Die Telekom will das Fernsehangebot ausbauen

Aus einem Bericht der 'Financial Times' geht hervor, dass die Deutsche Telekom das hauseigene TV-Angebot namens Entertain in Zukunft kräftig erweitern möchte. Offenbar will die Telekom nun Rechte für die Fußballbundesliga erwerben. mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Deutsche Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Laut Niek Jan van Damme wurden in diesem Monat 115.000 Pakete verkauft. Unter dem Strich wurden die Erwartungen übertroffen, heißt es." Und die Mitarbeiter welche für diesen Erfolg maßgeblich mitverantwortlich sind, bekommen nicht einmal Weihnachtsgeld von der Telekom. Schöne neue Welt. :-/
 
@bryanad2: wie sagte mein Chef früher immer, "es ist nicht genug Umsatz da um Weihnachtsgeld zu zahlen" und wenn es der Firma mal so richtig gut ging, kam der Spruch hier " wir müßen was für schlechte Zeiten zurück legen" tja da kann ich nur sagen Nachhilfe für Kapitalisten gibs hier http://www.youtube.com/watch?v=I48I-HqqkdA
 
@bryanad2: warum sollten sie? Mich würde mal interessieren wieviel von den Kunden falsch beraten wurden! Entertain Sat ist ein unnützes Produkt. Baumarktreceiver bieten gleiches.
 
@XiRoT: da magst Du recht haben aber leider hat nicht jeder die möglichkeit sich eine satschüssel auf dach zu stellen! ich persönlich wohne zur miete und müsste den kabelanschluß durch 4 receiver ersätzen und dann noch das kabel verlegen, wie soll das ohne großen mehraufwand gemacht werden!? genauso blöd finde ich aber auch das Entertain paket von der telekom, nur ein gerät und was mache ich mit meinen anderen fernsehern!?
 
@bigprice: Du kannst auch mehrere Receiver nutzen. ;)
 
@bryanad2: Das schon, aber er kann z.b keine HD-Aufnahmen auf einen anderen MR sehen.
 
Einfachste Maßnahme: Hama Funkübertragungs-Set "AVS-974" oder Vergleichbares. Kosten ca ab 35,- . Funktioniert mit einem Receiver auch an mehreren TV-Geräten, auch durch Wände. Bei mir klappt das sehr gut. Ein Programm mit dem Fernseher gucken, ein anderes über Sky- oder sonstwas Receiver.
 
@bryanad2: "bekommen nicht einmal Weihnachtsgeld von der Telekom." woher beziehst Du diese Information? ;o)
 
„In Zukunft will das Unternehmen daher die Inhalte zusätzlich auf Handys, Tablet-PCs und Computer übertragen." mit tablettrechnern und herkömmlichen rechnern kann ich ja leben, aber für mobiltelefon? man hätte sich damals auf ein DVB standard einigen sollen, sowas frisst meines erachtens nur bandbreite und ist nur ein grund mehr für die mobilfunk unternehmen, über hohes daten aufkommen zu jammern, welches die jetzt schon viel zu günstig abgeben.
 
@DerTürke: Dann sollen die Anbieter ihre Netzkapazitäten ausbauen. Und DVB-T ist derzeit nicht die Lösung, da von den Kanälen begrenzt.
 
@DerTürke: Die meisten Mobilen Internet Flatrates werden bei 5GB gedrosselt. Ich weiss das einige die nie erreichen, aber mit "Mobile-Internet-TV" wäre das schnell erreicht. Also etwa fällt die Drosselung weg -> das wird nicht passieren; es gibt Tarife in denen TV nicht angerechnet wird -> die will keiner, weil zuteuer. Und mit ruckelwiedergabe und schlechter Auflösung will auch keiner leben.
 
@Blubbsert: Da die ganzen Entertain-Anschlüsse kein Traffic-limit haben (Mein Rekord sind 1,5TB in 3 Wochen downstream) denke ich, dass es für die Entertain-Handy-Kunden ebenfalls kein Traffic-Limit geben wird. Oder vtl nur über WLAN. Aber das sind alles nur vermutungen, mehr erfahren wir sobald es soweit ist ;)
 
@Blubbsert: es gibt doch liga total fürs handy, der traffic ist kostenlos und mit der gebühr für liga total bezahlt.
 
Na Sky will das ja auch auf Mobile-Devices anbieten. Und zwar als Monopol (Fussball). Das wird dann eine heisse Bieterschlacht um den Fussball: Telekom, Sky und die öffentlich Rechtlichen. Da wirds noch enger für Sky.
 
Entertain ist der letzte müll, die ganze Hardware funzt nich richtig, die receiver sind extrem langsam, stürzen wahllos ab... ich hatte 5 umtausch receiver, bis zur Kündigung! Wenn paytv dann eher sky.
 
@SecOne: So ging es mir auch 3 Reciver, unzähliche Abstürze, zerstörte Aufnahmen , massig Probleme. Aber am Anfang lief es gut :-). Nur mit der Zeit nicht mehr.
 
@SecOne: Hab seit Mittwoch VDSL50 und mit dem Speedport w921v kommt der Receiver nicht online (Server suchen => Download Fehler). Mein PC auch erst nicht (Netzwerkkabel), bis ich ihm eine manuelle DNS-Adresse vom CCC zugewiesen habe. WLAN ging alles... Vorher mit 16K und dem w701v hatte ich keine Probleme. Habe aber auch keinen Bock, beide anzuschliessen. Ausserdem immer weniger (gute) Sender (- RTL Crime, SAT1 Comedy, K1 Classics)
 
@SecOne: Ich habe auch Entertain -und muss sagen, dass es das beste ist was ich je hatte. Keine Geräteausfälle und nichts (und ich habe hier zwei Receiver). Zudem habe ich DSL mit dabei + emailadresse + homepage + 14 GB onlinespeicher + Telefon + Dokukanäle und das alles zusammen für 59.-€. VDSL macht gerade mal 10.-€ mehr aus. Bundesliga macht nochmal 15.-€ mehr oder man bucht die Spiele einzeln (CL fehlt halt). Massgebend für mich war alles aus einer Hand und vor allem nicht zig Boxen, Kistchen und Fernbedienungen rumliegen. Also in Sachen Komplettsystem ist Entertain preislich unschlagbar. Und bisher eben keinen einzigen Ausfall. Ach ja: und meine Datenleitung ist garantiert. Nicht bis zu 16.000 oder bis zu 32.000 sondern ab 16.000 aufwärts bzw. VDSL 25/50 hat auch diese Leistung. Kabel D haben wir auch ausprobiert und ist um längen schlechter und anfälliger gewesen. Aber persönliche Erfahrungen sind relativ.
 
@LastFrontier: So ist das "persönliche Erfahrungen sind relativ" haste leider vollkommen recht mit. An sich versteh ich dich, alles aus einer Hand is auch besser, aber ich musste halt die Erfahrung machen das es nett richtig läuft. und von wegen Garantierte 16k... Bei mir is auch nen 16k Anschluss, rein kommt jedoch nur 1,2-1,3mbit, also Garnix mit Garantiert! Garantiert ist bei der T-Com bis zu...16k... und laut T-Hotline sind 1,2mbits ausreichend.... NICHT! :)
 
@SecOne: Mein Vertrag ist schon etwas älter. Und da steht drin 16.000+ (auf meiner Rechnung auch) und weniger war es bisher auch nicht. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich fast im Zentrum einer Stadt wohne und für alle Möglichkeiten perfekte Voraussetzungen habe. Egal in welchen Stadtteil ich ziehe - immer volles Programm vorhanden. Wird wohl auch daran liegen, dass es hier die meisten CallCenter in Deutschland gibt, mehrere Rechenzentren und auch die DATEV hier mit ihrem Hauptsitz ist.
 
@SecOne: Meiner Meinung nach gibts das Entertain Paket nur mit 16000+ DSL. Das bedeutet eine zugesicherte Bandbreite weit über deinen genannten Werten. Wenn dies nicht so ist würde ich mich mit denen in Verbindung setzen...
 
@LastFrontier: ...für wen genau arbeitest du?
 
@erdradnabe: Nicht fürn wen, sondern für mich.
 
@LastFrontier: ok, wessen produkte verkaufst du - schliesslich äußert jeder wiederverkäufer, daß er für sich selbst arbeitet (scheinselbständigkeit).
 
@erdradnabe: Wie kommst du auf Wiederverkäufer oder Scheinselbständigkeit (übrigens eine gewagte und vor allem spekulative Äußerung)? Ich rede und schreibe hier nur von einem Produkt, welches ich selbst einsetze, das meinen Anforderungen entspricht und funktioniert. Genauso gibt es Leute, die auf Alternativen schwören. Warum auch nicht. In der IT, Audio-Video und Telekommunikation gibt es keine kompletten Standardlösungen. Es kommt immer darauf an, was der oder die will. Für ein bischen Word, Surfen und Facebook tut es die billigste Aldikiste. Der leidenschaftliche Zocker wird bereits in eine Grafikkarte investieren, die den Preis eines Standard-PC übersteigt. Der Gelegenheitsgucker gibt sich mit DVBT zufrieden. Ein anderer will das fette HighEnd-Kino zu hause während sich ein anderer damit begnügt TS-Screener aus dem Netz zu saugen. Es gibt Leute (die glauben) deren Leben ist zerstört wenn sie ihr Handy verlieren - andere haben all ihre Kontakte noch in einem ordinären Adressbuch (Papier). Machen kann im prinzip jeder was er will oder meint. Ich gebe hier nur meine persönliche Meinung und Erfahrung weiter. Ich bin bei Gott nicht der allmächtige Guru der alles weiß oder alles was anders handelt und handhabt wie ich, schlecht macht oder als minderwertig abstempelt. Meine Meinung und Erfahrung ist nicht repräsentativ sondern nur ein kleines Teilchen in einem grossen Pool. Nicht mehr und nicht weniger. P.S. Ich bin Gott sei Dank nicht davon abhängig irgend jemanden was zu verkaufen müssen.
 
@SecOne: Die Geräte sind zum grossten teil Müll das Problem sah man beim öffnen der defekten Receivern. Dort werden billige Transistoren verwendet die nicht lange halten.
 
@Menschenhasser: egal, ich miete die
 
@SecOne: war auch sehr unzufrieden... vorallem weil immer wieder Programme entfallen und man HD nur mit 25er DSL bekommt... Bin jetzt bei UM und super zufrieden... Gut der Receiver ist langsam beim umschalten, dafür sehr viel mehr gute Programme, günstiger, HD usw....
 
Winfuture könnte die News auch mal hinterfragen. Dann würde nämlich herauskommen, dass es der Telekom unmöglich ist die Sat Rechte (was in Wirklichkeit Sat, Terrestrisch und Kabel Rechte wären) zu bekommen.
 
@XiRoT: Warum sollten sie nicht bieten dürfen ?
 
@PumPumGanja: wenn Entertainment über Satellit kommt, wäre es das aus für Sky. Sky will ja ein Monopol auf die Sportübertragungen halten und wehrt sich mit Händen und Füssen gegen die Übertragungsrechte für andere und auch andere Plattformen. Sie würden dann auch tausende von Lokalen verlieren, da Entertainment garantiert günstiger wäre. Schon jetzt ist die Bubdesliga bei Entertain den machern von Sky ein gewaltiger Dorn im Auge. Wie gesagt, käme entertain auf allen möglichen Übertragungsmöglichkeiten (Kabel, Mobile, Satellit) kannste auf Sky keinen Pfiffer mehr geben. Sky war und ist ein reines Minus-Unternehmen.
 
@PumPumGanja: Nun ja, Telekom ist ein Staatsunternehmen, Telekom verkauft TV nur über ihre Entertain Anschlüsse, Telekom bietet nichts über den Terrestrischen und Kabelverbreitungsweg. Telekom macht schon nur mit den billigen aktuellen IP Fussball Paket Verluste. KEK, DFL und Monopolaufsicht werden da sicher ein oder zwei Wörtschen mitreden wollen.

Bundesliga via Entertain Sat wird nicht passieren - auch wenn die Telekom über Quersubvention es sich leisten könnte.
 
@XiRoT: Telekom wurde schon lange privatisiert.. Wiki => Die Deutsche Telekom AG mit Sitz in Bonn ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. Sie ging aus der Privatisierung der staatlichen Deutschen Bundespost und deren Bereichen für Telekommunikation und Fernmeldedienst (die sogenannte „Graue Post“) hervor.
 
@PumPumGanja: 30% in Staatsbesitzt ist doch nicht Privatisiert :D Das reicht nicht.
 
@XiRoT: Und weiter ? Auch der Staat kann Investor sein. Schon mal drüber nachgedacht ? Die Telekom ist Privat und kann machen was se will.
 
@XiRoT: wenn der staat 30% der aktien von sky kauft ist sky auch nicht direkt ein staatsunternehmen ^^

und wenn die telekom mitbietet dann wirds doch endlich mal ein offener markt, bisher hatte sky das monopol.
 
@fgs1982: Wohl wahr gerade im Pay TV Markt via SAT sollte es endlich alternativen zu Sky geben damit da auch mal der Wettbewerb steigt. Das schlimmste an Sky ist sowieso die Paketscheiße wenn man sich individuell ne gewisse Anzahl an Sendern aussuchen könnte zu nem vernünftigen Preis würd ichs mir auch holen aber so nö. Und ich geh jetzt von den Standartpreisen aus und nicht von diesen Bittel und Bettel Aktionen die man an der Hotline wohl machen muss um ein Sparangebot zu bekommen.... In diesem Sinne allen ein frohes neues 2012.
 
@Nobodyisthebest: Oh man, der Staat darf aber kein Programmanbieter sein. Mal Kopf einschalten.
 
@XiRoT: " Oh man, der Staat darf aber kein Programmanbieter sein. Mal Kopf einschalten." Aha ... also ist ARD/ZDF verfassungswidrig ... sorry, lol ^^
 
@Nobodyisthebest: sorry, verklickt, wollte die eigentlich ein Plus geben.
 
@XiRoT: Okay, kleine Nachhilfe mal:
1. "dass es der Telekom unmöglich ist die Sat Rechte (was in Wirklichkeit Sat, Terrestrisch und Kabel Rechte wären) zu bekommen." --> Die DFL Vermarktet(e) die BuLi in 2 Paketen: 1x Internet Verbreitung (derzeitiges Entertein LigaTotal) und 1x "klassische" Verbreitung via DVB-T/C/S(2) ... Internet hat T-COm, das andere hat Sky.
2. "Telekom bietet nichts für den Terrestrischen und Kabelverbreitungsweg." --> Was der jeweilige Rechteinhaber damit macht, wird der DFL herzlich egal sein, wenn der Preis bezahlt wurde --> Kanns du Sky-BuLi via DVB-T empfangen? ... merkst was :) Wenn die T-Com die Rechte ganz normal Bezahlt, und die Bieten es dann als Sat und IP an, und nicht via DVB-T/C, dann ist das vielleicht ärgerlich für einige Kunden, aber Grundsätzlich mal das Problem der T-Com. Bei DVB-C kann man sicherlich was machen mit der Einspeisung ... nur DVB-T ist halt nun mal, sorry, ne Totgeburt.
3. "Telekom ist ein Staatsunternehmen" ... Wad?! Bitte mal Informieren, okay?
 
@SecOne und @ CJdoom
Ich hab einen einzigen Receiver, und jetzt weil gemietet, den neuen Receiver bekommen. Hatte noch keine Abstürze. Mittlerweile hab ich den Receiver sogar kabellos über Bridge Duo angeschlossen. Immer noch keine Abstürze. Ich musste mal einen Speedport ausgetauscht bekommen, weil dieser durch Stromausfall infolge eines Gewitters beschädigt wurde. Der Austausch passierte innerhalb von 2 Tagen. Einzigst Pro7, Sat1 und Kabel1 funzen die Aufnahmen nicht richtig. Aber das sieht man schon an den Sendern, woran das wohl liegt. Was dem einen Leid, ist des anderen Freud. Es gibt auch Leute, die mit Alice zufrieden sind, andere finden es total mies...und so geht es weiter...mit 1&1, Vodafone, O2 und wie sie alle noch heißen.
 
@RufusTFirefly: liegt wohl mit den Aufnahmen daran, dass die Pro7 / Sat-Gruppe Aufnahmen unterbinden kann (Kopierschutz).
 
@LastFrontier: Konnte da ohne Probleme aufnehmen (als mein receiver noch lief ^^ )
 
Die Telekom sollte erstmal das Netz flächendeckend Entertain fähig machen...
 
@LoD14: Wer soll das bezahlen?
 
@iPeople: immer der, der bestellt ;-)
 
@LastFrontier: Das wollen die aber nicht;)
 
@iPeople: ist ja auch schon unverschämt, wenn andere Anbieter für das Nutzen der T-Leitungen auch noch Miete zahlen müssen.
 
@LoD14: "Die Telekom sollte erstmal das Netz flächendeckend Entertain fähig machen..." Unsere Bundeskanzlerin hat doch getönt, dass der Flächendeckende Ausbau durch den Bund vorangetrieben wird. Warum sollte also die Telekom Geld investieren, wenn es doch eh der Steuerzahler richtet. Müsstest dich eigentlich bei der Politik beschweren, dass die nicht in die Gänge kommen. Und was viele vergessen: die Telekom ist kein Staatsunternehmen mehr sondern eine AG. Sollen doch die Fernsehsender die Netze ausbauen. Die verlangen ja auch Geld für ihr Programm. Demnächst auch dann wenn du es nicht schauen kannst.
 
@LastFrontier: na ja Deutschland und KFW halten immerhin 30%
 
@XiRoT: und die rumpeln erst mal vorrangig in den Bundeshaushalt. Damit werden nämlich auch die Pensionen der ehemaligen Beamten teilfinanziert. Bei der Bahn genau das gleiche.
 
@LastFrontier: Hmm, eigentlich ne Schweinerei - aber wenn die Pensionäre alle weg sind kann es mit dem Breitbandausbau losgehen :D
 
@XiRoT: erlebst Du das noch?
 
@XiRoT: musste aber so sein, da sonst die Pensionen komplett am Steuerzahler hängengeblieben wären. Ziel der Privatisierung von Bahn und Post war und ist es, die Beamten zu "entsorgen". Pensionen sind nämlich garantiert und Renten nicht. Und für den Staatshaushalt macht das Milliardenbeträge aus. Einen Beamten das Gehalt zu kürzen oder ihn gar zu kündigen ist gar nicht so einfach. Bei einem "stinknormalen" Arbeitnehmer sieht es da ganz anders aus.
 
@LastFrontier: also ich kann es nachvollziehen, warum soll die telekom auf dem land ausbauen wo es sich nicht oder erst nach langer zeit rentiert wenn durch die deutsche geiz ist geil mentalität dann die hälfte der leute direkt über 1und1 dsl bezieht und die telekom auf den kosten sitzen bleibt ?
 
@LoD14: Dass immer noch kein HD angeboten werden kann, auch in den Außenbereichen von Köln, ist nicht nachvollziehbar.
 
"Kräftig erweitern" nennt man das also wenn man den SAT Kunden auch Fussball anbieten möchte? SoSo, sollten mal lieber wieder schauen das Sie sich mit Sat/Pro7 etc. einigen so das man K1 Classics und Co. bekommt anstatt Fussball.
 
@D3vil: Ja, Fußball ist mehr als flüssig, können die meinetwegen komplett einstampfen oder als einzelnes PayTV-Angebot für Interessierte machen und gut.
 
@DON666: Ist ja nicht so das ich nicht gerne mal ein Fussballspiel sehe. Aber dafür zahlen das ich Bundesliga schauen kann? Ne, da bin ich zu geizig für.
 
Mit Entertain verdienen die noch Geld - also muß man das ausbauen und beim nächsten Bieten bekommt Sky soviel vorgesetzt, daß sie nicht mehr mitbieten können. Das ist ein gnadenloses Rauswerfen der Konkurrenz. Der Verbraucher ist völlig uninteressant. Und ausgerechnet der unorganisierte Noch-Beamtenhaufen der Telekom ist am Ende der allein seligmachende Anbieter - aber Ahnung haben die keine, nur kaufen können die. Mit wessen Geld?
 
@222222: Bei der letzten Bieterrunde hatte Disney mehr als Sky geboten. Die DFL hatte damals nicht zugestimmt, weil die Infrastruktur fehlte.
 
Jetzt verstehe ich auch, warum ich in einer Stadt NDH/Thüringen, im Zentrum, nur DSL 2000 habe! Man verdient damit nicht genug.
 
@urgixgax: Es ist echt lachhaft, bei uns im Dorf (3000 Einwohner, 7km vom Stadtzentrum entfernt) bekommen die Hälfte der Leute DSL mit 25 Mbit und die andere Hälfte bekommt nur eine 2000er Leitung. Echt bedenklich wenn man noch nicht mal innerhalb eines kleinen Dorfes es technisch realisieren kann, dass flächendeckend eine Geschwindigkeit erreicht wird.
 
@Krucki: wenn so ein kleines dorf eiinen outdoor vdsl dlsam bekommt der nunmal nur paar straßenzüge bedienen kanns ollte man schonmal froh sein.
 
Die Telekom, du. Die wolen es einfach net kapieren. Wie den auch.
 
@Laika: Es verlangt niemand eine fehlerfreie Kommunikation. Aber wenigstens Mühe geben sollte man sich.
 
@Pegasushunter.: Ich denke, über Telekom und TV, oder aber auch generell deren Angebote, muss nicht ausführlicher kommuniziert werden. Wer dort noch Verträge abschließt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.
 
Also ich kann mich über Entertain nicht beschweren...Es erfüllt seinen Zweck, die Premiumkanäle sind eine eine Sache und es luft sogar mit meinem Lancom Router ganz ohne Speedport :)
 
@Mr. Tux: dem kann ich nur zustimmen. sollen die leute doch alle bei ihrem 1und1 blödsinn bleiben. ich bin sehr zufrieden mit dem was mir geboten wird. 50mbit, video on demand, bundesliga, ne menge hd sender mit brauchbarem programm. liebe leute, versteht endlich mal, dass man für leistung auch bezahlen muss und die ist bei der telekom nunmal einwandfrei. jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass die jungs mal wieder um die champions league rechte mit fighten.. ich will den mist über entertain sehen :)
 
Ich finde das alles ein wenig kurios. Wer erwartet denn von einem Internetanbieter allen Ernstes Fernsehen? Den Kram kann man sich doch runterladen um ihn sich dann anzuschauen, wann immer man möchte. Legal oder illegal. Ich zieh' doch kein Netzwerk-Kabel ins Schlafzimmer (da steht die Flatscreen-Glotze)!
 
@Xerxes999:
Wie wäre es wenn man sich mal informiert.
Schon mal was von Bridge gehört? GIDF... ;-)
 
@Xerxes999: Danke, du bist der Grund, warum der Mist auch noch so teuer ist.
 
Ich habe Digi-Sat auf dem Dach und T-Entertain und kann mich nicht darüber beschweren. Bisher keine Probleme gehabt. Ich habe nur eine 16000+ Leitung aber im Januar können diese Kunden dann auch HD-sehen (es läuft gerade ein Beta-Test und es sieht klasse aus... :-) )
 
@Foxyproxy: mann kann schon jetzt mit 16000 HD sehen
 
@RalfGer: Wie denn bitteschön? Mir sagt das System einfach: "für HD brauchste VDSL" (sinngemäß). Wie kann man denn da tricksen?
 
interessiert mich nicht, da ich nur meinen rechner benutze.
hätte ich einen fernseher, dann nur um cs darüber zu zocken.

aus meiner sicht kommt im fernsehen nur minderwertige ware,
die mich weder fortildet noch unterhält. man müsste mich dafür
bezahlen, damit ich mir das antue.
 
@erdradnabe: das muss jemand sagen, der cs zockt? interessant, interessant.. das muss wahre bildung sein.
 
@luckyiam: ...ja, ihr deutschen habt es sehr weit gebracht mit eurer bildung. daher bringt ihr auch lauter nikola teslas, feynmans, kandels, grabiners hervor und seid im rechnerbau die führer... ich kann es mir leisten, cs zu zocken - denn den rest des tages kann ich dazu nutzen, um zu lernen - während du und deine lieben dafür arbeiten gehen müssen.
 
die sollten mal lieber die inet leitungen ausbauen...
 
Wie wäre es denn wenn die Telekom erstmal dafür sorgt das jeder einen Breitbandanschluss bekommen kann der einigermaßen erträglich ist.Erst danach könnte man ja über weiteres nachdenken
 
@Hamsun: Gleiche Forderung kannst du auch an andere Anbiter stellen. Wieso soll der Pink Panter alleine für die Netzstruktur verantwortlich sein und alle anderen hängen sich da dran? Würde man der Telekom die Staatsanteile entziehen und die könnten schalten wie sie wollten, dann wären 80% aller anderen Anbieter vom Markt. Der Staat gibt der Telekom vor, wie teuer/günstig er seine Leitungen vermieten darf. In einer realen Marktwirtschaft wäre die Telekom die unbestrittene Nummer 1. Aber bei 30% Aktienanteil des Bundes bleben halt mal ein paar Pöstchen für unfähige Politiker übrig. Die Telekom wird genauso wie die Bahn vom Bund ausgebremst. Zugunsten der Politiker und zu Lasten des Steuerzahlers. Wer das nicht glaubt, der ist auch der Auffassung, dass deutsche Soldaten in Afghanistan die Demokratie bringen. Es geht nicht um Demokratie und Freiheit, sondern um die Beherrschung der Märkte. Egal welche Rohstoffe. Und alle Regierungen seit Gründung der BRD blasen in das gleiche Horn und stützen den Kampf um die Ressourcen. Entweder durch harte Bucks oder seit 1991 (offiziell) durch das entsenden von Truppenkontigenten um sich an diesen moderen Plünderungsfeldzügen zu beteiligen. Und selbst diese Grünen Drecksäcke machen da mit. In der Ferne können unsere Söhne verrecken, damit daheim das Mandat erhalten wird. Und hier halten alle den Mund - Hauptsache ich verliere nichts von meinen Pfründen. Und diese Einstellung zieht sich durch alle Schichten. Ich weiss mit Sicherheit - jeder Kopf hat seinen Preis. ---- Semper Videlis. [Nachtrag] Eines habe ich neben diesem ganzen hochschaukeln noch vergessen: Wenn die Kommunen nicht in die infrastruktur invetieren, dann geht überhaupt nichts. Egal welcher Provider oder Anbieter. Und wenn es irgendwo Empfangs- oder Datentransfer-Löcher gibt, dann liegt es zu 999% an den Lokalen Verwaltungen; sprich Gemeinden. Und etliche Sollten mal von dem Teppich runter kommen, dass sie einen Anspruch auf irgendeine DSL-,LTE-, Satelliten oder sonstwas Leistung haben (hier nix UdSSR oder DDR). Die ganze Chose muss nämlich auch von irgendjemanden bezahlt werden. Und in den westlichen Systemen ist es immer noch so, dass es ohne Cash keine Leistung gibt. Das haben mittlerweile sogar die Chinesen kapiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles