Windows 8: Touch-Monitore künftig sehr gefragt?

Die Monitorhersteller gehen derzeit davon aus, dass im kommenden Jahr ein großes Interesse an neuen Displays mit Touch-Unterstützung aufkommen wird. Hintergrund ist die Einführung von Windows 8 mit der auf Touch-Bedienung ausgerichteten ... mehr... Smartphone, Display, Touchscreen Bildquelle: Engadget Smartphone, Display, Touchscreen Smartphone, Display, Touchscreen Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Windows 8: Putzlappen künftig sehr gefragt?
 
@BuZZer:
Jo, und Massenbesuche beim Chiropraktiker ;)
 
@BuZZer: evt. liegt auch ne Probepackung "Sportsalbe" bei ? Was was gegen "Tennisarm" hilft, nützt sicher auch was bei "Touchscreenkrämpfen". Es ist vermutlich auch lustig in Zukunft bei z.B. einem Firmwareupdate zu lesen zu kriegen: schalten sie das Gerät auf keinen Fall vorzeitig aus, berühren sie sicherheitshalber nicht den Monitor bis.. *fg Und wenn einem ein Kumpel oder Kollege mit beiden Armen in Trageschlingen hängend entgegen kommt, wer weiß, ob dessen Erzählung, wie es dazu kam nicht mit einem: " Najaaa....also ich war da am letzten Wochenende auf so ner Touch-LAN-Party.." beginnt ? *fg
 
@BuZZer: Oder Gleitcreme.
 
@jediknight: Danke. Wenigstens witzig im Gegensatz zu dem von BuZZer! (+). Aber mal was zum Thema: Hab gerade mal versucht auf meinem nicht-Touch Monitor rumzutippen... So ein Arm ist verdammt schwer wenn man ihn nicht aufstützt. Soll heißen. Jeder Hersteller, der Monitore mit Touchscreen entwickelt hat oder damit weiter macht ist entweder total weltfremd oder unklug. Einen Tisch mit Touch, wie der von MS, könnte ich mir da schon eher vorstellen. Aber auch das ist irgendwie seltsam... Immer runter schauen... Bäh... Frohe Weihnachten!
 
Aber es kommt doch Kinect für den PC. Da ist ein Touchscreen doch voll rückständig :P
 
@Blubbsert: Warum sich auf eine Möglichkeit reduzieren? Kombo! Maus/Tastatur, Touchmonitor, Sprachsteuerung, Kinect... ich würde es begrüßen. Und wenn der Monitor schräg unter mir ist, ist Touch sicher recht cool. ;-)
 
@hhgs: Ich sehe es schon. Ich lauf in Firmen an den Bildschirmarbeitsplätzen vorbei und davor sitzen wild fuchtelnde und schreiende Mitarbeiter/innen die regelmäßig gegen den Monitor schlagen ^^
 
@Dr.Helium: ...oder den Monitor mit den extralangen Fingernägeln zu bedienen versuchen, scheitern, aber trotzdem darauf wie verrückt herumkratzen...
 
@hasslinger: Dann erweitert man den Monitor halt um ne transparente Schicht Schleifpapier, dann ist das mit den extralangen Fingernägeln schnell kein Problem mehr xD
 
@t-master: ich komm nichtmal an meinen monitor von da aus wo ich sitze ordentlich ran, wenn ich den bediene faellt mir der arm sonst noch wegen blutleere ab...
 
@Dr.Helium: Wo ist da jetzt der Unterschied zu Heute? ^^
 
@Blubbsert: Touchscreen hat wenigstens keine merkbare Verzögerung. XD
 
mit dem ganzen Touch Gedöhns werden ganz neue Anforderungen in puncto ERgonomie für Arbeitsplätze gestellt. Also ich will nicht unbedingt auf nem Bildschirm rumgrabbeln und arbeiten.
wenn cih auf nem Bildschirm rumtatsche, dann sehe ich ja den wichtigen Inhalt nicht...
 
@Rikibu: Als haupt Monitor kann ich mir ein Touchscreen auch nicht vorstellen. wenn man aber einen kleinen nebenbei stehen hat so 15" oder 17" könnte man es doch optimal als weitere eingabequelle nutzen.
Schön wär es wenn Win8 sowas in der Richtung auch unterstützt und zb. Apps und tools des jeweiligen programmes anzeigt das auf dem Hauptmonitor aktiv ist.
 
@Rikibu: Einen intresannte Nebeneffekt der Ergonimie habe ich gerade gefunden, nach dem ich auf Amazon nach Touch-TFTgesucht habe. Dort wird bei einem Acer Monitor ein Winkel von 40 vorgeschlagen, welcher Ergonimisch vielleicht okay ist. Kommentare der Käufer: Farbveränderungen und Spiegelungen. Dies könnte evtl. ein Punkt sein der sich entweder Systembedingt oder aufgrund des Preises nicht mit der Ergonomie vereinbaren lässt. (Mal abegesehen von den "Gorilla-armen")
 
Weiß jemand ob Win 8 eine Möglichkeit bieten wird das Mediacenter über einen separaten touchscreen zu steuern (als Ersatz für I-Mon frontview etwa)?
 
@tjodroe: Das Media Center war in der Developer Preview nicht vorhanden und wird erst wieder in der Beta auftauchen. Also kann es dir noch keiner beantworten.
 
@clouchio: ah, gut zu wissen.danke.
 
@tjodroe: Man wird sicher sogar seinen ganzen PC von einem WP7 Smartphone oder WIN8 Tablet vernsteuern können. Microsoft hat doch schon angekündigt die einzelnen Systeme stärker vernetzen zu wollen. Ich lehne mich sogar mal etwas weiter aus dem Fenster und behaupte, dass die nächste XBOX über ein modifiziertes WIN8 als OS verfügt! ;)
 
@tjodroe: Selbst wenn Windows 8 von sich aus diese Möglichkeit nicht bietet, so gibt es doch schon jetzt etliche Apps für Android oder IOS mit denen man so ziemlich alles fernsteuern kann.
 
Hmmm.... mir klingt da was ganz anderes in den ohren. MS sagte doch das der normale alte desktop nicht mehr bei win 8 dabei sein soll weil ihn angeblich eh keiner nutz. Somit stellt sich für mich nicht mal die frage nach win 8. Ich leib bei 7 und warte auf win wo sie den normalen desktop wieder einführen.
 
@zaska0: Nein, das hat Microsoft nicht gesagt.
 
@clouchio: Ahja, deswegen jibbet auch soviel tools die in der prev den desktop wieder so herstellen wie er unter 7 war. gelle und wenn du mal googlest oder hier die suche bemühst wirst du den beitrag von chip finden oder hier den winfuter verfassten weild ie das auch geschireben haben oder den von heise usw.. usw.
 
@zaska0: Dann solltest du die Artikel nochmal genau lesen.
 
@zaska0: Absoluter Schwachsinn! Lies mal den offiziellen "Building Windows 8" Blog oder teste die Windows 8 Preview selber...
 
@zaska0: Wenn man keine Ahnung hat, aber trotzdem den Mund aufgemacht hat, ist das solange nicht peinlich, bis man trotzig auf die Richtigstellung reagiert hat und dadurch gezeigt hat, dass man nicht nur keine Ahnung hat, sondern auch noch ein kleiner Troll ist. Gut gemacht!
 
Ich hoffe, MS fällt mit seinem Touchgedöns ordentlich auf die Schnauze. Für zu Hause brauch ich den Scheiss nicht! So liebe Fanboys, 20 Minuse sind ja wohl mindestens drin!
 
@Skidrow: zustimm
 
@Skidrow: Was braucht mah schon? Ich brauche auch kein Auto für 40000EUR, trotzdem kaufe ich mir eins. Ist doch schön, dass es in Zukunft möglich ist. Die Maus werden sie schon nicht so schnell abschaffen...
 
@teclover: Dein Vergleich hinkt. Ein 40000 € Auto bietet auch mehr als ein 20000 € Auto. Aber ein Touchscreen hat für mich keinen Vorteil, da es umständlich ist im Vergleich zu einer Maus.
 
@Skidrow: Dann benutz die Maus. Ich habe auch haufenweise USB-Anschlüsse an meinen Monitoren, die ich nie benutze. Das ist mir aber ziemlich egal. Ich nutze sie einfach nicht.
 
@teclover: Ich glaub mit Vergleichen hast du es nicht so, oder? Die USB Anschlüsse an deinem Monitor beeinflussen wohl kaum die Benutzeroberfläche deines Betriebssystems nachhaltig, oder?
 
@Skidrow: Gut - ich werde mal nicht persönlich sondern überlasse das dir. Ich verstehe einfach tatsächlich nicht, was an einer zusätzlichen Funktionalität wie der der Touchscreenunterstützung so schlimm sein soll. Ich glaube nicht, dass sich der Benutzerkomfort von Windows dadurch nachhaltig verschlechtern wird. Solange wir die Maus und Tastatur benutzen wollen, wird MS dies wohl auch unterstützen. MS ist ja grade dafür bekannt die Wünsche der Kunden zu erfragen und zu berücksichtigen, was ja nicht immer so einfach ist bei hunderten Millionen von Benutzern. Also lassen wir doch mal kurz die Bewertung von Vergleichen. Sollte es eine Gefahr für meinen Benutzercomfort in dieser Entwicklung von Windows geben, so würde ich diese gern verstehen und erkennen. Also was genau ist da deiner Erfahrung nach die Gefahr?
 
@teclover: Dass sich die Oberfläche von Win8 an Touchscreens richtet?! Bspw.
 
@Skidrow: Ok - tut sie ja nicht. Zumindest nicht in der Preview, die ich installiert habe. Da habe ich eine ganz normale Desktop-Oberfläche für meinen Desktop-Rechner oder Notebook. Paar Details sind anders - stören mich aber nicht. Anders heißt seit Beginn aus meiner Sicht bei MS auch besser. Es ist ja immer eine Gewohnheitssache. Ich habe mir vor ca. 10 Jahren angewöhnt die Innovationen von MS mitzugehen und habe das nie bereut. Hier in den Foren gibt es ja immer wieder das Beispiel der Ribbons bei Office. Super umgesetzt finde ich. Ist natürlich Geschmacksache aber ich kann nur nach meiner Meinung empfehlen sich auf die Neuerungen von MS jeweils einzulassen und zumindest ich erfahre dann immer eine echte Verbesserung. Daher bin ich eher zuversichtlich bei Windows 8 und den neuen Möglichkeiten. Du bist eben eher pessimistisch. Das ist ok. Wir sollten mal in 5 Jahren wieder sprechen. Fänd ich wirklich interessant (ernsthaft nett gemeint) :-)
 
@teclover: Touchscreens wurden entwickelt für Tablets und Smartphones, wo sie ja auch absolut Sinn machen. Die Touchoberfläche für Win8 will MS nur deswegen voranbringen, um neue Kunden für ihr Windows Mobile zu gewinnen, den dort sieht MS in Zukunft, zurecht, einen riesigen Markt. Am Schreibtisch macht eine Touchoberfläche aber keinen Sinn. Die Monitore werden immer größer, man sitzt nicht mehr mit der Nase direkt vor dem Schirm wie früher. Ich empfände es als sehr umständlich, ständig auf den Monitor "touchen" zu müssen. Aber wenn MS was neues entwickelt, und sei es noch so irrsinnig, gibt es immer die "Fanboys" die sowieso alles total toll finden, und zu denen gehöre ich nun mal nicht. Abgesehen davon habe ich bei WIN8 bisher noch keinen Mehrwert erkennen können. In meinen Augen geht es MS nur darum, ein neues BS zu verkaufen. Anstatt so einen Touch-Quatsch zu entwickeln, sollte MS einfach mal ihren beschissenen Datei Explorer überarbeiten und den als Update für Win7 anbieten, dann wäre bei den unzähligen Updates jede Woche auch mal was sinnvolles dabei. Das mit "in 5 Jahren" wäre in der Tat sehr spannend! :) Vielleicht erinneren wir uns noch an diese Diskussion :)
 
@Skidrow: Du vielleicht nicht. Ich finde einen Touchscreen praktisch. Auch wenn ich ihn fast nur zum scrollen verwende.
 
@Matti-Koopa: Menschen sind verschieden. Das ist gut. Aber verstehen tu ich es trotzdem nicht. Was ist an einem Monitor mit Touchscreen so gut? Die Ergonomie? Schonmal probiert? Das Teil wackelt bei jedem Druck hin und her, der Arm wird lahm, überall Fingerpatscher auf dem Monitor... Reicht? Aber hey... Hauptsache mal scrollen...
 
Mir fallen so spontan keine technischen Nachteile von Touch-Desktop-Monitoren ein, auch die Preise dürften sich nicht wesentlich erhöhen. Ich denke mal schon, dass man in 2-3 Jahren kaum noch Monitore ohne finden wird. Wie ergonimisch das ist, ob das der jeweilige Käufer überhaupt nutzt oder sich Besitzer alter Monitore einen neuen holen, ist eine andere Frage.
 
@Lastwebpage: touchmonitor ist so das sinnloseste was man sich anschaffen kann.
 
@Mezo: Sinnlos ist nicht unbedingt die Frage, irgendwann in nächster Zeit wird es keine TFTs ohne Touch mehr geben, denke ich. Ob der Nutzer das nun will und benutzt, oder nicht.
Wenn die Teile dann irgendwann Standard sind, könnte ich mir vorstellen, dass einige Anwendungsentwickler das auch ganz klasse finden, egal wie blödsinnig das auch sein mag.
 
@Mezo: vor allem is mein monitor schon ohne dass ich ihn befingere dreckig genug, da brauch ich ihn nicht noch mit meinen fingern zu verschmieren oder zerkratzen.
 
@Mezo: ach das ist glaube ich nur Gewöhnungssache. Mag anfangs ein wenig ungewohnt sein, aber persönlich kann ich mir das schon sehr gut vorstellen, dass es in 20 Jahren vielleicht gar keine Mäuse mehr gibt, sondern nur noch alles über Touch läuft oder eben spezielle Stifte.
 
Jetzt passt MS endlich sein OS für Pads an und alle jammern rum, statt sich zu freuen, das es erweitert wird. Ihr Rückschrittlichen ihr!
 
@bumabuma: Nicht jeder läuft blind mit der Masse. Es soll auch Leute geben, die eine eigene Meinung haben und mit einer Touch-Oberfläche am Desktop nichts anfangen können. Microsoft sollte lieber zusehen, dass Windows modularer wird, sodass man das System, wie zum Beispiel Linux, besser auf seine Bedürfnisse anpassen könnte. Ein anständiges Paketmanagement wäre auch angebracht. Beides würde Windows auf dem Desktop mehr bringen als eine Touch-Oberfläche!
 
@noneofthem: Daran wird doch schon ständig gearbeitet: Der Browser ist nun nicht mehr fest im Windows integriert. Die Ribbons, welche wir bisher aus den Office Paketen kannten und nun in Windows 8 auch im Explorer vorkommen werden, können individuell angepasst werden. Minianwendungen können genutzt werden, oder auch nicht... .
 
@MiezMau: Fakt ist aber das Browser engine immer noch in Windows vorhanden ist, außerdem ist der Browser nur in der EU
Version vo Windows (Windows 7 N) nicht festintigriert.
Ich kann noneofthem nur zustimmen ein Paketmanager für Windows wär schon cool.
 
@bumabuma: Zustimmung! Wenn MS Geld verschenken würde, dann würde hier sicher auch gemeckert werden.
 
Ja, für Leute, die einen Gibsarm haben. Der ist schon steif....
 
Wer hat schon Lust, sich immer zum Bildschirm zu strecken, wenn er Eingaben am PC machen will. Dafür sitzt man einfach zu weit vom Bildschirm entfernt, als dass sich Touch-Screens für normale PCs lohnen würden. Total anstrengend, wenn man immer den Arm ausstrecken muss. Außerdem versifft der Bildschirm.
 
@tim-lgb: Andererseits kann so ein Touch-Screen aber auch einige Fortschritte mit sich bringen: Hierbei denke ich zum Beispiel an den Bereich des Grafikers. Mit geeignetem Stift kann man mit so einem Touch-Screen bestimmt wunderbar arbeiten.
 
@MiezMau: das gab es bisher aber auch schon. Sowohl Monitore mit als auch ohne Stift, die touchfähig sind, sind ein alter Hut. Es hat sie sich aber bisher auch schon kaum jemand zugelegt.
Oftmals wird aber heute der Kunde einfach nicht mehr gefragt. Und genau wie heute die Notebooks für Heimanwender fast ausschließlich unsinnige Schminkspiegeldisplays haben, werden nächstes Jahr halt alle möglichen Touch-Monitore in den Läden stehen. Nach Sinn fragt da keiner mehr, Hauptsache man hat wieder einen Grund, den Leuten neue Hardware anzuschnacken.
 
@der_ingo: Und warum hat die sich bisher niemand zugelegt? Entweder weil der Preis zu hoch war, oder die Monitore sonstige Nachteile hatten. Der Artikel sagt ja nur, dass die Nachfrage des Kunden steigen wird. So verkehrt wird das wohl nicht sein, denn wenn Windows 8 ein Erfolg wird, dann wollen viele Menschen auch die Features nutzen. Du gehst hier eben nur persönlich von deiner Meinung aus. Tatsächlich habe ich auch schon viele Rezensionen von Leuten gelesen, die dein besagtes Schminkspiegeldisplay sogar viel lieber mögen, als nicht verspiegelte Displays, da ein solches bessere Kontraste aufweist.
 
@MiezMau: natürlich haben die Dinger knackigere Farben, wenn man sie in einem relartiv dunklen Raum nebeneinander stellt. Trotzdem sind sie nicht nutzbar, sobald das Licht von der falschen Stelle kommt. Eine Deckenlampe und die Sache wird schwierig. Fenster in der falschen Richtung? Auch schlecht. Dunkler Hintergrund? Sieht man sich selber. Mittlerweile wird das Spiegeldisplay zum Glück selbst bei den Enduser-Magazinen wie Computer Bild als Negativ bewertet. Scheint also nicht nur meine Meinung zu sein.
 
Als wenn man am Desktop Touch benutzen wird. Das ist doch klar, dass damit Pads gemeint sind.
 
@bumabuma: ne. Die meinen tatsächlich Desktop-Monitore. pads haben sowieso schon touch. Aber ich stimme Dir zu ... an einem Desktopmonitor ist Touch vollkommen alberner Unsinn. Wenn man den Monitor allerdings irgendwoe einbaut (Schrank, Kühlschrank, Verkaufsfläche im Laden, etc.), dann wird das wieder interessant.
 
mit Sicherheit...ich beuge mich dann einen halben Meter über Tastatur und Maus um die Eingabe direkt am Bildschirm zu vollziehen! Ohne Worte! Wird eher der große Reinfall!
 
Bei Tablets macht es mehr als Sinn gute Touchdisplay zu haben...am PC eher weniger denn, jeder will mit Tastatur und maus Arbeiten. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Wenn unsere Nachfahren längere Arme haben, ja dann vielleicht schon.
 
Ich hätte gern ein Tablet in der Göße einer Schreibtischunterlage wo automatisch der Kaffewärmer angeschalten wird wenn man seinen Kaffee drauf abstellt. Microsoft verkauft sowas ähnliches ja schon. Nur leider erkennt das nur Kreditkarten die dann leergesaugt werden.
 
Wer brauch sowas? keine Sau? Da bekommst doch armkrampf am PC Arbeitsplatz und wozu das dann alles?

Für Supermärkte die haben ja sowas, aber da gibts das ja schon.
Außerdem gibts dafür Ipad und co.
Pure zeitverschwendung, aber Microdoof eben.
 
Wie empfindlich werden die Dinger sein? Was passiert, wenn eine Fliege über den Bildschirm krabbelt? Oder just eine Hummel auf ein hochauflösenden Bildschirm landet, weil es der Ansicht wahr, da ist eine wunderbare Sonnenblume?
 
@oldbrandy: Die Zeiten, als Touchscreen druckempfindlich waren, sind längst vorbei. Das läuft heute alles mit geschlossenen Stromkreisen (Stichwort: Kapazitive Touchscreens). Und da die Fliege dann nur auf dem Bildschrim sitzt, aber kein Stromkreis geschlossen wird, wird auch nix passieren. Die Amsel, die auf dem Hochspannungsseil sitzt, wird ja auch nicht gebraten ... ;)
 
Ich verstehe nicht was Windows 8 daran ändern solte das Touchmonitore
an einem normalen Desktop nichts zu suchen haben? Kla auf Geräten ohne Tastatur und Maus funktioniert das Konzept nur mit Touchscreen super und auch auf Smartphones klapt es wenn es Tastatur und Touchscreen hat. Aber auf dem Desktop harmoniert der Touchsreen nicht mit Tastatur und Maus, bisher versuchen Interfaces die Touchscreen
unterstützen diese zu ersetzen. Doch eigentlich solte jede der Touchscreen doch Tastatur und Maus ergänzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles