Neue schwerwiegende Lücke bei GSM entdeckt

Derzeit findet in Berlin der vom Chaos Computer Club (CCC) veranstaltete Hacker-Kongress 28C3 statt. Für Aufsehen sorgt derzeit eine von Karsten Nohl, dem Chef der Sicherheitsfirma Security Research Labs, vorgestellte Lücke im GSM-Netz. mehr... Smartphone, China, Huawei Ascend W1 Bildquelle: Huawei Smartphone, China, Huawei Ascend W1 Smartphone, China, Huawei Ascend W1 Huawei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da bleibt nur zu hoffen dass sich die provider schnell dieser problematik annehmen. aber wie immer wird es so lange ignoriert biss massen von kunden aufschreien.
 
@eltonno: Du hast die Problematik nicht verstanden. Das Problem ist nicht der Provider der mal was fixen soll, sondern ein hoffnungslos veraltetes GSM ansich. GSM ist löchrig ohne Ende - und dürfte bei normalen Menschenverstand eigentlich gar nicht mehr eingesetzt werden. Ich empfehle mal stark sich die Chaosradio Express Sendung vom April mal anzuhören, dann weißt Du was da so los ist - das lässt einen mit den Ohren schlackern. http://cre.fm/cre179
 
@balini: aber wenn einige provider besser und andere schlechter dagegen abgesichert sind ist es also anscheinend doch möglich als anbieter gegenmassnahmen einzuleiten.
 
@nucleardirk: hör Dir mal den Podacst oben an - der Gast dort erklärt schön und verständlich die Grundproblematik.
 
@eltonno: Ich hab wegen einer Vertragsbindungsallergie eine Prepaid-SIM. Offenbar werden diese Dinger immer mehr auch ein Schutzschild. Mehr als 10-20 Euro hab ich da fast nie drauf. Ich gehe nicht davon aus das die GSM Löcher jemals gefixt werden.
 
@0815unknown: Meistens gehen ja auch nur max. 15€ oder 20€.
 
Ich stell mir schon mal das gehässige Lachen bei Sachsenstasi & Trojaner Herrmann vor.
 
@Feuerpferd: Jo und auch Adolf Honecker lackt sich einen weg ... :/
 
@F98: Könnte sein, wenn man sich mal erinnert, was dieses Jahr da an Lausch & Spitzel Skandalen aufgedeckt wurde, so etwa der Dresdner Handy Lauschskandal: http://winfuture.de/news,63963.html Übrigens ist der Mann befördert worden, anstatt entlassen, der hat zur Belohnung die Leitung der Landespolizeidirektion für Zentrale Dienste bekommen.
 
Genau das ist der Vorteil bei Prepaid, da habe ich meine 15€ und wenn die alle sind kann es nicht noch weniger werden. Daher würde ich eher zu Prepaid Tarifen raten. Der Grund wie ich darauf komme steht im 5. Absatz.
 
@Knerd: Stimmt schon, aber die Aufladerei geht mir auf die Nerven.
 
@Madricks: Naja, die Aufladekarte hol ich mir beim Aldi beim einkaufen und muss dann nur auf alditalk.de den code eingeben fertig. Ist nicht wirklich aufwendig.
 
@Madricks: Die "Aufladerei" ist eine Sache von 5 Klicks/30 Sekunden. Zumindest bei Vodafone.
 
@lawlomatic: Ist doch ok, wenn du damit klar kommst.
Mich hat das immer nur genervt. Oftmals habe ich für Prepaid
mehr ausgegeben, als jetzt mit Vertrag.
 
@Knerd: Welcher Prepaidanbieter kann mir MultiSIM stellen?
 
@iPeople: Gegenfrage, braucht man diese Funktion als OttoNormalVerbraucher? Weil Prepaidanbieter kenn ich mich nicht aus. Und was ich jetzt über MultiSIM weiß ist auch nicht viel.
 
@Knerd: Du weißt nicht, was Multi-SIM ist, stellst aber in Frage, dass man es brauchen könnte? Multisim sind einfach mehrere Karten mit selber Rufnummer. z.B. eine im Handy, eine im Tablet und eine im Auto oder im Stick fürn Laptop.
 
@iPeople: Gerade deswegen stelle ich in Frage ob es der OttoNormalVerbraucher benötigt. Aber ich glaube das diese Funktion von keinen Prepaidanbieter vorhanden ist, kann mich aber auch täuschen.
 
@Knerd: Ist es so abwegig, dass OttoNormalVerbraucher ein Handy und einen Surf-Stick und/oder ein UMTS-Tablet hat?
 
@rellek: Nö das nicht, hab ich ja auch, also Stick und Handy, aber ich persönlich habe noch nie jmd gesehen oder gehört der unbedingt alles über eine Rufnummer machen möchte. Ich finde das Feature eig. gar nicht so schlecht aber es ist halt dir Frage ob ich es wirklich brauche.
 
@Knerd: Also ich als Ottonormalverbraucher habe es und brauche es. Das fängt damit an, dass ich mein teures HTC Sensation nicht auf Konzerte mitnehme. Um nicht jedesmal die SIM-Karte umzubauen, anderes Handy - ganz einfach. Und eine SIM im Stick fürn Laptop. Das ist doch heute kein Luxus mehr. Und siehste, genau. Das wird von keinem Prepaidanbieter angeboten - ergo muss ein Vertrag her. Hier sieht man mal unseren Altersunterschied, mit 17 hätte ich das alles auch nicht gehabt bzw gebraucht. Und warum sollte ich mir dafür mehrere Verträge ans Bein binden (ja auch Prepaid ist ein Vertrag), wenn ich das alles kostenneutral über einen abwickeln kann? Und ich brauche mich nciht bei 2 Karten um Aufladung kümmern.
 
@rellek: Es bleibt aber die Frage ob alles die gleiche Telefonnummer benötigt.
 
@iPeople: Ja ok, auf Konzerte nehme ich generell keine Wertsachen mit oder lasse sie im Auto. Aber ich hab ja wie in re8 geschrieben auch einen Surfstick und 2 Handys, allerdings bei allen 3 verschiedene Anbieter.
 
@Tomarr: Es geht nicht um die Nummer, sondern um die Bündelung unter einem vertrag. Und ja, bei 2 genutzten Handys sollten schon beide auf die gleiche Nummer hören, oder?
 
@Knerd: Den Stress mit mehreren Anbietern tu ich mir aber nicht an. Woher sollen die Leute wissen, ob ich Handy A oder B bei habe? Gleiche Nummer und gut is. Es kostet ja nix extra.
 
@iPeople: Das mit den 2 Handys hat den Grund das meine Eltern zu Kabeldeutschland Mobile gewechselt sind da damit anrufe untereinander kostenlos sind und die eh nur mich und meine Schwester übers Handy anrufen. Da ich aber großteils mit anderen Netzen spreche habe ich meine Aldi Karte. Die ich auch immer dabei habe, da ich das Handy unterwegs auch für FB und Musik nutze.
 
@iPeople: sehr schlechter trollversuch. sehr sehr schlecht.
 
@Tomarr: Wenn es nur ums Surfen geht, ist die Nummer ziemlich egal, weil sie für Telefondienste ohnehin nicht verwendbar ist. Also die SIM jetzt. Es geht halt darum, dass man nur einmal zahlt - ansonsten bräuchte man eben eine "frische" SIM-Karte mit eigenem Vertrag/Prepaid-Angebot.
 
@iPeople: Ein surfstick ist schon ein wenig veraltet, nutze Tethering mit deinem Phone für dein Net- oder Notebook und du hast eine Karte gespart.
 
@KingGozza: Warum soll ich Tethering nutzen? Das schluckt nur unnötig Akku am Handy. Außerdem spare ich doch nix.
 
@Knerd: Ich brauche aber keine 2 Tarife mit 2 Nummern in 2 Handys. Ich brauche lediglich ein kleineres, leichteres und weniger preisintensives Handy für Gelegenheiten, in denen ich mein Smartphone nicht mitnehmen möchte. Und da alle anderen nicht wissen können, ob ich handy a oder b bei habe, haben beide Handys die selbe Nummer, ohne die SIM dauernd umbauen zu müssen. Das ist der Knackpunkt. Ich renne nicht regelmäßig mit 2 Handys rum.
 
@iPeople: Oh ok, dann hab ich dich falsch verstanden, für den Zweck ist MultiSIM natürlich super.
 
@iPeople: Vodafone CallYa geht es wohl durch einen "Trick", Vertrag in Prepaid umwandeln. Ansonsten kann man bei Tarifen mit Netzflatrates eine MultiSIM emulieren, indem man dort dann die kostenlose Rufumleitung einstellt. Manche Anbieter ermöglichen auch das verwalten mehrerer Karten unter einen Account.
 
@floerido: Nein, das geht nicht mehr ;) Und Rufumleitung leitet keine SMS weiter.
 
@Knerd: Du kannst dich für nen paar Hundert Euro in so ziemlich jedes Handy reinhacken. Das ist der 5te Absatz das kleinste Problem
 
@balini: Ja aber, bei Prepaid kann ich nur die sagen wir mal 15€ oder wieviel ich drauf runter labern und nicht mehr.
 
@Knerd: denk mal größer als immer deine 15 EUR - man kann zB. fröhlich deine Gespräche und SMS abschnorcheln. Den A5 Algorithmus hat man schon vor fast 10 Jahren geknackt. Neu ist allerdings, dass dies seit einiger Zeit auch für jedermann für wenig Geld und in Echtzeit zu haben ist. Wie gesagt, hör dir mal den Podcast von o1 re1 an. Sehr empfehlenswert. Gibt auch genug ccc videos, bei denen du siehst, was für ein Schweizer Käse das GSM ist.
 
@balini: Das bestreite ich doch gar nicht, es geht mir gerade allerdings wirklich nur um den Punkt der im 5. Absatz angesprochen wird und dieser wird durch einen Prepaidtarif minimiert.
 
@Knerd: Du hast ein Händchen für das Wesentliche. Ich versuch es Dir mal bildlich darzustellen. Du sitzt in einem Flugzeug - es stürzt ab. Deine einzige Sorge kurz vor dem Aufprall ist allerdings, dass Du Dir Deine Jeans mit Kaffee vollgesaut hast.
 
@balini: Nein, meine größte Sorge ist das meine Jeans nicht all zu dreckig wird ;) Die anderen Probleme von GSM sind mir wie gesagt bewusst, ich wollte halt auf den Punkt mit den Telefonaten eingehen.
 
@Knerd: Auch diese Aussage ist nicht korrekt. Wenn du Mehrwertdienste anrufst, wird auch die Prepaidkarte überbucht. Denn die rechnen nicht sofort mit dem Anruf ab sondern erst später! Da gab es mal einen interessanten Bericht über diese Art der Abzocke.
 
@skyjagger: Ok das kannte ich noch nicht, denn beim Telefonieren stirbt bei mir einfach die Verbindung wenn ich kein Geld mehr hab.
 
Bleibt zu hoffen das Mobilfunk abgeschaft wird.
 
@Menschenhasser: und die Funktion heißt dann Ruhe vor dem Telefon ?
 
@Menschenhasser: Du musst es doch nicht nutzen
 
@iPeople: Alternative altbewerte Systeme werden leider abgeschaft.
 
@Menschenhasser: Watn, 27 MHz CB-Funk?
 
@iPeople: ymmd :D
 
@Menschenhasser: Ja genau, als nächster Schritt dann das Festnetz, das Internet, Fernsehen, Radio... alle Mittel die Menschen verbinden oder Informationen weiter tragen, dann noch Tür zu, Schrank davor knallen, Rollos runter und sich dann freuen, wie toll es ist ein "Menschenhasser" zu sein.
 
@Kartoffelteig: Sollange die Netze nicht sicher vor Fremden, dem Staat usw. sind dann ist das eine logische Schlussfolgerung.
 
@Menschenhasser: Oh bitte nicht wieder den Mobilfunk abschaffen. Das war früher immer voll nervig, wenn man unterwegs warst und kein Kleingeld einstecken hatte. :D
 
@Menschenhasser: netter TROLL-Versuch (mal wieder...)
 
@pubsfried: Das ist meine Meinung so lange die Netze unsicher sind schadet es dem Nutzer.
 
@Menschenhasser: dein tellerrand ist aber sehr hoch oder?
 
Prepaid rules - damit passiert sowas nicht!
 
das einzige was heute noch sicher ist nur der Tod! Man kann jedes System knacken. Es nur eine Frage des Willens und des Geldes.
 
@sersay: Das einzige was heute noch sicher ist, ist das es irgendwo jemand gibt, der knacken will. Das dieses knacken stattfinden wird mit einer Art Gleichgültigkeit abzunicken, es quasi zur Normalität werden zu lassen a la : naja passiert halt, kann man nix gegen machen, das das eigentlich bedenkliche an dem ganzen. Meiner Meinung nach braucht es nämlich erstmal ein sehr verqueres Wertesystem, also einen in sich veränderten gesellschaftlichen Zustand, der anschließend das Ego von Menschen so dermaßen umpolt, das sie hacken wollen oder sogar meinen zu müssen. Solange gegen die Entstehungsweise des häcken und kräcken wollens nichts getan wird, solange da nicht wieder viel stärker das Gefühl da ist: sowas macht man einfach nicht, weil wir Menschen haben schließlich nur diesen einen Planeten auf dem wirs miteinander aushalten MÜSSEN, solange wirds nurnoch schlimmer werden.
 
@DerTigga: "häcken und kräcken" ...
 
@pubsfried: Danke für die Rückinfo. Bin erfreut, das mein Plan funtioniert hat. Die Augen sind nicht einfach drüber hinweggeflitzt sondern durch die Benutzung von Lautschrift eingefangen worden.
 
T-Mobile gibts nicht mehr (in Deutschland) ;)
 
da müssen die provider nachbessern, denn sie stehen in der haftung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum