Jobs-Geburtstag: iPad 3 soll am 24. 2. kommen

Am 24. Februar 2012 wäre der vergangenen Oktober verstorbene Apple-Mitgründer Steve Jobs 57 Jahre alt geworden. An diesem Tag soll einem Bericht der Seite 'Focus Taiwan' zufolge das iPad der dritten Generation erscheinen. mehr... Tablet, iOS, Apple iPad 2 Bildquelle: Apple Tablet, iOS, Apple iPad 2 Tablet, iOS, Apple iPad 2 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja genau. Ähnlich seriöser Artikel wie die Bilder vom Galaxy 3. Auf solche News die keine sind könnt ihr wirklich mal verzichten.
 
@balini: ist doch nicht weiter schlimm...
 
@balini: Das Problem ist, das du mit deinem Kommentar quasi Profit generiert. Wenn du Winfuture abstrafen willst, klicke diese News nicht an und schreibe erst recht keinen Kommentar da drunter.
 
@balini: warum Gerüchte sind interessant ich warte ja schon auf dem S3 naja okay das von Apple hätten sie weglassen können :D
 
@balini: Winfuture hat in den letzten Jahren echt abgenommen! Leider sucht man vergeblich eine gute Alternative Golem hat ein schlechtes Design und ist mit werbung zugepflastert...
 
@balini: ich finde die Art der Berichterstattung OK. Viele Leute freuen sich drauf und die Indizien mit den Arbeitszeiten und der verflossenen Zeit zum zweiten iPad deuten darauf hin, dass was dran sein wird. Also warum nicht?
 
@elbosso: es kommt jedes Jahr im März/April ein neues ipad. Das ist so, und alles andere als überraschend. Deshalb sind die News wie, das ipad 3 kommt im Herbst 2011 oder nun zum Job Geb. Bullshit. Und irgendwas deutet immer auf irgendwas hin. Kannst genauso gut schreiben, dass am Geb, von Jobs der Apple Fernseher rauskommt - als Zeichen für das letzte große Ding, wo Jobs selber noch rumgeschraubt hat. Und nu?
 
@balini: Das kommt jeder Jahr im Frühling, echt? So wie das iPhone IMMER im Sommer kommt?? :-)
 
@balini: nachdem es jetzt genau 2 Hauptvarianten des iPad gibt, ist es minimal gewagt von "jedes Jahr" zu sprechen. Schließlich kam das iPhone 5 ja auch dieses Jahr raus - wie jedes Jahr schließlich :-)
 
@elbosso: genau das habe ich auch sagen wollen.
 
Mal sehen wie es ohne Jobs wird. Ich lese gerade Jobs Buch und es wird dort schon deutlich hervor gehoben, dass es immer Jobs war, der gesagt hat, dass es nicht zB mit den Schrauben gemacht wird, die 10x billiger sind. Das iPhone 4s war ja auch ein Witz, wenn es denn stimmen würde, dass das Design immer noch dass beste ist. Aber wenn mal Geräte wie Samsung Galaxy S2 ansieht, weiß man, es geht auch besser. Da fehlte Steve einfach, würde ich sagen.
 
@wolle_berlin: Jobs hatte nie etwas mit dem Design der Apple Produkte zu tun. Dafür war ein ganz anderer mensch zuständig, dessen Arbeit nie richtig gewürdigt worden ist. Man sollte die Verherrlichung des Mannes in diesem Buch nicht zu ernst nehmen, am besten gar nicht. Lektüre fürs WC.
 
@Anns: deswegen ist es ja die Biografie von ihn man sollte bloß nicht immer über alles hinwegsehen....
 
@Spoongamer: Es ist weniger eine Biografie als eine illusionierte Selbstdarstellung, mh?
 
@Anns: das kann man von 2 Seiten sehen bei vieles was dort drinn steht hat er selber mitgewirkt bei manches vieleicht nicht. Aber das wird jeder anders interpretieren.
 
@Anns: Jobs hatte nie etwas mit dem Design der Produkte zu tun? Also ich würd mal sagen wenn man absolut keine Ahnung hat, einfach mal...
 
@Anns: deine Aussage ist FALSCH. BEI dem IPod zb hat er 3 Prototypen vom Design abgelehnt.
 
@Anns: Deswegen waren auch nur unter der Führung von Steve die Produkte "sexy"! Für Steve Jobs war das Design das allerheiligste, was ihm nicht gefallen hat wurde nicht gemacht, lies doch seine Biografie, dort kommen auch viele andere zu Wort die dies bestätigen können. Ive und Steve haben sehr oft zusammen gearbeitet, Ive war quasi sein Seelenverwandter und solange Ive noch bei Apple ist geht die Erfolgsstory auch weiter.
 
@wolle_berlin: vor allem was ist denn am S2 designtechnisch so toll?
das ist nen billiger plastikbomber.
da hab ich doch lieber nen gescheites HTC
 
@iSUCK: Z.B. dass es das dünnste und leichteste Smartphone seiner Klasse auf dem Markt ist.
 
@heidenf: und das hässlichste
 
@wolle_berlin: Galaxy 2 ? Besser ? :D
 
@Ispholux: hat einen größeres Display, der Rand nicht so groß, es ist leichter (was am Plastik liegt), trotz dass es aus Plastik ist, knarzt es nicht (was der Grund ist wieso keiner Plastik mag). Apple wird auch noch mit einem 4" Display daher kommen, bin ich mir sicher
 
Wenn Jobs mit all dem nix zutun hat, wie kommt es dann, dass die Firma vor dem Ruin gerettet wurde, und zwar genau dann, als er wieder kam. Im Buch steht, er sei viel bei Ive (dem Designer) gewesen und habe im gesagt wie er es gerne hätte. Es heißt, Jobs hätte dem Autor des Buches einfach schreiben lassen und er wolle sich nicht mischen. Steht jedem Frei es nicht zu glauben ..
 
@wolle_berlin: Für das Design aller Apple-Produkte ist Jonathan Ive zuständig. Ein genialer Mann, wie ich finde. Ähnlich genial wie Steve!
 
@SpiDe1500: Habe ich doch selbst geschrieben, dass Ive das Design macht. Lohnt sich bei WF echt nicht mehr zu schreiben, es liest keiner und es wird einfach auf Minus geklickt
 
@wolle_berlin: besser mit plastik, naja
 
2048 x 1536 Pixel auf nicht mal 10 Zoll? WTF. Wie kann ich den Sinn dahinter verstehen?
 
@LoD14: Großer Schwanz, kleine Wirkung.
 
@Anns: Blabla. Sorry, aber wenn man ein iPhone 4(s) besitzt, wirkt das iPad einfach sehr pixelig und unscharf. Das ist Fakt. Wenn du etwas anderes behauptest, hast du eines der Geräte schlicht nie in den Händen gehalten. Ich begrüsse bessere Auflösungen jedenfalls.
 
@LoD14: Naja, das iPhone 4s hat bei 3.5" auch 960x640 Pixel. Somit entsprechen 2048x1526 bei 10" sogar einer tieferen Pixeldichte. Ob man das ganze Retina oder sonst wie nennt, ist ja egal, aber eine so hohe Pixeldichte macht gerade bei Schrift schon Sinn. Schau dir mal die Unterschied an.
 
@Big_Berny: Ich stell mir grade vor, mein Bildschirm, mit 1900irgendwas Auflösung wäre nur 9,7" Zoll groß. Ich seh ja so schon kaum Ecken und Kanten auf dem Ding. Und das Ding ist 27" groß.
 
@LoD14:
Der Witz ist, dass die Anzeigelemente wie Icons usw. sichtbar genau so groß bleiben wie zuvor, nur eben die doppelte Pixeldichte haben (du kannst Quasi den gleichen Effekt wie bei Anti-Aliasing herstellen wenn du mehr Pixel hast). Bei einem Computer wird mit der Erhöhung der Auflösung alles kleiner und feiner, beim iPhone 4 blieben Icons und Schriftgröße so wie vorher, nur eben mit doppelter Pixelzahl. Einfach mal ein iPhone 4 neben ein 3GS oder ein iPad halten. Wer da keinen Unterschied sieht, sollte mal zum Augenarzt.
 
@LoD14: Wie gesagt, gerade Text wirkt auf solchen Bildschirmen viel schärfer. Es lohnt sich, das mal live anzuschauen. Zudem musst du beachten, dass man Tablets meist näher hält als herkömmliche Bildschirme. Insofern macht die Auflösung durchaus Sinn, zumal sich viele iPad&iPhone-Nutzer über die das schlechtere Display beklagen.
 
@LoD14: Einen Vergleich kannst du übrigens hier sehen: http://bit.ly/uRUBH4 Leider etwas unscharfes Foto, aber bei Originalgrösse, sieht man oben durchaus den Unterschied.
 
@Big_Berny: Nur geht man bei einem 10 Zoll großen Display (knapp) eines Tabs längst nicht so nah ran wie an ein 3,5 oder 4 Zoll kleines Smartphone, weshalb sich das relativiert.
 
@Big_Berny: Ich kenne die Geräte. Ich hatte selber schon fast alle iPhone Generationen in der Hand. Dennoch macht so eine unglaublich hohe Auflösung in meinen Augen noch keinen Sinn, weil auf den 10" so eine Auflösung für den Retina Effekt nicht benötigt wird. Da würde schon eine FullHD Auflösung reichen.
 
@LoD14: Rechne es doch mal nach. Bei 10" kommst du mit FullHD niemals auf die gleiche Pixeldichte wie beim iPhone 4(s). Im Übrigen macht es Sinn, die Auflösung gleich zu Vervierfachen, da so die alten Apps problemlos auch mit der neuen Auflösung laufen ohne qualitätsverminderndes Resizen, da die Pixel einfach geviertelt wurden.
 
@Big_Berny: danke, ich weiß, was das retina display ist, und ich weiß auch auch, wie es funktioniert. ich hatte auch die entsprechenden iPhones in der Hand und habe die Effekte gesehen. Jedoch stellt sich mir die Frage, warum man auf einem iPhone 4s mit einer Pixeldichte von 326 dpi den retina effekt hat, aber dann auf einem ipad 3 eine pixeldichte von 528 dpi braucht (vorrausgesetzt, ich hab das jetzt auf die schnelle richtig ausgerechnet).
 
@LoD14: Da sich ppi (bzw. dpi) nicht auf ein Quadrat-Zoll beziehen sondern nur auf ein Zoll (1 Dimension), hast du falsch gerechnet. Tatsächlich wird das iPad3 nur eine Auflösung von 264 ppi besitzen (angenommen die Grösse bleibt identisch, während das jetzige iPad 132 ppi besitzt. Damit wäre die Pixeldichte nach wie vor geringer als beim iPhone, das wie du richtig sagt 326 ppi besitzt.
 
@Big_Berny: Ich nehm mal an, die 528 dpi von mir stimmen. Also nehm ich die 2048 x 1536 und bekomme 3145728 Bildpunkte raus. Die teile ich jetzt durch meine 528 dpi, womit ich auf die Anzahl der Inches komme. Sind dann gerundet 5957 Inches. Jetzt nehm ich die 1024 x 768 vom iPad 2 und komme auf 786432 Bildpunkte. Die teile ich durch die 5957 Inches, die ich vorher rausbekommen habe und erhalte die 132 dpi, die das iPad 2 hat. Von daher müsste meine Rechnung stimmen. Da hab ich auch keine Probleme mit Quadraten und sonst was, das ist ein einfacher Dreisatz.
 
@LoD14: PPI bezieht sich aber nicht auf die Fläche! Auch wenn die Pixelzahl insgesamt vervierfacht wird, wird die Pixelzahl horizontal und vertikal nur verdoppelt. Und die PPI beziehen sich eben auf die Pixeldichte der Länge bzw. der Breite und nicht der Fläche. Schau mal auf Wikipedia: http://bit.ly/uzfiTK Dort siehst du das das iPhone 4s auch nur die doppelte PPI verglichen zum 3Gs hat - obwohl die Pixelzahl insgesammt viermal so hoch ist.
 
Ayayay, ein Chinese der am Neujahrsfest nicht bei seiner Familie ist ist bei der Arbeit natürlich besonders motiviert. Wäre besser gewesen 3 Tage bezahlten Sonderurlaub zu geben, dann sind die hinterher 3mal so schnell. Das chinesische Neujahrsfest hat bei denen so viel Bedeutung wie bei uns Ostern, Weihnachten und Geburtstag zusammen...
 
@wieselding: Wow, bei so einem Kommentar wundern mich die News von schlechter Qualität nicht. Oo
 
Urlaubssperren am Neujahrsfest? Na dann werden sich die Chinesen aber bei Steve Jobs bedanken.
 
@Rhanon: Persönlich?
 
Wird es nicht doch ein iPhone 5?! ;)
 
hmm bei andauernden spekulationen, da bruach apple ja gar keine werbung mehr machen...das machen ja die zeitungen und zeitschriften genauso gut. und dabei muss apple keinen cent zahlen...

war jeztt kein kommentar gegen apple oder so. nur hab ich mich an einen post vor gewisser zeit erinnert, der sagte, dass apple ja viel weniger werbung macht als andere hersteller..

aber ein tablet mit solche einer auflösung...bisschen übertrieben oder? naja vllt werden dann auch mal mehr monitore mit so einer auflösung verkauft.
 
@bmngoc: Apple ist ein Meister des viralen Marketings.
 
@LoD14: ich denke mal, dass auch vieles oder gar das meiste auf die kappe von steve jobs zurückgeht. DER war ein meister des marketings..allein schon wie er die produkte auf der keynote beworben hat.
 
@bmngoc: Hi. Adapter ist leider erst heute raus. War über die Feiertage ein bisschen flachgelegen.
 
@chaot1974: kein ding lässt sich mit leben
 
@LoD14: Mwein Sohn hatte gerade seinen TV an, da lief "Die Apple-Story" auf N24. Schon beim Apple1 hat er lediglich die Arbeit anderer Leute verkauft. Aber Respekt, als Versicherungsvertreter hätte er Wüstenbewohner eine Versicherung verkauft, die gegen Überschwemmungsschäden absichert ;)
 
@iPeople: Ich denke, dass Steve seine Ideen sehr sehr gut verkaufen kann. Nur sind seine Ideen und Produkte auch oft die innovativsten und "besten", die es am Markt gibt. Jobs führt viele Dinge unkonservativ zusammen und dass war bislang nahezu einzigartig, leider. Ich würde auch gerne ein gutes deutsches We-Tab kaufen, wenn es gut wär :-) Leider ist dem nicht so. Meiner Meinung nach ist Apple der Konkurrenz weit voraus und das zu einem fairen Preis. Einzig bei Zubehör oder Upgrade der Endgeräte sollte man den Verantwortlichen hinrichten! Das ist wirklich reine Abzocke! Aber man hat ja noch immer die Wahl :-)
 
@bagger: Der Apple 1 war schonmal nicht seine Idee;)
 
@iPeople: Naja, ein Handy und eine Tablet mit Touchscreen, natürliches Scrollen, Multitouch und Retina Displays auch nicht :-)
 
@bagger: Eben, er hat zusammen mit seinen Leuten bereits vorhandene Hardware neu kombiniert. Ist ein Erfolg geworden, nicht zu letzt durch die grandiose Markretingstrategie (wie schon beim Apple 1 und 2).
 
@iPeople: Ich denke schlichtweg nicht, dass man unterschätzen sollte. Denn sonst kannst du das ja bestimmt auch, oder? Ich denke nicht, dass wenn Toshiba 2010 ein "iPad" hergestellt hätte, nur 10.000 Stück verkauft hätten. Von daher kann man mM nicht alles der Marketingstrategie in die Schuhe schieben.
 
@bagger: Ab einem bestimmten leven ist Marketing selbstlaufend. Das geht ja schon soweit, dass Leute ein Touchscreenphone pauschal als iPhone bezeichnen. Geht mir laufend so, wenn ich mein Handy raushole "Oh, hast Dir nen iPhone gekauft? " Selbst mein 59 Euro-08/15-Tablet (brauchst nicht grinsen, das ist nur die Fernbedieung meines HTPC und dafür ist es mehr als ausreichend) wurde als iPad identifiziert. Das meinte ich. iPhone und iPad ist in aller Munde.
 
@iPeople: Ich frage mich immer wie alle wissen wollen was wessen Idee war? Klar hat Steve Jobs nicht die Schlatpläne und Chips des Apple I etwickelt - daß das Steve Wozniak war ist bekannt. Aber Die Idee so einen Computer zu entwicklen wird zu 100% auch die von Steve Jobs gewesen sein. Insgesamt ist es so, daß Steve Jobs natürlich nicht, Macs, iPods, iPhone oder iPad entwickelt hat - so etwas kann auch kein einzelner Mensch leisten - in keiner Firma der Welt. Aber die Entscheidungen was wie auszusehen hat und was gemacht wird und was nicht - da waren bestimmt ganz viele von Steve Jobs. Und das war seine große Stärke. Immerhin hat er auch sehr schnell erkannt, daß die Zukunftstechnologien unserer Computer seit Jahren im Xerox Parc vergammeln - während das Xerox Management total pennt. Und Steve wird nicht der einzige gewesen sein, der diese Dinge gesehen hat - aber er hat sie als erster als das erkannt was sie sind!
 
@Givarus: Nein, Steve W. hat Steve J. das Ding gezeigt. Und Steve J. hat darin lediglich das Potential zum Vermakrten gesehen. So jedenfalls der Beitrag in N24 heute Mittag und dem darin enthaltenen Interviews mit Steve W. Und so zog sich das quer durch die Applegeschichte, die Ideen kamen meist von anderen - Jobs hat lediglich beurteilt und ggf. Änderungen vorgeschlagen. damit gebe ich kein Urteil ab, falls Du Dich wieder angegriffen fühlst. Es tut ja dem Erfolg keinen Abbruch, aber nüchtern betrachtet ist Jobs eben kein Gott oder sowas, als den ihn viele hinstellen wollen. Er war Visionär, von Technik hatte er keine Ahnung.
 
@iPeople: lol...und warum hat Apple nie innovative Produkte entwickelt, als Jobs weg war?? Ich denke nicht, wie schon gesagt, dass Apple Artikel wegen des Marketings so sind wie sie sind. Steve kennt sich natürlich mit der Technik sehr gut aus, nur er erfindet sich nicht. Er entdeckt nur häufig des Potential diverser Möglichkeiten und lässt daraus sehr gute Produkte entstehen, wie ich finde :-) Bill Gates hat vermutlich auch nicht wirklich viele Windows Codezeilen geschrieben :-)
 
@bagger: Falsch, Der Biograf von Jobs, seine Mitstreiter - alle haben in Interviews ausgesagt, dass Jobs absolut keine Ahnung von Technik hatte. Ich neige dazu, dem etwas mehr Glauben zu schenken, als Deiner Vermutung. Und vielleicht war es gerade das, was die Produkte so erfolgreich macht, gerade bei leute die sich nicht um technische Deteils kümmern. Er konnte technisch unbedarft sehr wohl urteilen, ob die produkte genau das sind, was die untechnische Masse haben will. Entwickler gehen oft viel zu technisch ran und setzen vielleicht zu viel beim Kunden voraus. So intuitiv bedienbare Geräte zu entwicklen, ist nicht einfach. Jobs konnte sich anscheinend eher in die Gedankenwelt der Massenkonsumenten hineinversetzen, gerade weil er sich um Technik nicht wirklich einen Kopp machte.
 
@iPeople: Mag sein, daß das so ist und nur Steve W. das Ding allein entwicklet hat und Jobs nur die Idee zur Vermarktung hatte. Aber "Von Technik hatte er keine Ahnung" - eben das bezweifle ich. Jemand der keine Ahnung von Technik hat, kann nicht in diesem Maße richtige und wichtige Entscheidungen treffen. Und die Frage ist auch, wo fängt Technik an und wo hört sie auf? Elektrotechnik? Chiptechnik? Softwaretechnik? UI-Design? Hardware-Design? Mr. Jobs hat eben wenn man zurückblickt besonders technisch extreme Weitsicht bewiesen (NeXT, Pixar, ...) und viel des aktuelle Erfolgs Apples gründet auf Entscheidungen die Jobs schon ab 1986 mit NeXT getroffen hatte.
 
@iPeople: Das Jobs kein Elektrotechniker oder Informatiker (oder auch oft Ingenieur in der Biografie genannt) ist klar, aber davon zu sprechen, dass Jobs absolut 0 Ahnung von Technik hat, dürfte wohl jedem klar sein, was das für ein Blödsinn ist. Selbst um die Produkte auf den Keynotes zu präsentieren, braucht man ein technisches Grundverständnis. Wenn ich da meine Freundin auf die Bühne schicken würde, die hat nämlich keine Ahnung, würde die sich nicht selber eine solche Präsentation ausdenken können :-) Ich Wette mit die, dass Jobs mehr Ahnung von Glas und Aluminium hatte, als so mancher Ingenieur, gerade im IT Bereich.
 
@Givarus: Was Du glaubst, ist doch in dem Falle nicht ausschlaggebend.
 
@bagger: Natürlich wird Jobs sich vor Präsentationen und überhaupt mit den Geräten beschäftigt haben, das ist doch wohl logisch, oder. Außerdem hat er doch die Entwicklung begleitend betreut und seine Vorstellungen davon eingebracht. Die technische Umsetzung war aber nicht von ihm. Ihr könnt Euren Gott verteidigen wie ihr wollt, aber auch wenn eure Welt zusammenbricht, weil ihr es nicht wahrhaben wollt, Jobs hatte eben keine Ahnung von Technik. Oder wollt ihr ernsthaft behaupten, ihr wisst mehr, als die Leute aus seinem unmittelbarem Umfeld?
 
@iPeople: Danke das ist ja nett. Darf man fragen warum Du dann überhaupt antwortest?
 
@Givarus: Es geht doch nicht um Glauben, sondern um das, was seine engsten Mitstreiter ausgesagt haben. Warum soll ich das anzweifeln? Dein Versuch, das zu relativieren, ist dabei lediglich eine Art, den "Helden" ins richtige Licht zu rücken.
 
@iPeople: Ich finde auch, daß die vielen Auszeichnungen und Ehrungen für Jobs fast schon etwas übertrieben sind. Doch es gibt anscheinend sehr wohl noch weit mehr Leute außer mir, die glauben, daß er einiges geleistet hat. Wie tief er die Technik verstanden hat und wo sein Verständnis aufgehört hat, kann ich nicht beurteilen und Du ganz sicher auch nicht. Aber eins ist ziemlich sicher: Er hatte mehr Ahnung von allen Apple-Produkten und war weit mehr und tiefer in die Entwicklung dieser involviert, als viele andere CEOs großer Firmen in der IT- und auch anderen Branchen.
 
@Givarus: Keiner spricht ihm ab, mit Apple einen erfolgskurs gefahren zu haben. Aber man darf doch wohl mal tiefer reinblicken, oder? Und was Preise angeht, hm, also darauf gebe ich persönlich gar nix. Obama hat den Friedensnobelpreis bekommen, genau wie dieser Palestinanser Arafat, Bushido den Grammy.
 
@iPeople: das zeigt, wie groß die Schublade ist, in der du Personen packst!
 
@bagger: Nö, es zeigt lediglich, dass ich nicht alles fresse, was mir vorgesetzt wird.
 
@iPeople: Aber du hast doch gesagt dass Steve Jobs diverse Preise bekommen hat! Du hast doch damit angefangen Steve Jobs Klein zureden. Was willst Du uns denn mit deinen Thesen weismachen?
 
@bagger: Haste den Faden verloren? Ich habe die Auszeichnungen von Herrn Jobs nicht ins Gespräch gebracht, das war Givarus. Ich will gar nichts weismachen, ich poste lediglich meine Meinung. das darf ich doch, oder?
 
@iPeople: Sondern? Steve Wozniak glaubte nie an den Apple 1, er hat den Apple 1 erfunden aber Steve Jobs hatte die Idee des PERSONAL Computer und glaubte daran das man den Apple 1 verkaufen könnte.
 
@desire: Ja, ähm, genau das habe ich gesagt.
 
@iPeople: Nicht? Dann weißt du nicht mal mehr was du schreibst: "[re:5] iPeople am 27.12.11 16:05 Uhr (-3) @bagger: Der Apple 1 war schonmal nicht seine Idee;)"
 
@desire: Ich sehe da keinen Widerspruch. Von der technischen Seite her wars auch nicht seine Idee. Und in dem Beitrag auf N24 "Apple-Story" sagte der Erfinder des Apple 1 aus, das Jobs in dem Ding erst das Potential zum verkauf gesehen hat, als er ihm das Ding gezeigt hat. Er hatee das Ding ohne Jons Wissen zu Hause zusammengebastelt. Die Firma wurde erst danach gegründet und das Ding vermarktet.
 
@iPeople: Wozniak hatte aber nicht die Idee, wie du immer wieder sagst, des PC. Er hat einfach einen Rechner gebaut ohne zu wissen wozu man ihn benötigt und was man mit ihm machen kann.
 
@desire: Wenn er keine Idee hatte, warum hat er ihn dann gebaut? Wo ist die Logik? Und er wusste sehr wohl, was man damit anfangen kann, er war schließlich Techniker.
 
@iPeople: Er hat den Apple 1 nur aus Neugier gebaut, es hat ihm einfach Spaß gemacht herumzuexperimentieren. Das war wohl auch die Intention von Popular Electronics als sie den Altair 8800 gebaut haben, sonst hätten sie auch glaube die Sprache schreiben können um ihn zu bedienen. Oder glaubst du die Erfinder haben überlegt: "Wie könnte man Briefe elektronisch schreiben und speichern?" Nein andersherum ist es gelaufen, die Erfinder/Entwickler haben Rechner gebaut ohne einen konkreten Einsatzzweck. Steve Jobs hat den Rechner gesehen und hatte eine Idee/Vision wozu man diesen Rechner verwenden könnte. Lies am besten auch mal die Biografie von Wozniak, er sagt selbst er wusste nicht wozu man den Rechner alles gebrauchen konnte.
 
@desire: Es geht immernoch nicht um Glaube. Ich neige dazu, das für wahr zu halten, was Steve W. im Interview gesagt hat, und das habe ich hier sinngemäß wiedergegeben. Warum dann Leute kommen, und es trotzdem besser wissen (wollen), ist mir schleierhaft. Und Deinen letzten Absatz habe ich schon mehrmals sinngemäß genauso gesagt: Steve W. hat Steve J. das Ding gezeigt und J. hat sofort das Potential gesehen, während W. das Ding eigentlich in die Tonne treten wollte, weil er der meinung war, es sei zu technisch. Es ändert aber nix daran, dass der Apple 1 nicht von Jobs erdacht wurde, sondern das Ding war da und J. hat das Potential gesehen.
 
@iPeople: Ja genau das habe ich auch schon mehrmals geschrieben. W. hat es entwickelt/erdacht und J. hatte die Idee was man alles damit machen kann/hat das Potential gesehen.
 
@desire: Ja, und das genau beißt sich nicht damit, dass der Apple 1 nicht Jobs Idee war. Das er aber gesehen hat, was damit möglich ist, habe ich nicht bestritten.
 
@iPeople: Steve Jobs hat auch nie behauptet, dass es seine Idee war. Er hat den Apple 1 nur unwahrscheinlich gut vermarktet und das kann nun keiner abstreiten. Steht auch alles in der Biografie, oder in der von Dir gesehenen Apple-Story kommt das ja auch zur Sprache.
 
@CoF-666: Ich habe auch nie behauptet, das Jobs das behauptet hat. Ja, natürlich, sehr gut vermarktet, unbestreitbar. Danke, jemand der es objektiv sieht, ohne rosa Brille.
 
@iPeople: Ich sag es immer wieder, nur weil ich die iDevices gut finde, so heisst das lange nicht, das ich den Hype um Apple gut finde. Ich vertrete ganz klar einige Standpunkte von Apple, aber nicht alle. Ich mag die Art wie Steve Jobs Sachen an den Mann bringen konnte, ohne das derjenige vorher wusste, das er das braucht, aber ich mag nicht seine Art, wie er mit Menschen umging. Hab ich gestern auch schon mal geschrieben, ist beim Gegenteil auch der Fall, nur weil ich Windows nicht mag, heisst es nicht, das MS nur Schrott raus bringt. Eine Firma an ein/zwei Artikeln festzumachen, bzw. zu verteufeln ist albern.
 
... und die vier wochen vor dem 24.02 werden in zukunft als iAdvent vermarktet. dass sich apple nicht schämt, den tod eines firmengründers zu geld zu machen...
 
@jim_panse: That's business! Und ich denke, dass es eher als Dankeschön an Jobs zu verstehen ist. Apple könnte ihre Produkte auch am 1.1. auf den Markt werfen und die Leute würden trotz Silvester Schlange stehen...
 
Ich frage mich immer wieder, warum Menschen ihren offensichtlichen Neid einfach nicht unterdrücken können.

Das was die Nutzer dem iPhone 4 am höchsten anrechnen und bewundern, ist dass Retina Display. Und ich kann das bestätigen. Es ist ein anderes Gefühl, so ein Teil in der "Hand" zu haben, als ein "Klicki-Bunti" S2. Wenn sie auch ein iPad mit einem solchen Display versehen würden, würde ich es sofort kaufen, wenn es nicht viel teurer als das iPad 2 ist. Das wäre für mich das perfekte Tablet!

Wobei ich die Terminierung sehr sehr falsch finde, denn ich wette, selbst Tim Cook weiß nicht, wann das iPad 3 ausgeliefert wird :-)
 
@bagger: worauf denn neidisch sein? auf ein Gerät, daß keine ernstzunehmende Navigationslösung hat? auf ein Gerät, das mich an eine Software wie itunes fesselt, auf Providerzwang? worauf soll man beim iphoen denn bitteschön neidisch sein...
 
@Rikibu: Ich denke, du solltest dich zunächst damit beschäftigen, was ein iPad ist und was es kann und auch können soll. Wieso sollte man mit einem iPad Navigieren können? Wieso fesselt dich ein iPad, wenn iTunes kostenlos und voll kompatibel ist? Welchen Providerzwang gibt es denn? Und wer redet hier in diesem Zusammenhang von einem iPhone außer dir?
 
@bagger: wozu hat ein ipad ein gps empfänger, wenn nicht für navigationsdienste? oh toll, die zwingend notwendige software itunes ist kompatibel zur hardware - das ist ja wohl eine selbstverständlichkeit. oder nich? oder kauen apple user produkte, die nicht kompatibel sind? ach ja, die kauen ja nur zeug die innerhalb einer firma untereinander mit teuren adaptern kompatibel sind...
 
@Rikibu: Vielleicht um zu wissen in welcher Zeitzone oder Land du bist? Damit deine Freunde wissen in welchem Kaffee du sitzt? Das hat sehr viele Gründe. Bislang habe ich auch noch niemanden durch meiner Stadt mit einem anderem Tablet rennen sehen, der damit navigiert hat. Auf den Rest muss ich ja nicht weiter eingehen :-)
 
@Rikibu:
Es gibt x-tausend Navilösungen fürs iPhone, für Kunden bestimmter Verträge sogar kostenlos (Telekom). Es gibt seit iOS 5.0 keinen iTunes Zwang, den gab es eigtl. nie, da verschiedene OpenSource Lösungen auch immer funktionierten. Es gibt ebenfalls keinen Providerzwang (mehr). Deine Kritik stammt aus dem Jahr 2007 und ist nicht up-to-date. Für eine gepflegte Diskussion sollte man aber einen gewissen Kenntnisstand erwarten dürfen (auch wenn wir hier auf winfuture sind)
 
@GlennTemp: Rikibu versteht nicht mal, dass es hier ums iPad geht :-)
 
@bagger: Du führst das Retina-Display an, das andere Gefühl es in der hand zu haben und kommst dann mit Klicki Bunti aufm S2? Irgendwie wirr, oder?
 
@iPeople: Wie meinst du das?? Ich kann deine Argumentation nicht nachvollziehen! Wieso ist es wirr?
 
@bagger: Weil es unlogisch ist. Ein Retina Display liegt genauso in der Hand, wie jedes andere Display in der selben Größe und in einem ähnlich gestaltetem Gehäuse.. Außerdem sagt Retina/Nichtretina nichts über den dargestellten Inhalt aus, was Dein Klicki/Bunti irgendwie unsinnig macht.. BTW, im Gegensatz zum iPhone kann man beim S2 (und bei jedem anderen Android) alles, aber auch wirklich alles, am Homescreen und am Applauncher ändern.
 
reine Spekulation und Gerüchte. Also überflüssig...
 
Urlaubssperre? Seit wann bekommen Chinesen Urlaub?
 
Und die Konkurrenz bringt am Todestag von Jobs seine Geräte oder was - das wäre in der Tat mal spassig? Informiert, aber wie so oft ahnungslos...
 
eigt. ist es ja belanglos aber wer kommt schon auf die idee am bday des verstorbenen chefs das neue ipad rauszubringen. nur apple, mit so einem datum lässt sich doch bestimmt eine ecke mehr verdienen, ich bin mal gespannt auf die neue statistiken.
 
@Odi waN: JEDER kommt auf die Idee. Am Todestag von Amy Whinehouse gibts nen Best of - best of - best of.
 
Warum wird bei diesem Artikel eigentlich anstatt "Hon Hai Precision Industry" nicht der bei uns viel bekanntere Name des Zulieferers Foxconn genannt?
 
@kühlwalda: WF muss auch mal mit anderen Namen kommen. Ausserdem kann man seit dem "Kommt das iPhone 5 im Oktober" und dann kam doch nur ein 4S so schlecht mit Foxconn kommen. Weil da waren es ja auch "sehr nahe" Quellen die es besser wussten.
 
Was heist " Soll kommen "? Das ist nur nen Gerücht was irgend jemand sich zusammen gereimt hat.
 
@Nania: ja, wie immer wenn es um Apple Produkte geht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles