Wikimedia bekommt 20 Millionen Dollar an Spenden

Gute Nachricht zum Beginn des neuen Jahres: Vielleicht bekommen wir schon wieder bald ein Wikipedia, ohne dass einem auf jeder Seite Jimmy Wales oder ein anderer Mitarbeiter der Online-Enzyklopädie entgegengrinst. mehr... Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Bildquelle: Wikimedia Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Wikimedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
An sich eine tolle Sache, das mit der Spende. Nur warum spendet nur eine Person wie im Text erwähnt einer "Non-Profit-Organisation" so viel Geld. Aus Nächstenliebe bestimmt nicht, oder doch?^^
 
@hausratte: Äh, doch. Es gibt viele reiche Menschen, die nicht nur Egoisten sind und die möchten, dass mit ihrem Geld sinnvolle Dinge gemacht werden. Wird nur in den Medien meist nicht so dargestellt, da wird gern Schwarz-Weiß gemalt.
 
@hausratte: Wäre mit dem Geld ein Hundebaby gerettet worden, würde es garantiert auf Taff und Punkt 12 kommen...
 
@hausratte: was meinst du mit eine einzige person? es war doch die Stanton Foundation, das ist weit mehr als nur eine person
 
hoffentlich muss ich dann nicht mehr dauernd jimmy wales trauriges gesicht auf jeder wikipedia seite sehen...
 
@DF_zwo: Das war wirklich etwas penetrant, da waren mehrere Gesichter.
 
@Anns: Kann man bestimmt mittels AdBlock & Co entfernen lassen, oder? ;-)
 
@Potty: Ich habs mit stylish gemacht.
 
Und nächstes Jahr werden dann 38 Mio benötigt? Jedes Jahr 10 Mio mehr, na gut.
 
@Jamie: ganz schön hungrig für eine gemeinnützige organisation, was? :)
 
frag mich ehrlich gesagt für was die soviel geld brauchen....bleibt mir schleierhaft...
 
@Tropicalia: Datentraffic (Das dürfte der Mammutanteil sein), Serverkosten, Personalkosten und all die anderen Dinge die beim Betreiben einer Seite für knapp 500 Millionen Menschen so anfallen.

Und wenn man sich so anschaut welche Umsätze andere bekannte Webseiten mit der gleichen Anzahl an Nutzern so erwirtschaften dann sind 28 Millionen Dollar gar nichts. Bei Facebook sind das bei 800 Millionen Nutzer z.B. geschätzte 1,6 Milliarden Dollar.
 
@Tropicalia: würde mal meinen Strom für die Server und irgendwann müssen auch die aktuell laufenden Server gewechselt werden. dann auch die Dom. kosten und hier und da muss sicher auch mal ein euro oder zwei locker gemacht werden.
 
@Tropicalia: und ich frag mich ehrlich was einen dazu bewegt seine Unwissenheit in die Welt hinauszuposaunen. Nie war es leichter an Informationen zu kommen. Aber so selbst mal ne google Suchanfrage zu tätigen ist halt schon anstrengend. ich Lüfte deinen Schleier. http://tinyurl.com/6qtctlt . Ich will ja nicht, dass du vor dem offenen Kühlschrank verhungerst.
 
@Tropicalia: Naja, Wikipedia wird nicht unbedingt auf einem Home-PC im Eiche-Rustikal-Wohnzimmer betrieben, wo nebenbei der Musikantenstadel über den Monitor flimmert...
 
@Tropicalia:
Im Artikel selbst ist ein Link auf eine Seite wo gerade diese Fragen beantwortet werden.
http://wikimediafoundation.org/wiki/2011-2012_Annual_Plan_Questions_and_Answers
Im Prinzip hat sich einfach die Organisation in jeglicher Hinsicht(Traffic, Server, Belegschaft, mehr Projekte) vergrößert.
 
@winfuture. der erste Absatz ist klasse. Ich sag nur Glashaus und so. Ghostery blockt bis zu 11 Werbeseiten bei euch. Bescheuerte selbstablaufende Videos, die einen zutode Nerven, aber sich über jimmys Grinsen aufregen. Dazu ne Website die je nach os und User Agent mal mehr oder weniger fehlerfrei funktioniert.
 
@balini: Diese selbstlaufenden Videos haben aber nichts mit Werbung zu tun, das ist oft Videos die den Sachverhalt anschaulicher machen(bzw. eigentlich sind da ja meistens eh nur .gif Bilder)
Also diesbezüglich kann ich mich über Wikipedia echt nicht beschweren.
 
@balini: Ja, ich bin auch fast vor lachen vom Stuhl gefallen als ich das gelesen habe. Selber Tonnen an Werbung schalten und darüber lästern, das ein gemeinnütziges Projekt auf Spendenbedarf angewiesen ist. Ganz große Klasse - wirklich! --- @XP SP4: Hast du seinen Post wirklich nicht verstanden?
 
Glückwunsch! Sicher bleibt die Qualitätsfrage von Berichten immer ein grosses Thema. Ich denke aber, dass dies schon jetzt ein kritisches Denken auf hohem Niveau ist. Einzig bei der Manipulation von Berichten darf man ruhig Kritik äussern, weil dort finde ich das grössere Konfliktpotenzial (eigene Meinung)
 
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.
 
@Lunix111: ich bin der "lösch- und zensurwut der admins" dankbar, so steht nicht jeder Scheiß und nicht jede falsche und nicht belegbare Aussage auf Wikipedia. Danke ihr macht einen guten Job!
 
@Lunix111: ist u.a. ein deutsches Phänomen mit dem Löschen und Zensieren. Hat also nichts mit dem Zweck von Wikipedia zu tun. Und da ich den Grundgedanken einer freien Enzyklopädie genial finde, habe ich gespendet. Sch*** doch auf die deutschen Admins...
 
Was wohl passiert wenn die Spenden mal ausbleiben sollten. Man kann sich IMHO mit so einem Riesenprojekt nicht von Spenden abhängig machen, finde ich. Zu viel Risiko.
 
@DennisMoore:
Stimmt schon, aber wie sieht die Alternative aus? Wenn du von jemandem finanziert wirst wie z.B. einem Unternehmen oder von Staaten dann hast du ja auch allerlei Probleme.

Ein Unternehmen/Staat könnte z.B. Einfluss nehmen durch finanziellen Druck.
Andere EnzyklopädieHersteller würden benachteiligt wenn die Unterstützung von einem Staat käme.

Durch die Finanzierung von breit gefächerten Spenden wird man zumindest nicht von einzelnen Institutionen oder Personen unter finanziellen Druck gesetzt.
 
@hezekiah: Die Alternative könnte auch so aussehen, dass man selbst Einnahmen generiert. Da die Wikipedia ja so viel genutzt wird, dürften Werbebanner schon reichen. Man könnte als andere Alternative auch über eine für andere Unternehmen zu lizenzierende API nachdenken um Wikipedia-Funktionen für andere Webseiten/Anwendungen zugänglich zu machen. Es sollte sicherlich gelingen mit sowas die benötigten Dollars zusammen zu bekommen. Dann ist man weder von Spenden noch von anderen Geldgebern abhängig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads