Preiskartell: Displayhersteller zahlen 550 Mio. Dollar

Eine Reihe großer Display-Hersteller hat sich mit den US-Behörden auf die Beilegung eines Verfahrens wegen Wettbewerbsverzerrung geeinigt. Die Unternehmen gestanden ein, über Jahre hinweg Preisabsprachen getroffen und so durch überhöhte Preise den ... mehr... Display, LCD, Liquid Crystal Display Bildquelle: Dino Quinzani / Flickr Display, LCD, Liquid Crystal Display Display, LCD, Liquid Crystal Display Dino Quinzani / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tztz, wer hat denn da kalte Füße bekommen das die sowas zugeben?! Naja, stört wahrscheinlich nicht so sehr, die Zahlung...
 
Sie geben's zu, wollen aber den Strafen entkommen. Na wie paradox ist das denn. Aber ja, die Zahlung kratzt sie wahrscheinlich nicht so sehr, da die Absprache womöglicherweise für mehr Gewinn sorgte.
 
Krasse sch****.dachte wenigstens bei den namhaften geht es halbwegs ordentlich zu...
 
@xerex.exe: Was glaubst du denn wie sie namenhaft geworden sind? Durch moralisches wirtschaftliches handeln? rofl
 
@Anns: So wie die Namenhaften Oelfoerderungsunternehmen ;)
 
@Anns: deswsegen das halbwegs.dass sie natürlich rabatte bei den herstellern bekommen wegen hohen stückzahlen und so ist klar ...
 
Das interessante daran scheint ja zu sein, dass die Hersteller die Preisabsprachen weiterhin durchziehen. Das muss heißen, dass Sie durch die Preisabsprachen mehr Geld einnehmen, als Sie an Strafen gezahlt haben. Was noch interessant ist, dass Sie nur in den USA gezahlt haben sollen. Somit müssten doch die Kartellämter in allen Ländern informiert sein. So sollte auch Deutschland seinen Teil bekommen. Denn die Preisabsprachen zahlt letztendlich jeder, der ein Display hat und das sind wir alle!
 
@bagger: In der EU gab es schon letztes Jahr (12/2010) einen Erlass in Höhe von fast 650 Mio EUR zur gleichen Thematik. Siehe: http://goo.gl/YC3aA
 
@Stratus-fan: Stimmt...man muss sich mal überlegen, wie viel Displays sonst kosten würden. Naja, wiedermal eine "indirekte Steuer".
 
wer kriegt das geld? Die Endverbraucher nicht.. :|
 
@wrack: Doch doch! Der eine oder die wenigen, die sich davon etwas/alles einstecken sind ja auch Endverbraucher ;)
 
Korruption soweit das Auge reicht !
 
@Rockbock: Eine Korruption ist das nicht.
 
Ein ähnlicher Beschiss vollzieht sich auch bei den Festplatten. Wo man hinschaut, stehen die palettenweise rum. Natürlich zu Katastrophenpreisen.
 
Das zahlen die doch locker aus der Portokasse und anschließend geht es munter weiter.Wenn mal etwas wirklich passieren soll dann muß es auch weh tun,so bringt das nichts
 
Solange nicht unter jedem Beschlusss steht das jeder Kunde der ein Produkt, oder auch nur eine Rechnung betreffender Produkte hat 50% des Kaufpreises erstattet bekommt, werden die so weiter machen. Als zusätzliche Strafe wär das wirklich mal angebracht und das Geld landet so auch bei denen die es auch bezahlt haben.
 
@tinko: sei es auch denen gegöönt. Hauptsache es landet nicht beim Staat!
 
Ich möchte ehrlich gesagt als Endverbraucher garnicht das Geld haben, auch wenn ich so ein gerät habe - viel sinnvoller wäre es das Geld dafür zu nutzen, eine Weltweite Organisation auf zu bauen, die genau so etwas untersucht, und unterbindet - Was ist mit unserer Glühbirne - sie wird verboten - toll, die neuen energiesparlampen halten meist kein Jahr - und dafür kosten sie so viel wie 10 Glühlampen.. Garantie Fehlanzeige, genau so wie bei bestimmten PKW birnen.. Sau teuer und halten max 1 jahr.. Was ist mit unserer GEZ - ein Gottschalk verdient 9 millionen pro jahr / sendung ? Und das ist Grundversorgung ? Solange da keine behörde von außen eingreift, wird das immer so weiter gehen, da unsere Politiker, wenn es um GEZ geht alles besser geschmiert als eine Rohrmuffe sind.. usw usw..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check