Galaxy S: 'Value Pack' statt Android 4.0 (Update)

Kurz vor Weihnachten hatte Samsung angekündigt, dass es für das Galaxy S kein Update auf Android 4.0 geben wird. Das löste Kritik aus, weshalb es sich der koreanische Hersteller noch einmal überlegen wollte. Nun präsentierte man eine "Lösung", die ... mehr... Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also wer ein Gerät mit Linux/Android haben will, sollte schon auf Android ab Version 4 achten, denn ab da gibt es Verschlüsselung für die Daten. Verschlüsselung der Daten will man ja auch so auf dem guten Linux nicht mehr vermissen. Erst recht bei so ultraportablen Geräten wie Händiiis ist Verschlüsselung quasi Pflicht, da die Daten sonst zu leicht in falsche Hände geraten könnten.
 
@Feuerpferd: Was bringt dir ne verschluesselung wenn dir jemand das Handy aus der Tasche klaut?
 
@-adrian-: Ähm, also das überdenkst Du jetzt bitte nochmal, danke.
 
@iPeople: Vllt erklaerst du mir kurz wann die Entschluesslung der Daten bei Android 4.0 stattfindet
 
@-adrian-: Gegenfrage: Hast Du keine Displaysperre mit PIN oder Muster?
 
@-adrian-: setzt man verschlüsselung ein, hat man hoffentlich auch ein gerätekennwort...sonst ist es sinnfrei. Ich nehme auch an dass die kennwortsperre bei android nicht so ist wie bei ios :X
 
@iPeople: Hindert die Displaysperre am USB-Hub?
 
@-adrian-: Hast Du noch nichts von der Gesichtserkennung beim Android 4.0 gehört? Da hält der berechtigte Händiii Besitzer einfach das Android 4.0 Handiii vor sein Gesicht, nennt sich "Facial Unlock", dann werden die Daten entschlüsselt. Auch mit Passwort lassen sich die Daten entschlüsseln, wird es aber mit dem falschen Passwort versucht, werden die Daten gelöscht: http://is.gd/U6gpes
 
@Feuerpferd: du meinst die gesichtserkennung mit foto oder zb mit einem anderen gesicht? :) wasn jetzt mit dem USB Hub-wird das mit gesperrten Display aktiviert oder nicht? (all data will be wiped) ... das ist ja cool.. braucht man gar keine PUK mehr
 
@-adrian-: Ähm, was genau willst Du mit dem USB-Hub machen?
 
@Feuerpferd: Facial Unlock ist das sinnloseste Feature der Welt. Es ist einfach unpraktikabel, braucht im Alltag viel zu lange. wenn du ne Sonnenbrille aufhast ist's vorbei. Nen Foto reicht als Unlock....
 
@iPeople: Na. Auf die Daten zugreifen vllt? -.-
 
@-adrian-: Das Biometrie gegen Schwerstkriminelle nicht ausreicht, dass dürfte jedem klar sein, Finger etwa für Fingerabdruckscanner, oder Augen für Retinaerkennung, oder ein ganzer Kopf könnten bei entsprechend hoher krimineller Energie von Seiten der Kriminellen dem darüber eher wenig erfreuten Eigentümer weg genommen werden, um derartige Biometrie gestützte Berechtigungskontrollen zu umgehen. Jedoch Gelegenheitsdiebe haben erst mal weniger Chancen an die Daten zu kommen und die Bequemlichkeit durch "Facial Unlock" dürfte wohl auch dazu führen, dass die Eigentümer ihr Händiii nach der Benutzung auch wieder sperren.
 
@Feuerpferd: Aehm dafuer langt ein einfaches Foto. Muss in der Zeit von Facebook und Partyshoots echt schwestkriminelle Energie aufbringen :) Was denn jetzt mit dem USB? Kann ich es ohne zu entsperren im System als USB-Device einbinden?
 
@-adrian-: Du musst doch bloß einstellen, daß das Gerät bei USB-Anschluß automatisch nur geladen wird. Wenn es also nicht automatisch zur Festplatte mutiert, muss man das erst umstellen, und das geht nicht, wenn man das Muster nicht kennt. Dadurch sind die Daten dann also sicher, solange das Muster nicht geknackt wird.
 
@-adrian-: Nein, aber die microSD entfernen und an nen PC anklemmen. Daher ist eine Verschlüsselung auch bei Verwendung eines Entsperr-Musters oder einer PIN sinnvoll.
 
@-adrian-: Ja nee, ist ja gar nicht auffällig, wenn so ein Händiiidieb erst mal bittet still zu halten, um Biometrie taugliche Fotos zu machen. Was Du mit dem USB unsinnig rumfummeln willst, ist auch unklar, verschlüsselte Daten bringen Dir gerade mal so viel wie beliebige /dev/random Zufallsdaten. So ein Dieb wird gar nicht auf so absurde Gedanken kommen, der will doch eher schnell Profit machen und das Gerät verticken. Das Gerät ist zwar auch bei Verschlüsselung für den Eigentümer verloren, aber wenigstens können bei Verschlüsselung Unberechtigte mit den Daten keinen Schindluder treiben.
 
@-adrian-: Ähm, wie willst Du aufs Gerät zurückgreifen, ohne es zu entsperren? SD-karfte verschlüsseln hat also keinen Sinn?
 
@-adrian-: hm.. ja ich hab es erlebt .. mir klaute einer am U-Bahnhof mein Handy und fragte zudem nach meinem Perso bzw. Facebook Acc XD
 
@iPeople: Wie ich zugreife? Du steckst es im USB-Port ein und es bindet das Geraet automatisch als USB-Datentraeger im System ein. Diese Technik soll es geben:)
 
@bgmnt: Naja das haessliche Muster kann ich eh an den Fettschlieren aufm Display nachempfinden. Aber immerhin hast du schon verstanden wie das mit dem USB gemeint ist :)

@Thanatos81 Im Fall der SD Enfernung ist es natuerlich sinnvoll. Aber wenn die Polizei in dein Haus rennt und du nicht in der Lage bist dein Lapi zu sperren bringt dir TrueCrypt vorne und hinten nichts wenn das System gerade Entschluesselt ist :)

@Feuerpferd Sry aber Biometrisch ist bei dem Faceunlook mal gar nichts. Und wie das mit den Fotos und Partys und Facebook geht - hm - Schliess dich doch mal dem RealLife an -dann kennste sowas vllt :) Hey .. aber wenn ATI mit Linux nicht laeuft liegt halt an der falschen Hardware, gell :)
 
@-adrian-: Das funktioniert bei Android nicht, da du die SD-Karte nach dem Einstecken des USB nochmal bestätigen musst. Dumm gelaufen, oder? Nachtrag: Und auf den Gerätespeicher kannste auich nicht ohne Weiteres zugreifen. Und selbst wenn, wenn die Sache da verschlüsselt rumliegen, kannste Dir daran die Zähne ausbeißen. Verwschlüsselung immernoch Sinnlos?
 
@-adrian-: USB: http://goo.gl/Q65lU und nun? :)
 
@iPeople: Das stimmt per se nicht. Wenn eingestellt ist, daß bei erkanntem USB-Anschluß automatisch die Speicherkarte als Festplatte erkannt werden soll, so ließe sich auch auf die Daten zugreifen, ohne Zugriff auf das Gerät selbst zu haben. Daher sollte man "Nur laden" als Standard wählen und die Festplattenoption manuell bestätigen.
 
@bgmnt: Nein, das geht eben nicht. Seit A2SD musst Du, nochmals die SD-Karte freigeben. Du kannst zwar einstellen, dass die Funktioin Massenspeicher automatisch kommt. Aber dann musst Du noch die Infoleiste runterziehen und USB-Verbindung klicken.
 
@iPeople: Muss ich nicht. Hab ein Desire. Vielleicht unterscheiden sich einige Droiden da, aber bei mir kann ich Festplatte als Standard auswählen und dann ist es auch automatisch eine solche, ohne noch irgendwas bestätigen zu müssen. Zumindest war es so, als ich es das letzte Mal so eingestellt hatte. Bei Gelegenheit kann ich ja mal testen, ob es mit der aktuellen Version auch noch so ist, aber ich glaube kaum, daß HTC das geändert hat.
 
@bgmnt: Desire, Sensation, HD2, Galaxy3 - bei jedem muss ich das. Seltsam. Was mache ich falsch?
 
@iPeople: Vielleicht hatten sie ihren Fehler erkannt und es dann so angepasst. Um so sicherer für den Nutzer. ;-)
 
@Feuerpferd: Ist ja Wahnsinn! Ab Version 4 dieses krassen Linux-basierten Betriebssystem gibts nun endlich eine Verschlüsselung der Daten. Innovation pur!
 
@Feuerpferd: Nicht streiten Kinners ... kein Mensch interessiert sich für die Nacktfotos eurer Freundin oder die Zugangsdaten für den Youporn-Account .... also ganz ruhig ... und wer es wirklich will, der kommt auch an verschlüsselte Daten, alles nur eine Frage der Zeit ... und Gelegenheitsdiebe interessieren sich für die Hardware, nicht für die Daten ...
 
Deshalb kaufe ich mir ein Windows Phone 7.5 :D
 
@GreenArrow: Weswegen?
 
@iPeople: Deshalb! Was könnte er damit wohl meinen....hm mal scharf nachdenken...updatepolitik?
 
@0711: Funktioniert ein Samsung Galaxy S nicht mehr, seit es updates gibt und das Galaxy leer ausging?
 
@iPeople: siehe dazu [o4]-[re:6]
 
@tinko: Die Updatepolitik von MS hat deswegen einen tollen Stellenwert, weil dauernd Funktionen dazu kommen, die Android schon lange hat. desweiteren reden wir hier von einem absolutem Versionssprung. Meinste wirklich, alle alten WP7 geräte bekommen WP 9 kostenlos? Farbdisplay ist ein Hardwareupgrade, daher nur bedingt vergleichbar.
 
@tinko: Dafür kann ein Android, den Du vor einem halben Jahr gekauft hast, schonmal mehr, als ein WP7,5-Gerät mit neuestem Update. Da liegt der Knackpunkt
 
@tinko: Es ging mir darum: Mit einem Android 2.1 oder 2.2 Device ist es nicht unbedingt notwendig, auf Jahre updatesicher zu sein, weil das Gerät von Hause haus alles kann. Es ist schlichtweg wurst, weil es alle Funktionen hat. Die Updatepolitik bei WP7 wird deswegen so hoch gelobt, weil mit jedem Update das System brauchbarer wird. Den Gedanken kannst Du aber nicht auf Android portieren. Das meinte ich. Sicher wäre es schöner, wenn es bei Android genauso wäre, zentrale Updates. Aber dann wäre die Vielfalt weg. WP7-Geräte unterscheiden sich lediglich um Gehäusedesign, der Rest ist ziemlich gleich.
Sagenw ir einfach so, alle Vorteile von Android gegenüber WP7 lassen mich einfach mal den Nachteil der Updateterei "vergessen", es wiegt weniger. Und da meine Geräte selten älter als 2 Jahre alt werden, ist es mir auch schlicht egal. Und da ich mir nur Geräte kaufe, die in der "Szene" gerne mal mit C-ROMs bedient werden, ist es mir wurscht. Die Updatepolitik an WP7 ist der einzige, aber auch wirklich der einzige Vorteil bei WP7. UNd den Kompromiss gehe ich bei Android ein.
 
@0711: Das wird sich erst noch zeigen, wie MS die Updatepolitik mit Windows Phone betreibt... Noch gibt es nicht sehr viele Geräte und WP 7 ist auch noch nicht so alt... Wird sich erst noch zeigen ob MS es wirklich besser macht als alle die Android einsetzen!
 
@Puncher4444: WP7 gibt es nun seit ca. 15 Monaten, und bisher haben noch alle Geräte alle erschienen Updates erhalten. Sieht also bis hierher ganz gut aus. Wobei 15 Monate noch gar nicht aussagekräftig sind. In einem Dreivierteljahr, also dann, wenn die ersten, vollen 2 Jahre vorüber sind, läßt sich feststellen, ob das Tango-Update auch noch für Geräte vom Herbst 2010 angeboten wird. Du hast also recht, man kann noch gar nicht wissen, ob Microsoft bei den Updates "großzügiger" sein wird. Warten wir's ab.
 
@Puncher4444: klar muss sich ms hier beweisen aber die zeitnahe versorgung aller geräte bekommt ms bisher weit besser hin als es bei android funktioniert (wo es garnicht funktioniert). Bisher müssen sich alle an apple messen, denn die sind hier im vergleich zur konkurenz vorbildlich, ob ms hier genauso vorbildlichen langen support liefert muss sich zeigen, versprochen haben sies und der weg den sie bisher gehen bestätigt die zusagen von ms.
 
@0711: Ähhhm, ist aber ein schlechtes Argument weil man das NICHT vergleichen kann! Ich bezweifel irgendwie das ein Windows Phone 7 Gerät ein kostenloses Update auf z.B. Windows Phone 9 bekommt! Genau darum geht es aber hier - um einen Versionssprung von 2.2 auf 4.

Noch dazu ist das Galaxy S ja ein Einstiegsgerät das weniger als die Hälfte der Leistung eines Galaxy S2 hat (1ghz single core vs 1,2gh dualcore) (512MB RAM vs 1GB RAM)
Windows Phone 7 bekommt frühstens nächstes Jahr Dualcore Unterstützung - erste WP9 Geräte werden sicher automatisch mit Mehrkern CPUs ausgeliefert - folglich wird dies auch in die Mindestanforderungen wandern da WP Geräte ja die Spezifikation erfüllen müssen!
Bin mal gespannt was du ende 2012 sagst wenn du auf deinem Singlecore Gerät sitzen bleibst und es eben keine Updates mehr gibt weil WP8 mehr Anforderungen an die Geräte stellt.

Es ist also ein bissel verfrüht MS eine bessere Updatepolitik zu attestieren. Noch hat MS kein WP8 oder WP9 raus gebracht.

Außerdem können Android Nutzer sich auch diverse ROMS selber bauen und aufspielen bzw. fertig gebaute Roms von anderen Entwicklern! Sofern die Hardware natürlich mitspielt
 
@andreas2k: Das Galaxy s ist kein einfaches einsteigergerät, es war vor einem Jahr noch das high end flagschiff von Samsung. 500 Steine hat das teil damals neu gekostet. Das Nexus S hat die selbe Hardware und da läuft ics ohne Probleme.
 
@andreas2k: Seit wann bringt ein zweiter Kern die doppelte Leistung? Die Behauptung müsstest du erstmal beweisen.
 
@Ripdeluxe: Nexus S hat keine Smasung GUI. Aufm Desire haste auch auch Gingerbread CM 7 mit wahnsinnig viel Speicher. Das Original-GB von HTC lässt kaum Platz für ne 2. SMS-App ;-)
 
@andreas2k: nein hier geht es um den sprung von wp7 auf wp8...von 2.3 auf 4 (sofern man 2.3 als eigenes release gegenüber 2.2 sieht). Den sprung von 2.2 auf 2.3 kann man vielleicht bei wp mit dem sprung von 7 auf 7.5 (oder vielleicht auch nur 7.1 vergleichen). Das galaxy s war das high end gerät bei android. Es ist weit entfernt von eintsiegsgerät und dass es hier nicht mal 2 jahre support gibt ist mehr als traurig, dass, das galaxy w nach 3 monaten schon nicht mehr aktuell ist, ist ja noch ne ganz andere geschichte - das w und s entsprach vor 3 monaten weitgehend der mittelklasse. Das sgs hat ja nicht mal den aktuellen stand 2.3.7, welches wp gerät hat denn nicht 7.10.7740? Ich bin auch durchaus gespannt ob apollo und das nachfolgende minor update die geräte der ersten generation erreichen, ich gehe davon aus....aber abwarten aber auch die jetzige updateversorgung bei den wp geräten ist halt einfach besser als bei android geräten.
 
@0711: Die beste Updatepolitik funktioniert nur solange, wie die Hardware die entsprechenden Voraussetzungen mit sich bringt. Die Technik schreitet voran, das ist nunmal so. Und wenn der Hersteller keine Updates für dein Gerät bereitstellt, über den Cyanogen Mod kriegst du i.d.R. alles, wenn es deine Hardware zulässt.
 
@heidenf: wie schon geschrieben...kaum ein hersteller geht tatsächlich die aktuellen versionen mit und das erwarte ich bei entsprechend teuren geräten. Einzige ausnahme zumindest für weniger wie 2 jahre wären die google geräte....ich möchte schon nicht unbedingt gezwungen werden auf inoffizielle roms ausweichen zu müssen.
 
@iPeople: Ist doch völlig egal, alles ist besser als dieses fragmentierte System namens Android!
 
@desire: Hm, liegt doch am Kunden, welches Gerät mit welcher Version er kauft.
 
@iPeople: Völlig egal welche Version er kauft, er kauft Mist. Fragmentierte Systeme sind nie gut und können auch nie so perfekt funktionieren wie geschlossene Systeme. Daher wird WP7 oder iOS immer vor Android sein.
 
@desire: Ja, vor allem WP7.
 
@iPeople: Microsoft sollte endlich eigene Hardware herstellen und einen eigenen Content-Store schaffen, damit dies perfekt miteinander harmoniert wie bei Apple.
 
@desire: Wieso, wem gehört der Markteplace denn jetzt? Und MS hat noch nie eigene geräte mit Erfolg hergestellt und verkauft.
 
@GreenArrow: Mein Beileid!
 
@GreenArrow: ahja....nur frage ich mich warum mein HTC HD2 kein Update bekommen hat..obwohl es die technischen Voraussetzungen hat. Wobei ich froh bin das es nicht so ist. Ich hatte für einen Abend ein WP7.5 Smartphone. Das ging am nächsten Tag zurück und ich habe mir ein Samsung S2 gekauft. Das WM 6.5 war wenigstens noch nen ordentliches Betriebssystem. Aber das 7 ist einfach nur Schrott...
 
@blondie1872: Android, WP7 und auch iOS sind allesamt ordentliche mobile Betriebssysteme. Viel tun die sich nicht und es ist eigentlich nur Geschmackssache. Windows Mobile 6.5 ist hingegen absolut fingeruntauglich, es sei denn, die Finger sind so dick wie Zahnstocher.
 
@heidenf: HTC hat auf Windows Mobile 6.5 mal Sense draufgepackt, und zwar beim HD2. Das war dann eigentlich gut mit den Fingern zu bedienen (ist aber schon 2 Jahre her).
 
@heidenf: wm 6.5.3 und 6.5.5 sind eingentlich recht fingertauglich....sense war ne nette dreingabe aber bei den versionen für fingerfreundlichkeit nicht unbedingt nötig
 
Enttäuschend, aber besser als nix, mein HTC Desire bekommt ja nicht mal mehr Gingerbread... Das ist wirklich bitter. Ich hoffe mal die Updates werden in Zukunft bei Android besser laufen, sodass ältere Modelle länger mit Updates versorgt werden.
 
@Drnk3n: Das Desire hat GB (offiziell) schon seit mehreren Monaten...
 
@Drnk3n: Es gibt Gingerbread fürs Desire offiziell auf der HTC-Seite als RUU-Update. Kannste ohne ROOT einfach per USB draufspielen. Aber vorsicht, ein downgrade ist nur mit Root möglich, da ein neuer Bootloader installiert wird. http://tinyurl.com/3vm92ku gleich oben der Erste. Außerdem lässt das ROM nicht gerade viel Speicher übrig, aber das hat HTC ja vorher gesagt. Aber das ROM läuft wirklich gut.
 
@Drnk3n: Da muss ich dir widersprechen. Das Desire hat ein Update auf 2.3 bekommen, es wurde nur nicht OTA verteilt. Schau mal hier:
http://htcdev.com/devcenter/downloads .
 
Das mit den Updates ist für mich einfach das K.O.-Kriterium für Android. Wenn sie das mal unter Kontrolle bekommen, wäre das ein riesiger Fortschritt.
 
@dynAdZ: Welche Funktion erfüllt Dein Telefon ohne ständige Updates nicht?
 
@iPeople: Es geht eher darum, dass man als Käufer einen gewissen Support für sein gekauftes Produkt erwartet. Ich würde mich jedenfalls verarscht fühlen, wenn Google zügig die Updates bringt und der Hersteller meines Gerätes dieses nicht entsprechend weiterportiert, sondern sich lieber um seine aktuellsten Geräte kümmert. Außerdem gibt es ja nicht umsonst Updates. Android ist nicht das sicherste mobile Betriebssystem, auch deswegen sollten regelmäßige Updates Pflicht sein. Meine Meinung ist, dass man die umfangreichen selbstgebastelten GUIs aufgeben sollte und das reine Android, dafür mit regelmäßigen Updates auch für ältere Geräte versorgt, einsetzen sollte.
 
@dynAdZ: Gibt genug Leute, die HTC wegen Sense kaufen. Ohne GUI der einzelnen Hersteller wären die Geräte Einheitsbrei. Außerdem erfüllt das Desire auch mit 2.2 seine Aufgabe.
 
@iPeople: Das ist eine Sache des Geschmacks. Ich hab lieber Einheitsbrei, aber dafür ein länger supportetes Betriebssystem. "Aufgabe erfüllen" ist außerdem kein Argument. Ich hatte ein Android-Smartphone mit 1.6, das hat ebenfalls seine Aufgabe in gewisser Weiße erfüllt, trotzdem hätte ich gerne Updates gehabt?
 
@dynAdZ: Dann kauf doch ein Nexus, dürfte genau Deinem Profil entsprechen.
 
@dynAdZ: Es ist sicherlich für die Kunden ärgerlich, dass sie Upgrades auf neue Versionen nicht bekommen. Allerdings sind, rein rechtlich betrachtet, die Hersteller auch nicht verpflichtet neue Versionen für die jeweiligen Smartphones heraus zu bringen. Schön wäre es aber, da geb ich dir Recht. Den einzigen echten Kritikpunkt sehe ich bei Sicherheitsrelevanten Updates - die müssen einfach schneller und, wenns möglich wäre, auch zentral von Google kommen... Aber neue Features in Form von Upgrades muss der Hersteller nicht anbieten. Und sein wir doch mal ehrlich, der 0815 Kunde interessiert sich doch überhaupt nicht für irgendwelche Versionen. Er lebt mit dem was das Telefon zum Kaufzeitpunkt kann...
 
@Puncher4444: Es kommen auch Updates von Google.
Nur bekommt man diese nicht mit.
 
@Puncher4444: Das stimmt. Nur versiertere User interessieren sich überhaupt für aktuelle Updates. Die meisten Käufer entdecken vermutlich ein Jahr nach dem Kauf, dass ein Update erschienen ist. Wem aber sehr starker Support wirklich wichtig ist, der muss sich einfach darüber im Klaren sein, dass dieser bei Android im Moment eher nicht gegeben ist. Ich persönlich greife dann zu teureren Alternativen. Aber mal sehen was die Zukunft bringt, Google ist sich ja dieser Problematik offensichtlich bewusst.
 
@__**Vermilion**__: Die Updates von Google wandern doch aber erstmal zu den Herstellern. Wenn die fertig sind gehen sie weiter zu den Netzbetreibern. Und erst wenn die fertig sind bekommt man sie OTA! Korrigier mich wenn ich falsch liege,aber das ist doch der eigentliche Weg. Direkte Updates von Google bekomm ich doch nur bei der Nexus Reihe, oder?
 
@Puncher4444: Sicherheitsrelevante Updates werden/wurden öfters von Google direkt verteilt.

Und zum Punkt Netzbetreiber: Das aber nur wenn man sich ein Gerät mit Branding Software Branding holt.
 
@__**Vermilion**__: Klar, aber ich denke die meisten Telefone in Deutschland werden über die Netzbetreiber verkauft (meine Vermutung)...
 
@dynAdZ: Was verstehst du unter Support? Immer das aktuellste OS zu haben? Das ist kein Support! Das ist Updatepolitik. Was Support angeht den erhälst du sicher noch eine Weile länger als dass das Handy hergestellt wird. Was miserabel ist, ist die Update Geschichte welche Google uns da präsentiert. Meiner Meinung nach werden Sicherheits relevante Updates ohne zutun des eigentlichen Hardwareherstellers eingespielt. Schafft ja jedes andere Betriebssystem auch.
 
@iPeople: allein dass sicherheitsupdates nicht bei den kunden ankommen ist grund genug sich gegen ein os für so ein kleinen taschencomputer zu entscheiden. Für den preis eines notebooks könnte man auch durchaus etwas mehr engagement von den herstellern erwarten
 
@0711: Wieviele eingetretene Worst Case Szenarios sind denn bekannt, was geräte mit noch laufendem 1,6 oder 2,1 betrifft?
 
@0711: Sicherheitsupdates (sofern verfügbar) werden aber auch für ältere Android-Versionen auf die Geräte gepushed, i.d.R. ohne dass der Benutzer das merkt. Dazu wird nicht unbedingt eine neue Android-Version benötigt. Der Schrei nach der immer neuesten Android-Version für das eigene Gerät ist ein wenig so als würdest Du man von Dell & Co fordern, doch bitteschön MS Windows immer in der neuesten Version für bereits gekaufte Geräte als Update auszuliefern. Sogar das Sicherheitsargument wäre hier anwendbar ("Windows 7 ist sicherer als Windows XP, daher kann man ja wohl ein Update erwarten").
 
@FenFire: du meinst die lücke mit den nicht verschlüsselten authentifizierunginfos? Da wurde auf die geräte gar nichts gepuscht sondern eine serveränderung durchgeführt. das ist das bisher einzige android sicherheitsleck das zentral geschlossen wurde....und das schon nicht komplett denn das picasa problem blieb/bleibt bestehen mit 2.3.3. Dieses und andere sicherheitsupdates die mit 2.3.4 5 6 und 7 gebracht wurden kamen ebenfalls nie z.B. zu den geräten mit 2.3.3. Würde 2.3. weiter gepflegt wär das auch i.O., wirds aber nicht und nicht mal das aktuelle 2.3. kommt bei den geräten an.
 
@0711: Vielleicht habe ich das mit der Ausrollung des Updates auch missverstanden (ja, ich hatte die von Dir genannte Lücke im Kopf). Hatte mir eingebildet, es wären bei Android Patches ein wenig nach Windows-Art ("Windows Update") zumindest von von Telefonherstellern / Mobilfunkbetreibern nicht veränderten Teilkomponenten möglich. Hiermit entschuldige ich mich für eine evtl. uninformierte Aussage meinerseits hinsichtlich der Bugfixmöglichkeiten bei alten Android-Versionen.
 
@0711: Die alten Zweige werden noch immer mit Sicherheitsupdates versorgt! Mitte November kam zB. 2.2.3 heraus um in Froyo Sicherheitslücken zu schließen, ähnliches passiert mit 2.3. Mit der Updateverpflichtung müssen die Hersteller ab jetzt solche Versionen anbieten, nur eine höhere Hauptversion muss nicht zwingend angepasst werden, weil dieses durch die Hardware beschränkt werden kann.
 
@floerido: nur gibt es keine updateverpflichtung, lediglich eine absichtserklärung neue versionen (nicht sicherheitsupdate) sofern technisch machbar für geräte die jünger 18 monate sind bereitzustellen.
 
@0711: Den genauen Wortlaut der Vereinbarung kennen wir beide sicherlich nicht. Google ist sich aber anscheinend des Problems mit zu schwacher Hardware bewusst, d.h. werden die alten Zweige noch immer mit Updates unterstützt. Warum sollten sie es noch machen wenn die Hersteller sowieso auf die höchste Version Updaten müssen? Es doch eher Sinniger, dass eine Klausel in so eine Vereinbarung aufgenommen wurden, die heißt das man die aktuell lauffähige Version nimmt, d.h. wenn kein 4 geht, muss ein Update auf 2.3.7+ kommen. Die Anpassung einer Patch-Version ist sicherlich einfacher und erfordert keine stärkere Hardware.
 
@floerido: die "vereinbarung" wurde doch öffentlich getroffen und bekannt gegeben und es war eben keine verpflichtung sondern eine absichtserklärung.
 
@tinko: Aber das Handy erfüllt seine Funktion, wie am ersten Tag des Kaufes, oder kauft man ein Gerät, weil man hofft, es wird durch Updates irgendwann funktionieren? Und ob ein WP7 Gerät auch WP9 bekommt (z.B.) wird sich zeigen, denn das wäre der selbe Sprung, wie 2.1 - 2.3 - 4.0.
 
@iPeople: Viele Apps werden irgendwann nichtmehr laufen und man findet keinen Ersatz (Kostenlos), weil alle nurnoch für die neuste Version entwickeln (Was aber nicht zu verübeln ist). Bestes Beispiel ist da doch der Android Reader nur für 2.2 und höher. Seien wir mal ehrlich 2.2 ist kein Jahr alt und da hat eine Hand voll Geräte überhaupt dieses Update bekommen. Das würde heißen man müsste sich wieder ein neues Smartphone kaufen.
 
@Schneewolf: Ja, super Argument. Warum diese vielen Apps dann updaten? Ohne update besteht dier Gefahr gar nicht. Es gibt, soweit ich weiß, den reader auch für 1.6 geräte, weas auch auf 2.1 läuft. Du kannst aber nicht erwarten, dass hersteller Minor-Release bis zum jüngsten tag ausliefern,. das machen DELL und Co auch nicht.
 
@iPeople: Ich habe gerade extra nochmam in den Android Market geschaut dort steht 2.2 oder höher. Is aber auch ein Argument, ich mein wenn mein ca 6 Monate altes Gerät ein Update nicht bekommt, die Apps aber weiterentwickelt werden und eben nichtmehr mit älteren Versionen laufen. Soll ja vorkommen.
 
@Schneewolf: Ja, aber das ist doch nicht Problem des Hestellers. Und soweit ich weiß, gibt es A Alternativen und B wird dir mit einem gerät unter 2.2 dann gar keine Apss angezeigt, die nur ab 2.2 laufen. Fakt ist doch aber, wenn die AppEntwickler sowas machen, kannste nicht vom Handyhersteller ein Minorrelease erwarten. Sicherheitsupdates ja, Versionssprung nein, gibts beim PC auch nicht.
 
@iPeople: Ja ich stimme dir ja teilweise auch zu. Ist schon richtig. Du verstehst aber auch was ich meine denke ich.
 
@Schneewolf: Ich verstehe das vollkommen, nur verstehe ich nicht, warum man das beim PC hinnimmt und beim handy nicht.
 
@iPeople: Ich denke weil die Supportzeit bei einem PC bedeutend größer ist. Für WinXP bekommste i.d.R auch noch alles. Das hat auch schon 10 Jahre auf dem Buckel.
 
@Schneewolf: So lange behalten die wenigsten aber ein Handy. Die meisten holen sich alle 2 jahre mit Vertragsverlängerung ein neues.
 
@iPeople: Jap
 
@iPeople: das stimmt schon aber nicht alle kaufen das top gerät zu release und neue top geräte kommen i.d.R. nicht früher wie n halbes jahr später...das heisst kauft man sich so n gerät n halbes jahr nach release ist man gerade mal (wenn übehraupt) n jahr auf nem aktuellen stand.
 
@0711: Hm, das gilt aber für so ziemlich viele Konsumgüter.
 
@iPeople: zumindest nicht für die meisten elektronikartikel die ich mir anschaff, ist nämlich etwas auf das ich achte und wir wissen ja dass es gerade in der sparte bessere "vorbilder" gibt ;)
 
@0711: Siehste, der Kunde hats also doch in der Hand.
 
@iPeople: natürlich hats der kunde in der hand, hab ich ja nie bestritten. Der mögliche kunde darf aber durchaus auch kritik üben damit er eine breitere auswahl bekommt sofern er vom kritisierten gehört wird ;)
 
@Schneewolf: 1) 2.2 ist 2 Jahre alt 2) Haben 85% der Geräte Android 2.2 oder höher!!! 3) Laut Statistik ist die Fragmentierung: 50% android 2.3.x, 35% 2.2.x, 10% 2.1.x und der Rest halt... 4) Quelle: http://goo.gl/9CyRs
 
@dynAdZ: Wieso K.O den? Wenn du dir ein Handy kaufst, dann kann es bestimmte Dinge, ein paar kommen dazu, einige eben nicht. Bei welchem Handy OS ist es den mit den Updates besser? Kriegst du für das erste IPhone auch noch die neuesten Updates? War das mit Symbian besser? Oder läuft das Windows Mobile in aktueller Version auch auf allen alten Windows Mobilteilen? Nein, also warum erwartest du es bei Android? Wenn du sooo dringend 4.0 "brauchst", dann musst du dir halt dafür ein neues Handy kaufen. Du "brauchst" ja nicht immer jedes Update, also wirst du auch mal ein Handy länger verwenden können. Wenn du etwas kaufst ist es halt so, dass es nicht so gut ist wie das Nachfolgemodell.
 
@dynAdZ: Ja, ich kann das schon nachvollziehen. Deswegen würde ich mir auch Android niemals in ungerootetem Zustand antun. Android ist mein bevorzugtes mobiles Betriebssystem, aber nur auf Geräten die sich rooten lassen.
 
Mir solls Wumpe sein.
Ich hab auf meinem Galaxy S jetzt schon das ICS.
Wen es Interessiert:
http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-samsung-galaxy-s/157391-cyanogenmod-9-ice-cream-sandwich-4-0-1-teamhacksung-build.html

Hier wird alles gut be/geschrieben.
 
@the_fate: Das ist aber kein Final-Version, oder?
 
@iPeople: Neee, steht ja auch alles im Thread. Ist noch lang keine Final.
Was Läuft, und was nicht, wird aber auch gut beschrieben.
Muss dazu sagen, was ich Nutzen will, des läuft aber auch.
Und bis auf ein paar hänger, habe ich keine probleme.
 
@the_fate: Es fehtl also was, und läuft - bis auf ein paar Hänger. ALso wenn das kein Ansporn ist, sofort zu rooten und zu fläschen ;)
 
"Hänger" .. japp, der Launcher, hängt ab und zu mal für ca. einer Sekunde, und läuft dann sauber weiter. Nur, so viel dazu von mir.
 
@the_fate: und das gibts standatdmäßig bei final roms von sony ericsson^^
 
@the_fate: Welcher Launcher ist denn verbaut? Sag jetzt nicht ADW, der ist sowieso übel.
 
@iPeople: Trebuchet
 
@__**Vermilion**__: Kenn ich gar nicht
 
@iPeople: Trebuchet = ADW2 auf 4.0 Basis, also abwarten und Tee trinken :) Da haben die Arbeiten erst begonnen.
 
ADW fand ich schon bei CM7 nervig. Die sollten lieber Go Launcher EX nehmen!
 
@root_tux_linux: Jip, der läuft gut. den habe ich auch auf den Sense-freien Androiden drauf.
 
@root_tux_linux: Go Launcher ist kein Open-Source , deswegen wird das nix, aber nachinstallieren ist ja kein Problem :)
 
Das Iphone 3G bekommt auch kein IOS 5
Mein Defy wohl nicht mal mehr Gingerbread
Ihr leute mit Samsung handys jammert über kein 4.0 Update Motorola gibt garkeine Updates!! Hätte ich nicht CM7 drauf wäre ich jetzt noch auf 2.2 ganz zu schweigen von dem Gelocktem Bootloader
 
@Henno: Das iPhone 3G ist von 2008, das Galaxy S von 2010 - ist schon ein kleiner Unterschied.
 
@Givarus: Das iPhone 4 von Ende 2010 bekommt nicht alle Funktionen von iOS5, also ähnlich wie hier erhält es nur eine abgespeckte Version des Betriebssystems.
 
@floerido: Sogar das 2,5 Jahre alte 3GS erhält alle Features vom iOS 5 außer Siri. Siri ist eben ein exklusives Softwarefeature des 4S, weil es ja was Neues bieten muss. Diese Entscheidung ist durchaus fragwürdig - aber garatiert nicht mit dem Galaxy S und dem "Value Pack" vergleichbar...
 
@Givarus: Es ist eine abgespeckte Version, dass ist nun mal Fakt.
Beim Update von iOS3 zu iOS4 wurde dem 3Gs die WLAN Hotspot-Funktion erst mal vorenthalten. Beim Update auf iOS3 hat nur das 3Gs Sprachsteuerung erhalten, die Vorgänger nicht. Die Frage ist doch wie umfangreich die abgespeckte Version ICS "Value Pack" ist, technisch ist vielleicht einfach nicht mehr machbar. Ein SGS ist ursprünglich mit 2.1 herausgebracht worden, d.h. API Level 8, die neueste ICS-Version hat Version 15, das letzte verfügbare Update hat Level 10. Es wurden also schon Updates über 3 API-Generationen gegeben. Ein Update auf ICS würde eine Aufstuffung um 7 Generationen bedeuten, d.h. zum Vergleich das iPhone 3Gs würde bis ca. iOS 10 unterstützt.
 
@floerido: Interessant. Was ist das denn fürn Vergleich bitte? Bei Android zählst Du API Level, wo bei Minor Versionen evtl. nur ne Handvoll Methoden hinzugefügt oder geändert wurden als "Update", damit möglichst viele "Updates" dabei rauskommen und bei iOS ist jedes einzelene Feature das rausfällt "ähnlich wie hier" eine abgespeckte Version? So kann man sich die Android-Update-Welt natürlich schön reden. Bei Deinen 7 Android API Levels sind z.B. auch die 3 API Level von Honeycomb für Tablets dabei! Falls es Dir aufgefallen ist iOS hatte auch sein Tablet Split mit iOS 3.2 fürs iPad und die Zusammenführung mit iOS 4 Mitte 2010. Kann man da jedes API-Update auch als "Version" fürs 3GS mitzählen, obwohl es dafür gar nicht relevant war? Nach Deiner Zählweise hat das 3GS wahrscheinlich schon um die 12-15 "Updates" bekommen. Dann passt der Vergleich zum Galaxy S auch wieder (3 API Level zu 12 = 0,75 zu 3 Major Updates). Von der zeitlichen Verfügbarkeit dieser Updates wollen wir dabei gar nicht erst anfangen...
 
@Henno: Motorola wird leider erst umdenken, wenn keiner mehr die Geräte kauft oder Google nach der Übernahme die komplette Führungsriege rauswirft! :D
 
Wieder ein Grund mehr Android zu meiden und WP7 bzw. iOS zu nutzen. Der einzige Vorteil von Android ist ja Open Source aber wie leicht google das einstellen kann, hat man ja an der Honigwabe gesehen.
 
@Windows8: Der Honeycomb Quelltext wurde doch veröffentlicht (wenn auch einige Zeit später...)
 
@Windows8: was hat denn bitte android damit zutun? es ist der hersteller nicht google.
 
@Windows8: Wieder so einer... Andy Rubin sagte damals schon das sie den Code erst überarbeiten müssten und dann veröffentlicht wird und genau so traf es auch ein! Ich finde es immer wieder herrlich. Wenn Google sowas tut hört man euch heulen, wenn aber Sun damals bei Solaris sowas tat oder jetzt Oracle interessiert es keine Sau. ;)
 
Android ist echt das letzte. Die Updatepolitik ist ja mehr als verwirrend und dreist.
Aber die Fanboys werden das schon wegreden (wie immer)
Ich bleibe bei Apple. Das 3GS bekommt heute noch aktuelle Updates und das ist auch gut so.
 
@Ispholux: Das liegt nicht an Android sondern an den Herstellern.
Holt man sich ein Google Handy so hat man immer die aktuellste Firmware.
 
@__**Vermilion**__: Jup das ist der Unterschied.Würde Apple sein Ios an verschiedene Unternehmen vergeben damit sie Handys damit bauen wäre es das selbe Problem wie es aktuell mit Android besteht.Deshalb gibt es für mich auch nur noch Nexus Geräte die direkt von Google kommen und mit Updates versorgt werden.Da hat kein anderer Hersteller seine Finger im Spiel und muss erst seine ach so tolle Oberfläche darauf anpassen was gut und gerne nen halbes bis 3/4 Jahr dauert.
 
@Ispholux: Tolle Wortwahl. Wenn überhaupt ist Motorola das allerletzte, die updaten gerade mal 2 Geräte auf 4.0
 
@passtschon: wieso? Er hat doch recht! Die Updatepolitik liegt nicht nur bei den Herstellern. Das liegt hauptsächlich bei Google. Aber nicht verwechseln mit Upgrade, denn ein OS wechsel ist immer noch ein Upgrade kein Update für ein bestehendes OS.
 
@skyjagger: Wieso liegt das bei Google? Google stellt die Versionen kostenfrei zur Verfügung. Es war nicht Googles Idee, diese teils so aufwendig zu modifizieren (sense, Touchwiz), dass Updates sehr komplex werden.
Ich finde es darüber hinaus zutiefst peinlich, dass "Hobby"programmierer das oftmals schneller und besser schaffen als bezahlte Programmierer, obwohl sie keinen Zugang zu geheimen Treiberarchiven o.ä. haben. Da sieht man, dass viele Hersteller das imem rnoch als Belastung und nicht als Kundenbindung verstehen- da kann Google aber nichts dafür.
Google KÖNNTE zwar stark einschränken, aber ein Ergebnis wäre dann wie bei Windows Phone sehr ähnliche Geräte, da die Treiber dann vom Betriebssystemhersteller kommen würden.
Unter dem jetzigen offenen Modell (das ist nun mal das Android-Prinzip) kann man Google aber keine Schuld für die Unfähigkeit oder Faulheit einiger Hersteller (längst nicht aller, siehe ASUS oder seit neuestem Sony) in die Schuhe schieben.
 
@Ispholux: Tja, dafür gibt es ja Custom Roms, mit denen man weitaus länger sein altes Android Smartphone updaten kann, als jedes iPhone. In gewissen Punkten ist Open Source einem Closed Source System doch überlegen... nicht in allen aber in vielen... Wer auf Freiheit, Flexibilität und angemessenes Preis-Leistungsverhältnis setzt, hat die große Android-Auswahl. Wer auf die eierlegende Wollmilchsau setzt und im abgeschotteten Apple-Universum leben möchte, muss halt viel Geld auf den Tisch legen und mit den Einschränkungen leben. Jedem das seine, ich habe mich für die freiere und flexiblere Variante entschieden...
 
@Ispholux: Verstehe ich nicht. Android liegt doch ständig in der aktuellsten Version zum Download. Wieso liegts dann an Android?
 
@Ispholux: Du hast ein vollständiges iOS5 mit Siri auf deinen 3Gs bekommen?
Achja, da hieß es die Hardware wäre zu schlecht. Dann ist es ja ok. Hier wird mit der gleichen Begründung ein ICS Lite angekündigt, da ist es plötzlich eine Unverschämtheit.
 
Das einzige Feature das sie entfernen müssten ist Touchwiz. Das ersetzt sowieso jeder SGS Benutzer innerhalb eines Tages mit einer effektiveren Lösung. Wenn ich richtig informiert bin, beherrscht selbst die neueste Touchziz Version immer noch nicht die alphabetiche Sortierung der Apps.
 
@picard47: Komisch mein SGS2 mit Stockrom kann das und bei Auslieferung ging das auch schon. Einfach auf Listenansicht umschalten dann hat man den Scrollbalken mit dem Alphabet.
 
@picard47: In meinem Bekanntenkreis haben die wenigsten TouchWiz verbannt.
Ich glaube du weißt nicht was alles zu dem TouchWiz Framework gehört.
 
@picard47: Ich finde die aktuellen Versionen von TouchWiz als Launcher eigentlich bis auf ein paar Kleinigkeitne ziemlich gelungen und verwende es auch.
 
@picard47: du solltest mal in der realen Welt ankommen wo sich Leute Handys kaufen um damit zu "Arbeiten". 99% Interessieren sich nicht für CRoms, Launcher etc ... Bei mir im Umfeld sind mittlerweile auch fast nur noch CRoms unterwegs weil die einfach besser sind (hätte ich das nicht angestoßen wären es genau 0). Aber zum Glück hat man bei Android die Wahl was man einsetzen möchte :)
 
Das klingt in etwa so: Ich fahre einen VW Polo und bringe an Front und Heck anstelle des VW-Emblems das von BMW an.
 
@blu3light: und selbst dann bleibt es schrott
 
@blu3light: Ersetze BMW durch Audi und schaue dir den A1 oder A3 an.
 
Was hier wieder ein hanebüchener Käse geschrieben wird, unglaublich! Also erst mal hat jedes Betriebssystem Vor UND Nachteile. Das der Vorteil von Android, offener zu sein als die Apples, natürlich auch Nachteile hat birgt schon alleine die Tatsache das dieses System nicht nur ein Hersteller verwendet sondern viele. Das ist mir als Endverbraucher wesentlich lieber als ein Hersteller der absolut mein ganzes Verhalten beeinträchtigen will, mir Funktionen vorenthält und Appentwickler nur bis in bestimmte bereiche vorläßt, auch nur um wieder mich als Kunde zu beschneiden. Im Gegensatz zu Andr. ist Apple in dieser beziehung wirklich mehr als grottig, geradezu unterirdisch. Mein Android Gerät kann ich nach Lust und Laune konfigurieren, nämlich so wie ich meine Funktionen brauche, ein Iphone kann das nur sehr begrenzt, aber die meisten Apple Jünger sind eh blind und sehen nur die nutzlose tolle Hülle ihres Phones.
@Feuerpferd
Das ist ja wohl ein Witz mit der Verschlüsselung. Die Gesichtserkennung funzt noch nicht richtig und verschlüsselt wird damit garnix, es wird lediglich der Zugriff auf die Oberfläche gesperrt. Da wäre mir die bisherige Pin oder Passwortschutz lieber als das. So gesehen bringen neue Updates wie nun auf ICS in erster Linie Komfortgewinne. Wenn man nun solch ein System Verschlüsselt braucht dies Rechenpower und somit auch die entsprechende Zeit, von daher glaubt doch wohl niemand das jemand wirklich sein System ständig beim Sperren des Bildschirms verschlüsselt, oder? Weder bei Android noch oder schon garnicht bei Apple.
Natürlich ist es Ärgerlich das es nun keine Offiz. Update von Smasung fürs Galaxy S gibt(und nein es ist kein Einsteigergerät sondern war bis vor kurzer Zeit das Samsung SPhone N°1, vorgänger des S2), das liegt aber auch an der ständigen Weiterentwicklung dieser relativ neuen Art von Telefonen. Nach erscheinen der offiz. Updates wirds auch sicherlich voll Funktionsfähige Roms (zb von XDA) fürs Galaxy S geben, Touchwi(t)z hin oder her, denn nur an der eigenen Oberfläche Samsungs scheiterts wohl offiziell...
Noch ein kleines beispiel: Ich hab das Galaxy S(Frau), das S2 und werde sicher auch das S3 kaufen. Das S wird dann eben das immer im Auto Phone, das S2 bekommt die Frau(Schick findet sie es, kümmert sich aber nicht die Bohne um Updates wie wohl ein großteil aller User) und das S3 wird dann mein neues "Spielzeug"- das mir auch Nebenberuflich gute Dienste erweisen wird.
Davor hatte ich ein Iphone und hatte mich immer geärgert wenn ich zb. im PKW al schnell Bt anschalten wollte, was für eine kacke, ein gefrimmel ohne ende, dann die leidige Beschränkung beim aufspielen von MP3 sowie den meisten anderen Daten auch. Mit Android geht das alles schneller und bei den Daten per Drag und Dropp, bombig. Die Apple Gurke hab ich dann natürlich freudig verkauft, ich muss mir ja nicht für viel Geld jeden Tag in die Tasche lügen wie toll das schicke Apple doch sei:D
Andersrum: Ich hab beim Umstieg auf Galaxy nur gewonnen, nicht eine einzige Funktion des Apples hab ich bisher vermisst, doch, ich hätte gleich ein Android kaufen sollen;)
 
So kennt man Samsung. Immerhin gibt es hier noch ein Valuepack.
Was WP7 angeht gab es eine AllShare App die das Omina 7 dazu befähigte DLNA zu nutzen. Kurzezeit später kam das Update und dass Omnia 7 war nicht mehr unterstütz, ganz komisch ...
 
Achja. Wer kennt den Unterschied von kleienen Jungs und Erwachsenen Männern?
.

.

.

.

..das Spielzeug ist teurer:D
 
@wecksepp: Täusch dich mal nicht. Du kannst 600Euro ohne Probleme im Toys´R´Us lassen und im MediaMarkt genauso. Du hast nur andere Sachen. Und im Toys´R´Us ist es egal ob das Kind 2Jahre oder 12Jahre ist.
 
Was ist mit dem Samsung Galaxy S+ ? Bekommt es auch kein ICS ?
 
@Testo: http://global.samsungtomorrow.com/?p=8894
Das S+ wird wahrscheinlich nur das "Value Pack" bekommen, aber das offizielle ICS wohl nicht!
 
Erstens wird es stabile Versionen von ICS für das SGS per Cyanogen oder MIUI geben... Zweitens finde ich Argumentation "Viele Updates - gutes OS" reichlich sinnfrei. Also sollte der Hersteller permanent (im Wochentakt) marginale Updates bringen, die natürlich einen kompletten Wipe erfordern und sich die Portierung der Daten und Apps auf die neue OS-Version bezahlen lassen??? Drittens: Das SGS ist mit Updates bisher gut bedient worden. OK, offizielle Versionen per Kies brauchten Ihre Zeit. Aber wer wollte konnte zweimal (oder öfters) im Monat eine neue Version per Odin flashen. Über den Sinn und Unsinn dieser Aktionen möchte ich hier nicht diskutieren...
 
@alastor2001: wenn jedes mal ein wipe erforderlich ist, stimmt was mit dem updatesystem grundsätzlich nicht ;)
 
@0711: Wieso? Bei HTC läuft das so, Update wird heruntergeladen, Gerät startet ins Recovery, Sicherung der daten, Update, Recovery der Daten, Neustart - alles automatisch mit Wipe. Was stimmt da nicht?
 
@iPeople: unter wipe kann man auch verstehen das alle Daten weg sind ;)
 
@CvH: Also in der Android-Szene und speziell bei XDA bedeutet wipe, löschen. Das ist so.
 
@CvH: Ähm, ja ich weiß. Aber wenn ein Script, wie es offenbar bei HTC gemacht wird, wiped und recoverd, dann ist trotzdem alles weg gewesen, zumindest vorrübergehend ;)
 
@Blubbset: Es ist aber so, wenns nicht so wäre würden die Hersteller nicht ständig neue Artikel bringen und auch verkaufen. S+ bekommt auch kein Update, is ja ein Galaxy S, oder hats nun 1GB Arbeitsspeicher?
 
Es geht hier doch schon lange nicht mehr um das SGS, sondern um die Updatepolitik vieler Hersteller. Einige Smartphones hängen noch immer bei Version 2.2. Es geht auch nicht nur um neue Features oder Optik sondern auch um Sicherheit, Stabilität und Useability. Selbst der Android Market vermittelt einem das Gefühl immer aktuell zu sein. Und das erwarten auch viele vom System an sich. Das ist das was ein Smartphone von einem Handy unterscheidet. Und das sollten sich die Hersteller mal überlegen und umdenken.
 
@FileMakerDE: Auf meinem 486 von 1993 läuft auch kein Windows 7 mehr. Aber warum sollte er nicht sicher sein deshalb? Kommt doch immer darauf an was man mit dem Gerät macht. Wenn dir das SGS zu unsicher ist solltest du dir überlegen ob du dir dann immer die neusten Viren aus dem Internet laden willst oder es dann doch lieber lässt und es einfach mit den Programmen weiter nutzt die zur damaligen Zeit aktuell waren. Wenn man was neues will muss man halt ab und an auch mal was neues kaufen. Aber seih beruhigt irgend wann sind auch Viren nicht mehr kompatibel mit alter Hardware und dann wird es wieder sicherer ;)
 
@Eistee: Der Vergleich hinkt aber ein wenig. ;) Ich erwarte kein Update von einem Handy aus den 90igern.
Auf einem Vista-Rechner läuft sehr wohl auch Windows 7/8. Sogar auf XP-Rechnern sollte ein Win7 anstandslos laufen. Außerdem liegt bei Android ein angepasstes auf Linux-Basis vor. Seit Android 2.2 sind die Systemvoraussetzungen seitens Google gleich geblieben. Die XDA-Community zeigt sehr eindrucksvoll was möglich ist. Nur die Hersteller haben keinen Bock, und dieses Verhalten sollte der Anwender nicht einfach hinnehmen.
 
@FileMakerDE: Also ist es dir lieber ein 10 Jahre altes handy was 10x so teuer ist wie die dinger heute kosten mit aktueller Software zu verwenden, als alle paar jahre ein neues Handy mit neuer technik für viel weniger Geld zu kaufen. Ich glaube mit so einer Einstellung bist du relativ allein auf der Welt. OK paar Ökos finden das vielleicht noch toll weil weniger Müll.
 
@Eistee: 10 Jahre? Es geht ja erst einmal darum, dass ich das Handy vielleicht zwei oder drei Jahre nutzen möchte und dabei auch auf einem relativ aktuellen Stand sein will. Die SGS sind noch keine zwei Jahre alt und technisch auch nicht von vorgestern. Von zehn Jahren wage ich ja gar nicht zu träumen.
 
@Eistee: Es geht nicht um 10 Jahre alte Hardware. Zitat Wikipedia:"Seit Anfang Juli 2010 ist das Samsung Galaxy S auf dem deutschen Markt erhältlich." Die einen wollen ein Update die anderen nicht. Wenn du mit deinem aktuellen System zufrieden bist lass es einfach drauf, aber es gibt Leute (und das nicht mal zu knapp) die ein aktuelles und sicheres System wollen! Es wird immer Leute geben die einfach das alte gewohnt sind und damit vollkommen zufrieden sind.
 
für mein samsung handy ace gibt es auch zur zeit nur das android 2.3.3. meldet mir kies. und ich will keine inoffiziellen roms installieren.
ist android version zb 2.3.7 soviel besser als 2.3.3? oder reicht version 2.3.3 völlig aus auf ace ?
 
@landsof: es wurden ein paar sicherheitslücken gefixt, es kam video/voice chat für google talk hinzu, etliche bugfixe diverser art (os, kontakte, voice suche), funktional hat sich da eher weniger getan.
 
@0711:
also heute hab ich das neueste kies installiert, und da kommt immer noch diese meldung von kies:
"softwareaktualisierungen über kies werden von ihrem gerät nicht unterstützt"

das sollte so nicht sein, ich will das neueste sicherste update von samsung haben:(
 
@landsof: n gerät mit branding? dann haste vermutlich pech und musst noch n weilchen warten (oder es kommt nie). Kannste bei android nur durch n anderes rom ändern
 
@0711: das Gerät müsste ohne Branding sein, ohne Telefonanbieter, wurde jetzt im Dezember neu bei Saturn gekauft. Diese versionsnummer wird nicht unterstützt, und für diese Version gibt es von Samsung noch kein offizielles update.

Wo kann man sich die neuesten und besten roms für ace runterladen? ohne anmeldung.
 
@landsof: es gibt n offizielles 2.3.6 rom ;) dachte nur dass es das schon für alle (bis auf brandinggeräte) gibt aber sit wohl doch nicht so, gibts nur für die "nordischen" länder. FIrmware downloads http://kurzurl.net/CKmqK (offizielle)
 
xda-developers rules!^^
 
Google und OpenSource... Bei einem richtigen OpenSoure-Projekt würde es eine solche Diskussion niemals geben... Liebe OpenSource Liebhaber, wendet euch lieber dem WebOS Projekt zu, so habt Ihr auch niemals solche "unnötigen" Probleme "lach".... Grüsse, ein UnixFreak!
 
@AlexKeller: Android ist völlig Open Source, was die Hersteller damit machen, ist ihre Sache. Die Community hat jedenfalls schon ein Android 4.0 für's Galaxy S auf Basis des Source Code erstellt.
 
@nozz: Man bettelt, man bangt um den Vertrieb, man diskutiert um gerootete Devices etc. Also all dies hat NICHTS aber auch GAR NICHTS mit OpenSource und derer Philosophie zutun. Google muss man einfach hoch anrechnen, dass Sie aus einem NonProfit-Vertrieb ein gewinnbringendes Geschäft formten. So ist der Entwickler nicht auf den Goodwill der Kunden angewiesen, die etwas Geld anhand eines Donate Buttons spenden. Ist zwar meine persönliche Meinung, aber zum Glück stehe ich je länger je mehr nicht mehr alleine mit derselben Meinung da.
 
@nozz:
Selbst einige bekannte OpenSource Befürworter bemängeln Android's "openness": http://tinyurl.com/c2phqoe
 
@GlennTemp: guck mal aufs Datum ;) Honeycomb ist als Source verfügbar! Das die Telefonhersteller ihre Treiber OS machen wird wohl eher selten passieren. Weder in der Win noch der *nix Welt !
 
@CvH: Okay, ja hier gebe ich vollkommen Recht ;)
 
@GlennTemp: Danke für den Link, ist sehr interessant geschrieben, dennoch versuche ich zu differenzieren. Es ist "auch" eine sogenannte persönliche Meinung, also eine nur bedingt demokratisch und konsenzfähig beschriebene. Aber dennoch top, bin seiner Meinung!!
 
@AlexKeller: und auch du hast nicht aufs Datum geguckt ;)
 
@AlexKeller: Jetzt wo WebOS Open Source ist kann jeder Smartphone Hersteller sein eigenes Süppchen kochen genau wie bei Android. Desweiteren geben/arbeiten beide mit der Community. Da HP Federführend ist, können sie auch (genau wie Google) den Code zurückhalten, Patches verweigern etc. Als Lösung könnte man Forken aber das geht genau so gut bei Android. Somit wäre die Situation genau die selbe. PS. Bei OpenOffice, Virtualbox, Solaris und noch einigen Projekten ist es genau gleich nur beschwert sich da keiner ;)
 
Wie gut das es BlackBerrys gibt, wo die Daten IMMER verschlüsselt sind UND wo ich über BlackBerry Protect JEDERZEIT auch wenn ne ANDERE SIM Karte eingelegt wurde meine Daten löschen kann. Und bei der 10. Falscheingabe der BlackBerry ID löscht das Handy sowieso alle Daten. Aus diesem und vielen vielen anderen gründen, würde ein Business Man NIEMALS Android oder iOS verweden. Davon abgesehen das nur BlackBerry ein ECHTEN Push-Service hat.

Forever BlackBerry ;) <3
 
Blackberry, sind das nicht die die gerade untergehen? Wichtige Geschäftsdaten wird wohl niemand alleine auf solch einem schrulligen Tel. alleine sichern. Allenfalls seine Termine und dazu brauchts kein Blackberry...
 
Toll ich warte immer noch bei mein Galaxy 7 Tab auf das 2.3 Update. (Ja mir ist die Sache mit Odin und selbst installieren auch bekannt)
 
und warum machst du das dann nicht?
 
@wecksepp: Weill ich das offiziel haben will. Und keinen 400 € Briefbeschwerer brauch. Und laut Foren nicht immer alles funktioniert.
 
Ist mir im Grunde Egal. Ich bin inzwischen vom Virus Smartphone geheilt. Nur 1 Monat nach dem Kauf (Mai) meines Galaxy S mußte ich feststellen das die ersten APPs schon nicht mehr drauf zu verwenden sind. Besonders die Steuerung von Canon DSLRs ärgert mich ungemein! Und alle 12 Monate ein neues Telefon kann und will ich mir nicht leisten.
 
@Schrubber: sollte das doch etwa an den jeweiligen Apphersteller liegen der evtl nur für 1-2 Geräte das App erstellt hat ;)
 
Daher mag ich IOS, da gibt es nicht so viele "Probleme" weil es dafür nicht gefühlte 25345345 Modelle für gibt. Und NEIN: Ich bin kein Fanboy! And now let´s start the (-) Orgie ;)
 
@D3vil: Stimmt, gibt nur 5 Modelle und davon haben 2 kein Support mehr und Nr. 3 folgt auch bald.
 
Irgendwer wirds schon gepatcht fürs S rausbringen. :-)
 
@Schrubber

Welche Apps waren denn da schon nicht mehr verwendbar und warum war das denn so augenscheinlich?
http://www.youtube.com/watch?v=lnxvFYza6Y4&feature=player_embedded
 
@wecksepp: Genau die APP kannst Du mit dem S knicken
 
@Schrubber: Dann würde ich dir mal empfehlen die Beschreibung zu lesen. Auf der Market Seite steht, dass sie Android API 12 (3.1) benötigt und es zu Komplikationen kommen kann, weil die Anwendung noch im BETA-Stadium ist. Außerdem steht dort, dass man für die Anwendung ROOT-Rechte benötigt wenn man 2.3 einsetzt, weil es ab Werk noch keine USB-Host Funktionalität gibt. Auf der Webseite des Entwicklers ist eine genaue Auflistung von Kompatiblen-Geräten.
 
@floerido: In der Liste der kompatiblen Geräte steht aber nicht das S. Oder was meinst Du?
 
@Schrubber: Es wird nicht für dieses Gerät entwickelt. Hat das SGS überhaupt eine USB-Hub-Funktion? Wenn es technisch nicht möglich ist, kann es nicht angeboten werden. Du kannst ja auch keine Videotelefonie fordern, wenn das Gerät keine Kamera hat.
 
@floerido: Also komm, woher soll ich bitte wissen, das ich sowas als nächstes benötigen werde? Im Mai kam das S2 gerade auf den Markt. Und wenn man dann nach nur 4 Wochen feststellt, daß man 299 Euro + nen Vertrag umsonst ausm Fenster geworfen hat, dann darf ich schon verärgert sein. Ich sehe es nicht ein, jetzt wieder 4-500 Euro fürs S2 zu investieren. Geld scheissen kann ich nicht. Und nen USB-Hub gibts ja nun schon seit vielen Jahren.
 
Cyanogenmod oder direkt von Google bzw Motorola ;)
 
omg was geht denn hier bitte für ne Paranoia um??
Ich hab aufm Handy Telefonnummern und 08/15 Mails. Privatpronos oder sonstiges haben auf nem Handy nix verloren...
 
Das kommt dabei raus wenn die Hersteller statt auf Klasse auf Masse setzen...ich will damit nicht sagen das Android oder ein Smartphone mit Android schlecht ist, ganz im Gegenteil, aber ich finde das die Hersteller viel zu viele Modelle auf den Markt werfen und sich dadurch weniger als andere Hersteller um den Support und Updates kümmern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles