Infos zur Sicherheitslücke in Windows 7 64-Bit

Zu Beginn der Woche machte der Sicherheitsdienstleister Secunia auf eine neue Sicherheitslücke in der 64-Bit-Version von Windows 7 aufmerksam, für die es noch keinen Patch gibt. Microsoft hat sich nun dazu geäußert. mehr... Windows, Logo, Bootscreen Bildquelle: McBanana / Deviantart Windows, Logo, Bootscreen Windows, Logo, Bootscreen Mcbanana / Deviantart

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach Microsoft ist in solchen Sachen nicht zu toppen.
Äußern sich gleich zu etwas.
Bin mir sicher , dass die ein Update rausbringen werden , egal , ob die Lücke über Safari ausgenutzt werden kann.
Beim Lückenstopfen muss ich MS loben.(meine Meinung)
 
@pc_doctor: Loben würde ich MS nicht gerade. Man bemüht sich halt Sicherheitslücken zu schliessen und schafft das auch. Besser wäre aber, wenn man von MS Vorwarnungen herausgeben würde. In dem aktuellen Fall zum Beispiel "Bitte den Safari-Browser möglichst nicht mehr mit Win 7 64Bit einsetzen, bis ein Patch zur Verfügung steht". Das muss man ja nicht gleich der Bild-Zeitung mitteilen, aber das sollte schon auf einer MS-Seite bekannt gegeben werden.
 
@drhook: So eine Warnung würde eh nur technisch versierte Menschen wie dich und mich erreichen.
Oder meinst du in Windows eine Meldung intigrieren?
 
@ds94: So etwas wie das "Security Advisory" meinte ich, was Lofote hier erwähnt hat. Wenn die aktuelle Schwachstelle aber dort laut Lofote nicht gleich auftaucht, nützt das auch nicht viel.
 
@drhook: Und schwupp, wären wir bei einem Gerichtsverfahren, indem MS erklären muss warum ausgerechnet der Apple-Browser betroffen ist. Apple klagt hohe Strafen ein und dann haben wir wieder den Salat.....

Meine Meinung: Wer Apple-Software auf einem Windows-PC einsetzt, dem ist eh nicht zu helfen....
 
@darknemesis: Sehr schön. Dazu fallen mir nur der iPod und die quasi-iTunes-Pflicht ein :D
 
@darknemesis: Kann schon sein, dass Apple klagen würde, aber wer ein möglichst "sauberes" System benötigt, muss natürlich solche Schwachstellen kennen (egal wer da so alles mitmischt). Zum Thema Apple-Software auf einem Windows-Pc sage ich mal nichts.
 
@drhook: So was nennt sich "Security Advisory" und existert bei Microsoft, nur zu diesem hier bisher noch(?) nicht.
 
hm? gestern hieß es doch noch, dass der Fehler nur beim Safari auftritt... folglich ist es ehr ein Fehler des Safari als von Windows... manche Entwickler schieben die Verantwortlichkeit liebendgerne auf andere nur weil diese nicht in der Lage sind sauber zu portieren
 
@Stefan_der_held: Nö, es ist defintiv ein Fehler von Windows. Safari nutzt quasi eine Funktion von Win, die kein anderer Browser nutzt. Und genau diese Funktion hat einen Fehler... Das war aber auch Anfang der Woche schon klar
 
@Slurp: Ob andere Browser diese Funktion nutzen, wissen eigentlich nur die entsprechenden Browserhersteller. Es könnte auch sein, dass dieser Funktionsaufruf bei anderen Browsern nur unter ganz bestimmten Bedingungen erfolgt, diese Bedingungen aber eher selten erfüllt werden.
 
@drhook: Natürlich. Mag ich ja auch nicht ausschliessen. Vielleicht greifen ja auch nicht nur unbedingt Browser drauf zu, sondern auch selten mal andere Programme (unter bestimmten Bedingungen). Definitiv bestätigt ist es aber zumindest im safari, von daher..
 
Ich mach mir keine sorgen. Microsoft macht das schon. Waiting for patch :)
 
@PC-Hooligan: and waiting .... and waiting .... and waiting .... aber darin ist Microsoft ja gut, in keinem anderen System kann man nach dem hochfahren noch solange warten, bis man es dann auch endlich bedienen kann ^^
 
Ich denke mal, dass die einfach einen Patch zum nächsten oder übernächsten Patchday rausbringen werden, zumindest wäre es wünschenswert
 
@XP SP4: Ich vermute mal, dass die nicht bis zum nächten Patchday warten werden. Hängt natürlich auch davon ab, ob es einfach ist den Fehler zu beseitigen und ob man in der Weihnachtszeit genug Leute hat, die den Patch vorab testen, um "Nebenwirkungen" auszuschliessen.
 
Gerüchten zu Folge sollen Facebook Insassen bereits das win32k.sys Problem auf Windows erlebt haben. Hier berichtet einer sogar mit dem Chrome Browser in seiner SR Ware Iron Inkarnation: http://is.gd/Ov58KX
 
@Feuerpferd: Du haste den Schwachsinn gelesen? Da gehts um ein Win XP mit SP3 - kein Win7 64 Bit. Du bemerkst den Unterschied?
 
@iPeople: Ich weiß dass die win32k.sys auf Windows XP mit Servicepack 3 über die NtGdiDrawStream Funktion ebenfalls über Anwendungen angreifbar ist. Microsoft wird es sicherlich noch eine Weile leugnen, genauso die fanatischen Windows Fanbois. Je länger geleugnet wird, um so mehr Windows Benutzer werden frische Schadsoftwaren sammeln. Das wird ein Fest. Frohe Weihnachten!
 
@Feuerpferd: Schadsoftware hin oder her. Wenn du ich mich an meine Ubuntu 8 Zeiten erinner koennte ich heute noch hier rumk0tzen so ein Dreck war das
 
@-adrian-: Du kamst also nicht mit Linux klar. Okay, solche bedauernswerten Leute soll es wohl geben, die müssen dann für Windows zahlen und wegen der Sicherheitslücken bluten. Sonst gäbe es da noch Apple, die verkaufen auch Computer, die mit dem Apfel kosten aber mehr und die mit dem Apfel lassen sich dafür ganz viel Zeit beim Flicken von Sicherheitslücken. Frei und sicher sein, nicht mal zahlen, da könnte ja jeder kommen!
 
@Feuerpferd: Ich kann dir gerne mal die Vorgaenge im Vergleich schildern um meine Grafikkarte mit 3D Hardwarebeschleuniger im Dualscreen Modus zu betreiben. Und dann kannst du mir erzaehlen wo der Vorteil beim Vorgang von Linux ist :) Aber hey. Ist schon cool ein System zu haben wo man sich bei der Einfuehrung alle Informationen in Foren zusammen suchen muss... total intuitiv, echt :)
 
@-adrian-: Kann ich Dir sagen, geht ganz einfach: Paktetmanager install nvidia-driver, ZACK, fertig! Bist selbst Schuld, wenn Du nicht auf die erfahrenen Älteren gehört hast, die von ATI abrieten.
 
@Feuerpferd: Die von ATI abrieten ^^ Gab keine Bessere Grafikkarte auf dem Markt als die gekaufte. Unter Windows hatte ich mit ihr keine Probleme. Muss also an ATI liegen, gell :) Da liegt das Problem natuerlich nicht am so freuen und tollen Linux
 
@-adrian-: Nvidia bietet seit 10 Jahren den Linux nvidia-driver an, es war immer einfach den nvidia-driver zu installieren und 3D Hardwarebeschleunigung mit Nvidia Grafikkarten auf Linux zu haben.
 
@Feuerpferd: Was hat das mit einfacher zu tun. Kannst ruhig auch zugeben dass hier Linux einfach das Problem ist. Da kannste jetzt auch noch solang um den heissen Brei rumreden. Aber mit der gleichen Argumentation kann ich dir alle Systeme hier als "Beschde" anpreisen
 
@-adrian-: Wer hier versucht um den heißen Brei herum zu reden, das bist doch ganz klar Du! Gib es doch einfach zu: Du hast ATI Grafikkartenprobleme.
 
@Feuerpferd: Nein. Ich hab ATI Grafikkartenprobleme unter Linux:) Sag ich ja. Mit Windows hab ich auch keine Probleme. Wieso sollte ich dann auf Linux wechseln? Dort kann ich net mal die Games zocken die ich zocken will
 
@-adrian-: Du hast da einen Schreibfehler drin. Vom Denkfehler mal ganz abgesehen.
 
@Feuerpferd: Genau... Mir egal. Nachdem selbst der groesste Linuxfanboy hier einsieht dass es Probleme gibt kann ich beruhigt das Fest der Liebe einstimmen
 
@-adrian-: Vielleicht liegt ja eine Nvidia Grafikkarte unter dem Weihnachtsbaum. Damit lässt sich sowohl auf Windows zocken, als auch Spaß mit Linux haben. Frohe Weihnachten!
 
@Feuerpferd: Du meine x850 XT Platinum Edition war schon gut:) und meine HD6970 ist auch Top. Battlefield 3 laeuft unter Windows 1a :) Aber die Hardware nach dem OS auszusuchen ist fuer mich der falsche Ansatz :)
 
@-adrian-: Da ist er wieder, der Denkfehler. Du hast die Grafikkarte nach dem Betriebssystem ausgesucht. Und nun sitzt Du deswegen darauf fest. Die Ati Grafikkarte schränkt dich ein. Ich zocke gelegentlich auch ganz gerne mal eine Nacht durch. Da scheue ich mich auch nicht, dafür Windows zu nehmen, wenn es ein Windows Spiel ist, das ich spielen möchte. Mit der Nvidia Grafikkarte kann ich das ganz lässig. Die schränkt mich nämlich nicht ein. Nvidia bietet obendrein den Vorteil, dass die mehr Unix mit ihrem nvidia-driver versorgen: http://is.gd/ImmrlO Und beim Internetsörfen trifft mich die Verletzlichkeit der win32k.sys via NtGdiDrawStream Funktion nicht. Denn dafür steht ja Linux oder besser zur Verfügung.
 
@Feuerpferd: Ich hab die Grafikkarte nach dem OS ausgesucht? Warum hab ich dann Ubuntu versucht? Ich stell nen Computer zusammen und schau was drauf laeuft. Wenn ich unter Linux probleme habe nehm ich windows und bin gluecklich. Wenn es keine bessere Grafikkarte auf dem markt gibt nehm ich diese. Bei den paar anbietern fuer Grafikkarten die es gibt sollte man von den 2 Marktbeherschenden schon unterstuetzung erwarten, oder :) so macht ATI und Windows halt das rennen
 
@Feuerpferd: du unterstellst anderen leuten das sie einen denkfehler haben. du auch ATI GIBT ES NICHT MEHR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@-adrian-: Die Hoffnung hatte ich bei Ati auch mal für eine Weile versucht zu hegen, nachdem die ihre OpenSource Strategie kund getan haben. Habe Jahre abgewartet. Aber was ist daraus geworden? Die nvidia-driver sind immer noch Spitzenklasse und es gibt sie für exotischere Desktop Systeme als Linux. Und bei Ati? Es hat sich minimal gebessert, aber selbst wenn die Ati Karten 50 Prozent billiger wären, wäre die andere Hälfte immer noch raus geschmissenes Geld. Mit einer Ati in der Leistungsklassse meiner Nvidia müsste ich hier auf dem System den Vesa Treiber nehmen, die Ati Grafikkarte Karte würde nur in Miniauflösung laufen, Flash Videos wären unmöglich und die Ati würde trotzdem 200 bis 300 Watt verbrennen und glühend heiß werden, da die Stromsparmechanismen der Ati Grafikkarte nicht funktionieren. Die fette Nvidia hingegen taktet ganz fein dynamisch runter bis auf 50 MHz mit dem nvidia-driver, wobei das dicke Ding dann im Desktop Betrieb nur 11 Watt zieht, was die Grafikkarte schön kalt und superleise macht. Grafikkartentreiber fallen eben doch nicht von Bäumen. Die Grafikkartentreiber zahlt man beim Kauf der Grafikkarte mit. Deswegen gibt es da bei AMD/Ati nicht viel. Intel GMAs habe ich auch durch, läuft zwar, braucht wenig Strom, jedoch schon Adobe Flash bringt Intel GMAs gerne mal in Bedrängnis.
 
@Feuerpferd: Was Du immer alles weißt. "Beeindruckend" ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum