temp und dafür weniger Leistung ^^ juhu Intel rulez
 
Wenn man ein x86 Prozessor hat, laufen denn die ganzen Apps auf dem Market auch noch?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Würden sie nicht, nein. Aber vielleicht gibt es ja sowas wie einen Emulator. Hmm, oder? Wenn das einfach nur Java-Anwedungen sind, könnte das natürlich gehen.
 
@andryyy: Nachdem die Android-Anwendungen nicht in Binär-Code übersetzt werden, gehe ich davon aus, dass da nichts emuliert werden braucht.
Das funktioniert doch ähnlich wie Java-Applikationen, also mit Just-In-Time-Compiler, wenn ich mich nicht irre.
 
@streilu: Jap, da hab ich zu früh gespamt. ;D Stimmt natürlich.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Natürlich funktionieren die Apps und Games. Android hat eine vollwertige x86 Kompatibilität.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Nur die Anwendungen, die auf der Dalvik-VM aufsetzen (fast alle). Anwendungen, die native Teile haben, sind Architektur- oder gar Prozessorspezifisch (z.B. Spiele für den Tegra). Die laufen dann nicht, außer sie werden portiert. Das trifft auf viele (grafisch aufwendige) Spiele zu. Was aber damit möglich wäre sind die ganzen x86 Programme drauf laufen zu lassen. Viele müssten zwar angepasst werden, aber der Aufwand wäre sehr niedrig.
 
Ich will dann aber auch Windows 8 installieren können ^_^
 
@Suchiman: Oder die portierte Android-Version auf deinem PC - Treiber vorausgesetzt!
 
@CologneBoy1989: Mh dann brauch mein Laptop aber noch ein UMTS und GSM Moden ^_^ Riesen (Laptop) 15" Handy :-D
Mikro und Lautsprecher hat es ja, auch eine Webcam hehe, passt nur in keine Hosentasche *g* aber Android fürn PC is nich so dufte ;) http://www.android-x86.org/
 
@Suchiman: Windows 8 erfordert eine Mindestauflösung von 1280x800. Wenn zu diesem Zeitpunkt Smartphones mit entsprechender Auflösung verfügbar sind, stünden dem nur noch fehlende Treiber entgegen.
 
@Surtalnar: z.b. das Samsung Note hat die Auflösung: http://www.samsung.com/global/microsite/galaxynote/note/spec.html?type=find
 
@Suchiman: Das Galaxy Note ist aber kein x86-'Smartphone'. Und das Windows 8 auch für die ARM-Architektur des Samsung-Teils erscheint, ist ebenso fraglich. Des weiteren bin ich mir sicher, dass die ersten Intel-Phones auch keine so hohe Auflösung haben.
 
@Surtalnar: Na ja wo Intel aktuell nicht mit mehr Energieersparniss als ARM angeben kann, da geben sie mit Leistung an, ich wäre mir da nicht so sicher
 
Ich sehe darin keine Zukunft. ARM ist Intel in Sachen Energieeffizienz weit voraus.

Ausserdem wäre das eine aufwendige Umstellung, vor allem für die App Developer, die sich meiner Meinung nach nicht wirklich lohnt.
 
@xcore7: Wenn nicht auf der spezifischen NDK, sondern wie eigentlich vorgesehen auf der SDK entwickelt wird, gibt es keine Probleme für die Entwickler. Die Leistungswerte des Vorserien Atom SoC sind nicht gerade schlecht (http://winfuture.de/news,67358.html). Als Tablet Plattform kann sie sicherlich punkten.
 
LG soll besser mal für schnellere Softwareupdates sorgen bei ihren jetzigen Handys das ist ja ein graus! Ständige neustarts dauernde Laggs usw. die Liste ist lang und zwar von vielen!
 
@fabian86: für viele dinge reichen nicht mal softwareupdates ... schlechte materialien, keine kratzfesten displays, tasten wackeln oder fallen raus usw ... naja, LG halt ;) ...
 
wow, die ersten Smartphones die 50% teurer sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links