Ex-Manager: Warum Windows Phone erfolglos ist

Der ehemalige Microsoft-Manager Charlie Kindel geht davon aus, dass Windows Phone gerade wegen seiner starken Ausrichtung auf das Nutzungserlebnis des Endkunden bisher im Markt nicht den erhofften Erfolg feiern konnte. mehr... Samsung, Windows Phone, Windows Phone 7, Samsung Omnia 7 Bildquelle: Samsung Samsung, Windows Phone, Windows Phone 7, Samsung Omnia 7 Samsung, Windows Phone, Windows Phone 7, Samsung Omnia 7 Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deshalb bin ich auch im Moment mit meinem Win7 Phone so glücklich. Davor hatte ich ein Samsung Galaxy 3, wo nach dem Android 2.2 Schluss war. Aber selbst dieses Update hatte mehr als 1 Jahr gedauert...
Ich werde die nächstes Jahre bei Win Phone bleiben, weil ich hier nicht so verarscht werde wie bei den Androids.
 
@L_M_A_O: Auch ich habe ein Windows Phone und bin ein richtiger Fan. Sehr zufrieden :)
 
@L_M_A_O: "... weil ich hier nicht so verarscht werde wie bei den Androids." Das kann man heute noch nicht beurteilen.
 
@L_M_A_O: Deshalb habe ich auch ein WP7.
 
@Menschenhasser: Dem schließe ich mich ebenfalls an.
 
@psylence: ich auch
 
@garryb: Meine Worte. Bei Android darf mann nach einem Jahr beten dass es noch ein Update gibt., Erst kommen all die neuen Geräte mit Updates dran und man ist nur noch Kunde zweiter Wahl. Ich bleibe bei Windows Phone wenn ich ein neues Telefon kaufe.
 
Würde MS mal ein Statement abgeben ob die erste Generation der WP7 Devices auch noch das nächste Major-Update miterleben werden (Apollo und Tango), würde ich mir sofort eins kaufen. Von den neuen Modellen (Titan, Radar, Lumia,...) steht mir pers. keins an.
 
@SnuScha: Zumindest Tango scheint schon mal recht wahrscheinlich zu sein. In den "I'm a WP" Statistiken habe ich auf einem Screenshot in der Liste ein Omnia 7 gesehen, dass mit einer pre Beta von Tango läuft. Wenn MS auch auf den Unternehmensmarkt abzielt, werden sie auch Supportzeiträume analog zu Windows und Office einführen müssen. Derzeit hält man sich jedoch leider sehr bedeckt, was Supportzeiten angeht. Habe auch aus dem Supportforum keine klare Aussage erhalten.
 
@karstenschilder: Danke für die Infos. Mit Tango rechne ich ebenfalls für alle Geräte. Ich habe nur bedenken das MS Apollo einfach in WP8 benennt und dann keinen Support mehr für WP7 Geräte anbietet bzw. neue Funktionen vorenthalten wird.
 
@SnuScha: Das Apollo Update wird Win Phone 8. Es soll aber für alle Geräte der ersten Generation erscheinen, soweit ich es geladen gelesen habe(PocketPC.ch)
 
@Tomato_DeluXe: Ich finde diese Aussage ein bisschen voreilig: bei WP7 stehen wir am Anfang, die Geräte sind erst auf den Markt gekommen. Aber wie sieht es in zwei/drei Jahren aus? Werden da die heutigen Geräte die Updates von Morgen erhalten? Oder wird man die Ausrede bringen, dass die Hardware zu schwach ist? Wir bleiben dran.
 
@SnuScha: tango ist sicher....apollo weiss man nicht
 
@SnuScha: Microsoft hat Anfangs gesagt das die Geräte immer 2 Jahre mit Updates versorgt werden. Somit sollte die 1. Generation sogar noch Tango (2Q 2012) und Apollo (4Q 2012) erhalten. Die 2 Gereation wird diese mit Sicherheit erhalten da die 2 nächsten Updates nächstes Jahr kommen.
 
@thomas.g: wie grad erst auf den Markt gekommen? Also ich hab mein LG Optimus 7 schon seid über nem Jahr ;)
 
@craze89: Dito und es rennt :-)
 
@L_M_A_O: Schauen wir mal, wie sich das mit der Zeit entwickelt. Demnach müsste nach zwei Jahren das erste WP7-Gerät auch auf den aktuellen Stand gebracht werden können. Jedenfalls werden die Flaggschiffe mit Android meist soweit aktualisiert, wie es eben geht. Aber die Technik altert nunmal schnell und irgendwann ist dann einfach Schluß. Und wer nicht mehr als 1 Euro für sein Gerät ausgeben möchte, der muss eben mit dem leben, was er bekommt.
 
@L_M_A_O: Recht hast du! Besitze ein Android Phone und ein Tablet. Für beide Geräte gibt es inzwischen vom Hersteller keinen Support mehr auf Updates. Und ich muss inzwischen bei jeder App und bei jedem Game darauf achten ob sie mit meinen Geräten kompatibel sind. Oft nur durch Ausprobieren und eine Rückerstattung aus dem Market fordern. Googel hat es echt verpasst gewisse Standards zu setzen und die Hersteller nutzen die Update-Politik aus um neue Geräte an den Mann zu bringen.
 
@leviathan11: Und selbst da hat man noch das Problem, das es Apps gibt die nur von alten Geräte verwednet werden können. Darüber regt sich mein bro ständig auf.
 
@L_M_A_O: seh ich auch so. Sony Ericsson X10: Ich hatte noch mehr als 1 Jahr 1.6(!!!), also bereits 2.X heraußen war. Und dann kam 2.1, obwohl bereits 2.2 heraußen war. Bin mir mit einem aktuellen Phone wie in der Steinzeit vorgekommen, denn erst mit 2.X sind die coolen Sachen dazugekommen.

Nach 65000 (bitterbösen) Einträgen im Forum von SE (nur 1 von mir ;-) ) entschlossen sie sich, doch noch auf 2.3 zu updaten, was wiederum extrem lang dauerte.

Auch ich habe jetzt ein WP7 (Nokia) und freute mich gleich über ein problemloses, automatisch verteiltes Update!
 
@L_M_A_O:Ja, ist alles falsch. In Wirklichkeit ist WP so ein Hit, dass es längst an der Spitze der mobile OS steht....mindestens durch die Leute die es auf WF in den Himmel loben! WP ist und bleibt tot! Willkommen W8!
 
@L_M_A_O: Ich muss zugeben das ich die Win Handys in der Vergangenheit nie so sehr mochte. Aber ich habe mir das Lumia von Nokia mal angesehen und muss sagen ein flinkes System.
 
@L_M_A_O: Wie wahr...ich hab zuvor ein Omnia gehabt mit Win Boot...jetzt Galaxy S2...das Handy an sich ist besser, die Oberfläche ebenfalls...aber der Support ist mehr als unter aller Sau.
 
@L_M_A_O: Genau deswegen habe ich auch ein wp7 und bin nach wie vor zufrieden damit.
 
@L_M_A_O: Ich stimme die voll und ganz zu. I love Lumia 800 mit WP =)
 
@L_M_A_O: Costum-Rom hi@
Wenn ich mit Kacheln "spielen" will, kauf ich mir ein Schachbrett....
 
@L_M_A_O: Also um mal ehrlich zu sein, es gibt für so gut wie jedes Android Gerät die Möglichkeit es auf den aktuellen Stand zu bringen. Einfach mal im XDA Dev Forum suchen...Anleitung durchlesen und durchführen...fertig. Android hat wegen seiner Offenheit eine starke Community...Aber bin mal gespannt ob du in 1 2 Jahren immer noch so denkst, wenn auf einmal keine Updates mehr kommen und du die Wahl zwischen "Jailbreak und manuell updaten" oder "neues WP8/9/10 Phone kaufen" hast.
 
@L_M_A_O: stimme Dir voll und ganz zu! Die Updates bringen wirklich viele neue (leider auch viele Standardfunktion, z.B. eigene Klingelton) Funktion dazu.
Freu mich schon auf's nächste Update!!
 
"Weil die einzelnen Smartphones und das Betriebssystem von den Herstellern und den Netzbetreibern nicht im gleichen Umfang wie bei Android an ihre Anforderungen angepasst werden können, ist ihr Interesse an Microsofts Produkt eher gering." Sind wir doch froh dass es nicht geht. Ich habe einmal bei meinem Touch Diamond den Fehler gemacht eine T-Mobile Rom zu Flashen. Das gesamte TouchFLO 3D war weiß / rosa, alle Icons wurden T-mobilisiert, mit anderen worte: es war schrecklich
 
@Ludacris: warum machst du denn sowas? Da macht man doch wenn dann das Original ROM drauf
 
@JasonLA: Die T-Mobile Rom war aktueller als die letzte ROM von HTC und ich dachte mir ich probiers mal aus. Das Touch Diamond war zu Zeiten der 6.5 Beta nicht sehr beliebt und daher gab es damals keine Beta roms.
 
@Ludacris: ich hatte die O2 Version, mindestens genauso schlimm in blau... Gut dass die Provider nicht mehr ganz so viel verändern... Ich hoffe die lassen bald mal den ganzen Provider App Müll auch weg
 
@JasonLA: Naja bei Phone 7 gibts von meinem Provider (A1) nur die Service App sowie die Sportapp und noch irgendwas wobei aber alle über den Marketplace zu beziehen sind. Alle weiteren dinge sind in der STK (Simtoolkit) unter Einstellungen
 
@Ludacris: bei Android Phones packen die Provider irgendwelche Demos drauf die man nicht löschen kann... echt nervig
 
@JasonLA: ja das hab ich bei nem freund der ein desire bzw jetzt ein desire s hat gesehen - die gehen nur weg wenn du das Gerät rootest denn dann hast du Zugriff auf das Dateisystem
 
Ich werde bei iOS bleiben, wo ich sicher sein kann, dass Apple die Geräte länger unterstützt als wie bei Android
 
@Hakan: Du vergleichst ein Unternehmen mit einer Software... interessant. ("als wie" ^^)
 
@Wohlstandsmüll: Er hat aber Recht. Apple versorgt die iPhones in der Regel 2 Jahre lang mit Updates, so konsequent macht das kein anderer Hersteller.
 
@Hakan: Das stimmt. Andere Hersteller können das aber auch nicht umsetzen, da sie etwa 20 Handys mehr als Apple im Jahr auf den Markt bringen.
 
@BastiB: und dass soll jetzt die schlechte Update-Politik rechtfertigen? Wenn mann ein größeres Sortiment hat , kann man es also liebloser behandeln?
 
@Janino: Ich empfinde es nicht als lieblos, wenn mein SGS2 nur etwa 1 Jahr mit dem neusten Android geupdatet wird. Da ist Apple um einiges großzügiger, das stimmt, aber ich kaufe ja auch keinen PC mit der Erwartung in 2 Jahren das neuste Windows automatisch und gratis zu erhalten.
 
@BastiB: Von gratis soll erstmal keine Rede sein. Ich hab wohl nicht zu unrecht den Eindruck, dass es den Billig-Androide-Anbietern nur ums schnelle Geld beim Verkaufen geht. Für den Service und die daraus folgende Kundenbindung bleibt dann wohl nichts mehr viel übrig. Von Microsoft bekommst du jahrelang Sicherheitsupdates kostenlos. Den Vergleich von Dir find ich jetzt etwas blöd.
 
Alle einmal durchgenommen und am Ende endlich zufrieden mit der Nokia Nutte. Davor ein HTC 7 pro. Windows Phone ist das OS, welches am einfachsten zu bedienen ist. Ich denke es würden mehr leute wechseln, wenn sie ihre Android oder itunes Apps mitnehmen könnten. Wie kommt man zu WP7? Da das iPhone zu Mainstream wurde nen Androiden gekauft. Nachdem das OS (ca. 6 Monate nach Kauf) kein update mehr bekommen hat, Telefon verkauft und WP7 probiert. Seit 3 monaten sehr zufrieden (Mango) davor mangelte es nur an einer sinnvollen Navilösung. Mein nächstes nach der Nutte wird wieder ein WP.
 
@robs80: Was hat dich am 7 Pro gestört? Ich schwanke noch zwischen diesem und 2 anderen.
 
@SnuScha: Die Tastatur ist angeblich sehr schlecht.
 
@Ludacris: Ich finde sie von kurzem testen im Laden wie auch bei meinem Desire Z sehr gut. Deshalb die Frage an robs80 welcher das Gerät scheinbar wesentlich länger im Einsatz hatte.
 
@SnuScha: Eine Vertragsverlängerung machte mich zum stolzen Besitzer des Nokia Lumia. da ich aber kein Fan von Bildschirmtastaturen bin, werde ich nach zwei Wochen spielen wieder zum Pro wechsel. (vielleicht klingt der erste Satz meines ursprünglichen Posts etwas zu überschwänglich). Das 7 pro hatte ich bis jetzt knapp ein Jahr im Einsatz (kamm ja erst januar letzten jahres raus). es wird aber wahrscheinlich noch ein weiteres jahr im Einsatz sein.
 
@robs80: Danke für die Rückmeldung. Dann wird es für mich wohl auch bald das 7 Pro sein. :)
 
@SnuScha: wenn du eins mit tastatur suchst, kann ich dir auch das dell venue pro nahelegen, besserer bildschirm, die tastatur ist super (und beleuchtet...oft gar nicht zu verachten) und halt im hoch statt querformat was das drehen des geräts fürs schreiben unnötig macht.
 
@0711: Mit dem Gedanken habe ich auch gespielt, allerdings habe ich in Foren gelesen das zum einen die Verarbeitung nicht ganz das wahre ist (Dell Logo auf der Rückseite verabschiedet sich gerne) und seit dem Mango Update soll der Kompass nicht mehr funktionieren, ebenso sei Thetering nicht möglich (was mir allerdings egal ist). Habe beim Dell arge bedenken das mit den nächsten Update(s) die Probleme nicht weniger werden... Optisch finde ich, ist es das schönste WP7 Device am Markt und das oft kritisierte hohe Gewicht empfinde ich als sehr angenehm.
 
@SnuScha: der kompass geht meines wissens nicht erst seit mango nicht...er ging nie und wird es vermutlich auch nicht. Tethering sit aufgrund des verbauten wlan chips nicht möglich, das stimmt. Wie das dell logo allerdings hinten rausfällt weiss ich nicht, bei meiner freundin sieht das aus wie aus einem stück (also akkudeckel mit logo drauf).
 
@Ludacris: Das behauptet Computer Bild. die Tastatur ist ein Traum, man muss nur wissen, dass Umlaute durch längeres drücken der jeweiligen Taste geschrieben werden.
Jeder der das HTC 7 pro mal probiert hat, will es nicht mehr hergeben!
 
@robs80: Sorry, ich lese nur die c't ;) Ein bekannter von mir hat mir erzählt dass sie nicht gut sein soll. ich hab mich gegen das pro entschieden weil es mich 200€ mehr gekostet hätte
 
Ich muss Charlie Kindel in einigen Punkten Recht geben. Besonders das Thema der Update-Politik der Hersteller wäre da zu nennen. Allerdings scheint sich da langsam etwas zu tun und man muss auch dazusagen, dass man als Kunde auch nicht blind zuschlagen sollte. Wer möchte, dass sein Gerät möglichst lange mit Updates versorgt wird, muss aktuell leider zusehen und sich ein Gerät der oberen Mittelklasse zulegen. Wer sich ein Gerät für 150 - 200 Euro kauft, kriegt auch nicht mehr von den Herstellern. Updates sind teuer für die Unternehmen und werden daher nur bei den Topgeräten länger angeboten. Ob das so richtig ist, ist zumindst aus Kundenseite mehr als fraglich. Microsoft wird aber auch nicht anders handeln können, wenn sie noch eine Chance haben wollen. Aktuell sieht es für Microsoft düster aus. Da kann das Produkt noch so toll sein.
 
@noneofthem:
Also das kann man auch nicht sagen, zumindest sollte man dann von HTC auch abraten da es bei denen bei teuren Geräten sehr hapert, siehe HTC Desire und das Gerät hat mal 500 und mehr gekostet
 
@noneofthem: "Updates sind teuer für die Unternehmen und werden daher nur bei den Topgeräten länger angeboten." Wer hat dich Firmenboss den auf die Verbraucher losgelassen (oh man)
 
@Zero-11: Ich sag nur, wie es ist, nicht wie ich es gerne hätte.
 
Also ich hatte erst die Tage wieder das Samsung WP7 von meinem Schwesterlein in der Hand und halte die Aussagen des gutsten schon für von sehr weit hergeholt. Selten habe ich ein so dermaßen schlecht bedienbares Gerät in meinen Händen gehalten, und die Tatsache daß sich die WP7-Geräte wie ein Ei dem anderen gleichen hilft in diesem Fall auch nicht weiter... ganz im Gegenteil.
 
@Johnny Cache: Tja, ich habe ein Windows Phone und meine Tante hat sich ein Android gekauft, das ich ihr einrichten durfte. Seitdem hab ich über Android die gleiche Meinung, die du über Windows Phone hast.
 
@Johnny Cache: "dermaßen schlecht bedienbares Gerät" ... was meinst du damit? Die Hardware oder das System?
 
@sidn@y: Ich meine das OS. Daß das Gerät selber alles andere als einen vertrauenserweckenden Eindruck macht ist in dem Zusammenhang reine Nebensache.
 
@Johnny Cache: ...also die kacheln sind sprechend, die menüs sind weit weniger tief als bei jedem anderen os, die onscreen tastatur funktioniert tadellos mit sinnvollen wortvorschlägen, die bedientasten sind wenige und ohne doppelbelegung....was hat dich denn genau an der "bedienung" gestört?
 
@0711: Vielleicht ist es gerade diese "einfache" Bedienung welche mir letztendlich viel zu umständlich erscheint. Ähnliche Probleme habe ja auch mit OSX, welches ich selbst nach 3 Monaten noch alles andere als intuitiv bedienen konnte. Vielleicht bin ich aber auch einfach schon zu alt um mich umzugewöhnen.
 
@Johnny Cache: mich würd interessieren, was ... also findest du das zeug nicht wo du es erwartest (z.B.), passt dir das links rechts gewische nicht. Ich komm mit osx auch nicht zu recht ;)
 
@0711: Hatte das Gerät nur 20min in der Hand, aber in dieser Zeit konnte ich ihm keine wirkliche Bedienlogik abgewinnen, während ich mich damals mit Android ohne jede Probleme anfreunden konnte. Es erschein mir alles recht unsortiert und viel zu flach, was letztendlich öfters in eine Sucherei ausgeartet ist.
Das einzige was mir gut gefallen hat waren die strengen Hardwarevorgaben, weswegen das Gerät immer flüssig lief, etwas das ich von meinem Xperia X10 Mini mit Android 2.2 leider überhaupt nicht behaupten kann.
 
@Johnny Cache: schlecht bedienbar? hast du die Kacheln nicht getroffen oder die einstellungen nicht gefunden? was kann man denn bei WP7 gross nicht verstehen? Viel einfacher gehts jetzt wirklich nicht mehr.
 
Warum ist dann Apple so erfolgreich?
 
@Menschenhasser: Weil Apple genau die Punkte nicht erfüllt die Kindel anspricht. Die Updates kommen zeitnah, es gibt nur einen Hersteller etc.
 
@Knerd: und was ist bei WP7 anders? Die Vorgaben sind ziehmlich gleich für jeden Hersteller. Updates kommen auch zeitnah.
 
@Menschenhasser: Apple hat sozusagen die komplette Kontrolle und Netzbetreiber wollen das iPhone haben. Bei WP7 hat Microsoft nur fast die komplette Kontrolle (Hersteller können Upates noch testen, Features wie WiFi-Tethering können von Netzbetreibern deaktiviert werden) und die Netzbetrieber in den USA ringen nicht gerade darum ein WP7 führen zu dürfen. Dies liegt daran, dass Apple sehr viel früher dabei war, dass es eben den Kult-Status hat und dass Microsoft oder Windows nicht als besonders cool angesehen wird. Trotzdem mag ich mein WP7 :)
 
@slimshady322: Auch beim iPhone hat der Netzbetreiber die Möglichkeit Tethering zu sperren
 
@slimshady322: Netzbetreiber woollen doch nur das iphone wiel sie wissen dass alle apple-fanboys unbedingt auf das neue Modell wechseln wollen und dafür sogar Schlange stehen. Dasss man diesen Leuten dann noch einen neuen und wenn möglich sogar teureren Monatstarif aufs Auge drücken kann damit das Handy 100 Euro billiger ist beim Kauf ist für die Provider ein angenehmer Nebeneffekt. So haben die dann mindestens 12 Monate lang höhere Grundgebühren die sie beim Kunden kassieren können.
 
WP7.5 ist ganz OK, wenn auch durchaus die eigentlich nicht vorhandene Unterstützung von microSD Karten sowie die keine Personalisierung zulassende Metro-Oberfläche valide Kritikpunkte sind.
Das eigentliche Problem ist aber, dass MS sich Nokia ins Boot geholt hat. Die wollen anscheinend nicht durchstarten: Die Hardware ist nicht zeitgemäß (ich weiß, dass das Lumia 800 flüssig funzt) und der Preis viel zu hoch (bei der Hardware echt ein Witz). Microsoft hätte selbst ein aktuelles Gerät produzieren sollen - die kriegen ihre XBox ja auch an den Mann gebracht...
Naja, vielleicht kommt ja jetzt in den nächsten Monaten noch etwas vernünftiges nach, aber der Start war selbstverschuldet schwach.
 
@doubledown: Schonmal aufgefallen das Mobile Geräte von MS meistens scheitern und dann eingestampft werden? So in den letzten Monaten kommt mir gerade in den Sinn: Zune, Kin (Diese Handys) und Courier (das Tablet mit Dual-Screen). Hardwaremäßig haben sie nette Ideen, aber wenn sie auf den Markt kommen scheitern sie kläglich.
 
@Blubbsert: Der Zune lebt in WP7 weiter, also nur indirekt eingestampft. Kin war wirklich Schrott (WM6 mit Zusatzfeatures und v.a. Zusatzsperren auf altbackener Hardware) und Courier sollte nie mehr als ein Konzept sein, welches zu Ideen für Win7/8 Touchfeatures beitragen sollte. Ich jedenfalls freue mich auf ein Lumia 800. WP7 wird nicht eingestampft, denn im Zusammenhang mit Win8/9 wird da noch sehr Vieles kommen, was sonst niemand so bieten kann.
 
@doubledown: ich muss dich etwas entkräften...microsd karten werden unterstützt, die hersteller bietens nur nicht an - aus nachvollziehbaren gründen, ändert für den kunden natürlich nichts. Dann noch zur anpassung der metro oberfläche, die ja per standard zumindest in farbgestaltung u.ä. angepasst werden kann.....inzwischen gibt es aber auch apps um z.B. n bild o.ä. über verschiedene kacheln anzuzeigen (ohne oder auch mit "funktion" in form von irgendwas aufrufen) - meist ist das aber aktuell noch mit längeren startzeiten der funktion u.ä. verbunden (im homebrew bereich ist es bereits ohne verzögerung/workflow unterbrechung möglich). http://kurzurl.net/1EU8W (+connection tiles)...gut letzten endes bleibt man bei den kacheln aber nicht unbedingt bei "metro" aber es sind aktuell ja erst noch die ersten schritte
 
@0711: Ich weiß, dass es prinzipiell eine microSD-Unterstützung gibt, aber nur sehr eingeschränkt, da man die Karte dann nicht mehr wechseln kann, wenn sie einmal ins System eingebunden ist. Das wäre mir eigentlich auch egal, solange ich wenigstens die Möglichkeit habe, den Speicher auf ein für mich adequates Maß zu erhöhen. Microsoft will ja unbedingt, dass die Leute die Cloud benutzen. --- Eine farbliche Anpassung der Kachelfarbe ist keine Personalisierung des Homescreens. Was soll man da mit irgendwelchen Apps, die dann eh wieder nur das ohnehin schon schwachbrüstige System (single core - ich weiß es reicht aus, aber es bietet halt nicht mehr Spielraum) ausbremsen und eigentlich eh nur eine halbgare Frickellösung darstellen. Microsoft hat hier etwas eigenes gebracht, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Das Icon auf dem "Desktop"-Design hat sich aber bewährt und ein Zugriff auf App gestaltet sich schneller, da man nicht erst ellenweit nach unten scrollen muss oder in die alphabetisch sortierte App-Ansicht wechseln muss. Das Konzept der Live-Tiles erscheint zwar auf dem ersten Blick vielversprechend, aber den Informationsgehalt, den sie auf einem Smartphone liefern, bekommt jedoch besser über die klassische Notification-bar transportiert, zumal man ja nicht alle Tilesmit einem Blick einsehen kann sondern hier immer wieder scrollen muss. Auf einem Tablet hingegen wird das wahrscheinlich eine ganz neue Dynamic entwickeln, für ein Smartphone jedoch nicht wirklich geignet, meiner Meinung nach.
 
Ich glaube MS hat einfach am Anfang zu wenig Werbung gemacht und WP wurde auch erst seit dem Mango Update wirklich Konkurrenzfähig. Man sieht aber, dass MS gelernt hat und in der letzten Zeit gutes Marketing mit Nokia betreibt, siehe z.B. London mit Deadmau5. Bin selbst WP Besitzer der ersten Stunde und bin bis auf Kleinigkeiten mehr als zufrieden.
 
@youngdragon: ja die anfangsschwierigkeiten waren da. neben zwei riesen systemen wie android und ios muss man sich erst mal behaupten. aber war android anfangs auch nicht ziemlich "krüppellig"?
daher würde ich sagne,d ass ich wp7 doch sehr gut macht und die größeren updates mit funktionserweiterung tun dem system sichtlich gut. es läuft alles sehr flüssig. bin gespannt auf die nächsten jahre.
 
ist das heutzutage nicht schnurz, mit den anbietergeräten, da man sich sein handy eh auf dem freien markt holt (seit nen paar jahren gibt es keine subventionierung der geräte). das problem bei WP7 ist wohl microsoft. windows geräte waren jetzt nie wirklich der knaller und das haftet nach. bin bei dem ding etwas hin und her gerissen, würde aber wohl android vorziehen, root->dann rom drauf.
 
Wenn es einen negativen Aspekt gibt, der Windows Phone vor der flächendeckenden Akzeptanz abhält, dann wohl eher die Tatsache, daß man nicht einfach Kontakte, Notizen, Mails, Kalender usw. über ein Softwareprogramm mit PC und Telefon synchronisieren kann. Der derzeitige Weg über Windows Live als quasi Cloud-Umweg gefällt mir nicht und solange es keine ordentliche Direktvariante gibt, warte ich noch. Es ist doch nicht die Frage, ob ein Provider ein gerät anpassen kann oder nicht, da sich die Anpassung sowieso in erster Linie auf Branding beschränkt und auf Funktionsdeaktivierungen. Wieso sollte man also in solchen Fällen generell zu provider-versauten Geräten wechseln anstatt ein Retail Produkt zu kaufen das grundsätzlich mit allen SIM Karten läuft? Nur weil Provider selbst nicht viele Windows Phones verkaufen, heißt das nicht das diese Plattform nicht gefragt ist. Der Manager da oben, zieht aber genau diese Konsequenz, was in meinen augen aber ein falscher Schluss ist.
 
@Rikibu: Danke für diese Auskunft! Ich suche schon seit ein paar Wochen nach einem passenden Handy für mich, da ich firmentechnisch oft meine Kontakte und Mails syncronisieren muss, dachte ich das für mich eher das Windows Phone in Frage kommt! Aber nach der Auskunft ,das es nur mit Windows Live über die Cloud funktioniert, ist für mich gerade die Endscheidung für ein Samsung mit Android gefallen! Danke für die Auskunft! Und das obwohl ich immer auf Microsoftprodukte setze und so nebenbei, wenn ich so sehe was die sich gerade mit Windows 8 erlauben (Beta habe ich schon drauf ) dann muss ich sagen, das Betriebssystem ist der erste Sargnagel für Microsoft!
 
@bigprice: Naja. Firmen die den lokalen Sync erlauben (was ja das Verbinden des Gerätes voraussetzt), nehmen es mit der IT Sicherheit auch nicht wirklich ernst. Wenn man mit tragbaren Geräten schon Mails und Kontakte mit der Firma Synchronisieren will, dann sollte eh eher auf Exchange und Derivate zurückgegriffen werden (Stichwort: ActiveSync) und das Ganze bitte ohne lokale Verbindung. Neben IOS und Android kann auch WP7 sowas.
 
@karstenschilder: naja, aber ob ich jetzt in meiner 10 leute firma n fetten exchange server brauche... nur weil ich lokal synce heißt das nich das ich sorglos mit meiner firma und deren daten umgehe. es kommt immer auf die leute an dies machen.
 
@Rikibu: Es geht dabei weniger um das was du mit den Daten machst. Beim lokalen Sync geht es mehr darum, was das Gerät so alles von draußen mit reinbringt. In der Regel passiert bei einem lokalen Sync weitaus mehr, als nur ein Kontakt und Mailabgleich und schnell ist die Seuche im Systerm. Zudem hat der Admin, je nach Gerätefragmentierung, auch noch einen Haufen Sync Software am Hals, die ordentlich getestet und gepflegt werden muss. Es gibt Unternehmen, die gewisse Sicherheitsstandards erfüllen müssen. Da kann man einen lokalen Sync nicht mehr bringen. Die 10 Mann Firma braucht auch keinen Exchangeserver. Es gibt auch eine kostenlose Alternative, die mehr oder weniger, was den Sync angeht, genau so viel bietet. Rein vom Aufwand her bietet sich für so kleine Unternehmen allerdings doch eher sowas wie Office 365 an. Kann man nicht viel kaputt machen und so viel kostet das nicht.
 
@bigprice: du kannst natürlich auch mit einem Exchange Server synchronisieren, falls ihr sowas in der Firma habt. Meine Kritik war als Privatanwender formuliert. Für Firmen die Exchange haben, dürfte das WP7 eine gute Wahl sein. Nokia arbeitet aber wohl an einer Lösung, um direkt zu synchronisieren zwischen PC und Telefon. Ein Import über vcard ist sicher auch möglich.
 
@bigprice: du musst als firma nicht unbedingt über die cloud gehen, du kannst auch direkt mit eurem mailserver/exchange syncen....was weit komfortabler ist als desktop sync (und vor allem hast du immer alles auf dem selben stand und vergisst nicht mal den sync am desktop). Es ist lediglich richtig dass es keine desktop sync möglichkeit gibt aber kontakte bekommt man auch über einen firmen exchange o.ä. drauf.
 
@Rikibu: Mag ja sein, dass du deine Geräte frei am Markt kaufst. Die Mehrheit der Leute kauft sich die Dinger immer noch bei Vertragsabschluss bzw. -verlängerung. Und bei den Sachen, die über die Providertheke gehen, hat der Provider nun mal das letzte Wort. Sieht man z.B. gut am IPhone VoiceChat, der nur über WLAN geht. Was Brandings angeht, haben die Provider nicht viel Spiel bei Windows Phone. In der aktuellen Version ist das lediglich eine kleines Logo während der Einschaltanimation, eine Akzentfarbe (die sich problemlos umschalten lässt) sowie eigene Apps, die sich auch problemlos deinstallieren lassen. Hat man die Farbe umgestellt und die Providerapps alle gelöscht, merkt man das Branding nur noch kurz beim Einschalten. Wenn ich mir angucke, wie versaut sonst so bei Providern die Geräte sind, wird denen das wohl nicht sonderlich schmecken.
 
Eben WEIL alles in den Händen von MS liegt und nicht in denen der Hersteller wie bei Android, würde ich mir schon eins mit Windows Phone holen. Ich finde die Updatepolitik bei Android bis heute einfach nur grauenvoll und bin stark am Überlegen, mir als nächstes eins mit Windows Phone zu holen.
 
@C!G!: Ich habe hier jetzt bereits mehrfach gelesen wie katastrophal die Updatepolitik von Android Geräten ist und ehrlich gesagt kann ich es nicht nachvollziehen. Für mein HTC Desire S ist bereits jetzt das zweite Update eingerollt und ich bin bei Version 2.3 angekommen. Aber auch davor hat das Gerät völlig problemlos und ohne Murren und Knurren seinen Dienst verrichtet. Es wäre zwar schön immer up-to-date zu sein, aber es ist nicht notwendig. Weder habe ich bislang erlebt dass im Marketplace auch nur eine seröse Anwendung herumgemault hätte, dass ich zu alte Betriebssystemversionen einsetzte, noch sehe ich hier zwangsweise eine Notwendigkeit. Wenn ich eine XP Lizenz besitze beklage ich mich doch auch nicht bei Microsoft warum ich nicht nach 2 Jahren kostenlos Windows 7 bekomme. Hier wird viel Wirbel um nichts gemacht. Bei nicht-Smartphones war es auch völlig üblich dass nur solange ausgebessert wurde, bis das Produkt läuft, danach blieb es dabei, wer damit nicht zufrieden war musste halt neukaufen. Und ich sehe es so, solange die Anwendungen aus dem Market problemlos laufen ist ein Betriebssystem nichts weiter als eine Plattform für den Start der Anwendung. Nicht mehr und nicht weniger. Ich verstehe das Rumgemaule auch irgendwie nicht, wer Android kauft weiss ungefähr auf was er sich einlässt. Wer sich dann für viel Geld ein Smartphone holt und sich dann nachträglich beschwert dass der Bestandskunde der Blödmann ist (ist ja eigentlich überall so) sollte mal die rosarote Brille absetzen. Die Fürsorgliche Poltik anderer Hersteller (Windows Phone) hat wohl eher etwas damit zu tun, dass man mit allen Mitteln versucht irgendwie Marktanteile zu erhaschen bzw. zu halten.
 
@Frankenheimer: ich beklage mich bei xp aber wenn ich 2 jahre später keine updates mehr bekomme...kleiner unterschied zu android gb/ics und xp/7. Genau bei nicht smartphones, die nicht kleinen computer glichen war es so...
 
@Frankenheimer: Aha. Und fühlst du dich mit 2.3 aktuell? Laut Wikipedia kommen danach noch 2.3.1 bis 2.3.7. Außer bei einer Version taucht überall das Wort "Bugfixing" auf. Du verkennst auch ein wenig die Lage. Smartphones sind keine typischen Handys mehr, sondern Taschencomputer mit Telefonfunktion. Der Knackpunkt aber ist: in der Regel sind diese Geräte permanent online. Der Tag wird kommen, wo ungepatchte Smartphones ein ähnliches Sicherheitsrisiko darstellen, wie ungepatchte Windows PCs. Die Anfänge in Android zeichnen sich schon länger ab. Einen wirklich dicken Brocken hat sich Google damit ins Nest gelegt: http://tinyurl.com/6ny8onj #*# Dort wird erwähnt, dass unter Ausnutzung von Sicherheitslücken dann das Gerät vollständig übernommen werden kann. Und diese Lücken existieren auch. Jeder inoffizielle Jailbreak zum Rooten nutzt so eine Lücke aus. Sollte zu denken geben.
 
Diese Verseuchung der Handys durch die Provider muss endlich mal ein Ende haben. Überhaupt gar keinen mehrwert für den Kunden, reines generve bei den Updates - einfach nicht mehr tragbar. Würde mir sehr Wünschen, dass Hersteller wie HTC oder Samsung das schlicht verbieten würden. Solche Hersteller kann nämlich kein Provider aus dem Sortiment nehmen, egal welches OS auf den Geräten läuft.
Früher hat das vielleicht alles noch geklappt aber jetzt wo Updates eine große Rolle spielen haben die da einfach nicht mehr rumzustören......
 
@Universe: Tja das ist die Crux: ohne Provider kriegen die ihre Handys nicht los. Und Provider haben natürlich ein Interesse daran, Kunden zu binden (knebeln). Und zwar solange es nur geht. Unter dem Strich sind wir von der schönen heilen Handy-Welt weiter entfernt denn je. Hätten die Android-Geräte einheitliche Bedienoberflächen und Provider würden nur noch ihre Gimmicks dazusetzen und sich auf ihre eigentliche Aufgabe (nämlich die Kommunikation) konzentrieren, dann hätten wir auch einen viel schärferen Wettbewerb unter den Providern - und einige würden da wohl auf der Strecke bleiben. Dazu müssten aber Hersteller und Systementwickler den Providern das Messer auf die Brust setzen. So hat das zu funktionieren und eure Gimmicks noch obendrauf - fertig. Apple konnte das auch; liegt wohl bei Apple auch daran, dass deren Kunden mitgezogen haben. Und hier ist ein weiterer Knackpunkt: dass die Kunden durch den Kauf der Produkte die Fragmentierung des Android-Marktes mit stützen.
 
@Universe: Wer zwingt Dich, ein gebrandetes Gerät zu kaufen?
 
@iPeople: Niemand. Die breite Masse trifft es trotzdem. Es kann nicht von jedem erwartet werden, dass er sich mit sowas auskennt.
 
@Universe: Die breita Masse juckt das aber nicht.
 
Aber wenn er Recht hat, wäre das iPhone ein Megaflop. Es kann also nicht der einzige Grund sein.
 
das Windows Phone ist halt das beste OS und wenn die den Herstellern den Mittelfinger zeigen, damit alle das gleiche beste Ergebnis geliefert bekommen, dann haben die das Recht dazu und ja der Mittelfinger passt!
 
Spielraum im Umgang mit Updates? Auch bei Android machen die Hersteller letztendlich kaum etwas anderes als die Updates, die von Google kommen, für ihre Geräte freizuschalten und zum Download anzubieten. Insofern müsste es für die Hersteller eigtl. eine enorme Erleichterung sein, wenn sie sich darum nicht mehr kümmern brauchen, und die Geräte alle direkt über Microsoft aktualisiert werden, also so wie es bei PCs ja auch funktioniert (man stelle sich mal vor, jeder PC-Hersteller, DELL, HP, Medion, IBM etc. würden unabhängig voneinander zueinander inkompatible Windows Updates verteilen...).
Aber das ist es für sie nicht, denn der einzigen Spielräume, die sich durch die dezentrale Updateverteilung für die Hersteller ergeben, sind, dass sie ältere oder billigere Modelle gezielt von den Updates ausschließen können, um somit die Kunden zum Kauf eines neuen oder teureren Smartphones zu drängen. Klar, dass man sich dann darüber aufregt, wenn MS das Betriebssystem unabhängig von den Geräten, auf denen es installiert wird, selber supportet und updatet, denn das könnte ja dazu führen, dass die Kunden gar keinen Grund sehen, in ein neues Smartphone zu investieren.
Ich finde das eine Unsitte, dass die Hersteller jetzt, wo die Karten noch gemischt werden und der Zug noch nicht abgefahren ist, mit aller Macht versuchen, die neuen Plattformen Smartphone und Tablet von Anfang an strikter unter ihre Kontrolle zu bringen, was beim PC glücklicherweise nicht funktioniert hat. Der PC als eine Plattform, wo der Kunde frei drauf installieren und machen kann, was er will, scheint denen ja richtig ein Dorn im Auge zu sein, kein Wunder daher auch, warum er laufend tot geredet und weg-marktgeforscht wird.
Es sollte mal ein Hersteller den Weg gehen, ein nicht betriebssystemgebundenes Tablet zu verkaufen, und für alle Betriebssysteme, Android, Windows Phone etc. einfach Treiber für die Tablet-Hardware zu veröffentlichen, sowie die Installationspakete sowohl für Android als auch Windows Phone, damit der Kunde sich sein System selber konfigurieren kann. Bevor es kein Tablet gibt, was ich ähnlich wie meinen PC selber aufsetzen kann, also die volle Kontrolle drüber habe, dass ich die eingebaute Festplatte formatieren und Systeme drauf installieren kann so wie ich will, kommt für mich so ein Gerät nicht mal im Entferntesten infrage. Dieser ganze Appstore-Mist ist Gängelung im höchsten Maße. Wenn ich ein Smartphone oder Tablet kaufe, verlange ich, auch die volle Kontrolle über das Gerät zu haben. Jeder sollte ab Werk volle Administratorkontrolle darüber haben und z.B. Anwendungen per Stick oder über Netzwerkfreigabe auf das Smartphone laden und ausführen können, ohne so einen Mist wie Appstore-Zwang, Jailbreak etc.. Was mich am meisten nervt ist, dass sowas immer mehr als normal angesehen wird. In ein bis zwei Generationen gibt es nur noch Menschen, die mit so einem Kram aufgewachsen sind und sich darüber überhaupt nicht mehr beschweren.
 
@mh0001: Vielen Dank, dass wir jetzt auch die maximale Länge von Beiträgen kennen ;-)

Bei Android steht bei den Herstellern weit mehr Arbeit an, als die Version für ein Gerät frei zu schalten. Da wurde von den meisten Herstellern wie HTC oder SE eine eigene Oberfläche drüber gelegt. Du musst dir das so vorstellen, dass da 30 - 50 Entwickler sitzen und Vollzeit an Portierungen für diese mehrere 100 tausend Zeilen C-Linux-Code arbeiten. Und das, obwohl sich die darunterliegende Basis (also das Android-Framework/Android-Betriebssystem) ständig von Version zu Version massiv ändert.

Mit den anderen Punkten stimme ich dir voll zu: Dass WP7-Geräte ständig Updates bekommen, könnte für Hersteller ein Grund sein, eher auf Android zu setzen.

Da müssten sich die Hersteller gegenüber Microsoft durchsetzen und beispielsweise nach 2 Jahren einen Stopp einführen. Oder umgekehrt: Auf alten Phones kostet ein neues Windows Geld - dieses Modell funktioniert ja am PC auch.

Da denk ich mir auch, wenn ein neues Windows raus kommt: Kauf ich mir ein neues Windows oder ein neues Gerät?
 
Könnte auch gebauso gut daran liegen, dass kaum jemand ein Windowstelefon möchte.
 
@Sesamstrassentier: das will man hier nicht wahrhaben.
 
@Manuel147: Ich bin ein eingefleischer Microsoft - Fan aber ein Windows Phone , kaufe ich mir auch nicht!
 
@Sesamstrassentier: Höre ich immer wieder von Laien: "WINDOWS?! Viren usw. will ich nicht auch noch auf meinem Handy haben"
 
Ich liebe mein Windowsphone, ich brauche kein App extra für meine Posteingänge, alle schön sortiert in einem, ich brauche kein App für MSN und Facebookchat, ein Klick und ich bin eingeloggt, meine Nachrichten finde ich gebündelt, wobei automatisch die billigste Möglichkeit der Kommunikation gewählt wird und als letztes erst per SMS. Das ist sowas von praktisch, die Bedienung ist einfach, das Telefon ist nicht überladen mit Müll. Einfach toll, MS mach weiterso und mein nächstes Handy wird wieder WP. Im Moment bin ich mit meinem Samsung Omnia super zufrieden.
Anmerkung: Android wird heu zu Tage auf jedes Smartphone drauf gemacht, egal ob die Hardware ausreichend ist oder nicht. Bei WP passiert das nicht, da hat MS Spezifikationen vorgegeben, manch einer findet das Mist, aber der Vorteil ist, das Update kann an alle Geräte verteilt werden und WP Handys laufen sehr flott in der Bedienung, was man von vielen Android Handy leider nicht sagen kann.
 
Gibts denn mittlerweile eine nicht providergebundene, offizielle Offline-Navigation? Das war mein Knackpunkt, weswegen ich nach WM6.x die Finger von WP7 gelassen habe.
 
@ReBaStard: Navigon bietet seine Software mittlerweile auch ohne Providerbindung an.
 
@ReBaStard: Und für die App "Turn by Turn Navigation", ursprünglich eine prima Online-Navigation für knapp 5 Euro, gibt es die Karten für den Offline-Betrieb inzwischen auch zum Nachkaufen. Allerdings sind die deutlich teurer als die App, und bei der Online-Version kann man kostenlos auch alle Karten einer geplanten Route cachen lassen, wenn man damit rechnen muss, auf dieser Route keine oder keine kostenlose Datenversorgung zu haben. Ich bin deshalb bisher bei der Online-Version geblieben.
 
android auf ein nokia 6800 portieren...das ist für mich eine nachricht. dies hier?
 
warum fragt man nicht mich, ich hätte sowas auch gewusst :-)
 
Der ehemalige Microsoft-Manager Charlie Kindel "geht davon aus"........
 
ein Lumia 900 und iPad3 wird wohl meine gadgetgarage in 2012 erweitern... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles